Aprikosentarte mit Blätterteig lecker zubereiten. Schritt für Schritt Kitchen Story

Mein Aprikosentarte Rezept zeigt die Früchte-Tarte Zubereitung schnell und in Sternekoch-Qualität.

Das Tarte Rezept stammt aus meiner Lehrzeit beim Alfons Schuhbeck. Ich habe das Marillentarte Rezept seither kaum verändert, weil die kleinen Kuchen einfach köstlich schmecken.

Du kannst Deine Liebsten und Deine Gäste mit dieser Tarte zum Kaffee und Kuchen eine Freude machen oder ein Dessert für ein Menü zubereiten. Ich wünsche Dir gutes Gelingen und freue mich über Anmerkungen

Aprikosenkuchen mit Mürbteig, diese Tarte zeige ich Dir an anderer Stelle. Hier auf schwarzem Hintergrund kontrastreich fotografiert. Ich mag das Bild und den Kuchen 🙂 © Foodfotograf Thomas Sixt

1. Aprikosentarte selber zubereiten

Die Basis für diesen Kuchen ist Blätterteig. Den Teig kannst Du frisch oder gefroren kaufen und es gibt diesen auch auch in einer glutenfreien Variante! 

Du benötigst ausserdem frische, süße, reife Aprikosen bzw. Marillen, Aprikosenmarmelade, etwas Rum, Vanillezucker und Marzipan.

Wenn Deine Tarte ein Dessert werden darf empfehle ich als Deko-Elemente noch frische Minze, Puderzucker, Pistaziensplitter und  ein gutes Vanilleeis als Beigaben.

Die wichtigsten Zubereitungsschritte und Ideen schauen wir uns nachfolgend an…

Blätterteig etwas 30 Minuten vor dem Verarbeiten aus den Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur bereit stellen. Dann ausstechen, auf Backpapier legen und auf der Oberseite mit der Gabel einstechen.
Marzipan dünn ausrollen und auf die Blätterteig-Kreise legen. Das ist nun ein schmackhaftes Bett für unsere Marillen.

Aprikosen in dünne Spalten schneiden und auf das Marzipan legen. Du kannst je nach Größe der Teig-Kreise auch eine Sternform auflegen.
Wichtiges Geschmackselement: Vor dem Backen die Früchte mit Rum-Marmelade bestreichen.

Die Aprikosen-Tartes anschließend bei 220°C Heißluft knusprig backen und auf Teller anrichten. Die hohe Anfangstemperatur braucht es, damit der Teig perfekt blättert. Du kannst nach einigen Minuten die Temperatur unter 210°C reduzieren.

Blätterteig Backtipp von Koch Thomas Sixt

2. Welches Früchte passen noch auf die Tarte?

Leckere Tarte-Varianten auf einem Teller.


Je nach Saison kannst Du Deine Tartes mit verschiedenen Früchten belegen. Hier passen Banane, Apfel, Beerenfrüchte, Zwetschgen, Kirschen,…

3. Rezept für Aprikosentarte

Meine gelingsicher Anleitung findest Du unten stehend. Ich wünsche Dir gutes Gelingen und freue mich auf Anmerkungen und Fragen, diese bitte über die Kommentarfunktion am Ende der Seite schicken.

Rezept drucken
4.96 von 82 Bewertungen
4.96 von 82 Bewertungen
Aprikosentarte
Marillentarte zum selber backen mit Schritt für Schritt Fotos. Super schnelles und einfaches Rezept aus der Sternegastronomie mit Tipps vom Chefkoch Thomas Sixt.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Backen, Kuchen, Nachtisch & Desserts
Land & Region: Französische Küche
Keyword: Aprikosen, Glutenfreie Rezepte, Marillen, Tarte
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 617kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
  • 1 Stück Blätterteig – Ich verwende Blätterteig frisch aus dem Kühlfach
  • 80 g Marzipan – Ich verwende handelsübliche Marzipanrohmasse
  • 80 g Aprikosen – Diese heißen in Österreich Marillen
  • 4 EL Aprikosen Konfitüre – Ich verwende gerne Eigenmarken!
  • 20 g Vanillezucker – Bio oder Dr. Oettker
  • 1 EL Rum – Sehr gut ist gereifter Rum
  • 4 Kugeln Vanilleeis – Selbst gemacht oder von Mövenpick
  • 1 TL Puderzucker/Staubzucker
  • 1 TL Pistazien gehackt
  • 1/4 Bund Minze – Ich verwende frische Minze als Dekoration
Anleitungen
  • Den Backofen auf 220-240 Grad Celsius Heißluft vorheizen. Den Blätterteig ausrollen, als nächstes runde Kreise mit ca. 12 cm Durchmesser ausstechen. Die Blätterteig-Teiglinge auf einem Blech mit Backpapier auslegen und mit einer Gabel an der Oberseite gleichmäßig anstechen.
  • Die Marzipanrohmasse in gleichmäßige Stücke schneiden, dünne Platten ausformen und auf die Mitte der Blätterteig-Teiglinge legen.
  • Den Rum mit Vanillezucker und Aprikosenmarmelade verrühren und bereitstellen. Ich verwende diese Kombi gerne zum Glasieren der Aprikosentartes, dadurch kommt der schöne Glanz zustande und die Marmelade karamellisiert leicht, das ist geschmacklich eine echte Wucht!
  • Aprikosen waschen und trocken legen.
  • Die Aprikosen (Marillen) halbieren und entsteinen. dann das Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden. Die Vorbereiteten Tartes mit Marzipan mit den Aprikosenspalten belegen.
  • Aprikosenhälften in dünne Spalten schneiden.
  • Die vorbereiteten Blätterteigkreise mit Marzipan mit den Aprikosenspalten belegen.
  • Die belegten Aprikosentartes mit der vorbereiteten Rum-Marmelade vorsichtig bestreichen. Die Aprikosentartes anschließend im vorgeheizten Backofen bei 220°C 4-8 Minuten knusprig backen.
  • Die frisch gebackenen Aprikosentartes auf Teller anrichten, mit Puderzucker/Staubzucker und Pistazien dekorieren, je eine eiskugel mit Vanilleeis dazu setzen und mit Minze dekorieren und rasch servieren.

