Rinderbrühe selber machen wie ein Sternekoch

Zum Rezept springen Story Kommentare

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Hier findest Du mein Rezept für Rinderbrühe als Schritt für Schritt Anleitung mit vielen Tipps.  

Du benötigst zum selber Kochen einen großen Topf, ein Küchenbrett, ein Küchenmesser und eine Pfanne.

Die Suppe wird in der Regel auf den Herd gestellt und sollte dort mindestens 2 Stunden unter dem Siedepunkt köcheln.

Aber alles der Reihe nach, bleib bitte dran, ich zeige Dir jetzt wie Kochprofis eine ausgezeichnete Brühe zubereiten.

Wünsche Dir gutes Gelingen!

1. Rezept Rinderbrühe

Hier folgt meine Anleitung, hinterlasse mir gerne eine Kochfrage am Ende der Seite über Kommentarfunktion.

Rinderbrühe

Anleitung mit Tipps vom Kochprofi Thomas Sixt.

Portionen 4
Kalorien 153
Vorbereitungszeit 180 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 150 Min.

Rinderbrühe zubereiten zeige ich in diesem Wiki Beitrag mit Rezept und vielen Kochprofi Tipps. Infos zu Rindersuppe, Kraftbrühe – Consommé und die wichtigsten Kniffe.

Jetzt bewerten!

4.75 Von 8798 Bewertungen

rinderbrühe selber machen, suppenansatz mit Rindfleisch und Gemüse
Rinderbrühe selber machen Zutaten im Topf

Zutaten

1 kg Ochsenbrust (oder anderes Rindfleisch zum Kochen)
0 Salz
5 Pfefferkörner
2 Stück Zwiebeln (halbiert, schnittflächen angeröstet)
4 Stück Markknochen
1 Bund Suppengemüse
2 Stück Knoblauchzehen
5 Stück Petersiliestengel (oder ein Bouquet garni (Kräutersträusschen))
2 Stück Lorbeerblätter
3 Stück Pimentkörner
2 Stück Pfefferkörner
5 Stück Wacholderbeeren
1 Stück Gewürznelken
1 EL Majoran
1 Stück Tomate
Rinderbrühe (diese Zutat dient nur der Nährwertberechnung!)

Anleitung

Rindfleisch mit Suppen Zutaten
Rindfleisch mit Suppen Zutaten.

Zutaten Übersicht

Zur Übersicht habe ich Dir ein Bild der Zutaten eingefügt.

–> Einen großen Suppentopf bereit stellen

Himalaya Salz
Zutaten Lexikon: Erfahre warum Himalaya Salz eine gesunde Zutat ist.

Salz bereitstellen

Salz bereitstellen, ich verwende in meiner Küche bevorzugt Himalaya Salz oder Ursalz.

–> Diese Salze sind ungereinigt.

–> Es handelt sich nicht um marktübliches Meersalz!

Ursalz und Himalaya-Salz sind ungereinigte Salze und enthalten über 80 Mineralstoffe, welche unserem Körper gut tun.

Diese Salze werden in der Heilkunde in der Sole Behandlung innerlich und äußerlich angewendet.

Besuche für weitere Infos die Website von Dr. med. Barbara Hendel.

 

Markknochen
Markknochen vom Rind

Markknochen vorbereiten

Die Markknochen abwaschen.

–> Knochen in den Topf legen.

Suppengemüse
Suppengemüse

Suppengemüse vorbereiten

Suppengemüse waschen, rüsten klein schneiden oder im Ganzen belassen.

–> Suppengemüse in den Topf legen.

Geröstete Zwiebel
Zwiebel rösten für Farbe in der Brühe.

Zwiebel vorbereiten

Zwiebel oder Schalotte halbieren und in der Pfanne ohne Öl anrösten.

–> Geröstete Zwiebelhälften in den Suppentopf legen.

Knoblauch
Knoblauch Knolle

Knoblauch vorbereiten

Einige Knoblauchzehen von der Knoblauchknolle abnehmen und schälen.

–> Knoblauchzehen in den Topf legen.

Kräuterbund Bouquet Garni Kräutersträusschen
Vorbereiteter Kräuterbund, Profis nennen das Kräutersträusschen Bouquet Garni.

Suppenkräuter vorbereiten

Bouquet garni vorbereiten, Kräuter nach Saison zu einem Sträusschen zusammen binden.

Liebstöckel, Petersilie, Thymian, Rosmarin, Salbei

–> Bouquet garni in den Topf legen.

Suppenkräuter
Suppenkräuter Lorbeerblatt, Thymian, Majoran, Wacholder, Pimentkörner und Pfefferkörner.

Gewürze und Aromaten

Suppenkräuter vorbereiten:

–> Lorbeerblätter

–> Piment-Körner

–> Pfefferkörner

–> Wacholderbeeren

–> Nelke

–> Majoran

.. und in den Topf legen.

Tafelspitz
Tafelspitz im Ganzen von oben fotografiert.

