Schokoladenmousse mit Bonbons und Minze Geschmack

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Das Schokoladenmousss Rezept mit Minze Geschmack erinnert an After Eight.

Schokolade isst bekanntlich jeder gerne.

Schokoladenmousse ist ein Gedicht und bildet den krönenden Abschluss eines jeden Menüs.

Spannend bei dieser Variante: Ich koche mit Bimenthol Hustenbonbons.

Im Video zeige ich Dir alle Kniffe Schritt für Schritt. Gutes Gelingen!

1. Rezept Schokoladenmousse mit Minze Geschmack

Hier folgt die Anleitung mit Video. Lass mir gerne eine Kochfrage oder positiven Küchentratsch da!

Schokoladenmousse „After Eight“ mit Minze Geschmack

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 4
Kalorien 629
Vorbereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.

Einfache Anleitung für Schokoladenmousse mit Minze-Geschmack zubereiten.

Jetzt bewerten!

5.00 Von 1408 Bewertungen

Schokoladenmousse mit Minze Geschmack, Kochen mit bonbons Rezept Bild zu

Zutaten

2 Päckchen Bimenthol Bonbons
150 ml Wasser
1 Blatt Gelatine
150 g dunkle Schokolade
100 g Qimiq
150 g Sahne
1 Bund Minze

Anleitung

Bonbons vorbereiten

Ein Päckchen Bimenthol Bonbons einfrieren.

Nach ca. 3 Stunden Gefrierzeit im Küchenkutter rasch zu feinem Pulver zerkleinern bzw. mahlen.

Bonbonpulver einfrieren

Das Bimenthol „Schneepulver“ wieder einfrieren.

Gläser vorbereiten

Für das Schokoladenmousse kleine Gläser zum Einfüllen vorbereiten.

Gelatine vorbereiten

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und bereitstellen.

Sirup vorbereiten

Die zweite Packung Bimenthol Bonbons klein hacken und in 150 ml Wasser aufkochen.

Die Bonbons auflösen und den Bonbon-Sirup lauwarm bereitstellen.

Gelatine ergänzen

Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und im lauwarmen Bonbon-Sirup auflösen.

Schokolade vorbereiten

Die dunkle Schokolade klein schneiden und bei geringer Hitze erwärmen.

Das zimmerwarme QimiQ einrühren und die Masse lippenwarm abkühlen lassen.

Sahne schlagen

Die Sahne fast steif schlagen und unter die vorbereitete Schokomasse ziehen.

Einfüllen

Wenig Schokoladenmousse in die Gläser einfüllen und glatt streichen.

Die Gläser kalt stellen und etwa nach 15 Minuten eine Schicht 3-5 mm mit BonbonSirup einfüllen.

Mousse vollenden

Die Gläser erneut kalt stellen und nach ca. 15 Minuten noch mal Schokoladen-mousse einfüllen.

Die letzte Schicht mit BonbonSirup abschließen und etwa 2 Stunden kühlstellen.

Servieren

Das Schokoladenmousse im Glas auf Teller mit Serviette stellen, Spitzen von der Pfefferminze abzupfen und dazu dekorieren, mit etwas Bimenthol „Schneepulver“ bestreut servieren.

Video

Das Schokoladenmousse schmeckt auch ohne Bimenthol Bonbons, wer sich also nicht traut kann die Bonbons weglassen und ein Schokoladenmousse in 15 Minuten zubereiten.

Anstelle von dunkler Schokolade kann ebenso weiße Schokolade oder Vollmilch Schokolade verwendet werden.

Gericht

Land & Region

2. Nährwerte und Kalorien

3. Das neue Traumpaar: Schokoladenmousse mit Hustenbonbons

Ich habe heute ein besonderes „Zuckerl“ der Schokomousse Rezepte für euch vorbereitet – im wahrsten Sinne des Wortes. Das Tolle am Rezept ist, dass es nicht nur unheimlich lecker ist, sondern es auch noch ruck zuck auf dem Tisch landet.

Mit Hustenbonbons bekommst Du neue Aromen in deine Schokocreme!

Zutaten Tipp von Koch Thomas Sixt

Mein Video soll euch nun helfen, dieses Rezept ganz einfach nachzumachen, damit ihr bald eure Gäste beeindrucken könnt.

Was wir alles für unser Mousse brauchen ist dunkle Schokolade, Qimiq, Sahne, Gelatine, Wasser, Pfefferminze und das Wichtigste: Bimenthol Bonbons.

Diese leckeren Bonbons helfen mir normalerweise bei starkem Husten, heute erfreut sich der Gaumen daran.

Vorbereitung ist bekanntlich die halbe Miete. Bei unserer Schokomousse müssen die Bonbons, ungefähr 3 Stunden bevor wir sie verwenden können, tiefgefroren werden.

Das ist wichtig, damit wir sie im Anschluss gut verarbeiten können. Wenn das getan ist, können wir nun mit der Herstellung der Mousse beginnen.

Dazu schaut ihr gleich die ersten paar Minuten des Videos an. Ich erkläre ausführlich alle Schritte. Wenn ihr meine Tipps befolgt, kann überhaupt nichts schief gehen.

