Speckkartoffelsalat Rezept mit vielen Tipps zum selber machen

Mein Speckkartoffelsalat Rezept ist lecker, einfach und schnell zubereitet. Der Erdäpfelsalat mit Speck ist sehr beliebt und das liegt am traditionellen Geschmack. 

Erfahre in meinem Beitrag jede Menge Ideen und Anregungen für deinen perfekten Kartoffelsalat

Gutes Gelingen! Ich freue mich, wenn Du diesen Beitrag auf Facebook mit Deinen Freunden teilst.

1. Der richtige Speck für Speckkartoffelsalat

Ich verwende gerne handelsüblich vorbereitete Speckwürfel. Diese müssen nur noch in der Pfanne knusprig gebraten und dann unter den zubereiteten Kartoffelsalat gehoben werden.

Wer das selber Schneiden in der eigenen Küche machen möchte hier mein Tipp: Schwarte vom Speckstück abschneiden, Speck kurz einfrieren, Speckscheiben abschneiden, nochmals einfrieren, dann gleichmäßige Würfel schneiden.

Speckscheiben kurz einfrieren, gefrorene Speckscheiben lassen sich leicht zu Würfel schneiden.

Tipp für die Speck-Sache von Koch Thomas Sixt

Ich denke falls Herr Witzigmann oder Herr Lafer zu Besuch kommt hätte er seine Freude! Bacon ist aus meiner Sicht nur begrenzt zu verwenden, er sieht optisch nicht so ansprechend aus und gibt auch nicht so viel Geschmack wie ein echtes Geräuchertes!

Ebenso ist es möglich Speckstreifen zu verwenden, so wie im Bild oben zu sehen.

Speck- und Zwiebelwürfel in der Pfanne beim Anschwitzen.

2. Diese Kartoffelsorte verwendest Du für Speckkartoffelsalat

Gefragt sind Kartoffel-Sorten, die nicht zerfallen. Das sind bestenfalls formhaltende, festkochende (auch “speckige” genannt) oder vorwiegend festkochende Kartoffelsorten wie: 

Agria, Bamberger Hörnchen, Hansa, Linda, Marabel, Sieglinde, Ditta, Cilena, Nicola, Selma.

Koch Thomas Sixt über die richtige Kartoffelsorte für Kartoffelsalat
Die richtige Kartoffelsorte zaubert die perfekte Konsistenz und Geschmack auf den Teller!

3. Bayrischer Speckkartoffelsalat Schuhbeck

Der Alfons ist ja allgegenwärtig, daher plaudere ich wieder einmal ein Anekdote aus meiner Lehrzeit aus. Ein Koch aus Norddeutschland konnte es dem Alfons im Hinblick auf den bayrischen Speckkartoffelsalat nicht recht machen.

“Da missma dei Goschn a mal mit Weißbier auswaschen, damit du an boarischen Kartoffelsalat hingriagst” – so die Worte vom großen Meister.

Ein Weißbier später war es schon besser und der Speck Kartoffelsalat bestand die Alfonsische Hürde. Ich hab den Speck Kartoffelsalat quasi mit der Muttermilch aufgesaugt, daher traue ich mich hier auch a bisserl frecher zu schreiben…

Speckkartoffelsalat wie beim Alfons Schuhbeck zubereitet.

4. Omas Kartoffelsalat mit Speck

Meine Oma in Niederbayern hat den Kartoffelsalat mit verdünnter Essigessenz, Salz, Pfeffer und Zucker zubereitet und nach Bedarf  Brühe dazugegeben.

A richtiger Gatsch ist das gewesen, weniger Kartoffelscheiben, mehr Stückerl. Dafür eine Granate im Geschmack egal ob zum bayrischen Schweinebraten oder zum Wiener Schnitzel, der Salat hat sich einfach ins Geschmackshirn gebrannt, danke Oma! Darüber schreib ich auch – bayrischer Kartoffelsalat – dort gibts das ausführliche Rezept.

