Schokoladencreme Rezept für Dessert und Tortenfüllung, Koch-Wiki mit Video und Tipps

Mein Dessert Rezept für Schokoladencreme wird Dich begeistern. Die Creme besteht aus wenigen Zutaten und ist ein echtes Schmankerl.

Verwende bitte eine hochwertige Schokolade die ruhig ein paar Euro mehr kosten darf.  Ich mache diese Schokoladencreme gerne für Gäste und zeige mehrere Varianten. Eine Kräftige und feste Schokocreme, eine leichte und luftige Variante sowie eine Schokocreme mit Qimiq.

Das Kochvideo Schokoladencreme zubereiten begleitet dich direkt in Deiner Küche. Auf geht´s schnell und einfach ein tolles Schokoladendessert zubereiten!  Gutes Gelingen!

1. Eine feste und kräftige Schokocreme zubereiten

Meine Gäste lieben diese Creme, die ich je nach Jahreszeit anders zubereite. Das hat einen einfachen Hintergrund. In meiner Lehrzeit beim Alfons Schuhbeck habe ich seine Schmankerlcreme kennen gelernt.

Die Creme ist sehr fest in der Konsistenz und weniger ein Schokoladenmousse. Zutaten dieser Variante:

  • 200 g Schokolade
  • 200 g Creme Fraîche
  • 200 g geschlagene Sahne

Die Schokolade darf nicht zu warm werden, dann wird die Creme Fraîche darin verrührt, ist diese Masse lippenwarm wird die geschlagene Sahne mit einem Teigschaber untergehoben. Die Masse rasch abfüllen und kalt stellen.

Diese feste und kräftige Schokocreme bereite ich in der kalten Jahreszeit zu und wenn absolute Schokoladefans zu Besuch kommen.

Klein geschnittene dunkle Kuvertüre auf einem Küchenbrett. Die fein geschnitte Schokolade kässt sich besser schmelzen.

2. Leichtes und luftiges Mousse zubereiten

Die leichte und luftige Schokoladencreme besteht aus

  • 100 g Schokolade
  • 200 g geschlagener Sahne

Das klingt unglaublich, das ist es auch, nämlich unglaublich lecker.

Entscheidend für das Geschmackserlebnis ist eine hervorragende Schokolade und frische Schlagsahne.

Wer diese Schokoladencreme probiert hat verzichtet zukünftig gerne auf die Eigelbe und die aufwändige Zubereitung eines Schokoladenmousse.

Sahne bitte nicht zu steif schlagen, damit das Mousse nicht griesselig wird!

3. Creme mit Qimiq zubereiten

Qimiq ist ein neues Zaubermittel in der Küche, ein Milchprodukt mit Gelatine. Für ungeübte Schokodessert-Fans ist die Verwendung von Qimiq praktisch, da die Schokocreme durch den Gelatineanteil (im Qimiq) sicher fest wird.

Verarbeite das Qimiq bitte bei Zimmertemperatur, da kaltes Qimiq fest ist und längere Zeit braucht, bis es sich mit der warmen Schokolade verbindet.

Zutaten für diese Variante:

  • 1/3 Schokolade
  • 1/3 Quimiq
  • 1/3 Sahne 

Die Schokolade klein schneiden und schmelzen, zimmerwarmes Quimiq einrühren, fast kalt mit der geschlagenen Sahne zu einer luftigen Creme verarbeiten.

Ein veganes Schokoladenmousse ist eine tolle Alternative zu diesem Rezept. Probiere die vegetarsiche Variante der Schokoladencreme einfach aus!

4. Was ist bei der Zubereitung zu beachten?

Folgende Punkte sollen Dir generell eine Hilfestellung bei der Zubereitung von Schokoladencreme sein.

Tipp 1: Schokolade und Kuvertüre bei mäßiger Temperatur schmelzen

Neben der Qualität der Zutaten ist die Temperatur von entscheidender Bedeutung. Die Schokolade darf nicht zu heiß werden. In der Praxis hat sich gezeigt, fein gehackte Schokolade lässt sich besser schmelzen. Das erledigt man am besten im Wasserbad oder an einem Induktionsherd mit sehr genauer Temperaturregelung.

Tipp 2: Sahne für Schokoladencreme und Schokomousse nicht zu steif schlagen

Wenn du die Sahne sehr fest schlägst, dann wird diese flockig. Diese, ich nenne sie “Wolken-Sahne”, lässt sich nicht gut unter die Schoko-Masse (unter)heben und die Schokocreme oder das Schokoladenmousse wird dadurch grieselig. Die Sahne sollte schon fest geschlagen, aber noch glatt sein, dann hat sie die ideale Konsistenz für Schokocreme und Schokoladenmousse.

