Wirsing gelingsicher zubereiten, Rezept für Wirsinggemüse

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein Wirsing Rezept serviere ich Dir in diesem Beitrag.

Wirsinggemüse ist eine tolle Beilage zu Braten, Geflügel und Wild.

Er passt im Herbst und im Winter vorzüglich zu kräftigen Soßen, gelingt einfach und ist gesund! 

Wußtest Du? Der gekräuselte Kohl kann es in Bezug auf seinen Vitamin C Gehalt mit der Zitrone aufnehmen.

Daher essen viele Rohkost-Fans die zarten Blätter ohne Kochen und schneiden die Blätter fein als Einlage in herbstliche und winterliche Salate.

Wer seinen Darm schonen möchte, der kocht die Blätter lieber, so wird der Kohl bekömmlicher.

Der Wirsingkohl hat regional viele Namen: Welschkohl, Welschkraut, Savoyenkohl, Savoyer Kohl, und Schavur sind bekannte Bezeichnungen.

Im Schweizerdeutsch heißt er Wirz oder Köhli und in Österreich einfach nur Kohl.

Bitte weiterlesen! Lass Dir mehrere Varianten der Zubereitung zeigen, die Dich in allen Situationen bestehen lassen. 

Wünsche Dir gutes Gelingen!

1. Rezept Wirsing

Hier nun die Schritt für Schritt Anleitung mit vielen Fotos zum Rahmwirsing.

Die Ableitungen gelingen Dir sicher anhand der Tabelle und Tipps! 

Über die Kommentarfunktion kannst Du mir direkt eine Kochfrage schicken!

Wirsing – Wirsinggemüse

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 4
Kalorien 290
Vorbereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 18 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.

Einfache Anleitung für Wirsing in Varianten zubereiten. Tipps aus der Sterne-Küche nach der Rezeptur!

Jetzt bewerten!

4.69 Von 14652 Bewertungen

Wirsing Rezept Bild für Wirsinggemüse
Wirsing gelingsicher Zubereiten, Rezept Bild Wirsinggemüse.

Zutaten

1 Kopf Wirsing (Ich kaufe Bio-Qualität)
3 Stück Schalotten (oder gelbe Zwiebeln)
100 g Speckwürfel (optionale Zutat)
30 g Butter (Ich verwende gerne Ghee)
1 TL Maisstärke (zur Bindung der Rahmsoße)
1 Becher Sahne (optional, Du kannst auch Sojasahne oder Kuhmilchsahne)
1 TL Gemüsebrühe (Ich verwende Bio-Gemüsebrühe)
1/4 TL Salz (Ich verwende Ursalz oder Himalaya-Salz)
6 Prisen Pfeffer schwarz, gemahlen
3 Prisen Cayennepfeffer
4 Prisen Muskatnuss

Anleitung

Wirsingkopf
Prächtig grüner Wirsingkopf – im Ganzen schon eine Augenweide!

Wirsingkopf vorbereiten

Wirsing auf einem Brett bereit stellen und die welken Außenblätter entfernen.

Kohlblätter abnehmen bis der gelbe Kopf etwa in Tennisballgröße vor Dir liegt.

Strunk ausschneiden und zerpflücken.

Die Blätter waschen und trocken legen.

Wirsingblätter und Kochtopf
Die Wirsingblätter ohne Strünke beim Einlegen in kochendes Salzwasser.

Wirsingblätter ausschneiden

Die Blätter einzeln zur Hand nehmen und die kräftigen Strünke in V-Form ausschneiden.

Eine großen Topf mit Wasser aufkochen und mit reichlich Salz würzen.

Das Wasser darf wie Meerwasser schmecken.

Wirsing kochen
Wirsingblätter im kochenden Salzwasser.

Wirsingblätter blanchieren

Die vorbereiteten Kohlblätter in das stark kochende Wasser legen und etwa 6 Minuten kochend garen.

Die Blätter sind fertig, wenn sich die leicht einreißen lassen.

Wirsingblätter abschütten
Die Wirsingblätter nach ca. 6 Minuten abschütten.

Wirsingblätter abschütten

Wirsingblätter in ein Sieb abschütten.

Gekochter Wirsing und Eiswasser zum Abkühlen
Gekochter Wirsing und Eiswasser zum Abkühlen. Richtiges Blanchieren bringt wunderbar grünes Gemüse auf den Teller.

