Birnenkompott

Zum Rezept springen Kommentare

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein feines Birnenkompott Rezept habe ich dir in diesem Beitrag aufbereitet.

Mit oder ohne Schale kochen wir heute ein feines Kompott mit Birnen.

Entdecke die gelingsichere Anleitung!

Rezept Birnenkompott

Die Fotos begleiten Dich bei jedem Arbeitsschritt.

Schreib uns: Du erreichst mich und alle, die mitlesen, über die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

Birnenkompott

Zubereitet, fotografiert und aufgeschrieben von Chefkoch Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 173
Vorbereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.

Einfache Anleitung für Kompott mit Birnen zubereiten.

Jetzt bewerten!

5.00 Von 37 Bewertungen

Birnenkompott Rezept Bild
Birnenkompott Rezept Bild © Thomas Sixt mit Leica SL2-S und Summicron-SL 1:2/35 ASPH.

Zutaten

2 Stück Birnen
24 g Vanillezucker (Bourbon Vanillezucker)
2 EL brauner Rohrohrzucker
1/2 Stück Zitrone
1/2 Stange Zimt
250 ml kaltes Wasser

Anleitung

Birnenkompott Zutaten
Birnenkompott Zutaten

Zutaten

Die Menge der Zutaten ist für zwei Beilagen Portionen berechnet.

Für einen großen Nachtisch die Menge bitte verdoppeln.

Alle Zutaten nach obiger Liste vorbereiten.

Birnenkompott Zucker und Aromaten aufkochen

Sirup kochen

Alle Zutaten bis auf die Birnen in einen Topf geben und aufkochen.

Ich habe das Sautoire von Falk Culinair verwendet.

Birnen in Achtel geschnitten
Birnen in Achtel geschnitten

Birnen vorbereiten

Birnen waschen, trocknen und auf dem Schneidebrett bereitlegen.

Entscheide dich für ein Kompott mit oder ohne Schale.

Für Kompott ohne Schale die Birnen zuerst schälen und in Wasser mit Zitronensaft einlegen. So werden die Birnen nicht braun.

Birnen in Viertel oder Achtel schneiden.

Birnen Kernhaus ausschneiden
Birnenachtel Kernhaus ausschneiden

Birnen schneiden

Das Kernhaus ausschneiden, als Koch empfehle ich Dir dafür ein Tourniermesser.

Birnen für Birnenkompott kochen vorbereitet
Birnen für Birnenkompott kochen vorbereitet

Kernhaus

Ausgeschnittene Birnenstücke entweder in kleine Stücke schneiden oder wie auf dem Foto zu sehen belassen.

Birnen für Birnenkompott in Sautoire-Topf eingelegt
Birnen für Birnenkompott in Sautoire-Topf eingelegt

Einlegen

Die Birnen in den Topf einlegen.

Backpapier ausschneiden zum abdecken der Birnen
Backpapier ausschneiden zum abdecken der Birnen

Backpapier

Die Birnen sollten nun im vorbereiteten Sirup liegen.

Das Backpapier zu einem Dreieck falten und gemessen ab Topfmitte passend zum Einlegen zuschneiden.

Backpapier Dreieck eingeschnitten zum Abdecken der Birnen
Backpapier Dreieck eingeschnitten zum Abdecken der Birnen

Löcher schneiden

Das Packpapier auf der richtigen Seite einschneiden.

Birnen zum Kochen mit Backpapier abgedeckt
Birnen zum Kochen mit Backpapier abgedeckt

Abdecken

Mit dem Backpapier die Birnen abdecken.

Im Vergleich zu einem aufgelegten Topfdeckel können die Birnen nun mit Backpapier abgedeckt im Sirup-Saft kochen und die Farbe der Birnen bleibt erhalten.

Diese Art der Zubereitung ist schonender für die Birnen, die Birnen garen gleichmäßig.

Birnenkompott mit Backpapier abgedeckt kochen
Birnenkompott mit Backpapier abgedeckt kochen

Kochen

Die Birnen im Topf abgedeckt mit dem Backpapier aufkochen.

Die Birnen nach Wunsch bei reduzierter Hitze weich oder Bissfest zu Kompott kochen.

Birnenkompott im Sautoire Topf
Birnenkompott im Sautoire Topf fertig gekocht

Fertigstellen

Das Fruchtkompott aus dem Topf nehmen oder den Topf von der Herdstelle ziehen.

Je nach Reifegrad der Birnen werden diese sonst noch weicher.

Birnenkompott Rezept Bild
Birnenkompott Rezept Bild © Thomas Sixt mit Leica SL2-S und Summicron-SL 1:2/35 ASPH.

Servieren

Das Kompott nach Wunsch servieren.

Holunderküchle
Holunderküchle Rezept Bild © Thomas Sixt

Kombinieren

Ich habe das erste Birnenkompott in diesem Jahr zu Holunderküchle kombiniert.

Gericht

Land & Region


Die berechneten Kalorien und Nährwerte für das Kompott mit Birnen sind nachfolgend berechnet:

Chefkoch Tipps für Birnenkompott zubereiten

Kompott aus Birnen ist eine vielseitige und köstliche Beilage, ein Nachtisch oder ein Dessert.

Hier habe ich Dir einige Tipps und Anregungen zusammengefasst:

Klassisches Birnenkompott

Für ein klassisches Kompott aus Birnen nach Omas Rezept, schäle die Birnen, entferne das Kerngehäuse und schneide sie in kleine Stücke.

