Fischsuppe, mein Chefkoch Rezept mit allen Tipps

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein bestes Fischsuppe Rezept stelle ich Dir in diesem Beitrag vor.

Diese Suppe ist eine Hommage an die Frische und Vielfalt des Meeres.

Hier zeige ich dir, wie du eine geschmacklich herausragende Suppe zauberst.

Die Fischsuppe ist ein Klassiker, der in vielen Kulturen geschätzt wird und durch seine Vielseitigkeit überzeugt.

Egal ob als wärmende Mahlzeit an kühlen Tagen oder als leichte Sommerküche – sie ist immer ein Genuss.

1. Rezept Fischsuppe

Die nachfolgende Schritt für Schritt Anleitung begleitet Dich in der Küche.

Du kannst die Zubereitungszeit und den Aufwand durch gekauften Fischfond reduzieren.

Fischsuppe

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Chefkoch Thomas Sixt.

Portionen 4
Kalorien 419
Vorbereitungszeit 155 Min.
Arbeitszeit 77 Min.
Zubereitungszeit 78 Min.

In diesem Artikel stelle ich Dir mein bestes Rezept für Fischsuppe vor.

Jetzt bewerten!

4.96 Von 506 Bewertungen

Fischsuppe
Beste Fischsuppe Rezept Bild von Chefkoch © Thomas Sixt

Zutaten

Fischfond

1 Bund Suppengemüse
1/2 Stück Fenchel
1 Bund ½ Bund Petersilie
5 Stück Lorbeerblätter
4 Körner Piment
800 g Fisch (Abschnitte und Gräten)
125 ml trockener Weißwein
2 l kaltes Wasser

Basis Suppe

3 Stück Schalotten
2 Stück Karotten
1 Stück Petersilienwurzel
1 Stück Fenchel
5 Stück Knoblauchzehen
5 Stück Frühlingszwiebeln
1 EL Tomatenmark
1 EL Paprika edelsüß
3 Stück Lorbeerblätter
1 Bund Dill
1 EL Olivenöl
6 Stück Cocktailtomaten
100 ml trockener Weißwein

Muscheln

5 Stück Knoblauchzehen
500 g Miesmuscheln frisch
125 ml Weißwein trocken

Hauptsuppe

1 Stück Karotte
1 Stück Fenchel
1/2 Bund frischer Dill
1 EL Butter
2 cl Pastis
200 g Lachsfilet
200 g Rotbarschfilet
20 Stück große Garnelen
1 TL Safranfäden

Aufmixen

50 g Butter kalt

Gewürze

Ursalz
Cayenne Pfeffer
weißer Pfeffer

Deko

etwas Dill
1 TL roter Pfeffer

Anleitung

Fischfond

Fischfond Zutaten im Topf
Fischfond Zutaten im Topf

Fond ansetzen

Alle Gemüse- und Fischzutaten aus obiger Zutatenliste “Fischfond” klein schneiden und mit Aromaten und Kräuter in einen Topf  legen.

Fischfond kochen
Fischfond aus Fischkarkassen und Fischresten im Topf kochen

Fischfond kochen

Die Zutaten mit Wasser und Weißwein angießen und langsam in 30 Minuten aufkochen lassen.

Den Fond weitere 15 Minuten sanft sieden lassen, dabei den Schaum mit einer Schöpfkelle abnehmen.

Die Suppe durch ein feines Haarsieb passieren.

Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer gut abschmecken und bereit stellen.

Du kannst diesen Arbeitsschritt überspringen, indem Du handelsüblichen Fischfond besorgst.

Basis Fischsuppe

Fischsuppe Zutaten auf dem Schneidebrett
Fischsuppe Zutaten auf dem Schneidebrett

Suppe ansetzen

Für mehr Geschmack kochen wir eine Basis Fischsuppe.

Dabei wird das Gemüse mit den Aromaten (Kräuter, Tomatenmark, Gewürze) ausgekocht um viel Geschmack in die Suppe zu bringen.

Für eine schnelle Variante kannst Du auch nur einen Ansatz machen und das verwendete Gemüse bereits als Suppeneinlage verwenden.

Die Zutaten für die Basis Fischsuppe bereit legen.