Eiswasser vorbereiten

Wie Wirsingblätter unter fließendem Wasser abkühlen oder ein Eiswasser vorbereiten.

gekochte Wirsingblätter
Die gekochten Wirsingblätter im Eiswasser abkühlen lassen.

Wirsingblätter abkühlen

Gekochte Kohlblätter in das Eiswasser legen und schockkühlen.

Das Abkühlen bitte durch umrühren der Blätter im Eiswasser unterstützen.

So bleibt die grüne Farbe bestens erhalten.

Gekochte Wirsingblätter im Sieb
Die Wirsingblätter in einem Sieb abtropfen lassen.

Wirsingblätter trocknen

Die Blätter auf einem Sieb abtropfen lassen und gut ausdrücken.

gekochten Wirsing schneiden
Den gekochten Wirsing in dünne Streifen schneiden.

Wirsingblätter schneiden

Die Wirsingblätter übereinander legen und mit einem Messer in feine Streifen schneiden.

Zwiebel in feine Würfel schneiden.
Zwiebelhälften in Würfel schneiden.

Zwiebel vorbereiten

Die Zwiebel oder Schalotten halbieren.

Halbierte Zwiebeln lassen sich leichter schälen!

Die geschälte und halbierte Zwiebel oder Schalotte in feinste Würfel schneiden.

Gemüse anschwitzen.
Zwiebel und Knoblauch glasig anschwitzen.

Zwiebel anschwitzen

Zwiebelwürfel in etwas Butter anschwitzen oder…

Speck und Zwiebeln Pfanne
Speck- und Zwiebelwürfel in der Pfanne beim Anschwitzen.

Optional Speckwürfel

Optional zuerst Speckwürfel knusprig anschwitzen und die Zwiebeln dazu geben.

Speisestärke anrühren.
Anrühren von Speisestärke zum Binden.

Speisestärke vorbereiten

Die kalte Sahne mit der Speisestärke verrühren.

Sahnesoße für Wirsing
Sahne, Speck und Zwiebeln in einem Topf.

Sahnesoße vollenden

Die vorbereitete Sahne zu den Zwiebelwürfel oder den Speck-Zwiebelwürfel geben und aufkochen.

Mit Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer abschmecken.

Wirsing Rezept Bild für Wirsinggemüse
Wirsing gelingsicher Zubereiten, Rezept Bild Wirsinggemüse.

Wirsinggemüse fertigstellen

Die fein geschnittenen Wirsingstreifen nochmals sanft ausdrücken und in der Sahne zum Wirsinggemüse vollenden.

Gemüse nochmals aufkochen und abschmecken.

Rasch anrichten und als Beilage genießen.

Guten Appetit!

Video

Die Low Carb Variante bereitest Du ohne Maisstärke zu. Die Sahne vor dem Würzen auf die Hälfte einkochen.

Die Zubereitungen aus der Tabelle ergeben sich relativ einfach, bei Fragen bitte über die Kommentarfunktion melden.

In der Sternegastronomie kommen ausschließlich die hellgrünen Blätter in das Beilagengemüse. Dunkelgrüne Blätter und gelbe Blätter landen im Personaleintopf.

Land & Region

2. Kalorien und Nährwerte

3. Wirsing frisch zubereiten, die Kochprofi Tipps…

Damit Dir die Zubereitung einfach gelingt, folgt hier als Erstes eine kleine Übersicht.

Erste Info:

Nur fachgerechtes Blanchieren der Kohlblätter, mit anschließendem Abkühlen im Eiswasser, erhält die grüne Farbe.

Das bringt Deine Kochkenntnisse schon mal richtig nach vorne!

Schritt für Schritt:

Zum Verfeinern und Abschmecken haben sich Salz, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer bewährt.

Wie lange muss Wirsing kochen? Die Kochzeit liegt bei etwa 5-6 Minuten.
Die Kohlblätter lassen sich nach dem Kochen leicht einreißen.

Koch Thomas Sixt über die Kochzeit vom Gemüse
Gekochter Wirsing und Eiswasser zum Abkühlen
Gekochter Wirsing und Eiswasser zum Abkühlen. Richtiges Blanchieren bringt wunderbar grünes Gemüse auf den Teller. © Thomas Sixt Food Fotograf

4. Wie kannst Du Wirsing würzen?

Damit Du gleich einige Varianten kennen lernst, findest Du hier gleich eine 🙂 Wirsingtabelle.

Die Blätter bitte vor der Zubereitung blanchieren!

