Nußecken Rezept

Nußecken Rezept Bild
Nußecken Rezept Bild © Thomas Sixt

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein Nußecken Rezept findest Du in diesem Beitrag.

Mit Lebkuchengewürz sind die würzigen geometrischen Kekse ein tolles Weihnachtsgebäck.

Außerhalb von Advent und Weihnachten kannst Du die Gebäckstücke ohne Lebkuchengeschmack zubereiten.

Wichtig zu Wissen: Diese Kekse erfordern etwas mehr Zeit in der Backstube.

Wünsche Dir gutes Gelingen, schreib mir gerne einen Kommentar oder hinterlasse eine Backfrage am Ende dieser Seite.

1. Rezept Nußecken

Die nachfolgende Anleitung begleitet Dich exakt mit Fotos bei jedem Arbeitsschritt.

Nußecken

Gebacken, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt und Christiane Sixt.

Portionen 60
Kalorien 136
Vorbereitungszeit 180 Min.

Detaillierte Anleitung für traditionelle Nuss-Ecken backen.

Jetzt bewerten!

4.87 Von 88 Bewertungen

Nußecken Rezept Bild
Nußecken Rezept Bild © Thomas Sixt

Arbeitszeit

120 Min.

Zubereitungszeit

60 Min.

Zutaten

Mürbeteig

220 g Mehl (Ich habe Schär Mix glutenfrei verwendet)
150 g Butter
80 g Puderzucker
2 Prisen Ursalz
1 Stück Zitrone (Nur den Abrieb)
100 g Aprikosenmarmelade

Nussmasse

100 g Haselnüsse gerieben
100 g Haselnüsse gehackt
8 Stück Eiweiß (Von Eiern Größe M)
200 g brauner Rohrzucker
100 g Butter
2 EL Speisestärke
1 EL Lebkuchengewürz

Glasur

450 g dunkle Schokolade
50 g Butter

Anleitungen

Mürbeteig Boden

Nußecken Mürbeteig Zutaten
Vorbereitete Nußecken Mürbeteig Zutaten

Zutaten vorbereiten

Die Zutaten für den Mürbeteig abwiegen und bereit stellen:

-> Puderzucker

-> Mehl

-> Weiche Butter

-> Salz

-> Zitrone für Abrieb

Weiche Butter in der Backschüssel
Weiche Butter in der Backschüssel

Butter bereitstellen

Die weiche Butter in die Backschüssel legen.

Mehl sieben für Mürbeteig
Das Mehl für Mürbeteig sieben.

Mehl sieben

Das Mehl zur Butter sieben.

Puderzucker sieben
Puderzucker für Mürbeteig sieben

Puderzucker ergänzen

Den Puderzucker in die Backschüssel zur Butter und zum Mehl sieben.

Mürbeteig Zutaten mit Salz würzen
Mürbeteig Zutaten mit einer Prise Salz würzen

Salz ergänzen

Zwei Prisen Salz zu den Teigzutaten ergänzen.

Mürbeteig Zutaten mit Zitronenschale
Mürbeteig Zutaten mit Zitronenschale

Zitronenabrieb

Den Zitronenabrieb von der ganzen Zitrone zu den Teigzutaten in die Schüssel geben.

Mürbeteig verrühren
Mürbeteig Zutaten verrühren

Teig rühren

Die Teigzutaten in der Backschüssel mit dem Handrührgerät unter Verwendung der Knethacken verrühren.

Mürbeteig fein zerkleinerte Zutaten
Mürbeteig fein zerkleinerte Zutaten

Teigzutaten verbinden

Die Teigzutaten gleichmäßig gut 4-6 Minuten rühren, damit sich alle Zutaten fein verbinden können.

Mürbeteig verkneten
Mürbeteig verkneten

Teig kneten

Den Teig abschließend mit den Händen gut 2 Minuten kneten.

Mürbeteig verknetet in der Schüssel
Mürbeteig verknetet in der Schüssel

Teigkugel formen

Den Teig in der Schüssel zu einer Kugel formen.

Mürbeteig auf Frischhaltefolie
Mürbeteig auf Frischhaltefolie

Teig auflegen

Die Teigkugel auf Frischhaltefolie legen.

