FleischGrillenKochwikisRezepte

Grillmarinaden, Fleisch optimal marinieren und einlegen zum Grillen und für die Pfanne

By 15. April 2018 No Comments
Rezept für Grillmarinade, so wird Fleisch für grill und Pfanne lecker mariniert.

Marinaden zum Grillen sind nicht nur im Sommer gefragt, lässt sich mariniertes Fleisch doch ebenso in der Pfanne oder im Backofen zubereiten! Marinieren ist die optimale Vorbereitung für Fleisch, das gegrillt oder gebraten zubereitet wird. Eingelegt in Kräuter, Aromaten, Gewürze und Öl gewinnt Fleisch an Geschmack und bleibt bei der Zubereitung zart und saftig. Im Beitrag habe ich vier Marinaden übersichtlich zusammengefasst, das Suchen hat ein Ende! Direkt zum Rezept springen…

1. Einfache Grillmarinaden und was ist beim Marinieren zu beachten?

Die nachfolgend vorgestellten Grillmarinaden sind mit 4-7 Zutaten absolut simple gehalten und schnell zubereitet. Die Marinaden sind für Fleisch: Schweinefleisch, Lammfleisch und Rindfleisch sowie für Geflügel: Pute und Hähnchen geeignet.

1.1 Kochprofi Tipps zum Marinieren:

  1. Vor dem Marinieren das Fleisch waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  2. Die Marinade nicht salzen, Salz entzieht dem Fleisch Wasser und macht es trocken.
  3. Das Fleisch vollständig mit Marinade bedecken und 1-3 Stunden maximal bis zu 2 Tage einlegen.
  4. Wird das Fleisch länger als eine Stunde mariniert, dann bitte immer abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
  5. Tiefkühlbeutel sind für das Marinieren optimal, Du kannst die Marinade mit den Händen stärker am Fleisch massieren.
  6. Mariniertes Fleisch 40 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, das Fleisch sollte Zimmertemperatur haben, so wird es zart und saftig.
  7. Beachte meinen Tipp unter Punkt 7. eventuell probierst Du das aus.
Mit Barbecue Marinade kräfitig marinierte Schweinerippchen

Lecker marinierte Schweinerippchen, die Barbecue Marinade eignet sich für den Grill und für den Backofen.

2. Marinade für Rindfleisch

Rinder-Steaks und Rinderfilet, Kurzbratstücke sind die richtigen Fleischsstücke zum marinieren fürs Grillen. Egal ob Rumpsteak, Porterhouse Steak oder Hüftstekas, die Steaks sollten gut abgehangen sein, bitte beim Metzger nachfragen, eine Reifezeit von 3-4 Wochen hat sich bewährt. Das Fleisch 1-2 Tage vor dem Grillen in die gewünschte Marinade einlegen im Rezept am Ende der Seite findest Du die optimalen Marinaden für Rindfleisch:  Ich empfehle Dir für Rindfleisch die Senfmarinade, die Kräutermarinade und die Barbecue Marinade mit Paprika und Honig. Für Kalbfleisch verwende ich nur die Kräutermarinade und die Limettenmarinade.

Als praktische Ergänzung füge ich Dir noch meine Tabelle für die Steak-Gargrade ein:

Rare45-49°C
Medium Rare50-54°C
Medium55-59°C
Medium well60-72°C
Well done73-85°C

3. Marinade für Lamm und Lammfleisch

Lammfleisch verträgt sich generell ausgezeichnet mit Knoblauch, Olivenöl und Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Majoran und Zitronenschale. Lammfleisch wie Lammsteaks. Lammrücken und Lammfilet mariniere ich mit der Kräutermarinade.

Lamm mariniert mit Kräuter und Knoblauch

Ausgelöste Lammkeule mit Kräuter und Knoblauch mariniert, Du kannst so einen Lammbraten im Backofen oder im Kugelgrill zubereiten.

4. Grillmarinade für Schweinefleisch

Für Schweinefleisch wie Koteletts, Steaks vom Schweinehals oder Schweinenacken, für das Schweinefilet oder die beliebten Spareribs sind besonders die Limettenmarinade, die Kräutermarinade und die Barbecue Marinade mit Paprika und Honig geeignet. Schweinefleisch sollte möglichst frisch sein, Lagerung und Reifen lassen ist beim Schweinefleisch nicht notwendig. Ich persönlich lege Schweinefleisch maximal einen Tag vor dem Grillen in Marinade ein.

