Bayerischer Schweinebraten mit Biersoße dazu Sauerkraut und Knödel

Bayerischer Schweinebraten Rezept Bild © Thomas Sixt
Schweinebraten bayrisch Rezept Bild © Thomas Sixt

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

In diesem Beitrag zeige ich Dir mein Rezept bayerischer Schweinebraten.

Der Schweinebraten ist ein wunderbarer Sonntagsbraten, ideal für die Gästeküche und wenn die Familie zu Besuch kommt.

Erfahre wie Du einen traditionellen, original Schweinebraten aus Bayern zu Hause zubereitest.

Der Krustenbraten kommt mit den klassischen Beilagen Semmelknödel, Kartoffelknödel und Sauerkraut auf den Tisch.

Ich hab Dir einige Kochvideos hinzugefügt, so gelingt das bayerische Kocherlebnis garantiert! 

Lass uns den Schweinebraten gemeinsam in den Backofen schieben! Gutes Gelingen!

1. Rezept original bayerischer Schweinebraten aus dem Backofen

Nachfolgend mein Original Rezept vom Opa Loibl, ich wünsche Dir gutes Gelingen und einen guten Schweinsbraten auf dem Teller!

Bayerischer Schweinebraten

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 4
Kalorien 2191
Vorbereitungszeit 120 Min.

Einfache Anleitung für Braten vom Schwein mit Schritt für Schritt Fotos.

Jetzt bewerten!

4.80 Von 2451 Bewertungen

Bayerischer Schweinebraten Rezept Bild © Thomas Sixt
Schweinebraten bayrisch Rezept Bild © Thomas Sixt

Arbeitszeit

30 Min.

Zubereitungszeit

90 Min.

Zutaten

1 kg Schweinebauch
1 kg Schweinehals (oder Schopfbraten (optional))
500 g Schweineknochen
Salz
Pfeffer schwarz, gemahlen
etwas Kümmel
etwas Paprika edelsüß ((optional))
4 Stück Knoblauchzehe
1 Bund Suppengemüse
2-3 Stück Schalotten
6 Stück Kartoffeln groß (oder 4 kleine)
200 ml Bratensaft (bzw. 500 ml Brühe)
500 ml Bier
1 TL Majoran ((optional))
4 Portionen Kartoffelknödel
4 Portionen Sauerkraut
etwas fein geschnitten Petersilie

Anleitungen

Schweinebraten Zutaten
Schweinebraten Zutaten

Zutaten vorbereiten

Die Zutaten in der Küche bereit stellen.

Backofen bei 200°C Heißluft vorheizen.

Info zu den Beilagen:

Das Sauerkraut sollte bereits fertig gekocht sein.

Die Knödel kannst Du zubereiten, wenn der Braten im Ofen gart.

Schweineknochen im Bräter
Schweineknochen im Bräter vor dem Rösten.

Knochen rösten

Die Schweineknochen in den Bräter legen und in den Backofen stellen.

Für ein perfektes Ergebnis dürfen die Knochen 45 Minuten rösten.

Schweinebauch Schwarte einschneiden
Die Schweinebauch Schwarte einschneiden

Schwarte einschneiden

Die Schwarte vom Schweinebauch einschneiden.

Du kannst das auch vom Metzger erledigen lassen.

Die im Artikel beschriebene Variante der Zubereitung mit Ankochen der Schwarte zeige ich Dir beim Krustenbraten. Arbeitsschritte 2,3 und 4.

Das Fleisch auf einem Backblech bereit stellen.

Fleischseite vom Schweinebraten würzen
Fleischseite vom Schweinebraten würzen

Fleischseite würzen

Die Fleischseite vom Bratenstück mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.

Ich habe Paprika dieses mal weg gelassen.

Du kannst zusätzlich sanft mit Rauchpaprika oder edelsüß Paprika würzen.

Schweinebauch Hautseite gewürzt
Schweinebauch Hautseite gewürzt

Schwarte würzen

Die Schwarte großzügig mit Salz und Pfeffer würzen.

Schweinebraten gewürzt auf Gitter
Schweinebraten, Schweinebauch gewürzt auf Gitter

Fleisch bereitstellen

Das Fleisch auf ein Gitter legen, die Schwarte sollte oben sein.

Gemüse für Schweinebraten vorbereiten
Gemüse für Schweinebraten vorbereiten

Gemüse vorbereiten

Das Suppengemüse und die Kartoffeln waschen, trocken legen und schälen.

Gemüse für Schweinebraten vorbereitet
Gemüse für Schweinebraten vorbereitet.

Gemüse schneiden

Gemüse schneiden:

Karotten in 5 mm dicke, schräge Scheiben schneiden.

Lauch am Stück belassen in 8 cm Länge zurecht  schneiden.

