Spargel im Backofen, Spargel in der Alufolie wie ein Sternekoch zubereiten

Rezept bild Spargel im Backofen, in der Alufolie zubereiten
Spargel im eigenen Saft in der Alufolie mit Kresse dekoriert.

von Thomas Sixt
Servus, ich bin Koch und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit diesem Foodblog möchte ich zum Gelingen beitragen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne am Ende der Artikel. Viel Spaß und Gutes Gelingen!

Mein Rezept Spargel im Backofen zeige ich dir heute. Inspiriert durch die Sterneköche Hans Haas, Johann Lafer und Alfons Schuhbeck möchte ich Dir ein einfaches und äußerst schmackhaftes Spargelgericht vorstellen.

Der Spargel gart bei dieser Zubereitungsvariante in der Alufolie, das ist Aromaküche vom Feinsten! 

Du kannst grünen oder weißen Spargel für diese Zubereitung verwenden. Ein Rezept für gebratener Spargel im Backofen findest Du an anderer Stelle. Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

1. Was ist beim Spargel einkaufen und vorbereiten zu beachten

Bevorzuge beim Einkaufen bitte einheimischen Spargel. Der heimische Spargel ist gesünder und hat kein Meilenkonto! Die deutsche Spargelzeit beginnt im April und endet am 24. Juni zum Johannistag. Der Johannistag ist im Volksmund als Spargel-Silvester bekannt.

Einheimischen Spargel ist gesünder als Import-Ware!

Thomas Sixt

1.1 Woran erkennst Du frischen Spargel?

Guten und frischen Spargel erkennst Du an der glänzenden Schale und an den geschlossenen Spargelköpfen. Frischer Spargel hat keine braunen Stellen…

Frischer Spargel Nahaufnahme
Spargel frisch, die Enden sollten nicht abgetrocknet sein.

1.2 Spargel richtig schälen

Das Spargel schälen kannst Du ganz einfach wie ein Profikoch machen:

Hier ein Bild zum richtigen Spargel schälen:

Spargel schälen Finger und Handtechnik
Spargel schälen wie ein Pro

Spargelstange mit den Fingern an der Spitze greifen. Die Spargelstange über die Hand auf das Handgelenk legen. Die Spargelstange beim Schälen mit den Fingern drehen und mit dem Pendelschäler die Schale gleichmäßig abnehmen. Durch das Auflegen der Spargelstange auf die Hand und das Handgelenk bekommt der Spargel beim Schälen eine stabilen Untergrund und bricht nicht!

Spargel geschält mit Spargelstangen
Verwende zum Spargel Schälen einen scharfen Pendelschäler, dann gelingt das reibungslos!

2. Spargel im Backofen zubereiten

Du kannst den Spargel im Backofen entweder braten oder den Spargel in einem geschlossenem Gefäß bzw. in der Alufolie im eigenen Saft garen.

Das Rezept Spargel gebraten im Backofen zeigt dir die Variante Spargel mit Röstaromen, der Spargel schmeckt wie gegrillt.

Die Variante Spargel im eigenen Saft, in der Alufolie, zeige ich Dir hier im Rezept.

Für beide Varianten gilt, Du musst den Spargel nicht vorkochen. Das spart Arbeitszeit und Energie…

3. Spargel in der Alufolie Schritt für Schritt Anleitung

Ich mag die Zubereitung Spargel in der Alufolie, das ist praktisch und gelingsicher. Wer auf den Umwelt-Aspekt achtet kann auch einen verschließbaren Bräter mit Deckel verwenden! Hier die Steps mit Fotos:  

Geschälter, weißer Spargel auf einem Brett.
Den Spargel gründlich schälen, wie das geht zeige ich Dir weiter oben im Artikel.
Zutaten für Spargel in der Alufolie im Backofen zubereiten.
Die Spargelstangen in der Alufolie mit den Zutaten. Den Zucker habe ich gerade in der Hand, daher fehlt dieser im Bild.
Spargel in der Alufolie.
Spargel in der Alufolie, gewürzt und mit Butterstückchen.

