Schweinebraten Rezept

schweinebraten
Schweinebraten Rezeptbild © Thomas Sixt

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Hier kommt mein Schweinebraten Rezept. Der Braten ist in der ganzen Republik beliebt und dieser Beitrag fasst das Thema regional zusammen.

Du bekommst hier einen guten Überblick und sicher einige Ideen, wenn Du den Festtagsbraten selber zubereiten möchtest.

Begeistere Deine Liebsten mit einem tollen Gericht aus Deiner eigenen Küche.

1. Rezept Schweinebraten

Gutes Gelingen bei dieser geschmacklich sehr kraftvollen Variante mit Rotweinsoße und Pflaumen.

Schweinebraten

Ein Anleitung, gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 4
Kalorien 2191
Vorbereitungszeit 120 Min.

Schweinebraten Rezept mit Übersicht zu den Regionen-Varianten von München bis Hamburg.

Jetzt bewerten!

4.97 Von 717 Bewertungen

schweinebraten
Schweinebraten Rezeptbild © Thomas Sixt

Zubereitungszeit

30 Min.

Arbeitszeit

90 Min.

Zutaten

1 kg Schweinebauch
Salz
Pfeffer schwarz, gemahlen
etwas Paprika
4 Stück Knoblauchzehe
1 Bund Suppengemüse
6 Stück Kartoffeln groß (oder 4 kleine)
1 Glas Kalbsfond
500 ml Rioja (spanischer Rotwein) (oder anderer trockener Rotwein)
100 g Dörrpflaumen
1 TL Speisestärke
50 g Butter

Anleitungen

schweine-schwarte-einschneiden
Schwarte mit einem scharfen Messer einschneiden

Fleisch vorbereiten

Den Backofen bei 200 °C Heißluft vorheizen.

Den Schweinebauch auf der Hautseite einschneiden, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Das Fleisch mit der Hautseite nach oben in einen Bräter legen.

Knoblauch
Knoblauch Knolle

Knoblauch vorbereiten

Knoblauch schälen und einige Zehen zum Fleisch legen.

Gemüse vorbereiten
Gemüse vorbereiten und bereitstellen.

Gemüse vorbereiten

Gemüse waschen, schälen und in schöne Stücke geschnitten zum Fleisch in den Bräter legen.

geschälte Kartoffeln
Die Kartoffeln gründlich schälen. Geschälte Kartoffeln besser in kaltes Wasser legen, dann werden diese nicht braun!

Kartoffeln vorbereiten

Die Kartoffeln waschen, schälen, in Viertel schneiden, zum Gemüse legen.

schweinebraten mit kräuter nach 70 minuten im backofen
Schweinebraten, knusprig und fein im Geschmack, mit Kräutern aus dem Sud gehoben. Das sieht wirklich gut aus.

Zubereiten

Den Braten in den Backofen schieben und den Wecker auf 30 Minuten stellen.

Die Backofen Temperatur auf 180°C reduzieren.

Kalbsfond Rezept bild
Kalbsfond wird durch ein Sieb passiert. Das Passiertuch verwende ich selten. Arbeitsschritt kurz vor dem Einkochen zum Kalbsjus.

Soße zubereiten

Nach abgelaufener Zeit Kalbsfond und Rotwein zum Braten gießen und weitere 50 Minuten garen.

Nach Bedarf kannst Du noch etwas Wasser dazu geben.

blaukraut-rotkraut-rotkohl angerichtet
Blaukraut angerichtet

Beilagen zubereiten

Als Beilagen Rotkraut und Kartoffelpüree oder Kartoffelknödel zubereiten.

Butter
Frische Butter in einem Schälchen

Soße vollenden

Die Soße nach Ablauf der Garzeit in einen Topf gießen, aufkochen und mit kalter Butter aufmixen.

Speisestärke in wenig kaltem Wasser verrühren und langsam zur kochenden Soße gießen.

Die gewünschte Bindung abwarten nach Bedarf mehr Stärkewasser ergänzen.

Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die getrockneten Pflaumen (Dörrpflaumen) in die Soße legen.

Schweinbraten mit Kruste sehr knusprig.
Schweinebraten mit Kruste.

Schwarte knusprig

Den Krustenbraten nach Bedarf (soll schön knusprig sein) kurz unter dem vorgeheizten Grill knusprig braten, vorher mit Salz würzen.

schweinebraten
Schweinebraten Rezeptbild © Thomas Sixt

Anrichten und servieren

Das Fleisch aufschneiden und mit Beilagen und Soße auf vorgewärmten Tellern anrichten, rasch servieren.

Video

Du kannst die Soße mit etwas Butter, scharfen Senf und wenig Honig abschmecken, das gibt einen zusätzlichen Geschmacks-Kick!

