Spare Ribs Rezept für Grill oder Backofen mit Kochprofi Tipps zu Marinaden und Rubs

Spare Ribs grillen oder Backofen

Deutsch English

Share this

In diesem Beitrag befassen wir uns ausführlich mit der Zubereitung von Rippchen. Das Sparerib Rezept zeigt Dir verschiedene Varianten für Marinaden und Würzmischungen die wir in neuer Zeit als „Rubs“ kennen.

Ein Beitrag zu diesem Thema ist doch besser als viele? Daher hier das Rippchen-Summary welches Dir neben der Warenkunde und dem Einkauf alles Wichtige zu Würzmischungen, Marinaden und den optimalen Einsatz in der Küche und im Garten vermittelt!

Du kannst Dir die Geheimnisse rund um das beliebte Schälrippchen ausdrucken und mit in die Küche nehmen. Als Kochprofi gebe ich gerne die wichtigsten Tipps für gelingsichere Rippchen weiter.

Lass Dich zum Selberkochen inspirieren und schick mir gerne Deine Fragen über die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

Grillsossen Rezept für 5 kalte soßen für das nächste Grillfest
5 kalte Grillsoßen zeige ich Dir an anderer Stelle – es lohnt sich reinzuschauen!

1. Warenkunde und Einkaufstipps

Spareribs kennen wir alle aus der Fleischtheke, hier gibt es in der Regel die rohe Ware ohne Marinade. Ich persönlich kaufe am liebsten unmarinierte Rippchen und tobe mich dann in meiner eigenen Geschmackswelt aus.

Unmarinierte Rippchen sind beim Einkauf erste Wahl – Geschmack zaubern wir selber dazu!

Empfiehlt Kochprofi Thomas Sixt

Bereits gekochte oder marinierte Rippchen haben einen großen Nachteil: Meistens wird für die Würzung Pöckelsalz verwendet, dieses Salz ist leider nicht gut für den Magen, Darm und die Gesundheit. Zusätzlich handelt es sich meistens um vorgekochte Rippchen. Diese mag ich einfach nicht, für mich fehlt hier das typische Grillfleisch Mundgefühl, da esse ich lieber gleich einen gekochten Tafelspitz.

Du bekommst keine ungewürzten Schälrippchen? Kaufe rohe marinierte Rippchen und wasche diese zum Selberwürzen ab!

Empfiehlt Dir Kochprofi Thomas Sixt

Ich habe in einem 19 Punkte Restaurant mit einem Michelin Stern kochen gelernt, der Zirkus, der teilweise rund um die Rippchen gemacht wird, ist mir total fremd und ich verstehe vieles Gewese darum nicht. Bei uns gibt es in der Regel nur „normal“ Spareribs zu kaufen. Diese Rippchen brauchen auf dem Grill ca. 30 Minuten. Du kannst die Rippchen auch mit Deckel garen oder am Rand indirekt länger grillen.

Das Vorkochen der deutschen Rippchen ist weder notwendig, noch verspricht es ein besseres Geschmackserlebnis. Das wird bei uns nur wegen der Haltbarkeit gemacht, weil Fleisch am Knochen einfach schneller verdirbt.

Das Vorkochen der Rippchen kommt aus einem anderen Land, den USA. Von dort kennen wir auch 3-2-1 Ribs: Das steht für eine Zubereitungszeit von 6 Stunden, davon sind 3 Stunden räuchern, 2 Stunden dämpfen 1 Stunde glasieren. So lange braucht nicht mal ein Schweinebraten aus Bayern mit den bevorzugten Fleischstücken Schweinebauch oder Schweinehals. Doch woher kommen diese langen Zubereitungszeiten?

Ganz einfach: Die Schweinchen werden in den USA anders zerlegt und dadurch bleibt mehr Fleisch an den Rippen. Dickere Fleischstücke müssen wir länger garen, damit das Fleisch weich wird. Die 6 Stunden braucht es dafür sicher nicht und ich gehe davon aus, dieses Rezept stammt von einem Cowboy ohne Kochkenntnisse :-).

