Aprikosenmarmelade Rezept, die klassische Variante einer feinen Konfitüre mit Gelierzucker

Hier zeige ich Dir mein Rezept Aprikosenmarmelade zubereitet auf die klassische Art mit Gelierzucker. Da die Früchte komplett in der Marmelade verbleiben ist es eine Aprikosenkonfitüre. 

Marillenmarmelade ist ein Klassiker in Österreich. Aber auch anderswo liebt man den edlen, süßen Geschmack. Die Beliebtheit kommt aus der feinen Ausgewogenheit von Süße und Säure der Frucht, bei der man die Sonne schmeckt.

Mit Gelierzucker gekocht ist die Marmelade gut ein Jahr haltbar, Sterilität bei der Zubereitung voraus gesetzt. So hast Du lange einen leckeren Brotaufstrich für Deinen Frühstückstisch vorrätig. Wenn nicht, dann musst Du neue Marmelade kochen und das macht Riesenspaß!

Hier nun die Schritt für Schritt Anleitung mit vielen Fotos. Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

Zwetschgenmarmelade zum selber machen zeige ich Dir an anderer Stelle. © Foodfotograf Thomas Sixt

1. Aprikosenmarmelade mit Gelierzucker zubereiten – Einkauf und Vorbereitung

Neben den Zutaten hab ich Dir hier eine Info zu den Küchenutensilien zusammen gestellt.

1.1 Zutaten und Einkaufsliste

Aprikosen heissen in Bayern und in Österreich Marillen. Saisonstart ist im Juni. Aprikosen die Du von Dezember bis März im Supermarkt findest, kommen von Übersee.

Ich empfehle Dir folgende Zutaten:

  • Aprikosen
  • Zitronen (aha, da kommt die feine Säure her)
  • Vanilleschoten
  • Gelierzucker 2 : 1 (2 Teile Frucht – 1 Teil Zucker)
Zutaten Foto © Foodfotograf Thomas Sixt

An Gerätschaften und Zusätzen in der Küche solltest Du haben:

  • Marmeladengläser
  • großen Kochtopf
  • scharfes Messer
  • Holzlöffel
  • Schöpfkelle
  • Zitronenpresse
  • Reibe für Zitronenzesten
  • Essigessenz oder anderen stark säurehaltigen Essig
  • saubere Küchentücher
  • Pürierstab

1.2 Vorbereitung und Hygiene

An dieser Stelle möchte ich Dich explizit auf die Hygiene bei der Zubereitung verweisen. Nur wenn alles steril ist, erzielst Du ein Ergebnis welches über 1 Jahr haltbar ist!

  1. Ich verwende gerne Marmeladegläser mehrfach. Dafür reinige ich die Gläser vor der Befüllung gründlich.
  2. Zusätzlich benutze ich einen starken Essig, von dem ich 2-3 Esslöffel in die leeren Gläser gebe, den Deckel zuschraube oder mit Hebel verschließe. Dann schüttele ich die Gläser, so dass die Säure sich überall innen verteilt. Das Glas öffne ich mir dann wieder und schütte den Rest vom Essig weg.
  3. Beim Befüllen der Gläser mit der heißen fertigen Marmelade geht auch mal etwas daneben und bekleckert den Rand und das Glas. Dies wische ich mit einen neuen Küchenlappen oder feuchtem Küchenkrepp schnell wieder sauber. Vor allem der Rand am Verschluss muss picobello sauber sein.

2. Varianten

In meinem vorgestellten Variante ergänze ich die Marmelade mit Zitronenzesten, Zitronensaft und Vanille.

Hier einige weitere Vorschläge zur für den Kick am Gaumen:

  • etwas Amaretto oder Rum
  • etwas Grand Manier oder Cointreau
  • einige Orangenschalen – fein als Zesten oder grob zum Rausfischen nach dem Kochen
  • einige Blüten vom Lavendel – nur die einzelnen Blütchen an der Blütenrispe oder im Tee-Ei mitgekocht und dann wieder entfernt
  • etwas frische Rosmarin – die Nadeln sehr fein gehackt oder den Zweig nach dem Kochen wieder entfernen
Feinste Marmelade auf dem Löffel fertig, dekoriert mit Lavendel © Foodfotograf Thomas Sixt

3. Aprikosenmarmelade – das Rezept

So, genug der Erklärungen und Vorbereitung. Jetzt geht es an das Eingemachte 😉

Viel Spaß dabei, es ist nicht schwer, versprochen!

