Hirschragout im Thymianfond Rezept Bild

OTHER LANGUAGES: Englisch

Bei diesem Hirschgulasch handelt es sich um eine zarte Variante mit Thymian- Kräuterfond.

Üblicherweise ist ein Gulasch eine kräftige Zubereitung mit kräftiger, dunkler Sauce.

Hier zeige ich Dir ein feines und bekömmliches Schmorgericht, welches in kurzer Zeit gelingt.  Auf dem  Teller präsentiert es sich wunderbar farbenfroh. Koche dieses Wildgericht wenn Dich besondere Gäste besuchen oder zaubere Deinen Liebsten ein Lächeln auf den Gaumen…

Die mediterrane Zutaten harmonieren wunderbar mit dem zart geschmorten Hirschfleisch und dem Aroma vom Thymian.

Im Video Hirschgulasch zubereiten zeige ich dir alles Schritt für Schritt. Wünsche dir gutes Gelingen! Ich freue mich auf Kommentare und Anmerkungen.

hirschpfeffer

Hirschpfeffer ist die Gulasch-Variante mit einer kräftigen Soße. Du kannst beides ausprobieren! © Thomas Sixt Food Fotograf

1. Hirschgulasch mit einfacher, zarter Sauce

Ich persönlich liebe Wildgerichte mit kräftiger Soße. In der Wildsaison ist  dennoch Abwechslung gefragt, zusätzlich soll es manchmal einfach gehen und so ist dieses Gericht entstanden.

Dieses „Gulasch“ ist einfach anders, leicht und wunderbar zart schmeichelt es dem Gaumen…

Der Hirsch im Thymianfond kommt nicht nur farbenfroh daher, er schmeckt auch ganz vorzüglich, versprochen!

Hirsch in leichtem Fond, ein Wildgericht der Extraklasse!

Cranberry Kompott im Glas

Cranberry Kompott schmeckt Köstlich zum geschmorten Wild. Die roten Früchte einkochen zeige ich Dir in einem anderen Beitrag. Du kannst auch Preiselbeeren zum Wildgericht servieren. © Thomas Sixt Foodfotograf

2. Hirschgulasch nach Omas Rezept? Heute lieber mediterran und aromatisch

Die Kombination aus Kapern, Oliven, geschälten kleinen Tomaten und Bohnen ist gerade würzig genug um einen eigenen Akzent zu setzten.

blanchierte grüne bohnen die auch fisolen heißen.

Gekochte, grüne Bohnen nach dem Abkühlen im kalten Wasser oder Eiswasser. © Thomas Sixt Foodfotograf

Wild und besonders Hirsch, aber auch Wildschwein verträgt sich gut mit diesen Zutaten. Der Thymian tut sein übriges dazu.

Wildfleisch in Marinade die auch Beize heißt eingelegt.

Wild in der Marinade, die auch als Beize bezeichnet wird. Die Aromen können sich entwickeln. Das Marinieren entfällt heute und dafür geht es schneller! © Thomas Sixt Food Fotograf

Wer es noch ausgefeilter mag, steuert den Fond mit ganz wenig Zitronenabrieb ein. Mit dem Knoblauch bitte vorsichtig sein. Weniger ist hier mehr! Auf jeden Fall frischen Knoblauch verwenden, der junge grüne Knoblauch ist besonders gut geeignet.

Vosicht: Wild macht wild, ich habe Euch gewarnt!

Junger Knoblauch ideal für Spargelrisotto!

Junger Knoblauch ist die erste Wahl für dieses Gericht, das Knoblauchgrün schmeckt leicht und angenehm und passt perfekt zum Thymianfond. © Thomas Sixt Food Fotograf

3. Beilagen zum Wildgulasch

… mit Kroketten, das lese ich meistens auf den Speisekarten zum Wildgulasch. Ich habe nichts gegen Kroketten aber zu diesem Gericht genügt ein feines Weißbrot, das ist  zum Tunken großartig!

Weißbrot selbst gebacken

Selbst gebackenes Weißbrot ist die perfekte Ergänzung zu diesem Gericht!

Sehr schön passend sind „pommes parisiennes“.

Dazu bitte den größeren Kugelausstecher verwenden, aus rohen Kartoffeln die Kugeln wohl geformt ausstechen, diese dann bissfest in Salzwasser kochen und abschütten.

Die Kartoffelkugeln in etwas aufgeschäumter Butter, gewürzt mit Salz, Pfeffer, etwas Cayennepfeffer, Muskat und dazu feines Julienne von Petersilienblättern, schwenken und vollenden.

So ein Gericht ist Kochen mit Liebe!

Krnusprig gegarte Backofenkartoffeln.

Ofenkartoffeln sind eine weitere, empfehlenswerte Beilage zu diesem Gericht! © Thomas Sixt Food Fotograf

4. Tipps wenn Herr Witzigmann, Herr Lafer oder Herr Schuhbeck zu Besuch kommt

Würde der Jahrhunderkoch bei mir vorbeischaun und dieses Gericht auswählen, ich würde noch frittierte Basilikumblätter als Dekoration und Geschmacksexplosion ergänzen.

Dieses Gericht beim perfekten Dinner zubereiten! Garantiert 10 Punkte…

Ich denke der Eckart wäre mit dem Gericht zufrieden und den passenden Rotwein müsste er schon selber mitbringen :-).

Frittierte Basilikumblätter sind einfach zum zubereiten:

  • Basilikumbätter einzeln abzupfen
  • Sonnenblumenöl erhitzen
  • Die Blätter nach und nach in das heiße Fett legen und knusprig (nicht braun) frittieren
  • Aus dem Fett nehmen und auf einen Teller mit Küchenkrepp zum Anrichten bereit stellen.