Zurück zu unseren heimischen Rippchen: Ich habe dir nachfolgend ein Bild eingebaut, damit Du beim Metzger fündig wirst. Wollen wir uns als nächstes die wichtigsten Zubereitungsvarianten ansehen.

Spare Ribs
Um diese Rippchen geht es in diesem Beitrag, ich habe den Rippchenstrang halbiert, damit er besser aufs Foto passt.

2. Tipps für die Zubereitung im Backofen

Die Backofen Variante hat einige entscheidende Vorteile : Es geht sehr schnell, Du brauchst Dich nicht um die Rippchen zu kümmern und die Zubereitung ist gelingsicher, das Anheizen vom Grill kannst du dir ersparen :-).

Schritt für Schritt Anleitung Rippchen im Backofen zubereiten:

  • Backofen ohne Bleche Stufe Heißluft bei 220° C vorheizen.
  • Vorheizen bedeutet: Der Ofen sollte die eingestellte Temperatur erreicht haben!
  • Die Rippchen abwaschen und trocken legen.
  • Das oder die Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Die Rippchen würzen und mit der gebogenen Seite nach unten, Wölbung nach oben auf das Backblech legen.
  • Die Rippchen im Backofen 35-45 Minuten garen und danach servieren .
  • Zusätzlich kannst Du Deine Ripperl die letzten 10 Minuten mit einer Marinade bestreichen und dann im Backofen glasieren.

„Rub“ ist nichts anderes als die trockene Würzmischung für die Ribs. Das Gewürz kommt bei mir kurz vor dem Garen auf die Rippchen, manchmal sogar später…

Empfiehlt Kochprofi Thomas Sixt

Das geht doch ganz einfach und fix, das ist kein Zirkus und Du kannst wunderbare, selbst zubereitete Ripperl genießen. Eine höhere Temperatur brauchst Du im übrigen nicht, die Rippchen werden sonst leicht schnell trocken. Das Backpapier ist bis 220°C hitzestabil und das Backblech ist damit fix wieder sauber gemacht.

Rippchen aus dem Backofen
Die Spare Ribs kannst du wunderbar im Backofen zubereiten. Die Kartoffelecken gleich auf einem extra Blech dazu legen und mitgaren….

3. Tipps für die Zubereitung auf dem Grill

Die Grill-Variante ist besonders beliebt, ich mag den Holzkohlegrill lieber als den Gasgrill, weil die Kohle den Geschmack positiv beeinflusst. Ich hab es an dieser Stelle gerne rauchig und finde den daraus resultierenden Geschmack einfach besser. Manchmal lege ich einige kleine Stücke Buchenholz in die Glut und warte bis das Holz fast abgebrannt ist, meine Rippchen garen daneben gelegt indirekt und bekommen dabei das feine Buchenholzaroma ab. Das schmeckt köstlich!

glühende, weiße kohle, der optimale moment zum grillen.
Weiß glühende Kohlen sind Ideal zum Zubereiten von Fleisch und Fisch.

Schritt für Schritt Anleitung Rippchen auf dem Grill:

  • Die Rippchen abwaschen und trocken legen, danach kalt stellen.
  • Den Grill vorheizen, die Glut sollte eine weiße Farbe angenommen haben.
  • Der Grillrost muss heiß und vorgeheizt sein
  • Die Rippchen kurz vor dem Auflegen sparsam würzen und unmittelbar auf den heißen Rost legen.
  • Wichtig: Marinaden und Kräuter lasse ich zu diesem Zeitpunkt weg, diese Zutaten würden nur verbrennen!
  • Die Rippchen ca. 30 Minuten beidseitig grillen, eventuell indirekt am Rand mit oder ohne Deckel garen.
  • Kurz vor dem Servieren die restlichen Gewürze in Öl verrühren und auf die Rippchen pinseln.
  • Alternativ die Marinade auftragen und die Rippchen nochmals über der Grillglut glasieren.

Rippchen vormarinieren ist Blödsinn: Salz enzieht Wasser, viele Marinaden verbrennen. Lieber später bzw. im Verlauf des Grillvorganges nach und nach würzen bzw. die Marinade kurz vor dem Servieren auftragen und die Ripperl final glasieren!