Kochfleisch vorbereiten

Rindfleisch Kochfleisch abwaschen und in den Topf legen.

Hier auf dem Bild ist ein ganzer Tafelspitz zu sehen.

Tafelspitz Zutaten im Topf
Die trockenen und frischen Zutaten für Tafelspitz und Suppe im Topf.

Suppe aufstellen

Alle Zutaten im Topf mit kaltem Wasser auffüllen und langsam über einen Zeitraum von einer Stunde aufkochen.

–> Empfohlene Herdstufen: 3-4-5 von 9 Herdstufen.

–> Ich erhöhe die Temperatur stets nach 20 Minuten.

Rindersuppe ansetzen
Rindersuppe nach dem ersten Aufkochen.

Suppe kochen

Den Schaum auf der Suppe nicht abnehmen.

Der Schaum bindet die Eiweiße und Trübstoffe.

Den Schaum erst gegen Ende der Garzeit mit der Schöpfkelle vorsichtig abnehmen (degraissieren).

 

Fettaugen der rindersuppe
Fettaugen bei der Zubereitung der Rindersuppe.

Fettaugen

An der Oberfläche der Rindersuppe bilden sich schmackhafte Fettaugen.

 

Rindersuppe
Rindersuppe in der Suppentasse mit Schnittlauch angerichtet.

Suppe vollenden

Nach gut 2,5 Stunden kannst du den dunklen Schaum von der Oberfläche der Suppe abnehmen (degraissieren).

–> Optional Passiertuch auskochen.

–> Passiertuch in ein feines Haarsieb legen.

–> Die Suppe mit einer großen Schöpfkelle entnehmen.

–> Suppe durch das Passiertuch und Sieb passieren.

Suppe anrichten, mit Schnittlauch bestreut servieren oder anderweitig verwenden.

 

Hinweis zur Kochzeit vom Suppenfleisch:

Bei langsamen Aufkochen der Suppe, wie in der Anleitung oben beschrieben, rechnest Du für eine Rinderbrust etwa 70 Minuten Garzeit, für Tafelspitz oder Schaufelbug 90 Minuten.

Das Fleisch in der Suppe mit einer Fleischgabel anstechen. Gibt das Fleisch weich nach, ist es fertig gegart und du kannst es entnehmen.

Hinweis zu den Markknochen und gekochten Rindermark:

Das Rindermark der Knochen ist äußerst schmackhaft.

Beim Rezept Tafelspitz zeige ich Dir die Zubereitung von Markbrot mit Schnittlauch.

Knochenmark mit Brot
Knochenmark auf frischem Brot.

Gericht

Land & Region

2. Kalorien (kcal) und Nährwerte Rinderbrühe

3. Tipps für Rinderbrühe selber machen

Die Brühe bzw. der Rinderfond ist die Basis zu einer Rindersuppe mit Fleisch. Ich mache das in einem Aufwasch.

Besorge Dir Suppengemüse, Zwiebeln, Knoblauch, ein Stück Rindfleisch zum Kochen, zusätzlich Markknochen.

Eine gute Suppe braucht Zeit. Du solltest die Brühe also früh genug aufsetzen, die Kochzeit kann 2-4 Stunden betragen.

Zutaten für Rinderbrühe und Rindersuppe
Die vorbereiteten Zutaten für Rindersuppe und Rinderbrühe auf einem Brett.

4. Geling Tipps für klare Rinderbrühe kochen

Die Brühe wird von alleine klar und schön durchsichtig, wenn Du einige Tipps beachtest. Das wichtigste ist: Die Brühe kocht nach dem Aufsetzen von alleine. Die Suppe sollte weder zu stark kochen, noch umgerührt werden.

Rinderbrühe einmal aufkochen und sanft köchelnd ziehen lassen, nicht umrühren!

Tipp für die Zubereitung von klarer Suppe von Koch Thomas Sixt

Ein weiterer wichtiger Punkt in der Herstellung der Brühe ist das Abschäumen. Nach dem Aufkochen der Suppenzubereitung bildet sich an der Oberfläche immer Schaum.

Reduziere die Herd-Temperatur sofort und lasse die Suppe nur noch leicht blubbernd ziehen. Der Schaum besteht aus Eiweiß vom Fleisch und von den Knochen, sowie gelöste Trübstoffe.

Lass den Schaum zuerst einmal oben schwimmen und nimm den Schaum erst später, etwa nach 1,5 Stunden, vorsichtig mit einer Schöpfkelle von der Oberfläche der Suppe ab und entferne diesen dann aus der Suppe.

Rindssuppe vorsichtig passieren, sonst wird die Suppe trüb!

Tipp zum Suppe passieren von Koch Thomas Sixt

Vermeide das große Umschütten der Suppe, auch beim finalen Passieren. Die Suppe sollte vorsichtig umgegossen werden.

Wenn Du ein Passiertuch zu Hause hast, koche dieses zuerst aus (Lenor und Spülmittelreste entfernen) und passiere die Suppe vorsichtig durch das kalt abgewaschene, nasse Passiertuch.