Mürbeteig zum Ruhen in Folie gewickelt
Mürbeteig zum Ruhen in Folie gewickelt

Teigruhe

Den Teig in der Frischhaltefolie verpacken.

Teig-Kugel mindesten 30 Minuten kalt stellen und ruhen lassen.

Arbeitsgeräte Mürbeteig Boden backen für Nußecken
Vorbereitete Arbeitsgeräte Mürbeteig Boden backen für Nußecken

Arbeitsgeräte vorbereiten

Zum Backen vom Nußecken-Boden benötigst Du:

-> Ein flaches Backblech

-> Ein passendes Stück Backpapier

-> Eine flexible, rechteckige Tortenform.

-> Ein Nudelholz

Mürbeteig auf Backpapier
Mürbeteigkugel auf Backpapier vor dem Ausrollen.

Teig bereitstellen

Die Teigkugel aus dem Kühlschrank nehmen und auspacken.

Teig mittig auf das Backpapier legen.

Nudelholz mit Mehl beim Mürbeteig ausrollen
Nudelholz mit Mehl beim Mürbeteig ausrollen

Teig rollen

Den Teig mit dem bemehlten Nudelholz langsam ausrollen.

Mürbeteig ausrollen auf Backpapier
Mürbeteig ausrollen auf Backpapier

Teig bearbeiten

Den Teig gleichmäßig ausrollen, dabei mit dem Teig auf dem Backpapier bleiben.

Mürbteig ausrollen
Den Mürbteig ausrollen

Teig ausrollen

Den Teig zu einem Rechteck mit einer Dicke von 0,5 cm ausrollen.

Tortenform und Mürbeteig Größe anpassen.
Die Tortenform und Mürbeteig Größe anpassen.

Teig einpassen

Den Teig in die flexible Tortenform einpassen.

Ich empfehle Dir Quadrate in einer Größe von 5 bzw. 6 cm zu planen.

Die Länge und Breite der Tortenform sollte durch 5 cm  bzw. 6 cm teilbar sein.

Wir haben unter anderem 4 cm Quadrate getestet, diese sind uns jedoch optisch zu klein.

Mürbeteig für Nussecken in den Ofen schieben.
Mürbeteig für Nußecken in den Ofen schieben und backen.

Boden backen

Den Mürbeteig-Boden im vorgeheizten Backofen bei 180°C 14-16 Minuten hellbraun backen.

Mürbeteig für Nußecken gebacken
Mürbeteig für Nußecken gebacken

Boden entnehmen

Den gebackenen Mürbeteig-Boden nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen nehmen und auf der Arbeitsfläche bereit stellen.

Nussecken Mürbeteig mit Aprikosen Marmelade bestreichen
Den Nussecken Mürbeteig mit Aprikosen Marmelade bestreichen.

Aprikosenmarmelade ergänzen

Den gebackenen Mürbeteig-Boden noch heiß mit der Aprikosenmarmelade bestreichen.

Mürbeteig vollflächig mit Aprikosen-Marmelade bestrichen
Mürbeteig vollflächig mit Aprikosen-Marmelade bestrichen

Aprikotieren

Die Aprikosenmarmelade vollflächig inklusive der Ecken auf dem Mürbeteig-Boden verteilen.

Nussmasse

Eier trennen für Nuss Masse von Nußecken
Die rohen Eier trennen für die Zubereitung der Nuss Masse für Nußecken

Eier trennen

Die Eier trennen, Eigelbe und Eiweiße in extra Schüsseln bereit stellen.

Für das Rezept benötigen wir nur die Eiweiße, die Eigelbe kannst Du z.B. für Rührei verwenden.

Nussmasse Zutaten für Nußecken
Die Nussmasse Zutaten für Nußecken.

Nussmasse Zutaten

Die Zutaten für die Nussfüllung abwiegen und bereit stellen:

-> Gehackte Haselnüsse

-> Geriebene Haselnüsse

-> Butter

-> Eiweiß

-> Zucker

-> Stärke

-> Lebkuchengewürz

Nußmasse Zutaten im Topf
Nußmasse Zutaten im Topf

Nussmasse zubereiten

Eiweiß und Zucker mit Haselnüssen in einen Topf geben.

Nußmasse Zutaten für Nussecken im Topf verrührt
Nußmasse Zutaten für Nussecken im Topf verrührt.