Thomas zeigt Dir lecker kochen. --> Thomas Sixt Youtube Kanal abonnieren

4. Kalorien und Nährwerte in der Übersicht

Nutrition Facts
Aprikosentarte
Amount Per Serving
Calories 617 Calories from Fat 324
% Daily Value*
Fat 36g55%
Saturated Fat 11g69%
Polyunsaturated Fat 12g
Monounsaturated Fat 9g
Cholesterol 48mg16%
Sodium 145mg6%
Potassium 196mg6%
Carbohydrates 55g18%
Fiber 2g8%
Sugar 28g31%
Protein 7g14%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

5. Weitere Ideen mit Aprikosen

Aprikosentarte mit Mürbteig
Aprikosenkuchen mit Rührteig
Marillenröster
Aprikosenmarmelade mit Gelierzucker
Aprikosenmarmelade mit braunem Zucker

6. Weitere Ideen zum Backen

Lebkuchen selber machen, ohne Mehl, traditionell und glutenfrei
Lebkuchengewürz selber machen
Zwetschgen Tarte mit Hefeteig oder Blätterteig selber backen
Zwetschgen Crumble, schnelle Nachspeise zubereiten
Zwetschgendatschi Rezept aus Bayern
Zwetschgenkuchen mit Hefeteig selber backen
Cake Pops – Kuchen am Stiel selber zubereiten
Cake Pops mit Kuchenresten zubereiten
Marmorkuchen Muffins optional mit Topping
Marmorkuchen mit Glasur
Marmorkuchen
Hefezopf Rezept, ein feines Gebäck nicht nur zu Ostern
Waffeln Rezept mit heißen Kirschen
Rhabarberkuchen in zwei Varianten mit und ohne Baiser – Rezept für einen saftigen Kuchen
Bananenkuchen, ein einfaches Rezept mit Nüssen
Weihnachtskuchen – meine weihnachtliche Variante vom Käsekuchen
Schoko Crossies in Varianten selber machen, Rezept mit Schritt für Schritt Fotos
Kokoskugeln selber zubereiten, Rezept für Raffaello in drei Varianten inkl. vegan
Vanillekipferl Rezept in zwei Varianten, wie von Oma und vegan
Granatsplitter selber zubereiten, Rezept mit vielen Tipps
Kokosmakronen Rezept, schnell und leicht zu backen
Weihnachtskekse backen, Rezept für klassische Weihnachtsplätzchen mit Mürbeteig
Rumkugeln in zwei Varianten selber machen, Rezept mit vielen Tipps zu Trüffel und Punschkugeln
Engelsaugen Rezept, himmlische Kekse leicht gemacht
New York Cheesecake, original backen wie in den USA, der bessere Käsekuchen
Haferkekse, ein Rezept für feines Teegebäck
Pflaumenkuchen, ein nostalgischer Obstkuchen mit Rührteig… Rezept mit Step Fotos
Kirschkuchen Rezept zum selber Backen…
Erdbeertarte Rezept, fantastischen Erdbeerkuchen backen…
Aprikosentarte mit Mürbeteig, lecker Aprikosenkuchen zubereiten…
Zitronentarte – Tarte au Citron Rezept, eine klassische Zubereitung
Kirschauflauf Rezept – Clafoutis aux Cerises, ein feines und schnelles Dessert
Brownie Rezept – saftiger Schokokuchen mit Schokoladenglasur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte. Gutes Gelingen wünscht