Den Spargel in der Alufolie nun verschließen und die Spargelpäckchen im Backofen bei 190 °C Ober/Unterhitze 25-30 Minuten garen.

Beilagen Spargel im Backofen

Als Beilagen zum Spargel im Backofen empfehle ich dir:

Bei den Soßen empfehle ich Dir als erstes die passende Sauce Hollandaise. Ich serviere den Spargel aus dem Backofen in der Alufolie gegart am liebsten mit frisch und fein geriebenem Parmesan oder Pecorino zusätzlich mit Kresse oder mit Schnittlauchröllchen bestreut…

Gebackener Spargel als Fingerfood in einer Schale serviert mit Schnittlauchsoße
Gebackener Spargel mit Schnittlauchsoße, dieses Gericht kannst Du als Fingerfood in Schalen servieren.
gegrillter Spargel, eine herrliche Beilage zur Dorade
Spargel gegrillt im Backofen, der Unterschied zum gebackenen Spargel ist die fehlende, knusprige Teigschicht. Rezept gebratener Spargel….

4. Spargel im Backofen in der Alufolie zubereiten

Hier folgt das Detail-Rezept Spargel in der Alufolie mit allen Mengenangaben. Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

Spargel im Backofen in der Alufolie

Anleitung und vielen Tipps von Koch Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 271
Vorbereitungszeit 40 Min.

Spargel im Backofen in der Alufolie. Dieser Beitrag zeigt Dir ein praktisches Spargel Rezept zum einfachen selber kochen. Schritt für Schritt Fotos begleiten Dich beim Kochen in Deiner Küche. In diesem Beitrag zeige ich Dir die Zubereitung von Spargel im im eigenen Saft gegart. Eine gelingsichere Anleitung mit Chefkoch Tipps als Kitchenstory aufbereitet.

Jetzt bewerten!

4.76 Von 3076 Bewertungen

Rezept bild Spargel im Backofen, in der Alufolie zubereiten
Spargel im eigenen Saft in der Alufolie mit Kresse dekoriert.

Zubereitungszeit

20 Min.

Arbeitszeit

20 Min.

Zutaten

Spargel

20 Stangen weißer Spargel
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas braunen Zucker
etwas Muskat gerieben
60-80 g Butter
60 ml trockener Weißwein (Optional!)

Beilagen und Dekoration

2 Stück Baguette
80 g Parmesan
1 Päckchen Kresse (oder Schnittlauch fein geschnitten)

Anleitungen

Spargel schälen Finger und Handtechnik
Spargelstange mit den Fingern an der Spitze greifen. Die Spargelstange über die Hand auf das Handgelenk legen. Die Spargelstange drehen und mit dem Pendelschäler die Schale gleichmäßig abnehmen. So kannst Du den Spargel sicher schälen und die Spargelstange bricht NICHT!

Spargel vorbereiten

Den Spargel wie im Artikel beschrieben schälen und bereit stellen.

Den Backofen Stufe Ober/Unterhitze bei 190°C vorheizen.

Spargel in der Alufolie.
Spargel in der Alufolie, gewürzt und mit Butterstückchen.

Folie vorbereiten

Zwei Alufolien Bahnen mit ca 40 cm Länge vorbereiten.

Je 10 geschälten Spargelstangen auf die matte Seite der Alufolie mittig auflegen.

Alternativ anstelle der Folie einen Bräter verwenden.

Zutaten für Spargel in der Alufolie im Backofen zubereiten.
Die Spargelstangen in der Alufolie mit den Zutaten. Den Zucker habe ich gerade in der Hand, daher fehlt dieser im Bild.

Spargel zubereiten

Spargel mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker und Muskatnuss würzen.

Die Butter zum Spargel legen und die Alufolie hochschlagen.

Optional den Weißwein eingießen, die Spargelpäckchen gut verschließen.

