Schoko Crossies Rezept mit Varianten Ideen

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Heute darf ich Dir mit Freude mein Schoko Crossies Rezept vorstellen. Unsere Zubereitung geht schnell und einfach.

Diese Crossies sind eine echte Alternative zum Süßwarenregal der kommerziellen Anbieter!

So können wir nach unserem Geschmack handeln und das Rezept speziell, glutenfrei und auch vegan abwandeln.

Die Schokobatzen sind ausserdem ein tolles Mitbringsel und Geschenk für die Familie oder liebe Freunde.

Der beliebte Knabberspaß kommt immer gut an und ist lange haltbar.

So bleibst Du den Beschenkten in guter Erinnerung 🙂

Gutes Gelingen bei der Zubereitung!

1. Rezept Schoko Crossies

Nun kann es auch schon starten: Meine Schritt für Schritt Anleitung hilft Dir zum perfekten Knusperergebnis.

Schoko Crossies

Zubereitet, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 30
Kalorien 183
Vorbereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.

Einfache Anleitung für Schoko Crossies selber machen.

Jetzt bewerten!

4.73 Von 6438 Bewertungen

Schoko Crossies
Schoko Crossies Rezept Bild © Thomas Sixt

Zutaten

250 g Schokolade (Vollmilchschokolade, Zartbitterschokolade oder weiße Schokolade)
20-25 g Butter (oder Kokosfett)
60 g Cornflakes
60 g Mandeln gehackt (Mandeln gestiftet oder ganze blanchierte Mandeln selbst grob gehackt)
4 Prisen Lebkuchengewürz (Passend zur Weihnachtszeit!)

Anleitung

Schokolade oder kuvertüre schneiden
Schokolade und Kuvertüre lassen sich besser schmelzen, wenn Du die großen Stücke klein schneidest.

Schokolade vorbereiten

Schokolade mit einem scharfen Messer zerkleinern.

Kokosfett schneiden
Hartes Kokosfett, Palmin oder Ceres fein schneiden.

Kokosfett vorbereiten

Kokosfett in Würfel schneiden.

Geschnittene Schokolade mit Kokosfett im Topf
Die geschnittene Schokolade mit dem Kokosfett im Topf beim Schmelzen.

Zutaten schmelzen

Das Kokosfett mit 2/3 der Schokolade in den Topf fügen und auf dem Herd bei geringer Hitze erwärmen.

Tipp: Alternativ ein Wasserbad verwenden.

Vollmilch- und weiße Schokolade und Kuvertüre schmilzt bei 40-45 °C,

Zartbitterschokolade bei 45-50 °C.

Geschmolzene Schokolade im Topf
Geschmolzene Schokolade, glatt gerührt im Topf.

Schokolade temperieren

Wenn die Schokolade geschmolzen ist, die restliche geschnitte Schokolade unter Rühren dazu geben.

–> Dabei kühlt die Schokoladenmasse automatisch auf 26-28 °C ab.

–> An diesem Punkt beginnt die Schokolade zu temperieren.

–> Die Schokoladenmasse nochmals vorsichtig! langsam erwärmen bis sie eine Temperatur von 30-33 °C erreicht.

Geschmolzene Schokolade und Cornflakes
Zubereitungsschritt Geschmolzene Schokolade im Topf und vorbereitete Cornflakes.

Schokolade fertigstellen

Nun die Schokolade kühler als lippenwarm abkühlen lassen.

Cornflakes zur geschmolzenen Schokolade geben
Die Cornflakes zur geschmolzenen, fast erkalteten, lippenwarmen Schokolade geben.

Cornflakes ergänzen

Die Cornflakes und optional die gehackten Mandeln zur Schokolade hinzufügen.

Cornsflakes und Schokoalde im Topf
Die Cornflakes unter die lippenwarme schokolade heben.

Cornflakes unterheben

Mit einem Löffel die Zutaten unterheben. Die Flakes sollen ihre Form behalten.

Verrührte schokolade mit Cornflakes
Die verrührte Schokolade mit Cornflakes wird zur Schoko Crossies Masse.

Cornflakes verrühren

Die Masse ist jetzt fertig zum Portionieren.