Knoblauch und Schalotten geschält bereit stellen.

Geschälte Kartoffeln je nach Größe halbiert oder geviertelt schneiden.

 

Geröstete Schweineknochen
Geröstete Schweineknochen im Bräter.

Knochen entnehmen

Die gerösteten Schweineknochen aus dem Backofen nehmen.

Geröstete Schweineknochen
Geröstete Schweineknochen im Topf.

Knochen bereitstellen

Die Knochen in einen Topf legen und abkühlen lassen.

Gemüse im Bräter
Gemüse im Bräter

Gemüse in Bräter

Das Gemüse in den Bräter legen.

Schweinebraten in den Ofen geben
Schweinebraten in den Ofen geben

Braten einschieben

Fleisch auf dem Gitter über das Gemüse in den Backofen stellen.

Vor dem Einschieben nochmals von Oben mit Salz bestreuen.

Die Backofen Temperatur auf 175°C reduzieren.

Sauce mit Knochen
Sauce aus Knochen kochen.

Soße kochen

Die lauwarmen bis erkalteten Knochen mit kalter Gemüsebrühe und Bier auffüllen und bedecken.

Mit Pfeffer, Kümmel und optional mit Majoran würzen und gut 45 Minuten sanft köchelnd ziehen lassen.

Schweinebraten auf Gitter
Schweinebraten auf Gitter

Braten entnehmen

Den Braten nach 45 Minuten Garzeit aus dem Ofen nehmen und den Bräter zur Zugabe der Sauce bereit stellen.

Geröstetes Gemüse
Geröstetes Gemüse im Bräter.

Röstgemüse prüfen

Das Gemüse ist jetzt schön geröstet.

Soße passieren
Soße passieren

Soße ergänzen

Die vorbereitete Soße zum Gemüse gießen.

Schweinebraten Bauchfleisch im Ofen auf Gitter
Schweinebraten Bauchfleisch im Ofen auf Gitter

Braten schieben

Bräter und Fleisch erneut für 45 Minuten in den Backofen schieben.

Das ist ein guter Zeitpunkt um die Beilagen zuzubereiten.

Schweinebauch vor dem Grillen
Feiner Schweinebauch vor dem Grillen.

Gargrad prüfen

Das Fleisch nach Ablauf der Zeit mit einer dünnen Fleischgabel einstechen.

Der Braten ist fertig, wenn…

–> klarer Saft ausläuft.

–> sich das Fleisch leicht einstechen lässt.

 

Sauerkraut Rezept Bild
Sauerkraut Rezept Bild © Thomas Sixt

Beilagen erhitzen

Die Beilagen erhitzen und die Knödel in das kochende Wasser einlegen.

Speisestärke
Speisestärke

Soße vollenden

Die Soße aus dem Bräter in einen Topf gießen.

100 ml kaltes Wasser mit einem gehäuften Teelöffel Speisestärke verrühren.

Die Soße aufkochen und das Stärkewasser zugeben.

Die Soße bindet beim Aufkochen.

Die Soße mit etwas Butter, Salz, Pfeffer und wenig Zucker harmonisch abschmecken.

knuspriger schweinebauch
Knuspriger Schweinebauch als feiner Braten.

Fleisch vollenden

Das Fleisch nochmal mit Salz würzen und bei Stufe Grill knusprig vollenden.

Bitte bleib am Herd stehen und beobachte die Kruste, damit diese nicht verbrennt.

Schweinebraten mit Bauchfleisch und Beilagen
Schweinebraten mit Bauchfleisch und Beilagen

Servieren

Anrichten:

–> Knödel aus dem Kochwasser heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen, dann auf den Teller anrichten.

–> Sauerkraut auf einem Sieb abtropfen lassen und anrichten.

–> Gemüse dazu setzen.

–> Das Fleisch aufschneiden und auf den Teller legen.

–> Die Soße aufkochen und auf den Teller geben.

Rasch servieren, ich wünsche Dir einen guten Appetit!

Video

Anmerkungen zu den Mengenangaben

2 Kg Fleisch für 4 Personen ist natürlich schon sehr viel.

Ich esse gerne zwei Tage Schweinebraten oder bereite am nächsten Tag ein Gröstl zu bzw. schneide das kalte Braterl zu einer Brotzeit dünn auf und serviere Essiggurkerl, Radieserl, Tomaten und Meerrettich und Senf dazu.

Das erklärt die Mengenangaben, Du kannst die Fleischmenge getrost auf die Hälfte reduzieren, wenn Du nur einen Tag Schweinebraten essen möchtest.

Tipps für die Sauce:

Schweineknochen sind in Deutschland ein rares Gut geworden. Ich musste bei meinem Metzger zweimal nachfragen, dann hat er mir Knochen vorbereitet.

