Salat mit Knoblauchrauke, Rezept für einen feinen Wildkräutersalat mit Spargel zubereiten

Lauchkraut oder Knoblauchsauce Salat mit Spargel

Deutsch English

Share this

Hier möchte ich Dir gern meinen Salat mit Knoblauchsrauke und Spargel vorstellen. Das ist ein Wildkrautsalat aus selbst gesammelter Knoblauchrauke mit Spargel und Heidelbeeren.

Dieser Salat zaubert Dir ein Lächeln auf den Gaumen. Denn es handelt sich um eine spannende Salatkreation, z.B. für Dein Grillfest mit Freunden. Ausserdem kommen rein heimische Zutaten auf den Teller und das ist gerade in der Grillzeit gut für unsere CO2 Billanz 🙂

Den Knoblauchshederich finden wir in Europa an vielen Stellen. Die Pflanze wächst oft in Gesellschaft von Brennnesseln und kommt auch fast so häufig vor wie diese.

Da das Lauchkraut leicht würzig nach Knoblauch riecht, hat es seinen Namen erhalten. Die Blätter lassen sich prima als Pesto verarbeiten oder als Gewürz in Butter, Frischkäse oder Suppe.

Ich habe die Knofi-Rauke als Blattsalat für Dich vorbereitet. Passend zur Spargelzeit stelle ich Dir darum hier ein einfaches und dennoch neuartiges Gericht vor.  

Viel Spaß beim Sammeln und einen guten Appetit!

Spargelsalat mit Erdbeeren Nahaufnahme.

Spargelsalat mit Erdbeeren und Balsamico Glace. Ein erfrischendes Amuse Gueule könntest Du als nächstes zubereiten. © Food Fotograf Thomas Sixt

1. Wildkräuter sammeln, Tipps für die Knoblauch Rauke

Um dieses wunderbare Kraut zu sammeln, musst Du nicht weit fahren oder lange suchen. Meist wächst es direkt bei Dir vor der Haustür am Wegesrand. Das meist 60-80 cm hohe Gewächs trägt kleine weiße Blüten, hat herzförmig gezackte Blätter und duftet leicht nach Lauch oder Knoblauch.

Die Knoblauchsrauke heißt auch Knoblauchskraut, Lauchkraut und Knoblauchhederich. Sie gehört als Pflanzenart zur Familie der Kreuzblütengewächse.

Für unseren Salat benötigen wir ein gutes Bund von dieser schönen Pflanze.

Knoblauchsrauke oder Lauchkraut

Knoblauchsrauke oder Lauchkraut in der Natur.

Die Erntezeit der Knoblauchsrauke ist von April – Juni

Weitere Info zur Knoblauch-Rauke:

Dem Wildkraut wird helfende und heilende Wirkung nachgesagt. Die zerriebenen Blätter wurde in früher Zeit auf Wunden aufgelegt und die Blätter sollen die Heilung unterstützen. Das Wildkraut soll als Aufguß oder Tee bei Erkältung helfen, Rheuma und Zahnfleischbluten lindern.  Das Lauchkraut ist seit dem Mittelalter als Suppengewürz bekannt und wurde in der Neuzeit von Maggi und Co verdrängt. Ich habe das Kraut in verschiedenen Suppen als Gewürz probiert und finde den Geschmack ganz wunderbar. Probier das bitte aus!

Das Lauchkraut nach dem Aufkochen in der Suppe ziehen lassen. Das Wildkraut entfaltet sein Aroma bei 90°C am besten! 

2. Salat aus Wildkräutern zubereiten, Tipps für deine Sterneküche

Wildkräuter, die Gaben unserer Natur, sind gehaltvoller und würziger als jedes Salatgewächs aus dem Gemüsefach des Supermarktes.

Die Vorbereitungsarbeiten sind etwas aufwendiger als bei Packerlsalat :-)…

  • Pflücke die Blätter vom Lauchkraut vorsichtig ab. 
  • Die Stiele kannst du für Suppe verwenden oder junge Stiele wie Schnittlauch fein schneiden.
  • Die Blätter in kaltem Wasser mehrmals wiegend waschen.
  • Die Blätter danach in der Salatschleuder trocknen und zum Marinieren in einer Schüssel bereit stellen.

Das Salat waschen zeige ich Dir in einem Kochkurs-Beitrag Schritt für Schritt mit Fotos.

salat waschen, so wird blattsalat richtig gewaschen und trocken gelegt.

Blattsalate vorbereiten und waschen zeige ich Dir in einem anderen Beitrag Schritt für Schritt. © Thomas Sixt Food Fotograf

Lauchkrautsalat marinieren

Zum würzigen Wildkraut empfehle ich dir ein leichtes Essig-Öl Dressing. Das Knoblauchskraut verträgt sich wunderbar mit Himbeeressig oder Apfelessig.  Die fruchtige Komponente macht das Lächeln bei Tisch erst richtig rund! 

