Semmelknödel Rezept Original aus Bayern mit meinen Chefkoch Tipps

Semmelknödel Rezept Bild

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein einfaches Semmelknödel Rezept findest Du in diesem Beitrag.

Es ist eine verfeinerte, bayerische Originalrezeptur mit Familienwurzeln.

Im nachfolgenden Beitrag findest Du eine ausgereifte Schritt für Schritt Anleitung, die sicher keine Fragen offen lässt.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

1. Rezept Semmelknödel

Hier folgt gleich die Fotoanleitung mit vielen Tipps.

Das Semmelkloß Basisrezept habe ich exakt aufbereitet, beachte bitte die Angaben in Gramm hinter den Zutaten.

Kochfragen und Küchentratsch rund um die Semmelklöße kannst Du mir über die Kommentarfunktion am Ende der Seite schicken.

Freue mich auf netten Austausch

Semmelknödel

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Chefkoch Thomas Sixt.

Portionen 10
Kalorien 122
Vorbereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.

Einfache Anleitung für Knödel und Klöße aus Semmeln bzw. Brötchen zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.93 Von 1320 Bewertungen

Semmelknödel Rezept Bild
Semmelknödel Rezept Bild © Thomas Sixt

Zutaten

300 g Semmeln (Brötchen/Baguette)
1 Stück Schalotte (oder gelbe Zwiebel 37 g)
20 g Butter
150 ml Milch
2 Stück Eier (Größe M – 104 g)
1 EL fein geschnitten Petersilie
1/2 TL Ursalz
6 Prisen geriebene Muskatnuss
6 Prisen Pfeffer schwarz

Anleitung

Semmelknödel Zutaten
Zutaten für Semmelknödel.

Zutaten richten

Die Zutaten in der Küche vorbereiten.

Semmel in Scheiben schneiden
Semmel in Scheiben schneiden

Semmeln vorbereiten

Die Semmeln in Scheiben schneiden.

Brötchen in Streifen schneiden
Brötchen in Streifen schneiden

Semmeln schneiden

Die Semmeln in Stifte schneiden.

Semmel in Würfel schneiden
Semmel in Würfel schneiden

Semmelwürfel schneiden

Die Semmelstifte in gleichmäßige Würfel schneiden.

Semmelwürfel in der Schüssel.
Semmelwürfel in der Schüssel. Das Knödelbrot ist vorbereitet.

Knödelbrot bereitstellen

Die gleichmäßig geschnittenen Semmelwürfel in einer Schüssel bereit stellen.

Ich habe 300 g Brötchen klein geschnitten.

Schalotte
Schalotte auf dem Schneidebrett.

Schalotte vorbereiten

Die Schalotte auf dem Küchenbrett bereit legen.

Du kannst auch eine kleine, gelbe Zwiebel verwenden!

Schalotte halbiert
Halbierte Schalotte

Schalotte halbieren

Die Schalotte mit einem scharfen Messer mittig durch die Wurzel halbieren.

Geschälte Schalotte
Halbierte, geschälte Schalotte mit Schalen.

Schalotte schälen

Die Schale von den Schalotten-Hälften abziehen.

Schalotte Spitzen abschneiden
Schalotte Spitzen abschneiden

Spitzen entfernen

Die Spitzen der Schalotten-Hälften abnehmen.

Schalotte bis zur Wurzel einschneiden
Schalotte bis zur Wurzel einschneiden

Schalotte einschneiden

Die Schallottenhälften vertikal bis zur Wurzel einschneiden.

Die Wurzel hält die Schalotte zusammen.

Schalotte horizontal einschneiden
Die Schalotte horizontal bis zur Wurzel einschneiden.

Schalotte Querschnitt

Die Schalotte horizontal bis zur Wurzel einschneiden.

Schalotte in Würfel schneiden
Schalotte in Würfel schneiden

Schalotte würfeln

Die Schalottenhälfte gut festhalten und feinste Würfel schneiden.

Schalottenwürfel mit Wurzel
Fein geschnittene Zwiebelwürfel mit der übrig belassenen Wurzel

Schalottenwürfel

Die Schalotte bis knapp vor der Wurzel fein schneiden.

Zwiebelwürfel auf dem Schneidebrett
Zwiebelwürfel auf dem Schneidebrett

Schalottenwürfel prüfen

Den Feinschnitt überprüfen, gegebenenfalls mit wiegenden Bewegungen die Schalotten nochmal zerkleinern.

Zwiebeln niemals hacken, das macht die Zwiebel bitter, es fließen Tränen und es tritt viel Zwiebelsaft aus.

Meine fein gewürfelte Schalotte hatte ein Gewicht von 37 g.

Zwiebelwürfel mit Butter im Topf
Zwiebelwürfel mit Butter im Topf

Zwiebelwürfel Topf

Die Zwiebelwürfel in einem Topf mit  20 g Butter bereitstellen.

Ich habe das in meiner Kupfer-Sauteuse gemacht.

Angeschwitzte Schalotten-Würfel
In Butter angeschwitzte Schalotten-Würfel

Zwiebelwürfel anschwitzen

Die Zwiebel- bzw. Schalottenwürfel mindestens zehn Minuten glasig weich schwitzen.