Vorbereiteten Spargel in der Alufolie auf ein Backblech legen und in den vorgeheizten Backofen schieben.

Den Küchenwecker auf 30 Minuten stellen. Spargel aus einem Päckchen probieren, gegebenenfalls die Garzeit nach Bedarf verlängern.

Spargel in der Alufolie im Backofen gegart.
Gegarter Spargel in der Alufolie, im Backofen gegart.

Spargel servieren

Die Spargel-Päckchen aus dem Backofen nehmen und auf Teller legen.

Die Alufolie öffnen. Spargel mit Kresse oder mit Schnittlauch und mit Parmesan bestreut servieren.

Video

Spargel Garzeit:

Im Rezeptbild könnt Ihr relativ dünne Spargelstangen im Bild erkennen. Die Garzeit ist abhähngig von der Dicke der Spargelstangen und der Leistung vom Ofen.

—> Häufiges Öffnen vom Ofen verlängert die Garzeit!

—> Dickere Spargelstangen brauchen länger, Richtzeit 40 Minuten bei vorgeheiztem Backofen!

—>  Spargel ist Gott sei Dank nicht DIN genormt, daher ist es unmöglich eine exakte Garzeit anzugeben. Bitte ein Päckchen öffnen und den Spargel probieren. Gegebenfalls die Garzeit verlängern.

5. Kalorien (kcal) Spargel in der Alufolie im Backofen, die Nährwerte in der Übersicht

6. Weitere Ideen zum Kochen in der Spargelzeit

Kommentare, Kochfragen und Antworten

  • Sehr lecker der Spargel aus dem Backofen. Ich lebe alleine und esse max. 4 Stangen Spargel Klasse 1 (etwas dicker). Nach dem Rezept von Oma, im Wasser mit Salz, Zucker und Butter war der Spargel immer labberig und ohne Geschmack. Jetzt aber hat der Spargel nach 30 min. noch leichten Biss und schmeckt so geil mit der leichten Weißwein Note. Heute, am Ostersonntag, gab es Lammlachse mit Spargel aus dem Backofen. Happy Easter !!!

    • Hallo Klaus,

      Danke für Deine nette Rückmeldung und Dein Lob.

      Ja beim Spargel kochen kann man viel diskutieren.

      Kochtipp Spargel dünsten:

      – Heuer habe ich schon zweimal Spargel gedünstet.
      – Die geschälten Spargel-Stangen schneide ich dafür gleich in kleinere Stücke.
      – Würzen mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker –> Mache ich gleich in der Pfanne.
      – Dann mit Deckel erhitzen bis der Deckel warm bis sehr warm ist.
      – Platte ausschalten und 15 Minuten ziehen lassen –> Spargel schnell und köstlichst essen 🙂

      Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen Gruß Thomas

  • Hallo Thomas,

    ich habe Dein Rezept in der Spargelzeit in diesem Jahr vier mal gemacht und es war immer lecker. Wenn dickere Stangen dabei waren habe ich die einfach der Länge nach halbiert.

    Alufolie, Backpapier oder Bräter, der Spargel schmeckt immer fein. Danke für die Anleitung und die Tipps. Meine liebste Variante ist mit feinen Schnittlauchröllchen. Das ist mit der Butter und dem Fond umwerfend gut.

    Die Diskussion hier ist spannend, finde es sehr gut, wie Du Stellung beziehst und auf die Fragen antwortest. Insgesamt könnten die Kritiker freundlicher schreiben, hier scheinen wir ein gesellschaftliches Problem zu haben. Kritische Diskussion ist gut, der Ton macht die Musik.

    Bitte weiter so! Liebe Grüße von den Schneiders 🙂

    • Hallo Familie Schneiders,

      Vielen Dank für das ausführliche Feedback aus Eurer Küche. Ihr scheint ja richtige Spargelfans zu sein 🙂 Es freut mich, wenn die Zubereitung ankommt und wir das hier öfters machen. Vielleicht liest der Hans Haas mal mit und freut sich auch.