Bald hast Du lange einen tollen Brotaufstrich, den Du auch super für Salat-Dressings (hmm… z.B. grüner Salat, Ziegenkäse, Orangenfilets, Walnuss und Aprikosen-Marmelade mit Senf im Dressing), Kuchenergänzung, Fleischmarinade etc. nutzen kannst.

Rezept drucken
5 von 31 Bewertungen
5 von 31 Bewertungen
Aprikosenmarmelade Rezept mit Gelierzucker
Einkochrezept für Marmelade mit Aprikosen. Aprikosenmarmelade selber machen mit Schritt für Schritt Anleitung. Köstliche Konfitüre mit Gelierzucker und langer Haltbarkeit.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Gericht: Frühstück, Nachtisch & Desserts
Land & Region: Bayerische Küche, Deutsche Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 10 Gläser
Kalorien: 443kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
  • 3 kg Aprikosen
  • 1,5 kg Gelierzucker Gelierzucker 2:1
  • 3 Stück Zitrone Saft und Zitronenabrieb von der Schale von Bio-Zitronen
  • 2 Stück Vanilleschoten
Anleitungen
  • Hitzebeständige Gläser für die Marmelade gut säubern.
  • Die Gläser mit Essigessenz gut ausspülen. Das verhindert den Befall von Schimmelpilz.
  • Die Aprikosen unter fließendem Wasser gut waschen.
  • Die gewaschenen Aprikosen halbieren.
  • Den Aprikosenkern mit leichtem Druck mit den Fingern aus der Aprikosenhälfte lösen und entfernen.
  • Alle Aprikosen halbieren, entsteinen und bereit legen.
  • Zitronenzesten oder Zitronenabrieb von den Zitronenschalen mit einer Reibe herstellen.
  • Die Zitronen auspressen für Zitronensaft.
  • Das Mark aus frischen Vanilleschoten schaben: Die Vanilleschote mit dem Messer platt drücken, dann aufschneiden und das Mark der Schote von den Fingern weg ausschaben.
  • Den Zitronensaft, Zitronenabrieb, Vanillemark und ausgeschabte Vanilleschote zusammen in den Topf geben.
  • Die vorbereiteten und entsteinten Aprikosenhälften hinzufügen.
  • Gelierzucker 2:1 verwenden: hier 3 kg Aprikosen und 1,5 kg Gelierzucker.
  • Gelierzucker zu den Aprikosen, Zitronensaft, Zitronenabrieb und Vanille in den Topf geben.
  • Die Aprikosen und die weiteren Zutaten langsam unter Rühren zum Kochen bringen.
  • Die Aprikosen nun auf dem Herd bei leicht reduzierter Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Früchte weich sind.
  • Die Marmelade zum Schluss mit dem Stabmixer fein zerkleinern. Die mitgekochte Vanilleschoten kannst Du vorab heraus nehmen.
  • Die zubereitete Marillenmarmalade nun mit einer Schöpfkelle vorsichtig kochend heiß in die hitzebeständigen Gläser abfüllen. Du kannst die Marmelade auch in einen Schnabelbecher füllen und dann in die Gläser gießen. Die Gläserränder von Kleckereien gut mit einem neuen, sauberen Tuch reinigen.
  • Die Gläser mit der heißen Marmelade schnell verschließen, dass sich ein Vakuum bildet und die Marmelade steril bleibt.
  • Feinste Marmelade aus Aprikosen ist nun fertig für Dich und alle Deine Lieben. Guten Appetit!

Thomas zeigt Dir lecker kochen. --> Thomas Sixt Youtube Kanal abonnieren

4. Kalorien und Nährwerte

Nutrition Facts
Aprikosenmarmelade Rezept mit Gelierzucker
Amount Per Serving
Calories 443 Calories from Fat 9
% Daily Value*
Fat 1g2%
Saturated Fat 0.1g1%
Polyunsaturated Fat 0.3g
Monounsaturated Fat 1g
Sodium 29mg1%
Potassium 1099mg31%
Carbohydrates 102g34%
Fiber 7g29%
Sugar 95g106%
Protein 5g10%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

5. Weitere Ideen mit Aprikosen

Aprikosentarte mit Mürbeteig
Aprikosentarte mit Blätterteig
Aprikosenkuchen mit Rührteig

6. Weitere Aufstrich Ideen

2 Gedanken zu „Aprikosenmarmelade Rezept, die klassische Variante einer feinen Konfitüre mit Gelierzucker“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte. Gutes Gelingen wünscht