Alle KochideenGemüsebeilagenHauptgerichteVegetarischVegetarische Hauptgerichte

Rosenkohl braten und lecker servieren

By 30. August 2019 Oktober 4th, 2019 No Comments
Rosenkohl braten

OTHER LANGUAGES: Englisch

Nun kommt mein tolles Rezept fürs Rosenkohl braten. Das herbst- und winterliche Gemüse auf einfache Art exzellent und schmackhaft zubereiten, darum geht es in diesem Beitrag.

So kennst Du die grünen Kohlknospen vielleicht noch nicht! Ich zeige Dir wie Du durch diese wunderbare Zubereitung zum Gemüse-Fan wirst. 

Das Gericht ist vegetarisch, schnell und einfach gemacht. So wird Dein Abendessen leicht und gesund, denn Rosenkohl ist so bekömmlich wie eine Schonkost.

Karamellisierter Rosenkohl – Du wirst Dir die Finger danach schlecken!

Ich wette mit Dir, mit diesem Essen begeisterst Du sogar Deine Kinder und Enkelkinder: Garantiertes Strahlen bei den Kleinen und keine Gesichtsakrobatik 😉

Die Zubereitung ist flink und wir können auch gleich starten. Auf in die Küche, das Essen kocht sich nicht selbst.

Frischer Rosenkohl

Frisch und knackig grün – Tiefkühlware ist “out” © Thomas Sixt Food Fotograf

1. Leckere Rosenkohl Zubereitung, eine kleine Übersicht

Der Brüsseler Kohl wird meistens zuerst blanchiert und dann mit Sahne, Specksahne oder mit Butterbrösel serviert.

Aus der klassischen Küche kennen wir als Begleiter die Bechamelsoße und die Sauce Mornay, das ist eine Sauce Bechamel mit Käse.

Die feinen Gemüsesprossen haben unter Rohkost-Fans viele Anhänger, zum Rosenkohlsalat werde ich mich noch an anderer Stelle melden.

Dann möchte ich noch die überbackenen Varianten erwähnen! Der zuvor gekochte Kohl lässt sich wunderbar als Rosenkohlauflauf im Backofen zubereiten.

Meine Lieblingsvariante ist der karamellisierte Rosenkohl. Vor dem Braten muss der Kohl trotzdem einen Freischwimmer im kochenden Wasser machen, nur so kommt er gaumengerecht auf den Teller.

Beginnen wir also mit der Basiszubereitung…

Kohlsprossen gebraten mit Kartoffelpüree

Karamellisierter Rosenkohl mit feinem Kartoffelpüree, dieses Essen zaubern wir heute auf Deinen Teller! © Thomas Sixt Food Fotograf

2. Rosenkohl kochen

Das Wichtigste zuerst! Das grüne Gemüse bitte nicht zu lange warm halten, weil sonst der graue Schatten über die Köpfe kommt.

Anders gesagt: Köche blanchieren die geputzen Sprossen entweder im Ganzen oder blättrig zerteilt.

Das bissfest gegarte Gemüse darf dann zum schreckhaften Abkühlen ins Eiswasser.

Gemüse blanchieren und dann ins Eiswasser, so bleibt die grüne Farbe erhalten!

Nach dem Abkühlen kannst Du die Sprossen nach Lust und Laune weiter verarbeiten!

Kohlgemüse besser kochen – die reizenden Stoffe gehen dabei verloren und das Gemüse ist bekömmlicher!

Schälen von Rosenkohl

Die Vorbereitung für alle Varianten: Den Stil kappen und die welken, äußeren Blätter entfernen. © Thomas Sixt Food Fotograf

2.1 Sprossenkohl wie bei der Großmutter

In der traditionellen Küche hat die Oma den Rosenkohl geschält, d.h. den Stil gekappt und äußere, welke Blätter entfernt. Dann hat sie den Stiel kreuzweise eingeschlitzt.

Kohlsprossen im Ganzen zubereiten: Bitte den Stiel einschneiden, so garen die Sprossen gleichmäßig!

So vorbereitet wurde der Kohl in reichlich gesalzenem Wasser gekocht und anschließend in ein Sieb abgegossen.