Zwiebelwürfel mit Milch
Zwiebelwürfel mit Milch

Milch ergänzen

Die Zwiebelwürfel mit 150 ml Milch ergänzen und aufkochen.

Die Milch einige Minuten leicht köcheln lassen.

Mit Muskat würzen
Mit Muskatnuss würzen

Milch würzen

Die Zwiebel-Milch mit

–> 1/2 TL Salz,

–> Sechs Prisen Pfeffer

und

–> Sechs Prisen frisch geriebener Muskatnuss würzen und abschmecken.

Zwiebelmilch zum Knödel-Brot gießen
Zwiebelmilch zum Knödel-Brot gießen

Knödelbrot begießen

Die vorbereiteten Semmelwürfel, das Knödelbrot, mit der Zwiebel-Milch übergießen.

Milch mit Semmelwürfel verrühren
Milch mit Semmelwürfel verrühren

Knödelbrot mischen

Das mit Milch und Zwiebeln übergossene Knödelbrot gut vermischen.

Die Feuchtigkeit sollte sich gleichmäßig verteilen.

Eier aufgeschlagen in Schüssel
Aufgeschlagene Eier in der Schüssel

Eier aufschlagen

Die Eier in eine Schüssel aufschlagen.

Eier verrrühren
Eier verrrühren

Eier verrühren

Die Eier mit einer Gabel verquirlen.

Eier zur Semmelmasse gießen
Die Eier zur Semmelmasse gießen

Eier zugeben

Die vorbereiteten Eier zur lauwarmen Knödel-Masse geben.

Semmelmasse zur Knödelmasse vermischen
Die Semmel-Knödel-Masse vermischen

Knödelmasse vermischen

Die Semmelknödel-Masse mit den Händen vermischen.

Semmelknödelmasse in der Schüssel in Form bringen
Die Semmelknödelmasse in der Schüssel in Form bringen

Knödelmasse richten

Die Semmelknödel-Grundmasse in der Schüssel zusammen schieben.

Semmelknödelmasse abdecken
Semmelknödelmasse mit einem Tuch abdecken

Knödelmasse reifen

Die Knödel-Masse ca. 15 Minuten abgedeckt mit einem Tuch stehen lassen.

Das Knödelbrot kann so die Flüssigkeit gut aufnehmen.

Petersilie gezupft
Petersilie gezupft, Petersilienblätter ohne Stengel.

Petersilie zupfen

Die Petersilie-Blätter von den Stengel zupfen.

Ich habe eine gute Hand voll Blätter vorbereitet.

Petersilie fein geschnitten
Fein geschnittene Petersilie

Petersilie schneiden

Die Petersilie schneiden.

Petersilie zur Knödelmasse geben
Die Petersilie zur Knödelmasse geben

Petersilie portionieren

Ich habe zwei gestrichene Esslöffel fein geschnittene Petersilie zur Knödel-Grundmasse gegeben.

Semmelknödelmasse mit Petersilie vermischen
Die Semmelknödelmasse mit Petersilie vermischen

Knödelmasse vollenden

Die Petersilie unter die Semmelknödel-Masse mischen.

Ich mache das immer mit den Händen, damit ich ein gleichmäßiges Ergebnis bekomme.

Semmelknödelmasse portionieren
Portionieren der Semmelknödel-Masse: Große Schöpfkelle 210 g – Kleine Schöpfkelle 90 g – Eisportionierer 50 g so entstehen gleich große Semmelknödel.

Knödelmasse portionieren

Zum Portionieren der Knödelmasse einen großen oder kleinen Schöpflöffel verwenden.

Alternativ bietet sich für kleine Knödel ein Eisportionierer an.

Das Portioniergerät in kaltes Wasser eintauchen und die Semmelknödelmasse einfüllen, am Rand abstreichen und die Portionen bereitstellen.

Übersicht zum Knödelgewicht:

Schöpfer groß:

–> Jumboknödel nix für Weicheier, 210 g

Schöpfer klein:

–> Midi Knödel für die Schwiegermutter, 90 g

Eisportionierer:

–> Mini Knödel für die Diätphase oder Feinschmecker-Auftritt, 50 g

Knödelmasse befeuchtete Hände
Knödelmasse befeuchtete Hände

Nasse Hände

Die Hände mit kaltem Wasser befeuchten und die einzelnen Portionen mittig auf die Hand legen.

Knödel rund formen
Die Knödel rund formen

Knödel formen

Jede Knödel-Portion geschickt mit zwei Händen rollen und runde, gleichmäßige Knödel formen.

Semmelknödel Probekloss kochen
Semmelknödel Probekloss kochen

Probeknödel

Einen Knödel in kochendes Salzwasser legen und 12 Minuten ziehen lassen.

Knödel entnehmen und testen.

Portionierte Semmelknödel Masse
Knödel gleichmäßig portionieren: Semmelknödel Portionen in der Schüssel.

Knödelmasse verarbeiten

Die restliche Knödel-Masse zum Formen bereit stellen.

Verschiedene Semmelknödel-Größen
Verschiedene Semmelknödel-Größen: Jumbo 210 g Gewicht, Midi 90 g Gewicht, Mini 50 g Gewicht

Knödel Garzeiten

Die Garzeiten in der Übersicht:

–> Jumbo Knödel 20-30 Minuten

–> Midi Knödel 15-20 Minuten

–> Mini Knödel ca. 12 Minuten.

