Szegediner Gulasch Rezept mit Kochprofi Tipps für Varianten

Rezept Bild vom szegediner gulasch

von Thomas Sixt
Servus, ich bin Koch und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne am Ende der Artikel. Viel Spaß und Gutes Gelingen!

Omas Szegediner Gulasch Rezept weckt gute Erinnerungen. Meine Großmutter hat das deftige Krautgulasch mit Sauerkraut und Schweinefleisch zubereitet.

So kenne ich dieses klassische Gericht der gutbürgerlichen Küche: Sauerrahm muss definitiv immer in die Soße. Beim Anrichten noch ein kleines Sahnehäubchen oben drauf setzen, dann mit Paprika und Petersilie dekorieren. Vollendet ist der Krauteintopf wunderbar.

Entdecke ein neues Lieblingsgericht, koche Deinen Liebsten ein großartiges Essen  und lass es Dir schmecken! 

1. Szegediner Gulasch mit Schweinefleisch

Für das klassische Krautgoulasch benötigst Du Fleisch von der Schweineschulter. Lass Dir das Fleisch vom Metzger vorbereiten und in ca. 3 cm große Würfel schneiden.

Die Garzeit mit Schweinefleisch liegt bei 60-70 Minuten

Zubereitungstipp von Koch Thomas Sixt
szegediner gulasch nahaufnahme
Das Eintopf-Gericht schmeckt klassisch zubereitet mit Schweinefleisch besonders fein. © Thomas Sixt Foodfotograf

2. Szegediner Gulasch mit Rindfleisch

Für den Krauteintopf mit Rindfleisch benötigst Du Fleisch von der Rinderwade (Wadschinken). Ausgezeichnet und mager ist auch Fleisch von der Oberschale.

Das Fleisch vom Metzger schneiden lassen, ca. 3 cm große Würfel sind ideal.

Garzeit mit Rindfleisch: Etwa 2 Stunden.

Zubereitungstipp von Koch Thomas Sixt
Rinderhesse am Knochen
Rinderwade am Knochen, das Fleisch der Rinderhesse eignet sich besonders gut zum schmoren und heißt in Österreich Wadschunken.

3. Szegediner Gulasch mit Hähnchenfleisch

Bereite das Gujasch zuerst ohne Fleisch zu. Wenn Du mit dem Gulaschsaft und der Konsistenz vom Sauerkraut zufrieden bist, lege die in 3 cm große Würfel geschnittenen Hähnchenbruststücke dazu.

Eintopf umrühren, aufkochen leicht wallend ziehen lassen bis das Geflügelfleisch gar ist.

Gulasch mit Hähnchenfleisch zauberst Du in etwa 45 Minuten auf den Tisch.

Zubereitungstipp von Koch Thomas Sixt
Putenfleisch und Hähnchenfleisch für das Fondue fertig vorbereitet
Putenfleisch und Hähnchenfleisch eignen sich ausgezeichnet für ein schnelles Gulasch.

4. Beilagen zum Szegediner Gulasch

Als Beilagen sind Salzkartoffeln oder Kümmel-Kartoffeln bzw. Petersilienkartoffel erste Wahl, alternativ Kartoffelpüree, Fingernudeln, Bratkartoffeln, Ofenkartoffeln oder Kartoffelgratin.

Kartoffel gekocht schälen
Gekochte Kartoffel passen gut zum Schmorgericht
Kartoffelgratin
Kartoffelgratin in einer Porzellan Auflaufform.

5. Rezept Szegediner Gulasch

Meine nachfolgende Anleitung mit allen drei vorgestellten Fleischarten zum einfachen selber kochen. Ich wünsche Dir gutes Gelingen und freue mich über Feedback über die Kommentarfunktion.

Szegediner Gulasch

Anleitung für Original Krautgulasch gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Kochprofi Thomas Sixt.

Portionen 4 Personen
Kalorien 1027
Vorbereitungszeit 120 Min.

Szegediner Gulasch mit Sauerkraut und Schweinefleisch, ein Großer Artikel mit Kochprofi Tipps zur Fleischauswahl, Goulasch Beilagen und genaue Angaben zum Krautgulasch. Gutes Gelingen wünscht Thomas Sixt!

Jetzt bewerten!

4.90 Von 101 Bewertungen

Rezept Bild vom szegediner gulasch

Zubereitungszeit

30 Min.

Arbeitszeit

90 Min.

Zutaten

100 g Zwiebel (gelbe oder weiße Zwiebel)
1 TL Sonnenblumenöl (oder Schmalz)
2 EL Paprika edelsüß
800 g Schweineschulter (alternativ Rindsgulaschfleisch oder Hähnchenbrust)
800 ml Gemüsebrühe
500 g Sauerkraut (auf einem Sieb mit kaltem Wasser abwaschen)
4 Prisen Salz
4 Prisen Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
1 Stück Knoblauchzehe (fein in Würfel geschnitten)
1 TL Kümmel
2 TL Lorbeerblätter
1-2 TL Speisestärke
1 EL Sauerrahm

Anleitungen

Die Zwiebel schälen und fein würfeln, in einem Topf mit Öl oder Schmalz (Omas Tipp) glasig schwitzen.

Den Paprika edelsüß einstreuen und einmal verrühren.

Das Fleisch zugeben (Ausnahme Huhn siehe Beitrag Punkt 3.).

Mit der Brühe unmittelbar ablöschen, das Sauerkraut zugeben und umrühren.

Fein würfelig geschnittenen Knoblauch zugeben.

Die Gewürze zugeben und den Schmortopf je nach Fleischart 45-90 Minuten mit Deckel bei mäßiger Hitze garen lassen. Nach Bedarf Flüssigkeit ergänzen.

Speisestärke mit etwas Wasser verrühren, aufkochen, Sauerrahm flink einrühren, köcheln lassen und nach Geschmack mit der angerührten Speisestärke binden. Ich gebe immer zuerst wenig Stärkewasser dazu, nach dem Aufkochen kann ich sehen ob die Bindung ausreichend ist. Weitere 10 Minuten köcheln lassen, damit sich der Stärkegeschmack verflüchtigt.

Eintopf final mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken, Lorbeerblatt entfernen und mit Beilagen servieren.

5. Kalorien und Nährwerte ohne Beilagen

6. Weitere Kochtipps

Kommentare, Kochfragen und Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.