Fischsuppe Gemüse erster Ansatz geschnitten
Fischsuppe Gemüse erster Ansatz geschnitten

Gemüse schneiden

Das Gemüse und die Schalotten und Zwiebeln dünn klein schneiden.

Gemüse Zutaten und Aromaten für Fischsuppe Basis Ansatz vorbereitet
Gemüse Zutaten und Aromaten für Fischsuppe Basis Ansatz vorbereitet

Gemüseansatz zubereiten

Das Geschnittene Gemüse in einen Topf geben, restliche Zutaten neben dem Herd bereitstellen.

Gemüse für Basis-Fischsuppe mit Aromaten
Gemüse für Basis-Fischsuppe mit Aromaten im Topf

Gemüse anschwitzen

Das Gemüse 12 Minuten mit den Aromaten in Olivenöl  glasig anschwitzen.

Fischsuppe Basis Ansatz Gemüse im Topf
Fischsuppe Basis Ansatz Gemüse im Topf beim Anschwitzen

Tomaten ergänzen

Die Cocktailtomaten zum Gemüse in den Topf legen.

Fischsuppe Gemüse Ansatz mit Tomatenmark
Fischsuppe Gemüse Ansatz mit Tomatenmark im Topf vor dem Rösten.

Tomatenmark ergänzen

Das Tomatenmark zum Gemüse geben und kurz anrösten.

Die Farbe sollte von rot zu rot/braun wechseln.

Fischsuppe Gemüse Ansatz mit Paprika
Fischsuppe Gemüse Ansatz mit Paprika Gewürz

Paprika ergänzen

Das Paprikagewürz zum Gemüse geben und einmal umrühren.

Fischsuppe Ansatz mit Weißwein ablöschen
Fischsuppe Ansatz mit Weißwein ablöschen

Ablöschen

Den Gemüseansatz mit Weißwein ablöschen.

Abgelöschter Ansatz für Basis Fischsuppe
Abgelöschter Ansatz für Basis Fischsuppe

Suppe aufkochen

Die Basis Suppe mit dem Fischfond ergänzen.

Die Suppe 20 Minuten leicht siedend kochen lassen.

Für die schnelle Variante der Suppe lässt Du das Gemüse kürzer kochen, entnimmst Aromaten wie Lorbeerblatt und Tomaten-Stengel.

Die Suppe dann direkt mit Pastis, Safran, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und aufkochen.

Fischstücke in die kochende Suppe geben und danach neben der Hitzequelle garziehen lassen.

Alternativ für ein kräftigeres Aroma in der Suppe der Anleitung zum zweiten Suppenansatz folgen.

Miesmuscheln zubereiten

Knoblauch in Öl für Muscheln zubereiten
Knoblauch in Öl für Muscheln/Miesmuscheln zubereiten

Knoblauch rösten

Knoblauch schälen, eine gute Basis sind 3-5 Knoblauchzehen.

Die Knoblauchzehen in Olivenöl leicht anrösten.

Muscheln Miesmuscheln waschen
Muscheln, Miesmuscheln vor dem Zubereiten waschen

Muscheln waschen

Die frischen Muscheln waschen und auf dem Sieb abtropfen lassen.

Gegarte Muscheln, Miesmuscheln im Topf
Gegarte Muscheln, Miesmuscheln im Topf

Muscheln kochen

Die Muscheln in den Topf geben und mit Deckel 8 Minuten kochen.

Die Muscheln danach mit geöffnetem Deckel bereit stellen.

Hauptsuppe

Fischsuppe im Topf vor dem Passieren
Fischsuppe im Topf for dem Passieren

Basissuppe bereitstellen

Die Basissuppe für die weitere Zubereitung bereitstellen.

Pastis, Safran und Dill für Fischsuppe
Pastis, Safran und Dill für Fischsuppe

Aromaten bereitstellen

Den Pernod, frischen Dill und Safran für die Zubereitung der Hauptsuppe bereitstellen.

Fischsuppe Gemüseeinlage geschnitten
Fischsuppe Gemüseeinlage geschnitten

Gemüse Einlage

Für die Gemüseeinlage Karotten und Fenchel rüsten, schälen und klein schneiden.

Den Dill fein hacken.

