Kirschtarte gelingsicher backen

Kirschtarte Rezept Bild
Kirschtarte Rezept Bild © Thomas Sixt Foodfotograf

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Ein schnelles Kirschtarte Rezept zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Wir alle lieben Kirschen und frisch sind die vollreifen Früchte am Besten.

Das nachfolgende Rezept finde ich persönlich genial.

Du kannst den Kirschkuchen mit frischen Kirschen oder mit eingelegten Kirschen zubereiten.  

Anstelle von geschlagener Sahne bereite ich zu meinen Kuchen gerne ein cremiges Topping zu.

Da ich Frischkäse verwende wird es besonders cremig und das passt zum warmen Kuchen ausgezeichnet. 

Ich wünsche Dir gutes Gelingen, der Kuchen mit Kirschen ist in etwa 30 Minuten, ohne Backzeit, zubereitet.

Lass es Dir schmecken und feiere die Kirschen-Zeit. 

1. Rezept Kirschtarte

Nachfolgend die Schritt für Schritt Anleitung mit den genauen Mengenangaben.

Fragen zum Rezept kannst Du mir über die Kommentarfunktion zukommen lassen…

Kirschtarte

Gebacken, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 8
Kalorien 442
Vorbereitungszeit 15 Min.

Einfache Anleitung für Tarte mit Kirschen backen.

Jetzt bewerten!

4.99 Von 491 Bewertungen

Kirschtarte Rezept Bild
Kirschtarte Rezept Bild © Thomas Sixt Foodfotograf

Arbeitszeit

15 Min.

Zutaten

Topping – Anstelle von Sahne

100 g flüssige, weiße Konfitüre
150 g Puderzucker/Staubzucker
2 TL Zitronensaft
3 Päckchen Vanillezucker
250 g Frischkäse

Kirschkuchen

1 Packung Blätterteig
100 g Marziparohmasse
150 g Kirschen
2 TL brauner Zucker
1 EL Aprikosen Konfitüre
1 EL Rum
etwas Puderzucker

Anleitungen

Topping beim verrühren.
Topping für den Kirschkuchen zubereiten Step Foto.

Topping vorbereiten

Für das Topping die weiße Kuvertüre klein schneiden und in einem Topf bei niedriger Temperatur sanft schmelzen.

Die Schokolade sollte maximal lippenwarm werden, nicht heiß!

Die restlichen Zutaten mit dem Rührgerät flink verrühren.

Schokolade zur Schokoladencreme geben und Verrühren.
Schokolade zum Topping geben.

Topping zubereiten

Die geschmolzene, weiße Schokolade zum Topping geben und rasch verrühren.

Topping in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in den Kühlschrank legen.

Blätterteig für Kirschkuchen ausstechen.
Blätterteig für den Kirschkuchen ausstechen. Verwende einen runden Ausstecher.

Blätterteig vorbereiten

Den Backofen bei Stufe Heißluft 220°C vorheizen.

Ein oder mehrere Backbleche mit Backpapier belegen.

Den Blätterteig ausrollen und mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen.

Blätterteig für Kirschkuchen vorbereiten.
Blätterteig auf das Backblech legen und mit der Gabel einstechen.

Blätterteig einstechen

Den Blätterteig vollflächig mit einer Gabel einstechen, damit der Teig nicht zu stark aufgeht.

Die Ränder aussparen.

Marzipan auf Blätterteig legen damit die Kirschen eine tolle und leckere Unterlage bekommen.
Marzipan auf den Blätterteig legen.

Marzipanbelag

Das Marzipan kurz mit wenig Puderzucker verkneten.

Kugeln formen und dünn ausrollen.

Das Marzipan auf mittig auf den Blätterteig legen, die Ränder sollen frei bleiben.

Kirschkuchen mit Kirschen belegen.
Entsteinte Kirschen in hälften auf den Blätterteig und das Marzipan legen.

Kirschen auflegen

Die Kirschen flink waschen und mit einem Tuch trocknen.

Die Kirschen anschließend entsteinen und halbieren.