      Zur Erweiterung der kulinarischen Ideen würde ich noch gerne Nußbutter anstelle von „normaler“ Butter empfehlen.
      Das wäre eine nette und feine Abwechslung!

      Nußbutter zubereiten:
      Butter in einen Topf geben, 10 Minuten köcheln lassen, dann bei etwa höherer Hitze leicht bräunen lassen. Durch ein feines Edelstahl-Haarsieb passieren und erkalten lassen.
      Die Butter schmeckt je nach Stärke der Bräunung leicht oder kräftig nussig und das passt zum Spargel ganz ausgezeichnet.

      Zur Diskussion:
      Danke für die positive Rückmeldung dazu. Es steht mir ja frei Kommentare zu löschen oder zu beantworten. Mache es gerne, vielleicht ist es für manchen Zeitgenossen ein Lernprozess.
      Ein User hat sich mal nach 10 Jahren für einen „unter der Gürtellienie-Kommentar“ bei Youtube entschuldigt, es besteht weiterhin Hoffnung auf Besserung.

      Schicke Grüße und freue mich! LG Thomas Sixt

  • Alufolie ! Marc und andere haben Recht.
    Das ist leider kein Sterne wenn du dann auch noch die matte Seite empfiehlst. Was ein Mythos.
    Die Aussage, dass die matte Seite geigneter sein soll ist einfach absoluter Quatsch und entbehrt jeder wissenschaftlicher und chemischer Grundlage. Vielleicht gelernt auf der Universität „Mama“.
    Es ist einfach ein Produktionsergebnis. Die glänzende Seite kommt mit den polierten, glatten Walzen bei der Herstellung in Kontakt, die matte eben nicht. that´s all.
    Man kann noch zu Gute halten, dass die glänzende Seite die Hitze etwas besser reflektiert, aber auch das… that´s all.
    Grundsätzlich gehören Lebensmittel nicht länger mit Alufolie, wenn überhaupt, in Kontakt.
    Deine in den Kommentaren nachträgliche Empfehlung von Pergamentpapier ist sinnvoll … schon allein aus, Gesundheits-, Abbau- u. generell Umweltgründen. (von den Arbeitsbedingungen beim Bauxitabbau will ich gar nicht erst reden)

    Also bitte … kein Alu.
    beste Grüße

    • Hallo Gon,

      ich denke das Thema ist ausreichend diskutiert. Dein Ton ist ein wenig zu scharf, vielleicht meidest Du in den kommenden Tagen bitte Chili und trinkst lieber einen Kräutertee.
      Die Herkunft vom Rezept ist ja bereits ausreichend beschrieben und so weit weg von der Universität Mama wie China von Wien. Köche und Küchenmeister lernen die matte Seite als Lebensmittelseite zu verwenden. Dafür gibt es sicher einen Grund. Ich hatte im übrigen bisher keine Probleme bei der Zubereitung mit der matten Seite der Aluminumfolie – die Glänzende macht dagegen Probleme.

      Es würde mich freuen, wenn Du das nächste mal etwas freundlicher schreibst. Das ist hier kein Bierzelt sondern ein netter Platz zum Austauschen mit der Möglichkeit Tipps von einem Koch direkt zu erhalten. Entsprechend könntest Du das würdigen.

      —-> Alternative zur Aluminiumfolie ebenfalls genannt.
      —-> Nicht aufregen und lieber Spargel schälen

      Liebe Grüße Thomas

  • Hallo Thomas,
    ich hatte letztes Jahr schon mal das Rezept von dir nachgekocht, und war restlos begeistert….
    leider hatte ich vergessen dir das mitzuteilen 🙂

    Morgen soll es wieder Spargel aus dem Backofen geben, und ich bin froh direkt dein Rezept wiedergefunden zu haben,
    …. es gibt ja mittlerweile so viele davon, aber ich will da gar nicht rumprobieren, wenn was gut ist und lecker war muss ich auch nichts ändern.
    leider nur 5 Sterne … mehr darf ich ja nicht verteilen
    LG Sabine

    • Hallo Sabine,

      Deine Nachricht hat mich sehr gefreut! Alle Jahre wieder… Schön und Dein Kommentar hat es jetzt ja auch geschafft. Merci für die Sterne! Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen schickt Dir Thomas

  • Hallo Thomas
    habe heute zum ersten mal Spargel nach Deinem Rezept im Backofen gegart.
    Sau lecker,nie wieder anders.
    Weitere Rezepte von Dir stehn schon auf meiner tudou Liste.