Klare rindersuppe
Klare Rindersuppe mit Schnittlauch serviert.

5. Spezielle Rinderbrühe Consommé kurz erklärt

Die Consommé ist eine Kraftbrühe und diese wird einerseits mit mehr Fleisch zubereitet und andererseits mit Eiweiß geklärt.  

Dazu sind zwei Arbeitsschritte erforderlich.

Eine Consommé muss fast fettfrei und goldfarben klar sein. Der wunderbaren Suppe werde ich einen extra Beitrag widmen.

Die Consommé ist eine Kraftbrühe und eine ausgezeichnete Suppe für festliche Tage!

Idee für den passenden Anlass
Consomme im Topf beim klären
Die Consommé ist eine besonders kraftvolle Rindssuppe.

6. Definition Rinderbrühe, Rinderfond und Rindersuppe

Als Fond wird in der Regel die einfache Rinderbrühe bezeichnet, die aus Fleischabschnitten und Knochen zubereitet wird.

Ich möchte hier aber keine fachliche Diskussion aufmachen sondern einfach die Grundzüge der Suppenzubereitung vermitteln.

Du kannst sehr gute Fonds fertig kaufen, diese sind nicht so schlecht wie ihr Ruf. Der Brühwürfel oder das Suppenpulver, beide führen ein umstrittenes Dasein, wird sehr oft als Ersatzprodukt oder zusätzlich zum Abschmecken verwendet.

Für die Rindersuppe braucht es Knochen & Fleisch, dann wird die Rindersuppe kräftig im Geschmack!

Basis Zutaten Tipp für die gelungene Suppe mit Rind
Rindssuppe mit Tafelspitz und Gemüse.
Die Tafelspitzsuppe ist in Österreich beliebt. Das Rezept für Tafelspitz gibt es an anderer Stelle!

7. Rinderbrühe aus Knochen, der Tipp für schnelle zu Hause Suppe

Die Brühe wird in der Regel zu Hause mit Kochfleisch und mit Markknochen zubereitet. Von einer kompletten Zubereitung mit Rinderknochen rate ich ab, weil Du die Knochen schwer bekommst und Du einen sehr großen Topf benötigst, damit sich genug Geschmack bildet.

Kochfleisch und Markknochen für die Rinderbrühe – das ist für zu Hause die richtige Kombination!

Tipp für einfaches zu Hause Suppe kochen von Koch Thomas Sixt
Markknochen
Markknochen vom Rind sind Bestandteil einer guten Rindersuppe.

8. Spezial Rinderbrühe als Ochsenschwanzsuppe

Eine Oxtail koche ich im Regelfall immer auf Basis einer bereits vorher zubereiteten Brühe. Ich passiere die Brühe nach dem Kochvorgang vorsichtig (nicht schütten sondern gießen), brate die Ochsenschwanz- Stücke in wenig Öl an, gebe nochmal frisches Gemüse dazu, dann die bereits vorbereitete, kalte Suppe.

Die Suppe darf 2-4 Stunden ziehen, dann ist die Ochsenschwanzsuppe fertig. Die Oxtail schmecke ich immer mit etwas Sherry oder Madeira ab.

Ochsenschwanz oder Oxenschwanz auf Brett.
Aus Oxenschwanz kocht man die bekannt Oxtail, eine schmackhafte Rindssuppe die mit Sherry oder Madeira abgeschmeckt wird.

9. Passendes Gemüse und Kräuter zur Rinderbrühe

Du benötigst Suppengemüse, dazu gehören Karotten, Sellerie, Lauch, Petersilienwurzeln, Gelbe Rüben, zusätzlich Knoblauch und Zwiebeln.

Die Zwiebel wird gerne mit der Schale mitgekocht, vorher halbiert, die Schnittflächen kurz und stark in einer Pfanne angeröstet. Das gibt Geschmack und Farbe!

Suppengemüse im Bund.
Suppengemüse für die die gute Rinderbrühe – klein geschnitten gibt das Gemüse mehr Geschmack ab!

Du benötigst für eine traditionelle europäische Brühe Petersilienstengel, Majoran, Piment, Pfefferkörner, Nelken, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren.

Wenn Du der Brühe einen asiatischen Touch geben möchtest um zum Beispiel eine Pho Bo (Vietnamesische Reisnudelsuppe mit Rindfleisch) zubereitest, dann gibst Du eine große Scheibe Ingwer, Kardamom, Anis und etwas Zimt und Chili in die Suppe.

Gartenkräuter Strauß
Gartenkräuter sind für die Suppe gut, Petersilie, Liebstöckel, Thymian und Majoran sind typische Suppenkräuter.

Wenn es im Sommer Maggikraut und frischen Thymian gibt, gebe ich diese gerne dazu, ebenso koche ich (wenig) Bärlauchblätter zur Bärlauchzeit anstelle von Knoblauch in der Suppe mit.

Kräuterbund Bouquet Garni Kräutersträusschen
Vorbereiteter Kräuterbund, Profis nennen das Kräutersträusschen Bouquet Garni ist die Klassiker-Beigabe zum Suppe kochen.