Schoko Crossies Backpapier
Zubereitungsschritt Schoko Crossies Masse auf das Backpapier setzen und dann abkühlen lassen.

Schoko Crossies portionieren

Backpapier bereit legen.

Auf dem Backpapier die Schoko Crossies mit dem Esslöffel portionieren.

Dann die Schokocrossies gut 1,5 Std. auskühlen lassen.

Schoko Crossies
Schoko Crossies Rezept Bild © Thomas Sixt

Schoko Crossies servieren

Die fertigen Crossies auf einen feinen Teller legen und probieren.

Guten Appetit!

Video

Land & Region

2. Kalorien und Nährwerte

3. Varianten der Schoko Crossies kennen lernen

Die Zubereitung unserer schokoladigen Knabberei ist stark von Deinen Präferenzen abhängig. Das bezieht sowohl auf die Art der Schokolade, die Du verwendest als auch die Qualität der Schokolade.

Für die besondere Note kannst Du gern Gewürze verwenden. So kannst Du die Crossies weihnachtlich anhauchen oder ein bisschen Orient hineinzaubern. Du kannst durchaus mit Salz, Pfeffer und Chili spielen. Süß-scharf, süß-salzig … Gegensätze ziehen sich an 😉

Wichtiger Bestandteil ist die Knusprigkeit. In der Standardversion werden oft Cornflakes verwendet. Ich persönlich liebe die Nüsse: Walnüsse, Haselnüsse, Paranüsse (meeega!), Cashew. Mandeln, Erdnüsse etc. sind auch top.

Suche Dir Deine Favoriten aus meiner folgenden Tabelle einfach heraus.

Art der SchokoladeZartbitter,
Vollmilch,
weiße Schokolade,
vegane Schokolade,
RAW Schokolade
Qualität der SchokoladeKuvertüre,
handelsübliche Schokolade,
Schokolade in Bio-Qualität,
Schokolade aus der Chocolaterie,
Valrhona Schokolade
Knusprige Zutaten50% Mandeln – 50% Cashewnüsse,
50% ungesalzene Erdnüsse – 50% gesalzene Erdnüsse,
50% Kokosflocken – 50% Mandeln,
alle Kombinationen aus Walnuss, Haselnuss, Paranuss, Cashew, Mandeln, Macadamia, Kokosflocken, Cornflakes
GewürzeSalz,
Vanille,
Zimt,
Kardamon,
Lebkuchengewürz,
Muskatblüte
Fettzutatenca. 10% vom Schokoladengewicht,
Butter,
Kokosfett

4. Tipps zum Schoko Crossies selber machen

Das Schokolade schmelzen wollen wir uns als nächstes ansehen, hier gibt es zwei Varianten:

4.1 Schokolade direkt im Topf schmelzen

Die Schokolade darf beim Schmelzen nicht zu heiß werden. Auf einem Induktionsherd kannst Du die Schokoalde in einem Top mit dickem Sandwich-Boden direkt am Herd bei Stufe 1-3 von 8 Stufen schmelzen.

Tipp: Die Schokolade vor dem Schmelzen immer fein schneiden, dann geht es schneller und besser!

Tipp von Koch Thomas Sixt
Geschnittene Schokolade mit Kokosfett im Topf
Die geschnittene Schokolade mit dem Kokosfett im Topf beim Schmelzen auf dem Induktionsherd. © Thomas Sixt Foodfotograf

4.2 Schokolade im Wasserbad schmelzen

Für diese Methode bitte ein Edelstahlschüssel bereit stellen, die Du auf den passenden Topf stellst.

Wasser in den Topf geben und erhitzen. Dann den Topf von der Herdstelle wegziehen und abkühlen lassen. 40-50 Grad Celsius ist ein guter Richtwert.

Als nächstes die Schokolade in die Schüssel legen und die Schüssel auf den Topf platzieren.

Schokolade im Wasserbad schmelzen ist eine sichere Methode!

