Schokoladencreme Rezept für Dessert und Tortenfüllung

Schokoladencreme Rezept Bild
Schokoladencreme Rezept Bild © Thomas Sixt

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein Dessert Schokoladencreme Rezept wird Dich begeistern.

Die Creme besteht aus wenigen Zutaten und ist ein echtes Schmankerl.

Verwende bitte eine hochwertige Schokolade die ruhig ein paar Euro mehr kosten darf.  

Ich mache diese Schokoladencreme gerne für Gäste und zeige mehrere Varianten.

Eine Kräftige und feste Schokocreme, eine leichte und luftige Variante sowie eine Schokocreme mit Qimiq.

Das Kochvideo Schokoladencreme zubereiten begleitet dich direkt in Deiner Küche. 

Auf geht´s schnell und einfach ein tolles Schokoladendessert zubereiten!  Gutes Gelingen!

1. Rezept Schokoladencreme als Dessert

Schokoladencreme

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 380
Vorbereitungszeit 20 Min.

Einfache Anleitung für Schokoladencreme in Varianten zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.98 Von 856 Bewertungen

Schokoladencreme Rezept Bild
Schokoladencreme Rezept Bild © Thomas Sixt

Arbeitszeit

5 Min.

Zubereitungszeit

15 Min.

Zutaten

100 g Sahne
150 g Bitterschokolade
100 g Créme Fraîche (oder Qimiq)
6 Stück Himbeeren

Anleitungen

Weiße Schokocreme beim verrühren
Die weiße Schokoladencreme ist ein köstliches Topping.

Sahne vorbereiten

Die angeschlagene, nicht ganz steif geschlagene Sahne im Kühlschrank bereitstellen.

Dunkle Schokolade klein schneiden
Klein und fein geschnittene dunkle Kuvertüre auf einem Küchenbrett.

Schokolade schneiden

Die Schokolade klein schneiden.

Dunkle Schokolade geschnitten
Die Schokolade vor dem Schmelzen im Wasserbad bitte immer klein schneiden.

Schokolade schmelzen

Die klein geschnittene Schokolade bei mäßiger Hitze schmelzen.

Nach Möglichkeit ein Wasserbad verwenden.

Geschmolzene Schokolade
Die geschmolzene Schokolade in eine Porzellan-Schüssel. Das Porzellanschüssel Wasserbad ist für Schokolade besser. © Thomas Sixt Food Fotograf.

Schokolade temperieren

Schokolade temperieren:

Die Schokolade sollte sich an der Lippe nicht heiß anfühlen.

Creme Fraiche oder Qimiq in die Schokolade rühren, fast kalt bzw. lippenwarm rühren.

Schokoladencreme Rezept Bild
Schokoladencreme Rezept Bild © Thomas Sixt

Vollenden und kühlen

Die Schokolade-Masse zügig unter die Schlagsahne heben.

Rasch abfüllen und 2-3 Stunden kalt stellen.

Schokoladecreme mit Himbeeren dekorieren und servieren.

Video

Hinweise für Schokoladencreme als Füllung für Torten

Die feste Variante meiner Creme (Nummer 2 oben) eignet sich auch zum Füllen von Torten oder Kuchen.

Weitere einfache Rezepte:

Schokocreme für Biskuit und Schokoroulade

Die Schokocreme zum Füllen von Biskuit besteht aus 200 g Schokolade und 200 g Sahne.

Hier ist die Zubereitung anders:

Die zerkleinerte Schokolade in der erwärmten Sahne zergehen lassen und dann abkühlen lassen.

Die kalte Schokoladencreme vor dem Einfüllen aufschlagen.

Wenn wir schon dabei sind stelle ich noch die Ganache vor, eine traditionelle Schokocreme aus Kuvertüre und Rahm.

Diese verwenden wir gerne zum Füllen und Überziehen von Gebäck und Süßigkeiten.

Ganache – Canache – Pariser Creme

Diese Creme ist noch kompakter und besteht in der Regel zu einem Teil aus Rahm/Sahne und zu zwei Teilen aus Kuvertüre.

Die Sahne wird aufgekocht, die zerkleinerte Schokolade eingerührt.