Gemüse Einlage für Fischsuppe anschwitzen
Gemüse Einlage für Fischsuppe anschwitzen

Gemüse zubereiten

Das vorbereitete Gemüse und den Dill in einem frischen Topf mit der Butter 5 Minuten glasig anschwitzen.

Basis Fischsuppe zum frischen Gemüse passieren
Die Basis Fischsuppe zum frischen Gemüse passieren

Ablöschen

Das Gemüse mit der Basis Fischsuppe ablöschen, aufkochen und neben dem Herd zeihen lassen.

Fischsuppe Fisch und Garnelen als Einlage vorbereitet
Fischsuppe Fisch und Garnelen als Einlage vorbereitet

Fischeinlage

Lachs- und Rotbarschfilets in gleichmäßige Würfel schneiden und mit den gesäuberten Garnelen in einer Schüssel bereitstellen.

Vollenden

Fischsuppe aufkochen
Fischsuppe aufkochen um danach den rohen Fisch als Fischeinlage zu ergänzen.

Suppe aufkochen

Die Fischsuppe aufkochen und mit Pastis abschmecken.

Ergänze nach Geschmack Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer.

Fischsuppe mit rohem Fisch ergänzen
Fischsuppe mit rohem Fisch ergänzen

Fischeinlage ergänzen

Die vorbereitete Fischeinlage in die kochende Fischsuppe geben.

Fischsuppe mit rohem Fisch Suppeneinlage
Fischsuppe mit rohem Fisch Suppeneinlage

Fisch garen

Die Fischsuppe einmal aufkochen und von der Hitzequelle ziehen, den Fisch in der Fischsuppe garziehen lassen.

Fischsuppe mit Safran ergänzen
Fischsuppe mit Safran ergänzen

Safran ergänzen

Den Safran ergänzen und diesen in die Fischsuppe streuen.

Fischsuppe mit Muscheln
Fischsuppe mit Muscheln

Muscheln ergänzen

Die Muscheln zur Fischsuppe geben, dabei die Hälfte der Muscheln aus den Schalen nehmen und einige Schalen mit Muschelfleisch zur Dekoration zur Fischsuppe geben.

Auf die Hitze der Suppe achten, diese sollte nicht mehr kochen, dennoch heiß sein.

Anrichten

Fischsuppe mit Butter vor dem Aufmixen
Fischsuppe mit Butter vor dem Aufmixen

Teller bestücken

Die Fischsuppen-Bestandteile, Fisch, Muscheln und Gemüse in gewärmte Suppenteller mit einer Schaumkelle anrichten.

Die Fischsuppe ohne Einlage in einen Topf passieren und die kalte Butter ergänzen.

Fischsuppe mixen
Fischsuppe mixen

Aufmixen

Die Fischsuppe mit der kalten Butter schaumig aufmixen.

Servieren

Fischsuppe
Beste Fischsuppe Rezept Bild von Chefkoch © Thomas Sixt

Suppe reichen

Die aufgemixte, schaumige Suppe in die Teller über die Suppeneinlage gießen.

Die Suppe mit etwas Dill und rotem Pfeffer dekorieren und servieren.

Video

Gericht

2. Fischsuppe Kalorien

Genieße die Fischsuppe ohne Reue. Sie ist überraschend kalorienarm und nährstoffreich.

3. Rezept Fischsuppe Mediterran

Die Bouillabaisse, eine traditionelle mediterrane Fischsuppe, ist mehr als nur ein einfaches Gericht; sie ist eine Feier der maritimen Küche und ein Symbol der provenzalischen Lebensart.

Dieses Gericht hat seine Wurzeln in der Küstenstadt Marseille und spiegelt die Essenz des Mittelmeers wider.

Die authentische Bouillabaisse wird mit einer sorgfältigen Auswahl an Fischen und Meeresfrüchten zubereitet, die in der Region gefangen werden. Dazu gehören Fischarten wie Seeteufel, Rotbarbe, Dorade und andere, die für ihre festen, fleischigen Texturen und ihren intensiven Geschmack bekannt sind.

Neben Fisch werden in der Bouillabaisse auch andere Zutaten wie Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Olivenöl verwendet, die zusammen mit Safran und Fenchel eine reichhaltige, aromatische Brühe ergeben.

