Pfifferlinge Risotto

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Heute zeige ich Dir mein Pfifferlinge Risotto. Die Pfifferlingzeit ist in Deutschland von Juni bis November. Die Zutaten für dieses Gericht bekommst Du in jedem Supermarkt, sogar die Schwammerl gibt es frisch und passend in der Zeit.  

Vielleicht entdeckst Du gerade Dein neues Lieblingsrezept! Dieses Reisgericht passt zum Abendessen und sogar für Dein perfektes Dinner. Es ist vegetarisch und erfreut die Sinne. Jetzt zaubern wir Schritt für Schritt mit Gelinggarantie ein schnelles und einfaches Risottogericht auf den Teller. Gutes Gelingen und einen guten Appetit!

1. Einkaufsliste für Risotto mit Pfifferlinge

Du benötigst für Dein italienisches Reisgericht die nachfolgenden Zutaten:

Die genauen Mengen der einzelnen Zutaten findest Du beim Rezept Pfifferlinge Risotto weiter unten im Beitrag.

Pfifferling Risotto
Pfifferlingrisotto angerichtet in der Nahaufnahme © Thomas Sixt Food Fotograf

2. Rezept Pfifferlinge Risotto

Hier nun die Anleitung mit Fotos und Video. Wünsche Dir gutes Gelingen 🙂 Hinterlasse gerne einen Kommentar, eine Kochfrage oder Küchentratsch!

Pfifferlinge Risotto

Anleitung von Kochprofi Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 533
Vorbereitungszeit 42 Min.
Arbeitszeit 16 Min.
Zubereitungszeit 26 Min.

Pfifferlinge Risotto mit frischen Pilzen zubereiten, das zeige ich Dir in diesem Rezepte Beitrag. Erfahre wie Du ein leckeres Pilzrisotto selber zubereitest. Entdecke Dein Lieblingsrezept, JETZT köstliches Schwammerlrisotto kochen!

Jetzt bewerten!

4.86 Von 2013 Bewertungen

Pfifferlinge Risotto
Pfifferlinge Risotto Rezept Bild.

Zutaten

Risotto Zutaten

500 g Pfifferlinge (Ich kenne die Pilze auch als Reherl und Eierschwammerl.)
1 EL Olivenöl
0.5 Stück Knoblauchzehe (Optional nach persönlichem Geschmack)
1 Stück Schalotte (Ich verwende manchmal ein kleine gelbe Zwiebel.)
120 g Risottoreis Arborio, Vialone nano
80 ml trockener Weißwein (optional)
400 ml Gemüsebrühe
50 g Butter
4 Prisen Salz
3 Prisen Pfeffer
3 Prisen Muskatnuss

Dekoration und Beigaben

2 EL Petersilie
80 g Parmesan
2 TL Preiselbeeren

Anleitung

Pfifferlinge
Frische Pfifferlinge in einer Schale fotografiert.

Pfifferlinge bereitstellen

Die Pfifferlinge in der Küche bereit stellen.

Pfifferlinge gesäubert
Gesäuberte Pfifferlinge

Pfifferlinge vorbereiten

Die schönsten Pfifferlinge für die Dekoration aussuchen und putzen.

Restliche Pilze ebenso säubern.

Der Beitrag Pfifferlinge waschen zeigt Dir die Varianten Schritt für Schritt.

zutaten pfifferlinge risotto
pfifferlinge risotto zutaten

Zutaten bereitstellen

Restliche Risotto Zutaten bereit stellen.

butter olivenöl parmesan
Risotto Zutaten Butter, Olivenöl und Parmesan.

Käse reiben

Parmesan fein reiben, Butter kalt stellen, Olivenöl in einen Topf geben.

Petersilie und Schalotte
Petersilie und Schalotte als Zutat.

Schalotten vorbereiten

Petersilie fein schneiden und Schalotte schälen und in Würfel schneiden.

Gemüsebrühe
Gemüsebrühe

Gemüsebrühe vorbereiten

Gemüsebrühe aufkochen und bereit stellen.

Risottoreis
Risottoreis von oben fotografiert.

Reis wiegen

Reis abwiegen, ich rechne ca. 1/2 Tasse pro Person.