Dunkle Schokolade geschnitten
Die Schokolade vor dem Schmelzen im Wasserbad bitte immer klein schneiden. © Thomas Sixt Foodfotograf

4. Schnelles Schokoladenmousse: Jeder kann es zubereiten

Das tolle an diesem Rezept ist nicht nur, dass es schnell geht – jeder, wirklich jeder kann es nachmachen.

Auch Menschen, die sich normalerweise täglich bekochen lassen, können sich an dieses Rezept herantrauen.

Einzig aufpassen muss man mit der Temperatur der Schokolade wenn man die Sahne unterhebt- Die Schokolade darf nicht zu heiß sein!

Deshalb habe ich für euch einen einfachen Lippentrick – Spruch:

„Die Schoko an die Lippen, heiß darf sie nicht sein, ist sie nur noch warm, dann kommt die Sahne rein!“

Zubereitungs-Zauberspruch von Koch Thomas Sixt

Ansonsten kann bei der Zubereitung nichts schiefgehen, wenn man die Worte Schokolade schmelzen und Sahne unterheben schon irgendwann mal gehört hat.

Geschmolzene Schokolade
Die geschmolzene Schokolade in eine Porzellan-Schüssel. Das Porzellanschüssel Wasserbad ist für Schokolade besser. © Thomas Sixt Food Fotograf.

5. Schokoladenmousse ohne Ei

„Aber in ein richtiges Schokomousse gehören doch Eier!“
Hast du dir vielleicht genau das gedacht, als du die Zutatenliste gelesen hast?

Es stimmt, es gibt auch die Möglichkeit ein Schokomousse mit Eiern zuzubereiten. Mein Rezept kommt sehr gut ohne Eier aus und ist somit auch länger frisch als eine Mousse mit rohen Eiern.

Schoko-Mousse ohne Ei: Das Salmonellen Risiko sinkt um 100%

Tipp von Koch Thomas Sixt
Demeter Bio Eier
Demeter Bio Eier in der Verpackung, hier handelt es sich um natürliche Eier unterschiedlicher Größe. Diese lasse ich beim Mousse trotzdem gerne weg. © Thomas Sixt Food Fotograf

6. Schokoladenmousse durch Bimenthol Geschmack

Ein weiteres Highlight des Rezeptes sind die Bimenthol Bonbons. Etwas ungewöhnlich ist die Vorstellung schon, die Schokomousse mit Hustenbonbons zu verfeinern.

Ich verspreche Dir, wenn Du „After Eight“ magst, dann ist diese Kombi aus Schokolade, Sahne und Bimenthol ein Zauber für Dich!

Tipp von Koch Thomas Sixt

Die Bonbons finden, wie im Video gezeigt, durch zweierlei Wege in das Schokomousse. Zum einen wird ein Sirup mit Gelatine zubereitet, der dann mit der Mousse beim Anrichten vermischt wird.

Zum anderen werden die gemahlenen Bonbons zum Schluss oben auf der Sahneschicht verteilt und mit einem Minzeblatt garniert. Das macht die Mousse auch noch optisch zu einem Hingucker.

Blattsalat mit Bonbon-Salatdressing und knusprigen Brotwürfel
Mit Bonbons kannst Du auch Salatdressing, Soßen und Creme Brulee verfeinern.

7. Schokoladenmousse als Dessert für ein Menü

Für welchen Anlass ist das Schokomousse mit Bimenthol Bonbons zu empfehlen?

Meiner Meinung nach passt dieses Dessert besonders gut als Abschluss eines schönen Menüs, egal ob für Freunde oder beim romantischen Dinner zu zweit.

Traut euch, etwas Neues auszuprobieren – Es lohnt sich. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Schokoladendessert Vegan mit Fruchtsalat serviert
Ein veganes Schokoladenmousse ist eine tolle Alternative zu diesem Rezept. Probiere die vegetarische Variante der Schokoladencreme einfach aus!

8. Weitere Ideen für Desserts und Nachtisch

Kommentare, Kochfragen und Antworten

5.00 Von 1408 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Habe dein Rezeptidee ausprobiert. Schokominze klingt zwar ein bisschen “retro” schmeckt aber super cool (im wahrsten Sinne des Wortes). LG Tim

    Antworten

    • Danke Dir, Tim!

      🙂 Grüße von Thomas

      Antworten

  • Sehr witzige Idee mit den Bonbons. Wer After Eight mag ist mit diesem Rezept genau richtig. Video ist sehr hilfreich, Bonbons mörsert man ja nicht jeden Tag 🙂

    Antworten

    • Hallo Tillo,

      Danke für Deine Nachricht! Das lese ich gerne! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Minze und Schoko passen einfach immer zusammen! Hab mich mal durch dienen Blog gewühlt und bin hier rausgekommen.. habs gestern abend gemacht und yeah – supi lecker!

    Antworten

    • Hallo Chrissi,

      schön von Dir zu lesen, Danke für Dein positives Feedback. Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen.

      Gruß Thomas

      P.S. Wie wäre es mal mit dem Brownie, das ist mein Lieblingskuchen

      Antworten

  • Genial! Wie ein so leckerer Nachtisch so einfach gelingen kann.
    Vielen Dank, Thomas, für dein super Rezept!

    Antworten

    • Hallo Frank, gerne geschehen, wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.