Optional kannst Du wie im Video gezeigt einen Bratensaft-Würfel verwenden. Das schmeckt natürlich nicht so genial wie selbst gekocht.

2. Kalorien und Nährwert im Überblick

Achtung es handelt sich um die Nährwerte ohne Beilagen!

3. Tipps für bayerischen Schweinebraten traditionell zubereiten

Das Rezept für den bayerischen Schweinebraten stammt von meinem Opa Loibl.

Der Schweinebraten am Sonntag hat in Bayern große Tradition und wird nach der Kirche zu Hause gegessen.

Die klassischen Beilagen sind das geschmorte Gemüse bestehend aus Karotten, Kartoffeln, Petersilienwurzeln, Knoblauch und Zwiebeln.

Dazu gibt es Sauerkraut, welches meistens schon am Vortag gekocht wird, weil es erwärmt besser schmeckt, dazu Kartoffelknödel und Semmelknödel.

Meine Oma hat zusätzlich immer eine Salatauswahl mit grünem Salat, Rote Bete Salat, TomatensalatKrautsalat, Gurkensalat und Kartoffelsalat vorbereitet.

Der bayerische Schweinebraten ist ein richtiges Festtagsessen mit der Familie.

Gemüse im Bräter
Gemüse im Bräter roh
Geröstetes Gemüse
Geröstetes Gemüse im Bräter.

4. Welches Fleisch verwendest Du für bayerischen Schweinebraten?

Der bayerische Schweinebraten besteht traditionelle aus einem Schweinhals oder Schweineschopf und einem Bauchfleisch mit Haut.

Schweinehaxen sind ebenso möglich aber nicht die Regel.

Das Bauchfleisch wird zum Krustenbraten. Der Schweinebraten mit Schweinefilet, ist auch fantastisch aber eher eine neumoderne Luxus-Variante.

Dennoch kannst Du jederzeit ein kurz angebratenes Stück Schweinefilet für 10-15 Minuten zum restlichen Schweinbraten Fleisch, gegen Ende der Garzeit, in den Backofen legen.

So kommen Deine Liebsten in den Genuss eines rosa Schweinebraten.

Schweinshaxen Rezept Bild
Schweinshaxen Rezept Bild © Thomas Sixt

5. Bayerischer Krustenbraten so ensteht ein gutes Krusperl!

Das Bauchfleisch mit der Haut wird beim bayerischen Schweinebraten zum Krustenbraten.

Die Haut muss im rohen Zustand eingeschnitten werden.

Entweder erledigt das der Metzger für Dich oder Du machst das selbst.

Die rohe Haut lässt sich schwer einschneiden, nimm dazu bitte ein wirklich scharfes Küchenmesser oder sogar ein Teppichmesser und sei vorsichtig.

Eine weitere Variante ist das Ankochen der Haut in etwas Wasser.

Dafür wenig Salzwasser im Bratenreindl aufkochen und das Bauchfleisch mit der Hautseite nach unten, in das kochende Wasser legen.

Die Haut lässt sich nach ca. 10 Minuten Kochzeit wunderbar und exakt einschneiden.

Wie gesagt, zwei Varianten, jeder kann es so machen wie er es möchte.

Schweinebauch Hautseite gewürzt
Schweinebauch Hautseite gewürzt
knuspriger schweinebauch
Knuspriger Schweinebauch als feiner Braten.

6. Tipps für Schweinebraten einlegen und über Nacht marinieren

In neuerer Zeit habe ich mit dem tradtionellen bayerischen Rezept experimentiert und folgendes ausprobiert:

Das Schweinebraten Fleisch am Vortag der Zubereitung, am Abend einlegen bzw. marinieren.

Würze das Schweinebraten-Fleisch und lege es in einen Tiefkühlbeutel.

Schweinebraten marinieren schlau gemacht: 

Paprika, Kümmel, Knoblauch und Pfeffer mit etwas Öl in einen Tiefkühlbeutel geben, dann das Fleisch dazu legen und den Beutel verknoten.

Jetzt kannst Du das Fleisch mit den Kräutern einmassieren und die ganzen Aromen sind am Fleisch und nicht an Deinen Händen.

Bitte kein Salz zugeben und auch keinen Majoran. Salz würde Wasser aus dem Fleisch ziehen und den Braten trocken machen.

Der Majoran verbrennt schnell, daher gebe ich diesen erst später oder sogar nur zur Schweinebraten Soße.

Das Fleisch am nächsten Tag in den Backofen schieben – wunderbare Aromen zeigen sich hier.

6.1 Tipps für Schweinebraten im Backofen zubereiten

Der traditionelle original bayerische Schweinebraten wird natürlich im Backofen zubereitet.