Der Speck wurde bei der Oma obendrauf gegeben und erst am Tisch vermischt. Die Speckwürfel waren daher immer knusprig und das ist Teil vom gelungenen Speckkartoffelsalat.

5. Kartoffelsalat mit Gurke und Speck

In meiner Familie gabs den Speckkartoffelsalat mit Gurke eher selten. Heute hab ich Gurken im Kartoffelsalat sehr gerne.

Ich gebe bevorzugt dünn geschnittene Cornichons in den Salat, schließlich kommt damit einerseits mehr Geschmack und andererseits mehr Ballaststoffe in den Kartoffelsalat.

Hinzu kommt, Speck und Gurkerl vertragen sich geschmacklich sehr gut.

Essiggurken in Scheiben schneiden, kleine Cornichons harmonieren gut zu Speck und Kartoffeln.

6. Harmonische Beigaben zum Speckkartoffelsalat die lecker schmecken

Damit das Thema wirklich vollumfänglich behandelt ist hier noch meine Tipps was ich persönlich gerne zum ergänze.

Speckkartoffelsalat mit…

  • Essiggurken: Betonen die säuerliche-süße Geschmacksnote und bringen Biss in den Salat 
  •  Cornichons: Die Feinschmecker Variante der Gurken und damit erste Wahl!
  • Salatgurke: Erzeugt kühlende frische im Sommer beim Grillen.
  • Endiviensalat: Bitte mit mehr Zucker abschmecken, der Salat schmeckt bitter!
  • Feldsalat: Der Klassiker als Beigabe in Bayern und Österreich, kombiniere Kernöl dazu.
    ———————> Gemeint ist Kürbiskernöl 🙂 
  • Eisbergsalat: Gerade im Sommer beliebt und eine tolle Variante mit Crunch. –  
  • Zwiebeln: Gelb, weiß oder rot für herzhaften Geschmack gekocht oder ungekocht zum sofort aufessen.
  • Radieschen: Für ein knackiges Geschmackserlebnis und eine angenehme Schärfe ergänzen!

Zwiebeln gebe ich dabei schon in der Grundzubereitung dazu. Dann suche ich mir noch, je nach Jahreszeit und Gericht, eine weitere Ergänzungszutat aus. Damit kommt der Kartoffelsalat immer farbenfroh und abwechslungsreich auf den Tisch.

Hier findest du noch weitere, tolle Kartoffelsalat Rezept!

Im Frühjahr wenn die Wiesen zu blühen beginnen hat der Bärlauch Saison. Das Kraut passt ausgezeichnet zur Kartoffel.

7. Aufpassen bei Zwiebeln im Speckkartoffelsalat…

Meine Tipps zu den Zwiebeln im Kartoffelsalat müssen auch bei diesem Rezept dabei sein. Der Kartoffelsalat mit rohen Zwiebeln fängt zu gären an, wenn er länger stehen bleibt. Für Zwiebeln im Kartoffelsalat gibt es daher nur folgende Regeln und Varianten:

  1. Zwiebeln kurz vor dem Servieren frisch, mit scharfem Messer schneiden, dann mit dem Kartoffelsalat vermischen. Alles zeitnah essen – der Kartoffelsalat ist nur begrenzt (auch kühl gelagert) haltbar.
  2. Die Zwiebelwürfel kurz blanchieren, dann abgekühlt unter den Salat mischen – ca. einen Tag gekühlt haltbar.
  3. Die Zwiebelwürfel ca. 10 Minuten in etwas Essig und Zucker marinieren und dann ohne Marinade untermischen – ca. einen Tag gekühlt haltbar.
Rote Zwiebelwürfel in Essig mit Zucker, die Marinade macht die Zwiebel etwas länger haltbar.

7.1 Zwiebel würfeln Kochvideo Anleitung

Ein weiteres Video findest du auf derstandard.at 

8. Rezept Speckkartoffelsalat

Hier folgt die Anleitung, wünsche Dir großen Küchenspaß. Hinterlasse mit gerne eine Kochfrage oder Küchentratsch am Ende der Seite über die Kommentarfunktion!