Nussmasse verrühren

Die Nussmasse mit einem Schneebesen verrühren.

Nuss Masse mit Butter ergänzen
Die Nuss Masse mit Butter ergänzen

Butter ergänzen

Die Nussmasse mit der Butter ergänzen.

Nuss Masse mit Lebkuchengewürz ergänzen
Die Nussmasse mit Lebkuchengewürz ergänzen

Gewürz ergänzen

Das Lebkuchengewürz zur Nussmasse geben.

Lebkuchengewürz einrühren
Das Lebkuchengewürz in die Nußmasse einrühren.

Gewürz verrühren

Das Lebkuchengewürz verrühren.

Temperatur von Nußmasse kontrollieren
Die Temperatur der Nußmasse kontrollieren.

Nussmasse erhitzen

Die Nussmasse rührend auf eine Temperatur von 65°C erhitzen.

Speisestärke in die Nußmasse einrühren
Die Speisestärke in die Nußmasse einrühren

Stärke ergänzen

Die Stärke in die Nussmasse einrühren.

Hinweis:

Durch die Zugabe von mehr Speisestärke wird die Nuss-Schicht fester.

Nußmasse auf Mürbeteigboden gießen
Die Nußmasse auf Mürbeteigboden gießen.

Nussmasse einfüllen

Die Nussmasse auf den vorbereiteten Mürbeteigboden gießen.

Nussmasse verstreichen
Die Nussmasse verstreichen

Nussmasse verstreichen

Die Nussmasse mit einem Teigspatel in der Form gleichmäßig verstreichen.

Nußmasse verstrichen
Nußmasse glatt verstrichen

Bereitstellen

Die Nussmasse 5 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen bei 180°C Stufe Ober- und Unterhitze vorheizen.

Nussecken Kuchen backen
Nussecken Kuchen backen

Nussecken backen

Das Backblech in den Backofen geben und 10-11 Minuten backen.

Gebackene Nußecken Torte
Gebackene Nußecken Torte

Nusskuchen entnehmen

Den gebackenen Nusskuchen nach Ablauf der Backzeit entnehmen und auf der Arbeitsfläche bereit stellen.

Nußecken schneiden abmessen
Das Schneiden der Nußecken mit dem Maßband abmessen.

Streifen schneiden

Die flexible Tortenform vorsichtig entfernen.

Dafür mit einem Messer entlang der Form schneiden und dann hoch heben.

Mit einem Metermass 5 cm oder 6 cm große Streifen schneiden.

Quadrate aus Nußecken Torte schneiden
Quadrate aus Nußecken Torte schneiden

Quadrate schneiden

Die geschnittenen Streifen anschließend in Quadrate schneiden.

Nußecken schneiden
Nußecken schneiden

Nußecken schneiden

Die geschnittenen Quadrate vorsichtig in Dreiecke schneiden.

Glasur vorbereiten

Schokolade auf Holzbrett schneiden.
Schokolade schneiden.

Schokolade schneiden

Die Schokolade mit einem großen Kochmesser auf einem stabilen Küchenbrett klein schneiden.

Die Hälfte der geschnittenen Schokolade bei kleinster Herdstufe langsam im Topf schmelzen.

Schokolade zum Temperieren ergänzen
Schokolade zum Temperieren ergänzen

Schokolade ergänzen

Die zweite Hälfte der geschnittenen Schokolade zur bereits geschmolzenen Schokolade geben.

Schokolade temperieren
Die Schokolade temperieren

Schokolade temperieren

Die Butter zur Schokolade geben rührend ohne Hitzezufuhr schmelzen.

Die geschmolzene Schokolade sollte im Temperaturbereich bei ca. 28°C liegen.

Die Schokolade einmal kurz auf 32°C erwärmen, dann zum tauchen der Nußecken bereit stellen.

Nußecken in Schokolade tauchen
Die Nußecken in Schokolade tauchen.

Schokolade tunken

Die lange Seite der Nußecken in die Schokolade tauchen.

Nußecken mit Schokolade auf Backpapier
Nußecken mit Schokolade auf Backpapier

Ecken abkühlen

Die Nussecken mit der getauchten Seite/Kante auf ein frisches Backpapier stellen.