Salatdressing: Einen Teil Essig mit Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Wenn sich die Zutaten aufgelöst haben, kannst du mit dem Schneebesen 3-4 Teile Öl langsam unter stetigem Rühren mit dem Schneebesen zugeben und so ein cremiges Salatdressing zubereiten. 

Jetzt kommt noch der Geheimtipp für Deine Sterneküche…

Kombiniere den Salat mit Spargel und Heidelbeeren oder Erdbeeren, das ist die perfekte Geschmackskombination aus würzig, bitter, säuerlich und süß. Im Herbst passt auch Kürbis und Kürbiskerne. Neben hochwertigem Olivenöl harmoniert auch Walnußöl ausgezeichnet!

Lass Deiner kreativen Ader freien Lauf!

Knoblauchrauke mit Spargel und Heidelbeeren

Vielleicht wird dieser Salat dein neues Lieblingsgericht! Die Kombination macht aus den einfachsten Zutaten ein Sternkoch-Gericht für zu Hause.

3. Das Rezept findest du hier…

Lauchkraut oder Knoblauchsauce Salat mit Spargel
Rezept drucken
5 von 8 Bewertungen
Knoblauchrauke-Salat mit Spargel und Beeren
Wildkräutersalat mit Varianten, gekocht, aufgeschrieben und fotografiert von Kochprofi Thomas Sixt.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit13 Min.
Arbeitszeit28 Min.
Gericht: Salat, Spargel
Land & Region: Deutsche Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 2
Kalorien: 382kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
Salat
  • 150 g Knoblauchrauke diese wird auch Lauchkraut genannt
Spargel und Beeren
  • 3 Stück Spargelstangen weißer oder grüner Spargel
  • 1/2 TL Salz Ich verwende Himalaya Salz!
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 80 g Heidelbeeren alternativ Erdbeeren
Salat Dressing
  • 3 EL Apfelessig alternativ geht auch Weißweinessig
  • 1/4 TL Salz
  • 2 TL brauner Zucker
  • 4-5 Prisen schwarzer Pfeffer
  • 8-10 TL Olivenöl
Anleitungen
  • Lauchkraut oder Knoblauchsrauke in der Natur sammeln.
    Lauchkraut frisch gepflückt
  • Die Blätter und Blüten vorsichtig abzupfen, in kaltem Wasser wiegend waschen und trocken legen. Die Blätter in der Salatschleuder trocken schleudern und zum Marinieren in einer Schüssel bereit stellen.
    Lauchkraut oder Knoblauchsrauke
  • Spargelstangen schälen und bissfest kochen. Dann den Spargel in Scheiben oder längs schneiden. Für ein Ergebnis wie auf dem Bild die Spargelstangen roh mit dem Pendelschäler in dünne Streifen schneiden und kurz knackig blanchieren. Mit Salz, Zucker und Öl sanft marinieren.
    Spargel beim kochen
  • Die Heidelbeeren waschen und trocken legen. Dieses Gericht schmeckt auch mit Erdbeeren.
    Erdbeeren auf Küchenbrett
  • Für das Dressing Apfelessig mit Salz, Pfeffer und Zucker verrühren, das Öl mit dem Schneebesen einarbeiten.
    Salatdressing
  • Die Raukeblätter mit dem Dressing marinieren und auf dem Teller anrichten. Den Spargel hinzufügen. Einzelne Heidelbeeren darüber streuen. Mit Blüten dekorieren und rasch servieren.
    Guten Appetit!
    Lauchkrautsalat mit Spargel und Heidelbeeren
Notizen
Nach Saison kannst Du andere Beeren verwenden: Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren passen ausgezeichnet!
 

4. Kalorien und Nährwerte

Nutrition Facts
Knoblauchrauke-Salat mit Spargel und Beeren
Amount Per Serving
Calories 382 Calories from Fat 225
% Daily Value*
Fat 25g38%
Saturated Fat 8g50%
Polyunsaturated Fat 3g
Monounsaturated Fat 12g
Cholesterol 223mg74%
Sodium 1478mg64%
Potassium 536mg15%
Carbohydrates 17g6%
Fiber 5g21%
Sugar 4g4%
Protein 25g50%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

5. Weitere Spargelrezepte

Share this

2 Gedanken zu „Salat mit Knoblauchrauke, Rezept für einen feinen Wildkräutersalat mit Spargel zubereiten“

  1. 5 stars
    Hallo Thomas Sixt,
    die Idee mit den Wildkräutern einen Salat zu machen finde ich toll. Die meisten Kräuterln sind ja schon fast in Vergessenheit geraten, weil wir unser Gemüse nur noch im Supermarkt kaufen. Meine Großmutter hatte noch Vogelmiere im Garten und ich werde jetzt auch wieder eine Pflanzen. Tolle Anregung und schöne Bilder, Komlimenti! Gruß Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




nv-author-image

Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf.Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft.Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen.Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte.Gutes Gelingen wünscht