Semmelknödel geformt auf dem Teller
Semmelknödel geformt auf dem Teller

Geformte Knödel

Die geformten Knödel zum Kochen bereit stellen.

Du könntest die Knödel nun auch verpacken und einfrieren.

Semmelknödel auf Schaumkelle
Gekochter Semmelknödel auf Schaumkelle

Knödel kochen

Die Knödel nach Wunsch kochen:

–> Die Knödel niemals stark kochend zubereiten.

–> Grundsätzlich in kochendes Salzwasser einlegen und schwach siedend ziehen lassen.

Deckel: Knödel immer ohne Deckel  kochen, das ist geling-sicher.

Gekochte Semmelknödel abtropfen lassen
Die gekochten Semmelknödel abtropfen lassen.

Semmelknödel abtropfen

Die Knödel mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben und auf Küchenkrepp legen.

–> Knödel nie direkt aus dem Kochwasser auf den Teller geben, weil dann eine Pfütze Kochwasser am Teller entsteht.

Semmelknödel Rezept Bild
Semmelknödel Rezept Bild © Thomas Sixt

Knödel anrichten

Die Knödel auf lauwarme Teller anrichten.

Butterbrösel zubereiten
Butterbrösel zubereiten

Butterbrösel

Optional kannst Du 80-100 g Butter mit 2-3 Esslöffel Semmelbrösel am Herd erhitzen.

Butterbrösel mit Petersilie
Butterbrösel mit Petersilie

Butterbrösel würzen

Die Butterbrösel mit wenig fein geschnittener Petersilie verfeinern, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Semmelknödel mit Butterbrösel
Semmelknödel mit Butterbrösel

Butterbrösel anrichten

Die Butterbrösel über die Knödel gießen und mit Petersilie bestreuen.

Semmelknödel essen
Semmelknödel essen, Knödel nicht schneiden sondern zerteilen

Servieren

Die Knödel rasch servieren und genießen.

–> Bitte Knödel niemals mit dem Messer schneiden sondern zupfen.

–> Geschnittene Knödel nehmen die Soße nicht gut auf.

Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

Video

2. Kalorien und Nährwerte

Die exakt berechneten Semmelknödel Kalorien findest Du in der nachfolgenden Tabelle.

3. So gelingen Semmelknödel sicher

Die Top Tipps zur geling sicheren Zubereitung findest Du nachfolgend aufgelistet.

Beachtenswerte Arbeitsschritte und Fallstricke habe ich Dir hier dokumentiert:

  • Frische Semmeln sind besser als getrocknete
    –> Die Knödel werden flaumiger.
  • Das Knödel-Brot gleichmäßig groß schneiden
    –> Die Knödel lassen sich später besser formen.
  • Zwiebeln oder Schalotten in feinste Würfel schneiden
    –> Für eine optimale Bindung der Knödel-Masse wichtig.
  • Zwiebelwürfel in Butter mindestens 10 Minuten weich schwitzen
    –> Das erzeugt den typischen Geschmack.
  • Milch einige Minuten kochen lassen
    –> Damit die Zwiebeln sicher weich sind.
  • Knödelbrot und Milch reifen lassen
    –> Die Knödel-Masse bindet dann besser.
  • Verquirlte Eier zur lauwarmen Knödelmasse geben und vermischen
    –> Sorgt für die optimale Bindung der Zutaten.
  • Petersilie zur erkalteten Semmelknödel-Masse geben
    –> Erwärmte Petersilie kann die Knödel-Masse grün färben.
  • Mehl und Semmelbrösel vermeiden. Anfänger-Fehler!
    –> Stärke macht die Knödel hart wie Tennisbälle.
  • Knödel mit Schöpfkelle oder Eisportionierer portionieren
    –> So bekommst Du gleich große Knödel.
  • Knödel mit befeuchteten Händen formen
    –> Schöne runde Knödel wirken harmonischer auf dem Teller.
  • Knödel in kochendes Salzwasser einlegen, dann ziehen lassen.
    –> Für die perfekte Konsistenz der Knödel.

4. Semmelknödel als Beilage

Der traditionelle Knödel passt als Beilage zu vielen Speisen.

Geröstete Knödel oder Knödelgröstel sind in Bayern und in Österreich traditionelle vegetarische Gerichte.

Hauptgerichte mit Semmelknödel:

5. Semmelknödel ohne Zwiebeln

Die häufigste Frage rund um den Knödel betrifft die Zwiebel.

Du kannst die Zwiebeln auch weg lassen und “nur” kochende Milch über die Knödel gießen.

Geschmacklich und für das Original sind die Zwiebelwürfel wichtig.

Mit Zwiebeln bzw. mit Schalotten zubereitete Knödel schmecken einfach besser!

Die häufigsten Fragen und Antworten zum Semmelknödel kochen findest du weiter unten.

Geschälte Schalotte
Halbierte, geschälte Schalotte mit Schalen.
Zwiebelwürfel auf dem Schneidebrett
Zwiebelwürfel auf dem Schneidebrett

6. Semmelknödel ohne Ei

Als Bayer kenne ich keine Knödel ohne Eier.