Die Kirschhälften auf den Vorbereiteten Blätterteig mit Marzipan legen.

Kirschkuchen backen.
Die Kirschen mit Rum-Aprikosen-Konfitüre vor dem Backen bestreichen und Kirschkuchen Backen.

Backen

Belegte, rohe Kirschkuchen mit Aprikosen-Rum-Konfitüre bestreichen und für ca. 12 Minuten backen.

Die Kirschkuchen nach dem Entnehmen aus dem Backofen erneut mit Aprikosen-Rum-Konfitüre bepinseln.

Kirschkuchen fertig gebacken mit weißer Schokoladencreme - topping dekoriert.
Kirschkuchen mit Topping, weißer Schokoladencreme anrichten.

Servieren

Die Kirschkuchen lauwarm anrichten, die weiße Schokoladencreme ansprechend auf die Kuchen drappieren, rasch servieren und genießen.

Keyword

2. Nährwerte und Kalorien

3. Einkaufsliste für Kirschtarte mit Blätterteig

Du benötigst für den Kuchen mit Kirschen und das Topping anstelle von Sahne die nachfolgenden Zutaten…

Kirschkuchen:

  • Frische oder eingelegte Kirschen
  • Blätterteig
  • Marzipan
  • Aprikosenmarmelade
  • Rum

Topping:

  • Frischkäse
  • Zitronensaft
  • weiße Kuvertüre
  • Vanillezucker
  • brauner Zucker
  • Staubzucker und Pistaziensplitter

Wenn Du nur den Kuchen zubereitest, dann verkürzt sich die Zubereitungzeit.

Du kannst den Kirschkuchen auch mit Schlagsahne servieren.

Ich bitte Dich aber das Topping auszuprobieren… es ist unbeschreiblich lecker…

Frische Kirschen auf einem Teller.
Frische Kirschen sind für den Kirschkuchen ideal. Das Notprogramm sind eingelegte Kirschen… © Thomas Sixt Foodfotograf
Kirschkuchen mit Topping lecker angerichtet.
Auf diesen Kirschkuchen möchte ich Dich einladen. Durch den Blätterteig gibt es ein knuspriges Geschmackserlebnis, in Kombination mit Kirschen und kalter Creme mit weißer Schokolade ist das ein Foodgasm. © Thomas Sixt Foodfotograf

4. Kirschetarte schnell ohne Teig selber machen

Dieser Kirschkuchen geht deshalb so schnell, weil Du einfach gekauften Blätterteig verwendest.

Beachte bei der Zubereitung von Blätterteig immer:

Blätterteig benötigt beim Backen am Anfang eine Temperatur von 220°C damit der Teig schön blättrig ausbäckt.

Blätterteig Zubereitungstipp von Koch Thomas Sixt

Das Rezept ist damit absolut gelingsicher, spart Zeit und Aufwand, Du kannst viel Zeit mit Deinen Liebsten verbringen!

Kirschkuchen Zutaten auf einen Blick...
Kirschen, Blätterteig, Marzipan… das sind die Hauptzutaten für diesen Kirschkuchen. © Thomas Sixt Foodfotograf

5. Weitere Ideen mit Kirschen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.99 Von 491 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hallo Thomas, die kleine Tartes sind wirklich nett und ein auch ein toller Nachtisch. Daumen hoch!

    Antworten

    • Danke Cordula!

      Antworten

  • Hi Thomas, die Tarte mit Blätterteig war mir schon ein Begriff, jedoch ohne Marzipan und dem Topping. Über Dein Rezept bin ich durch pinterest gestolpert und habe die Variante gleich ausprobiert. Die Tipps für den Blätterteig waren sehr hilfreich, die Tartes sind zum ersten Mal richtig schön aufgegangen. Echt köstlich! Die Marzipan-Topping Variante ist einfach umwerfend. Freue mich auf weitere Ideen aus Deinem Blog. Dankeschön!

    Antworten

    • Hi Alina, freut mich total deine Nachricht, Danke dafür, toll wenn die Tipps ankommen! Liebe Grüße Thomas Sixt

      Antworten