Diese Zutaten werden langsam gekocht, um die Aromen zu vereinen und eine harmonische Balance zu erreichen.

Der Safran verleiht der Suppe nicht nur eine charakteristische goldgelbe Farbe, sondern auch ein feines, leicht bitteres Aroma. Fenchel hingegen fügt eine leichte Anisnote hinzu, die perfekt mit dem Geschmack des Meeres harmoniert.

Das Besondere an der Bouillabaisse ist, dass sie selten, traditionell in zwei Gängen serviert wird.

Zuerst genießt man die reichhaltige, aromatische Brühe, oft mit geröstetem Brot und einer würzigen Knoblauchmayonnaise, der Rouille.

Anschließend werden die festen Bestandteile der Suppe, also die Fischstücke und Meeresfrüchte, separat serviert.

Diese Art der Präsentation unterstreicht die Qualität und den Geschmack jedes einzelnen Bestandteils und macht die Bouillabaisse zu einem wahren Festmahl.

Insgesamt ist die Bouillabaisse ein wahrhaftiges Geschmackserlebnis, das die reichen Aromen des Meeres in sich vereint und sowohl Feinschmecker als auch Liebhaber der einfachen Küche begeistert.

Sie ist ein Beweis dafür, dass traditionelle Gerichte, die mit Sorgfalt und Leidenschaft zubereitet werden, zeitlose Klassiker sind, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.

4. Omas Fischsuppe Rezept

Tauche ein in die Welt der traditionellen deutschen Küche mit dem Klassiker unter den Fischsuppen – die deutsche Aalsuppe.

Diese Suppe ist nicht nur ein Stück kulinarisches Erbe, sondern auch ein Beweis für die Finesse und Einfachheit der Hausmannskost.

Um diese herzhafte Suppe zu kochen, beginnst du mit der Auswahl des Aals, einem Süßwasserfisch, der für sein zartes Fleisch und seinen charakteristischen Geschmack bekannt ist.

Frischer Aal ist dabei entscheidend für das authentische Aroma der Suppe.

Für den Anfang säuberst du den Aal und schneidest ihn in mundgerechte Stücke. Dann brätst du die Stücke leicht in Butter an, um sie außen knusprig zu machen, während das Innere saftig bleibt.

Dieser Schritt verstärkt das Aroma und gibt der Suppe eine reiche Grundlage. Nach dem Anbraten nimmst du den Fisch aus dem Topf und stellst ihn beiseite.

Nun ist es Zeit, das Suppengemüse vorzubereiten.

Klassischerweise verwendest du dafür Zwiebeln, Karotten, Petersilienwurzeln und Lauch, die du fein schneidest und im selben Topf anbrätst, in dem du den Aal gebraten hast.

Das Gemüse sollte leicht karamellisieren, um Süße und Tiefe in die Suppe zu bringen.

Anschließend gibst du Wasser oder, für noch mehr Geschmack, Fleischbrühe hinzu und lässt alles zusammen köcheln.

Jetzt kommt der Aal wieder ins Spiel. Füge ihn zur Brühe hinzu und lass die Suppe sanft köcheln, bis der Fisch vollständig gar ist.

Die Suppe wird traditionell mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern wie Dill oder Petersilie gewürzt.

Ein Schuss Essig oder Zitronensaft am Ende des Kochens bringt eine angenehme Säure und Frische in das Gericht.

Ein anderes klassisches Rezept, das ich dir nicht vorenthalten möchte, stammt aus dem Kochbuch von Mary Hahn (1910).

Es handelt sich um eine Süßwasserfischsuppe, die eine Vielfalt an Fischen wie Hecht, Karpfen, Barsch oder Weißfische nutzt.

Diese werden zunächst in Mehl gewälzt und angebraten, dann mit Fleischbrühe oder Wasser aufgegossen.

Zu dieser Basis fügst du Suppengemüse wie Karotten, Kartoffeln und Petersilienwurzeln hinzu, was der Suppe eine wunderbare Sämigkeit und Reichhaltigkeit verleiht.

Die Kunst dieser Suppe liegt in der Kombination verschiedener Fischarten, die jeweils eigene Geschmacksnoten beisteuern.