Ein kurzes Abschrecken unter kaltem Wasser und der Kohl war danach fertig.

Rosenkohl blanchieren

Brüsseler Sprossen nach dem Kochen auf einem Sieb. © Thomas Sixt Food Fotograf

Wenn Oma gut drauf war, hat sie noch Butter und etwas geriebene Muskatnuss dran gegeben.

Ich seh Dich lächeln – ich denke, so kennst Du es auch!

2.2 Kochzeit Kohlsprossen

Die Kochzeit der grünen Köpfe fällt bei jeder Variante unterschiedlich aus. Damit Du sicher bist, hier meine Sprossenliste…

  1. Rosenkohl im Ganzen gekocht (traditionell) braucht ca. 10 Minuten.
  2. Kohlröschen halbiert kochst Du in Salzwasser ca. 5-7 Minuten, danach ins Eisbad.
  3. Rosenkohlbätter kochst Du im Salzwasser nur 2-3 Minuten, dann unbedingt ins Eisbad!

3. Rosenkohl in der Pfanne rösten

Es ist keine Erfindung der Neuzeit und dennoch in vielen Kreisen erst seit kurzer Zeit bekannt.

Die gebratene Kohlsprosse schmeckt köstlich, weil sich beim Anbraten tolle Aromen bilden: Süßlich durch das Anrösten und leicht bitter durch den Rosenkohl an sich.

Den Sprossenkohl dafür zuputzen, halbieren und blanchieren, danach unmittelbar mit etwas Butter in der Pfanne braten.

Rosenkohl braten

Gebratener Rosenkohl in der Pfanne, die Aromen werden dich begeistern! © Thomas Sixt Food Fotograf

4. Gourmet Variante wie beim Alfons Schuhbeck

Für die Connaisseure und Feinschmecker…

Die Gourmet Variante á la Alfons Schuhbeck oder Heinz Winkler geht wie folgt:

  • Die Kohlsprossenköpfe zuerst pulen, denn Du darfst die einzelnen Blättchen von jeder Kohlknospe abzupfen. Ich mach so etwas gerne vor dem laufenden Fernseher…
  • Die Blättchen dürfen dann für 3 Minuten in sprudelnd kochendes und kräftig gesalzenes Wasser.
  • Danach kommen die grünen, zarten Blättchen in das Eiswasser, damit wird der Garprozess unterbrochen.

Jetzt kannst Du mehrere Varianten zubereiten:

  • In aufgeschäumter Butter kurz sautieren und damit erwärmen.
  • In brauner Butter schwenken und erhitzen.
  • Mit Speck-Sahnesoße vollenden.

Alle Varianten bitte mit Salz, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer abschmecken.

Rosenkohl Blätter

Rosenkohlblätter sind eine spannende Komponente für einen gesunden Salat. Gekocht kannst Du die Blätter ebenso anbraten. © Thomas Sixt Foodfotograf

5. Vegetarisches Hauptgericht

Ich mag mein Rosenkohlgericht vegetarisch und pur. Das ist für mich ein feines Abendessen und der Kohl an sich schmeckt durch mein Zubereitung hochspannend.

Bratrosenkohl und selbst gemachtes Kartoffelpüree… Das ist ein herrliches Soulfood und tut Körper und Seele gut!

Leckeres Kartoffelpüree fluffig aufgeschlagen. © Thomas Sixt Food Fotograf

Voll dekadent: Du gibst vor dem Servieren noch etwas Trüffelöl zum Püree.

Kartoffelpüree frisch zubereiten:

  • Mehlig kochende Kartoffeln schälen und gleichmäßig klein schneiden.
  • In einem Topf mit Salzwasser bedeckt weich kochen.
  • Das Wasser abgießen und die Kartoffeln zurück in den Topf geben.
  • Sahne, Butter, Salz, Pfeffer und etwas fein geriebene Muskatnuss dazu geben.
  • Mit dem Handrührgerät (Schneebesen) fluffig aufgeschlagen.