10. Weitere FAQs rund um die Rindersuppe

Ich ergänze diese FAQs von Zeit zu Zeit, wenn ich Fragen per email bekomme oder wenn ich neue Erkenntnisse gesammelt habe. Es lohnt sich also öfter vorbei zu schauen.

10.1 Muss ich das Fleisch vor dem Kochen anbraten?

Du kannst das Fleisch anbraten, das gibt mehr Farbe in der Suppe, kannst es Dir aber auch ersparen. Bei der klassischen Zubereitung wird das Fleisch nicht angebraten.

10.2. Muss ich das Fleisch für Rindsbrühe oder Rindersuppe vorher blanchieren?

Das einmalige aufkochen von Fleisch und Knochen verspricht das Entfernen der Trübstoffe vor dem Ansetzen der Suppe. Ich habe das mehrmals ausprobiert, kann aber keinen Unterschied in der Zubereitung zu “ohne Fleisch blanchieren” erkennen. Probiere das selber aus, wenn Du Lust dazu hast.

11. Weiteres für Deinen Suppentopf

Maronensuppe
Maronensuppe Rezept Bild © Thomas Sixt

Maronensuppe – mein bestes Rezept

Kerbelsuppe Rezept Bild
Kerbelsuppe Rezept Bild © Thomas Sixt

Kerbelsuppe

Gulaschsuppe Rezept-Bild
Gulaschsuppe Rezept Bild © Thomas Sixt

Gulaschsuppe

Hühnersuppe bei Erkältung Rezept Bild
Hühnersuppe bei Erkältung Rezept Bild © Thomas Sixt

Hühnersuppe bei Erkältung Rezept

Rote Linsensuppe Rezeptbild
Rote Linsensuppe Rezept Bild © Thomas Sixt

Rote Linsensuppe Rezept

Kürbissuppe Rezept Bild im Kürbis
Kürbissuppe Rezept Bild im Kürbis serviert © Thomas Sixt

Butternut Kürbis Suppe

fischsuppe
fischsuppe mit lachsbäckchen und sesam

Fischsuppe mit Lachskopf zubereiten

grüne Spargelsuppe
Grüne Spargelsuppe Rezept Bild © Thomas Sixt

Grüne Spargelsuppe

Bohnensuppe Rezept Bild
Bohnensuppe Rezept Bild © Thomas Sixt

Bohnensuppe mit weißen Bohnen zubereiten

Pastinakensuppe Rezept Bild
Pastinakensuppe Rezeptbild © Thomas Sixt

Pastinakensuppe Rezept mit vielen Tipps

Champignonsuppe
Champignonsuppe Rezept Bild © Thomas Sixt

Champignonsuppe

Aalsuppe
Typische Hamburger Aalsuppe mit Backobst

Aalsuppe Rezept, deutsche Fischsuppe mit Aal inklusive

Grünkohlsuppe Basisrezept vegetarisch
Grünkohlsuppe Rezepte Bild © Thomas Sixt

Grünkohlsuppe vegetarisch Rezept

Grünkohl Suppe mit Räucheraal und Räucherschaum
Die Grünkohlsuppe mit Räucheraal, Räucherschaum und Grünkohlchips zeige ich Dir in diesem Beitrag!

Grünkohlsuppe mit Aal Rezept für ein perfektes Dinner

Schwarzwurzelsuppe angerichtet
Die Schwarzwurzelsuppe angerichtet in einem Teller mit Nordseekrabben und Petersilie.

Schwarzwurzelsuppe, eine feine Suppe mit Schwarzwurzeln schnell gekocht

Bärlauchsuppe mit Fisch Rezept Bild
Bärlauchsuppe mit Fisch Rezept Bild © Thomas Sixt

Bärlauchsuppe mit Fisch und Gemüse

Kartoffelsuppe mit Krabben Rezept Bild
Kartoffelsuppe mit Krabben Rezept Bild © Thomas Sixt

Kartoffelsuppe mit Krabben, eine norddeutsche Original-Suppe mit Nordseekrabben

Kohlrabisuppe im Kohlrabi serviert.
Kohlrabi-Suppe im Kohlrabi serviert. Rezept Bild zur Kohlrabisuppe.

Kohlrabisuppe Rezept mit Kochprofi Tipps für Varianten

Borschtsch Rezept Bild
Borschtsch Rezept Bild © Thomas Sixt

Borschtsch neu interpretiert, Rezept mit Tipps für Varianten

Rote Rüben Suppe Rezept Bild
Rote Rüben Suppe Rezept Bild © Thomas Sixt

Rote Rüben Suppe Rezept

Erbsensuppe Rezept Bild
Erbsensuppe Rezept Bild © Foodfotograf Thomas Sixt

Erbsensuppe Rezept mit Top Chefkoch Tipps

Karottensuppe - Karottencremesuppe Rezept Bild
Karottensuppe – Karottencremesuppe Rezept Bild © Thomas Sixt Food Fotograf

Karottensuppe Rezept mit Tipps für Karottencremesuppe in Varianten

Kürbiscremesuppe Rezept Bild
Kürbiscremesuppe Rezept Bild © Thomas sixt

Kürbiscremesuppe

Kürbissuppe mit Kokosmilch Rezept Bild
Kürbissuppe mit Kokosmilch Rezept Bild © Thomas Sixt

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.75 Von 8798 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hi 🙋‍♀️,

    finde leider keine Mengengabe von dem zugegebenen Wasser.

