Alle RezepteBayerische KücheKochvideosLow Carb RezepteLow Carb SalatSalatesalate zum grillen

Krautsalat warm und kalt einfach zubereiten, Rezept mit Video und Tipps vom bayerischen Koch

By 4. März 2017 Januar 25th, 2019 No Comments
Krautsalat in der Schale angerichtet.

OTHER LANGUAGES: enEnglisch

Heute zeige ich Dir mein Rezept Krautsalat warm und kalt. Der Krautsalat mit Speck oder ohne Speck schmeckt im Sommer zum Grillen, er passt ausgezeichnet zum Schweinebraten und generell als Beigabe im gemischten Salat zu verschiedenen Speisen.  

Neben dem warmen und kalten Krautsalat zeige ich Dir ein feines Krautsalat Dressing und gehe kurz auf die Besonderheiten vom bayerischen und vom Krautsalat nach Wiener Art ein.

Du findest das Video Krautsalat zubereiten als Schritt für SchrittAnleitung. Ich freue mich, wenn Dir dieser Beitrag eine Hilfe in Deiner Küche ist und wünsche Dir gutes Gelingen. Bitte teilen!

1. Krautsalat warm

Die Zubereitung vom warmen Krautsalat funktioniert genauso wie die Führung beim kalten Krautsalat. Wenn Du den Salat warm servieren möchtest, dann lege den fertigen Krautsalat in eine Pfanne und erwärme diese nach Wunsch.

Eine weitere Variante funktioniert wie folgt: Das geschnittene Kraut in eine Schüssel legen. Den Kümmel in reichlich Wasser aufkochen und über das Kraut gießen.

Nach ca. 10 Minuten abseihen. Ebenso kannst du eine Gemüsebrühe oder eine Rinderbrühe, mit Kümmel gewürzt, verwenden. Den Krautsalat marinieren und mit Speck verfeinern.

2. Krautsalat kalt

Richtig kalt schmeckt mir der Krautsalat nicht. Das erinnert mich an, im Kühlhaus gestapelte, fertige Eimer-Krautsalate die lieblos auf den Teller gelegt werden.

Ich mag meinen Krautsalat lauwarm, das heißt frisch zubereitet und nicht mehr in den Kühlschrank gestellt.

3. Krautsalat mit Speck

Knusprig gebratenen Speckwürfel und Zwiebelwürfel gehören für mich in den Krautsalat. Wer es lieber vegetarisch oder vegan haben möchte, der läßt den Speck weg!

4. Krautsalat Dressing

Das Dressing für den Krautsalat besteht aus Essig, geeignet ist Weißweinessig, Rotweinessig oder Apfelessig. Dazu kommt die Würzung mit Salz, Pfeffer, Zucker und Kümmel.

4.1 Krautsalat Dressing für 500 g Weißkraut

  • 4 EL Essig
  • 1 TL Senf mittelscharf (optional!)
  • 1 TL Salz (gestrichen!)
  • 4-5 Prisen schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 30-50 ml Sonnenblumenöl

4.2 Zubereitung Krautsalat Dressing

Alle Zutaten in einem Mixbecher aufmixen, über das fein geschnittene Weißkraut/Weißkohl geben. 1 EL Kümmel dazu geben, mit den Händen kräftig verkneten und mindestens 15 Minuten ruhen lassen. Vor dem Servieren erneut abschmecken!

5. Wiener Krautsalat

Der Wiener Krautsalat wird sehr oft zusätzlich mit Rinderbrühe zubereitet. Das geschnittene Kraut wird dabei mit der kochenden Brühe übergossen. Zusätzlich kann Estragonsenf zur Marinade gegeben werden.

6. Bayerischer Krautsalat

Der bayerische Krautsalat kommt aus meiner Heimat, meine Großmutter aus Niederbayern hat den Salat mit verdünnter Essigessenz oder mit Apfelessig zubereitet, keine Zwiebeln dazu gegeben, nur ausgelassene und kross gebratene Speckwürfel, Salz, Pfeffer, Kümmel und Zucker.

7. Krautsalat Video

Hier meine Schritt für Schritt Anleitung für Krautsalat, einfach das Video schauen…

8. Rezept Krautsalat

Bis hierher gelesen? Wunderbar! JETZT geht es los… nachfolgend das Rezept für Krautsalat.

Krautsalat in der Schale angerichtet.
Krautsalat
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Krautsalat Rezept von Chefkoch Thomas Sixt. Kochrezept für warmen und kalten Krautsalat mit Kümmel, süddeutsche - bayerische Variante mit Kümmel. Wiener Krautsalat im Artikel erklärt. Krautsalat Schritt für Schritt mit Kochvideo selber kochen.
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Krautsalat in der Schale angerichtet.
Krautsalat
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Krautsalat Rezept von Chefkoch Thomas Sixt. Kochrezept für warmen und kalten Krautsalat mit Kümmel, süddeutsche - bayerische Variante mit Kümmel. Wiener Krautsalat im Artikel erklärt. Krautsalat Schritt für Schritt mit Kochvideo selber kochen.
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Zutaten
  • 100 g Speckwürfel
  • 1 Stück Zwiebel fein gewürfelt optional!
  • 500 g Weißkohl fein geschnitten
  • 1 TL Salz
  • 4-5 Prisen Pfeffer schwarz, gemahlen
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Senf süßer Senf oder mittelscharfer Senf optional!
  • 4 EL Essig
  • 50 ml Sonnenblumenöl
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Speck und Zwiebelwürfel in einer Pfanne anbraten. Die Zwiebeln sind optional, Du kannst auch zuerst die Speckwürfel resch und knusprig anbraten und die Zwiebeln nur kurz mitschwitzen.
  2. Das fein geschnittene Weißkraut mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Zucker, Essig und Öl vermischen und das Kraut mit den Händen zerdrücken, damit der Krautsalat weich wird.
  3. Die zweite Variante ist, das Kraut mit Salz und Kümmel gewürzt zerdrücken, restliche Zutaten zu einer Marinade mit Senf verrühren und zum Kraut geben.
  4. Speck und Zwiebeln zum Krautsalat geben, vor dem Servieren nochmals mit Salz, Pfeffer abschmecken.
Rezept Hinweise

9. Kalorien Krautsalat, die Nährwerte

Nährwertangaben
Krautsalat
Menge pro Portion
Kalorien 295 Kalorien aus Fetten 207
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 23g 35%
gesättigte Fettsäuren 5g 25%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 10g
einfach ungesättigte Fette 7g
Cholesterin 28mg 9%
Natrium 1101mg 46%
Kalium 499mg 14%
Kohlenhydrate gesamt 11g 4%
Ballaststoffe 3g 12%
Zucker 7g
Protein 11g 22%
Vitamin A 4%
Vitamin C 70%
Kalzium 8%
Eisen 10%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

OTHER LANGUAGES: enEnglisch

Thomas Sixt

Thomas Sixt

Servus! Ich bin Thomas und zeige Dir auf dieser Website tolle Rezepte zum selber kochen. Als Kochprofi begleite ich Dich gerne in der Küche und als Foodfotograf möchte ich Dir Lust auf gutes Essen machen. Gutes Gelingen & Guten Appetit!

Leave a Reply

Ich akzeptiere