Das Mehl, in dem die Fische gewendet werden, sorgt nicht nur für eine leichte Bindung der Suppe, sondern verleiht auch den Fischen eine zarte Kruste.

Gekocht wird das Ganze, bis das Gemüse weich und die Fische perfekt gar sind. Diese Suppe ist ein wahrhaftes Festmahl und erinnert an die warmen, liebevollen Mahlzeiten bei Oma zuhause.

Sie bringt die Aromen des Flusses auf den Tisch und erwärmt Herz und Seele bei jedem Löffel.

5. Rezept Fischsuppe einfach

Eine einfache Fischsuppe zuzubereiten, ist wirklich ein Kinderspiel und bietet dir die perfekte Gelegenheit, in die Welt der Meeresküche einzutauchen, ohne dich überfordert zu fühlen.

Mit einem guten Fischfond aus dem Glas als Basis legst du den Grundstein für eine aromatische und gehaltvolle Suppe.

Dieser Fond vereinfacht den Prozess erheblich, da er bereits die tiefen, komplexen Aromen des Meeres mitbringt, die du sonst durch Auskochen von Fischköpfen und -gräten erzielen müsstest.

Die Wahl der Gemüse ist entscheidend für den Geschmack und die Textur deiner Suppe. Karotten, Zwiebeln und Sellerie sind hier die Klassiker, die nicht nur Geschmack, sondern auch eine angenehme Süße und herzhafte Tiefe beisteuern.

Indem du diese Gemüse in Würfel schneidest und sie sanft in Butter mit einem Lorbeerblatt anschwitzt, entfalten sie ihre Aromen und bilden die perfekte Basis für deine Suppe.

Um den Geschmack weiter zu verfeinern, ist die Zugabe von Tomatenmark eine hervorragende Wahl.

Es bringt eine leichte Säure und eine schöne rote Farbe in die Suppe.

Für eine besondere Note fügst du Pastis hinzu, der mit seinem Anis-Aroma eine interessante Tiefe schafft.

Dill und Safran sind die perfekten Gewürze, um das Geschmacksprofil abzurunden.

Während Dill eine frische, kräuterige Note beisteuert, verleiht Safran der Suppe seine charakteristische goldene Farbe und ein leicht erdiges Aroma.

Die Fischeinlage ist das Highlight jeder Fischsuppe.

Wähle Fischsorten wie Rotbarsch, Lachs und Garnelen, die einen eigenen, charakteristischen Geschmack haben und die Suppe bereichern.

Achte darauf, die Fischeinlage erst gegen Ende des Kochvorgangs hinzuzufügen, damit die Fischstücke zart und saftig bleiben.

Die Suppe aufkochen, die Fischstücke einlegen und dann neben dem Herd ziehen lassen.

Die Fischeinlage keinesfalls kochen, da der Fisch sonst zerfällt.

Lass sie in der heißen Suppe nur so lange ziehen, bis sie gar sind, um das Überkochen der Fischeinlage zu vermeiden.

Serviere die Suppe heiß in einem vorgewärmten Teller und garniere sie nach Belieben mit frischen Kräutern.

Ein Stück knuspriges Brot oder ein paar Croutons sind eine wunderbare Ergänzung, um die reichhaltige Suppe zu begleiten.

Diese einfache Fischsuppe ist nicht nur köstlich und wärmend, sondern auch ein Zeugnis dafür, dass gutes Essen nicht kompliziert sein muss.

Sie eignet sich perfekt für ein schnelles Abendessen unter der Woche oder als beeindruckender Hauptgang, wenn Gäste zu Besuch sind.

Mit diesem Rezept kannst du die Vielfalt und den Reichtum des Meeres direkt in deine Küche bringen und ein Stück kulinarische Kunst auf den Teller zaubern, die jeder genießen wird.

Einfach Fischusppe.
Die einfache Fischsuppe verträgt ebenso wie die Bouillabaisse Fenchel, Anis und Safran.
Aalsuppe
Typische Hamburger Aalsuppe mit Backobst

6. Fischsuppe Gemüse

Die Wahl des richtigen Gemüses spielt eine entscheidende Rolle, um einer Fischsuppe Tiefe, Farbe und Geschmack zu verleihen.