    Habe jetzt mit 2,5 ltr. aufgefüllt.

    Alles ist mehr als gut bedeckt.

    Welche Menge an Wasser sollte jedoch nicht überschritten werden, bei der angegebenen Menge an Fleisch und Knochen?

    Oder habe ich den Part überlesen bzw. gibt es eine Faustregel?

    Liebe Grüße 👋🏻

    Antworten

    • Hallo Sabine,

      Danke für Dein Feedback und deine Nachricht.

      Die Wassermenge … Fleisch immer bedeckt halten, je nach Topf mehr oder weniger verwenden.

      Du kannst mit wenig Wasser eine konzentriertere Brühe zubereiten.

      Alternativ mit 5-7 Liter Wasser eine größere Menge Rinderbrühe/Rindersuppe zubereiten.

      Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen!

      Thomas

      P.S. Weitere Rindfleisch Rezepte sind Dir sicher eine Inspiration 🙂

      Antworten

  • Danke sehr, für das Rezept.

    Ich koche es morgen wieder. Richtig Lecker 😋

    Antworten

    • Danke für die nette Rückmeldung! Schreib mir gerne wieder mit Kochfragen und Küchentratsch 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    du schreibst “Von einer kompletten Zubereitung mit Rinderknochen rate ich ab, weil Du die Knochen schwer bekommst und Du einen sehr großen Topf benötigst, damit sich genug Geschmack bildet.”

    Knochen sind in großen Mengen verfügbar, sehr große Töpfe auch (bis 70 l).

    Also, falls diese Voraussetzungen gegeben sind, alles einfach nur mit Knochen herstellbar?

    Ich würde dann eine längere Kochzeit von 5-6 Stunden einplanen.

    Beste Grüße Rudi

    Antworten

    • Hallo Rudi,

      Du kannst natürlich eine Knochenbrühe machen und diese bis zu 9 Stunden auskochen.

      Mit Fleisch wird die Brühe in der Regel besser und kräftiger.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen!

      Thomas

      Antworten

  • Hallo,

    Ich möchte eine gute,kräftige Rinderbrühe kochen und die Anleitung dazu finde ich schon mal gut.

    Antworten

    • Danke Dir, Bettina, das freut mich!

      Bei Fragen bitte gerne melden 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas, auf den Bildern zeigst du Tomaten, im Rezept kommen die jedoch nicht vor.

    Nimmst du Tomaten in die Brühe oder eher nicht?

    Beste Grüße Andreas

    Antworten

    • Hallo Andreas,

      Danke für Deinen Hinweis, ich habe die Tomate nun ergänzt.

      Du kannst auch Tomaten an der Rispe dazu legen, das bringt frische und etwas angenehme Säure in die Suppe.

      Wünsche gutes Gelingen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    ich versuche auch öfters Geflügel- und Rinderbrühe zu kochen.

    Aber irgendwie bekomme ich den intensiven Brühengeschmack (auch aus guten Restaurants) nicht hin.

    Mich treiben vor allem 2 Fragen um:

    1. Wie sollten die Gewichtsanteile bei Fleisch/Knochen und Gemüse (Suppengemüse) sein?
    Ich habe immer Bedenken, daß die gewollte Rindsbrühe zu gemüslich wird, deshalb bin ich zurückhaltend beim Gemüseeinsatz.

    2. Ist der Einsatz des Schnellkochtopfes beim Brühe kochen sinnvoll, oder ist der lang andauernde Kochprozeß im normalen Topf besser? (bei Nein, wozu dann Schnellkochtöpfe?)

    Gruß Dieter

    Antworten

    • Hallo Dieter,

      Danke für Deinen Kommentar und die gute Rückfrage.

      Deiner Brühe fehlt die gekörnte Brühe, also der Geschmacksverstärker, der heute in jedem Produkt/Gericht enthalten ist.

      Du kannst alternativ Umami Geschmack durch Zugabe von natürlicher Sojasoße hinzufügen.

      Die Mengenverhältnisse sind hier gut beschrieben, teste einfach einen Teller Suppe mit wenig Sojasoße.
      So bekommst Du ein Gefühl für die Menge der ganzen Suppe (1-1,5 EL Sojasoße Richtwert)
      Das Geheimnis besteht darin, so wenig zu nehmen, dass die Sojasoße nicht als hervortritt und dennoch den Geschmack hebt.

      Das ist auch der Grund, warum ich wenig Sojasoße zum Abschmecken der Tomatensoße verwende.