Trotzdem muss ich das Thema angehen, weil es ja jetzt viele Veganer gibt, die keine Eier mehr essen wollen.

Ohne Gewähr, Du kannst die Knödel auch ohne Eier zubereiten!

Verwende auf 300 g trockene Semmeln maximal 220 g heiße Flüssigkeit.

In diesem Falle Mandelmilch oder Sojamilch.

Ergänze die Knödelmasse mit fein geschnittener Petersilie und mit vorher in Öl weich und farblos gedünsteten Zwiebelwürfel.

Verknete die Knödelmasse gut und lass diese 30 Minuten stehen.

Dann formst Du einen Probekloss und legst diesen in kochendes Salzwasser.

Den Topf gleich vom Herd wegziehen und den Knödel unter dem Siedepunkt ziehen lassen.

Hält der Knödel, kannst Du die restlichen Knödel formen und ebenso kochen.

Sollte der Knödel zerfallen, gib einen Esslöffel gesundes Mehl dazu.

Das Mehl lässt die Knödel fest werden und die halten dann bestimmt.

Verwende nicht zu viel Mehl, sonst kannst Du die Knödel durch die Fensterscheibe werfen.

Semmelknödel Probekloss kochen
Semmelknödel Probekloss kochen
Semmelknödel geformt auf dem Teller
Semmelknödel geformt auf dem Teller

7. Semmelknödel im Thermomix zubereiten

Im Thermomix gehackte Zwiebeln können bitter werden, gleichzeitig ersetzt das Gerät nicht die handwerkliche Fertigkeit vom Zwiebeln würfeln.

Thermomix gewürfelte Zwiebeln sind gehackte Zwiebeln und entsprechen nicht dem Schnittbild von sauber, mit dem Messer geschnittenen Zwiebelwürfel.

8. Chefkoch Semmelknödel zubereiten

Als Chefkoch fragst Du dich erstmal wie groß die Knödel auf Deinem Teller sein dürfen, damit das Gericht ansprechend aussieht.

Dann folgst Du der obigen Knödel Anleitung, und machst einen Probeknödel.

Damit prüfst Du, ob die Knödelmasse zusammen hält.

Der Chefkoch lässt Knödel im vorher kochenden Salzwasser ziehen und nicht kochen.

Dann portionierst Du die gesamte Knödelmasse mit einem Eisportionierer oder mit der Schöpfkelle.

So bekommst Du gleichmäßig große Knödel.

Die Knödel in kochendes Salzwasser einlegen, vom Herd wegziehen und ziehen lassen.

Die fertigen Knödel schwimmen an der Oberfläche.

Wie kann ich Semmelknödel Rolle zubereiten

Ein passendes Rezept ist Serviettenknödel, dort findest Du alle Details Schritt für Schritt beschrieben.

9. Bayerische Semmelknödel Geschichte

Bayern ist bekannt für seine Köstlichkeiten und der Knödel ist eines der beliebtesten Gerichte.

Er wird auch liebevoll als bayerische Weltkugel bezeichnet.

Doch wo genau wurde er erfunden?

Die Antwort ist umstritten, jedoch gibt es einen Ort, der besonders eng mit dem Knödel verbunden ist: Deggendorf.

Die Stadt im Bayerischen Wald ist sogar als “Knödelstadt” bekannt.

In der Altstadt von Deggendorf gibt es eine bronzene Brunnenfigur, die Knödelwerferin genannt wird.

Auch ein Knödelexpress ist in dieser Stadt zu finden.

Doch Deggendorf hat noch mehr zu bieten als nur traditionelle Knödelgerichte.

Hier gibt es raffinierte Speisen wie Biskuitspeisen und Pralinés aus Knödel.

Die Bayern sind stolz auf ihre kulinarischen Schätze und so wurde sogar eine Kollektivmarke namens Deggendorfer Knödel entwickelt.

Im 19. Jahrhundert wurden in Altbayern der Knödel, der Schweinsbraten und die Weißwurst zu Nationalgerichten erklärt.

Doch in Wahrheit ist nur die Weißwurst ein echtes bayerisches Original.

Tatsächlich findet man Knödel und Kloß auch in anderen Regionen Deutschlands und Österreichs.

Dort gibt es eine Vielzahl an Varianten wie Kartoffelknödel, Serviettenknödel, Brezenknödel, Germknödel, Zwetschgenknödel, Leberknödel, Speckknödel oder eben Semmelknödel.

Doch selbst die korrekte Bezeichnung bleibt ein Rätsel, wie Karl Valentin einst schon fragte:

Ist das jetzt ein Semmelknödel, ein Semmelnknödel oder sind es gar Semmelnknödeln?

Die Ursprünge sind unklar, aber das Glück auf dem Teller bleibt unverändert.

Die runde Form des Knödels soll beim Essen positive Gefühle wecken.

Die Knödelmasse wird übrigens auch gerne zum Füllen verwendet oder als Rolle verpackt in der Stoffserviette oder in der Alufolie gekocht.