Empfiehlt Kochprofi Thomas Sixt
Rippchen mariniert vom Grill
Diese Rippchen habe ich auf dem Grill zubereitet und eine leichte Zitronen-Thymian-Knoblauch-Marinade mit wenig Honig aufgetragen.

4. Vom Umgang mit den Marinaden

Marinaden sind stets flüssig und bestehen aus Aromaten wie zum Beispiel Knoblauch, Zitronenschale und Zwiebeln sowie Öl. Marinaden können stückig sein oder ganz fein gemixt, das ist Geschmacksache.

Als Mann in der Küche schneide ich die Zutaten immer zuerst fein und verwende dann den Mörser. Ich glaube der Geschmack ist dann besser, in der Welt wird sowieso schon zu viel gemixt!

Bewährt hat sich die Zugabe von Zucker, weil der Zucker beim Zubereiten karamelisiert und ein tolles Aroma auf die Rippchen zaubert. Die Marinaden möchte ich an dieser Stelle nicht auflisten, weil im Rezept weiter unten alles steht.

Marinaden zum Grillen immer frisch und zeinah zubereiten, Knoblauch und Zwiebeln können bei heißen Temperaturen schnell gären!

Empfiehlt Kochprofi Thomas Sixt
Marinaden Bild
Bei den Marinaden kannst Du Dich ausprobieren oder das unten stehende Rezept konsultieren. Bei Fragen bitte über die Kommentarfunktion schreiben!

5. Rub und Gewürzmischungen verwenden

In einem kleinen Internet-Screening habe ich festgestellt: Die meisten erhältlichen Rubs sind Gewürzmischungen mit Salz. Daher bitte immer erst kurz vor dem Grillen würzen. Wenn Du das Salz zu früh auf das Fleisch gibst zieht es einfach Fleischsaft heraus und macht die Rippchen trocken.

Wenn Du auf das stundenlange Marinieren nicht verzichten möchtest, dann bereite Dir selbst eine Mischung ohne Salz und Zucker zu und ergänze das Salz und den Zucker erst kurz vor dem Garen.

BBQ Rub und Gewürzmischungen mit Salz erst kurz vor dem Garen auftragen, so bleiben die Rippchen schön saftig!

Empfiehlt Koch Thomas Sixt
Spare Ribs mit Honig und Curry
Die Spare Ribs mit Honig und Curry sind sehr gelungen. Mariniert habe ich erst gegen Ende der Garzeit, der Curry und der Honig würden sonst verbrennen.

6. Rezept Spare Ribs

In der nachfolgenden Anleitung zeige ich Dir meine besten Varianten für köstliche Rippchen.