ButterwirsingWirsingblätter, Butter, Salz, Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer
Ghee-WirsingWirsingblätter, Ghee,
Salz, Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer
RahmwirsingWirsingblätter, Sahne, Salz, Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer
Speck WirsingWirsingblätter, gebratene Speckwürfel, Fett vom Speck oder Butter, Salz, Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer
Speck RahmwirsingWirsingblätter, gebratene Zwiebelwürfel und Speckwürfel,
Sahne, Salz, Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer
Wirsing vegan/vegetarischWirsingblätter, Sojasahne, Salz, Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer

Die wichtigsten Gewürze und das Thema Butter schauen wir uns noch im Detail an:

Cayennepfeffer:

Cayennepfeffer ist bekannt für seine durchdringende Schärfe.

Diese intensive Würze macht ihn zu einer hervorragenden Wahl für Wirsinggemüse, da er dessen natürlichen, erdigen Geschmack hervorhebt und eine angenehme Wärme hinzufügt.

Als Koch empfehle ich dir, ganz wenig zu verwenden – eine Mini-Prise, um den Geschmack von Rahm und Gemüse maximal zu unterstützen.

Cayennepfeffer kann die Süße des Wirsings unterstreichen und verleiht dem Gemüse eine zusätzliche Geschmackstiefe, die besonders in der kälteren Jahreszeit geschätzt wird.

Mein erster Chefkoch, Alfons Schuhbeck, sagte immer: „Der weiße Pfeffer spricht den vorderen Teil der Zunge an, den Cayennepfeffer spürst du weiter hinten.

Muskatnuss und Gemüsegerichte:

Muskatnuss hat ein warmes, würziges Aroma mit süßlichen und holzigen Noten, das besonders gut zu cremigen und milch- bzw. butterbasierten Gerichten passt.

Als Koch erzähle ich immer gerne die Geschichte der Zubereitung meiner meiner ersten Sauce Béchamel. Dabei hat mir meine Großmutter erklärt, die klassische Sauce schmeckt nur richtig gut mit Muskatnuss.

Ihre subtile Süße und der reichhaltige Duft ergänzen die milde Bitterkeit von Gemüsesorten wie Spinat, Kartoffeln und natürlich Wirsing.

Eine Prise frisch geriebene Muskatnuss in einem Wirsinggemüse kann dessen Geschmack wunderbar abrunden und eine exotische Note verleihen, die das Gericht auf ein neues Level hebt.

Schwarzer Pfeffer:

Schwarzer Pfeffer, mit seinem kräftigen, leicht scharfen Aroma, ist ein Klassiker in der Küche.

Köche mahlen den Pfeffer in der Regel immer frisch.

Die scharfen und gleichzeitig fruchtigen Noten des schwarzen Pfeffers schneiden durch die Süße des Wirsings und verleihen ihm eine pikantere Note.

Leider sind die schwarzen Punkte im grünen Gemüsekohl erkennbar. Das kann die Optik stören.

Schwarzer Pfeffer ist ideal, um die natürlichen Aromen des Gemüses zu betonen und jedem Bissen eine spannende Geschmacksvielfalt zu verleihen.

Für mich ist es das Gewürz der Landfrauen, ehrlich und authentisch.

Weißer Pfeffer:

Weißer Pfeffer, der für sein feineres und leichteres Aroma geschätzt wird, ist eine ausgezeichnete Wahl für Gerichte wie Rahmkohl, bei denen man die schwarzen Punkte des schwarzen Pfeffers visuell vermeiden möchte.

Sein diskreter Geschmack harmoniert wunderbar mit der Milde von Sahnesaucen und wird von Feinschmeckern oft bevorzugt, da er den Geschmack des Hauptgerichts unterstützt, ohne zu kräftig zu wirken.

Die dezente Schärfe des weißen Pfeffers verstärkt die Cremigkeit des Kohls, ohne andere Aromen zu überdecken.

Spitzenkoch Roland Trettl hat sich über die Bevorzugung des weißen Pfeffers durch Tester diverser Restaurant-Guides zurecht negativ geäußert.

Da bin ich mir mit ihm einig: Weißer Pfeffer ist in Sterne-Restaurants schon immer erste Wahl gewesen und es wurde uns gebetsmühlenartig eingetrichtert, nur diesen Pfeffer zu verwenden.

Dabei haben beide Pfeffersorten ihre Daseinsberechtigung.

Butter, Nussbutter und Ghee:

Die blanchierten Kohlbätter kannst Du in Streifen oder in ansprechende Rauten geschnitten in Butter schwenken und sanft glasieren.