Die knusprig frittierten Basilikumblätter bitte gleich nach dem „trocken legen“ mit wenig Salz bestreuen. Die Kräuterchips bleiben gut eine Stunde „Jahrhunderkoch-tauglich“.  Denk beim Servieren bitte an die PReiselbeeren oder Cranberrys!

Basilikumblätter knusprig frittiert.

Knuspig frittierte Basilikumblätter sind ein Highlight-Topping. Die Basilikumblätter kurz in heißem Pflanzenfett knusprig frittieren und auf eimen Teller mit Küchenkrepp zwischenlagern. Bitte unbedingt gleich nach dem Freischwimmer im Fett mit Salz würzen!

5. Kochvideo Hirschgulasch Schritt für Schritt zubereiten

Finde hier das Kochvideo zur Zubereitung, Du kannst es Dir vor dem Einkaufen und selber Kochen ansehen….

6. Hirschgulasch Rezept

Bis hierher gelesen? JETZT kann es los gehen, nachfolgend mein Anleitung in der Zusammenfassung…

Hirschragout im Thymianfond Rezept Bild
Hirschgulasch im Thymianfond
Stimmen: 15
Bewertung: 4.93
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Fantastisches, feines und leichtes Wildgulasch nach einer Anleitung von Kochprofi Thomas Sixt.
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35 Minuten 5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35 Minuten 5 Minuten
Hirschragout im Thymianfond Rezept Bild
Hirschgulasch im Thymianfond
Stimmen: 15
Bewertung: 4.93
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Fantastisches, feines und leichtes Wildgulasch nach einer Anleitung von Kochprofi Thomas Sixt.
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35 Minuten 5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35 Minuten 5 Minuten
Zutaten
  • 120 g feine grüne Bohnen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Hirschragout
  • 1 Stück Zwiebel oder 2-3 kleine Schalotten
  • 40 g Butter
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • etwas Knoblauch
  • 5 Stück Kapern
  • 5 Stück Oliven
  • 5 Stück Cocktailtomaten kurz blanchieren und schälen
  • Salz Ich verwende Ursalz oder Himalaya Salz!
  • Pfeffer
  • Zitronenabrieb nach Geschmack, später ergänzt!
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Bohnen putzen, dabei die Enden abnehmen und die Bohnen in Stücke schneiden. Bohnen in wenig Brühe mit geschlossenem oder leicht offenem Deckel weich dünsten. Die gegarten Bohnen rasch abkühlen, damit die grüne Farbe erhalten bleibt und die Bohnen nicht grau werden.
  2. Dieser Arbeitsschritt kann auch durch das klassische blanchieren ersetzt werden: Bohnen in Salzwasser bissfest garen, schnell in Eiswasser abkühlen lassen, auf einem Sieb bereit stellen. Hier können auch gleich die Cocktail Tomaten in einem extra Arbeitsschritt blanchiert und geschält werden.
  3. Das Fleisch in einer großen Pfanne ohne Fett oder mit wenig Fett anbraten. Ich verwende gerne Sonnenblumenöl zum Anbraten, dann gleich mit Deckel leicht dünsten lassen. Die fein gewürfelte Zwiebel zugeben, mit der Brühe angießen und bei geschlossenem Deckel dünsten lassen.
  4. Nach etwa 10 Minuten den frisch gezupften Thymian und etwas Knoblauch zugeben, evt. noch Brühe zugießen. Etwa 15-20 Minuten bei mäßiger Hitze ziehen und sanft dünsten lassen.
  5. Nun die Kapern, Oliven, geschälte Mini-Tomaten, Bohnen, nochmals Thymian und die Butter zugeben und mit Deckel erneut bei mäßiger Hitze ziehen lassen. Nach etwa 5 Minuten mit Salz und Pfeffer abschmecken, anrichten und servieren.
  6. Je nach verwendeten Fleisch kann die Garzeit, das eigentliche Dünsten, länger dauern. Dünste das Fleisch bei mäßiger Hitze und gib gegebenenfalls noch etwas Brühe dazu.
Rezept Hinweise

Das schonende Dünsten fördert den Eigengeschmack vom Fleisch und die Bildung der Geschmacksstoffe  im Thymianfond. Beachte bitte miene Hinweise im Video.

7. Kalorien (kcal) und Nährwerte

Nährwertangaben
Hirschgulasch im Thymianfond
Menge pro Portion
Kalorien 437 Kalorien aus Fetten 198
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 22g 34%
gesättigte Fettsäuren 12g 60%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 2g
einfach ungesättigte Fette 6g
Cholesterin 211mg 70%
Natrium 1470mg 61%
Kalium 754mg 22%
Kohlenhydrate gesamt 11g 4%
Ballaststoffe 4g 16%
Zucker 4g
Protein 47g 94%
Vitamin A 24%
Vitamin C 28%
Kalzium 7%
Eisen 45%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

8. Weitere Rezepte für Hirschfleisch und Wildfleisch

Hirschbraten Rezept
Hirschragout oder Wildragout Rezept
Hirschsteak mit schnellen Beilagen mit Kochvideo
Hirschpfeffer Rezept

OTHER LANGUAGES: Englisch

Thomas Sixt

Thomas Sixt

Servus! Ich bin Thomas und zeige Dir auf dieser Website tolle Kochrezepte zum selber kochen. Als Kochprofi begleite ich Dich gerne in der Küche und als Foodfotograf möchte ich Dir Lust auf gutes Essen machen. Gutes Gelingen & Guten Appetit!

Leave a Reply

Ich akzeptiere