Lass dich von den folgenden Impressionen inspirieren:

Kalbsbraten als Kalbsbrust Schritt für Schritt zubereiten
Gefüllte Kalbsbrust als Sonntagsbraten, gefüllt mit Semmelknödelmasse mit einer fantastischen Sauce.
Gänsebraten Rezepte
Weihnachtsgans mit Servietten-Semmelknödel

10. Häufige Fragen zu Semmelknödel

Viele Fragen rund um die Semmelknödel-Zubereitung findest Du nachfolgend beantwortet.

Du hattest noch eine offene Frage?

Schreib mir Gerne eine Nachricht über die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

Welches Brot verwende ich für Semmelknödel?

Semmelknödel Zutaten

Zur Zubereitung von Semmelknödel kannst Du frische Semmeln bzw. Brötchen verwenden.

Semmeln vom Vortag sind ebenso gut geeignet.

Für getrocknetes Knödelbrot benötigst Du bei der Zubereitung mehr Flüssigkeit.

Warum zerfallen Semmelknödel?

Semmelknödel auf Schaumkelle

Das Rezept und die Zutaten-Mengen stimmen nicht.

Das Verhältnis Semmeln, Eier und Milch muss passend sein.

Es ist immer hilfreich, vorab aus der frisch zubereiteten Knödelmasse einen Probeknödel zu kochen.

Gelingsicher Rezept: Semmelknödel von Koch Thomas Sixt

Wie kann ich Semmelknödel, die zerfallen, retten?

Semmelknödelmasse in der Schüssel in Form bringen

Studiere ein funktionierendes Rezept.

Die Knödelmasse sollte gut durchgezogen sein, manchmal genügt es ein Ei zu ergänzen.

Die Masse ausreichend lange (15 Minuten) ruhen lassen.

Alternativ kannst Du die Knödelmasse in einer Kuchenform im Backofen zubereiten.

Ist die Masse zu flüssig kannst Du mit wenig Semmelbrösel eine festere Knödelmasse erstellen.

Wann soll ich Petersilie zur Semmelknödel Grundmasse geben?

Semmelknödelmasse mit Petersilie vermischen

Die Petersilie kommt immer fein geschnitten am Ende in die fast erkaltete Semmelknödelmasse.

Das Erhitzen der Petersilie oder die Zugabe in die warme Knödelmasse ist nicht empfohlen.

Die Petersilie kann die Knödelmasse grün färben.

Wie portioniere ich Semmelknödel gleichmäßig?

Semmelknödelmasse portionieren

Verwende zum Portionieren der Knödel eine große oder kleine Schöpfkelle oder einen Eisportionierer.

Was ist beim Knödel Kochwasser zu beachten?

Salz

Das Knödel-Kochwasser gut mit Salz abschmecken, das Wasser darf salzig schmecken.

Sollen die Semmelknödel im Wasser stark kochen?

Semmelknödel Probekloss kochen

Die Knödel in das kochende Wasser einlegen, dann die Temperatur reduzieren und schwach siedend ziehen lassen.

Soll ich Knödel mit Deckel kochen?

Semmelknödel auf Schaumkelle

Die Knödel besser ohne Deckel kochen, so kannst Du die Knödel beobachten.

Mit Deckel zu stark gekochte Knödel können zerfallen, das Volumen der Knödel vergrößert sich.

Kommen Knödel aus dem Wasser direkt auf den Teller?

Gekochte Semmelknödel abtropfen lassen

Die Knödel vor dem Anrichten auf ein Küchenkrepp setzen und abtropfen lassen.

So vermeidest Du eine Wasserpfütze auf dem Teller, die wiederum die Soße verwässert.

Kann ich Semmelknödel einfrieren?

Semmelknödel geformt auf dem Teller

Du kannst sowohl gekochte Semmelknödel als auch rohe Semmelknödel-Grundmasse einfrieren.

Wie lange sind gekochte Knödel im Kühlschrank haltbar?

Semmelknödel mit Butterbrösel

Knödel kannst Du 2-3 Tage verpackt im Kühlschrank aufbewahren.

Was kann ich aus gekochten Semmelknödeln zubereiten?

Knödelgröstel Rezept Bild

Du kannst die Knödel in Scheiben schneiden und in einer Pfanne anbraten.

Mit einem Ei ergänzt entsteht ein einfaches Gericht.

Geröstete Knödel und Knödelgröstl sind beliebte Knödelgerichte in Bayern und in Österreich.

11. Weitere Beilagen Rezepte Ideen

12. Noch mehr bayerische Rezeptideen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.93 Von 1320 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Bestes Knödelrezept, hat ausgezeichnet funtioniert. Danke!

    Antworten

    • Eine fröhliche Nachricht! Danke Dir 🙂

      Antworten

  • Die sind richtig guad gwordn!

    Dankscheen 🙂

    Antworten

    • Super Bestätigung, Danke!

      Liebe Grüße und frohe Ostern 🙂

      Antworten

  • Guten Tag Thomas Sixt,

    Danke für diese gelingsichere Anleitung.

    Das mit dem Portionieren der Knödel war mir neu.

    Toller Tipp mit der Schöpfkelle oder dem Eisportionierer.

    Die Knödel sind endlich gleich groß.

    Die Semmelknödel sind super geworden.