      Der Schnellkochtopf ist bei der Zubereitung von Brühen keine Option, die Brühe wird, im geschlossenen Deckel zubereitet, leider trüb.

      Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen, melde Dich gerne für Rückfragen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas, es klingt so lecker dass ich mich durchgerungen habe den langen Prozess zu starten und mich gerade im Kochprozess befinde – mir kamen ein paar Fragen: 1. Ich erhitze erst langsam 3 x 20′ je eine Stufe höher. Ist das richtige kurze Aufkochen auf höchster Stufe davor oder danach? Muss man das kurze Erhitzen überhaupt machen? 2. Ich nahm ein Suppenrindfleisch mit Knochen. Das bleibt bis zum Ende von 2-4h drin, oder? Kann man mit dem Fleisch dann noch etwas anfangen? 3. Das Gemüse ist auch zerkocht nach der langen Dauer, also Biomüll, oder kann man es noch weiterverwerten?

    Antworten

    • Hallo Julka,

      die Zutaten langsam aufkochen.

      Das kann je nach verfügbarer Zeit bis zu eine Stunde dauern.

      20 Minuten ist ein guter Richtwert.

      Das Fleisch weich kochen, mit der Fleischgabel einstechen und Gargrad prüfen.

      Gemüse: Ich koche die erste Charge Gemüse immer die komplette Kochzeit mit.
      Das Gemüse schmeckt dann fast leer.

      Für mein Suppengemüse gebe ich geschältes Wurzelgemüse im Ganzen etwas später dazu.
      Dieses Gemüse lasse ich in der Suppe ziehen und entnehme es, wenn mir der Garpunkt passt.
      Das gegarte Wurzelgemüse im Ganzen schneide ich dann in kleine Stücke und serviere es zur Suppe.

      Noch fragen offen?
      Melde Dich gerne!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas!

    Danke das wir hier schreiben können und einen Koch fragen können.

    Meine Kochfrage:

    Ich wollte gerne wissen ob Du das Salz bei der Rinderbrühe gleich am Anfang vor dem Aufkochen dazu gibst.

    Vielen lieben Dank für eine baldige Antwort!

    Merci für Ihre tollen und gelingsicheren Rezepte.

    Gruß I

    Antworten

    • Hallo Irmi!

      Danke für Deine Rückfrage zum Salz in der Rinderbrühe 🙂

      Da gibt es unterschiedliche Ansätze und Methoden:

      1. Früher haben wir immer das Salz gleich dazu gegeben, um das Fleisch nicht zu Stark auszukochen.
      Salz in der Brühe verringert das Auslaugen vom Fleisch.
      Nachteil: Heute ist bekannt, Salz und kaltes Wasser ist mit Edelstahl keine gute Idee.
      Das Material wird tatsächlich angegriffen, weil das Salz im kalten Wasser mit dem Edelstahl reagiert.

      2. Eine gute Variante ist, Knochen, Gemüse und Aromaten langsam aufkochen, dann das Salz zugeben, das Fleisch später.

      3. Wenn ich das Fleisch geschmackvoll halten möchte blanchiere ich es zuerst:
      Wasser in einem großen Topf aufkochen, dann salzen, Fleisch einlegen und 5 Minuten wallend kochen lassen.
      Dabei gehen die ersten Trübstoffe aus dem Fleisch. Das Wasser schütte ich weg und setze die Brühe dann frisch an.

      Im Rezept zeige ich die alte Methode, Salz gleich am Anfang dazu.

      Danke für Deine Rückfrage, die wieder einmal die Inhalte hier bereichert!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    wie lange kann man die Brühe aufbewahren bzw. wie lange ist diese haltbar?

    Liebe Grüße Gabriela

    Antworten

    • Hallo Gabriela!

      Danke für Deine Rückfrage.

      –> Die Brühe kochen und dann passieren.
      –> Die Brühe in einem Topf ohne Deckel bereitstellen.
      –> Eine Edelstahl Schöpfkelle in die Suppe stellen.
      –> Einen Holzlöffel auf einer Seite vom Topf darunter legen, damit der Topf schräg steht.
      –> Die lauwarme Brühe dann in den Kühlschrank stellen, ohne Deckel, damit die Hitze entweichen kann.
      –> Heiße Suppe mit geschlossenem Deckel in den Kühlschrank stellen kann die Brühe sauer werden lassen.

      Aufbewahrung und Varianten der Haltbarkeit:

      –> Brühe nach dem Abkühlen mit Deckel im Kühlschrank –> bis 5 Tage Haltbarkeit
      –> Brühe einfrieren in Eiswürfel-Behälter –> bis 2 Monate Haltbarkeit
      –> Brühe heiß in desinfizierte Gläser einfüllen, im Backofen auf Backblech mit kochendem Wasser auf dem tiefen Backblech bei 100°C – 1,5 Stunden “einkochen” –> Bis 3 Monate im Kühlschrank.

