Kokos Kugeln selber zubereiten, Rezept für Raffaello in drei Varianten inkl. vegan

Kokos Kugeln rezept bild
Kokoskugeln zeige ich Dir an anderer Stelle!

von Thomas Sixt
Servus, ich bin Koch und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne am Ende der Artikel. Viel Spaß und Gutes Gelingen!

Hier zeige ich Dir mein Kokos Kugeln Rezept. Die wunderbaren, weißen Kokosbällchen schmecken das ganze Jahr und erfreuen Familienmitglieder und Gäste.

Da es schon so viele runde Kugelrezepte gibt, habe ich eine neue Kreation entwickelt und dafür weiße Schokolade hinzugefügt. Durch die Schokolade bekommen die Wunderkugeln ein umwerfendes Aroma.

Zu welchem Anlass passt die selbst gemachte Kokospraline? Überrasche Deine Gäste am Nachmittag, oder reiche weißen Bällchen als Mini-Dessert am Abend. Bei mir sind die selbst gemachten Raffaelo Kugeln bereits ein Advents- und Weihnachtsevergreen und jeder der vorbei kommt, möchte die kleinen „Schneebällchen“ naschen.  

Die Sterne-Variante findest Du am Ende vom Artikel ausführlich erklärt. Unter Punkt 2 gibt es die Tipps für die vegane und eine weitere Variante ohne Schokolade.

Der Ofen bleibt heute kalt, denk bitte neben den Zutaten an die Pralinenmanschetten und lasse Dich nun zum Backen – ohne Backen -verführen!

1. Kokoskugeln selber machen, die wichtigsten Tipps

Ich liebe diese einfachen Pralinen, weil die Zubereitung so einfach ist. Damit es 100% sicher gelingt hier vorab zur Einstimmung einige Tipps für Dich:

Soweit alles klar? Du kannst mir jederzeit einen Kommentar am Ende dieser Seite schreiben, ich freue mich Dir mit Rat und Tat zu helfen!

Die Belgische Pralinendose kannst Du heute ausnahmsweise im Schrank stehen lassen. 🙂

Koch Thomas Sixt über die selbst gemachte Trüffelpraline

2. Vegane Kokoskugeln als Variante

Das mit den Varianten ist ja immer so eine Sache… Lass diese Zutate weg, nimm eine andere dazu, wer soll sich da noch auskennen?

Ich möchte Dir ja eine Freude bereiten, daher schreib ich Dir hier noch zwei Varianten der Rezeptur dazu, die sicher gelingen…

2.1 Vegane Kokoskugeln mit weißer und veganer Schokolade

Besorge einfach eine weiße, vegane Schokolade und verwende diese anstelle der handelsüblichen Schokolade. Alle Zutaten die Du unten in der Rezeptur findest bleiben gleich.

2.2 Kokoskugeln ohne Schokolade

Achtung jetzt kommt ein MINIREZEPT:

Verrühre 200 g Kokosflocken mit 80 g Kokosöl, 90 g geriebene Mandeln, 50 g Agavendicksaft und Saft + feinen Abrieb einer Bio-Zitrone und eine Prise Salz. Die Kokosmasse flink verrühren und kalt stellen. Danach mit einem Mini-Eissausstecher portionieren, rund formen und die Kugeln in 3-4 EL Kokosflocken wälzen.

Kokoskugeln in Kokosflocken
Die weißen Bällchen in den Kokosflocken gewälzt erinnern uns an kleine Schneebälle. © Thomas Sixt Food Fotograf

3. Selbst gemachte Kokoskugeln aufbewahren

Die Kokoskugeln wandern bei mir stets in den Kühlschrank. Ich mag die Kugeln am liebsten kalt serviert.

Tipp: Kokoskugelmasse portioniert und geformt im Kühlschrank aufbewahren und nach Bedarf kurz vor dem Servieren frisch in Kokosraspeln wälzen.

Tip von Koch Thomas Sixt

Wenn Du handelsübliches Kokosfette wie Palmin oder Ceres verwendest, bringen die Kugeln einen zusätzlichen COOL-Effekt auf den Gaumen.

Das ist so ähnlich wie bei Eiskonfekt und ich möchte das kurz erklären, weil es ein schönes Beispiel für Genußphysik ist.

COOL Effekt wie beim Eiskonfekt erhöht den Genußmoment…

Koch Thomas Sixt über das Kokosfett

Eiskonfekt kennen wir verpackt in bunte Hütchen… das Konfekt wird mit ungehärtetem Kokosfett hergestellt und der Fett-Schmelzpunkt liegt hier bei ca. 20-23 °C.

Das Gefühl der Kühle entsteht, wenn das Kokosfett im Mund schmilzt und dem Mundraum die zum Schmelzen benötigte Energie, also Wärme, entzogen wird.

Fällt die Temperatur der Zungenoberfläche unter 24 Grad Celsius, so nehmen wir dies als Kälte wahr.

4. Kokoskugeln Rezept

Nun geht es aber los. Schnell in die Küche zum Backen ohne Backen 🙂 wünsche Dir gutes Gelingen!

Kokoskugeln

Weiße Kokospralinen ähnlich wie Raffaelo in den Varianten mit weißer Schokolade, mit veganer Schokolade und ohne Schokolade einfach und gelingsicher zubereiten.

Portionen 8 Portionen
Kalorien 518
Vorbereitungszeit 38 Min.

Kokos Kugeln Rezept zum Selbermachen. In den Varianten vegan, mit Schokolade und ohne Schokolade zeige ich Dir die gelingsichere Zubereitung mit allen Tipps!

Jetzt bewerten!

4.93 Von 120 Bewertungen

Kokos Kugeln rezept bild
Kokoskugeln zeige ich Dir an anderer Stelle!

Zubereitungszeit

30 Min.

Arbeitszeit

8 Min.

Zutaten

Kokosmasse mit Schokolade

250 g Weiße Schokolade (fein reiben, ich verwende die Küchenmaschine)
3 EL Speisestärke
1 Prise Salz
5 EL Rum
100 g Puderzucker
180 g weiches Kokosfett
1-2 EL Kokosflocken (Verwende ich optional zum Binden!)

Dekoration

3-5 EL Kokosflocken (zum Wälzen!)
1 Pck. Vanillezucker

Anleitungen

Eine Edelstahl-Rührschüssel kalt stellen.

Weiße Schokolade mit der Küchenmaschine fein reiben und mit den restlichen Zutaten in die kalte Schüssel geben.

Die Zutaten flink mit dem Handrührgerät verrühren.

Die Kokosmasse kalt stellen und nach 15 Minuten mit einem kleinen Kugelausstecher portionieren.

Vanillezucker mit Kokosflocken vermischen und die Kugeln flink darin wenden. Die Kokospralinen in Pralinenmanschetten legen und rasch servieren.

Raffaelo® ist eine eingetragene Marke des Süßwarenherstellers Ferrero. Dieser Beitrag ist keine Werbung sondern soll Dir helfen, Kokospralinen selber herzustellen.

5. Kalorien und Nährwerte

6. Weitere Empfehlungen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.