Hackbraten Rezept, falscher Hase Schritt für Schritt zubereiten

Heute zeig ich Dir mein Rezept für Hackbraten. Kennst Du “falscher Hase”? Der “Falsche Hase” ist gar kein Hase. Es ist die Bezeichnung für einen Hackbraten mit oder ohne Ei im Inneren.

Das nachfolgende Rezept stammt aus der Küche meiner lieben Mama und ist ein Bestandteil der traditionellen Deutschen Küche. 

Es wird vermutet, dass der Name “Falscher Hase” durch die Form des Bratens in Deutschland gegeben wurde. Gleichfalls soll es auch daran liegen, dass der Falsche Hase in dem gleichem Bräter zubereitet wurde, wie der echte Hasenrücken aus dem Backofen. In Österreich heißt dieser Hackfleischbraten mit Ei allerdings noch anders und zwar: Stefaniebraten.

Die nachfolgende Anleitung enthält viele Schritt für Schritt Fotos. Ebenso zeige ich Dir eine tolle Variante der Soße. Wünsche gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Hackbraten ohne Füllung angerichtet mit Kartoffeln und Kapernsoße gibt es an anderer Stelle im Food Blog.

1. Einkaufsliste für den Braten mit Hackfleisch

Falscher Hase gehört zu diesen wunderbaren, einfachen Gerichten und die Zutaten-Liste ist relativ kurz…

  • Hackfleisch gemischt oder in der Edelvariante Hackfleisch vom Kalb beides am Besten in BIO Qualität
  • Brötchen bzw. Semmeln
  • Milch
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Petersilie
  • Senf: Dijon Senf oder Senf mittelscharf
  • Eier
  • Kalbsfond
  • Rotwein
  • Suppengemüse
  • Butter
  • Salz und Pfeffer

Bevorzuge frisch bereitetes Hackfleisch. Verarbeite das Hackfleisch immer innerhalb von 24 Stunden.

Gebräunter Braten frisch aus dem Backofen, als Garzeit haben sich 45-50 Minuten bei einer Temperatur von 170-190°C bewährt. Der falsche Hase gelingt am Besten im Backofen, nicht im Topf!

2. Falscher Hase klassisch und regionale Unterschiede

Der Braten mit Hackfleisch wird von Wien bis Flensburg in unterschiedlichen Varianten zubereitet.

In der Übersicht sind die Rezepte jedoch sehr ähnlich und unterscheiden sich nur in wenigen Zutaten…

  • Der österreichische Stefaniebraten mit Ei wird zusätzlich mit Essiggurke gefüllt.
  • In Österreich kennt man zusätzlich den Hackfleisch-Braten im Studelteig.
  • Meine Großmutter aus Bayern hat Liebstöckl in die Hackfleisch-Masse gegeben.
  • Aus Stuttgart kenne ich den falschen Hasen mit Speck ummantelt.
  • Den Frankfurter Braten mit Hackfleisch habe ich, gefüllt mit Wiener Würstchen, gefunden.
  • Im süddeutschen Raum wird die Fleischmasse häufig zusätzlich mit Paprika gewürzt.
  • Hackbraten mit Feta scheint äusserst beliebt zu sein, dabei wird anstellt von gekochtem Ei nach Geschmack mit Feta-Käse gefüllt.
  • Weitere Ideen mit Käsefüllung: Hier eignet sich unter anderem Emmentaler oder Gouda.
  • Kochprofis legen den falschen Hasen gerne in ein Schweinenetz. Dadurch ist die Hackfleisch-Masse mit einer Fettschicht ummantelt, gart besonders schonend und ist formstabil.
    Das Schweinenetz beim Metzger vorbestellen und eine Nacht in kaltem Wasser wässern. Die Masse einfüllen und das Netz nach unten verschließen.
  • Generell unterscheiden sich die Rezepte von Nord nach Süd durch unterschiedliche Beilagen.

Für besondere Festtage bereite ich gerne einen dünnen, länglichen falschen Hasen aus Kalbfleisch zu und fülle mit Wachtelei.

Unser Ziel ist ein feiner falscher Hase mit Ei, eine tolle Soße, als Beilage zeige ich Dir ein selbst gemachtes Kartoffelpüree.