Tipp von Koch Thomas Sixt
Schokolade-wasserbad-schmelzen
Schokolade im Wasserbad in einer Schüssel schmelzen ist eine empfehlenswerte Methode. © Thomas Sixt Foodfotograf

5. Unterschied Schokolade und Kuvertüre

Kuvertüre

Kuvertüre wird verwendet, um Torten, Gebäck und Pralinen zu überziehen.

Doch was ist der Unterschied zur Schokolade? Kuvertüre besteht ebenso wie Schokolade aus Kakaomasse, Kakaobutter und Zucker.

Kuvertüre muss laut Kakaoverordnung mindestens 31% hochwertige Kakaobutter enthalten.

Weil Kuvertüre mehr Fett enthält, ist sie nach dem Schmelzen flüssiger und lässt sich gleichmäßiger verarbeiten.

Schokolade

Schokolade enthält 18% Kakaobutter. Das macht sie im Biss knackiger. Also, wenn Du Schokolade für die Crossies verwendest, benötigst Du auch ein bisschen Fett dazu.

6. Weitere Empfehlungen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.73 Von 6438 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hallo Thomas,

    Habe Deine Schokoladen-Crossies am 24. Dezember kurz vor knapp gemacht, die sind super geworden und haben allen geschmeckt!

    Danke und beste Grüße 🙂

    Antworten

    • Danke Marie! Wünsche Dir noch schöne Festtage und einen guten Rutsch!

      Antworten

  • Hallo Herr Sixt!

    Ihre Schoko Crossies sind ein Traum!

    Einfach und schnell gemacht und so köstlich.

    Sie waren der Renner auf unserer Weihnachtsfeier, jetzt sind noch einige für heute Abend übrig.

    Werde ich definitiv wieder machen! Liebe Grüße und Danke 🙂

    Antworten

    • Hallo Heinz, das sind gute Nachrichten. Danke für Dein Feedback!

      Wünsche ein frohes Weihnachtsfest!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Grüezi Thomas,

    Gratulation zu deiner Website, die Crossies Zubereitung hat supergut geklappt, wir haben etwas Zimt ergänzt.

    Schmecken köstlich! Mèrssi

    Antworten

    • Grüezi Almi,

      schicke dir ein nettes Danke und die besten Wünsche für Weihnachten!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Wunderbar 😉 diese Schoko Crossies, Selbermachen lohnt sich…

    👍👏👍

    Antworten

    • Danke für Deine schöne Bestätigung!

      Frohes Fest wünscht Thomas

      Antworten

  • Hey Thomas!

    Schoko Crossies zum Niederknien!

    Habe sie als sehr schnelle Nascherei gemacht und jetzt sind sie meine neue süße Obsession.

    Sie sehen aus wie kleine Schokokunstwerke und schmecken himmlisch.

    Suchtgefahr! 😍

    Antworten

    • Danke für die positive Obsession!

      Wünsche Dir frohe Weihnachten 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Lecker, sind mir gut gelungen.

    🙂 Danke!

    Antworten

    • Danke Elly!

      Antworten

  • Schönen guten Tag Herr Sixt, ich schreibe Ihnen mal, wie sehr es mich gefreut hat so ein “Retro”-Rezept zu finden.

    Und es ist ja so einfach – man weiß ja nur im ersten Moment nicht mehr wie.

    Es ging alles gut und die eigenen Crossies schmecken doch nun mal wirklich 1000mal besser.

    Vielen herzlichen Dank für die gute Beschreibung.

    Viele Grüße, Uschi

    Antworten

    • Hallo Uschi!

      Danke Dir für Dein herzliches Feedback, habe ich gerne gelesen!

      Ich hoffe Du probierst noch weitere Weihnachtsplätzchen Rezepte.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    habe die Crossies seit meiner Schulzeit nicht mehr gemacht und Dein Rezept ausprobiert.

    Das hat wegen Deiner Anleitung alles prächtig funktioniert.

    Selbst gemacht schmecken die besonders fein 🙂

    Kannst Du mir einen Schokokuchen empfehlen? LG Eva

    Antworten

    • Hallo Eva,

      Die Schoko Crossies habe ich auch in der Schule erstmals gemacht und die sind mir vom Hauswirtschaft-Unterricht in Erinnerung geblieben.

