Linseneintopf Rezept mit Kochprofi Tipps, Varianten und Video

Linseneintopf aus gelben und roten Linsen.
Der gelbe Linseneintopf kommt besonders farbenfroh daher und erfreut das Auge und den Gaumen!

von Thomas Sixt
Servus, ich bin Koch und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit diesem Foodblog möchte ich zum Gelingen beitragen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne am Ende der Artikel. Viel Spaß und Gutes Gelingen!

Mein Linseneintopf Rezept mit Video zeige ich Dir in diesem Beitrag. Kochen wir einen raffinierte Eintopf der sehr, sehr lecker schmeckt!

Das Video dauert nur 8 Minuten und zeigt Dir die Zubereitung Schritt für Schritt. In vielen Rezepturen werden die Linsen in kaltem Wasser eingeweicht, mit dem Effekt, dass die Linsen immer wässrig schmecken.

In meiner Lehrzeit beim Alfons Schuhbeck habe ich gelernt: Linsen nicht einweichen! Die Linsen können dann beim Kochen den Geschmack der Brühe aufnehmen und schmecken kraftvoll.

Schau mir beim Kochen über die Schultern 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

1. Linseneintopf, welche Linsen sind die richtigen?

Ich verwende gerne die braunen Tellerlinsen, genauso kannst Du rote oder schwarze Linsen zubereiteten oder die Linsen sogar mischen. Das ergibt ein farbenfrohes Bild auf dem Teller.

Linseneintopf aus roten Linsen.
Der rote Linseneintopf kommt besonders farbenfroh daher und erfreut das Auge und den Gaumen!

Die Linsen werden bei mir immer gewaschen, so sind Staub und Schmutzteilchen raus aus dem Spiel, dem guten Eintopf kann nichts mehr im Wege stehen.

Braune Linsen oder Tellerlinsen
Die braunen Linsen oder Tellerlinsen sind die gängigsten Linsen für den Linseneintopf.

2. Linsensupper, deutsch, echt, deftig

Mein Eintopf besteht in der Basis aus Suppengemüse und Zwiebeln, Linsen, Tomatenmark, etwas Rotwein und Brühe.

Du kannst gerne Speckwürfel dazu geben, diese gleich mitrösten oder später, knusprig gebraten aufstreuen. Sehr gerne gebe ich einen kräftigen Rotwein in den Ansatz, das gibt Kraft und Würze.

Einen Geheimtipp möchte ich noch verraten: Normaler Eintopf wird mit Brühe gekocht. Koche deinen nächsten Eintopf bitte mit Kalbsfond. Du wirst ein wahres Geschmackswunder erleben!

Kalbsfond als Geheimzutat in meinem Linseneintopf, bitte nicht weitersagen!

Zutaten-Tipp von Koch Thomas Sixt

Speck und Zwiebeln Pfanne
Sepck- und Zwiebelwürfel sind klassische Zutaten und die Basis für Linseneintopf. © Thomas Sixt Food Fotograf

3. Linseneintopf vegan

Problemlos lässt sich der Eintopf vegetarisch bzw. vegan zubereiten. Verbanne Speck und Würstchen aus Deiner Küche und geh noch schnell einige Soja-Würstchen kaufen.

Verwende eine gute Gemüsebrühe! Als Dekoration kannst Du frittierte Petersilie, Schnittlauch oder Kresse verwenden.

Veganer und vegetarischer Linseneintopf mit Topping und Schnittlauch
Der vegane Linseneintopf bietet eine leckere Abwechslung und einen Ausgleich in der täglichen Küche!

4. Rezept Linseneintopf

Hier nun die Anleitung für Deine Küche. Hinterlasse mir gerne eine Kochfrage oder Küchentratsch am Ende der Seite über die Kommentarfunktion!

Linseneintopf

Anleitung mit Tipps von Kochprofi Thomas Sixt.

Portionen 2 Personen
Kalorien 729
Vorbereitungszeit 45 Min.

Linseneintopf Rezept mit Varianten und Tipps vom Kochprofi. Kochvideo und Schritt für Schritt Fotoanleitung.

Jetzt bewerten!

4.98 Von 151 Bewertungen

Linseneintopf aus gelben und roten Linsen.
Der gelbe Linseneintopf kommt besonders farbenfroh daher und erfreut das Auge und den Gaumen!

Zubereitungszeit

15 Min.

Arbeitszeit

30 Min.

Zutaten

100 g Suppengemüse (Karotte, Petersilienwurzel, gelbe Rübe, Sellerie)
1/2 Stück Zwiebel
40 g Speckwürfel (optional)
100 g Linsen (Braune, rote oder schwarze Linsen)
1 EL Tomatenmark
1 Stück Lorbeerblatt
50 ml Rotwein schwer (Ideal ist ein kräftiger Rioja)
500 ml Hühnerbrühe (oder Kalbsfond oder Gemüsebrühe)
2 EL Balsamico (je älter der Balsamico desto besser)
4 Stück mittelgroße Kartoffel (optional)
2 Paar Wiener Würstel (oder veganes Würstel)
etwas Petersilie (oder Schnittlauch, Kresse)
Salz
Pfeffer

Anleitungen

Das Suppengemüse gut abwaschen, schälen und fein würfeln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Gemüse- und Zwiebelwürfel mit den Speckwürfeln in einem Topf anschwitzen. Der Speck kann auch weggelassen werden oder wird später knusprig über den Eintopf gestreut.

Die Linsen dazu geben und kurz weiter schwitzen. Das Tomatenmark zugeben und leicht hellbraun anrösten. Lorbeerblatt dazu legen, mit Rotwein und Brühe ablöschen und aufkochen lassen. Das Tomatenmark ist wichtig für die Geschmacksbildung und die Farbe!

Den Eintopf-Ansatz mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken und 40 Minuten leicht köchelnd ziehen lassen. Balsamico gibt dem Gericht eine leichte Säure und sorg für eine ansprechende Farbe!

Optional Kartoffeln ergänzen: Die Kartoffeln schälen und in grobe oder kleiner Würfel schneiden. Die Kartoffelwürfel im Linseneintopf weich garen.

Den Eintopf nochmals aufkochen, den Topf vom Herd weg ziehen, die in Scheiben geschnittenen Frankfurter oder Wiener Würstchen dazu geben und kurz erwärmen. Die Würstchen sollten nicht kochen, weil sie sich sonst wie aufgedrehte Schuhsohlen verformen. Würstchen im Eintopf oder in der Suppe immer vorsichtig erwärmen!

Den Linseneintopf anrichten mit frisch geschnittener Petersilie, Schnittlauch oder Kresse bestreuen und rasch servieren.

Video

Tipps:
Du kannst die Zutaten selber bestimmen und entsprechend einen deftigen Eintopf mit Speck und Würstchen oder einen vegetarischen Eintopf mit Linsen zubereiten.

Mit dem Curry bitte vorsichtig sein, ideal ist ein milder Madras Curry. Er bringt neben angemessener Schärfe eine fruchtige Eleganz in das Gericht. Wenn Du gezielt einen Eintopf mit mehr Curry zubereitest, dann gib zusätzlich etwas Zucker dazu, das gleicht die Schärfe aus und rundet den Geschmack ab.

Generell kannst Du diesen Eintopf immer mit etwas Curry und Kurkuma abschmecken. Geringe Mengen dieser Gewürze bringen eine herrliche geschmackliche Tiefe in das Linsengericht.

5. Kalorien (kcal) und Nährwerte

6. Weitere Ideen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.