Ganz früher hat mein Großvater das Braterl im Backofen mit Ober- und Unterhitze gemacht und später dann ganz Stolz mit Heißluft.

Wenn Du den Schweinebraten in der Stufe Heißluft zubereitest, dann ersparst Du Dir das Wenden der Fleischstücke. Das ist der Vorteil der Heißluft.

Natürlich wird der Schweinebraten in einem richtigen Omaofen sehr lecker, ich meine einen mit Holz beheizten Ofen, mit einer kleinen Bratenröhre.

Da wir diese aber heutzutage selten haben, zeig ich Dir die moderne Variante die ebenso grandios schmeckt und von meinem Opa Loibl aus Niederbayern abgesegnet wurde.

Den Backofen bei 200 ° C vorheizen, so kommt der Schweinebraten schnell ins schwitzen!

Backofentemperatur Tipp von Koch Thomas Sixt

7. Tipps für Schweinebraten mit Biersoße

Jetzt sind wir schon mitten in der Zubereitung angekommen, dann erzähle ich Dir gleich wie die Schweinebraten Soße entsteht:

Das Fleisch ist gewürzt und Du legst alles auf ein Backblech.

Dann brauchst Du Gemüse, auf jeden Fall Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Lauch, Knoblauch und Kartoffeln.

Gemüse schön schneiden und auch mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel würzen, das Gemüse und rund um das Fleisch legen. Den Braten jetzt in den vorgeheizten Backofen schieben.

So entsteht die Biersoße zum Schweinebraten:
Nach ca. 30-35 Minuten ist das Gemüse gebräunt und der Braten hat eine leichte Farbe gebommen.

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt um den Braten abzulöschen.

Wenn du den Braten nur mit Wasser und Bier angießt, dann ensteht eine ganz feiner und leichter Schweinebratensaft.

Diesen Schweinebratensaft sieht man oft in Kochbüchern. Die Erfahrung hat gezeigt, dass man immer mehr Sauce braucht.

7.1 Schweinebraten mit viel Soße

Mehr Soße bekommst Du, wenn Du Deinen Schweinebraten mit selbst gemachter  Gemüsebrühe oder mit einem Bratensaftwürfel ergänzt.

Ich nehme dafür einen Becher, gebe Majoran, an bisserl an Paprika edelsüß, Brühe oder ein Bratensaftwürferl und ein gutes Bier dazu und löse alle Zutaten auf.

Mein Opa hat Oettinger Bier, ein helles Bier verwendet, Du kannst ein anderes Helles Bier, ein Weißbier oder ein Dunkles Bier verwenden, keinesfalls ein süßes Bier.

Ich zeige das im Video gleich nach dem Rezept.

7.2 Schweinebraten Soße Gourmet Variante

Vergleichbar der Zubereitung von Kalbsfond kannst Du Deinen Schweinebratensaft zubereiten:

Dafür Schweineknochen rösten, mit Röstgemüse ohne Wein ergänzen, Knoblauch, Majoran und Kümmel zugeben und 2-4 Stunden in einem großen Topf auskochen.

Dabei entsteht ein Schweinefond, der nach dem starken Einkochen (Reduzieren) zum Ergänzen der Soße Verwendung findet.

Das wird heute, aufgrund des Aufwandes, kaum gemacht, wenn Du es ausprobieren möchtest und dabei Fragen enstehen, dann melde Dich einfach über die Kommentarfunktion.

Schweineknochen im Bräter
Schweineknochen im Bräter vor dem Rösten.
Geröstete Schweineknochen
Geröstete Schweineknochen im Topf.
Sauce mit Knochen
Sauce aus Knochen kochen.

8. Wenig Zeit? Ideen für Schweinebraten einfach und schnell

Einfach bedeutet für mich flink und schnell. Eine sehr feine Bratenzubereitung gelingt mit dem Schweinefilet.

Dafür gibt es einen extra Beitrag Schweinebraten einfach und schnell :-).

Der wird mit Schweinefilet zubereitet.

Eine weitere Option ist Schweinebraten im Topf zubereiten.

Die schnelle Schweinebraten Variante gelingt mit Fleischscheiben vom Schweinerücken oder vom Schweinehals bzw. Schweinefilet.

Schneller Fake-Braten Tipp von Koch Thomas Sixt

9. Tipp für Schweinebraten mit Sauerkraut

Das Sauerkraut ist ein fixer Bestandteil beim bayerischen Schweinebraten.

Wenn das Kraut länger gekocht wird, bekommt es erst den richtigen Geschmack.

Mein Großvater hat das Sauerkraut oft am Vortag am Abend gekocht, ca. 1-2 Stunden am bei kleiner Hitze stehen lassen und dann am nächsten Tag zum Braten erwärmt.