Tipp 3: Schokolade lippenwarm mit der Schlagsahne vermischen

Wird die Schokolade zu heiß mit der Schlagsahne gemischt, fällt die Schlagsahne zusammen und wird wieder flüssig. Die Festigkeit und die Luft ist dann raus, im wahrsten Sinne des Wortes.

Daher muss die Schokolade oder auch Schokolade mit Creme Fraiche vermischt in etwa lippenwarm temperiert sein. So kann sie sich gerade noch gut mit der Schlagsahne verbinden und die Luftigkeit (der Schlagsahne) bleibt erhalten.

Tipp 4: Was mache ich mit grieseligem Schokoladenmousse oder Schokoladencreme?

Der Trick mit nochmals warm schlagen bei grieseligem Schokoaldenmousse oder Schokoladencreme funktioniert nicht wirklich gut. Durch die Wärmezufuhr lässt die geschlagene Sahne die Luft raus und das Schokoladenmousse/die Creme wird am Ende wieder flüssig.

Du kannst das so probieren: Stelle das Schokoladenmousse/die Schokoladencreme auf das Wasserbad und rühre mit einer sauberen Hand darin vorsichtig um. So spürst Du sofort wo die Sahne grieselig ist und ebenso spürst du es, wenn es zu warm wird. So kannst du das Volumen der Sahne zum größten Teil erhalten und bekommst deine Creme glatt und gleichmäßig.

Die geschmolzene Schokolade in eine Porzellan-Schüssel. Das Porzellanschüssel Wasserbad ist für Schokolade besser. © Thomas Sixt Food Fotograf.

5. Rezept Schokoladencreme als Dessert

Rezept drucken
4.96 von 142 Bewertungen
4.96 von 142 Bewertungen
Schokoladencreme
Anleitung mit Tipps von Kochprofi Thomas Sixt.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Nachtisch & Desserts
Land & Region: Französische Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 380kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
  • 100 g Sahne
  • 150 g Bitterschokolade
  • 100 g Créme Fraîche oder Qimiq
  • 6 Stück Himbeeren
Anleitungen
  • Die angeschlagene, nicht ganz steif geschlagene Sahne im Kühlschrank bereitstellen.
  • Die Schokolade klein schneiden.
  • Die klein geschnittene Schokolade bei mäßiger Hitze schmelzen. Nach Möglichkeit ein Wasserbad verwenden.
  • Creme Fraiche oder Qimiq in die Schokolade rühren, fast kalt bzw. lippenwarm rühren und temperieren.
  • Die Schokolade-Masse zügig unter die Schlagsahne heben, rasch abfüllen und 2-3 Stunden kalt stellen. Schokoladecreme mit Himbeeren dekorieren und servieren.
Video
Notizen
Hinweise für Schokoladencreme als Füllung für Torten
Die feste Variante meiner Creme (Nummer 2 oben) eignet sich auch zum Füllen von Torten oder Kuchen. weiter einfache Rezepte nachfolgend:
Schokocreme für Biskuit und Schokoroulade
Die Schokocreme zum Füllen von Biskuit besteht aus 200 g Schokolade und 200 g Sahne. Hier ist die Zubereitung anders: Die zerkleinerte Schokolade in der erwärmten Sahne zergehen lassen und dann abkühlen lassen. Die kalte Schokoladencreme vor dem Einfüllen aufschlagen. Wenn wir schon dabei sind stelle ich noch die Ganache vor, eine traditionelle Schokocreme aus Kuvertüre und Rahm, die zum Füllen und Überzeiehen von Gebäck und Süßigkeiten verwendet wird.
Ganache – Canache – Pariser Creme
Diese Creme ist noch kompakter und besteht in der Regel zu einem Teil aus Rahm/Sahne und zu zwei Teilen aus Kuvertüre. Die Sahne wird aufgekocht, die zerkleinerte Schokolade eingerührt.

6. Kalorien und Nährwerte

Nutrition Facts
Schokoladencreme
Amount Per Serving
Calories 380 Calories from Fat 342
% Daily Value*
Fat 38g58%
Saturated Fat 24g150%
Polyunsaturated Fat 1g
Monounsaturated Fat 5g
Cholesterol 140mg47%
Sodium 37mg2%
Potassium 68mg2%
Carbohydrates 4g1%
Fiber 1g4%
Sugar 1g1%
Protein 1g2%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