  • Super! Hatte den Spargel heute genau nach Deiner Anleitung zubereitet. Es hat irre irre spass gemacht weil die schritte ausgezeichnet erklärt sind. Das Gejammers rund um die böse ‍böse Aluminium Folie ist für mich nicht nachvollziehbar. Hat ausgezeichnet geklappt und geschmeckt, wdh. liegt bei 100%

    Zeit mal danke zu schreiben. Grüße von irmi

  • Leider war mein Spargel nach einer halben Stunde noch überhaupt nicht weich. Es waren recht dünne Stangen und gut geschält.
    Letzendlich habe ich fast die doppelte Zeit und höhere Temperatur benötigt- Sehr Schade

    • Hallo Lisa,

      das liegt meistens am Backofen. Jetzt kennst Du ja die Zeit und kannst entsprechend anpassen. Wenn es schneller gehen soll die Stangen einmal der Länge nach halbieren!

      Nachtrag 12.05.2021 Bei den Tipps sind nun weitere Hinweise zur Garzeit zu finden!

      Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen Thomas

  • Hallo Thomas,

    tolle Seite – ich mache den Spargel auch seit Jahren nach Hans, besser geht es nicht. Und die Alu-Diskussion kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe folgenden Kompromiss gefunden: Alufolie gleich groß wie Backpapier auf den Tisch, Backpapier auf die Folie, Spargel auf Backpapier, alle übrigen Zutaten dazu – beide Folien zusammenführen und verschließen. Nur mit Backpapier gart der Spargel nicht so gut, weil ich es nicht schaffe, das Backpapier perfekt zu verschließen, es darf ja kein Dampf entweichen. Übrigens, gebe ich immer halbierte Kartoffeln auch mit in das Päckchen, dadurch habe ich beides in einem Wisch fertig. Schönen 1. Mai, liebe Grüße Kelie

    • Hallo Kelie,

      vielen Dank für Deine postive Nachricht. Backpapier Idee: Meine Frau wundert sich immer warum das Tackergerät aus dem Büro verschwunden ist. Passiert meistens in der Spargelzeit 🙂 Ich falte das Backpapier und tackere dann mehrmals. Tacka di Tacka da – schon hält das Päckle gut. Gibt es bei dir auch Probleme mit der Garzeit? Würde ich gerne mal erneut checken weil doch viele gerade schreiben, die Zeit wäre nicht ausreichend. Schreib mir bitte ich freue mich! Liebe Grüße Thomas

  • Sehr schmackhaftes Rezept! Eine Frage beschäftigt mich jedoch sehr: Warum legst Du Wert darauf, die matte Seite der Folie innen zu haben? Nachdem die glänzende Seite a nicht nur Licht- sondern natürlich auch Wärmestrahlung reflektiert, halte ich die Wärme immer lieber beim Gargut. Da schaust Du offenbar auf andere Kriterien?

  • Echt super Anleitung, wer die 3 mal im Jahr Aluminiumfolie Verwendung der hier genannten Chefköche kritisiert sollte sich die Folie bitte um den Kopf wickeln und mit 10 Vater unser um Besserung bitten.

    Köstliches Spargelgericht Danke!