Nußecken mit Schokolade
Nußecken mit Schokolade

Glasur ergänzen

In einem zweiten oder in einem zweiten und dritten Arbeitsschritt die anderen Seiten/Kanten der Nußecken in Schokolade tauchen.

Anschließend auf dem Backpapier trocknen lassen.

Nußecken Rezept Bild
Nußecken Rezept Bild © Thomas Sixt

Nussplätzchen verpacken

Die Nußecken nach gut 1,5 Stunden in Keksdosen verpacken.

Die Keksdosen gut vor Wichten und Trollen, Zwergen und Feen an einem kühlen Ort verstecken.

Video

Tipps und Infos zu den Zutaten:

–> Du kannst auch 200 g gemahlene Haselnüsse verwenden.

–> Ein Teil gehackte Haselnüsse – statt gemahlener Haselnüsse – gibt der Nuss-Schicht mehr Struktur.

–> Die Nuss-Masse kannst Du mit bis zu 180 g Butter zubereiten.

–> Mehr Butter macht die Nuss-Masse feiner und weicher.

–> Bei Verwendung von glutenfreiem Mehl bitte die Backzeit vom Mürbeteig-Boden etwas verringern.

–> Wir haben das gluten-freie Mehl Schär Mix für Kekse verwendet. Du kannst den Teig auch mit Weizenmehl zubereiten.

–> Quadrate in der Größe 5 cm bzw. 6 cm haben uns besser gefallen als Quadrate in der Größe 4 cm.

 

2. Nährwerte und Kalorien

3. Tipps für Nußecken aufbewahren

Deine Weihnachtskekse kannst Du nach dem Trocknen in große Weckgläser oder in Keksdosen legen.

Ich lege immer Butterbrotpapier in die Dose.

Du kannst die Kekse schichten und dazwischen Papier legen.

Ein kalter Platz in der Speisekammer, im Keller oder im Schrank lässt die Plätzchen nachreifen.

Nach 3-6 Tagen ist der Geschmack der Kekse noch besser.

Nußecken in der Keksdose
Nußecken in der Keksdose
Nußecken in der Keksdose Nahaufnahme
Nußecken in der Keksdose Nahaufnahme

4. Infos zu Nußecken

Definition:

Die Nussecke ist ein süßes, feines Gebäck. Sie besteht aus einem mit Konfitüre bestrichenen Mürbeteig-Boden und einer Makronen-Masse mit einer Schicht aus gehackten oder geriebenen Haselnüssen.

Das Backen dieser „Schichten“ erfolgt in mehreren Arbeitsschritten.

Nach dem Backen und Abkühlen werden die Gebäckstücke in Dreiecke oder Rechtecke geschnitten und an den Rändern und Ecken mit Kuvertüre überzogen.

Ein recht ähnliches Gebäck mit Mandeln anstelle von Haselnüssen kennen wir unter der Bezeichnung Mandelschnitte.

Schlager:

Der Schlagersänger Guildo Horn erwähnte Himbeereis und Nußecken in seinem Lied „Guildo hat euch lieb“:

Liedtext Ausschnitt:

„Da wär‘ ich so gern
War den Sternen nicht mehr all zu fern
Und von dort schick ich Euch meinen Liebesbeweis
Nussecken und Himbeereis“

Er nutzte seine Vorliebe für die Nußecken seiner Mutter gezielt für öffentliche Auftritte.

Durch seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 1998 erlangte das Gebäck besondere Aufmerksamkeit.

Rekorde:

Am 17. Dezember 2010 wurde in Koblenz die weltgrößte Nussecke von der Bäckerinnung Rhein-Mosel-Eifel zusammengesetzt.

Das Rekordgebäck hatte eine Größe von 5,6 x 5,7 x 9 Metern und wog 450 Kilogramm.

Der Rekord wurde von einem Richter für das Guinness-Buch der Rekorde bestätigt.

4. Weitere Ideen für Weihnachtskekse

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.87 Von 88 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hallo Thomas,

    vielen herzlichen Dank für das wunderbare Rezept.

    Wir haben die Nußecken gestern Nachmittag gebacken, die sind megaköstlich.

    Besonders die Nussfüllung ist soo außergewöhnlich fein.