    Danke und Grüße Willa

    Antworten

    • Hallo Willa,

      Danke für Dein nettes Feedback.

      Gleich große Portionen lässt gleich große Knödel gelingen 🙂

      Wünsche weiterhin gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Serviettenknödel und Semmelknödel waren für mich immer ein kleines Rätsel.

    Ich habe sie schon oft in Restaurants gegessen, aber mich nie getraut, sie selbst zuzubereiten.

    Dank deinem detaillierten Rezept und den hilfreichen Tipps habe ich mich endlich herangewagt – und das Ergebnis war einfach fantastisch!

    Innen so wunderbar fluffig. Sie waren die perfekte Beilage zu meinem Sonntagsbraten.

    Ein Hoch auf traditionelle Gerichte und ein großes Dankeschön an dich für diese tolle Anleitung.

    Ich freue mich schon darauf, sie das nächste Mal für meine Familie zu machen!

    Herzliche Grüße von Luisa

    Antworten

    • Hallo Johanna,

      es ist eine wahre Freude, von dir zu hören! Semmelknödel sind in der Tat traditionelle Gerichte, die manchmal ein wenig Respekt einflößen können. Aber mit der richtigen Anleitung und ein wenig Mut kann man echte Wunder vollbringen!

      Dass du dich an sie herangewagt hast und sie so wunderbar fluffig geworden sind, macht mich wirklich stolz. Wenn die Rezeptur nicht stimmt, fallen die Knödel auseinander, daher ist eine gute Anleitung einfach wichtig, bis man den den Knödel-Dreh heraus hat.

      Ein großes Dankeschön für deine lieben Worte und das Teilen deiner Erfahrung. Ich bin mir sicher, dass deine Familie bei der nächsten Gelegenheit absolut begeistert sein wird!

      Herzlichste Grüße und weiterhin viel Spaß und Erfolg in der Küche wünscht Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    da habe ich mich von Deinem Semmelknödel-Rezept mal inspirieren lassen, und I sag dir, a Gaudi war’s!

    Große Kugeln hab ich da geformt, für mich und meine Spezln, und kleinere, hübsche Knödelchen für die Madln, die zu Besuch kemma sind.

    Beim Durchlesen des Rezepts hab ich mich schon fast wie dahoam gfühlt.

    Die Anleitung ist fein sauber und verständlich g’macht.

    Besonders die Tipps, wie die Semmelknödel sicher gelingen, wurden hier sehr von mir geschätzt.

    Ja mei, und die Optionen ohne Zwiebeln und ohne Ei, des is scho was für die, die’s a bissl anders mögen.

    War auch von der bayerischen Geschichte der Semmelknödel sehr angetan 🙂 auf nach Deggendorf 🙂

    Des erinnert an alte Zeiten, wo Oma in der Küche stand und die Knödel für’s Sonntagsessen zubereitet hat.

    Einen riesen Dank, dass solch ein traditionelles Rezept hier geteilt wird.

    Mit dem Video und den Antworten auf häufige Fragen, da kann ja wirklich nix mehr schief gehen.

    Beim nächsten Mal wird vielleicht sogar der Thermomixa ausprobiert, wenn’s wieder schnell gehen muss.

    Für weitere bayerische Schmankerl und Beilagen bin ich immer zu haben.

    Also, weiter so und a herzliches Vergelt’s Gott für des tolle Rezept! Servus und pfiat di, Hans Löffler

    Antworten

    • Servus Hans,

      freut mich riesig, dass dir das Semmelknödel-Rezept so gut gfalln hat und du a richtige Gaudi damit hattest!

      Schön, dass’s bei dir und deinen Spezln so gut ankummt. Danke für die netten Worte und das Feedback. Mach’s gut, und bis zum nächsten Rezept!

      Pfiat di – Thomas

      Antworten

  • Ich hab mich in die kleinen Knödel verliebt.

    Bei uns gab es immer nur große Knödel und kleine sind viel schöner und schmecken mir besser.

    Der Tipp mit dem Portionieren ist grandios 🙂

    Liebe Grüße Carmen

    Antworten

    • Hallo Carmen,

      Danke herzlichst, das freut mich. Bitte mit dem Salz aufpassen…

      Wer verliebt ist nimmt immer zu viel Salz!

      🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Sehr gute Semmelnknödel, das Rezept stimmt und erzeugt exakte, fluffige, wohlschmeckende feine Knödel.

    Danke!

    Antworten

    • Hallo Vallerie,

      Danke für ein fluffiges Knödel Feedback 🙂

      Das freut mich sehr und ich möchte Dir noch das Knödel-Gröstel empfehlen.

      Die gerösteten Knödel kannst Du aus übrig gebliebenen Semmelknödel zubereiten.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    das ist die erste 100% geling sicher Anleitung die ich gefunden habe.

    Zutaten-Mengen exakt, genaueste Anleitung und Fotos die das Kochen sicher machen.

    Das macht Spaß und ist eine Freude 😃.

    Probeknödel ist perfekt fluffig und fein geworden.

    Jetzt dürfen die anderen Knödel ins Wasser!

    Herzlichen Dank für Deine Kochtipps und Hilfe.

    Gruß Sandra

    Antworten

    • Hallo Sandra,

      Danke für Dein Lob und das schöne, positive Feedback.