In meiner Lehrzeit bei Alfons Schuhbeck haben wir das Sauerkraut ein wenig anders gekocht:

Das Kraut wurde immer ausgewaschen, dann mit Apfelkompott, Gewürzen, Speck und Weißwein angesetzt und über Nacht im großen Kessel gekocht.

Das Sauerkraut mit Apfelkompott wird gefälliger im Geschmack, weil die Süße des Apfels die Säure vom Sauerkraut ausgleicht.

Das Sauerkraut Rezept findest Du mit Video an anderer Stelle hier im Foodblog.

Sauerkraut Rezept Bild
Sauerkraut Rezept Bild © Thomas Sixt

Mengenangaben: 4-6 Portionen
Zubereitungszeit: 90 Minuten

9.1 Zutaten Sauerkraut für Schweinebraten

500 g Sauerkraut, 1 Stück Zwiebeln, 20 g Butterschmalz, 150 g Apfelkompott, 200 g geräucherten Speck, Aromaten: 1 Knoblauchzehe, 3 Lorbeerblätter, 5 Wacholderbeeren, 5 schwarze Pfefferkörner, 200 g geräucherten Speck, 1 EL Majoran, zum Aufgießen: 0,1 l trockenen Weißwein, 0,5 l Hühnerbrühe

9.2 Zubereitung Sauerkraut für Schweinebraten

  1. Das Sauerkraut aus der Dose oder Verpackung nehmen und auf ein Sieb leeren.
  2. Das Kraut unter fließendem, kaltem Wasser gut auswaschen.
  3. Die Zwiebel halbieren, schälen und fein würfelig schneiden (Optional).
  4. Zwiebelwürfel in einem Topf 5 Minuten im Butterschmalz farblos anschwitzen (Optional).
  5. Das gewaschene (Optional) und gut ausgedrückte und abgetropfte Sauerkraut zugeben, Apfelkompott untermischen.
  6. Speck am Stück beigeben.
  7. Die Gewürze und Aromaten in ein Säckchen füllen und beigeben.
  8. Das Sauerkraut mit Weißwein und Hühnerbrühe angießen und mindestens 1,5 Stunden sanft köcheln lassen.

9.3 Kochvideo Sauerkraut zubereiten

10. Tipps für Schweinebraten mit Knödel – Rezept für Semmelknödel

Bayerischer Schweinebraten mit Knödel, der Semmelknödel ist ein prachtvoller Kerl, flaumig und fein im Geschmack.

Zwiebel und Petersilie entfalten sich in der Semmelmasse ganz wunderbar und schmecken zum auftunken der Sauce unvergleichlich.

Der Knödel muss immer in einem abgeschmeckten Salzwasser kochen, damit der Geschmack im Knödel bleibt.

Geschnitten wird der runde Knödel nicht einmal am Teller, er wird mit Gabel und Messer auseinander gezogen.

So entsteht die flaumige Fläche, die wie ein Schwamm die Sauce aufnehmen kann.

Wenn Du lieber einen Serviettenknödel zubereiten magst, dann habe ich dafür einen extra Beitrag: Rezept Serviettenknödel.

Semmelknödel mit Butterbrösel
Semmelknödel mit Butterbrösel

Mengenangaben: ca. 8 Stück
Zubereitungszeit: 90 Minuten

10.1 Zutaten für Semmelknödel

12 Semmeln, 40 g Butter, 1 Zwiebel, 200 ml Milch, 3 Eier, 1 kleiner Bund Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskat

10.2 Zubereitung der Semmelknödel

  1. Die Semmeln klein schneiden, die fein gewürfelte Zwiebel in der Butter anschwitzen, mit der Milch aufgießen, aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. Die heiße Milch über die Semmeln gießen, durchmischen, lauwarm werden lassen, aufgeschlagene und verquirlte Eier und fein geschnittene Petersilie untermischen.
  3. Die Semmelknödel Masse 1 Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen, dann mit einer Schöpfkelle portionieren, Knödel formen und in kochendes Salzwasser einlegen.
  4. Die Knödel leicht wallend etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Das detaillierte Semmelknödel Rezept findest Du an anderer Stelle hier im Kochblog.

10.3 Kochvideo Semmelknödel zubereiten

11. Tipp für Schweinebraten mit Kartoffelknödel

Der Kartoffelknödel  wird, seit ich denken kann, in meiner Familie aus halb und halb Fertigknödelmasse zubereitet.

Als gelernter Koch kann ich das so nicht in der Küche stehen lassen 🙂

Daher habe ich ein Rezept für einen selbst gemachten Kartoffelknödel von rohen und gekochten Kartoffeln ausprobiert, verfeinert und optimiert.