    • Hallo Josef, Danke für Deine vergnügliche Nachricht. Vielleicht hilft es tatsächlich zu beten. Alternativ bleibt die Verwendung von Bräter mit Deckel, wie im Artikel geschrieben 🙂 — Schau bei Weißwurst vorbei, die Kommentare sind auch sehr vergnüglich! Ganz liebe Grüße

  • Hallo Thomas und Max,

    hab die Diskussion rund um die Alufolie mitverfolgt und mir gefällt die Ehrlichkeit. Ich denke, hin und wieder mit Alufolie kochen kann nicht schädlich sein. Danke für die Tipps und die Ideen und den Austausch. Gruß Katja

  • Hallo Thomas,
    leider muss ich Deiner Aussage zur Alufolie widersprechen. Und wenn das bereits Generationen von Spitzenköchen so gemacht haben – ich übrigens auch lange Zeit – dann haben die das seit Generationen falsch gemacht. Das hast Du doch nicht nötig, sich darauf zu berufen „das haben wir immer so gemacht und deshalb muss das richtig sein“. Es ist erwiesen, dass Alufolie bei Kontakt mit Lebensmitteln, die Salz oder Säure enthalten (beides trifft hier zu), in das Lebensmittel übergeht. Die Folgen, speziell bei Kindern, sind nicht ohne. Aluminium kann das Nervensystem und die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.
    Leider liegst Du auch bei der Aussage mit der glatten und matten Seite falsch – das Märchen, dass die glatte Seite behandelt, lackiert etc. ist und deshalb unbedenklich ist, stirbt wohl leider nie aus. Die glatte und matte Seite haben nur unterschiedliche physikalische Eigenschaften, wenn es um Wärmereflektion geht. Dass die Folie zwei unterschiedliche Seiten hat, ist nur dem Produktionsprozess geschuldet. Hier werden im letzten Walzprozess zwei Folien aufeinander gelegt und die jew. außen liegende Oberfläche wird von den glatten Walzen gepresst und dadurch glatt, die innenliegende Seite bleibt matt.
    Deshalb mein Tip:
    Verwendet bitte statt der Alufolie einfach Backpapier. Das geht genauso gut und ist gesundheitlich unbedenklich.

    Ansonsten ein top Rezept, das ich zwar bereits kannte aber wärmstens empfehlen kann.

    Danke Dir und alles Gute.

    Schöne Grüße

    • Hallo Max, Danke für Deine ausführliche Nachricht. Die Ausführungen zur Alufolie kenne ich, das ist insoweit natürlich interessant für mich inwieweit es neue und messbare Erkenntnisse gibt. Derzeit ist wohl wichtig, die matte Seite gehört auf die Lebensmittel. Die glänzende klebt ja auch schon bei der Knödel-Zubereitung (Knödelmasse einwickeln in Alufolie). Das Rezept habe ich ganz ehrlich gemacht, weil ich die Zubereitung Mitte der 90er Jahre im Tantris bei Hans Haas kennen gelernt habe. Hans ist ein ganz wunderbarer Mensch und ein fantastischer Koch und der Spargel schmeckt ja tatsächlich ganz wunderbar aus der Folie. Backpapier ist eine Alternative, in einem kleinen Gefäß mit Deckel (Backofenfest) wird die gleiche Wirkung erzielt. Ich denke die Dosis macht das Gift, ich kann mir nicht vorstellen, das die Alufolie so, so giftig ist, das sie uns gleich umbringt. Unabhängig davon kenne ich auch Menschen die nicht mit Edelstahl-Kochtöpfen kochen, weil die Edelstahl-Ionen unter anderem das Essen verändern sollen und daraus eventuell Demenz und andere Krankheiten entstehen können. Im übrigen wird bei Eisenmangel die Verwendung von Eisen-Kochgeschirr empfohlen, ganz abwegig ist also die Alu-Edelstahl… Diskussion sicher nicht. Alles ganz spannend, ich mache das AlufolieSpargelstangenbackofengericht in der Spargelsaison maximal 3 mal, noch lieber habe ich die Variante auf Backblech mit Backpapier und offen liegend, da bekommt der Spargel noch eine schöne Farbe und natürlich spare ich mir und der Umwelt die ALU-IONEN. Für alle die Mitlesen… wenn Du anstelle von Alufolie Backpapier verwendest, dann bitte gut verschließen. Beim Gericht geht es darum, das der Spargel im eigenen Saft gart und somit sein herrliches Aroma entwickeln kann. Ich Empfehle die Zuhilfenahme von Bürotacker, nach dem garen am Tisch mit der Schere aufschneiden. Weiterhin gutes Gelingen! Gruß Thomas Sixt

