Schokotarte Rezept mit Buchweizen

Schokotarte
Schokotarte mit Buchweizen und Ganache als Füllung

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Dieser Beitrag zeigt Dir mein Schokotarte Rezept. Mein Kuchen kommt in kleinen Tartelette Formen daher, ist mit Buchweizen gebacken und mit Schokoladen-Ganache gefüllt.

Schnelle Tartelettes sind ein Garant für die Erfüllung süßer Träume zum Kaffee, Tee oder zum Dessert. Ein cremig, knuspriger Schokogenuss zum Niederknien – nicht nur Schokoholics kommen auf ihre Kosten!

Schau mir beim Backen über die Schulter und probiere es selbst aus! Viel Spaß und gutes Gelingen beim Backen!

1. Schokotarte Eckdaten für die Shoppingliste

Was brauchst Du für die kleinen Schoko Tartes zum Backen? Schau Dich nach diesen Dingen im Supermarkt um:

Schokolade beantwortet all Deine Fragen!

Das weiß auch Koch Thomas Sixt
Buchweizen Tartelettes mit Schokolade
Buchweizen Tartelettes warten auf ihre Schokoladen Ganache

2. Rezept Schokotarte

Wir sind flott und starten gleich durch. An die Rührbesen und gutes Gelingen!

Schokotarte

Tarte au Chocolat mit Mürbeteig aus Buchweizen einfach backen. Als feines Dessert oder zur Coffee- oder Teatime genau richtig. Thomas Sixt zeigt wie es geht.

Portionen 4
Kalorien 971
Vorbereitungszeit 170 Min.

Schokotarte Rezept mit übersichtlicher Backanleitung von Kochprofi Thomas Sixt zum einfach selber backen.

Jetzt bewerten!

4.99 Von 481 Bewertungen

Schokotarte
Schokotarte mit Buchweizen und Ganache als Füllung

Zubereitungszeit

240 Min.

Arbeitszeit

15 Min.

Zutaten

Mürbeteig

250 g Buchweizenmehl
20 g Mandelmehl
50 g Puderzucker
1 Prise Salz
50 g Butter (zimmerwarm)
1 Stück Ei
200 g getrocknete Erbsen oder getrocknete Bohnen (zum Beschweren des Mürbeteigs beim Backen)
20 g Zartbitterschokolade (geschmolzen, zum Bestreichen der Tartelettes nach dem Backen und Auskühlen)

Füllung für die Tarte

150 g Zartbitterschokolade (Ich verwende Lindt-Schokolade mit 70% Kakaoanteil)
150 ml Sahne
30 g Honig (oder Agavendicksaft oder Ahornsirup)
20 g Butter (Ich verwende kleine feste Butterstücke)

Zum Bestreuen

4 EL Buchweizenkörner (geröstet)
4 Prisen Fleur de Sel

Anleitungen

Tarteteig zubereiten

Mürbeteig zutaten
Mürbeteig zutaten

Teigzutaten vorbereiten

Mürbeteigzutaten bereitstellen: Buchweizenmehl, Mandelmehl, Butter, Ei, Puderzucker, etwas Salz

Buchweizenmürbeteig
Buchweizenmürbeteig in der Schüssel

Teig verrühren

Mit weicher oder flüssiger Butter, zimmerwarmes Ei zusammen mit Puderzucker, Mandelmehl und etwas Salz anrühren. Nach und nach Buchweizenmehl dazu geben und einarbeiten. Buchweizenmürbeteig gut mit Knethaken in der Rührschüssel durcharbeiten.

Mürbteig zum Ausrollen
Teig zum Ausrollen wird auf die Arbeitsfläche gegeben.

Teig auf Backpapier

Den Teig aus der Schüssel zum Ausrollen auf Backpapier geben.

Mürbteig mit dem Nudelholz ausrollen
Mürbteig mit dem Nudelholz ausrollen

Teig ausrollen

Den Teig auf Backpapier gleichmäßig und dünn mit dem Nudelholz bis auf 2-3 mm Stärke ausrollen.

Ausgerollter Mürbeteig
Ausgerollter Mürbeteig zum Ruhen

Teig ruhen lassen

Den ausgerollten Mürbteig ca. 4 Std. kühl ruhen lassen.

Tartelettes mit Mürbeteig füllen
Tartelettes mit Buchweizenmürbteig füllen

Tartformen auslegen

Den Backofen auf 175° C Umluft vorheizen.

Die Tartelettes gut mit etwas Butter einfetten und mit dem ausgerollten Teig befüllen.

Mürbteig blind verbacken
Buchweizentartelettes mit Erbsen blind verbacken

Tarteböden backen

Den Teigboden in den Backformen mit Backpapier belegen – es geht auch ohne – und mit trockenen Erbsen oder Bohnen beschweren. 10-12 Minuten backen.

Fertig gebackene Mürbteigtartes ohne Füllung
Fertig gebackene Mürbteigtartes ohne Füllung

Tarteböden auskühlen

Die gebackenen Mürbeteig-Tartes in der Form auskühlen lassen. Schnellst möglich die Erbsen entfernen.

Schokotarte Füllung

Ganache Zutaten
Die Zutaten für eine Schokoladen Ganache auf einen Blick

Füllung Zutaten vorbereiten

Die Zutaten für eine Schokoladen Ganache auf einen Blick.

Schokolade
Schokolade

Schokolade schneiden

Schokolade gut vorbereiten: Vor der Verwendung mit dem Schneidebrett oder Messer grob raspeln.

Schokolade im Wasserbad
Schokolade im Wasserbad schmelzen

Schokolade schmelzen

Schokolade im Wasserbad schmelzen. Sahne, Sirup/Honig im Topf auf 80° C erwärmen.