Dabei sparst Du dir die Zugabe von Sahne, der typische Geschmack kommt noch stärker zur Geltung.

Bei handelsüblicher Butter lohnt es sich mit Süßrahmbutter oder mit Sauerrahmbutter zu experimentieren.

Nussbutter ist gebräunte Butter, frz. Beurre Noisette, sie gehört zu meinem Lieblingsbutter-Sorten weil ich den nussigen Geschmack einfach liebe.

Ghee ist gekochte Butter und hat diesen Touch von gesund, schmeckt süßlicher, schmeichelt dem Gaumen und ist bei Kuhmilch-Unverträglichkeit eine gute Wahl.

Ich hoffe der Gewürz- und Butter-Exkurs hilft dir weiter, Deine Wahl zu treffen.

Anbei noch einige Bilder:

Butterschmalz / geklärte Butter – Nußbutter – Ghee
Butterschmalz / geklärte Butter – Nußbutter – Ghee

5. Wozu passt das Wirsinggemüse

Als Koch empfehle ich Dir den Rahmwirsing als typische Beilage der deutschen Küche.

Das Beilagen Gemüse schmeckt ausgezeichnet zum Fleischpflanzerl und zum Hackbraten.

Sogar mit Fisch entsteht ein harmonisches Gericht:

Ich serviere gerne Lachs aus dem Ofen auf dem Rahmkohl mit ansprechend tournierten Kartoffeln.

Zum Erntedankfest, in den USA Thanksgiving, reiche ich Rahmkohl zum Turkey oder Truthahn-Braten.

In der gehobenen Gastronomie und in der Sterne-Küche haben wir den Kohl mit Rahm nicht mit Sahnesaucen oder Rahmsaucen kombiniert.

Richtig lecker schmeckt das Gemüse zu stark eingekochten und kräftigen Saucen.

Damit schaffst Du mit der Kohl-Beilage eine harmonische Kombination, da die Sahnesauce vom Cremewirsing ausgezeichnet mit dunklen kraftvollen Saucen korrespondiert.

Gerichte mit Kalbfleisch und Rindfleisch:

Wild und Wildgeflügel Gerichte:

Gans und Weihnachtsgans:

Hähnchen und Putenbraten:

Ente und Entenbraten:

6. Weitere Beilagen Ideen mit Gemüse

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.69 Von 14652 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Vielen Dank für deine tolle Rezept. Es hat sehr lecker geschmeckt und mein Mann war begeistert!

    Antworten

    • Danke für diese schöne Bestätigung! Meldet Euch gerne wieder 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas!

    Ich bin 83 Jahre jung.

    Lebenslang habe ich Wirsching nur gequirlt gegessen!

    Heute das erste Mal richtig gut! Wunderbar!

    Und man sieht: Man lernt nie aus!

    Danke …

    Antworten

    • Hallo Karl Heinz,

      das ist ja mal eine gute Nachricht!

      Bleib dran und melde dich gerne wieder 🙂

      Freue mich auf Austausch …

      Liebe Grüße und ein frohes Osterfest

      Thomas

      Antworten

  • Hervorragendes Rezept !

    Wir hatten Kartoffelpüree und Spätzle dazu.

    Klasse 🙂

    Antworten

    • Hallo Michael,

      Vielen Dank für Deine Bestätigung!

      Lieben Dank und weiterhin gutes Gelingen 🙂

      Thomas

      Antworten

  • Hey Thomas,

    Habe Dein Rezept heute Vormittag gefunden und hatte alle Zutaten im Haus.

    Der Wirsingkohl mit Speck und Sahne, gekocht wie hier gezeigt, schmeckt ausgezeichnet und erzeugt Gaumenfreude 🙂

    Danke!

    Antworten

    • Hallo Eszebeth!

      Das klingt nach einem erfolgreichen Mittagstisch 🙂

      Vielen dank für Dein schönes Feedback!

      Wünsche Dir eine gute Zeit und würde mich freuen, wenn Du wieder vorbei schaust.

      Gerne beantworte ich Kochfragen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Dein Wirsinggemüse hat ausgezeichnet geschmeckt.

    Meine Kochfrage:
    Kann ich Rosenkohl auch mit Sahne und Speck zubereiten?

    Liebe Grüße Lydia

    Antworten

    • Hallo Lydia,

      Danke für Deine Nachricht, das freut mich!