  • Hallo Thomas, ich habe das Rezept exakt nach Deiner Anleitung zubereitet. Der Spargel war 2. Wahl. Also nicht sehr dick. Er wurde einfach nicht gar. Ich musste ihn letztendlich im Wasser fertig garen. Davon habe ich einer Freundin berichtet. Diese erzählte mir, dass ihr beim ersten Mal das Rezept geglückt ist und beim zweiten Mal war der Spargel nicht weich zu bekommen. Woran mag das gelegen haben?
    Liebe Grüße Brigitte

    • Hallo Brigitte,

      Danke für Deine Rückmeldung. Bin ehrlich gesagt etwas ratlos. Mein Spargel wird im Backofen immer gar. Den Spargel bitte gründlich schälen, ein Profi-Pendelschäler ist dafür das beste Werkzeug. Achte auf die Temperatur und die Heißluftstufe. Vielleicht hat die Zeit nicht gereicht… danach klingt es. Weiterhin gutes Gelingen Gruß Thomas Sixt

  • Hallo Thomas
    Habe eine Frage
    Geht auch gefrorener Spargel im Backofen?
    Wenn ja auf was muss ich achten
    Freue mich auf eine Antwort
    Gruss aus dem Schwarzwald

    • Hallo Johann, Danke für Deinen Kommentar, gefrorener Spargel geht auch, besser ist aber frischer Spargel.Den Spargel würde ich auftauen lassen und dann erst im Backofen zubereiten. Mach eher kleine Packerl mit Alufolie und verteile diese auf einem Backblech. Bleib bei Stufe Heißluft! 🙂 Gibts im Schwarzwald keinen frischen Spargel, dann schicke ich Dir einen 🙂 Liebe Grüße und gutes Gelingen Thomas

  • Hallo Thomas,

    ich habe 2 kg Spargel, die ich für heute abend in einer Auflaufform zubereiten möchte, (ich würde gerne aus der Flüssigkeit noch eine Soße oder Suppe zaubern wollen)
    nun meine Frage an dich…
    Wie viel Flüssigkeit sollte ich ca. nehmen?

    Reicht es wenn ich die Auflaufform mit Alufolie überziehe (oben und unten offen ) , oder sollte ich die Seiten komplett schließen?

    Ich danke dir schon mal 🙂

    • Hallo Sabine, Danke für Deine Kochfrage, habe es leider nicht früher geschafft zu antworten. Die Idee ist, den Spargel geschlossen zuzubereiten, dadurch entfaltet sich der Geschmack großartig und intensiv. Das mit der Suppe wird sich nicht ausgehen, die Menge Soße reicht hier gerade zum Gericht. Wenn ich diese Menge koche, für mehrere Personen, dann mache ich immer Portionspackerl. Das macht das Anrichten und servieren einfacher. Die Spargelpackerl erst am Tisch aufmachen, das ist Aromaküche pur. Der Spargel schmeckt wie bei der Sous Vide Garmethode, dafür sparst Du dir die Anschaffung weiterer Gerätschaften. Gutes Gelingen Gruß Thomas

  • Hallo Thomas,
    ein wunderbares Spargelrezept!
    Habe zum ersten mal Spargel im Backofen probiert und wir sind alle total begeistert!
    Danke!
    Liebe Grüße Petra

  • Hallo Thomas,

    herzlichen Dank für das Rezept.
    Spargel ist zwar noch im Ofen, aber ich bin mir sicher, dass er lecker wird
    Finde es großartig, wenn Profis ein paar Tipps geben…
    Schönes Wochenende und unbedingt gesund bleiben