Mengenangaben: ca. 12 Stück
Zubereitungszeit: 90 Minuten

11.1 Zutaten für Kartoffelknödel

600 g rohe, geschälte, mehlig kochende Kartoffeln, 100 ml Milch, 300 g mehlig kochende Pellkartoffeln vom Vortag, 90 g Maisstärke, 4 Eigelb, Salz, Pfeffer, Muskat

11.2 Zubereitung der Kartoffelknödel

  1. Die rohen Kartoffeln fein reiben und in einer Schüssel mit Wasser bereit stellen.
  2. Die geriebenen Kartoffeln mehrmals mit der Hand herausheben und sanft drücken, damit die Stärke austreten kann.
  3. Die vorbereiteten geriebenen, rohen Kartoffeln auf ein Passiertuch geben und auspressen.
  4. Die trockene Kartoffelmasse in eine Schüssel geben und mit der aufgekochten Milch übergießen.
  5. Die verbliebene Stärke im Wasser, die sich abgesetzt hat, mit wenig Flüssigkeit dazu geben.
  6. Die Kartoffelmasse lauwarm werden lassen.
  7. Die gekochten, kalten Pellkartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken.
  8. Kartoffelmasse mit der Maisstärke und den Eigelben, gewürzt mit Salz, Pfeffer und Muskat dazu geben und gut vermischen.
  9. Die Kartoffelknödelmasse mit einer Schöpfkelle portionieren.
  10. Die Knödel mit befeuchteten Händen formen und abdrehen und in kochendes Salzwasser legen.
  11. Die Kartoffelknödel leicht wallend etwa 30 Minuten ziehen lassen.
Schweinebraten
Schweinebraten mit Kartoffelknödel und Sauerkraut

12. Weitere, leckere Rezepte Ideen zu Schweinebraten und Beilagen

Schweinebraten Rezepte:

Krustenbraten
Schweinebraten mit Rotweinsoße und Pflaumen
Schneller Schweinebraten mit Schweinefilet
bayerischer Schweinebraten
Schweinebraten im Topf
Rezept Schweinshaxe mit Biersoße, Knödel und Sauerkraut
gekochtes Eisbein mit Sauerkraut

Salate zum Schweinebraten:

Zum bayerischen Schweinebraten passen ausgezeichnet Kartoffelsalat und Krautsalat.

Weitere Ideen mit Schweinefleisch

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.80 Von 2451 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hallo Thomas,

    zu welchem Zweck werden die Kartoffeln zu dem Röstgemüse geben? Für den Geschmack oder das sie als Beilage vorhanden sind?

    Mit den unzähligen Verwendungsmöglichkeiten von Röstgemüse bin ich vertraut – Kartoffeln in diesem Zusammenhang machen mich stutzig 😀

    Viele Grüße,

    Christoph

    Antworten

    • Hallo Christoph,

      die Kartoffeln sind in der gezeigten Art eine traditionelle Beilage.

      Die Stärke der Kartoffel bindet gleichzeitig die Soße.

      Gutes Gelingen 🙂 Gruß Thomas

      Antworten

  • Sehr geehrter Herr Sixt, ich habe den Schweinebraten heute gemacht. Meine Familie war ganz begeistert. Das Fleisch war extrem saftig und geschmackvoll, die Kruste perfekt. Danke nochmals, dass Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen. Freundliche Grüße aus Dresden. Dribbisch

    Antworten

    • Hallo Marcus,

      jetzt sind wir ja schon per Du 🙂 … Dein Feedback freut mich sehr. Danke!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Guten Tag Herr Sixt,

    ganz tolle Rezepte und prima Tipps und Erklärungen. Danke dafür.
    Man merkt, dass da ein Profi schreibt. Wenn ich etwas nicht selber weiß, schau ich bei Ihnen nach.
    Bitte weiter so und nochmal meinen Dank.

    Viele Grüße
    die Chris

    Antworten

    • Hallo Chris,

      herzlichen Dank für Dein Feedback, das lese ich natürlich gerne 🙂

      Melde Dich gerne wieder mit Kochfragen und Küchentratsch!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Top Anleitung, Dankeschön dafür. Video ist lustig und informativ gemacht. Kochkurs für Schweine Braterl perfekt 5 Sterne schickt Klausi

    Antworten

    • Hallo Klausi, Danke für Deinen lieben Kommentar, freue mich! Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas!
    Super Anleitung, bin jetzt Top vorbereitet für den Sonntagsbraten. Danke Dir! Liebe Grüße Cora

    Antworten

    • Hallo Cora, freut mich, danke! LG Thomas

      Antworten

      • Hallo Thomas!

        Ich habe leider keine Heißluft – mit welchen Temperaturen sollte ich bei Ober- / Unterhitze arbeiten?