Koche die Birnen in einem Topf mit etwas Wasser, Zucker, Vanillezucker, einer Zimtstange und einem Spritzer Zitronensaft, bis sie weich sind.

Einkochen und Aufbewahren

Um Kompott länger haltbar zu machen, kannst du es einkochen.

Fülle das kochend heiße Kompott in sterilisierte Gläser, verschließe sie und stelle sie auf den Kopf, bis sie abkühlen. So kannst du den Geschmack des Sommers das ganze Jahr über genießen.

Birnenkompott mal anders

Probiere Kompott mal anders, indem du zusätzliche Aromen wie Vanille, Sternanis, Pfeffer oder Ingwer hinzufügst.

Du kannst für spannende Geschmackskombinationen auch andere Früchte wie Äpfel oder Pflaumen mit den Birnen kochen.

Dessertvariationen

Kompott aus Birnen eignet sich hervorragend als Dessert.

Serviere es warm oder kalt mit Vanilleeis, Schlagsahne oder als Topping für Pfannkuchen und Waffeln.

Eine klassische warm/kalt Kombination aus warmen Kompott und kaltem Eis kommt bei Gästen immer gut an.

Aus Bayern kenne ich Birnen-Kompott als einfachen Nachtisch.

Thermomix-Zubereitung

Für die schnelle und einfache Zubereitung kannst du auch den Thermomix verwenden.

Gib einfach alle vorbereiteten Kompott Zutaten in den Mixtopf und koche das Kompott auf niedriger Stufe, bis die Birnen weich sind.

Als Koch verwende ich den Thermomix nur für Birnenmus, also für gekochte und ganz fein zerkleinerte Birnen.

Für optisch anspruchsvolles Fruchtkompott mit Stücken ist mir Handarbeit lieber, da die Birnenstücke im Thermomix keine gleichmäßige Form, wie zum Beispiel Würfel, erhalten.

Weitere Rezeptideen

Besuche das Rezept für Rotweinbirnen und finde mehr Desserts:

Kommentare, Kochfragen und Antworten

5.00 Von 37 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hi Thomas,

    gerade gekocht und das Kompott schmeckt lecker fein, vielen Dank! Liebe Grüße Erika

    Antworten

    • Hallo Erika,

      schöne Nachricht, danke, melde dich gerne wieder 🙂

      Antworten

  • Die Fotos mit den Kupfertöpfen sind echt schön.

    Ich mag die Optik vom Griff und vom schimmernden Metall.

    Kompott probiere ich aus.

    Meine Kochfrage: Macht es einen Unterschied, die Zitronenschale lang oder kurz mit den Früchten zu kochen?

    Danke und Grüße

    Antworten

    • Hallo Wilma,

      danke für deine Komplimente zu den Fotos und Töpfen.

      Hier findest du die Kupfertöpfe.

      Zu deiner Kochfrage:

      Ich koche die Zitronenschale immer mit und lasse sie sogar zum Reifen der Birnen im Sirup.

      Bitte unbehandelte Zitronen verwenden.

      Ich wünsche dir viel Spaß beim Zubereiten!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Das Falten vom Backpapier habe ich gleich ausprobiert, deine Anleitung hat mich irgendwie zum Basteln angeregt.

    Dabei ist mir eine Frage in den Sinn gekommen: Kann ich das Kompott auch im Backofen im Bräter zubereiten?

    Eine Antwort würde mich freuen!

    Antworten

    • Hallo Pia,

      Die Küche wird zur Bastelstube…:-)

      Kompott im Ofen im Bräter klappt sehr gut. Der Temperaturbereich von 160°C ist empfehlenswert!

      Wünsche gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    bitte gleich heute Abend zweimal als Nachtisch servieren!

    Ich liebe Birnen und das sieht sooo fein aus 🙂 Du nimmst mehr Vanille wie ich, das möchte ich ausprobieren.

    Antworten

    • Hallo Pira,

      Solch ein Feedback bringt mich immer zum Lächeln, danke! Ich wünsche dir viel Spaß am Herd!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Moin Thomas,

    das ist ja wieder mal ein Highlight! Dazu immer was neues: die Technik mit dem Backpapier abdecken war mir neu und das teste ich gleich am Freitag.

    Bin gespannt auf den Unterschied.

    Merci fürs Teilen!

    Antworten

    • Hallo Wibke,

      Danke für deine schönen Zeilen, das freut mich! Berichte bitte gerne…

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    hinreißend schöne Fotos, wunderbare Stillleben.

    Ein echter Traum. Auf die Idee das Kompott mal mit Schale zu kochen bin ich bisher nicht gekommen.

    Toll gemacht, danke für den Input! Liebe Grüße Hanna

    Antworten

    • Guten Tag Johanna,

      herzliches Dankeschön für dein schönes Feedback.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    gleich eine Kochfrage in die Runde, verwendest Du lieber Schraubgläser oder Weckgläser mit Gummi zum Einkochen?

    Gibt es Vor- oder Nachteile?

    Dankeschön für eine kompetente Antwort…

    Antworten

    • Hallo Köchin,

      Verwende beide Gläser gerne, di mit dem Gummiring sind gefühlt haltbarer, weil die Deckel nicht rosten.

      Der Gummi ist austauschbar, das finde ich praktisch.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Lekkka, will ich gleich ausprobieren!

    Antworten

    • Dann auf geht’s und gutes Gelingen!

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.