  • Hallo Thomas habe soeben Dein spargelrezept gelesen und werde morgen, Spargel im Ofen machen. Werde berichten.
    Bin immer dankbar für neues.So habe ich neulich Spargelraguet
    Gemacht.Auch sehr lecker.
    LG. Helm

  • 30 Minuten im Backofen sind etwas kurz, Spargel war noch ziemlich fest, es kommt sicher auf die Dicke des Spargels an und auf den Ofen. Aber grundsätzlich super, einfach und es schmeckt viel besser

  • Hallo Marc,

    finde deinen Kommentar total unpassend, Thomas beschreibt im Artikel exakt worum und wie es geht. Wir können ihm für die detailierte Profi-Anleitung echt dankbar sein. Danke! Gruß Erika

  • Hallo lieber Thomas,
    Tolles Rezept, man kann es nur weiter empfehlen!
    Der Spargel bleibt schön „ saftig“ und behält sein typisches
    Aroma . Hatte zuerst es erwogen im Bräter zu machen ,habe
    mich dann aber für die Alufolie entschieden und werde dabei
    bleiben .

  • Hallo Thomas,

    Unbedingt ein Gefäß, wie Auflaufform oder Pfanne verwenden und mit Alufolie bedecken, wenn kein Deckel vorhanden. Hat den selben Effekt. Alu hat an Lebensmitteln im Ofen nichts zu suchen!

    LG Marc

    • Hallo Marc, ich habe lange überlegt ob ich Deinen Kommentar einfach löschen soll. Jetzt habe ich diesen etwas ausgebessert und zumindest eine Anrede hinzugefügt.

      Zu Deiner Aussage:

      1. Es steht Dir frei einen Bräter zu verwenden, das steht auch im Artikel.

      2. Pauschale Aussagen sind selten richtig, so auch Deine.

      3. Alufolie, die matte Seite der Folie, ist völlig unbedenklich. Verwende bitte nie die glänzende Seite zum Einwickeln oder beim Zubereiten von Lebensmittel.

      Prinzipiell wäre es angemessen, auf fremden Websites freundlich zu schreiben. Du gehst ja auch nicht ins Gasthaus und schreist den Koch an, er möge keine Alufolie verwenden, oder?

      Ich denke 2 Generationen der besten Köche dieser Welt können nicht irren, das obige Rezept stammt in seiner Urform von Hans Haas aus dem Restaurant Tantris in München, 18 Punkte Gault et Millau und ** Michelin.

      Vielleicht konnten ich nun, eine noch offene Frage klären.

      Wünsche Dir gutes Gelingen! Gruß Thomas

  • Hallo! Freue mich gerade, diese schöne Seite entdeckt zu haben:-)
    Allerdings bin ich etwas verwirrt bzgl. des Rezepts „Spargel im Backofen, in der Alufolie“. In der ausgedruckten Zusammenfassung steht unter Punkt 3. „… Wasser mit Salz etc… gut abschmecken und den Spargel gut bissfest kochen“.

    Ich hatte das Rezept so verstanden, dass der Spargel direkt in die Folie kommt und nicht mehr vorgekocht wird?!

    Und noch eine Frage: Könnte man anstatt Folie auch Backpapier verwenden?
    Lieben Dank für Deine Antwort!!
    Viele Grüße, Christina

    • Hallo Christina,

      Danke für Deinen netten Kommentar. Da hat sich tatsächlich ein Fehler eingeschlichen. Diesen habe ich soeben behoben. Danke für den Hinweis. Der Spargel gart tatsächlich in der Folie, das Spargel-Kochen vorab ist nicht notwendig. Den Spargel also roh, geschält in die Folie packen und verschließen!

      Du kannst anstelle von Alufolie auch Backpapier verwenden! Liebe Grüße und viel Freude mit dem Rezept Gruß Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.