        Liebe Grüße, Fabi

        Antworten

        • Hallo Fabian, sorry für die späte Rückmeldung, bei Ober- / Unterhitze bleib bitte im Bereich von 170°C. Wichtig ist die mittlere Einschubschiene. Wünsche Dir gutes Gelingen Gruß Thomas

          Antworten

  • Hallo Thomas,
    das ist ein geniales Rezept und Deine Ideen für die Beilagen sind klasse. Haben den Braten heute in den Ofen geschoben und die Beilagen nach Deiner Anleitung gekocht. Tolles Essen und alle waren begeistert. Vielen Dank für Fotos, Video und Anleitung…

    Antworten

    • Hallo Undine, freut mich, weiterhin gutes Gelingen! LG Thomas

      Antworten

  • Ein schöens Rezept und ein wunderbares Video, Deine Tipps waren sehr hilfreich. Liebe Grüße von Chrisi

    Antworten

    • Hallo Chrisi, gerne geschehen, danke für Deine netten Zeilen. LG Thomas

      Antworten

  • Hallo Hr.Sixt,
    ich bin sehr begeistert,über Ihre Internetseite Kochen.Einige Rezepte habe ich auch schon erfolgreich nachgekocht.
    Ich bin kein Kochanfänger,aber Ihe Rezept über die Kartoffelknödel ging vollkommen in die Hose.
    Zu Weihnachten gab es eine Gans und selbstgemachtes Blaukraut und besagte Knödl.Ich habe mich genau an das Rezept
    gehalten.Beim Ausdrücken der rohen Kartoffelmasse im Tuch, schmerzten mir sogar die Finger.Der Knödelteig,ähnelte
    von der Struktur her, eher einem Risotto.Der Versuch,mit drei Eßl.Mehl,Abhilfe zu schaffen half auch nicht.
    Nach langem überlegen,habe ich die weiche Masse, stramm in Klarsichtfolie und anschließend in Alufolie gewickelt
    und dann gekocht.Ich hatte dann eine Knödelrolle,aber keine Knödel.
    Ganz liebe Grüsse Gerd Brandl

    Antworten

    • Hallo Herr Brandl, das ist aber schade und trotzdem gut gelöst. Die Kartoffel ist ein Naturprodukt und je nach Kartoffelsorte muss sehr viel Speisestärke dazu. Leider lässt sich „Erfahrung“ manchmal nur schwer in einem Rezept abbilden, ich tue jedoch mein Bestes :-).

      —> Eine mehlig kochende Kartoffeln verwenden
      —> Lieber mehr Speisestärke zugeben und einen kleinen Probeknödel kochen

      Mehl ist nicht ganz optimal, Maisstärke ist besser. Bitte gerne wieder melden, vielleicht optimieren wir das Rezept gemeinsam 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo,
    Ich möchte den Schweinebraten mit Biersosse gerne nachkochen habe aber eine Verständnisfrage dazu:

    Meine Kochfragen:
    Die Sosse wird aus dem Bratensaft, vom Gemüse, der angegossen Brühe und dem Bier gezogen. Wann kommt die Sahne dazu UND wird das Gemüse zum Schluss püriert für die Sämigkeit oder wird einfach nur der gesamte Saft angegossen?
    Vielen Dank für Deine Antwort !
    P.S. Das Video ist spitze, werde es nebenbei laufen lassen 😉

    Antworten

    • Hallo Mandy, vielen Dank für Deine Nachricht und Kochfrage. Diese beantworte ich Dir nachfolgend…

      Kochfrage zur Sahne:
      Die Soße zum bayerischen Schweinebraten bereitest Du bitte ohne Sahne zu!
      Ich habe jetzt mein Rezept nochmals durchgesehen, da kommt keine Sahne drin vor.
      —-> Sonst hätte ich nochmal zur bayerischen Taufe antreten müssen 🙂

      Kochfrage zum Sauce pürieren:
      Die Soße oder das Gemüse wird nicht püriert. Das wäre ja sonst ein Gatsch. Das Gemüse zum Braten dazu servieren, die Soße entsteht aus dem Fleischsaft, dem Gemüse welches Mitgart, dem Bier und dem Bratensaft.

      Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen. Wünsche Dir gutes Gelingen – bitte gerne melden bei weiteren Fragen!

      Gruß Thomas Sixt

      Antworten

  • Wir wollen am Montag zum Geburtstag meiner Tochter das Rezept Schweinebraten original aus Bayern für 20 Personen nachkochen. Ich hätte gerne gewusst ob man 5kg Schweinebauch und 5kg Schweinehals benötig oder kann man auch nur Schweinebauch oder Schweinehals nehmen. Wenn ja was würden Sie mir empfehlen und wieviel kg.
    Vielen Dank.
    Gruß
    Ulrike

    Antworten

    • Hallo Ulrike, danke für Deine Nachricht und Kochfrage. Ich werde etwas ausführlicher:

      – Schweinehals würde ich hier vorziehen, das Fleisch lässt sich nach dem Garen gut in Scheiben schneiden und auf dem Backblech im Backofen warm halten.

