Melde dich beim Rezepte-Letter an.

Melde dich beim Rezepte-Letter an
Melde dich beim Rezepte-Letter an
Melde dich beim Rezepte-Letter an

Kirschkuchen Rezept

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Hier zeige ich dir mein Kirschkuchen Rezept.

Diesen gelingsicheren Kuchen backe ich bevorzugt in kleinen Förmchen.

Bei mir bekommt jeder Gast seinen eigenen Kuchen auf den Tisch! Das macht Freude, bitte unbedingt ausprobieren…

Die Tarte kannst Du wunderbar als Nachtisch oder zum Kaffee am Nachmittag servieren.

Schmeckt zu jedem Anlass einfach umwerfend, versprochen!

Für ein geniales Backerlebnis findest Du viele Schritt für Schritt Fotos als begleitende Anleitung.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

1. Rezept Kirschkuchen

Für die Backstube folgt hier das Foto-Backrezept.

Für Fragen erreichst Du mich über die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

Beachte bitte die Tipps nach der Rezeptur 🙂

Kirschkuchen

Gebacken, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 4
Kalorien 935
Vorbereitungszeit 170 Min.
Arbeitszeit 60 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.

Einfach Anleitung für Kirschkuchen backen.

Jetzt bewerten!

4.98 Von 1937 Bewertungen

Kirschkuchen Rezept Bild
Kirschkuchen Rezept Bild © Thomas Sixt

Zutaten

Mürbeteig

125 g Mehl (fein sieben)
2 EL Puderzucker (fein sieben)
1 Prise Salz (ich verwende Ursalz oder Himalaya Salz)
75 g Butter (zimmerwarm)
1 Stück Eigelb
1 TL Vanillearoma
1-2 TL Zitronenabrieb (einer Bio-Zitrone)
200 g getrocknete Erbsen oder getrocknete Bohnen (zum Beschweren des Mürbeteigs beim Backen)

Kuchen-Füllung

3 Stück Eier
2 Stück Eigelb
160 g feinen braunen Zucker
100 ml Sahne
30 ml Zitronensaft
1 TL Zitronenabrieb (einer Bio-Zitrone)
125 g Quark
125 g Frischkäse
1 TL Vanillearoma (Alternativ verwende ich gerne das Mark einer Vanilleschote.)
1 Prise Muskatblüte

Kirschen

250 g Kirschen

Dekoration

etwas Minze
etwas Puderzucker

Anleitung

Mürbeteig

mehl sieben
Mehl auf Sieb. Gesiebtes Mehl lässt die Zubereitung besser gelingen!

Mürbeteig Zutaten vorbereiten

Das Mehl und den Puderzucker frisch in eine Schüssel sieben.

Ich habe ein glutenfreies Mehl verwendet.

In der Mitte eine Mulde formen.

teig zutaten in einer rührschüssel
teig zutaten in schüssel

Teig zubereiten

Das Eigelb in die Mulde geben, die warme Butter dazu geben, eine Prise Salz, Vanillearoma und Zitronenabrieb ergänzen.

Die Zutaten mit den Händen vermengen.

Dabei in der Mulde beginnen und nach und nach nach außen durcharbeiten.

teigkugel
Teig verarbeitet und zu einer Kugel geformt.

Teigruhe

Den Teig gut kneten und eine Kugel formen.

Mürbeteigkugel in Frischhaltefolie wickeln und mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

förmchen buttern
Die Porzellan-Formen mit Butter bestreichen.

Formen vorbereiten

Den Backofen Stufe Heißluft bei 200° C vorheizen.

Mehrere kleine Förmchen oder eine große Kuchenbackform mit weicher Butter einstreichen.

teig ausrollen
Teig ausrollen zweischen frischhaltefolie

Teig ausrollen

Den Mürbeteig zwischen zwei Schichten Frischhaltefolie oder Backpapier auf ca. 3 mm Stärke ausrollen.

teig ausstechen
Tarte-Teig für die Formen ausstechen.

Teig ausstechen

Den Teig in die Form bringen:

Zum Beispiel rund ausstechen, dann einlegen und die Seiten ergänzen.

teig mit Erbsen blind backen
Tartes backen, durch auflegen von Erbsen bleibt der Teig in Form.

Teig blind backen

Die Teig-Reste am Rand entfernen.

