Nussecken

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein Nussecken Rezept findest Du in diesem Beitrag.

Mit Lebkuchengewürz sind die würzigen geometrischen Kekse ein tolles Weihnachtsgebäck.

Außerhalb von Advent und Weihnachten kannst Du die Gebäckstücke ohne Lebkuchengeschmack zubereiten.

Wichtig zu Wissen: Diese Kekse erfordern etwas mehr Zeit und Geduld in der Backstube.

Wünsche Dir viel Spaß beim Lesen und gutes Gelingen!

1. Rezept Nussecken

Bevor es los geht hier eine kurze Definition zum beliebten Gebäck:

Die nachfolgende Anleitung begleitet Dich exakt mit Fotos bei jedem Arbeitsschritt.

Nutze die Kommentarfunktion für netten Austausch und um Backfragen zu schicken.

Nussecken

Gebacken, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 60
Kalorien 137
Vorbereitungszeit 180 Min.
Arbeitszeit 120 Min.
Zubereitungszeit 60 Min.

Detaillierte Anleitung für traditionelle Nussecken backen.

Jetzt bewerten!

4.97 Von 1136 Bewertungen

Nussecken Rezept Bild
Nussecken Rezept Bild © Thomas Sixt

Zutaten

Mürbeteig

220 g Mehl (Ich habe Schär Mix glutenfrei verwendet)
150 g Butter
80 g Puderzucker
2 Prisen Ursalz
1 Stück Zitrone (Nur den Abrieb)
100 g Aprikosenmarmelade

Nussmasse

100 g Haselnüsse gerieben Geriebene Haselnüsse
100 g Haselnüsse gehackt Gehackte Haselnüsse
8 Stück Eiweiß (Von Eiern Größe M)
200 g brauner Rohrzucker
100 g Butter
2 EL Speisestärke
1 EL Lebkuchengewürz

Glasur

450 g dunkle Schokolade
50 g Butter

Anleitung

Mürbeteig Boden

Nussecken Mürbeteig Zutaten
Vorbereitete Nussecken Mürbeteig Zutaten

Zutaten vorbereiten

Die Zutaten für den Mürbeteig abwiegen und bereit stellen:

-> Puderzucker

-> Mehl

-> Weiche Butter

-> Salz

-> Zitrone für Abrieb

Weiche Butter in der Backschüssel
Weiche Butter in der Backschüssel für Nussecken Mürbeteig zubereiten.

Butter bereitstellen

Die weiche Butter in die Backschüssel legen.

Mehl sieben für Nussecken Mürbeteig
Das Mehl für Mürbeteig sieben.

Mehl sieben

Das Mehl zur Butter sieben.

Puderzucker sieben
Puderzucker für Mürbeteig sieben

Puderzucker ergänzen

Den Puderzucker in die Backschüssel zur Butter und zum Mehl sieben.

Mürbeteig Zutaten mit Salz würzen
Mürbeteig Zutaten mit einer Prise Salz würzen

Salz ergänzen

Zwei Prisen Salz zu den Teigzutaten ergänzen.

Mürbeteig Zutaten mit Zitronenschale
Mürbeteig Zutaten mit Zitronenschale für Nussecken-Boden

Zitronenabrieb

Den Zitronenabrieb von der ganzen Zitrone zu den Teigzutaten in die Schüssel geben.

Mürbeteig verrühren
Mürbeteig Zutaten verrühren

Teig rühren

Die Teigzutaten in der Backschüssel mit dem Handrührgerät unter Verwendung der Knethacken verrühren.

Mürbeteig fein zerkleinerte Zutaten
Mürbeteig fein zerkleinerte Zutaten

Teigzutaten verbinden

Die Teigzutaten gleichmäßig gut 4-6 Minuten rühren, damit sich alle Zutaten fein verbinden können.

Mürbeteig verkneten
Mürbeteig verkneten für Nussecken Boden zubereiten

Teig kneten

Den Teig abschließend mit den Händen gut 2 Minuten kneten.

Mürbeteig verknetet in der Schüssel
Mürbeteig für Nussecken verknetet in der Schüssel

Teigkugel formen

Den Teig in der Schüssel zu einer Kugel formen.

Mürbeteig auf Frischhaltefolie
Mürbeteig auf Frischhaltefolie

Teig auflegen

Die Teigkugel auf Frischhaltefolie legen.