Sahne zur Schokolade im Wasserbad
Sahne-Honig Gemisch zur Schokolade im Wasserbad geben

Ganache vorbereiten

Sahne-Honig Gemisch zur Schokolade im Wasserbad geben.

Butter in die Ganache
Butter in die Schokoladen Ganache geben

Ganache vollenden

Kleine Stücke Butter in die Ganache einarbeiten.

Schokoladen Tartes vollenden

Tartelettes mit Schokolade auspinseln
Fertig gebackene und abgekühlte Tartelettes mit geschmolzener Schokolade auspinseln

Tarteböden füllen

Fertig gebackene und abgekühlte Tartelettes mit geschmolzener Schokolade auspinseln.

Buchweizenkörner in der Pfanne
Buchweizenkörner in der Pfanne trocken rösten

Buchweizen vorbereiten

Buchweizenkörner in der Pfanne trocken rösten.

Schokoladen Tartes mit geröstetem Buchweizen
Schokoladen Tartes mit geröstetem Buchweizen bestreuen

Buchweizen einstreuen

Geröstete Buchweizenkörner auf den Boden der Tartes streuen.

Tartes mit Ganache füllen
Buchweizentartes mit Ganache aus Schokolade füllen

Ganache einfüllen

Buchweizentartes mit Ganache aus Schokolade bis zum Rand füllen.

Buchweizenkörner auf Schokoladentarte gestreut
Buchweizenkörner zur Dekoration auf die Schokoladentartes streuen

Tartes dekorieren

Restliche geröstete Buchweizenkörner zur Dekoration auf die Schokoladentartes streuen.

Servieren

Schokotarte
Schokotarte mit Buchweizen und Ganache als Füllung

Schokotartes salzen

Die Tartes mit Fleur de Sel bestreuen und vollenden. Voila – bon appetit!

Video

3. Kalorien und Nährwerte

4. Weitere Backideen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.99 Von 481 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Guten Tag Thomas,

    Da ich gerade versuche Weizenmehl zu reduzieren habe ich Deine Rezeptur ausprobiert.

    Der Teig lässt sich gut verarbeiten, die Tarte mit der Schokoladen-Füllung schmeckt umwerfend.
    So macht backen Spaß 🙂 Danke 🤩

    Antworten

    • Hallo Mala,

      Das lese ich echt gerne, vielen Dank für die schöne und positive Rückmeldung.

      Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen! Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    nachdem ich ganz schnell an den Kalorienwerten vorbei gehuscht bin, habe ich das Rezept der Schokotarte sehr genossen. Es ging echt leichter als gedacht und war nicht nur lecker, sondern sah auch verdammt süß aus. Dein Rezept hat mir sehr viel Freude bereitet! Dankeschön.

    Antworten

    • Hallo Henrike,

      geht mir genau so, kurz weg gucken und dann wieder lustig. Habe schon überlegt die Kalorien einzuklappen aber das mag Herr Google nicht.

      Vielen Dank für Dein positives Feedback und das Lob. Liebe Grüße Thomas

      P.S. Schau dir als nächstes meinen Brownie an, der Schokokuchen ist wunderbar!

      Antworten

  • Hallo Thomas Sixt,

    das ist ein richtiges Wow-Rezept. Hatte als Basis Mürbeteig verwendet und dann nach Deiner Rezeptur gefüllt. Was soll ich sagen, würde das Rezept gerne meinem örtlichen Bäcker geben, damit er diese Kuchen macht und verkauft.

    Zum nächsten Wochenende geht es in die zweite Runde. Habe mir das Buchweizenmehl gerade bestellt. Dann wird es ein Original Sixt 🙂

    Antworten

    • Hallo Cleo,

      freue mich gerade sehr über Deine Rückmeldung. Ich mag es wenn die Rezepte-Ideen als Basis genutzt werden und eigene Ideen Umsetzung finden.

      Die Variante mit Buchweizenmehl ist sehr fein und bringt so ein nussiges Aroma auf den Teller. Das harmoniert ausgezeichnet mit der Ganache.

      –> Gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Grossartig sind diese kleinen Törtchen, heute gebacken und richtig Spaß gehabt. Lecker! Danke!

    Antworten

    • Hallo Irena, freut mich, Danke für Deine Nachricht. Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Einfach himmlisch und so schön schokoladig!!!

    Antworten

    • Hallo Laura Marie, deine kurze, knappe, knackige Nachricht erinnert mich gerade an das Schneiden der Schokolade 🙂 Danke Dir Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Lieber Chefkoch Thomas,
    ich war schon länger auf der Suche nach einem leckeren Schokodessert und bin (unter anderem) hier fündig geworden. Es gefällt mir wirklich gut, ich habe mich genau an das Rezept gehalten und alles lief super. Die Tartes sahen schick aus und haben noch besser geschmeckt. Ich frage mich aber, wieso genau Buchweizen… Liegt es nur daran, dass es vielleicht gesünder ist? Oder ist es auch besser für dieses Rezept geeignet als Weizenmehl? Falls man mal kein Buchweizenmehl zuhause hat – wäre da Weizenmehl eine Alternative, mit der es klappt?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir diese Frage beantworten könntest!

    Antworten

    • Hallo Victor, vielen Dank für Dein ausführliches und sehr positives Feedback. Das hat mich sehr gefreut. Ich mag Buchweizen sehr gerne, weil dieser glutenfrei ist. Glutenfreie Ernährung ist definitiv gesund. Was den Mürbeteig mit Mehl angeht findest Du bei der Aprikosentarte eine passende Anleitung. Wünsche Dir weiterhin gutes Backen und einen feinen Kuchen. Liebe Grüße Thomas

      Antworten