Pfifferlinge mit Schalotten Topf
Pfifferlinge mit Schalotten im Topf beim anschwitzen.

Pilzansatz zubereiten

Klein geschnittene Pfifferling ohne Deko-Pfifferlinge mit Olivenöl und Schalottenwürfel im Topf anschwitzen.

Optional fein geschnittenen Knoblauch dazu geben.

Die Hälfte der Pfifferlinge nach 4 Minuten entnehmen und extra bereit stellen.

Risottoreis anschwitzen
Risottoreis anschwitzen

Reis zugeben

Risottoreis in den Topf geben und 3 Minuten anschwitzen.

Risotto mit Brühe im Topf
Risotto mit Brühe im Topf.

Risotto kochen

Risottoansatz mit Brühe ablöschen und stetig rührend leicht köchelnd 18 Minuten garen.

Pfifferlinge anbraten
Pfifferlinge in der Pfanne beim anbraten.

Dekopilze zubereiten

Die Deko Pfifferling in einer extra Pfanne bei hoher Hitze mit Öl anrösten.

Die Pilze mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.

Pfifferlinge zum Risotto geben
Pfifferlinge auf dem Risotto.

Pilze zugeben

Die restlichen, beiseite gestellten Pfifferlinge nach 17 Minuten Garzeit zum Risotto geben.

Den Reis bis zum gewünschten Garpunkt flüssig bis cremig zuende garen.

pfifferlinge Risotto abschmecken
Das zubereitete Pfifferlinge Risotto beim abschmecken im Topf.

Pilzrisotto abschmecken

Pfifferlingerisotto mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Muskatnuss, Butter, Olivenöl und wenig vom geriebenen Parmesan cremig abrühren und abschmecken.

Das Risotto sollte noch vom Löffel laufen!

Pfifferling Risotto
Pfifferling Risotto angerichtet in der Nahaufnahme

Anrichten

Risotto auf warme Teller anrichten.

Mit Deko-Pfifferlinge, Petersilie, Preiselbeeren und Parmesan schön anrichten und rasch servieren.

Guten Appetit!

Video

3. Kalorien und Nährwerte im Überblick

4. Weitere Risottorezepte

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.86 Von 2013 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hallo und guten Tag Thomas,

    Wünsche Dir einen schönen Montag und übermittel nun endlich ein Feedback, da ich schon oft aus Deinem Online Kochbuch gekocht habe.

    Ein herzliches Dankeschön für dieses phänomenale Pfifferlingrisotto-Rezept!

    Ich habe schon einige Risotto-Gerichte in meinem Leben gekocht und gegessen, aber dieses hat wirklich eine besondere Note.

    Die Kombination aus den erdigen Pfifferlingen und der Cremigkeit des Risottos ist einfach unschlagbar.

    Was mir besonders gefallen hat, war die detaillierte Anleitung. Dadurch war es wirklich leicht, dem Rezept zu folgen und ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

    Besonders beeindruckt hat mich, wie gut die Aromen der Pilze im Risotto zur Geltung kamen und wie sie mit dem Parmesan harmonierten.

    Meine Gäste waren ebenso begeistert wie ich und haben nach Nachschlag gefragt.

    Das Risotto hat definitiv einen festen Platz in meiner Rezeptesammlung gefunden und ich werde es sicherlich noch oft kochen.

    Für alle, die nach einem besonderen Geschmackserlebnis suchen und Risotto lieben, ist dieses Rezept ein absolutes Muss.

    Nochmals vielen Dank und weiter so

    Antworten

    • Hallo Nicole,

      erst einmal ein herzliches Dankeschön für deine ausführlichen und freundlichen Worte!

      Es freut mich immer ungemein zu hören, wenn meine Rezepte so gut ankommen und besonders, wenn sie einen festen Platz in der Küche meiner Leser finden.

      Die Passion und Hingabe, mit der ich jedes Rezept entwickle, mehrfach koche und fotografiere, hat das Ziel, kulinarische Erlebnisse zu schaffen, die nicht nur schmecken, sondern auch einfach nachkochbar sind.