Den Teig mit Backpapier belegen und mit trockenen Erbsen oder Bohnen beschweren und 10-12 Minuten backen.

gebacken Tartes mit Erbsen
Tartes mit Erbsen blind gebacken.

Teig auskühlen

Die gebackenen Mürbeteig Kuchenböden in der Form auskühlen lassen.

Sobald möglich die Erbsen entfernen.

Füllung

Zitronenfüllung für die Tartes
Tarte Füllung vorbereiten.

Kuchenfüllung vorbereiten

Die Backofentemperatur auf 150° C reduzieren.

Die Füllung braucht zum Backen weniger Hitze und der bereits gebackene Teig verträgt die hohe Hitze nicht!

Eier, Eigelb und Zucker, Sahne, Zitronensaft und Zitronenabrieb in eine Schüssel geben und verrühren.

kuchenteig mit Quark
Kuchenteig mit Topfen für die Füllung der Tarte.

Kuchenfüllung verrühren

Quark und Frischkäse auf einem Sieb abtropfen lassen, dann zur Masse geben und mit Muskatblüte und Vanillearoma würzen.

Die Masse mit dem Schneebesen glatt rühren.

Füllung für Kuchen eingießen
Die Füllung für den Kuchen in die gebackenen Mürbteigformen einlaufen lassen.

Kuchenfüllung einfüllen

Die Füllmasse in die Mürbteig-Formen eingießen.

Ich habe etwa bis 5 mm unter dem Teigrand aufgefüllt.

Kirschen vorbereiten

Kirschen entsteint frisch
Frische, entsteinte Kirschen

Kirschen vorbereiten

Die Kirschen waschen und entsteinen.

Kirschen entsteinen
Das Entkernen der Kirschen mit einem Kirschentsteiner

Kirschen entsteinen

Verwende zum entsteinen der Kirschen einen Kirschentsteiner.

Halbierte Kirschen beim einfüllen
Halbierte Kirschen in die Kuchenfüllung legen.

Kirschen halbieren

Die Kirschen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in die Kuchenmasse legen.

Vorbereiteter Kirschkuchen vor dem Backen.
Kirschkuchen vor dem Backen.

Kirschen einlegen

Kirschkuchen fertig belegt in den Backofen stellen.

Kirschkuchen
Kirschkuchen im sommerlichen Umfeld. Serviere die Tarte auf einem Tablett mit Rosenblüten und Blätter. Das vergessen Deine Gäste nie!

Kirschkuchen backen

Kuchen ca. 40-50 Minuten backen bis die Füllung gestockt ist.

Aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.

Kirschkuchen mit Puderzucker bestreuen.
Kirschkuchen mit Puderzucker bestreuen.

Kirschkuchen dekorieren

Nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen.

Jetzt schön arrangieren und servieren.

Gericht

Land & Region

2. Kirschkuchen Kalorien

Die berechneten Kirschkuchen Nährwerte sind in der nachfolgenden Tabelle aufgelistet:

3. Tipps für Kirschkuchen mit Mürbeteig zubereiten

Wir beginnen mit dem Mürbeteig.

Der Kuchenboden darf ein tolles Aroma bekommen!

Daher gebe ich zum klassischen Rezept mit Mehl, Ei, Zucker noch Vanillearoma, Zitronenabrieb und eine Prise Salz.

Das Vanillearoma kannst Du gerne durch eine Vanilleschote ersetzen.

Schneide die platt gedrückte Vanilleschote dafür einmal der Länge nach auf und schabe das Mark aus der Schote.

Das Mark in den Kuchenteig geben, die Schote in Zucker einlegen.

Nach einigen Tagen ergibt das selbst gemachten Vanillezucker!

Mürbeteig zur Kugel geformt
Der verknetete Mürbeteig braucht ein bisserl Pause im Kühlschrank. Dafür den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln.

Kuchenboden blind backen

Schon mal von “Blind backen” gehört? Dafür verbindest Du dir beim Backen nicht die Augen 🙂

Du benötigst zum Backen der Tarteböden.

Neben den bereits erwähnten Zutaten getrocknete Hülsenfrüchte, das sind leicht erhältliche, getrocknete Erbsen oder Bohnen.

Der rohe Teig im Förmchen bekommt zum Backen die Erbsen aufgelegt. Das ist nicht Prinz auf der Erbse sondern Kuchen und Erbse…

So geht der Kuchenteig beim anschließenden Backen nicht zu stark auf.