Das Video zeigt die Zubereitung vom bayerischen Schweinebraten. Ergänze mit Pflaumen, Rotwein und Kalbssoße, wie im Rezept oben angegeben.

2. Kalorien und Nährwerte

Achtung es handelt sich um die Nährwerte ohne Beilagen!

3. Regionale Unterschiede der Schweinebraten Zubereitung

Der beliebte Braten kommt von München bis Hamburg regional unterschiedlich auf den Tisch.

In Bayern kommt immer ein Bier in die Soße, im Norden verwenden Köche für den Braten auch Weißwein oder Rotwein.

In der kulinarischen Welt ist schließlich alles erlaubt, was am Ende schmeckt.

bayerischer Schweinebraten mit Krusperl, der echte Krustenbraten.

4. Grundwissen Schweinebraten zubereiten

Den einfachen Braten bereitest Du im Backofen zu. Hier meine Kurzanleitung:

Hier im Beitrag, weiter unten stelle ich Dir ein Rezept mit Rotweinsauce vor, die Soße wird durch den Wein sehr kräftig und stark im Geschmack.

Das ist eher die norddeutsche Variante vom Schweinsbraterl. Lasse Dir bis dahin noch weitere Ideen und regionale Unterschiede zeigen…

5. Schweinehaxe als Schweinebraten zubereiten

Die Schweinehaxe ist ein tolles Gericht und so eine gebratene Hachse sieht toll aus und schmeckt.

In einer anderen Kitchen Story erfährst Du alles was Du zum Haxn braten und kochen wissen musst.

Neben einem Rezept für gekochtes Eisbein mit Sauerkraut zeig ich Dir die Haxe zubereitet auf bayerische Art, dazu Tipps aus der Sternküche und Einkaufstipps sowie eine Mengenberechnung pro Person.

Die Schweinehaxe ist schließlich ein ideales Familienessen und  soll lecker bei Dir auf dem Tisch landen.

6. Original bayerischen Schweinebraten zubereiten

Der bayrische Schweinsbraten ist mir natürlich am liebsten, ich habe ein tolles Rezept von meinem Großvater, dem Opa Loibl hier auf der Seite inklusive Kochvideo.

Der Braten aus Bayern wird mit Bier zubereitet und ist äußerst beliebt.

Das Rezept ist recht lang geworden, die wichtigsten Beilagen zur bayrischen Variante sind genau beschrieben.

7. Knusprigen Krustenbraten gelingsicher zubereiten

Du kannst auch direkt zum Krustenbraten schauen. Diesen habe ich mit reichlich Kräuter zubereitet. Dieser Braten zaubert ein unglaubliches Aroma in Deine Küche.

In dieser Anleitung zeige ich Dir wie Du die Kräuter in den Braten bekommst., zusätzlich kochen wir die Soße mit Weißwein, das ist spannend und eine tolle Abwechslung.

8. Keine Zeit? So geht schneller Schweinebraten

Einen Braten in weniger als 40 Minuten zubereiten ist eine Herausforderung.

Mit diesem Rezept schaffst du das und servierst Deinen Gästen und Liebsten eine rosa gebratenen Braten mit Schweinefilet.

Diese Variante ist bei den Ladies, sofern diese Fleisch essen, sehr beliebt.

Schweinebraten schnell mit Beilagen Kartoffelknödel und Sauerkraut und Gemüse und Sauce angerichtet.
Schneller Filetbraten mit Schweinefilet rosa gebraten, schmeckt fantastisch. Foto mit dem iPhone gemacht! Rezept schneller Schweinebraten mit Schweinefilet

9. Variante Schweinebraten im Topf zubereiten

Eine ebenso flinke Zubereitungsart gelingt direkt im Topf. Damit es schnell geht, brate ich die Fleischscheiben vor dem Schmoren im Topf kurz und kräftig an.

Für diese Zubereitungsart verwendest du am besten Scheiben vom Schweinehals, Nackensteaks oder Scheiben vom Filet.

Dieses Rezept ist Sternekoch erprobt, manchmal kommen mehr Gäste und der Koch muss Flink einige Portionen herbei zaubern.

10. Beliebte Beilagen zum Schweinebraten

Beliebte Beilagen sind Bayrisch Kraut, Blaukraut und Rotkraut, Sauerkraut, Kartoffelknödel, Semmelknödel, Kartoffelpüree, Serviettenknödel und das geschmorte Gemüse, welches bei der Zubereitung entsteht.