Beginnen wir mit Karotten – ihre natürliche Süße und leuchtende Farbe bringen nicht nur einen visuellen Akzent in die Suppe, sondern auch eine feine, leicht süßliche Note, die wunderbar mit dem Fisch harmoniert.

Petersilienwurzel, ein oft unterschätztes Gemüse, ergänzt mit ihrem leicht nussigen und zugleich frischen Aroma perfekt.

Sie verleiht der Suppe eine subtile Erdigkeit, die die Fischnoten hervorragend ergänzt.

Knollensellerie ist ein weiterer Favorit für Fischsuppen.

Sein mildes, leicht herbes Aroma ist ideal, um die Suppe zu bereichern, ohne die anderen Geschmacksrichtungen zu überdecken.

Staudensellerie fügt eine angenehme knackige Textur und eine frische Note hinzu, die besonders gut mit leichteren Fischsorten harmoniert.

Gelbe Rüben, auch bekannt als gelbe Karotten, sind ein großartiges Gemüse, um der Suppe eine zusätzliche Farbnuance und eine dezent süßliche Note zu verleihen.

Kartoffeln sind ein klassisches Element in vielen Fischsuppen.

Sie geben der Suppe Körper und eine samtige Konsistenz.

Ihre neutrale Geschmacksbasis erlaubt es, die Aromen von Fisch und Kräutern in den Vordergrund treten zu lassen.

Fenchel, mit seinem anisähnlichen Geschmack, ist besonders in mediterranen Fischsuppen beliebt.

Er bringt eine leichte Süße und eine interessante aromatische Komponente in die Suppe, die besonders gut mit Safran und Knoblauch harmoniert.

Für einen Hauch von Farbe und Frische kurz vor dem Servieren sind gelbe und grüne Zucchini ideal.

Sie garen schnell und behalten ihre knackige Textur, was einen schönen Kontrast zu den weicheren Gemüsesorten und dem zarten Fisch bietet.

Ihr mildes Aroma macht sie zu einer vielseitigen Ergänzung, die sich gut in das Gesamtaroma der Suppe einfügt.

Insgesamt bringt eine gut durchdachte Auswahl an Gemüse eine Fischsuppe nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch auf ein neues Niveau.

Die Kombination aus verschiedenen Texturen, Farben und Aromen macht jede Schüssel Fischsuppe zu einem einzigartigen Erlebnis.

Es lohnt sich, mit verschiedenen Gemüsesorten zu experimentieren, um die perfekte Balance für deine persönliche Fischsuppenkreation zu finden.

Fenchel geschnitten
Fenchel
Karotten oder Möhren frisch mit dem Grün
Frische Karotten oder Möhren mit dem Grün.
Rohe Kartoffeln schälen
Rohe Kartoffeln schälen

7. Fischsuppe mit Safran

Lass uns die Welt des Safrans erkunden, ein Gewürz, das deine Fischsuppe in ein kulinarisches Kunstwerk verwandeln kann.

Safran, berühmt für seine leuchtend goldene Farbe und sein einzigartiges Aroma, ist mehr als nur ein Gewürz; er ist ein Symbol für Luxus und eine Bereicherung für jede Küche.

Der Anbau und die Ernte von Safran sind so aufwendig, dass er als das teuerste Gewürz der Welt gilt.

Safran hat seinen Ursprung im antiken Persien, das heutige Iran, und wird seit Tausenden von Jahren in der Küche und Medizin verwendet.

Heute wird er weltweit angebaut, mit Iran, Spanien, Indien und Griechenland als Hauptanbaugebieten.

Die Gewinnung von Safran ist ein Prozess, der Präzision und Geduld erfordert.

Die Safranfäden sind die getrockneten Narbenschenkel der Safrankrokus-Blüte, Crocus sativus.

Für nur ein Gramm Safran müssen bis zu 150 Blüten von Hand gepflückt werden, was die Arbeit enorm arbeitsintensiv macht.

Nach der Ernte werden die Fäden sorgfältig getrocknet, ein Prozess, der ihr Aroma intensiviert.

Das Aroma von Safran ist tief und facettenreich.

Es bietet eine komplexe Mischung aus floralen, honigartigen und leicht metallischen Noten.