      Ich mag die knusprigen Schoko-Häufchen, weil die glutenfrei sind.

      Zuletzt habe ich welche mit Valrhona Schokolade gemacht.

      Die schmecken unglaublich fein.

      Vielleicht magst Du den Tipp berücksichtigen.

      Für Deine Kochfrage:

      –> Schokoladenkuchen Brownie <-- ist an anderer Stelle zu finden! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Wir haben heute deine Crossies nachgebacken.

    Super,super lecker sind die geworden! Dankeschön 🙂

    Antworten

    • Hallo Lennert… Danke für Dein nettes Feedback!

      Antworten

  • Selbst gemacht schmecken die viel besser als die gekauften.

    Antworten

    • Hallo Ansgard, da gebe ich Dir vollkommen recht 🙂 Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Das erste mal Crossies selber gemacht und das war ein voller Erfolg! Danke für die Backanleitung ohne backen… 🙂

    Antworten

    • Das klingt nach erfolgreicher Back-Aktion. Wunderbar sowas lese ich gerne…

      Antworten

  • Servus Thomas,

    absolut gelingsicher, ich habe Deine Schoko Crossies erst gestern wieder gemacht und die freuen mich jedes mal.
    Kann das Rezept mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Thomas, bitte mach weiter so… Wünsche Dir eine gute Zeit und freue mich auf neue Ideen von Dir.

    Antworten

    • Hallo Daria,

      herzlichen Dank für Deine schönen Zeilen und die Motivation. Das freut mich natürlich.
      Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Thomas! Die Schokoflocken auf deinem Bild sehen ja bald besser aus als die, die man für viel Geld im Supermarkt kaufen kann. 😀 Spaß beiseite, ich habe langsam Freude entdeckt, so Süße Snacks selber zu machen. irgendwie hat man dann beim Naschen ein viel besseres Gefühl. 🙂 Die Crossies machen ihrem Namen alle Ehre und sind bei meinem Mann und den Kleinen hervorrangend angekommen. Nichts für jeden Tag, versteht sich, aber als kleine Sünde unbedingt empfehlenswert!

    Antworten

    • Hallo Tamara,

      vielen herzlichen Dank für Dein schönes Feedback. Das freut mich natürlich sehr und ich schreibe Dir gerne zurück.

      Positives Feedback von der Familie ist doch immer noch das Schönste 🙂

      Probiert mal als nächstes das Brownie Rezept, sicher eine Versuchung Wert!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Bin süchtig nach den Crossis! Ich war heute experementierfreudig und hab Cranberrys hinzugefügt. *jammy*

    Antworten

    • Hallo!

      Danke für Deine “bärige” Rückmeldung 🙂

      Goji Beeren, nicht “Gucci-Bären” passen auch sehr gut…

      Ganz liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen!

      Thomas

      Antworten

  • Meine sind irgendwie nichts geworden… ich verstehe nicht warum aber die Cornflakes sind irgendwie weich und pappig und gar nicht knusprig :(((

    Antworten

    • Hallo Eca,

      danke für Deine Nachricht und den Backbericht. Freue mich über Deine Zeilen und das ehrliche Feedback.

      –> Dein Feedback habe ich zum Anlaß genommen und die Rezeptur nochmals verfeinert. Siehe die Punkte 3-5.
      –> Die Darstellung ist jetzt noch klarer und ich denke verständlicher.
      –> Tut mir leid, wenn es beim ersten Anlauf nicht geklappt hat.

      Hinweis: Die Cornflakes weichen auf, wenn die Schokomasse zu warm ist.

      Bei Fragen gerne nochmal melden. Wünsche Dir gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas, bevor ich mich in die Backstube begebe habe ich noch eine Frage an Dich: Kann ich auch Honig oder mit Zucker überzogene Cornflakes verwenden? Gibt es dazu einen Erfarhungswert? Liebe Grüße Ernst

    Antworten

    • Hallo Ernst, das ist eine gute Idee, achte bitte unbedingt auf die Temperatur der Schokolade, damit die Glasur haften bleibt! Lippenwarm oder kühler ist gut. Liebe Grüße Thomas Sixt

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.