      Das freut mich natürlich sehr.

      Schau gerne wieder vorbei und melde Dich mit Kochfragen 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Merci für diese super genau verfasste Anleitung mit vielen Fotos und verständlichen Kochtipps.

    Habe erstmals Knödel ohne Semmelbrösel gemacht und die Konsistenz begeistert mich.

    Die Idee zum gleichmäßigen Portionieren ist jetzt ebenso in meinen Küchenalltag integriert.

    Herzlichen Dank Gruß Birgit May

    Antworten

    • Hallo Birgit,

      Danke für den Knödel Blues, das macht ja richtig Freude!

      Gleich groß und schön rund, dann tanzen die Knödeln im Wasser 🙂

      Liebe Grüße schickt Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Dein Knödel Rezept ist wirklich perfekt.

    Jedenfalls habe ich bisher kein besseres gefunden und “Deine” Knödelvariante ausprobiert.

    Die Kochtipps sind Klasse, bisher sind die Knödel schon zweimal, wegen zu starkem Kochen auseinandergefallen.

    Dank Deiner Anleitung und den Vielen Knödelkochtipps 🙂 hat es nun perfekt geklappt.

    Die “Semmelknödel fluffig” sind mir perfekt gelungen und zerpflückt haben die Knödel viel Soße aufgenommen.

    Bitte mach unbedingt weiter so, ich finde es einfach toll, wie Du uns Kochwissen und Kochkönnen vermittelst.

    Liebe Grüße Alina Heine

    Antworten

    • Danke für Dein nettes Feedback,

      Freut mich wenn deine Knödel fluffig gelungen sind.

      Daher macht man die ja mit Ei und nicht ohne Ei.

      Weiterhin gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    für dieses Knödelrezept verdienst Du Sterne.

    Ich habe noch kein besseres gefunden und die Anleitung hebt das Knödeln in den kulinarischen Himmel.

    Meine Knödelteig ist perfekt geworden, das mit dem Portionieren ist der beste Kochtipp überhaupt.

    Mini Knödel sind am schönsten auf dem Teller.

    Vielen Dank und einen schönen Abend!

    Antworten

    • Danke an Frau Bremler für die positive Bestätigung!

      Antworten

  • Hallo Herr Sixt!

    Nach der Anmeldung im Newsletter habe ich eine englische Nachricht erhalten.

    Leider haben wir in der Schule nur russisch als Fremdsprache gelernt, und nach ungefähr 65 Jahren weiß ich nur noch ein paar Vokabeln.

    Warum bekommt man diese Nachrichten nicht in unserer schönen deutschen Sprache zugesand.

    Unsere berühmten Dichter würden alle Hände über den Kopf zusammen schlagen.

    Diese Seite habe ich heute das erste mal geöffnet.

    Die Beschreibung der Rezepte finde ich sehr gut.

    Mit freundlichem Gruß Ursula Döring

    Antworten

    • Hallo Ursula,

      Danke für Dein Feedback, da wir alle in der Küche stehen und die Fingern in den Zutaten haben, sagen wir hier gerne “Du”.

      Ich hoffe das ist für Dich in Ordnung.

      Ja, der Newsletter ist ein leidiges Thema, das steht auf meiner Liste für 2024 🙂

      Schau einfach öfter vorbei ich mache fast jede Woche ein neues Rezept. Twitter oder Instagram ist auch eine gute Idee!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Ein Eiskugelportionierer, wieso bin ich da noch nie drauf gekommen? 😀 Das ist ja so super easy und clever… ich liebe diese Semmelknödel – selbstgemacht ist immer noch das Beste. Vielen Dank für das Rezept

    Antworten

    • Hallo Silvana,

      genau, Eisportionierer oder Schöpflöffel lassen deine Knödel gleich groß werden.

      Lieben Dank für deine positive Rückmeldung!

      LG Thomas

      Antworten

  • Hi,

    kurze Frage: Kann ich diese Semmelknödel auch zu deinen Wachteln mit Thymian machen? 🙂

    Bin gerade noch auf der Suche nach der perfekten Beilage und hab mir gedacht, dass das doch ganz lecker sein könnte?

    Oder was empfiehlst du?

    Antworten

    • Hallo Nala,

      Danke für Dein Feedback und die Kochfrage.

      Meine Empfehlungen zur Wachtel Beilage findest du auch schon hier im Blog.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen!

      Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    nachdem ich von deinem Hirschbraten so begeistert war, möchte ich gern die Semmelknödel als Soufflé zubereiten.

    Kann ich diese auch im Herd garen, bzw. können sie auch im Wasserbad stehen (ohne Dämpfeinsatz) zum garen im Topf, mit Deckel oder ohne?

    Wie lange müssen sie dann garen? Wie lange im Voraus kann ich die Knödelmasse vorbereiten? Schon einen Tag im Voraus?

    Viele Fragen, aber gerade zu Weihnachten mit 11Gästen muss alles im ersten Anlauf passen 😉

    Ich danke ganz herzlich für deine Antworten und wünsche schöne Weihnachten.

    Antworten

    • Hallo Simone,

      die Knödel-Soufflé kannst Du für 11 Personen nur im Backofen zubereiten.