2. Kalorien und Nährwerte

3. Tipps für feste Schokoladencreme

Meine Gäste lieben diese Creme, die ich je nach Jahreszeit anders zubereite. Das hat einen einfachen Hintergrund. In meiner Lehrzeit beim Alfons Schuhbeck habe ich seine Schmankerlcreme kennen gelernt.

Die Creme ist sehr fest in der Konsistenz und weniger ein Schokoladenmousse. Zutaten dieser Variante:

Die Schokolade darf nicht zu warm werden, dann wird die Creme Fraîche darin verrührt.

Ist diese Masse lippenwarm, kannst Du die geschlagene Sahne flink unterheben.

Die Masse rasch abfüllen und kalt stellen.

Diese feste und kräftige Schokocreme bereite ich in der kalten Jahreszeit zu und wenn absolute Schokoladefans zu Besuch kommen.

Dunkle Schokolade klein schneiden
Klein geschnittene dunkle Kuvertüre auf einem Küchenbrett. Die fein geschnitte Schokolade kässt sich besser schmelzen.

4. Tipps für luftiges Schokoladenmousse

Die leichte und luftige Schokoladencreme besteht aus

Das klingt unglaublich, das ist es auch, nämlich unglaublich lecker.

Entscheidend für das Geschmackserlebnis ist eine hervorragende Schokolade und frische Schlagsahne.

Wer diese Schokoladencreme probiert hat verzichtet zukünftig gerne auf die Eigelbe und die aufwändige Zubereitung eines Schokoladenmousse.

Schokolade zur Schokoladencreme geben und Verrühren.
Sahne bitte nicht zu steif schlagen, damit das Mousse nicht griesselig wird!

5. Qimiq Schokoladencreme zubereiten

Qimiq ist ein neues Zaubermittel in der Küche, ein Milchprodukt mit Gelatine.

Für ungeübte Schokodessert-Fans ist die Verwendung von Qimiq praktisch, da die Schokocreme durch den Gelatineanteil (im Qimiq) sicher fest wird.

Verarbeite das Qimiq bitte bei Zimmertemperatur, da kaltes Qimiq fest ist und längere Zeit braucht, bis es sich mit der warmen Schokolade verbindet.

Zutaten für diese Variante:

Die Schokolade klein schneiden und schmelzen, zimmerwarmes Quimiq einrühren, fast kalt mit der geschlagenen Sahne zu einer luftigen Creme verarbeiten.

Schokoladendessert Vegan mit Fruchtsalat serviert
Ein veganes Schokoladenmousse ist eine tolle Alternative zu diesem Rezept. Probiere die vegetarsiche Variante der Schokoladencreme einfach aus!

6. Was ist bei der Zubereitung von Schokoladencreme zu beachten?

Folgende Punkte sollen Dir generell eine Hilfestellung bei der Zubereitung von Schokoladencreme sein.

Tipp 1: Schokolade und Kuvertüre bei mäßiger Temperatur schmelzen

Neben der Qualität der Zutaten ist die Temperatur von entscheidender Bedeutung. Die Schokolade darf nicht zu heiß werden.

In der Praxis hat sich gezeigt, fein gehackte Schokolade lässt sich besser schmelzen.

Das erledigt man am besten im Wasserbad oder an einem Induktionsherd mit sehr genauer Temperaturregelung.

Tipp 2: Sahne für Schokoladencreme und Schokomousse nicht zu steif schlagen

Wenn du die Sahne sehr fest schlägst, dann wird diese flockig.

Diese, ich nenne sie „Wolken-Sahne“, lässt sich nicht gut unter die Schoko-Masse (unter)heben und die Schokocreme oder das Schokoladenmousse wird dadurch grieselig.

Die Sahne sollte schon fest geschlagen, aber noch glatt sein, dann hat sie die ideale Konsistenz für Schokocreme und Schokoladenmousse.

Tipp 3: Schokolade lippenwarm mit der Schlagsahne vermischen

Wird die Schokolade zu heiß mit der Schlagsahne gemischt, fällt die Schlagsahne zusammen und wird wieder flüssig.

Die Festigkeit und die Luft ist dann raus, im wahrsten Sinne des Wortes.

Daher muss die Schokolade oder auch Schokolade mit Creme Fraiche vermischt in etwa lippenwarm temperiert sein.