Mehr braucht es für mich nicht…

Du hast Fleischhunger und möchtest dazu noch Frikadellen oder Nürnberger Bratwurst – meinetwegen, es ist ja Dein Essen 😉

6. Hier gehts zum Rezept

Nachfolgend findest Du die Foto-Schritte und alle Infos. Im Finale habe ich noch eine feine Geheimzutat aufgehoben, Du findest diese beim Rezept. Mhhh lecker… wünsche Dir gutes Gelingen und freue mich auf Fragen über die Kommentarfunktion.

Rosenkohl braten
Gebratener Rosenkohl mit Kartoffelpüree
Stimmen: 14
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Eine Kochanleitung mit vielen Tipps vom Kochprofi Thomas Sixt. Sprossenkohl braten und super lecker zubereiten!
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Rosenkohl braten
Gebratener Rosenkohl mit Kartoffelpüree
Stimmen: 14
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Eine Kochanleitung mit vielen Tipps vom Kochprofi Thomas Sixt. Sprossenkohl braten und super lecker zubereiten!
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
Kartoffelpüree
  • 300 g Kartoffeln Ich verwende eine mehlig kochende Sorte
  • 100 ml Sahne oder Sojasahne oder Kokosmilch
  • 25-50 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
Brüsseler Kohl
  • 500 g Rosenkohl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Prisen Cayennepfeffer
  • 2 Prisen Muskat
  • 3 EL Rapsöl Es geht auch Sonnenblumenöl
  • 40 g Butter
Deko und Feinschmecker Zutaten
  • 1-2 TL Trüffelöl Weißes Trüffelöl
  • etwas Safranfäden Meine Geheimzutat!
  • 1 Bund Sprossen Kerbel harmoniert mit Trüffelöl
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Rosenkohl schälen: Den Stil mit einem Gemüsemesser kappen und die äußeren Blätter entfernen. Die Kohlröschen halbieren.
    Schälen von Rosenkohl
  2. Einen Topf mit 1 l Wasser und einem Teelöffel Salz zum Kochen bringen. Die Kohlröschen in. das siedende Wasser geben und für ca. 5 Minuten kochen. Danach den Kohl in einem Sieb abtropfen und kurz in kaltes Eis-Wasser tauchen. Die grüne Farbe bleibt so erhalten. Aus den Eiswasser entfernen und wieder gut abtropfen.
    Rosenkohl blanchieren
  3. Eine Pfanne mit gut 3EL Rapsöl erhitzen. Kohlsprossen in die heiße Pfanne geben. Butter hinzufügen.
  4. Kohlröschen in die Pfanne so drehen, dass die flache Seite der aufgeschnittenen Hälfte auf dem Pfannenboden liegt
  5. Die Kohlröschen kräftig anrösten. Die Röschen dürfen ruhig etwas kräftig braune Röstfarbe annehmen.
    Rosenkohl braten
  6. Kohlröschen auf dem angewärmten Teller zusammen mit dem Kartoffelpüree anrichten. Mit ein ein paar Sprossen oder Safranfäden und etwas Trüffelöl garnieren. Guten Appetit!
    Rosenkohl braten
Rezept Hinweise

7. Kalorien und Nährwerte im Überblick

Nährwertangaben
Gebratener Rosenkohl mit Kartoffelpüree
Menge pro Portion
Kalorien 539 Kalorien aus Fetten 468
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 52g 80%
gesättigte Fettsäuren 31g 155%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 4g
einfach ungesättigte Fette 15g
Cholesterin 157mg 52%
Natrium 686mg 29%
Kalium 503mg 14%
Kohlenhydrate gesamt 15g 5%
Ballaststoffe 5g 20%
Zucker 5g
Protein 4g 8%
Vitamin A 43%
Vitamin C 111%
Kalzium 9%
Eisen 4%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

8. Weitere Ideen für Deine Gemüse-Küche

Erbsen
Bohnen
Spargel
Spinat
Rotkohl
Ofengemüse
Gemüsepfanne
Ratatouille

OTHER LANGUAGES: Englisch

Thomas Sixt

Thomas Sixt

Servus! Ich bin Thomas und zeige Dir auf dieser Website tolle Kochrezepte zum selber kochen. Als Kochprofi begleite ich Dich gerne in der Küche und als Foodfotograf möchte ich Dir Lust auf gutes Essen machen. Gutes Gelingen & Guten Appetit!

Leave a Reply

Ich akzeptiere