Alle KochideenBackrezepteWeihnachtskekse

Granatsplitter selber zubereiten, Rezept mit vielen Tipps

By 2. November 2019 November 3rd, 2019 No Comments
Granatsplitter Rezept Bild

OTHER LANGUAGES: Englisch

Mein Granatsplitter Rezept zeige ich Dir in diesem Artikel. Das beliebte Süßgebäck kennen wir auch unter dem Namen Bergsteiger.

Ich habe für Dich eine Ganzjahres- und eine Weihnachtsvariante für die schönste Zeit im Jahr vorbereitet. Lass Dich also überaschen und zum Backen verführen!

Ich wünsche Dir viel Spaß und gutes Gelingen!

Vanillekipferl gebacken und mit Puderzucker

Vanillekipferl zeige ich Dir an anderer Stelle! © Thomas Sixt Food Fotograf

1. Granatsplitter zubereiten, die wichtigsten Tipps

Granatsplitter bestehen aus dem Boden, der Füllung, dem Schokoladenguss und optional den dekorativen Elementen. Damit alles gut gelingt hier eine erste Idee für die Reihenfolge der Zubereitung:

  • Als erstes den Mürbteig zubereiten
  • Den Mürbteig in Frischhaltefolie einpacken und eine Stunde im Kühlschrank reifen lassen
  • Runde Plätzchen mit einem Durchmesser von 5-7 cm ausstechen
  • Die Plätzchen auf Backpapier legen, ausbacken und abkühlen lassen
  • Die Füllmasse zubereiten, abkühlen lassen und im Kühlschrank bereit stellen
  • Die Schokolade für den Guß klein schneiden und in einem Topf bereit stellen
  • Die Füllung spitzenförmig auf die Böden streichen
  • Die Rohlinge von oben mit der flüssigen Schokolade übergießen und erkalten lassen
  • Optional mit Pistaziensplitter dekorieren

Nach der ersten Übersicht wollen wir uns noch ganz kurz das Thema der Füllung genauer anschauen. Hier gibt es Varianten!

Mürbteigböden für Granatsplitter

Die Mürbteigböden bereitest Du im Regelfall als erstes zu. © Thomas Sixt Food Fotograf

2. Füllung und Varianten

Die Bergsteiger-Füllung kannst Du auf verschiedene Varianten zubereiten, zwei davon möchte ich gerne zusätzlich zum Rezept weiter unten vorstellen….

2.1 Füllung aus Biskuit und Kuchenresten

Hierbei handelt es sich um eine sehr einfache Variante, verwende Biskuitbodenreste oder Marmorkuchenreste und bereite daraus eine saftige Füllung zu.

Ein Beispielrezept besteht aus: 250 g Kuchenresten, 1 EL Kakao, 2 EL Puderzucker, 2-4 EL Rum, 80 g kandierte Früchte und optional zur Weihnachtszeit 1-2 TL Zimt oder Lebkuchengewürz.

Die Füllmasse darf feucht sein, je nachdem wie trocken Deine Kuchenreste sind, kannst Du die Masse mit etwas Milch ergänzen.

Granatsplitter mit der Füllung bestreichen

Mit dieser Anleitung kannst Du die Füllung nach persönlichem Geschmack zubereiten.

2.2 Füllung mit Ganache

Für die Ganache gieße ich 150 ml Sahne in einen Topf und koche sie auf. Dann ergänze ich mit 300 g fein geschnittener Schokolade. Die Schokolade rühre ich ein und lasse sie schmelzen. Anschließend stelle ich die Ganache kalt.

Vor dem Aufstreichen schlage ich die Schokosahne einmal auf.  Nach Wunsch kannst Du Deine Masse dann mit Keksen oder Biskuit verfeinern. In der Weihnachtszeit kannst Du auch zusätzlich mit Zimt und kandierten Früchten ergänzen.

Geheimtipp für die Füllung… ergänze die Ganache mit dem Mark einer Vanilleschote und gib beim Aufschlagen 50 g weiche Butter dazu. Das Aroma dieser Füllung katapuliert Dich direkt in den Konditorenhimmel!

Mark aus einer Vanilleschote

Das Mark der Vanilleschote verleiht der Füllung ein unwiderstehliches, feines Aroma! © Thomas Sixt Food Fotograf

2.3 Füllung zu Weihnachten

In der Weihnachtszeit ergänze ich die Füllmasse mit Zimt oder mit Lebkuchengewürz. Als feste Einlage verwende ich anstelle von Biskuit kleine Lebkuchenstücke oder Spekulatius.

Geheimtipp weihnachtliche Füllung:  Ergänze mit Marzipan! Schneide das Marzipan klein, wenn Du Puderzucker dazu gibst lassen sich die Marzipanwürfel besser trennen!

Lebkuchen

Lebkuchenstücke eignen sich ausgezeichnet für die Füllung der Granatsplitter.

3. Granatsplitter Rezept

Jetzt aber schnell in die Backstube, ich wünsche Dir gutes Gelingen!