Mürbeteig zum Ruhen in Folie gewickelt
Mürbeteig zum Ruhen in Folie gewickelt

Teigruhe

Den Teig in der Frischhaltefolie verpacken.

Teig-Kugel mindesten 30 Minuten kalt stellen und ruhen lassen.

Arbeitsgeräte Mürbeteig Boden backen für Nussecken
Vorbereitete Arbeitsgeräte Mürbeteig Boden backen für Nussecken

Arbeitsgeräte vorbereiten

Zum Backen vom Nussecken-Boden benötigst Du:

-> Ein flaches Backblech

-> Ein passendes Stück Backpapier

-> Eine flexible, rechteckige Tortenform.

-> Ein Nudelholz

Mürbeteig auf Backpapier
Mürbeteigkugel auf Backpapier vor dem Ausrollen.

Teig bereitstellen

Die Teigkugel aus dem Kühlschrank nehmen und auspacken.

Teig mittig auf das Backpapier legen.

Nudelholz mit Mehl beim Mürbeteig ausrollen
Nudelholz mit Mehl beim Mürbeteig ausrollen

Teig rollen

Den Teig mit dem bemehlten Nudelholz langsam ausrollen.

Mürbeteig ausrollen auf Backpapier
Mürbeteig ausrollen auf Backpapier

Teig bearbeiten

Den Teig gleichmäßig ausrollen, dabei mit dem Teig auf dem Backpapier bleiben.

Mürbteig ausrollen
Den Mürbteig ausrollen für Nussecken Boden backen

Teig ausrollen

Den Teig zu einem Rechteck mit einer Dicke von 0,5 cm ausrollen.

Tortenform und Mürbeteig Größe anpassen.
Die Tortenform und Mürbeteig Größe anpassen.

Teig einpassen

Den Teig in die flexible Tortenform einpassen.

Ich empfehle Dir Quadrate in einer Größe von 5 bzw. 6 cm zu planen.

Die Länge und Breite der Tortenform sollte durch 5 cm  bzw. 6 cm teilbar sein.

Wir haben unter anderem 4 cm Quadrate getestet, diese sind uns jedoch optisch zu klein.

Mürbeteig für Nussecken in den Ofen schieben.
Mürbeteig für Nussecken in den Ofen schieben und backen.

Boden backen

Den Mürbeteig-Boden im vorgeheizten Backofen bei 180°C 14-16 Minuten hellbraun backen.

Mürbeteig für Nussecken gebacken
Mürbeteig für Nussecken gebacken

Boden entnehmen

Den gebackenen Mürbeteig-Boden nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen nehmen und auf der Arbeitsfläche bereit stellen.

Nussecken Mürbeteig mit Aprikosen Marmelade bestreichen
Den Nussecken Mürbeteig mit Aprikosen Marmelade bestreichen.

Aprikosenmarmelade ergänzen

Den gebackenen Mürbeteig-Boden noch heiß mit der Aprikosenmarmelade bestreichen.

Mürbeteig vollflächig mit Aprikosen-Marmelade bestrichen
Mürbeteig für Nusseckenboden vollflächig mit Aprikosen-Marmelade bestrichen

Aprikotieren

Die Aprikosenmarmelade vollflächig inklusive der Ecken auf dem Mürbeteig-Boden verteilen.

Nussmasse

Eier trennen für Nuss Masse von Nussecken
Die rohen Eier trennen für die Zubereitung der Nuss Masse für Nussecken

Eier trennen

Die Eier trennen, Eigelbe und Eiweiße in extra Schüsseln bereit stellen.

Für das Rezept benötigen wir nur die Eiweiße, die Eigelbe kannst Du z.B. für Rührei verwenden.

Nussmasse Zutaten für Nußecken
Die Nussmasse Zutaten für Nussecken.

Nussmasse Zutaten

Die Zutaten für die Nussfüllung abwiegen und bereit stellen:

-> Gehackte Haselnüsse

-> Geriebene Haselnüsse

-> Butter

-> Eiweiß

-> Zucker

-> Stärke

-> Lebkuchengewürz

Nussmasse Zutaten im Topf
Nussmasse Zutaten im Topf für Nussecken Auflage zubereiten

Nussmasse zubereiten

Eiweiß und Zucker mit Haselnüssen in einen Topf geben.