7. Weitere Ideen

Schokotarte Rezept mit Buchweizen
Lebkuchen selber machen, ohne Mehl, traditionell und glutenfrei
Lebkuchengewürz selber machen
Zwetschgen Tarte mit Hefeteig oder Blätterteig selber backen
Zwetschgen Crumble, schnelle Nachspeise zubereiten
Zwetschgendatschi Rezept aus Bayern
Zwetschgenkuchen mit Hefeteig selber backen
Cake Pops – Kuchen am Stiel selber zubereiten
Cake Pops mit Kuchenresten zubereiten
Marmorkuchen Muffins optional mit Topping
Marmorkuchen mit Glasur
Marmorkuchen der sicher gelingt, Rezept mit Schritt für Schritt Fotos
Hefezopf Rezept, ein feines Gebäck nicht nur zu Ostern
Waffeln Rezept mit heißen Kirschen und wie der Waffelteig perfekt gelingt
Rhabarberkuchen in zwei Varianten mit und ohne Baiser – Rezept für einen saftigen Kuchen
Bananenkuchen, ein einfaches Rezept mit Nüssen
Weihnachtskuchen – meine weihnachtliche Variante vom Käsekuchen
Schoko Crossies in Varianten selber machen, Rezept mit Schritt für Schritt Fotos
Kokoskugeln selber zubereiten, Rezept für Raffaello in drei Varianten inkl. vegan
Vanillekipferl Rezept in zwei Varianten, wie von Oma und vegan
Granatsplitter selber zubereiten, Rezept mit vielen Tipps
Kokosmakronen Rezept, schnell und leicht zu backen
Weihnachtskekse backen, Rezept für klassische Weihnachtsplätzchen mit Mürbeteig
Rumkugeln in zwei Varianten selber machen, Rezept mit vielen Tipps zu dunklen Trüffeln
Engelsaugen Rezept, himmlische Kekse leicht gemacht
New York Cheesecake, original backen wie in den USA, der bessere Käsekuchen
Haferkekse, ein Rezept für feines Teegebäck
Pflaumenkuchen, ein nostalgischer Obstkuchen mit Rührteig… Rezept mit Step Fotos
Kirschkuchen Rezept zum selber Backen…
Erdbeertarte Rezept, fantastischen Erdbeerkuchen backen…

10 Gedanken zu „Schokoladencreme Rezept für Dessert und Tortenfüllung, Koch-Wiki mit Video und Tipps“

  1. Hallo Thomas,
    eine Frage zur festen Schokocreme: Was bedeutet in diesem Zusammenhang 1/3? 1/3 der Schokoladentafel, oder 1/3 der Schokolade die für das Rezept unten verwendet wird, also 1/3 von den 150g?

    Liebe Grüße
    Vanessa

    1. Hallo Vanessa, Danke für Deine Kochfrage zur festen Schokocreme. Die Zutaten sind 150 g Schokolade, 150 g Creme Fraîche, 150 g geschlagene Sahne 🙂 Wie könnte ich es besser beschreiben? Das Verhältnis der Zutaten ist 1/3. Schicke Dir gutes Gelingen und Grüße Thomas

      1. Hi Thomas,
        danke für die Klarstellung! 🙂 Gramm-Angaben lassen keine Misverständnisse zu, bei 1/3 könnte man beispielsweise auch “ein Drittel der Schokoladentafel” verstehen. Vielleicht geht das aber auch nur mir so :-D.

        Liebe Grüße und einen guten Rutsch,
        Vanessa

        1. Hallo Vanessa, Danke für Deine Rückmeldung, ich habe das jetzt im Rezept oben auch geändert. Hat mich echt zum Überlegen gebracht. So ist es eindeutiger und klarer. Nochmals Danke für die Rückfrage und ich wünsche Dir auch einen guten Rutsch… LG Thomas

  2. Thorben Rheinhart


    Hallo Thomas,
    ich habe vorher nie Creme Fraiche benutzt für eine Schokoladencreme…super Tipp! Gerade jetzt in der kälteren Jahreszeit ein echtes Desserthighlight. Welche Variante gefällt dir als Profi-Koch denn am besten?

    Thorben Rheinhart

    1. Hallo Gustav, freut mich sehr deine Nachricht. Für mich war es wichtig eine gute Übersicht zu zeigen. Mousse au chocolat wird ja traditionell mti Eigelb und Eiweiß zubereitet. Die vorgestellten Ideen kannst Du ohne Ei zubereiten und das bietet diverse Vorteile. Die Rezepte stammen aus einem 19 Punkte Restaurant und wo Gault Millau und Guide Michelin hohe Punkte und Sterne vergeben schmeckt die Schokocreme auch 🙂 Wünsche Dir gutes Gelingen! Gruß Thomas Sixt


  3. Hallo Thomas, vielen Dank für das wunderbare Rezept und die ausführliche Anleitung. Dein Mousse habe ich gestern nachgemacht und mich dabei besonders auf die Konsistenz der Sahne, wie beschrieben konzentriert. Ehrlich gesagt ist mir zum ersten mal ein schöne und sehr schmackhafte und luftige Schokocreme gelungen! Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte. Gutes Gelingen wünscht