Granatsplitter Rezept Bild
Granatsplitter
Stimmen: 10
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Anleitung mit Varianten der Füllung zusammengestellt von Kochprofi Thomas Sixt.
Portionen Vorbereitung
50 Stück 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
50 Stück 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 30 Minuten
Granatsplitter Rezept Bild
Granatsplitter
Stimmen: 10
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Anleitung mit Varianten der Füllung zusammengestellt von Kochprofi Thomas Sixt.
Portionen Vorbereitung
50 Stück 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
50 Stück 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 30 Minuten
Zutaten
Mürbteigböden
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 40 g Puderzucker/Staubzucker
  • 100 g Butter Ich verwende kalte Butter, für vegane Variante Margarine
  • 150 g Mehl Ich verwende glutenfreies Mehl!
  • 1 Prise Salz
Creme zum Füllen
  • 80 g Zartbitterschokolade
  • 180 ml Milch Ich verwende auch gerne Sojamilch
  • 2 Päckchen Vanillezucker Ich verwende gerne das Mark einer Vanilleschote
  • 6 EL Puderzucker/Staubzucker
  • 2 Prisen Salz
  • 25 g Speisestärke
  • 80 g Kokosfett Ich verwende auch gerne Butter verwenden!
  • 3 EL Rum Für Kinder verwende ich Rumaroma
Einlage für die Füllung
  • 150 g Löffelbiskuit Ich verwende auch gerne andere Kekse, Lebkuchenstücke ...
Überzug
  • 150 g Schokolade
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
Mürbteigböden
  1. Die Zutaten für den Mürbteig in eine Schüssel geben und flink verkneten.
    mehl sieben
  2. Den Mürbteig auf Frischhaltefolie legen und einpacken, mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
    Mürbteig
  3. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und nach 5 Minuten ausrollen.
    Mürbteig ausrollen
  4. Runde Plätzchen ausstechen.
    Ausgerollten Mürbteig ausstechen
  5. Die Plätzchen im Backofen bei 200 °C ca. 8 Minuten backen, danach auskühlen lassen.
    Mürbteigböden ausbacken
Füllung
  1. Die Schokolade klein schneiden.
    Schokolade schneiden
  2. Die kalte Milch, Vanillezucker, Puderzucker, Salz und Stärke in einem Topf glattrühren und bei mittlerer Hitze und stetigem rühren aufkochen lassen. Die Schokolade einrühren, bis sie geschmolzen ist.
    Füllung für Granatsplitter zubereiten
  3. Den Füllmasse umfüllen und auf der Oberfläche direkt mit Frischhaltefolie abdecken. So kann sich keine Haut bilden. Das weiche Kokosfett oder die Butter kurz cremig aufrühren. Die kalte Füllmasse dazu geben und aufschlagen.
    Die Masse für die Füllung vom Granatsplitter
  4. Du kannst die Füllung nun nach persönlichem Geschmack mit kandierten Früchten, kandierten Kirschen, mit Marzipan, Lebkuchenstücken oder Biskuit ergänzen.
    kandierte kirschen gehackt
Füllen und Überziehen
  1. Die erkalteten Mürbteigböden mit der Füllmasse bestreichen und großzügige auftragen. Die Kekse auf ein Gitter legen und darunter ein Backblech mit Backpapier stellen.
    Granatsplitter mit der Füllung bestreichen
  2. Die Schokolade für den Überzug klein schneiden und in einem Topf oder im Wasserbad bei geringer Hitze langsam schmelzen. Die vorbereiteten Bergsteiger mit der fast erkalteten Schokolade übergießen und erkalten lassen.
    Granatsplitter mit Schokolade überziehen
  3. Die Bergsteiger direkt servieren oder in einer Keksdose aufbewahren. Guten Appetit!
    Granatsplitter Rezept Bild
Rezept Hinweise

4. Kalorien und Nährwerte

Nährwertangaben
Granatsplitter
Menge pro Portion
Kalorien 518 Kalorien aus Fetten 396
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 44g 68%
gesättigte Fettsäuren 31g 155%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 2g
einfach ungesättigte Fette 8g
Cholesterin 28mg 9%
Natrium 350mg 15%
Kalium 170mg 5%
Kohlenhydrate gesamt 32g 11%
Ballaststoffe 2g 8%
Zucker 16g
Protein 4g 8%
Vitamin A 6%
Vitamin C 1%
Kalzium 5%
Eisen 9%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

5. Weitere Empfehlungen

Rumkugeln
Kokoskugeln
Vanillekipferl
Haferkekse
Weihnachtskekse
Schoko Crossies
Engelsaugen
Kokosmakronen
Lebkuchen

OTHER LANGUAGES: Englisch

Thomas Sixt

Thomas Sixt

Servus! Ich bin Thomas und zeige Dir auf dieser Website tolle Kochrezepte zum selber kochen. Als Kochprofi begleite ich Dich gerne in der Küche und als Foodfotograf möchte ich Dir Lust auf gutes Essen machen. Gutes Gelingen & Guten Appetit!

Leave a Reply

Ich akzeptiere