Bohnengemüse Rezept

Bohnengemüse Rezept Bild
Bohnengemüse Rezept Bild © Thomas Sixt

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein feines Bohnengemüse Rezept findest du in diesem Beitrag.

Fisolen, so heißen die grünen Bohnen in Österreich, kannst Du in verschiedensten Varianten zubereiten.

Nachfolgend findest Du die einfache Schritt für Schritt Anleitung für ein leckeres, grünes Beilagengemüse.

Wünsche Dir viel Spaß und gutes Gelingen!

1. Rezept Bohnengemüse

Du kannst mir Deine Kochfragen über die Kommentarfunktion am Ende der Seite schicken.

Hier folgt die einfache Anleitung, das Kochvideo und weitere Kochtipps findest nach der Rezeptur.

Bohnengemüse

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 501
Vorbereitungszeit 30 Min.

Einfache Anleitung für Rahmfisolen zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.98 Von 95 Bewertungen

Bohnengemüse Rezept Bild
Bohnengemüse Rezept Bild © Thomas Sixt

Arbeitszeit

20 Min.

Zubereitungszeit

10 Min.

Zutaten

500 g Bohnen grün
1 Becher Sahne
1 TL Speisestärke
1/4 TL Ursalz
4 Prisen Cayennepfeffer
5 Prisen Pfeffer schwarz
4 Prisen geriebene Muskatnuss
3 Prisen braunen Rohrzucker

Anleitungen

Zutaten für Bohnengemüse
Zutaten für Bohnengemüse vorbereitet in der Küche.

Zutaten vorbereiten

Die Zutaten in der Küche bereit stellen.

Einen Topf mit Wasser und Deckel auf dem Herd aufkochen.

Spitze Enden der Bohnen abschneiden
Spitze Enden der Bohnen abschneiden

Bohnen putzen

Die spitzen Enden der grünen Bohnen abschneiden.

Bohnen geputzt vorbereitet auf dem Schneidebrett
Bohnen geputzt vorbereitet auf dem Schneidebrett

Bohnen bereitlegen

Geputzte Bohnen auf dem Schneidebrett bereit legen.

Bohnen geschnitten
Geschnittene Bohnen auf dem Küchenbrett

Bohnen schneiden

Die Bohnen klein schneiden.

Bohnen weich kochen
Bohnen in Salzwasser weich kochen

Bohnen kochen

Das kochende Wasser mit reichlich Salz abschmecken und die Bohnen darin bissfest garen.

Speisestärke zur Sahne geben
Speisestärke zur Sahne geben

Stärke Sahne

Kalte Sahne mit Speisestärke ergänzen.

Gewürzte Sahne verrühren
Gewürzte Sahne kalt verrühren.

Sahne verrühren

Sahne mit Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss, Cayennepfeffer und wenig Zucker verrühren.

Sahne im Topf aufkochen
Die Sahne im Topf aufkochen

Sahne aufkochen

Die bissfest gegarten Bohnen abschütten und die Sahne im Topf erhitzen und aufkochen.

Gekochte Bohnen zur Sahne-Sauce geben
Gekochte Bohnen zur Sahnesauce geben

Bohnen würzen

Kurz vor dem Servieren die Bohnen zur cremigen Sahnesauce geben und aufkochen.

Bohnenkraut schneiden
Bohnenkraut fein schneiden

Bohnenkraut ergänzen

Das Bohnenkraut zupfen und klein schneiden.

Bohnengemüse würzen
Das Bohnengemüse würzen

Bohnen vollenden

Die Bohnen kurz vor dem servieren mit Bohnenkraut verfeinern und nochmals abschmecken.

Bohnengemüse im Topf
Bohnengemüse im Topf

Bohnen anrichten

Das Bohnengemüse im Topf am Tisch servieren.

Bohnengemüse Rezept Bild
Bohnengemüse Rezept Bild © Thomas Sixt

Servieren

Alternativ die Rahmbohnen auf Teller anrichten und servieren.

Video

2. Nährwerte und Kalorien

3. So bleiben Bohnen beim Kochen grün

Die grünen Bohnen sind ein recht empfindsames Gemüse.

Damit die Bohnen herrlich grün und nicht grau auf den Tisch kommen habe ich Dir die nachfolgenden Tipps zusammen gefasst:

–> Bohnen in Salzwasser kochen ist besser als dämpfen.

–> Bei späterer Verwendung die Bohnen in Eiswasser abkühlen lassen.

–> Die Bohnen bei Bedarf rasch erhitzen.

–> Alternativ Bohnengemüse ohne Unterbrechung zubereiten…

–> Damit meine ich: Bohnen exakt bissfest kochen, Bohnen fertig zubereiten, Bohnen servieren.

Tiefgekühlte Bohnen sind immer nur zweite Wahl. Wer frische Bohnen mag isst die gefrorenen Bohnen nicht so gerne.

Bohnen nach dem Kochen in Eiswasser legen, das nennen wir Köche blanchieren.