11. Passende und weiterführende Ideen

Krustenbraten
Schneller Schweinebraten mit Schweinefilet
bayerischer Schweinebraten
Schweinebraten im Topf
Rezept Schweinshaxe mit Biersoße, Knödel und Sauerkraut
gekochtes Eisbein mit Sauerkraut

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.97 Von 717 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hi Thomas,

    habe zum ersten mal Schweinebraten mit Rotwein und Kalbsfond gekocht. Das war ein Fest. Im Vergleich zum bayerischen Schweinebraten entsteht eine kräftige, dunkle Soße die dem Braten auch gut tut. Das mache ich gerne wieder. Absolut köstlich. Liebe Grüße Lennert

    Antworten

    • Hallo Lennert,

      den Braten mit dunkler Soße habe ich auch sehr gerne. Ich verwende dann gerne Kalbsfond (selbst gemacht) und das gibt der Soße einen absoluten Geschmackskick.

      Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,
    vielen Dank für das tolle Rezept und auch sonst möchte ich mich dafür bedanken, dass deine leckeren Rezepte immer so ausführlich und voller Tipps sind. Bis jetzt habe ich 2-3 Gerichte ausprobiert und war begeistert. 😀

    Nun zu meiner Frage: Du schreibst als Tipp ja, dass man eine Senf-Honig-Sauce machen könnte. Ich habe beim letzten Mal einen Schweinelachs mit Senf-Honig gemacht, leider wurde meine Sauce nicht so schön braun und cremig wie es vom Rezept und dessen Bild versprochen wird: … Braten mit Senf… Kannst du mir sagen, wie ich diese Sauce so schön braun machen kann? Es sieht auf dem Bild wie eine Glasur aus, soll sich aber um Senf und Honig handeln. Ist das mit dem Bratensud angebraten oder wie gelingt mir das?

    Danke im Voraus und herzliche Grüße
    Inge

    Antworten

    • Hallo Inge,

      Danke für Deine ausführliche Kochfrage. Ich habe das Rezept nur überflogen und verstehe es leider nicht. Die Bezeichnung Niedrigtemperatur ist falsch und die Garzeit stimmt sicher auch nicht. Zu Deiner Idee mit der Senfmarinade eine kurze Variante wie ich das mache, ich tendiere hier zur klassischen Zubereitung:

      – Fleisch im Ganzen mit Salz und Pfeffer würzen und allseitig anbraten
      – Backofen bei 180°C Heißluft vorheizen
      – Fleich im Backofen auf ein Gitter legen und darunter Wurzelgemüse und Kartoffeln, Knoblauch und Zwiebeln dazu legen (Blech)
      – Nach 30 Minuten Garzeit das Fleisch mit einer Senf-Honigmarinade bestreichen
      – Zusätzlich das angeröstete Gemüse mit Brühe und Weißwein ablöschen
      – Backofen-Temperatur auf 150°C reduzieren und sanft zu Ende garen
      – Mehrmals mit der Marinade bestreichen.
      – Fleisch ruhen lassen, Soße einkochen und mit kalt angerührter Speisestärke binden und mit Butter verfeinern
      – Die Soße kannst Du mit Zitronenabrieb und Thymian oder Rosmarin verfeinern.
      – Fleisch aufschneiden und mit Beilagen und Soße auf heißen Tellern anrichten.

      Tipp: Wenn es schneller gehen soll verwende ein Schweinefilet, dann das Gemüse (kleiner geschnitten) vorgaren und das Fleisch erst nach ca. 20 Minuten zugeben. Gesamtgarzeit maximal 35-40 Minuten.

      —> Schweinebraten mit Schweinefilet

      Ich hoffe Du kannst die Anleitung umsetzen. Hier noch ein Link zu Grillmarinaden dort ist die Senfmarinade exakt beschrieben.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen Thomas Sixt

      Antworten

      • Hallo Thomas,
        vielen herzlichen Dank für das Rezept und deine Tipps. Ja, Thymian klingt sehr gut, ich liebe Thymian in Kombination mit Senf. Dann werde ich es nochmal versuchen. Die Anleitung klingt auf jeden Fall vielversprechend und ich bin sehr gespannt ob mein Braten diesmal gut gelingt. Die Senfmarinade scheint auch gar nicht so kompliziert zu sein.
        Liebe Grüße
        Inge

        Antworten

        • Hallo Inge, freut mich sehr, Du kannst frischen Thymian oder getrockneten verwenden. Bin gespannt auf Deine Nachricht aus der Küche! Ganz liebe Grüße Thomas Sixt

          Antworten

  • Vielen Dank für das Rezept. Ich habe es gestern zum Muttertag zubereitet – meine ganze Familie war begeistert. Ein voller Erfolg 😉

    Antworten

    • Hallo Alexander, danke für Deinen Kommentar, freut mich sehr!

      Antworten