Rezept drucken
4.88 von 132 Bewertungen
4.88 von 132 Bewertungen
Speckkartoffelsalat
Anleitung mit Tipps von Kochprofi Thomas Sixt.
Vorbereitungszeit13 Min.
Zubereitungszeit39 Min.
Arbeitszeit52 Min.
Gericht: Kartoffelsalat, Salat
Land & Region: Deutsche Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 361kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
  • 250 g Kartoffeln
  • 1 Bund Petersiliestengel
  • 1/2 TL Kümmel
  • 5-7 Scheiben Speck
  • 20 ml Maiskeimöl oder Sonnenblumenöl
  • 100 ml Rinderbrühe oder Gemüsebrühe/Hühnerbrühe
  • 30 ml Essig
  • 1 TL Salz
  • 4 Prisen Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1/2 Bund Schnittlauch
Anleitungen
  • Sauber gewaschene, ungeschälte, rohe Kartoffeln in Salzwasser mit Kümmel und Petersilien-Stengel weich kochen. Die Kartoffeln abschütten und kurz ausdampfen lassen.
  • Die Zwiebel schälen und Würfel schneiden, beachte dazu das Kochvideo. Die Zwiebelwürfel in einer Schüssel bereit stellen.
  • Speckstreifen oder Speckwürfel in einer Pfanne knusprig braten. Die Zwiebelwürfel etwas später zugeben und nur kurz glasig schwitzen. Du kannst optional etwas Speck für die Deko beiseite legen.
  • Die Brühe in den Topf gießen und aufkochen, vom Herd ziehen, mit Essig, Salz, Pfeffer und Zucker kräftig süß-säuerlich abschmecken.
  • Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in einer großen Schüssel bereit stellen.
  • Zwiebelwürfel mit einer Schaumkelle aus der Brühe heben und zu den Kartoffeln geben. Brühe zu den Kartoffelscheiben gießen, vorsichtig umrühren und 20 Minuten marinieren lassen. Kartoffelsalat vor dem Servieren nochmals abschmecken, anrichten, vorbereitete Speckwürfel oder Speckstreifen obenauf legen, mit Schnittlauch-Röllchen garnieren und genießen!

9. Nährwertangaben und Kalorien

Nutrition Facts
Speckkartoffelsalat
Amount Per Serving
Calories 361 Calories from Fat 171
% Daily Value*
Fat 19g29%
Saturated Fat 4g25%
Polyunsaturated Fat 7g
Monounsaturated Fat 6g
Cholesterol 34mg11%
Sodium 1467mg64%
Potassium 753mg22%
Carbohydrates 34g11%
Fiber 4g17%
Sugar 6g7%
Protein 15g30%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

10. Zubereitungstipp und wie es schneller geht…

Bei der klassischen Zubereitung von Kartoffelsalat werden die rohen, ungeschälten Kartoffeln im Ganzen gekocht.

Du kannst Dir Zeit- und Energie sparen und die rohen Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und diese dann in Brühe kochen.

Das Garen in Brühe bringt Geschmack an die tollen Knollen bzw. Scheiben. Die Brühe verwendest Du nachher zur Zubereitung der Marinade.

Genauso kannst Du die rohen Kartoffelscheiben im Dampfgarer oder im Dampftopf garen und erst später mit Brühe & Marinade abschmecken.

Kartoffeln in Scheiben geschnitten garen schneller.

11. Weitere passende Ideen

2 Gedanken zu „Speckkartoffelsalat Rezept mit vielen Tipps zum selber machen“


  1. Hallo Thomas, Dein Speckkartoffelsalat ist wirklich toll. In dieser Art hat meine Oma den Salat früher immer gemacht. Deine Kochgeschichten gefallen mir sehr und ich genieße mehrfach: Beim Lesen und staunen über die Bilder, beim Kochen und beim Essen. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte. Gutes Gelingen wünscht