      Dein Lob, insbesondere bezüglich der detaillierten Anleitung, bestärkt mich darin, weiterhin genau so vorzugehen.

      Es ist einfach wundervoll zu wissen, dass die Aromen der Pfifferlinge in Kombination mit dem Risotto und Parmesan genau so zur Geltung kamen, wie ich es mir vorgestellt habe. Es ist immer wieder ein Highlight, wenn man nicht nur selbst, sondern auch seine Gäste mit einem Gericht begeistern kann!

      Ich danke dir von Herzen für dein Feedback und wünsche dir weiterhin viel Freude beim Nachkochen und Genießen meiner Rezepte.

      Deine Worte sind eine wunderbare Motivation, weiterzumachen!

      Viele liebe Grüße aus meiner Küche,

      Thomas

      Antworten

  • Das beste Pfifferlingrisotto-Rezept, das ich je nachgekocht habe!

    Etwas mehr Pilze, weniger Butter (ist ja ganz individuell), mit den Preiselbeeren (nicht nur zur Deko) – so ein geniales Rezept, herzlichen Dank dafür!

    Antworten

    • Hallo Angelika,

      herzlichen Dank für Deine schöne Rückmeldung mit Lob und Hinweisen.

      Das freut mich total und zu später Stunde schreibe ich Dir noch zurück.

      Hier ist gerade viel los und ich freue mich über jede positive Rückmeldung.

      Melde Dich gerne wieder, auch mit Kochfragen und gerne netten Küchentratsch 🙂

      Du könntest mal als nächstes mein Safranrisotto probieren, sicher köstlich!

      Liebe Grüße Thomas

      P.S. Die Kerbelsuppe ist gerade neu und ein echter Gaumenschmeichler!

      Antworten

  • Einfach super lecker, die Bilder, die Food-Story und der Koch hat das perfekt gemacht!

    Unser Risotto ist köstlich geworden.

    Herzliches und großes Danke!

    LG Pachter

    Antworten

    • Danke für das schöne Feedback!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Ich glaube, dass mit der Angabe der Kalorien (über 12.000) ein Fehler unterlaufen ist.

    Antworten

    • Hallo Johann,

      habe ich gleich behoben… Liebe Grüße und Danke für den Hinweis!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas, Dank Deiner Anleitung ist mein Pilzrisotto köstlich geworden. Bist ein Superkoch! Danke!

    Antworten

    • Herzlichen Dank für das schöne Kompliment!

      Antworten

  • Ein sehr, sehr leckeres Rezept, gibt 5 ⭐️.
    Die Preiselbeeren geben einen raffinierten Touch.

    Antworten

    • Hallo Jacqueline!

      Danke Dir, Du kannst auch andere Marmelade probieren.

      Hatte gerade Kirschen Marmelade dazu probiert.

      Echt köstlich!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

      • Hallo Thomas, wir haben neulich dazu selbstgemachtes Schlehengelee ( da keine Preiselbeeren im Haus ☺️) genommen. Was soll ich sagen, passt hervorragend dazu. Das als kleiner Tipp. Liebe Grüße

        Antworten

        • Hallo Jacqueline!

          Danke für Deine Rückmeldung mit Empfehlung. Das klingt fein.
          Schlehen Gelee muss ich noch ergänzen… Liebe Grüße und Danke Thomas

          Antworten

  • Super Anleitung, woher hattest du den Teller? Das sieht einfach perfekt aus!

    Antworten

    • Hallo Serafina,

      Danke für Deine Rückfrage. Den Teller habe ich roh gebrannt in Mallorca gekauft.
      Das ist immer ein Zirkus mit dem Mehrgepäck 🙁
      Zu Hause habe ich den Teller selbst bemalt.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Sehr feines Rezept, die Pfifferlinge schmecken im Risotto richtig fein. Preiselbeeren waren für mich eine neue Ergänzung und das schmeckt wirklich toll. Das wiederhole ich in den kommenden Tagen. Lass Dir Sterne da und freue mich über ein neues Lieblings-Risotto!

    Antworten

    • Hallo Blohm,

      vielen Dank für dieses schöne Feedback und Schwammerl lecker Lob!