Nußmasse Zutaten für Nussecken im Topf verrührt
Nussecken Zutaten für Nussecken im Topf verrührt.

Nussmasse verrühren

Die Nussmasse mit einem Schneebesen verrühren.

Nuss Masse mit Butter ergänzen
Die Nuss Masse mit Butter ergänzen für saftige Nussecken

Butter ergänzen

Die Nussmasse mit der Butter ergänzen.

Nuss Masse mit Lebkuchengewürz ergänzen
Die Nussmasse mit Lebkuchengewürz ergänzen

Gewürz ergänzen

Das Lebkuchengewürz zur Nussmasse geben.

Lebkuchengewürz einrühren
Das Lebkuchengewürz in die Nussmasse für Nussecken einrühren.

Gewürz verrühren

Das Lebkuchengewürz verrühren.

Temperatur von Nussmasse kontrollieren
Die Temperatur der Nussmasse kontrollieren.

Nussmasse erhitzen

Die Nussmasse rührend auf eine Temperatur von 65°C erhitzen.

Speisestärke in die Nussmasse einrühren
Die Speisestärke in die Nussmasse einrühren

Stärke ergänzen

Die Stärke in die Nussmasse einrühren.

Hinweis:

Durch die Zugabe von mehr Speisestärke wird die Nuss-Schicht fester.

Nussmasse auf Mürbeteigboden gießen
Die Nussmasse auf Mürbeteigboden gießen.

Nussmasse einfüllen

Die Nussmasse auf den vorbereiteten Mürbeteigboden gießen.

Nussmasse verstreichen
Die Nussmasse verstreichen

Nussmasse verstreichen

Die Nussmasse mit einem Teigspatel in der Form gleichmäßig verstreichen.

Nussmasse verstrichen
Nussmasse glatt verstrichen

Bereitstellen

Die Nussmasse 5 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen bei 180°C Stufe Ober- und Unterhitze vorheizen.

Nussecken Kuchen backen
Nussecken Kuchen backen

Nussecken backen

Das Backblech in den Backofen geben und 10-11 Minuten backen.

Gebackene Nussecken Torte
Gebackene Nussecken Torte

Nusskuchen entnehmen

Den gebackenen Nusskuchen nach Ablauf der Backzeit entnehmen und auf der Arbeitsfläche bereit stellen.

Nussecken schneiden abmessen
Das Schneiden der Nussecken mit dem Maßband abmessen.

Streifen schneiden

Die flexible Tortenform vorsichtig entfernen.

Dafür mit einem Messer entlang der Form schneiden und dann hoch heben.

Mit einem Metermass 5 cm oder 6 cm große Streifen schneiden.

Quadrate aus Nussecken Torte schneiden
Quadrate aus Nussecken Torte schneiden

Quadrate schneiden

Die geschnittenen Streifen anschließend in Quadrate schneiden.

Nussecken schneiden
Nussecken schneiden

Nussecken schneiden

Die geschnittenen Quadrate vorsichtig in Dreiecke schneiden.

Glasur vorbereiten

Schokolade auf Holzbrett schneiden.
Schokolade schneiden.

Schokolade schneiden

Die Schokolade mit einem großen Kochmesser auf einem stabilen Küchenbrett klein schneiden.

Die Hälfte der geschnittenen Schokolade bei kleinster Herdstufe langsam im Topf schmelzen.

Schokolade zum Temperieren ergänzen
Schokolade zum Temperieren ergänzen

Schokolade ergänzen

Die zweite Hälfte der geschnittenen Schokolade zur bereits geschmolzenen Schokolade geben.

Schokolade temperieren
Die Schokolade temperieren

Schokolade temperieren

Die Butter zur Schokolade geben rührend ohne Hitzezufuhr schmelzen.

Die geschmolzene Schokolade sollte im Temperaturbereich bei ca. 28°C liegen.

Die Schokolade einmal kurz auf 32°C erwärmen, dann zum tauchen der Nussecken bereit stellen.

Nussecken in Schokolade tauchen
Die Nussecken in Schokolade tauchen.

Schokolade tunken

Die lange Seite der Nussecken in die Schokolade tauchen.

Nussecken mit Schokolade auf Backpapier
Nussecken mit Schokolade auf Backpapier

Ecken abkühlen

Die Nussecken mit der getauchten Seite/Kante auf ein frisches Backpapier stellen.

Nussecken mit Schokolade
Nussecken mit Schokolade

Glasur ergänzen

In einem zweiten oder in einem zweiten und dritten Arbeitsschritt die anderen Seiten/Kanten der Nussecken in Schokolade tauchen.

Anschließend auf dem Backpapier trocknen lassen.

Nussecken Rezept Bild
Nussecken Rezept Bild © Thomas Sixt

Nussplätzchen verpacken

Die Nussecken nach gut 1,5 Stunden in Keksdosen verpacken.

Die Keksdosen gut vor Wichten und Trollen, Zwergen und Feen an einem kühlen Ort verstecken.

Video

Tipps und Infos zu den Zutaten:

–> Du kannst auch 200 g gemahlene Haselnüsse verwenden.

–> Ein Teil gehackte Haselnüsse – statt gemahlener Haselnüsse – gibt der Nuss-Schicht mehr Struktur.

–> Die Nuss-Masse kannst Du mit bis zu 180 g Butter zubereiten.

–> Mehr Butter macht die Nuss-Masse feiner und weicher.

–> Bei Verwendung von glutenfreiem Mehl bitte die Backzeit vom Mürbeteig-Boden etwas verringern.

–> Wir haben das gluten-freie Mehl Schär Mix für Kekse verwendet. Du kannst den Teig auch mit Weizenmehl zubereiten.

–> Quadrate in der Größe 5 cm bzw. 6 cm haben uns besser gefallen als Quadrate in der Größe 4 cm.

Definition Nussecken:

Nussecken sind ein süßes, feines Gebäck.

Die Nussecke besteht aus einem mit Konfitüre bestrichenen Mürbeteig-Boden und einer Makronen-Masse mit einer Schicht aus gehackten oder geriebenen Haselnüssen.

Das Backen dieser “Schichten” erfolgt in mehreren Arbeitsschritten.

Nach dem Backen und Abkühlen werden die Gebäckstücke in Dreiecke oder Rechtecke geschnitten und an den Rändern und Ecken mit Kuvertüre überzogen.

Ein recht ähnliches Gebäck mit Mandeln anstelle von Haselnüssen kennen wir unter der Bezeichnung Mandelschnitte.

 

Land & Region

2. Nussecken Kalorien

Die Nussecken Kalorien findest Du in der nachfolgenden Tabelle berechnet.

Ich habe sehr kleine Nussecken gemacht, je 100 g Nussecken haben bis zu 750 Kalorien.

3. Saftige Nussecken Tipps

Aus jahrelanger Erfahrung in meiner Backstube weiß ich:

Nussecken gelingen nur dann perfekt, wenn man sich exakt an die Rezeptur hält.

Es ist von immenser Bedeutung, die genauen Zutaten-Angaben zu befolgen und keine Abkürzungen zu nehmen.

Ein sorgfältig zubereitetes Gebäck ist der erste Schritt, aber die Magie vollendet sich in der Lagerung.

Nur Nussecken, die nach dem Backen einige Tage richtig gelagert wurden, entfalten ihr volles, nuancenreiches Aroma.

Es lohnt sich, geduldig zu sein und dieses Geschmackserlebnis in seiner vollen Pracht zu genießen.

Deine Nussecken kannst Du wie Weihnachtskekse in große Weckgläser oder in Keksdosen legen.

Ich lege immer Butterbrotpapier in die Dose.

Du kannst die Kekse schichten und dazwischen Papier legen.

Ein kalter Platz in der Speisekammer, im Keller oder im Schrank lässt die Plätzchen nachreifen.

Nach 3-6 Tagen ist der Geschmack der Kekse noch besser.

Nussecken in der Keksdose
Nussecken in der Keksdose
Nussecken in der Keksdose
Nussecken in der Keksdose Nahaufnahme
Nussecken in der Keksdose Nahaufnahme
Nussecken in der Keksdose Nahaufnahme

4. Nussecken mit Marzipan

Die traditionellen Nussecken sind an sich schon ein wahrer Genuss, doch mit der Zugabe von Marzipan erreichen sie eine ganz neue Geschmacksebene.

Dieser feine, mandelhaltige Zusatz verleiht den Ecken eine zusätzliche Tiefe und Süße, die perfekt mit den gerösteten Nüssen harmoniert.

Das weiche, fast cremige Innenleben des Marzipans kontrastiert wunderbar mit dem knusprigen Teig und dem karamellisierten Nussbelag.

Es ist, als würde man zwei der besten Backtraditionen miteinander verschmelzen lassen.

Du kannst dem obigen Rezept 200 g Marzipan bei der Nussauflage hinzufügen. Achte auf hochwertiges und frisches Marzipan und schneide dieses mit Puderzucker in ganz feine Würfel.

Alternativ kannst du Marzipan mit der Großen Raspel reiben und unter die Auflage ziehen.

Puderzucker dient hier als Trennmittel, damit die einzelnen Marzipanstücke nicht gleich wieder zusammen kleben.

Die Nussecken mit Marzipan sind eine echte Offenbarung für alle Nuss- und Marzipanliebhaber und sollten in keiner Rezeptsammlung fehlen.

Marzipan schneiden auf dem Brett
Marzipan mit Staubzucker bestreut in Streifen schneiden.
Klein geschnittenes Marzipan auf dem Brett.
Marzipan klein gewürfelt auf dem Brett.

5. Nussecken mit Eischnee

Bei Nussecken mit Eischnee könnte man meinen, dass der Eischnee zu Spitzen geschlagen werden muss.

Doch in dieser speziellen Variante verwenden wir den Eischnee auf eine etwas andere Art.

Anstatt ihn zu steifen Spitzen zu schlagen, integrieren wir das Eiweiß direkt in eine cremige Nussmasse die nur verrührt wird.

Diese Methode sorgt für eine gleichmäßige, samtige aber cremig feste Konsistenz derNussauflage, die später wunderbar mit dem knusprigen Teig harmoniert.

Der Trick besteht darin, das Eiweiß mit den anderen Zutaten auf 65° C zu erhitzen.

Diese Cremige Masse lässt sich ausgezeichnet weiter verarbeiten und bindet perfekt.

Das Ergebnis sind Nussecken, die unten knackig und oben wunderbar nussig cremig sind – ein Genuss, der die herkömmliche Rezeptur in den Schatten stellt.

Als erfahrener Nussecken-Bäcker kann ich versichern: Diese Art der Zubereitung wird auch die anspruchsvollsten Gaumen überzeugen!

Da ich im Rezept in den Arbeitsschritten 24-32 die Zubereitung der Eiweiß-Nussmasse exakt erkläre findest Du hier nur zwei Fotos aus der Zubereitung.

Nussmasse Zutaten im Topf
Nussmasse Zutaten im Topf für Nussecken Auflage zubereiten
Nussmasse Zutaten im Topf
Nussmasse auf Mürbeteigboden gießen
Die Nussmasse auf Mürbeteigboden gießen.
Die Nussmasse auf Mürbeteigboden gießen.

6. Welches ist das weltbeste Nussecken-Rezept, das ich ausprobieren kann?

Das “weltbeste” Rezept ist subjektiv, weil jeder einen anderen Geschmack hat.

Aber viele Bäcker lieben traditionelle Rezepte mit einer modernen Note.

Probiere verschiedene Rezepte aus und finde das, was dir am besten schmeckt!

7. Wo kann ich die weltbesten Nussecken kaufen?

Viele Bäckereien behaupten, die “weltbesten” Nussecken zu haben.

Aber am besten probierst du selbst welche zu Backen oder fragst Freunde und Familie nach ihren Favoriten.

Schaum mal bei Meister Küfners in Nussecken Shop vorbei.

8. Sind Nussecken-Rezepte auch für Anfänger geeignet?

Ein klares und detailliertes Rezept ist hilfreich.

Nicht jedes Nussecken-Rezepte eignet sich sowohl für Anfänger.

Folge den Anweisungen und nutze die Tipps und Tricks, um sicherzustellen, dass deine Nussecken gelingen.

9. Kann ich Nussecken auch ohne Nüsse machen wegen meiner Nussallergie?

Traditionelle Nussecken enthalten Nüsse, aber du kannst Samen wie Sonnenblumen- oder Kürbiskerne als Ersatz verwenden.

Ebenso sind Walnüsse oder Erdnüsse eine Option.

Beachte jedoch, dass sich Geschmack und Textur komplett ändern.

10. Warum wird meine Nussecken-Boden nicht so knusprig, wie ich es will?

Es kann mehrere Gründe haben: Vielleicht hast du den Boden zu kurz gebacken.

Achte auch auf das richtige Verhältnis von feuchten zu trockenen Zutaten.

Versuche es mit meinem erprobten Rezept weiter oben.

11. Kann ich Nussecken im Voraus zubereiten und einfrieren?

Nussecken lassen sich einfrieren.

Warte, bis sie vollständig abgekühlt sind, und packe sie dann in einen luftdichten Behälter oder Gefrierbeutel.

Im Gefrierschrank halten sie bis zu drei Monate.

Lass sie zum Servieren einfach bei Raumtemperatur auftauen.

12. Warum sind Omas Nussecken ein Mythos?

Nussecken erinnern viele an Omas Küche, an jene sonnigen Nachmittage, an denen das Haus von dem verführerischen Duft frisch gebackener Köstlichkeiten erfüllt war.

Doch ist dieser Mythos wirklich begründet?

Hier meine eigene Theorie:

Möglicherweise haben tatsächlich die wenigsten Großmütter dieses feine Gebäck selbst zubereitet.

Der Grund? Nussecken galten lange als herausfordernd und zeitaufwendig in der Zubereitung.

Sie erfordern Geduld, Fingerspitzengefühl und die richtige Technik – Eigenschaften, die nicht jeder Hobbybäcker besitzt.

Die Ehrfurcht vor dem Nussecken-Rezept und der Wunsch, es perfekt zu meistern, könnten dazu geführt haben, dass einige Großmütter es vermieden, sich an dieses Gebäck zu wagen.

Wenn sie dann doch einmal serviert wurden – vielleicht gekauft oder von einer besonders talentierten Freundin oder Verwandten zubereitet –, hinterließen sie einen unauslöschlichen Eindruck.

Und so wurde der Mythos von Omas unvergleichlichen Nussecken geboren, auch wenn sie vielleicht nie tatsächlich in ihrer Küche gebacken wurden.

13. Nussecken Guildo Horn

Nussecken sind auch ein Schlager!

Der Schlagersänger Guildo Horn erwähnte Himbeereis und Nussecken in seinem Lied “Guildo hat euch lieb”:

Liedtext Ausschnitt:

“Da wär’ ich so gern
War den Sternen nicht mehr all zu fern
Und von dort schick ich Euch meinen Liebesbeweis
Nussecken und Himbeereis”

Er nutzte seine Vorliebe für die Nussecken seiner Mutter gezielt für öffentliche Auftritte.

Durch seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 1998 erlangte das Gebäck besondere Aufmerksamkeit.

14. Nussecken Rekorde

Am 17. Dezember 2010 wurde in Koblenz die weltgrößte Nussecke von der Bäckerinnung Rhein-Mosel-Eifel zusammengesetzt.

Das Rekordgebäck hatte eine Größe von 5,6 x 5,7 x 9 Metern und wog 450 Kilogramm.

Der Rekord wurde von einem Richter für das Guinness-Buch der Rekorde bestätigt.

15. Weitere Ideen für Weihnachtskekse

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.97 Von 1136 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Gut gelungen, diese Anleitung ist perfekt!

    Danke und liebe Grüße Christina

    Antworten

    • Dankeschön für Deine nette Rückmeldung und positive Bestätigung!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Die Nussecken sind einfach himmlisch!

    Die haben genau die richtige Balance zwischen süß und nussig.

    Habe sie gerade vorhin serviert, und alle waren begeistert.

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    Antworten

    • Hallo Nora,

      die echte “Nussliebe” 🙂 macht doch Freude.

      Vielen Dank für Dein tolles Feedback!

      Frohe Weihnachten und gutes Rutschen 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Wow, dein Nussecken-Rezept ist der Hammer!

    Einfach zuzubereiten und so lecker – bei uns zuhause sind die perfekt gelungen.

    Großes Lob 🙂

    Antworten

    • Danke für Dein Lob! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Sind köstlich geworden!

    Danke für diese geniale Anleitung 🙂

    Antworten

    • Liebe Sabine,

      Danke Dir für das schöne Feedback!

      Wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Tolles Rezept, die Bilder sind mir und meinem Mann eine große Hilfe gewesen.

    Nussecken erstmals und mit Erfolg gebacken! Danke 🙂

    Antworten

    • Danke Donna, das freut mich sehr!

      Wünsche Euch ein frohes Fest und eine gute Zeit.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Sehr gutes und detailliertes Nussecken-Lied 🙂

    Antworten

    • Hallo Kress,

      Singe im Tenor zurück – herzliches Danke für dein nettes Feedback!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    wirklich sehr gut gemacht!

    Deine Anleitung hat mir als Back-Anfängerin sehr gute Unterstütung gegeben.

    Die einzelnen Arbeitsschritte mit Fotos geben eine große Sicherheit beim selber Backen.

    Das Nussgebäck ist ausgezeichnet geworden! Herzliches Dankeschön und liebe Grüße von Martha

    Antworten

    • Hallo Martha,

      Danke für dein feines Feedback, das freut 🙂 mich.

      Hätte gerne welche probiert!

      Liebe Grüße und eine schöne Zeit wünscht

      Thomas

      Antworten

  • Am Wochenende gebacken, jetzt fällt es mir schwer an den Keksdosen vorbei zu gehen.

    Die Nußecken sind sowas von lecker geworden!

    Danke 🙂

    Antworten

    • Hallo Mara, Danke dir für die köstliche, eckige Rückmeldung 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Danke für das Rezept.

    Mein Nachbackversuch ist gelungen und die Ecken schmecken wirklich super.

    Wann zeigst du Mandelhörnchen? Liebe Grüße, Kerstin

    Antworten

    • Hi Kerstin, Merci für Deine Rückmeldung, freut mich sehr!

      Mandelhörnchen müssen wir mal ins Auge fassen 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Deine Nussecken sind einfach himmlisch!

    Hab sie probiert und bin total begeistert.

    Das ist jetzt für mich ein absolutes Lieblingsrezept für unseren Klassiker aus Deutschland!

    Natürlich Daumen hoch und Danke!

    Antworten

    • Danke, ist eine Freude von Dir zu lesen!

      Liebe Grüße und Danke Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas!

    Meine Sommer Nussecken sind in diesem Jahr besonders köstlich geworden.

    Dein Rezept war mir eine große Hilfe.

    Ich backe jedes Jahr im Sommer Nussecken für meinen Mann, wenn er Geburtstag hat.

    Dieses Jahr sind die Kekse besonders fein geworden – Danke!

    Gruß Anni Wiedler

    Antworten

    • Hallo Anni,

      Danke für Deine nette Bestätigung!

      Deine Nussecken hätte ich gerne probiert.

      Liebe Grüße Thomas

      P.S. Du könntest als nächstes die Vanillekipferl probieren.

      Antworten

  • Hi Thomas,

    Außerhalb der Weihnachtszeit schmecken mir die Nussecken noch besser.

    Für Dein sehr detailiertes Rezept bin ich Dir dankbar.

    Die Nussauflage war besonders fein und unterscheidet sich von den üblichen Rezepturen.

    Schokoladen Glasur hat dieses mal auch sehr gut geklappt. Liebe Grüße Tara

    Antworten

    • Hallo Tara,

      Wir haben tatsächlich mehr Butter verwendet und das macht die Nussecken-Auflage noch feiner.

      Freue mich über Dein positives Feedback!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Der Guido würde deine Nussecken sicher gerne probieren 😋 Mir sind die super gelungen und die schmecken köstlich. Danke!

    Antworten

    • Hallo Guido Fan….

      Dankeschön für Dein positives Feedback.

      Das lese ich natürlich sehr, sehr gerne 🙂

      Probiere bitte auch andere Rezepte und melde Dich gerne wieder.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    Geniale Anleitung und … 🙂 Nussecken weltbestes Rezept!

    Wir haben am Sonntag gebacken und sind begeistert.

    Die Schritt für Schritt Fotos sind perfekt und die saftigen Nussecken sind bestens gelungen.

    Lieben Dank für diese umfassende und detaillierte Anleitung!

    Liebe Grüße Sienna

    Antworten

    • Hallo Sienna,

      Danke für das feine Backwerk-Feedback.

      Das lese ich natürlich gerne.

      Ich fand die Nussecken auch besonders saftig und angenehm.

      Wünsche weiterhin frohes backen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    vielen herzlichen Dank für das wunderbare Rezept.

    Wir haben die Nussecken gestern Nachmittag gebacken, die sind megaköstlich.

    Besonders die Nussfüllung ist soo außergewöhnlich fein.

    Danke! Liebe Grüße Christina

    Antworten

    • Hallo Christina,

      Merci für dein Feedback und die schönen Zeilen.

      Die Nussauflage habe ich auch sehr gerne.

      Schau Dir ruhig noch die anderen Plätzchen Rezepte durch.

      Viel Spaß beim Backen und gutes Gelingen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Moin Thomas!

    Total super, wie du dich für deine Rezepte begeistern kannst. 😀

    Auf welchem anderen Blog findet man Informationen zu Liedern über Nussecken und irgendwelchen Rekorden? Herrlich!

    Es ist schön, nicht nur inspiriert, sondern auch unterhalten zu werden.

    Aber nun zum Rezept: Ich habe diese noch nach Weihnachten gebacken, weil ich einfach Lust drauf habe und habe diesen meinen Arbeitskollegen mitgebracht… es waren alle wirklich schwer angetan – haben einfach eine perfekte Konsistenz und Geschmack sowieso gehabt!

    Gehen Nussecken eigentlich auch mit heller Schokolade?

    Danke Gruß Antonia

    Antworten

    • Hi Antonia,

      Danke für dein schönes Feedback.

      Solche Zeilen lese ich natürlich sehr gerne 🙂

      Du kannst auch weiße Schokolade verwenden, geschmacklich finde ich die dunkle Schokolade besser.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Top Anleitung,

    gerade noch vor Weihnachten entdeckt und gebacken.

    Die Kekse sind köstlich geworden. Da war jetzt eine Rückmeldung Pflicht 🙂

    Lieben Dank und Grüße von Mara

    Antworten

    • Hallo Mara,

      das freut mich! Schicke Dir die besten Grüße 🙂 Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Das ist ein tolles Rezept und wir habe es am 23. ausprobiert.

    Der Mürbeteig ist in der Konsistenz sehr gut geworden und wir haben die Nussmasse nach Deiner Anleitung mit etwas mehr Butter zubereitet.

    Bei uns hat der Mürbeteig beim Schneiden weniger gebröselt wie auf deinem Bild, wir haben Weizenmehl Type 405 verwendet.

    Das Schokolade temperieren habe ich nun auch erstmals richtig gut verstanden.

    Für mich war das Temperieren immer nicht ganz so einfach.

    Das mir der halben Menge schmelzen und dann den Rest dazu geben ist eine super Sache und funktioniert.

    Das Tauchen der Kekse dauert schon ein wenig .-) dafür sehen die dann so köstlich aus.

    Danke für das Rezept und die tolle Aufbereitung! Liebe Grüße Annemarie

    Antworten

    • Hallo Annemarie,

      herzlichen Dank für Deine schönen Zeilen, das Lob und die tolle Rückmeldung.

      Das freut mich natürlich sehr.

      Der Mürbeteig mit glutenfreiem Mehl ist etwas “empfindlicher”.
      Ich würde den Teig beim nächsten Mal etwas kürzer backen.
      Trotz Brösel sind die Kekse ganz fein geworden, das ist wohl eher noch “Feintuning”.

      Noch ein Tipp für die Schokolade… ein Thermometer tut hier gute Dienste und schont die Nerven.

      Liebe Grüße und noch schöne Tage!

      Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    Deine Bilder sind wieder so, so schön geworden.

    Das sieht alles wieder mega lecker aus.

    Habe richtig Lust auf Plätzchen backen bekommen.

    Danke für die ausführliche Anleitung! LG Mila

    Antworten

    • Hallo Mila,

      danke Dir für das herzliche Feedback.

      Das lese ich natürlich gerne und freue mich 🙂

      Wünsche Dir gutes gelingen und eine besinnliche Zeit!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    Deine Nuss-Ecken sehen voll lecker aus, köstlich, schön gemacht.

    DANKE 🙂

    Gruß Karl

    Antworten

    • Danke Dir, Karl, das freut mich!

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Gelungen 🙂

    Das ist ein ganz tolles Rezept und so schön ausführlich.

    Die Nussecken sehen super lecker aus und ich kann die schon im Mund spüren.

    Ich backe die noch vor Weihnachten.

    Danke! Liebe Grüße Emma

    Antworten

    • Danke Dir, liebe Emma!

      Wünsche Dir gutes Backen 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.