      Ich hoffe, ich konnte Dir einen guten Einblick geben.
      Persönlich koche ich die Brühe immer frisch und verbrauche diese dann zeitnah.
      Das schmeckt mit besser.

      Schau Dir mein Tafelspitz Rezept an, das passt thematisch einfach dazu!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Lieber Thomas,

    Vielen Dank für diese geniale Brühe. Ich hatte, oh Wunder, durch das langsame Erhitzen keinerlei Schaum, dafür aber eine kräftige, dunkle Rinderkraftbrühe mit herrlichem, zarten Tafelspitzfleisch.

    Bei den Markknochen kann ich immer nicht widerstehen und löffele sie nach dem Kochen aus.

    Mein Mann mag das Mark nicht, auch wenn er so heißt, insofern klaue ich niemandem was 🙂

    Die Brühe ist die Basis für einen wunderbaren Graupen-Gemüse-Eintopf mit Fleisch und Knackern.

    Die Gemüseeinlage wird für den Eintopf natürlich nochmal frisch gemacht und wir schlemmen immer zwei Tage, denn: “wovon sie/er besonders schwärmt, wenn es wieder aufgewärmt” Lecker!!!

    Liebe Grüße Gesine

    Antworten

    • Hallo Gesine,

      Herzlichen Dank für Deine schöne Rückmeldung.

      Das freut mich, wenn die Brühe schmeckt und gut ankommt.

      Beim Tafelspitz Rezept findest Du weitere Tipps für das gekochte Mark.

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    vielen Dank für so tolle Rezepte.

    Ich koche gerade die Rinderbrühe und stelle mir die – hoffentlich nicht zu dumme) Frage ob ich die Brühe mit oder ohne Deckel drauf kochen soll.

    Vielen Dank!

    Liebe Grüsse Irmi

    Antworten

    • Hallo Irmi,

      Danke für Deine Kochfrage:

      Brühen oder Fonds mit oder ohne Deckel kochen?

      Ich koche Brühen und Fonds immer ohne Deckel.
      Bei geschlossenem Deckel kann die Brühe trüb werden.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen!

      Thomas

      Antworten

  • hallo Thomas, jetzt koch ich die Rinderbrühe zum 2. Mal nach diesem Rezept, und ich hatte nie vorher eine so schmackhafte Brühe. Das liegt vielleicht u. A. wahrscheinlich auch an dem sehr langsamen Erhitzen in mehreren Schritten. Ich gehe jetzt arbeiten und lasse das Ganze dann ein einige Stunden ganz leicht vor sich hin simmern, und freu mich schon auf das Ergebnis. Danke und einen herzlichen Gruß Diana

    Antworten

    • Hallo Diana,

      Danke dir für das schöne Feedback mit Lob.

      🙂 das freut mich.

      Melde dich gerne wieder!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Die beste Rinderbrühe die ich je gekocht habe, danke für die tolle Anleitung. Werde noch andere Rezepte von deiner Seite ausprobieren :-))

    Antworten

    • Hallo Thomas,

      Danke Margot, freue mich über deine positive Rückmeldung.

      Melde dich gerne wieder!

      Küchentratsch, Kochfragen, alles gerne gesehen 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Moin Moin, warum stehen zweimal Wacholderbeeren in der Zutatenliste? 5 Stück Wacholderbeeren 2 Stück Wacholderbeeren Gruß us Lübeck, Lars

    Antworten

    • Hallo Lars,

      das Geheimrezept habe ich nochmal überprüft und optimiert.

      Lieben Dank für Deinen Hinweis und die Unterstützung!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo, lieber Thomas, da mir nicht so ganz klar war, wie lange Fleisch und Markknochen köcheln müssen, habe ich das Ganze gleich mal drei Stunden drauf gelassen. Danach (es war schon zu spät für eine volle Mahlzeit und Dein Rezept war so interessant, dass es keine Aufschub duldete), habe ich das Ganze noch eine Nacht ziehen lassen. Hatte Bums (Würze), Geschmack und Aroma. Könnte man noch mit einem kleinen Schluck Cognac aufpeppen. Was meinst Du?

    Antworten

    • Hallo Jürgen,

      Danke für Deine Nachricht und den Hinweis.

      Die Kochzeit der Brühe ist unter Überschrift 3 zu finden.

      2-4 Stunden sind das Minimum für mich, bis zu 9 Stunden gibt der Knochen Geschmack ab.
      Bitte nicht stark kochen, leicht köcheln lassen ist besser.

      Liebe Grüß und Danke Thomas

      Antworten

  • Hast du auch ein Rezept für Schweinsbraten?

    Antworten

    • Hi, klar habe ich ein:

      Schweinsbraten Rezept

      🙂

      Wünsche Dir gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Super Anleitung und wer weiterliest ist klar im Vorteil. Finde es klasse, wie Du hier Fragen beantwortest. Großartiger Koch!

    Antworten

    • Hallo Bernd,

      das mit den Fragen mache ich doch gerne. Schick mir ruhig einige Kochfragen, so sich welche ergeben. Dann haben alle die mitlesen etwas davon.