      Du könntest Dir auch noch Kabeljau mit Pfifferlinge anschauen, das passt ganz gut in die Zeit und schmeckt voll lecker!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Echt lecker, Danke für dieses schöne Rezept!

    Antworten

    • Gerne geschehen! Gruß Thomas

      Antworten

  • Ich weiß, dass es noch nicht ganz Pifferlingszeit ist, aaaaber ich konnte einfach nicht warten. Selbst mit TK Pfifferlingen schmeckt es absolute Spitze!

    Dankee – und bis Ende Juni, dann koche ich es direkt nochmal, dieses Mal mit frischen Pilzen!

    Antworten

    • Hallo Heidrun,

      Danke für Deinen herzlichen Kommentar und das Lob. Dieses Reisgericht mit Pilzen habe ich auch sehr gerne.

      Du kannst auch andere Pilze verwenden, mit Reherl schmeckt es aber besonders gut.

      Liebe Grüße und Danke Thomas

      Antworten

  • Ach, einfach ein super Rezept.. 🙂 Mit den Preiselbeeren lockert und frischt man das Risotto – gerade jetzt an den wärmer werdenden Tagen – super auf. 🙂 hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich auf weitere Risotto-Rezepte!!

    Antworten

    • Hallo Fabienne,

      Danke für Deine Bestätigung, ich mache die Preiselbeeren immer dazu. Als Alternative bleibt Cranberry Kompott.

      Ein fein zubereitetes Apfelkompott, mit Stückchen, wäre geschmacklich auch fein dazu.
      Dann wären einige rote Beeren (Pfeffer) eine gute Idee für den Farbklecks 🙂

      Wünsche Dir gutes Gelingen! Gruß Thomas

      Antworten

  • Halli, Hallo lieber Thomas…

    Dein Risotto habe ich mit tiefgekühlten Pfifferlingen nachgekocht. Das Gericht ist mega köstlich.

    Danke!

    Antworten

    • Hallo Hermine,

      vielen dank für Deine positive Rückmeldung. Sehr gut, schon mal für die Pfifferlinge Saison ausprobiert.

      Weiterhin gutes Gelingen Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas

    Ein schönes Rezept. Danke! Risotto kann in so vielen Variationen zubereitet werden. Ich schwitze die Schalotten immer separat an bis sie glasig sind und gebe sie erst am Ende dazu, damit sie noch etwas Biss haben. Im Moment probiere ich an einem Limonen / Lemongras Risotto herum, hab die richtige Abstimmung aber noch nicht gefunden;-)

    Antworten

    • Hallo Beat Kha,

      Danke für Deine Nachricht. Freue mich von Dir zu lesen. Das mit den Schalotten finde ich eine nette Idee.

      Ein italienischer Küchenchef hat mit mal gesagt…

      –> Zwiebeln und Schalotten macht er nur in das Risotto, wenn die Schwiegermutter 🙂 kommt.

      Ich finde, erlaubt ist was schmeckt.

      Ein Idee für Zitronen Risotto findest Du bereits an anderer Stelle.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Toll!
    Die Details machen den Unterschied zwischen “Risotto” und “Thomas-Risotto”! Kompliment!
    Grüße
    OMitt

    Antworten

    • Hallo OMitt,

      vielen Dank für Deine wunderbare Rückmeldung! Freut mich! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Guten Tag Herr Sixt, vielen Dank für dieses ganz wunderbare Reisgericht. Wir haben Ihre Variante heute ausprobiert. Die Preiselbeeren als optische und geschmackliche Abrundung sind ein super Tip.

    Meine Frau hatte sich beim letzten Pilzgericht ein wenig über den Sand geärgert, daher putzen oder waschen wir die Pilze jetzt nach ihrer Anleitung. Ein echter Genuss und eine große Freude!

    Mir vorzüglichen kulinarischen Grüßen Familie Weber

    Antworten

    • Guten Tag Familie Weber,

      vielen Dank für das ausführliche und positive Feedback. Hatte im Artikel völlig vergessen das Cranberry Kompott zu erwähnen. Das passt ebenso fein wie die Preiselbeeren. Wünsche allzeit gutes Gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas Sixt

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.