Rippchen Rezept
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung
Spare Ribs
Rippchen Rezept mit verschiedenen Marinaden und Ideen für Rubs – ausprobiert, abgeschmeckt, verfeinert von Koch Thomas Sixt.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: BBQ, Grillen, Hauptgericht, Rippchen, schweinefleisch
Land & Region: Amerikanische Küche, Deutsche Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 4
Kalorien: 3893kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
Mein Chefkoch-Rub
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Curry
  • Ursalz
  • brauner Zucker
  • 4 cl Rum
Paprika BBQ Rub
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Rauchpaprika
  • 4 Prisen Curry
  • 1 TL Ursalz
  • 1-2 TL brauner Rohrohrzucker
  • 4 CL Cognac
Thymian-Zitronen-Knoblauch-Marinade
  • Ursalz
  • 1 Bund Thymian
  • 1 Stück Knoblauchzehe fein gewürfelt
  • 1/2 Stück Chili
  • 1 Stück Zitrone
  • 2-3 EL Olivenöl
Asia-Marinade
  • 2 EL Sojasauce
  • 3 EL Teriyakisauce
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 Scheibe Ingwer fein geschnitten
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Stück Limette
Barbecue Marinade
  • 4 Stück Knoblauchzehe fein gewürfelt
  • 80 ml Ketchup
  • 3-4 EL Sonnenblumenöl
  • 6 EL Sojasauce
  • 2 EL Honig
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 EL Paprika edelsüß
  • Ursalz
Anleitungen
Rippchen vorbereiten
  • Die rohen, unmarinierten Rippchen auspacken, unter fließendem kalten Wasser abwaschen und trocken legen. Zum Würzen und Marinieren ein entsprechendes Blech oder ein anderes passendes Gefäß vorbereiten. Marinierte Rippchen auspacken und abwaschen und mit weniger Würzung individuell verfeinern.
Mein Chefkoch-Rub
  • Pfeffer, Paprika und Curry sparsam auf die Rippchen auftragen. Salz und Zucker erst kurz vor dem Garen aufstreuen. Die Rippchen grillen oder im Backofen zubereiten, die Variante mit Rum mache ich nur im Garten, ich flambiere die Rippchen kurz vor dem Servieren (bitte Vorsicht!)
Paprika BBQ Rub
  • Paprika, Rauchpaprika und Curry vermischen und die vorbereiteten Rippchen damit einreiben. Eventuell im Kühlschrank einige Stunden marinieren lassen. Die Rippchen erst knapp vor dem Garen mit Salz und Pfeffer bestreuen. Kurz vor dem Servieren mit dem Cognac flambieren. Achtung, das Flambieren mache ich nur im Garten. Bitte vorsichtig sein – ich übernehme keine Haftung!
Thymian-Zitronen-Knoblauch-Marinade
  • Die Rippchen mit Salz würzen und unmittelbar auf dem Grill oder im Backofen garen. Thymian abzupfen, Du kannst auch getrocknete Kräuter verwenden, Knoblauch fein scheiden und mit etwas Salz fein reiben, Chili fein geschnitten dazu geben und die Zitronenschale fein abreiben. Alle Zutaten mit Olivenöl vermischen und die Rippchen mehrmals mit einem Pinsel marinieren und zuende garen.
Asia-Marinade
  • Sojasauce und Teriyakisauce in einem Topf auf die Hälfte einkochen. Fein geschnittenen Ingwer und Knoblauch im Mörser mit der warmen Reduktion zerreiben. Die Rippchen kurz vor dem Garen mit der Marinade einreiben. Im Backofen oder auf dem Grill garen, Limettenabrieb kurz vor dem Servieren aufstreuen, das Aroma am besten beim indirekten Garen am Rand enwickeln lassen. Die Rippchen aufschneiden und servieren.
Barbecue Marinade
  • Fein geschnittene Knoblauchzehe mit den restlichen Zutaten ohne Salz im Mörser oder im Mixer zerkleinern. Grillen: Die Rippchen Salzen und für 20 Minuten grillen dann mehrmals mit der Marinade bestreichen und zuende garen. Backofen: Die Marinade mit Salz abschmecken und die Rippchen mit der Marinade einreiben. Bei 220°C garen und die Temperatur mit Beginn der Bräunung reduzieren.

7. Nährwerte

Nutrition Facts
Spare Ribs
Amount Per Serving (400 g)
Calories 3893 Calories from Fat 3492
% Daily Value*
Fat 388g597%
Saturated Fat 55g344%
Sodium 11539mg502%
Potassium 1391mg40%
Carbohydrates 97g32%
Fiber 8g33%
Sugar 74g82%
Protein 27g54%
Vitamin A 10483IU210%
Vitamin C 157mg190%
Calcium 235mg24%
Iron 14mg78%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