Das nennt man blind backen.

gebacken Tartes mit Erbsen
Tartes mit Erbsen blind gebacken. Du brauchst getrocknete Erbsen oder Bohnen dafür! Tiefkühlerbsen lassen dich eine Erbsentarte erleben!

Wenn Du bis hier gelesen hast und Dir jetzt denkst… Hey Thomas, super Rezept, klingt alles super, mache ich aber trotzdem nicht, weil es mir zuviel Aufwand ist…

Dann habe ich für Dich zum warm Laufen ein einfaches und schnelles Kirschtarte Rezept mit Blätterteig.

Vorbereitungszeit weniger als 30 Minuten!

Kirschkuchen Rezept Bild
Kirschkuchen mit Blätterteig und Marzipan, der schnelle Kuchen ist eine Tarte und gelingt kinderleicht in Top-Qualität! © Thomas Sixt Foodfotograf

Alternativ einen einfachen Kirschauflauf aus der französischen Küche auch bekannt als Clafoutis aux Cerises.

Vorbereitungszeit weniger als 15 Minuten!

Guckst DU bitte…

Kirschauflauf fertig gebacken mit Puderzucker
Dieser französischen Versuchung mit frischen Kirschen kann keiner widerstehen! Kirschauflauf Rezept © Foodfotograf Thomas Sixt

4. Tipps für die Kirschkuchen Füllung

Die Kuchenförmchen sind mit dem Mürbeteig gebacken, jetzt wollen wir uns um die Füllung kümmern…

Die Füllung hat Ähnlichkeit mit Käsekuchen-Füllung:

Neben Quark gebe ich Frischkäse dazu.

Die Kombi bereitet den Kirschen ein zartes Nest.

Darum geht es: Kuchenfüllung und Boden ergeben ein harmonisches Ganzes.

Damit wir den Überblick nicht verlieren jetzt noch die Übersicht zu den Kuchen-Bestandteilen…

Mürbeteig in den kleinen Formen mit Erbsen blind gebacken

Füllcreme mit Quark und Frischkäse

Frische Kirschen oder Kirschen aus dem Glas

Wie Du eingekochte Kirschen aus dem Glas für den Kirschenkuchen verwendest:

Die Kirschen sind schon gekocht und damit sehr weich. Daher backe ich die Kirschen aus dem Glas  nicht mit.

Hier mein Tipp:

Die Kirschen auf ein Sieb passieren und den Saft in einen Topf auffangen.

Den Kirschsaft ganz stark einkochen, lauwarm abkühlen lassen, dann die Kirschen darin marinieren.

Geheimtipp:

Gib ganz, ganz wenig Balsamico zu den Kirschen… lege die soweit vorbereiteten Kirschen mit eingekochter Kirschen-Glace auf die Kuchenfüllung…. WOW bitte ausprobieren, schmeckt fantastisch!

kuchenteig mit Quark
Kuchenfüllung mit Quark und Frischkäse, neben Vanille ist Muskatblüte ein wichtiger Bestandteil.

Schattenmorellen sind Sauerkirschen, die schmecken auf dem Kuchen lecker!

Zutaten Tipp von Koch Thomas Sixt

Wie du frische Kirschen verwendest…

Die frischen Kirschen einfach waschen, entkernen und dann halbieren.

Die halbierten Kirschen in die Kuchenfüllung legen.

Alternativ die Kirschen mit Zucker und Rum und etwas Wasser kurz kochen.

Die Kirschen dann entnehmen und den Saft einkochen.  

Die Kirschen kurz vor dem Anrichten im reduzierten Kirschsaft (Kirschen-Glace) marinieren und auf den gebackenen Kuchen legen.

Kirschen entsteint frisch
Frische, entsteinte Kirschen

5. Weitere Ideen für Deine Backstube

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.98 Von 1937 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Absolut genial Danke sehr fein!

    Antworten

    • Danke Katha!

      Antworten

  • Hi, habe dein Rezept heute mit Kirschen aus dem Glas zubereitet. Die kleinen Kuchen sind köstlich geworden, vielen Dank für die Ideen. LG Brigitte

    Antworten

    • Hallo Brigitte, das freut mich sehr. Ganz liebe Grüe Thomas Sixt

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.