      Gleich zu Deiner Kochfrage Rosenkohl mit Speck und Sahne zubereiten:

      Du kannst den Kohlköpfchen geputzt oder halbiert oder in feine Blättchen geteilt mit Sahne und Speck verfeinern.

      Rosenkohl vorher in Salzwasser bissfest kochen.

      Habe zwei schöne Rosenkohl Gemüse für Dich:

      Rosenkohl braten

      und

      Rosenkohl Gemüse in Varianten

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Umwerfend lecker! Danke 🙂

    Antworten

    • Freut mich! Danke Dir für Deine positive Nachricht 🙂

      Antworten

  • Hallo,

    ich bin Hobykoch und probiere immer gerne was aus.

    Hab schon öfter Wirsing gemacht, aber so noch nie.

    Ich sag nur: Umwerfend.

    Ich braucht keine Beilagen.

    Er hat mir ohne alles geschmeckt.

    Super!

    Und die Ausführungen Hier auf der Seite, kostenlos im Netz, wirklich Meisterlich.

    Ich glaube das kann jeder ausprobieren.

    Danke Herbert *****

    Antworten

    • Hallo Herbert,

      Schicke Dir ein Mega-Danke zurück, weil mich Deine Nachricht super freut.

      Wenn das Essen schmeckt ist alles gut, danke für die Motivation!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Habs heute nachgekocht – was soll ich sagen: Alles aufgegessen! Und das spricht für sich! Würde gerne 5 * vergeben, leider war es aber nicht möglich. Viele Grüsse Margit

    Antworten

    • Hallo Margit.

      Danke für Deine Rückmeldung! Hauptsache es schmeckt Dir!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Ganz, ganz lecker dieses Gemüse. Hat uns sehr, sehr gut geschmeckt!

    Antworten

    • Hallo Tony,

      das freut mich natürlich, weil ich den Wirsing auch sehr gerne mag.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Einfach und köstlich ich bestätigen, lieber Thomas. Eine kleine Anmerkung zur Kochzeit hätte ich schon, 5 Minuten sind fast schon zuviel, ich mag ein wenig mehr Biss.
    Ich habe zu den Zwiebeln und dem Speck noch fein geschnittenen Lauch hinzugefügt. C’ est ca!
    Deine Rezepte gefallen mir . Ich koche gern ayurvedisch, ein Linsenrezept wünsche ich mir.
    Dankesgrüße , Anita

    Antworten

    • Hallo Anita,

      Danke für Deine Rückmeldung, freut mich sehr!

      –> Das hellgrüne und weiße vom Lauch nehme ich auch gerne dazu.
      –> Die Zeitangabe beim Blanchieren ist ein Richtwert 🙂

      Bin Happy, wenn Du das gut umsetzen konntest. Mit einer Übersicht zum Linseneintopf kann ich Dir weiterhelfen.
      Ayurveda könnten wir vertiefen… Melde Dich gerne wieder und lass hören, was Deine Lieblingsgerichte sind.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas Sixt,
    wir werden das Wirsing-Rezept nachkochen.
    Beim Lesen ist uns einen Schreibfehler aufgefallen.

    Siehe hierzu das hier: Sepck- und Zwiebelwürfel in der Pfanne beim Anschwitzen.

    MfG
    A. Verdonck

    Antworten

    • Hallo Verdonck,

      vielen Dank für die Rückmeldung, der kleine Rechtschreibfehler ist schon behoben. Wünsche gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Sehr feines Rezept, habe das Gemüse gestern nach Deiner Anleitung blanchiert und dann mit Sojasahne verfeinert. Lecker!

    Antworten

    • Hallo Christa, Danke für Deine nette Rückmeldung. Freut mich wenn es Dir gelingt und schmeckt! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,
    Dein Rezept hat mir sehr gut gefallen und doch sind in einer Diskussion mit einer Kochfreundin einige Fragen aufgetaucht die ich Dir gerne schicken möchte:

    1. Ist Wirsing dämpfen besser als Wirsing blanchieren?
    2. Welchen Geschmacksunterschied siehst Du zwischen dämpfen und blanchieren?
    3. Welche Zubereitungsmethode erhält die grüne Farbe vom Wirsing am besten?

    Für die Beantwortung wäre ich Dir sehr dankbar. Wir haben eine Wette laufen und sind auf Deine Antworten gespannt.

    Liebe Grüße Brigitte

    Antworten

    • Guten Tag Brigi,

      Lieben Dank für Deine Nachricht und die Kochfragen, das hilft uns sicher allen weiter!