8. Weitere Ideen zum Grillen

Spare Ribs Rezept für Grill oder Backofen mit Kochprofi Tipps zu Marinaden und Rubs
Spare Ribs Rezept für Grill oder Backofen mit Kochprofi Tipps zu Marinaden und Rubs
Salat mit Knoblauchrauke, Rezept für einen feinen Wildkräutersalat mit Spargel zubereiten
Salat mit Knoblauchrauke, Rezept für einen feinen Wildkräutersalat mit Spargel zubereiten
Gurkensalat Rezept mit 6 Varianten
Gurkensalat Rezept mit 6 Varianten
Karottengrün Pesto Rezept, das Kraut der Möhre lecker und genial verarbeitet
Karottengrün Pesto Rezept, das Kraut der Möhre lecker und genial verarbeitet
Nudelsalat für Kinder
Nudelsalat für Kinder
Bohnensalat Rezept, Salat mit grünen Bohnen zubereiten
Bohnensalat Rezept, Salat mit grünen Bohnen zubereiten
Tomatensalat Rezept – Salat mit und ohne Essig zubereiten
Tomatensalat Rezept – Salat mit und ohne Essig zubereiten
Knuspriges Hähnchen Rezept mit Ideen für Brathähnchen mit Füllung
Knuspriges Hähnchen Rezept mit Ideen für Brathähnchen mit Füllung
Zitronenhuhn Rezept, Brathähnchen mit Zitrone und Rosmarin
Zitronenhuhn Rezept, Brathähnchen mit Zitrone und Rosmarin
Brathähnchen im Backofen zubereiten, Rezept mit Kochprofi Tipps
Brathähnchen im Backofen zubereiten, Rezept mit Kochprofi Tipps
Couscous Salat mit Minze, Spargel und Erdbeeren – ein erfrischendes Sommerparty Rezept
Couscous Salat mit Minze, Spargel und Erdbeeren – ein erfrischendes Sommerparty Rezept
Quinoa Salat Rezept mit Spargel, Erdbeeren und Balsamico
Quinoa Salat Rezept mit Spargel, Erdbeeren und Balsamico
Spargelsalat mit Erdbeeren, Rezept mit Geheimzutat
Spargelsalat mit Erdbeeren, Rezept mit Geheimzutat
Ziegenkäse Salat Rezept mit Spargel und Erdbeeren
Ziegenkäse Salat Rezept mit Spargel und Erdbeeren
Corn Dogs Rezept, Würstchen in Maisteig, amerikanische Würstchen im Schlafrock
Corn Dogs Rezept, Würstchen in Maisteig, amerikanische Würstchen im Schlafrock
Thunfisch Pasta Rezept mit Tomaten und Basilikum – Thunfischnudeln einfach und schnell zubereiten
Thunfisch Pasta Rezept mit Tomaten und Basilikum – Thunfischnudeln einfach und schnell zubereiten
Salat Nicoise Rezept, Nizza-Salat oder Nizzaer Salat Schritt für Schritt zubereiten wie ein Pro!
Salat Nicoise Rezept, Nizza-Salat oder Nizzaer Salat Schritt für Schritt zubereiten wie ein Pro!
Radicchio Salat
Radicchio Salat
Sommersalat spannend und fein zubereiten
Sommersalat spannend und fein zubereiten
Curryreis Rezept mit vielen Tipps
Curryreis Rezept mit vielen Tipps
Garnelenspieße einfach und lecker zubereiten
Garnelenspieße einfach und lecker zubereiten
Grillen und Barbecue, alle Tipps vom Profi-Koch für optimales Grillen
Grillen und Barbecue, alle Tipps vom Profi-Koch für optimales Grillen
Grillsoßen für Deinen nächsten Grillabend, 5 kalte Soßen flink zubereiten
Grillsoßen für Deinen nächsten Grillabend, 5 kalte Soßen flink zubereiten
Grillmarinaden, Fleisch optimal marinieren und einlegen zum Grillen und für die Pfanne
Grillmarinaden, Fleisch optimal marinieren und einlegen zum Grillen und für die Pfanne
Gazpacho Rezept mit Kochprofi Tipps für spanische, sommerliche Suppe
Gazpacho Rezept mit Kochprofi Tipps für spanische, sommerliche Suppe
Kalte Tomatensuppe Rezept mit Varianten Tipps
Kalte Tomatensuppe Rezept mit Varianten Tipps
Linsensalat einfach, vegetarisch und vegan zubereiten
Linsensalat einfach, vegetarisch und vegan zubereiten

Share this

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




nv-author-image

Author: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf.Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft.Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen.Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte.Gutes Gelingen wünscht