      – Optional kannst du ein Stück Bauch mit Haut für ein knuspriges Erlebnis dazu braten.

      – Als Reserve einige Schweinefilets, besonders die Damen mögen das Fleisch rosa gebraten sehr gerne. Siehe dazu das Rezept Schweinebraten schnell mit Schweinefilet.

      Fleischmenge: Rechne mit 250-300 g Rohgewicht pro Portion. 6-7 Kg Fleisch wäre also mächtig und sicher ausreichend.

      Ich würde 2.5 Kg Bauchfleisch und 2.5-3 KG Schweinehals anbraten und dann mit Gemüse im Bräter oder Backblech im Backofen bei 180°C garen. Die Temperatur dann nach 20 Minuten auf 170°C reduzieren und nach 1,5 Stunden die Fleischkonsistenz prüfen. Die portionierten Schweinefilet-Scheiben kannst Du optional 15 Minuten vor dem Anrichten kurz anbraten und in etwas Soße in der Pfanne glasieren.

      Das Sauerkraut als Beilage könntest Du schon am Vortag vorbereiten das bringt Ruhe in die Küche und außerdem schmeckt das Kraut aufgewärmt besser.

      Bei den Knödel empfehle ich Dir bei dem Gästeandrang halb und halb Kartoffelknödel. Mach die Knödel kleiner und verwende zum Portionieren einen Eisportionierer. Die Knödel sind dann schneller fertig und du kannst welche nachlegen. Semmelknödel oder Serviettenknödel sind eine weitere Option. Der Serviettenknödel ist super weil Du die Scheiben auch portioniert auf einem Backblech warm halten kannst. Bedenke trotzdem bitte, die selbst gemachten Knödel sind für 20 Gäste eine Aufgabe! Serviettenknödel wären super im Dampfgarer zum Zubereiten und warm halten, jedoch kenne ich deine Küche nicht.

      Eventuell das Fleisch noch 30 Minuten nachgaren, danach Gemüse auf einem Backblech warm stellen, die Sauce in einem extra Topf aufkochen und finalisieren. Fleisch aufschneiden und auf dem Backblech bei 120°C warm stellen.

      Die heißen Teller in drei Stapel aufstellen und anrichten: Sauerkraut stark aufkochen und dann auf ein Sieb geben zum abtropfen, dann auf den Teller legen. Restliche Beilagen, Fleisch und Soße anrichten und dann rasch servieren.

      Ich wünsche Dir gutes Gelingen, bei Fragen bitte gerne nochmal melden! Gruß Thomas Sixt

      Antworten

  • Hallo, es ist ganz schön viel Semmel dahingegen wenig Milch. Funktioniert das wirklich?
    Danke, viele Grüße
    Sandra Roth

    Antworten

    • Hallo Sandra, Danke für Deine Frage, ich verwende frische Brötchen bzw. Semmeln oder Brezen, wenn ich Knödel mache. Solltest Du trockene Brötchen oder Brotwürfel verwenden bitte die Milchmenge etwas anpassen. Liebe Grüße und gutes Gelingen Thomas

      Antworten

  • Hallo,
    beziehen sich die 2200 Kalorien auf eine Portion oder auf das gesamte Rezept?

    Antworten

    • Hallo Eva,

      eine gestandene Portion mit Knödel bringt es sicher auf mehr als 1000 Kalorien. Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo,

    ich habe die Semmelknödel lt. Rezept gemacht. Habe sie ins kochende Salzwasser gegeben….., und sie sind auseinander gegangen….., was habe ich falsch gemacht?….

    Lg Andrea

    Antworten

    • Hallo Andrea, das tut mir leid, lass uns den Fehler finden. Die Rezeptur werde ich demnächst noch mit Gramm-Angaben ergänzen.
      Hier einige Hinweise, bitte schreib mir ob passendes für Dich dabei ist:

      – 12 Semmeln entsprechen etwa 400-600 G geschnittene Semmeln.
      – Die Angaben zum Ei und zu Milch sind stimmig.
      – Hattest Du frische Semmeln oder alte Semmeln verwendet?
      – Die Knödel in kochendes Salzwasser legen, dann leicht wallend ziehen lassen.

      Würde mich also echt interessieren woran es lag, Du kannst mir über das Impressum auch eine E-Mail schicken dann können wir telefonieren.

      LG Thomas

      Antworten