      Liebe Grüße und Danke Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas!

    Danke für das Rezept, meine Kochfrage:

    Wieviel Liter Wasser kommen rein beim Rezept für 4 Portionen?

    Liebe Grüße Oliver

    Antworten

    • Hallo Oliver,

      Danke für Deine Rückfrage. Lass uns das mal ohne ml angehen, weil es so viel einfacher ist.

      Lege die Suppenzutaten in einen hohen oder breiten Topf.
      Mit Wasser anfüllen und die Zutaten gut bedecken (2-3 Finger breit).
      Dann langsam aufkochen und sanft köchelnd ziehen lassen.

      Je länger Du die Zutaten kochst, desto kräftiger wird die Brühe.
      Eventuell musst Du Wasser nachfüllen, damit alle Zutaten wieder bedeckt sind.

      Wenn Brühe übrig bleibt,entweder in den kommenden Tagen verwenden, oder in Eiswürfel-Behälter praktisch einfrieren.

      Gutes Gelingen Gruß Thomas

      Antworten

  • Total geil, sowas mal selbst zu machen! Ich hab bei den Kräutern nur die abgespeckte Version der hier angegebenen genutzt und hatte trotzdem eine supergute Rinderbrühe. Meine Mutter wäre stolz auf mich! 😀

    Antworten

    • Hallo Hailey,

      freue mich von Dir zu lesen, danke für das nette Feedback! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    wieviel Liter Wasser benötigt Dein Rezept, was ja für vier Personen ausgelegt ist.
    Ich benötige nämlich etwa zehn Liter Brühe für einen großen Topf Gulaschsuppe.
    Bin mir deshalb nicht sicher, wie groß die Mengen dafür sind, bzw. für wieviel Personen ich das Rezept hochrechnen muß.
    Kannst Du mir hier weiterhelfen?!

    Danke sagt Uwe

    Antworten

    • Hallo Uwe,

      Ich koche diese Brühe in einem 10 Liter Topf, nach dem entnehmen der Zutaten und wenn die Brühe fertig gekocht ist bin ich etwas unter der Hälfte vom Topf.

      Das dürften etwa 4 Liter Brühe sein, welche ich je nach Weiterverwendung nochmal einkoche oder direkt verköstige 🙂

      Für einen großen Topf Gulaschsuppe ist das ausreichend, da kommt ja noch zusätzlich Fleisch dazu.

      Wünsche Dir gutes Gelingen Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Hatte gerade Dein Weihnachtsgans Rezept mit den 9 Videos als Anleitung verwendet.

    Das ist der beste Gänsebraten meines Lebens geworden und ich fast 60 ig Jahre alt!

    Heute am Abend in Vorbereitung auf das Wochenende hab ich Deine Rinderbrühe entdeckt.

    Habe bisher keine ausführlichere und umfänglichere Anleitung gefunden.

    Danke! Morgen besorge ich die Zutaten und mache mich nach Deiner Anleitung ans Werk.

    Wird sicher fein und ich kann an den Gans- Erfolg… anknüpfen.

    Liebe Grüße aus Hamburg schickt Elfriede

    Antworten

    • HAllo Elfriede,

      vielen Dank für das positive Feedback aus Deiner Küche in Hamburg.

      So eine Nachricht freut mich besonders.

      Die Rezeptur für die Rinderbrühe habe ich gerade vor Deinem Kommentar nochmal überarbeitet und ergänzt.
      Es ist eine schöne Anleitung geworden, finde es jetzt durch die vielen Bilder sehr anschaulich und verständlich.

      Wünsche Dir gutes Gelingen und schicke Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo, vielen Dank für das Rezept. Ich hatte 1 kg Fleisch und 3 oder 4 Markknochen, ansonsten habe ich mich an das Rezept und die Beschreibung gehalten. Leider ist die Suppe recht fad geworden und nicht so schön intensiv. 2 Fragen dazu. 1. Hilft es die Suppe noch weiter einzukochen? 2. Was kann ich das nächste Mal besser machen? Mehr Fleisch oder länger kochen oder etwas anderes?
    Liebe Grüße

    Antworten

    • Hallo Alg,

      Danke für Deine Rückmeldung.

      Die Mengen sind in Ordnung, für das Verstärken der Rinderbrühe gibt es mehrere Methoden:

      1. Die Suppe passieren und einkochen
      2. Die Suppe mit Sojasoße würzen
      3. Die Suppe mit Rinderbrühe (Suppenpulver) verstärken
      4. Die Suppe kalt mit Rinderhackfleisch, Eiweiß und gewolftes Suppengemüse verrühren und lansam aufkochen (Consomme)

      Grundsätzlich sind wir durch die starke Verwendung von Geschmacksverstärkern in vielen Produkten geschmacklich eingestellt.
      Daher ist es in Ordnung die selbst gekochte Suppe mit Suppenpulver oder mit Sojasoße zu verstärken.

      Wünsche Dir gutes Gelingen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

Blog über Kochen & Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben: Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.