So kann sie sich gerade noch gut mit der Schlagsahne verbinden und die Luftigkeit (der Schlagsahne) bleibt erhalten.

Tipp 4: Was mache ich mit grieseligem Schokoladenmousse oder Schokoladencreme?

Der Trick mit nochmals warm schlagen bei grieseligem Schokoaldenmousse oder Schokoladencreme funktioniert nicht wirklich gut.

Durch die Wärmezufuhr lässt die geschlagene Sahne die Luft raus und das Schokoladenmousse/die Creme wird am Ende wieder flüssig.

Du kannst das so probieren:
Stelle das Schokoladenmousse/die Schokoladencreme auf das Wasserbad und rühre mit einer sauberen Hand darin vorsichtig um.

So spürst Du sofort wo die Sahne grieselig ist und ebenso spürst du es, wenn es zu warm wird.

So kannst du das Volumen der Sahne zum größten Teil erhalten und bekommst deine Creme glatt und gleichmäßig.

Geschmolzene Schokolade
Die geschmolzene Schokolade in eine Porzellan-Schüssel. Das Porzellanschüssel Wasserbad ist für Schokolade besser. © Thomas Sixt Food Fotograf.

7. Weitere Ideen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.98 Von 856 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hallo Thomas,

    ich wollte an Weihnachten zur Rotwein-Birne Helene deine Feste Schokoladencreme machen und da noch Stücke von Cantuccini al ciocccolato fondente rein machen.

    Könnte man die auch 1 Tag früher machen und kalt stellen bis zum nächsten Tag oder verflüssigt sich diese dann wegen der Sahne?

    Ich dachte, dann werden die Cantuccini etwas weicher und ziehen durch.

    Zudem wollte noch eine Schokoladensauce (Schokolade (300 g) hacken, Sahne (300 g) erhitzen und über die gehackte Schokolade gießen.

    Rühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat) mit reduziertem Rotwein-Sirup dazu reichen + 1 Kugel Bourbon-Vanilleeis.

    Meinst du, die Sauce wird zu fest, wenn ich sie 1 Tag vorher zubereite und kalt stelle?

    Ich muss nämlich den Nachtisch mitbringen und daher wäre ich froh, wenn ich nicht alles erst am Tag der Abfahrt zubereiten müsste 🙂

    Lieben Dank für deine super Tipps, die tollen Rezepte und freue mich schon riesig auf die Schokoladencreme nach deinem Rezept.

    Die habe ich übrigens im „Das kleine Cafe“ in Mannheim kennen und lieben gelernt.

    🙂 Herzliche Grüße Kony

    Antworten

    • Hallo Kony,

      danke für deine Rückfrage, ehrlich gesagt bin ich gerade etwas verwirrt 🙂

      Das liegt sicher am Glühwein von gestern Abend.

      So, dann machen wir uns an einige Tipps für Dich:

      Schokoladencreme oder Mousse mit den Birnen:

      –> Rotweinbirnen zubereiten, die Birnen eher fest lassen und nicht weich kochen.
      –> Zum Abkühlen aus dem Rotweinfond nehmen und erst nach dem Abkühlen wieder zusammen bringen.
      –> Sonst sind die Birnen „Matsch“.
      –> Schokoladencreme zubereiten und in tiefe Teller füllen, gerader Spiegel, 1,5 cm.
      –> Im Kühlschrank stapeln mit Karton dazwischen.
      –> So lassen sich die Teller umwickelt mit Klarsichtfolie + Karton gut transportieren.
      –> Bitte in den Kofferraum und bestenfalls noch zwei bis drei Eis-Packungen dazu legen.
      –> Vor Ort gleich wieder kühl stellen.
      –> Die Birnen kurz erwärmen.
      –> Lauwarm mittig in die Teller auf das Mousse setzen, Minze dazu und servieren.
      –> Das Eis und die Schokoladensauce extra servieren, ist mir schon zu viel 🙂 aber mach bitte dein Ding!

      Ich hatte ein ähnliches Gericht: „Pochierte Feige auf Schokolade“ lange auf der Karte.
      Das war sehr beliebt und in der Weihnachtszeit habe ich das Mousse mit Lindt Weihnachtsschokolade oder mit viel Zimt zubereitet.
      Die Feigen kurz mit Deckel in Rotwein pochiert, flambiert an den Tisch gebracht.
      Die Cantuccini habe ich fast vergessen, die würde ich extra reichen, dann hättest Du Deine ganz perfekte Weihnachtsdessert-Variation.

