Rumkugeln in zwei Varianten selber machen, Rezept mit vielen Tipps zu dunklen Trüffeln

Rumkugeln Rezept Bild
Rumkugeln mit Kakao oder Schokolade ummantelt.

von Thomas Sixt
Servus, ich bin Koch und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne am Ende der Artikel. Viel Spaß und Gutes Gelingen!

Hier zeige ich Dir Rumkugeln selber machen. Die Pralinenbällchen sind ein Rezept für Schlaue, daher bist Du auf dieser Seite gelandet! 🙂 Mit wenigen Zutaten zauberst Du mit dieser Anleitung gelingsicher einen beliebten Schokoladeklassiker mit Rum.  

Die Rumpralinen heißen auch Trüffel, dabei haben die süßen Kugeln nichts mit dem teuren Luxuspilz am Hut.

Die Bezeichnung Punschkugeln beschreibt eine Zubereitung aus Kuchenresten. Damit unsere Kenntnisse komplett sind, habe ich die Kuchenreste-Kugeln hier im Artikel ergänzt. 

Der Ofen bleibt heute kalt, die Zubereitung dauert nur 20 Minuten, die leckeren Schokoladenpralinen schmecken jung und alt. Alles perfekt oder? Dann lass uns in die Küche gehen!

1. Rumkugeln zubereiten, das ist zu beachten…

Die simplen Pralinen gelingen spielend einfach, bitte achte auf die folgenden Punkte:

Soweit haben wir jetzt alles auf der Tafel! Lass uns nun einen Abstecher zur Punschkugel machen…

Rumkugeln in Kakao gewendet
Rumkugeln kannst Du in Kakao wälzen, ich gebe immer etwas Vanillezucker dazu. © Thomas Sixt Food Fotograf

2. Rumkugeln aus Kuchenresten

Vorab eine Empfehlung für Dich… Solltest Du mal nach Wien kommen, dann besuche bitte gegenüber der Oper im ersten Wiener Gemeindebezirk, in der Verlängerung der Kärnterstraße das Kaffeehaus Gerstner.

Der Gerstner hat die besten Punschkrapferl der Stadt und die solltest Du nicht verpassen!

Bevor Du nach Wien kommst, kannst Du schon mal das nachfolgende Kuchenreste Punschkugerln Rezept ausprobieren….

Marmorkuchen Brösel
Marmorkuchen ist eine gute Basis für Punschkugeln. © Thomas Sixt Food Fotograf

2.1 Punschkugeln Rezept

250 g Marmorkuchenreste fein zerbröseln, 4 EL Rum oder 1 Fläschchen Rumaroma und 200 g fein geriebene Zarbitterschokolade zugeben, mit 1 EL Kakao und 2 EL Puderzucker ergänzen und mit den Händen verkneten.

Anstelle von Marmorkuchen kannst Du auch andere Kuchenreste oder Biskuit verwenden. Für die Weihnachtsbäckerei bieten sich gebröselte Spekulatius oder Lebkuchen an.

Backtipp von Koch Thomas Sixt

Die Masse portioniere ich in der gewünschten Größe und rolle sie anschließend gleichmäßig rund. Danach wälze ich die Bällchen in Kakao oder fein geriebener Schokolade bzw. Schokoladenstreusel.

Kugeln formen aus der Kuchenmasse
Punschkugeln aus der der Kuchenmasse formen. © Thomas Sixt Food Fotograf

Selbstverständlich kannst Du die Kuchenkugeln mit Schokolade überziehen oder die Kugeln sogar auf Holzspieße setzen, dann hättest Du ganz wunderbare Cake Pops zubereitet.

Backtipp für Punsch am Stiel von Koch Thomas Sixt
Cake Pops
Cake Pops sind eine weitere Variante der Zubereitung. © Thomas Sixt Food Fotograf

3. Rumkugeln für Weihnachten zubereiten

Die weihnachtliche Variante dieser Pralinen wird sicher Fans finden, hier einige zusätzliche Zutaten-Tipps für die nachfolgende Rezeptur:

Ich lasse meine Pralinenmasse gerne eine Nacht im Kühlschrank reifen. Das wirkt Wunder und die Aromen entwickeln sich harmonisch.

Rumkugeln in Schokoladenspäne
Die Rumkugeln kannst Du als Variante in Schokoladenspäne oder Schokoladenstreusel wälzen. Fein geriebene Weihnachtsschokolade ist ein gute Idee für eine ausgezeichnete Variante! © Thomas Sixt Food Fotograf

4. Rumkugeln Rezept

Jetzt schnell in die Küche zum Backen ohne Backen 🙂 ich wünsche Dir gutes Gelingen!

Rumkugeln

Leckere, dunkle, schokoladige Trüffel selber zubereiten Dabei Punschkugeln aus Kuchenresten und die Variante der weihnachtlichen Rumkugelpralinen entdecken.

Portionen 8 Portionen
Kalorien 518
Vorbereitungszeit 38 Min.

Rumkugeln Rezept zum Selbermachen. Top Anleitung zum selbermachen mit Varianten Punschkugeln und dunkle Trüffel für Weihnachten.

Jetzt bewerten!

4.96 Von 80 Bewertungen

Rumkugeln Rezept Bild
Rumkugeln mit Kakao oder Schokolade ummantelt.

Zubereitungszeit

30 Min.

Arbeitszeit

8 Min.

Zutaten

Kokosmasse mit Schokolade

2-3 EL Rum (Für die Kinder-Variante verwende ich Rumaroma!)
200-250 g Puderzucker (Ich verwende gerne etwas weniger Zucker.)
1 Pck. Vanillezucker
1 Stück Zitrone (Ich verwende den Abrieb und den Saft.)
1 Prise Salz
3 EL Speisestärke
200 g weiches Kokosfett
50 g Walnüsse (verwende ich optional zum Binden!)
50 g Kakao
4-6 Prisen Lebkuchengewürz (Optional zur Weihnachtsbäckerei)

Dekoration und zum Wälzen

1-2 EL Kakao (zum Wälzen!)
1 Pck. Vanillezucker
1-2 EL Schokoladenraspel

Anleitungen

Rum, Puderzucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb, Zitronensaft und Salz in einer Schüssel verrühren. Die Zutaten auflösen, zur Weihnachtszeit kannst Du an dieser Stelle Lebkuchengewürz oder Zimt hinzufügen.

Die Speisestärke, weiches Kokosfett, die geriebenen Walnüsse und den Kakao unterrühren und die Masse für 30 Minuten kalt stellen.

Die Masse portionieren und Kugeln formen, abschließend in einem Gemisch aus Kakao und Vanillezucker oder in Schokoraspeln wälzen.

Die Pralinenmasse kannst Du mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren und nach Bedarf zu Kugeln formen.

Die fertigen Pralinen lege ich stets in Pralinenmanschetten, so lassen sich diese besser servieren.

5. Kalorien und Nährwerte

6. Weitere Empfehlungen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.