    Danke! Liebe Grüße Christina

    Antworten

    • Hallo Christina,

      Merci für dein Feedback und die schönen Zeilen.

      Die Nussauflage habe ich auch sehr gerne.

      Schau Dir ruhig noch die anderen Plätzchen Rezepte durch.

      Viel Spaß beim Backen und gutes Gelingen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Moin Thomas!

    Total super, wie du dich für deine Rezepte begeistern kannst. 😀

    Auf welchem anderen Blog findet man Informationen zu Liedern über Nussecken und irgendwelchen Rekorden? Herrlich!

    Es ist schön, nicht nur inspiriert, sondern auch unterhalten zu werden.

    Aber nun zum Rezept: Ich habe diese noch nach Weihnachten gebacken, weil ich einfach Lust drauf habe und habe diesen meinen Arbeitskollegen mitgebracht… es waren alle wirklich schwer angetan – haben einfach eine perfekte Konsistenz und Geschmack sowieso gehabt!

    Gehen Nussecken eigentlich auch mit heller Schokolade?

    Danke Gruß Antonia

    Antworten

    • Hi Antonia,

      Danke für dein schönes Feedback.

      Solche Zeilen lese ich natürlich sehr gerne 🙂

      Du kannst auch weiße Schokolade verwenden, geschmacklich finde ich die dunkle Schokolade besser.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Top Anleitung,

    gerade noch vor Weihnachten entdeckt und gebacken.

    Die Kekse sind köstlich geworden. Da war jetzt eine Rückmeldung Pflicht 🙂

    Lieben Dank und Grüße von Mara

    Antworten

    • Hallo Mara,

      das freut mich! Schicke Dir die besten Grüße 🙂 Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Das ist ein tolles Rezept und wir habe es am 23. ausprobiert.

    Der Mürbeteig ist in der Konsistenz sehr gut geworden und wir haben die Nussmasse nach Deiner Anleitung mit etwas mehr Butter zubereitet.

    Bei uns hat der Mürbeteig beim Schneiden weniger gebröselt wie auf deinem Bild, wir haben Weizenmehl Type 405 verwendet.

    Das Schokolade temperieren habe ich nun auch erstmals richtig gut verstanden.

    Für mich war das Temperieren immer nicht ganz so einfach.

    Das mir der halben Menge schmelzen und dann den Rest dazu geben ist eine super Sache und funktioniert.

    Das Tauchen der Kekse dauert schon ein wenig .-) dafür sehen die dann so köstlich aus.

    Danke für das Rezept und die tolle Aufbereitung! Liebe Grüße Annemarie

    Antworten

    • Hallo Annemarie,

      herzlichen Dank für Deine schönen Zeilen, das Lob und die tolle Rückmeldung.

      Das freut mich natürlich sehr.

      Der Mürbeteig mit glutenfreiem Mehl ist etwas „empfindlicher“.
      Ich würde den Teig beim nächsten Mal etwas kürzer backen.
      Trotz Brösel sind die Kekse ganz fein geworden, das ist wohl eher noch „Feintuning“.

      Noch ein Tipp für die Schokolade… ein Thermometer tut hier gute Dienste und schont die Nerven.

      Liebe Grüße und noch schöne Tage!

      Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    Deine Bilder sind wieder so, so schön geworden.

    Das sieht alles wieder mega lecker aus.

    Habe richtig Lust auf Plätzchen backen bekommen.

    Danke für die ausführliche Anleitung! LG Mila

    Antworten

    • Hallo Mila,

      danke Dir für das herzliche Feedback.

      Das lese ich natürlich gerne und freue mich 🙂

      Wünsche Dir gutes gelingen und eine besinnliche Zeit!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    Deine Nuss-Ecken sehen voll lecker aus, köstlich, schön gemacht.

    DANKE 🙂

    Gruß Karl

    Antworten

    • Danke Dir, Karl, das freut mich!

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Gelungen 🙂

    Das ist ein ganz tolles Rezept und so schön ausführlich.

    Die Nußecken sehen super lecker aus und ich kann die schon im Mund spüren.

    Ich backe die noch vor Weihnachten.

    Danke! Liebe Grüße Emma

    Antworten

    • Danke Dir, liebe Emma!

      Wünsche Dir gutes Backen 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten