Gulaschsuppe

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein Gulaschsuppe Rezept findest Du in diesem Beitrag.

Für ein 100% gelingsicheres Kocherlebnis habe ich Dir eine umfassende Anleitung vorbereitet.

Viel Spaß beim Lesen und Gustieren, dazu wünsche ich Dir viel Erfolg in der Küche!

1. Rezept Gulaschsuppe

Hier findest Du gleich nachfolgend die Schritt für Schritt Anleitung mit vielen Fotos.

Du kannst mir Deine Kochfragen und netten Küchentratsch über die Kommentarfunktion am Ende der Seite schicken.

Gulaschsuppe

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 6
Kalorien 585
Vorbereitungszeit 170 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Zubereitungszeit 120 Min.

Anleitung für original Gulaschsuppe in Varianten zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.92 Von 725 Bewertungen

Gulaschsuppe Rezept-Bild
Gulaschsuppe Rezept Bild © Thomas Sixt

Zutaten

500 g Rindfleisch (Gulaschfleisch)
450 g Zwiebeln
60 g Pflanzenöl
1 TL brauner Rohrzucker
50 g Paprika edelsüß
2 EL Tomatenmark
2 l Rinderbrühe (Ich verwende Knochenbrühe)
4 Stück Markknochen
2 EL Majoran
1 EL Kümmel
1 Stück Zitrone
4 Stück Knoblauchzehen
1 EL Speisestärke
400 g Kartoffeln
4 Stück Paprikaschote rot
2 Prisen Ursalz
4 Prisen Pfeffer schwarz, gemahlen
3 Prisen brauner Rohrohrzucker
4 Prisen Chili
1 Bund Petersilie

Anleitung

Gulaschsuppe zubereiten

Knochenbrühe fertig gekocht
Knochenbrühe fertig gekocht

Knochenbrühe vorbereiten

Eine Knochenbrühe vorbereiten, alternativ kannst Du Rinderbrühe verwenden.

Für Knochenbrühe kochst Du in einem Topf Markknochen mit Suppengemüse und Kräuter.

Orientiere Dich an der Zubereitung der Rinderbrühe.

Gulaschsuppe Zutaten
Gulaschsuppe Zutaten

Zutaten vorbereiten

Die Zutaten für die Gulaschsuppe in der Küche bereit stellen.

Gulaschsuppe Rindfleisch schneiden
Gulaschsuppe Rindfleisch schneiden

Rindfleisch schneiden

Das Rindfleisch in 1 cm große Würfel schneiden.

Gulaschsuppe Rindfleisch Würfel auf dem Schneidebrett
Gulaschsuppe Rindfleisch Würfel auf dem Schneidebrett

Rindfleisch bereitstellen

Das geschnittene Rindfleisch in einer Schüssel bereitstellen.

Zwiebel geschält
Zwiebel geschält

Zwiebel schälen

Die Zwiebeln halbieren und dann schälen.

Unschöne Teile der Zwiebel entfernen.

Die Wurzeln an den Zwiebelhälften belassen.

Zwiebel in Würfel schneiden
Zwiebel in Würfel schneiden

Zwiebel würfeln

Die Zwiebel würfeln:

Dafür die Zwiebelhälfte auf das Brett legen.

Zwiebel vertikal und horizontal zur Wurzel einschneiden.

Dann feine Zwiebelwürfel abschneiden.

Eine Detail-Beschreibung findest Du in der Kochschule Zwiebel Würfel schneiden.

Zwiebelwürfel
Zwiebelwürfel auf dem Schneidebrett

Zwiebeln bereitstellen

Die gewürfelten Zwiebeln auf dem Brett oder in einer Schüssel bereit stellen.

Zwiebelwürfel vor dem Anschwitzen
Zwiebelwürfel vor dem Anschwitzen über dem Topf in einer Schüssel

Topf vorbereiten

Einen großen Topf vorbereiten und auf dem Herd mit dem Pflanzenöl erhitzen.

Ich habe den Kupfertopf von Falk Culinair verwendet.

Die vorbereiteten Zwiebelwürfel in das heiße Öl geben.

Zwiebeln anschwitzen
Zwiebeln anschwitzen im Kupfertopf

Zwiebeln anschwitzen

Die Zwiebelwürfel im Topf 12 Minuten anschwitzen.

Dabei stetig umrühren.

goldbraun angeschwitzte Zwiebelwürfel
goldbraun angeschwitzte Zwiebelwürfel

Zwiebeln bräunen

Die Zwiebeln goldgelb bräunen.

Zucker zu Zwiebeln geben
Zucker zu Zwiebeln geben

Zucker zugeben

Den Zucker zu den Zwiebeln geben.

Ich habe auf diese Menge Zwiebeln einen gestrichene Teelöffel verwendet.

Zwiebeln mit Zucker
Goldbraun angeschwitzte Zwiebeln mit Zucker Nahaufnahme

Zwiebeln karamellisieren

Die Zwiebeln erneut weiter anschwitzen und mit dem Zucker verrühren.

Den Zucker karamellisieren lassen.

Goldbraun karamellisierte Zwiebeln
Goldbraun karamellisierte Zwiebeln im Topf

Zwiebeln fertigstellen

Nach ca. 4 Minuten Garzeit haben die Zwiebeln eine goldgelbe, schöne und gleichmäßige Farbe angenommen,

Fleisch und Zwiebel anschwitzen
Fleisch und Zwiebel anschwitzen

Fleisch zugeben

Das vorbereitete Fleisch zu den Zwiebeln geben und umrühren.

Die Hitze im Topf beibehalten.

Paprika edelsüß zum Gulaschsuppe Ansatz geben
Paprika edelsüß zum Gulaschsuppe Ansatz geben

Paprikapulver ergänzen

Das Paprikapulver ergänzen und auf dem Gulaschsuppen-Ansatz verteilen.

Gulaschsuppe Ansatz mit Paprika
Gulaschsuppe Ansatz mit Paprika

Paprizieren

Das Paprikagewürz einmal umrühren, dann den Topf von der Herdplatte ziehen.

Tomatenmark zum Gulaschsuppe Ansatz geben
Das Tomatenmark zum Gulaschsuppe Ansatz geben.

Tomatenmark zugeben

Das Tomatenmark zugeben.

Gulaschsuppe Ansatz geröstet im Topf
Der Gulaschsuppe Ansatz geröstet im Topf

Tomatieren

Den Topf erneut auf den Herd schieben und das Tomatenmark verrühren und anrösten.

Das Tomatenmark muss von der Farbe rot zur Farbe dunkelbraun rösten.

Gulaschsuppe Ansatz mit Knochenbrühe ablöschen
Gulaschsuppe Ansatz mit Knochenbrühe ablöschen

Ablöschen

Die Knochenbrühe oder die Rinderbrühe zum Gulaschsuppen-Ansatz gießen und ablöschen.

Markknochen zur Gulaschsuppe geben
Markknochen zur Gulaschsuppe geben

Markknochen ergänzen

Die Markknochen aus der Knochenbrühe oder frische Markknochen bei Verwendung einer Rinderbrühe in die Gulaschsuppe legen.

Majoran zur Gulaschsuppe geben
Majoran zur Gulaschsuppe geben

Majoran ergänzen

Die Gulaschsuppe mit Majoran ergänzen.

Knoblauch Würfel schneiden
Knoblauch Würfel schneiden

Knoblauch schneiden

Knoblauchzehen halbieren, schälen und in feine Würfel schneiden.

Knoblauch mit Salz klein schneiden
Knoblauch mit Salz klein schneiden und reiben.

Knoblauch reiben

Die Knoblauchwürfel mit Salz bestreuen und anschließend mit der Messerklinge zerkleinern und zerreiben.

Mit Salz bestreuter Knoblauch wird beim zerkleinern und pressen nicht bitter.

Knoblauch zur Gulaschsuppe geben
Knoblauch zur Gulaschsuppe geben

Knoblauch zugeben

Den zerkleinerten Knoblauch zur Gulaschsuppe geben.

Kümmelsamen mahlen
Die Kümmelsamen mahlen

Kümmel mahlen

Kümmelsamen im Mörser frisch zerstossen.

Frisch gestossene Samen geben mehr Aroma.

Kümmel zur Gulaschsuppe geben
Den gemahlenen Kümmel zur Gulaschsuppe geben.

Kümmel ergänzen

Den Gestossenen Kümmel zur Gulaschsuppe geben.

Zitronenabrieb
Zitronenabrieb fein

Zitronenabrieb ergänzen

Eine Zitrone fein abreiben und den Zitronenabrieb zur Gulaschsuppe geben.

Markknochen und Gulaschsuppe-Spiegel
Markknochen und Spiegel auf der Gulaschsuppe

Fleisch kochen

Die Gulaschsuppe 60 bis 120 Minuten leicht siedend köcheln lassen.

Nach Bedarf Flüssigkeit ergänzen.

An der Oberfläche der Suppe bildet sich ein so genannter”Spiegel” durch den zugegebenen Paprika.

Paprikaschoten vorbereiten

Paprikaschote halbiert
Paprikaschote halbiert

Paprikaschoten waschen

Die Paprikaschoten waschen, trocken legen und halbieren.

Paprikaschoten Kerne entfernen
Paprikaschoten Kerne entfernen

Paprikaschoten putzen

Die halbierten Paprikaschoten entkernen und die weißen Häutchen ausschneiden.

Paprikaschoten schälen
Paprikaschoten schälen, ich verwende dafür einen Pendelschäler

Paprikaschote schälen

Die Paprikaschoten Hälften mit dem Pendelschäler schälen.

Paprika Schoten Hälften geschält
Paprika Schoten Hälften geschält

Geschälte Paprikaschoten

Die restlichen Paprikaschoten Hälften ebenso schälen.

Paprikaschote ohne Haut
Paprikaschote Viertel ohne Haut geschält.

Paprikaschoten schneiden

Die geschälten Paprikaschoten Stücke auf dem Brett bereit legen.

Paprikaschote in Streifen geschnitten
Geschälte Paprikaschote in Streifen geschnitten.

Paprikastreifen schneiden

Die Paprikaschoten Hälften bzw. Viertel in gleichmäßige Streifen mit einer Breite von fünf Millimeter schneiden.

Paprikaschoten Streifen in Würfel schneiden
Paprikaschoten Streifen in Würfel schneiden

Paprikastreifen würfeln

Die Paprikastreifen in fünf Millimeter große Würfel schneiden.

Paprikaschote gewürfelt
Paprikaschote gewürfelt auf dem Schneidebrett

Paprikawürfel bereitstellen

Die gleichmäßig geschnittenen Paprikawürfel in einer Schale bereitstellen.

Kartoffeln vorbereiten

Rohe Kartoffeln schälen
Rohe Kartoffeln schälen

Kartoffeln schälen

Die Kartoffeln waschen, trocken legen und schälen.

Kartoffeln geschält
Kartoffeln geschält

Kartoffeln bereitstellen

Die geschälten Kartoffeln in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen.

Kartoffelscheiben schneiden
Kartoffelscheiben schneiden

Kartoffelscheiben schneiden

Die Kartoffeln in fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden.

Kartoffel Stifte schneiden
Kartoffel Stifte schneiden

Kartoffelstifte schneiden

Die Kartoffelscheiben in fünf Millimeter dicke Stifte schneiden.

Kartoffelwürfel aus Spalten schneiden
Kartoffelwürfel aus Spalten schneiden

Kartoffelwürfel schneiden

Die Kartoffelstifte in fünf Millimeter große Würfel schneiden.

Kartoffelwürfel im Wasser
Kartoffelwürfel im Wasser

Kartoffelwürfel bereitstellen

Die Kartoffelwürfel unmittelbar in kaltes Wasser legen, damit diese nicht braun werden.

Kartoffeln kochen
Kartoffeln in Würfel geschnitten kochen.

Kartoffeln kochen

Die Kartoffelwürfel in einem Topf mit Salzwasser bissfest garen.

Gekochte Kartoffelwürfel
Gekochte Kartoffelwürfel im Sieb abgeschüttet.

Kartoffeln abschütten

Die Kartoffeln abschütten und bereit stellen.

Kartoffel und Paprika gewürfelt
Kartoffel und Paprika gewürfelt als Suppeneinlage für Gulaschsuppe

Gemüse bereitstellen

Einen kleinen Teil der gekochten Kartoffelwürfel und Paprikawürfel für die spätere Dekoration der Teller extra bereit stellen.

Gekochte Knochen, Markknochen
Gekochte Knochen, Markknochen auf dem Schneidebrett

Markknochen entnehmen

Die gekochten Markknochen aus der Suppe entnehmen und auf dem Brett bereit stellen.

Fleisch und Mark vom Knochen auslösen
Fleisch und Mark vom Knochen auslösen

Markknochen auslösen

Das Fleisch von den Markknochen ablösen und das Mark aus den Knochen entnehmen.

Die leeren, gesäuberten Knochen kannst Du entsorgen.

Fleisch und Knochenmark von Markknochen
Fleisch und Knochenmark von Markknochen

Mark kleinschneiden

Das abgelöste Fleisch und das Mark vom Knochen klein schneiden.

Gulaschsuppe mit Spiegel
Gulaschsuppe mit Paprika Spiegel

Fleisch ergänzen

Das klein geschnittene Fleisch und Mark der Knochen zur Suppe geben und aufkochen.

Das Fleisch in der Suppe probieren und nach Bedarf weich kochen.

Kartoffeln zur Gulaschsuppe geben
Kartoffeln zur Gulaschsuppe geben.

Kartoffeln ergänzen

Die gekochten Kartoffeln zur Suppe geben.

Paprika zur Gulaschsuppe geben
Paprika zur Gulaschsuppe geben

Paprika ergänzen

Die Paprikawürfel in die Suppe geben.

Die Suppe einmal aufkochen.

Speisestärke
Speisestärke vor dem Anrühren in der Schüssel

Speiestärke vorbereiten

Einen Esslöffel Speisestärke in eine Schüssel geben.

Stärkewasser kalt angerührt zum Binden
Stärkewasser kalt angerührt zum Binden

Stärkewasser anrühren

Die Speisestärke mit kaltem Wasser ergänzen und verrühren.

Gulaschsuppe binden
Gulaschsuppe kochen lassen und durch Zugabe von Stärkewasser nach Geschmack binden.

Gulaschsuppe binden

Die Suppe aufkochen und das Stärkewasser langsam zugeben.

Die Suppe nach eigenem Wunsch binden, nach Bedarf mehr Stärkewasser zugeben und aufkochen.

Gulaschsuppe mit Pfeffer abschmecken
Die Gulaschsuppe mit Pfeffer abschmecken

Abschmecken

Die Gulaschsuppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chili abschmecken.

Gulaschsuppe Rezeptebild
Gulaschsuppe Rezept Bild © Thomas Sixt

Servieren

Die Gulaschsuppe nach Wunsch servieren.

Mit Paprikastücken und extra erhitzten Kartoffelstücken sowie mit Petersilie dekoriert servieren.

Gulaschsuppe eingekocht
Gulaschsuppe eingekocht im Glas

Gulaschsuppe einkochen

Alternativ die Gulaschsuppe in Gläser abfüllen und einkochen.

Dabei hilft der Absatz Gulaschsuppe einkochen im Artikel.

Video

Gericht

Land & Region

2. Kalorien und Nährwerte

Die exakt berechneten Gulaschsuppe Kalorien findest Du wie gewohnt in der nachfolgenden Tabelle berechnet.

3. Ungarische Gulaschsuppe

Die Gulaschsuppe ist für uns im Ursprung ein typisches Gericht der ungarischen Küche.

In Ungarn ist sie eine Variante vom Pörkölt, wird dort mit Rindfleisch und Schweinefleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Kümmel, Tomatenmark und Paprikapulver zubereitet.

In Ungarn wird Gulasch traditionell als Suppe serviert.

Im deutschsprachigen Raum hingegen wird es meist als Ragout und Tellergericht sowie als Eintopf zubereitet. 

Ursprünglich hieß das Gericht in Ungarn “gulyásos leves”, was so viel bedeutet wie “Suppe nach Art des Rinderhirten”. 

Verschiedene Quellen belegen:

Der ungarische Rinderhirt kochte seine Gulaschsuppe in der Vergangenheit aus Lamm-, Geflügel- oder Schweinefleisch und sogar aus Fisch, jedoch niemals aus Rindfleisch.

Paprika und Kartoffeln haben sich in Europa erst langsam in den letzten 200 Jahren verbreitet.

Bis die Zutaten in Nationalgerichten verwendet wurden, verging viel Zeit.

Paprika, auch spanischer Pfeffer genannt war lange Zeit ein billiger Pfefferersatz.

Dennoch benötigte das Gemüse und das Gewürz Jahrhunderte bis zur heutigen Akzeptanz in den Töpfen.

Behauptet wird sogar:

Das Rezept für Rindergulasch mit Kartoffeln erschien bereits 100 Jahre früher in einem jüdischen Kochbuch, bevor es in Ungarn erstmals Erwähnung findet.

In sehr alten ungarischen Kochrezepten wurde kein Paprikapulver verwendet.

In frühen Zeiten wurde eine spezielles Bohnenkraut mit pfeffrigem Geschmack für die Suppe verwendet.

Das edle Paprikapulver war einst ein kostbares Gewürz und fand seinen Weg in die ungarische Küche erst später als in den deutschsprachigen Ländern.

Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts veröffentlichte János Kotányi, Besitzer einer Paprikamühle in Szeged, ungarische Kochrezepte mit Paprikagewürz.

Sicher ist es seinem zutun zu verdanken, dass die ungarische Küche mit dem Paprikagewürz verbunden ist.

Tokány ist Gulasch ohne Paprika und je nach Fleischsorte dem Irish Stew in der Zubereitung ähnlich.

Paprika edelsüß Packungen
Paprika edelsüß Packungen
Paprika edelsüß
Paprika edelsüß

4. Gulaschsuppe Chefkoch

Es ist mir stets ein Anliegen Kochwissen anschaulich zu vermitteln.

In den letzten drei Jahrzehnten konnte ich sowohl in verschieden Kochtöpfe schauen, als auch in vielen, vielen Kochbücher stöbern.

Damit wir nicht in die Theorie rutschen liefere ich Dir einige Tops Tipps, damit Deine Gulaschsuppe besonders fein gelingt.

Chefkoch Tipps für Gulaschsuppe selber kochen:

➽ Koch Dir vorab eine Knochenbrühe aus Markknochen, optional mit Kalbsknochen.

➽ Schneller geht es, indem Du die Markknochen später direkt in der Gulaschsuppe kochst.

➽ Die Markknochen geben dem Gulaschsuppe einen besonders tiefen Geschmack und sind durch nichts zu ersetzten.

➽ Das Knochenmark und die Fleischreste vom Knochen ergänzen Deine Gulaschsuppe.

➽ Die gelben, fein gewürfelten Zwiebeln bitte mindestens 12-15 Minuten goldbraun schwitzen.

➽ Die Zwiebeln mit Zucker karamellisieren, verwende Rohrohrzucker für ein kräftiges und volles Aroma.

➽ Das Fleisch nicht braten, sondern in den Zwiebeln andünsten.

➽ Das Tomatenmark stets kräftig rösten und dabei die dunkle Farbe und den typischen Geschmack erzeugen.

➽ Das Paprikapulver nie trocken rösten, es wird bitter. Du kannst es auch später nach dem Ablöschen zugeben.

➽ Kartoffel kochen die großen Chefköche in einem extra Topf. So lässt sich die Bindung der Gulaschsuppe perfekt abstimmen.

➽ Paprikaschoten bitte schälen, die Schalen der Schoten sind unverdaulich.

➽ Traditionelle Bindung mit Mehl: Chefköche binden die Suppe heute vorwiegend mit kalt angerührter Speisestärke.

➽ Kümmelsamen immer frisch im Mörser stossen, so entfalten diese das Kümmel-Aroma bestens.

-➽ Knoblauch immer mit Salz pressen bzw. zerkleinern, damit der Knoblauch nicht bitter wird.

➽ Zitrone fein abreiben, die weiße Haut der Zitrone macht den Eintopf bitter. Nur die feinen Schalen verwenden.

Gulaschsuppe nach Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann:

In seinem Kochbuch “Meine 100 Hausrezepte” kocht Herr Witzigmann die Gulaschsuppe unter anderem mit einem kleinen Teil Essigwasser.

Essigwasser besteht zu 100 ml aus Estragon-Essig und zu 100 ml aus kaltem Wasser.

Die Menge bezieht sich auf 2,5 kg Rindfleisch von der Schulter.

Herr Witzigmann verwendet außerdem noch 850 g Tomaten aus der Dose als Zugabe.

Das Schmoren der Gulaschsuppe erfolgt im geschlossenen Topf “im Rohr” (Backofen) bei 150 Grad Celsius über mehrere Stunden.

Abgeschmeckt wird die Jahrhundertkoch Gulaschsuppe mit Schildkrötengewürz:

Schildkröten Gewürz für Gulaschsuppe:

Im Mörser wenige Kümmelsamen mit etwas Thymian, einer Prise Majoran,
einer Messerspitze Fenchelsamen und Curry sowie einem Teelöffel Koriander-Samen und Senfkörner,
3-4 Nelken, 49 schwarze Pfefferkörner, 29 weiße Pfefferkörner und eine Prise Oregano zerstossen.

Das Gewürz bitte am Ende der Zubereitung vorsichtig zum Abschmecken verwenden.

Dosentomaten
Dosentomaten
Kümmel mahlen
Kümmel mahlen

5. Klassische Gulaschsuppe

Ehrlich gesagt gibt es klassisch nicht, jeder Koch und jede Region bietet Besonderheiten in der Zubereitung.

Die Wiener Gulaschsuppe ➽ wird ohne Paprikaschoten, nur mit Kartoffeln zubereitet.

Eine Pußtasuppe ➽ ist eine besonders dunkle und scharfe, kräftige Variante der beliebten Suppe.

Die Szegediner Gulaschsuppe ➽  wird mit Schweinefleisch und Sauerkraut zubereitet.

Interessant ist der Blick in alte Kochbücher.

Bevorzugt schaue ich bei Mary Hahn, in das Illustirierte Kochbuch, entstanden nach 1910.

Dort konnte ich keine Gulaschsuppe dafür ein Gulasch als Tellergericht entdecken.

Interessant ist dabei das hochwertige Fleisch, welches Frau Hahn für Gulasch verwendete:

Anstelle von Rinderwade oder anderem Schmorfleisch verwendet Mary Hahn Roastbeef, Filet oder Zwischenrippe für Gulasch.

Vielleicht wurde in früher Zeit tatsächlich edles Fleisch zur Zubereitung der Gulaschsuppe verwendet.

Diese Fleischstücke verringern die Schmorzeit beträchtlich, entsprechend benötigt man für die Zubereitung weniger Energie.

Das richtige Schmoren der Suppe im Topf bei geschlossenem Deckel im Backofen hat sich übrigens nur in wenigen Regionen durchgesetzt.

Ich mache bei der Gulaschsuppe eine Ausnahme, und koche diese auf dem Herd.

Bisher konnte ich bei der Suppenzubereitung, egal ob auf dem Herd oder im Ofen keinen großen Unterschied feststellen.

Rinderhesse am Knochen
Rinderwade am Knochen, das Fleisch der Rinderhesse ist gut zum Schmoren und heißt in Österreich Wadschunken.
Gulaschsuppe Rindfleisch Würfel auf dem Schneidebrett
Gulaschsuppe Rindfleisch Würfel auf dem Schneidebrett

6. Omas Gulaschsuppe einfach kochen

Meine Großmutter hat die Gulaschsuppe in der einfachsten Variante zubereitet:

Zwiebeln würfeln

➽ Zwiebeln goldbraun anschwitzen

➽ Fleisch zugeben und umrühren

➽ Tomatenmark zugeben

➽ Den Ansatz hellbraun rösten

➽ Mit Wasser auffüllen und Rinderbrühwürfel zugeben.

➽ Kümmel, Majoran und Paprikapulver ergänzen

➽ Das Fleisch weich kochen dann die Kartoffeln zugeben und weich garen

➽ Final mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken

➽ Nach Jahreszeit wurden klein geschnittene Paprikaschoten aus dem Garten in jeder Farbe ergänzt.

➽ Petersilie oder Liebstöckel fein geschnitten auf die Suppe gestreut.

Weil er da oben vorkommt und manchmal für Diskussion sorgt:

Ich meine den Rinderbrühwürfel 🙂

Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann hat den Rinderbrühwürfel in seinem Kochbuch “meine 100 Hausrezepte” geadelt.

Auf Seite 95 verwendet er diesen beim Szegediner Gulasch:

“Gekörnte Brühe als Gewürz ist besser, als … mit Fleischbrühe anzusetzen …”

Gulaschsuppe Ansatz geröstet im Topf
Der Gulaschsuppe Ansatz geröstet im Topf
Tomatenmark zum Gulaschsuppe Ansatz geben
Das Tomatenmark zum Gulaschsuppe Ansatz geben.

7. Gulaschsuppe im Backofen

Du kannst Deine Gulaschsuppe natürlich nach der Zubereitung am Herd im Backofen schmoren.

Wie schon weiter oben beschrieben sehe ich bei der Suppe keinen großen Vorteil der Backofen-Methode.

Ich habe beide Varianten:

  1. Kochen am Herd, sanft siedend
  2. Schmoren im Backofen

… mehrfach ausprobiert und kann keinen großen Unterschied feststellen.

Entscheide Dich einfach für eine Methode.

Hier folgt noch eine Grafik zum Thema fachlich richtig Schmoren:

Schmoren Fachlich erklärt
Schmoren, wie es fachlich richtig gemacht wird.

8. Gulaschsuppe mit Kartoffeln

In den meisten Rezepturen werden die Kartoffeln einfach am Schluss zur Gulaschsuppe gegeben und dann weich gekocht.

Diese Methode erspart Dir einen weiteren Topf zum extra Kartoffeln kochen.

Dennoch empfehle ich Dir, die Kartoffeln extra in Salzwasser zu kochen.

Die Vorteile von Kartoffeln für Gulaschsuppe im Extra Topf kochen

➽ Die Kartoffelwürfel kannst Du exakt zum gewünschten Biss garen, dann abschütten.

➽ Das Fleisch ist sicher gar und weich, wenn Du die gekochten Kartoffeln zum erhitzen dazu gibst.

➽ Du kannst die Menge der Kartoffelzugabe noch individuell steuern und abstimmen.

➽ Die Bindung der Suppe mit extra Stärkewasser ermöglicht Dir exaktes Binden und vermeidet eine pampige Suppe.

➽ Du kannst einige Kartoffelwürfel für die Dekoration aufheben

Bleibt noch die Frage offen, welche Kartoffelsorte Du für Gulaschsuppe verwendest.

Mehlige Kartoffeln werden häufig als optimal für Gulaschsuppe angegeben, als Koch empfehle ich dir festkochende Kartoffelwürfel in der Gulaschsuppe, die behalten mehr Biss.

Kartoffelwürfel
Kartoffelwürfel auf dem Schneidebrett
Kartoffeln kochen
Kartoffeln in Würfel geschnitten kochen.
Vorwiegend festkochend Kartoffeln
Rot: Vorwiegend festkochend Kartoffeln
Festkochend Kartoffeln
Grün: Festkochend Kartoffeln
Mehligkochend Kartoffeln
Blau: Mehligkochend Kartoffeln

9. Party Gulaschsuppe

In ganz Deutschland ist sie die Party Suppe Nummer 1.

Heutzutage ist jedoch auch ein Kartoffelgulasch eine gute Idee, weil ohne Fleisch einfach “in” ist.

Ich würde das mit den Gästen vorab klären, mag jemand kein Fleisch oder Rindfleisch bietet sich auch Schweinefleisch oder die vegetarische Variante der Suppe an.

Beide Suppen kannst Du gut vorbereiten und Stunden, sogar einen Tag vor deinem Event zubereiten.

Wenn Deine Suppe fertig gekocht ist, legst Du einen Edelstahl Schöpflöffel in die Suppe.

Dann kommt die Suppe in den Kühlschrank.

Der Edelstahl Schöpflöffel leitet die Wärme aus der Suppe, auch wenn sich beim Abkühlen eine Haut bildet.

Das ist wichtig, damit die Suppe nicht kippt und sauer wird.

Vermeide es, einen Deckel auf die Suppe zu geben, bevor diese kalt ist.

Die Wärme kann sonst nicht gut aus dem Topf und die Gulaschsuppe kann ebenso sauer werden.

Erwärme die Suppe 20 Minuten vor dem Servieren.

Besonders am Anfang viel umrühren, weil die Suppe durch die enthaltene Stärke und die Kartoffeln zum anbrennen neigt.

Kartoffelgulasch vegan und deftig
Leckeres und deftiges Kartoffelgulasch vegan zubereitet und schön angerichtet.
Veganes Gulasch Rezept Bild
Veganes Gulasch Rezept Bild © Thomas Sixt

10. Gulaschsuppe einkochen

Im vorigen Absatz habe ich schon einiges über das richtige Abkühlen der Suppe geschrieben.

Frisch zubereitete und richtig abgekühlte Gulaschsuppe hat eine Haltbarkeit von 5 Tagen im Kühlschrank.

Den Topfdeckel legst du erst nach dem Abkühlen auf den Topf.

Alternativ kannst Du in geeignete Dosen mit Deckel umfüllen.

Flache Dosen mit Deckel oder Tiefkühlbeutel, die Du flach formst beim Einfrieren, eignen sich bestens.

Die Gulaschsuppe ist dann auch schnell aufgetaut.

Eine weitere Alternative ist das Einkochen der Gulaschsuppe in Gläser.

Wir nennen das Einkochen auch “Einwecken”.

Fülle die heiße Gulaschsuppe in saubere, mit Essig ausgewaschene Gläser mit Deckel.

Du solltest oben mit Flüssigkeit abschließen, 7 mm Abstand zum Deckel ist ein guter Richtwert.

Die Gläser dann sauber verschließen.

Backofen bei 120°C vorheizen und ein tiefes Backblech mit kochendem Wasser einschieben.

Die Gläser in das Wasser stellen und gut 1,5 Stunden einkochen.

Die Gläser danach bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und danach kalt stellen.

Bei hygienischer Arbeitsweise ist Deine eingekochte Gulaschsuppe mindestens 3 Monate haltbar sein.

Gulaschsuppe zum Einkochen eingefüllt
Gulaschsuppe zum Einkochen eingefüllt in ein Glas.
Gulaschsuppe eingekocht
Gulaschsuppe eingekocht im Glas

11. FAQ Gulaschsuppe

Die wichtigsten, beantworteten Kochfragen habe ich dir nachfolgend zusammen gestellt:

Soll ich Gulaschsuppe mit Rotwein kochen?

Gulaschsuppe kochst Du bitte ohne Rotwein mit Rinderbrühe oder Knochenbrühe.

Kann ich Gulaschsuppe im Backofen zubereiten

Nach der Zubereitung am Herd kannst Du Gulaschsuppe im Backofen bei 150°C mehrere Stunden fachlich richtig schmoren.

Wann ist die Gulaschsuppe fertig?

Das Fleisch einfach nach einer Stunde Kochzeit probieren. Die Kochzeit verlängern, bis das Fleisch ganz weich ist.

Welches Fleisch verwende ich für Gulaschsuppe

Du kannst handelsübliches Gulaschfleisch vom Rind kaufen, alternativ Rinderwade oder Fleisch von der Rinderschultern.

12. Verwandte Gulaschsuppe Rezepte

Du findest hier im Foodblog weitere tolle Ideen:

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.92 Von 725 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hallo Thomas,

    Dein Gulaschsuppe Rezept ist nicht nur optisch umwerfend, die Suppe ist uns nach Deiner Anleitung sehr gut gelungen und hat sehr lecker geschmeckt.

    Vielen herzlichen Dank für die vielen Tipps und die vorzügliche Aufbereitung.

    Liebe Grüße Diana

    Antworten

    • Hallo Diana,

      vielen Dank für Dein tolles Feedback!

      Es freut mich sehr, dass Euch die Gulaschsuppe gelungen ist und geschmeckt hat.

      Eure Zufriedenheit und das Gelingen meiner Rezepte bei Euch zu Hause sind mir eine große Freude und Ansporn zugleich.

      Bleibt dran und finde mehr leckere Suppenrezepte!

      Herzliche Grüße und weiterhin gutes Gelingen,

      Thomas

      Antworten

  • Super Gulaschsuppe! Bin froh dein Rezept gefunden und danach gekocht zu haben. (Hatte schon ein paar Reinfälle :() Diesmal war es perfekt und ich habe es jetzt schon dreimal so gekocht.

    Ist übrigens ein geniale Partysuppe 🙂 Mach es gut und schreib weiter so schöne Rezepte, Rene

    Antworten

    • Hallo Rene!

      schicke Dir ein dickes Danke für Dein Vertrauen und das erfolgreiche Nachkochen der Gulasch-Suppe.

      DAs ist natürlich eine Freude und motiviert.

      Schau Dir bitte auch noch die Anderen Gulasch Rezepte an, dort gibt es weitere Gericht…

      Liebe Grüße und Danke Thomas

      Antworten

  • Perfekt, die Suppe ist ganz wunderbar gelungen und hat uns allen sehr gut geschmeckt.

    Der Tipp mit der Knochenbrühe ist wirklich gut und die Gulaschsuppe wird kraftvoller im Geschmack.

    Lob an den Koch! Liebe Grüße Sara

    Antworten

    • Hallo Sara,

      Danke für Deine Nachricht mit Lob!

      Das freut mich sehr.

      Hatte mit der Kommentarfunktion einige Probleme, daher kommt meine Nachricht verspätet.

      Melde dich gerne wieder, in der Zwischenzeit kannst Du in der Kategorie Suppen Rezepte weitere Inspiration finden.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Unsere Gulaschsuppe nach deiner Anleitung ist sehr gut gelungen!

    Danke!

    Antworten

    • Danke für Deine Bestätigung! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas!

    Habe die Suppe gestern für Freunde gekocht und wir hatten ein feines Essen am Abend.

    Alle waren begeistert und ich habe deine Seite weiterempfohlen 🙂

    Antworten

    • Danke für das herzliche Feedback!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    wirklich ein toller Fleischeintopf.

    Das hat mir schon beim Lesen gefallen.

    Hab’s nachgekocht und es war köstlich – schönes Wohlfühlessen.

    Viele Grüße, Maike

    Antworten

    • Danke dir Maike!

      Wünsche dir eine gute Zeit, schau wieder vorbei!

      LG Thomas

      Antworten

  • Diese Gulaschsuppe ist die Beste, die ich je gekocht und gegessen habe.

    Die Markknochen bringen einen tiefen und kräftigen Geschmack in die Suppe.

    Danke für diese super Anleitung 🙂

    Antworten

    • Hallo Lilly,

      Dein Feedback freut mich wirklich sehr!

      Danke für diese schöne Bestätigung 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Sehr gute Tipps und ausgezeichnete Gulascheintopf-Ideen die man hier zusammengefasst findet.

    Die Qualität der Texte und Bilder schafft vertrauen.

    Haben gerade die letzten zwei Portionen aufgegessen und werden diesen Gulaschtopf schnell wieder kochen.

    Daumen hoch, Komplimente und alle Sterne.

    Antworten

    • Danke Andreas, freue mich gerade über Deine Rückmeldung!

      Melde Dich gerne wieder 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo thomas Ich weis,

    ich bin kleinlich Aber zwiebel schneiden Zuerst vertikal???

    Dann horizontal Ich brings nicht zusammen, aber ich bemühe mich weiter

    Lg Aus österreich

    Antworten

    • Hallo Gottfried!

      Danke für Deine Rückfrage 🙂

      Du findest eine exakte Anleitung zum Zwiebeln würfeln in der Kochschule.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Großartiges Rezept: Herzhaft würzig und sättigend. Super beim Nachkochen gelungen. Eine prima Suppe/Eintopf für den Herbst. Beste Grüße, M.

    Antworten

    • Hallo Malte, herzliches Dankeschön für Deine nette Bestätigung. Das freut mich.

      Weiterhin viel Erfolg hier in der Küche 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas!

    ich bin auf der Suche nach dem perfekten Gulaschsuppen-Rezept durch das Internet gestöbert und habe so deine Seite gefunden 🙂

    Dein Rezept hat mir auf Anhieb zugesagt! Tolle Fotos und schöne Schritt für Schritt Anleitung… außergewöhnliche Tipps und insgesamt eine Zusammenfassung die ihresgleichen sucht.

    Nach dem Kochen, alles hat super geklappt beim Essen…

    Deine Version hat mich sehr an die ungarische Gulaschsuppe erinnert, die ich vor einigen Jahren auf einer Reise probieren durfte.

    Geschmacklich trotzdem dichter und kräftiger durch die ? Markknochen.

    Die G-Suppe hat alle begeistert!

    Danke das wir von Dir so toll lernen können.

    Liebe Grüße, Isabella

    Antworten

    • Hallo Isabella,

      vielen herzlichen Dank für deinen wundervollen Kommentar!

      Es freut mich ungemein zu hören, dass das Rezept so gut bei dir angekommen ist und positive Erinnerungen an deine Reise geweckt hat.

      —> Die Markknochen geben der Gulaschsuppe in der Tat eine besondere Tiefe im Geschmack.

      Es ist immer eine Freude zu wissen, dass meine Tipps und Anleitungen anderen helfen, leckere Gerichte zu zaubern.

      Dass die Gulaschsuppe bei allen so gut ankam, ist das größte Lob für mich!

      Vielen Dank für das nette Feedback und weiterhin viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

      Gruß

      Thomas

      Antworten

  • Sehr lecker, schließe mich an mit einem positiven Feedback.

    Danke Dir Thomas!

    Antworten

    • Danke Dir, liebe Lonna! Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen.

      Hier findest Du übersichtlich zum Gustieren meine –> Rezepte.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Die beste Gulaschsuppe der Welt! 😍

    Sämig, kraftvoll im Geschmack und weiches Fleisch und die Kartoffeln mit exaktem Biss.

    Besser als je zuvor 🙂

    Dankeschön 🙂

    LG Miriam

    Antworten

    • Hallo Miriam,

      schön von dir zu lesen. Deine Nachricht ist wirklich nett und eine schöne Bestätigung meiner Arbeit.

      Schau bitte wieder vorbei und lass Dich erneut inspirieren.

      Probier das Kartoffelgulasch – es ist eine schöne Abwechslung.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Zusammen!

    Wir haben gestern Abend das Gulaschsuppe-Rezept vom Thomas Sixt ausprobiert und es war einfach nur der Hammer! 😍👌🏼

    Ich bin ja eigentlich keine große Köchin, aber diese Suppe ist perfekt gelungen.

    Die Kombination aus Rindfleisch und würzigem Paprika, dazu die extra gekochten Kartoffeln, das war einfach perfekt abgestimmt. 🤤

    Meine Empfehlung: Schnappt euch eure Kochlöffel und los geht’s! Ich garantiere euch, ihr werdet es nicht bereuen. 😉

    Ich bin echt froh, dass ich dieses Rezept gefunden habe und werde es auf jeden Fall noch oft kochen.

    Wenn ihr also mal Lust auf eine richtig leckere Gulaschsuppe habt, kann ich euch dieses Rezept nur wärmstens empfehlen! 😋

    In diesem Sinne: Ein großes Danke an den Thomas und lasst es euch auch schmecken!

    Liebe Grüße Birgit

    Antworten

    • Hallo Birgit,

      Danke für Deine ausführliche und positive Nachricht.

      Das freut mich richtig!

      Wünsche Dir weiterhin viel Spaß hier und in der Küche!

      Ganz liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hola Chefkoch Thomas!

    Deine Gulaschsuppe hat uns ausgezeichnet geschmeckt.

    Wir haben eine Mitternachts-Suppe serviert und waren alle happy!

    Antworten

    • Hallo Laura,

      Danke Dir für die gute Rückmeldung.

      Freue mich, wenn ich einen guten Beitrag leisten konnte 🙂

      Vielleicht magst Du mal bei Gelegenheit das Rindergulasch probieren.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • 👍Episch 👍

    Antworten

    • Dankeschön Nadine!

      Antworten

  • Hey Thomas,

    Unsere Gulaschsuppe ist nach Deiner Rezeptur unvergleichlich lecker geworden.

    Ich habe in den letzten Monaten verschiedene Gulaschsuppen aus dem Internet ausprobiert und Deine ist die Beste!

    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum Deine Suppe nicht an oberster Stelle bei Google steht.

    Da treiben sich unfassbare Seltsamkeiten herum, hat Google noch immer nicht begriffen, was Expertise ist?

    Ich finde Deine Beschreibung unglaublich detailiert und selbst nachdem ich schon drei Varianten andere Suppe gekocht habe waren da noch locker acht bis zehn neue Tipps dabei die ich gleich ausprobiert habe.

    Die Knochenbrühe mit den Markknochen ist ein absoluter Gamechanger.

    Auf die Idee muss man mal kommen! Das Knochenmark der Markknochen gibt der Gulasch-Suppe einen unvergleichlichen Geschmack.

    Diese Basis ist 100% empfehlenswert und die habe ich so noch an keiner anderen Stelle gesehen.

    Kartoffeln extra kochen macht absolut Sinn!

    Tatsächlich waren meine Kartoffeln schon mal zu weich oder zu hart bzw. hat die Konsisitenz der Suppe einfach nicht mehr gepasst.

    Die geschälten Paprikaschoten schmecken viel besser als die mit Schale.

    Insgesamt ist das hier die beste Gulaschsuppe der Welt!

    Danke! Gruß Marina

    Antworten

    • Hallo Marina,

      vielen Dank für Dein ausführliches Feedback mit Lob!

      Das freut mich und darum geht es, die Gulaschsuppe richtig und lecker zubereiten.

      Das Google Rezepte-Drama ist ein altes Thema, ich mag dazu nichts mehr schreiben, sonst komme ich nicht mehr zum kochen 🙂

      Freue mich, dass Du fündig geworden bist und Dir/Euch die Suppe gut schmeckt.

      Bleib mir dabei und melde Dich gerne wieder!

      Liebe Grüße Thomas

      P.S. Du könntest als nächstes das Boeuf bourguignon ausprobieren 🙂

      Antworten

  • Die perfekte Anleitung für eine wunderbare Suppe.

    Erstmals ist mein Fleisch angenehm weich geworden und die Kartoffeln waren geschmacklich super.

    So koche ich gerne wieder 🙂 Danke

    Antworten

    • Danke an Dich GG für Dein schönes Feedback.

      Es freut mich, wenn Dir die Gulaschsuppe gelingt und schmeckt!

      Liebe Grüße Thomas Sixt

      Antworten

  • Moin Thomas,

    Ohne Worte, Bilder und Beschreibung sensationell gelungen und dein Gulaschsupperl ist ein Traum.

    Ein Stern leuchtet über meiner Küche 🙂

    Liebe Grüße und Danke Marius

    Antworten

    • Hallo Marius,

      herzlichen Dank für dein schönes Feedback!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Du bist schon ein Verführer, habe deine Gulashsuppe gestern entdeckt und am Abend gleich gekocht.

    Die Suppe ist sehr geschmackvoll und lässt keine Wünsche offen.

    Dein Tipp die Kartoffeln für die Gulaschsuppe extra zu kochen ist richtig gut.

    Tatsächlich lässt sich die Konsistenz der Suppe perfekt und ausgewogen optimieren.

    Sag mal, machst du nochmal ein neues Kochbuch?

    Das würde ich sofort kaufen 🙂 Liebe Grüße Christl

    Antworten

    • Hallo Christl,

      Das ist schön, von Dir zu lesen. Danke für Dein Vertrauen.

      Es freut mich sehr, dass dir die Suppe so gut geschmeckt hat.

      Schreib gerne wieder, ich beantworte dir gerne Kochfragen.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Das ist wieder ein sehr schönes Rezept geworden.

    Die Gulasch-Suppe habe ich gerade vorgekocht, weil mich heute Freunde besuchen.

    Meine Kochfrage:
    Kann die Suppe beim Aufkochen leicht anbrennen?

    Gibt es einen Tipp um das zu verhindern?

    Danke Dir Gruß Xenia

    Antworten

    • Hallo Xenia,

      Dankeschön für deine Nachricht. Das freut mich!

      Gulaschsuppe aufwärmen und anbrennen verhindern:

      Die Suppe gerade am Anfang beim Erhitzen oft umrühren.
      Besonders auf den Topfboden achten.
      Die enthaltene Stärke setzt sich beim Abkühlen ab und daher brennt eine Gulaschsuppe schnell an.
      Hat Die Suppe einmal den Kochpunkt erreicht ist Entspannung angesagt.

      Wünsche Dir gutes Gelingen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Vollkommen und lecker!

    Antworten

    • Danke Dir Erich 🙂

      Antworten

  • Sehr schönes Rezept, vielen Dank! Für mich als Laien sehr verständlich, so dass es sicher gelingt.

    Antworten

    • Hallo Micha!

      Merci für Deine Nachricht! Dann haben wir beide etwas richtig gemacht.

      Das freut mich 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hey Thomas,

    Das ist ja wieder ein schönes Rezept geworden.

    Die Arbeitsschritte sind schön verständlich erklärt.

    Gestern gekocht und heute Abend gegessen.

    Absolut lecker 😋 Danke Walli

    Antworten

    • Danke Dir Walli!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Schaut alles mega lecker aus!

    Eintopf des Jahres 🙂

    Antworten

    • Danke Dir!

      Antworten

  • Klasse Anleitung und gelungene Fotos. Danke 🙏 Lex

    Antworten

    • Hallo Lex,

      Danke Dir für Dein Lob!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

Blog über Kochen & Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben: Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.