So bleiben Bohnen „grün“ Tipp von Koch Thomas Sixt
Bohnen blanchieren in kochendem Wasser.
Bohnen blanchieren: In kochendem Salzwasser kochen
blanchierte grüne bohnen die auch fisolen heißen.
Gekochte, grüne Bohnen nach dem Abkühlen im Eiswasser.

4. Bohnengemüse mit Kartoffeln ergänzen

Eine flotte Idee für die vegetarische Küche möchte ich Dir noch kurz erzählen.

Ergänze die Bohnen einfach mit Kartoffelwürfel, so ist schnell ein Abendessen zubereitet.

Das funktioniert ganz einfach:

Anleitung für Bohnen- Kartoffelgemüse

–> Wasser im Topf mit Deckel aufkochen.

–> Wasser mit Salz gut würzen

–> Die Kartoffeln schälen und in gleichmäßige Würfel schneiden.

–> Zuerst die Kartoffeln im Salzwasser bissfest kochen, dann entnehmen und abkühlen lassen.

–> Die geputzten Bohnen weich kochen.

–> Sahnesauce zubereiten und abschmecken.

–> Bohnen und Kartoffeln in der Sahnesauce vollenden.

–> Dazu schmecken frisch geröstete Cashewkerne ganz lecker dazu.

–> Die Sahne kannst du für ein Gericht ohne Tierprodukte durch Sojacreme ersetzen.

–> Weißes Trüffelöl schmeckt ganz fein dazu!

Bohnen und Kartoffeln
Gekochte grüne Bohnen und Kartoffelwürfel
Kartoffelwürfel frittiert nahaufnahme
Knusprig frittierte Kartoffelwürfel sind eine Alternative zu gekochten.

5. Wozu passt das Bohnengemüse

Das grüne, cremige Gemüse passt ausgezeichnet zu den nachfolgenden Gerichten:

6. Weiter Gemüsebeilagen Ideen

Weitere typische Bohnen Gerichte sind:

Butterbohnen, Speckbohnen und Bohnensalat

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.98 Von 95 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Herrliche grüne, cremige, schmackhafte Bohnen, Danke an den Koch dieser Website!

    Antworten

    • Danke Angie aus XOXO

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Das Sahne Bohnen Gemüse von Thomas Sixt schmeckt voll lecker 😋

    Antworten

    • Danke Dir 🙂

      Antworten

  • Hallo Thomas, schön sind die Bohnen geworden. Der Tipp mit dem Binden ist für mich der Kick, meine Sahne war meistens zu flüssig. Daumen hoch! Danke 🙂

    Antworten

    • Hallo Ossi,

      tatsächlich braucht die Sahne die Bindung mit der Speisestärke. Sonst läuft die Soße davon 🙂

      Meine Großmutter hat noch eine klassische Mehlschwitze gemacht. Speisestärke ist nach 2 Minuten kochen neutral im Geschmack.
      Daher die bessere Wahl…

      Danke für Deine Bestätigung, das freut mich natürlich…

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Gerade entdeckt, mache ich gleich heute Abend.

    Antworten

    • Das freut mich!

      Antworten

      • Voll fein die Bohnen, Danke Thomas!

        Antworten

        • Das freut mich, wenn Dir das Gemüse schmeckt! Liebe Grüße Thomas

          P.S. Probiere bitte den Bohnensalat

          Antworten

  • Hallo Thomas, kann ich anstelle von Sahne auch Sauerrahm oder Creme Fraiche verwenden? Danke Eugen

    Antworten

    • Hallo Eugen,

      ehrlich gesagt schmeckt es mir nur mit Sahne 🙂

      Außerdem Flocken die beiden von dir genannten Milchprodukte gerne beim Erhitzen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Schaut sehr lecker aus!

    Antworten

    • Dankeschön!

      Antworten

  • Hallo Thomas, habe Dein Rezept gerade noch rechtzeitig zum Einkaufen gesehen. Es gab die Bohnen mit Schweinesteaks heute Abend. Low Carb… Sehr lecker! Danke!

    Antworten

    • Hallo!

      Danke für Dein herzliches Feedback.

      Tipp für Low Carb:
      Du kannst anstelle der Stärke einfach Leinsamen zum Binden der Sahne verwenden.
      Leinsamen zufügen, kurz köcheln lassen, mixen und passieren.

      Liebe Grüße und Danke Thomas

      Antworten

  • Grüne Bohnen! Das macht die User froh! Sehr gut Thomas 🙂

    Antworten

    • Da bin ich sicher, lieber Tron!

      Antworten

  • Hallo Thomas, Bohnenkraut erinnert mich an meine Jugend, gab es bei uns im Garten. Wo kaufst Du das aktuell? Danke Sally

    Antworten

    • Hallo Sally,

      Das Bohnenkraut gibt es bei meinem Händler am Markt dazu.

      Alternativ kannst Du wenig getrocknetes Bohnenkraut (Gewürze-Abteilung im Supermarkt) verwenden!

      Gutes Gelingen und Grüße 🙂 Thomas

      Antworten