3. Hackbraten Beilagen

Zum Braten passen die nachfolgenden Beilagen…

3.1 Gemüsebeilagen

3.2 Sättigungsbeilagen

Der Kalbshackbraten, gefüllt mit Wachtelei ist eine Gourmet Variante für besondere Tage.
Hackfleisch im Strudelteig, dieses Rezept zeige ich Dir an anderer Stelle. Strudel-Hackbraten schmeckt köstlich und gelingt einfach.

4. Einfacher Hackfleischbraten ohne Füllung

Den einfachen falschen Hasen bereit ich ohne Ei-Füllung zu. Das geht noch ein bisserl schneller!

Verfeinere die Hackfleischmasse zusätzlich mit Kräuter:

Probiere Thymian, Petersilie, Liebstöckl, Dill, Majoran oder Oregano. Du kannst frische und fein geschnittene Kräuter oder  oder getrocknete Kräuter verwenden.

Beachte für den perfekten Oma-Hackfleischbraten die Backofen-Temperatur: 170°C-190°C sind ein guter Temperaturbereich.

Empfiehlt Dir Koch Thomas Sixt

Achte auf das Mengenverhältnis der Zutaten:

  • Ein saftiger Braten entsteht, wenn Du auf 500 g Hackfleisch 2 Eier und zwei Semmeln verwendest.
  • Die in Milch eingeweichten Semmeln immer gut ausdrücken, die Hackfleischmasse ist dann weich und wird beim Garen trotzdem fest.

Vermeide Semmelbrösel, Semmelbrösel machen den Braten sehr fest.

Zutaten Tipp von Koch Thomas Sixt
Die saftige Hackfleischmasse gut vermischt und ohne Semmelbrösel zubereitet. Beachte das Mengenverhältnis!

Thomas zeigt Dir lecker kochen. --> Thomas Sixt Youtube Kanal abonnieren

5. Rezept Hackbraten

Nachfolgend findest Du eine Schritt für Schritt Anleitung mit vielen Fotos und Tipps.

Für die Soße empfehle ich Dir als Basis einen gekauften oder selbst gemachten Kalbsfond. Gutes Gelingen!