      1. Ist Wirsing dämpfen besser als Wirsing blanchieren?

      Blanchierter Wirsing ist definitiv bekömmlicher, da die Reizstoffe vom Kohl im kochenden Wasser weniger werden.
      Das ist gerade bei unruhigem Magen bzw. Darm eine sehr gute Idee. Daher lieber in Salzwasser kochen, danach ins Eis.
      So ähnlich verhält es sich auch beim Blumenkohl kochen. Kochen ist besser als Dämpfen oder Backofen –> bei Bauch 🙂 sensibel.

      2. Welchen Geschmacksunterschied siehst Du zwischen dämpfen und blanchieren?

      Der gedämpfte Wirsing schmeckt stärker nach Kohl, der gekochte bzw. blanchierte schmeckt weicher und angenehmer.

      3. Welche Zubereitungsmethode erhält die grüne Farbe vom Wirsing am besten?

      Blanchieren halte ich zum Erhalt der Farbe für die beste Variante. Bedingung sind Eiswürfel nach dem Kochen, damit die Blätter ganz schnell abkühlen.
      Das gilt generell auch für Blattspinat und Rosenkohl.

      Wünsche gutes Gelingen und freue mich wieder von Dir zu hören! LG Thomas Sixt

      Antworten

      • Guten Tag Thomas,

        vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung. Jedenfalls lag ich mit meinen Ideen nicht weit daneben. Trotzdem ist das Thema “Kohl bekömmlich” sehr interessant und wir lassen das in unsere zukünftige “Kocherei” einfließen. LG Bigi

        Antworten

        • Hallo Brigi,

          habe ich gerne gemacht, Danke Dir für die Kochfragen! Liebe Grüße Thomas

          Antworten

  • Hi Thomas, mir ist das Gemüse zum ersten mal „grün“ gelungen. Hat köstlich geschmeckt und kommt wieder auf den Tisch. Danke für die klare Anleitung und die vielen Tipps der Kochprofis, die du ganz lecker für uns aufbereitest! Liebe Grüße Kurt

    Antworten

    • Hallo Kurt, hab mich gerade sehr über Deine Nachricht gefreut. Gemüse grün schmeckt ja auch besser. Hoffe wir sehen uns wieder hier im Kochblog! Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen. LG Thomas

      Antworten

  • Guten Tag Thomas,
    das ist eine super übersichtliche Anleitung und ich freue mich dich in den weiten des Internets gefunden zu haben. Wirsing gestern nach Deinem Rezept nachgekocht, einfach köstlich! Vielen Dank für Idee und Fotoanleitung. So macht kochen Spaß!

    Antworten

    • Hallo Christa, freue mich gerade sehr über Deine Nachricht! Dankeschön. Da Dir der Kohl schmeckt… schau doch mal bei Kohlrabigemüse mit Kohlrabi Chips und Rotkohlsalat in Varianten vorbei. Wünsche Dir gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas, habe Deinen Wirsing am Wochenende ausprobiert. Köstlich und Sterne Faktor! Vielen Dank für die wunderbare und übersichtliche Chefkoch Anleitung. Gruß Maria

    Antworten

    • Hallo Maria, so ein Feedback freut den Koch besonders! Danke! Ganz liebe Grüße Thomas Sixt

      Antworten

  • Ein sehr köstliches Rezept! Ich brauche dazu weder Speckwürfel noch Brühe.

    Antworten

    • Hallo Astrid, Danke für Deinen Kommentar, Abschmecken wie es schmeckt! Weiterhin gutes Gelingen Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas, Danke für die ausführliche und bebilderte Anleitung. Hatte mich schon lange gefragt, warum unser Wirsing immer braun wird. Hier steht die Lösung 🙂 hat uns ausgezeichnet geschmeckt, perfekt! Liebe Grüße Heinz

    Antworten

    • Hallo Heinz, Du kannst das fachgerechte Blanchieren: Gemüse in kochendem Salzwasser bissfest garen und dann in Eiswasser abschrecken für jedes Gemüse anwenden. Die Farbe bleibt so bestens erhalten! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Wann kommt beim Wirsingrezept der Teelöffel Gemüsebrühe dazu? Er steht nur bei den Zutaten

    Mit freundlichen Grüßen
    Nicole Krauss

    Antworten

    • Hallo Frau Krauss, ich habe die fehlende Gemüsebrühe im Anleitungstext ergänzt. Danke für den Hinweis und weiterhin gutes Gelingen!

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.