      Das schöne an dieser Variante ist, sie geht vom Klassiker Birne Helene weit weg. Da wird die Birne ja kalt serviert mit der warmen Schokoladensauce.
      Die warme Rotweinbirne schmeichelt sich richtig schön in das Schokoladenmousse, welches dann ein wenig schmilzt und sich ganz herrlich verbindet.
      Damit machst Du die warm/kalt Variante einfach anders herum, das ist ganz, ganz fein.

      Wünsche Dir gutes Gelingen!

      Liebe Grüße, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

      Thomas

      P.S. Denk an Dein Fondue zu Silvester

      Antworten

  • Soooooooooooooooooooooooo lecker 🙂 🙂 🙂

    Antworten

    • Danke sooo nett, dass du schreibst!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,
    eine Frage zur festen Schokocreme: Was bedeutet in diesem Zusammenhang 1/3? 1/3 der Schokoladentafel, oder 1/3 der Schokolade die für das Rezept unten verwendet wird, also 1/3 von den 150g?

    Liebe Grüße
    Vanessa

    Antworten

    • Hallo Vanessa, Danke für Deine Kochfrage zur festen Schokocreme. Die Zutaten sind 150 g Schokolade, 150 g Creme Fraîche, 150 g geschlagene Sahne 🙂 Wie könnte ich es besser beschreiben? Das Verhältnis der Zutaten ist 1/3. Schicke Dir gutes Gelingen und Grüße Thomas

      Antworten

      • Hi Thomas,
        danke für die Klarstellung! 🙂 Gramm-Angaben lassen keine Misverständnisse zu, bei 1/3 könnte man beispielsweise auch „ein Drittel der Schokoladentafel“ verstehen. Vielleicht geht das aber auch nur mir so :-D.

        Liebe Grüße und einen guten Rutsch,
        Vanessa

        Antworten

        • Hallo Vanessa, Danke für Deine Rückmeldung, ich habe das jetzt im Rezept oben auch geändert. Hat mich echt zum Überlegen gebracht. So ist es eindeutiger und klarer. Nochmals Danke für die Rückfrage und ich wünsche Dir auch einen guten Rutsch… LG Thomas

          Antworten

  • Hallo Thomas,
    ich habe vorher nie Creme Fraiche benutzt für eine Schokoladencreme…super Tipp! Gerade jetzt in der kälteren Jahreszeit ein echtes Desserthighlight. Welche Variante gefällt dir als Profi-Koch denn am besten?

    Thorben Rheinhart

    Antworten

    • Hi Thorben, lieben Dank für deine netten Zeilen. Ich mag gerade besonders das vegane Schokoladenmousse mit Banane und Avocado. Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen! LG Thomas Sixt

      Antworten

  • Sehr gute Übersicht, die Creme ist mir heute ausgezeichnet gelungen. Vielen Dank für die exakte Anleitung.

    Antworten

    • Hallo Gustav, freut mich sehr deine Nachricht. Für mich war es wichtig eine gute Übersicht zu zeigen. Mousse au chocolat wird ja traditionell mti Eigelb und Eiweiß zubereitet. Die vorgestellten Ideen kannst Du ohne Ei zubereiten und das bietet diverse Vorteile. Die Rezepte stammen aus einem 19 Punkte Restaurant und wo Gault Millau und Guide Michelin hohe Punkte und Sterne vergeben schmeckt die Schokocreme auch 🙂 Wünsche Dir gutes Gelingen! Gruß Thomas Sixt

      Antworten

  • Hallo Thomas, vielen Dank für das wunderbare Rezept und die ausführliche Anleitung. Dein Mousse habe ich gestern nachgemacht und mich dabei besonders auf die Konsistenz der Sahne, wie beschrieben konzentriert. Ehrlich gesagt ist mir zum ersten mal ein schöne und sehr schmackhafte und luftige Schokocreme gelungen! Dankeschön!

    Antworten

    • Hallo Mariella, vielen, vielen Dank für Deine positive Nachricht und die Rückmeldung. Das hat mich sehr gefreut. Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas Sixt

      Antworten