Rezept drucken
4.93 von 71 Bewertungen
4.93 von 71 Bewertungen
Hackbraten klassisch “falscher Hase”
Kochrezept mit Schritt für Schritt Anleitung und vielen Tipps aus Oma´s Küche. Ein Kochrezept von Kochprofi Thomas Sixt.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std. 5 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsche Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 1596kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
Falscher Hase Zutaten
  • 3 Stück Eier Zum hart kochen als Füllung
  • 500 g Hackfleisch gemischt halb Rind, halb Schwein
  • 1 Stück Zwiebeln groß oder 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 TL Sonnenblumenöl Zum anschwitzen Zwiebel und Knoblauch
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Stück Semmeln Brötchen gewürfelt
  • 75-100 ml Milch
  • 2 Stück Eier Für die Hackfleischmasse
  • 1 EL Senf Ich verwende am liebsten Dijon Senf
  • 1/2 TL Salz
  • 8 Prisen Pfeffer
  • etwas Öl zum Bepinseln vom Bräter!
Kartoffelpüree
  • 500 g Kartoffeln mehlig kochende Kartoffeln
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 6 Prisen Salz
  • 6 Prisen Pfeffer
  • 6 Prisen Muskatnuss
  • 100-150 ml Sahne oder Milch
  • 25 g Butter
Soße für Falscher Hase
  • 1 Stück Suppengemüse
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 ml Kalbsfond
  • 300 ml Rotwein
  • 1 Stück Kartoffel fein reiben zum Soße binden!
  • 40 g Butter
  • 5 Prisen Salz
  • 5 Prisen Pfeffer
  • 4 Prisen Zucker
Dekoration
  • etwas Majoran oder Petersilie
Anleitungen
Hackbraten zubereiten
  • Zutaten in der Küche bereit stellen. Den Backofen Stufe Heißluft bei 200°C vorheizen.
  • Die Eier für die Füllung 12 Minuten hart kochen, in kaltem Wasser abkühlen und schälen.
  • Die geschälten Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln, Petersilie fein schneiden.
  • Die Semmel bzw. Brötchen in Würfel schneiden und mit der kochenden Milch übergießen.
  • Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel in einer Pfanne farblos 3-4 Minuten mit wenig Sonnenblumenöl anschwitzen und einige Minuten abkühlen lassen.
  • Hackfleisch, Petersilie, Salz, Pfeffer, Senf in einer Schüssel bereit stellen.
  • Die ausgedrückten Semmelwürfel zum Hackfleisch geben.
  • Die Hackfleischmasse mit den Händen vermischen.
  • Die Fleischmasse gut vermischen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die hart gekochten Eier in die Mitte der Masse setzen, einen geölten Bräter bereit stellen.
  • Die Hack-Masse über den Eiern verschließen.
  • Mit befeuchteten Händen einen länglichen Laib formen und den Hackbraten in den geölten Bräter legen. Den Braten nochmals glatt streichen und in den Ofen auf mittlerer Schiene einschieben und ca. 45 Minuten bei 170-190°C garen lassen.
Kartoffelpüree zubereiten
  • Die Püree-Kartoffeln, verwende bitte eine mehlig kochende Sorte vorbereiten. Die Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben geschnitten in einen Topf legen. Mit Brühe oder Salzwasser bedecken und weich garen.
  • Die weich gegarten Kartoffeln abschütten, am Herd abdampfen lassen, mit dem Rührgerät rasch zerkleinern, Milch, Sahne, Butter zugeben und ein cremiges Kartoffelpüree zubereiten. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und zum Anrichten warm stellen. Tipp: Wenn Dir das Püree in der Farbe zu weiß erscheint, kannst du das Püree mit etwas Kurkuma gelb färben.
Hackbraten Soße zubereiten
  • Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Petersilienwurzel sowie Pilze klein würfelig schneiden und in einen Topf/hohe Pfanne geben.
  • Das Gemüse mit wenig Sonnenblumenöl anrösten, dann das Tomatenmark zugeben.
  • Das Tomatenmark mit dem Gemüse 2-3 Minuten rösten, die Farbe wechselt dabei in Richtung braun-rot. Dieser Vorgang ist wichtig, da sich dabei die Röststoffe für den Geschmack und eine bräunliche Farbe entwickeln.
  • Den Gemüse-Röstansatz mit Rotwein und Kalbsfond ablöschen und aufkochen. Butter und fein geriebene Kartoffel zum Binden der Soße vorbereiten. Die Soße kräftig aufkochen.
  • Fein geriebene Kartoffeln und kalte Butter in die Soße geben und verrühren. Die Soße 10-15 Minuten kochen lassen.
  • Die Soße durch ein feines Sieb passieren und danach aufkochen. Die Soße final mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Hackbraten anrichten
  • Den Hackfleischbraten aus dem Backofen nehmen.
  • Den Braten mit einem befeuchteten Messer in Scheiben schneiden.
  • Die Scheiben auf heiße Teller anrichten. Erneut erhitztes Kartoffelpüree dazu setzen. Die Hackbratensoße aufkochen und aufmixen und dazu nappieren. Rasch servieren und Genießen. Guten Appetit!

6. Nährwertangaben und Kalorien

Nutrition Facts
Hackbraten klassisch "falscher Hase"
Amount Per Serving
Calories 1596 Calories from Fat 828
% Daily Value*
Fat 92g142%
Saturated Fat 41g256%
Polyunsaturated Fat 6g
Monounsaturated Fat 33g
Cholesterol 754mg251%
Sodium 5020mg218%
Potassium 2465mg70%
Carbohydrates 77g26%
Fiber 9g38%
Sugar 10g11%
Protein 87g174%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

7. Weitere Kochrezept

4 Gedanken zu „Hackbraten Rezept, falscher Hase Schritt für Schritt zubereiten“

  1. Wow, Thomas, hier Marina, der Hackbraten sieht aus wie bei meiner Oma aus Würzburg. Tolles Rezept und fantastische Bilder. Danke fürs Kochen und die feinen Fotos. Macht Appetit! Gruß aus Bayern…von Marina

  2. Christa Gerasch

    Hallo Thomas, hab den Hackfleischbraten am Wochenende gekocht. Ist echt superfein geworden. Danke für die Tipps und tollen Ideen. Die Fotos machen echt Lust aufs Kochen! LG Christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte. Gutes Gelingen wünscht