      Hier einige Tipps für Dich:

      – Die Knödelmasse kannst Du am Vortag zubereiten.
      – Luftiger wird diese frisch zubereitet.
      – Backofen vorheizen Heißluft oder Ober/Unterhitze bei 120°C
      – Ein tiefes Backblech mittig einschieben.
      – In das tiefe Backblech kochendes Wasser füllen.
      – Die Förmchen einstellen.
      – Garzeit 25 Minuten, dann testen.

      Wünsche Dir gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas, endlich eine gescheite Anleitung mit exakten Gewichtsangaben und perfekten Todo Fotos. Meine Knödel sind super geworden. Liebe Grüße K

    Antworten

    • Hi Kutscher,

      Danke für Dein rundes Feedback 🙂

      Das macht mich fröhlich…

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Super, endlich ein echt geling sicher Rezept für die Knödel. Die genauen Gramm Angaben sind sehr hilfreich. Meine Knödel sind perfekt geworden. Danke

    Antworten

    • Hallo Rita,

      …dann klappen die Knödel ja ganz bestimmt!

      Gutes Gelingen 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Kneddla gekocht nach Thomas Sixt schmecken lecker!

    Antworten

    • 🙂 Freut mich Danke! Gruß Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    die Knödel sind mir mehrfach nicht gut gelungen.

    Deine Anleitung ist super genau und die Semmelklösse sind 😁 perfekt gelungen.

    Dankeschön 😋

    Antworten

    • Hallo Stella,

      gute Knödel – da freue ich mich sehr!

      Wünsche weiterhin gutes Gelingen!

      Thomas

      Antworten

  • Für den Alltag sind sie uns doch etwas zu aufwendig, aber ab und an – wie an einem langen Wochenende, wo man auch gerne mal etwas Zeit in der Küche verbringt – sind sie echt toll und immermal wieder ein Highlight…

    Antworten

    • Hallo Familie Veit!

      Die Knödel schmecken frisch zubereitet am besten.

      Trotzdem kannst du geformte, rohe Knödel auch einfrieren.
      Dann Auftauen lassen und im Wasser kochen.
      Das ist für “unter der Woche” eine gute Idee!

      Liebe Grüße und gutes Gelingen! Gruß Thomas

      Antworten

  • Muss man mögen… meine Fam liebt sie. Super Rezept und schöne Bilder, obwohls nur Knödel sind 😅

    Antworten

    • Danke!

      Antworten

  • Ich finde diese minimalistischen Bilder und das Video klasse. Meine Frau hat mich auf die Seite aufmerksam gemacht 🙂

    Antworten

    • Dankeschön, das freut mich! Liebe Grüße und viel gutes Gelingen wünscht Thomas

      Antworten

  • Bestes Semmelködel Rezept ever… endlich erklärt mir jemand, wie ich gleich große Knödel hinbekomme. Es ist eine Freude, nach Deinen Rezepturen zu Kochen! Dankeschön Gruß Nelly

    Antworten

    • Hallo Nelly,

      Danke für Deinen Kommentar, Knödel rund machen 🙂 Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas, das ist eine sehr schöne Anleitung geworden. Trotzdem habe ich eine Kochfrage: Bei uns gibt es Knödelbrot geschnitten zu kaufen, sind Semmel-Würfel generell besser? Danke Petra

    Antworten

    • Hallo Petra,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung.

      Du kannst ohne weiteres geschnittenes Knödelbrot verwenden.
      Entweder ist es frisch verpackt oder in Plastikbeutel.
      Das funktioniert ausgezeichnet. Für die Zubereitung ist gleichmäßig geschnitten wichtig.

      Ich finde, kleine Knödel gelingen mit Würfel etwas besser,
      Du kannst die Knödelmasse auch ein wenig mit den Händen kneten
      und so eine bessere Formbarkeit erreichen.

      Mein Geheimnis ist:
      Ich habe glutenfreie Semmeln verwendet, die vertrage ich besser.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen!

      Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    ein echtes WOW-Rezept, die Bilder sind großartig gelungen, die Darstellung wunderbar ausführlich.
    Meine letzten Semmelnknödel sind zerfallen und ich habe jetzt auch die Antwort dazu gefunden.
    Zu stark gekocht und mit Deckel 🙂 Jetzt traue ich mich die Knödel nochmal zu kochen.

    Danke und liebe Grüße Evi

    Antworten

    • Hallo Evi,

      danke für Deine ehrliche Nachricht. Das Knödel-Unglück verhindern wir aber in Zukunft 🙂
      Du kannst Dich gerne mit Kochfragen und Küchentratsch melden!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    habe schon häufig Rezepte aus Deinem Kochblog nachgekocht und heute beim Stöbern Dein Knödelrezept entdeckt. Hoffentlich bin ich mal die Erste beim Kommentieren, das würde mich einfach freuen. Du hast mir richtig Lust auf die Knödel gemacht. Tolle Bilder und so schön ausführlich 🙂 Werde das Rezept gleich morgen ausprobieren. Liebe Grüße Claudia

    Antworten

    • Danke liebe Claudia, für Dein schönes Feedback. Heute bist Du die Erste!

      Grüße Thomas

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.