5. Grillmarinade für Geflügel

Für Geflügelfleisch wie Hähnchenbrust, Hähnchenkeulen, Chicken Wings (Hähnchenflügel) sowie für Putensteaks eigenen sich am Besten die Limettenmarinade,  die Kräutermarinade und die Barbecue Marinade mit Paprika und Honig. Geflügelfleisch immer absolut frisch verwenden und nicht zu lange ungekühlt im Freien stehen lassen!

marinierte gegrillte hähnchenkeulen schmecken lecker.

Hähnchenkeulen vom Grill sind mariniert eine Augenweide und schmecken köstlich.

6. Rezept Fleischmarinaden

Unten stehen meine Rezept für 4 Grillmarinaden, übersichtlich zusammen gefasst.   Gutes Gelingen, bei Fragen bitte die Kommentarfunktion nutzen.

Rezept für Grillmarinade, so wird Fleisch für grill und Pfanne lecker mariniert.
Grillmarinaden
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Grillmarinaden für alle Fleischarten übersichtlich zusammen gefasst.
Portionen
für je ca. 600 g Fleisch
Kochzeit
45 Minuten
Portionen
für je ca. 600 g Fleisch
Kochzeit
45 Minuten
Rezept für Grillmarinade, so wird Fleisch für grill und Pfanne lecker mariniert.
Grillmarinaden
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Grillmarinaden für alle Fleischarten übersichtlich zusammen gefasst.
Portionen
für je ca. 600 g Fleisch
Kochzeit
45 Minuten
Portionen
für je ca. 600 g Fleisch
Kochzeit
45 Minuten
Zutaten
Senfmarinade
  • 1 Stück Knoblauchzehe fein gewürfelt
  • 2 Stück Schalotten fein gewürfelt
  • 5 EL Dijon-Senf oder mittelscharfer Senf
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Weißweinessig
Kräutermarinade
  • 1 Bund Kräuter Thymian, Rosmarin, Majoran,
  • 1 Stück Knoblauchzehe fein gewürfelt
  • 1/2 Stück Chili
  • 1 Stück Zitrone nur Abrieb, Saft vor dem servieren auf das Flesich träufeln
  • 150 ml Olivenöl
Limettenmarinade
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Teriyakisauce
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 Scheibe Ingwer fein geschnitten
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie oder Koriander
  • 1 Stück Limette
  • 150 ml Erdnussöl
Barbecue Marinade
  • 4 Stück Knoblauchzehe fein geschnitten
  • 80 ml Ketchup
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 6 EL Sojasauce
  • 2 EL Honig
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 EL Paprika edelsüß
Portionen: ca. 600 g Fleisch
Einheiten:
Anleitungen
Senfmarinade
  1. Alle vorbereiteten Zutaten gut verrühren und das Fleisch nach Wunsch mit der Senfmarinade marinieren.
Kräutermarinade
  1. Alle Zutaten vermischen, Fleisch nach Wunsch marinieren.
Limettenmarinade
  1. Alle Zutaten in einem Mörser fein zerdrücken und verbinden. Fleisch entsprechend marinieren.
Barbecue Marinade
  1. Alle Zutaten verrühren und das Fleisch nach Geschmack marinieren.
Rezept Hinweise

7. Neuer Trend: Nur während dem Grillen marinieren

Das Fleisch nimmt nur bedingt oder wenig Geschmack an, daher bin ich in neuer Zeit dazu übergegangen, das Fleisch erst zu marinieren, wenn es auf dem Grill oder in der Pfanne liegt. Ich lasse das Fleisch zuerst ein wenig Farbe nehmen, bestreiche dann nach und nach mit der gewünschten Marinade. So kann ich die Optik und den Geschmack besser steuern. Kräuter verbrennen schnell, daher lässt sich bei dieser Methode feiner arbeiten. Bitte ausprobieren und gerne unten kommentieren!

8. Weitere Rezept zum Grillen

Cola Marinade für Hähnchen und Geflügel
Rezepte für Deinen Grillabend mit Freunden
Kalte Grillsoßen für Dein Grillfest

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.