Geschmacklich ist Safran subtil und doch unverwechselbar.

Er verleiht Gerichten eine leichte Bitterkeit und einen erdigen Unterton, gepaart mit einem Hauch von Süße und floralen Nuancen.

Diese Kombination macht Safran zu einer einzigartigen Zutat, die besonders gut zu Fisch und Meeresfrüchten passt.

In deiner Fischsuppe wird Safran nicht nur für Farbe und Geschmack sorgen, sondern auch eine gewisse Tiefe und Komplexität hinzufügen.

Wichtig ist, Safran richtig zu verwenden, da sein Aroma flüchtig ist.

Ein guter Kochtipp ist, Safran gegen Ende des Kochprozesses hinzuzufügen.

Löse die Fäden in einer kleinen Menge heißer Flüssigkeit auf, bevor du sie zur Suppe gibst.

So wird das Aroma optimal freigesetzt und in der gesamten Suppe verteilt.

Beim Kochen mit Safran solltest du sparsam sein.

Ein paar Fäden reichen aus, um einem Gericht Farbe und Geschmack zu verleihen.

Safran ist auch eine Investition, die sich lohnt, denn er kann, richtig gelagert, seine Qualität über längere Zeit behalten.

Bewahre ihn in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, dunklen Ort auf, um sein Aroma zu bewahren.

Die Verwendung von Safran in deiner Fischsuppe ist eine Hommage an die jahrhundertealte Tradition der Gewürznutzung und eine Möglichkeit, deinen Gästen etwas Besonderes zu bieten.

Mit jedem Löffel dieser Suppe wirst du die Geschichte und den Luxus schmecken, der Safran so besonders macht.

Safranfäden einweichen
Safran einweichen
Safran Gewürz
Safran Gewürz

8. Weitere Rezepte mit Fisch

Entdecke eine Welt voller köstlicher Fischrezepte.

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.96 Von 506 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Herrlich, mit Safran so fein und so geschmackvoll.

    Deine Fotos sind so einladend und vermitteln das Kochen so einfach.

    Danke!

    Antworten

    • Danke für das nette Feedback und die schöne Bestätigung! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Sehr lecker! So ähnlich gemacht 🙂

    Antworten

    • Danke für dein herzliches Feedback.

      Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen!

      Antworten

  • Echt schöne Bilder und super erkärt, die Fischsuppe ist ein Genuss und wir sind begeistert!

    Antworten

    • Danke für Dein schönes Kompliment und die tolle Rückmeldung!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Die Fischsuppe vom Thomas hab ich mir gleich angeschaut, wie ich das schöne Bild gesehen habe.

    Sieht ja alles prächtig aus und macht Hunger.

    Wird gekocht, danke für den Impuls.

    Liebe Grüße M.

    Antworten

    • Hallo Martha, Danke fürs Feedback, sehr nett!

      Bei Fragen gerne melden 🙂

      Wünsche gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas, Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Ich wollte dir gern schreiben, was mich besonders fasziniert hat: Ich war wirklich getigert durch das wirklich großartige Rezeptbild. Großes Kino, wirklich. Ich habe die Suppe dann auch gekocht – die war premium 🙂

    Bin begeistert, dass ich nicht nur durch ein attraktives Bild verführt wurde, sondern auch das Koch-Ergebnis das Foto rechtfertigt.

    Habe sogar mein Ergebnis auf Insta hochgeladen und viele Likes erhalten. Ich esse nicht sooo viel Fisch, aber diese Suppe koche ich nächstes Wochenende nochmal. Viele Grüße, Rabea

    Antworten

    • Hallo Rabea,

      schicke dir ein großes Dankeschön für dein Vertrauen in meine Anleitung zur Fischsuppe.

      Es freut mich riesig, wenn es an anderer Stelle klappt und schließlich schmeckt.

      Habe noch weitere Fisch Rezepte hier im Foodblog und freue mich, wenn du weitere Fisch Gerichte ausprobierst.

      Liebe Grüße und bis bald!

      Thomas

      Antworten

  • Tolle Bilder und Anleitung, das nimmt mir direkt die Angst vor dem Fischsuppe kochen.

    Danke, sehr inspirierend!

    Antworten

    • Hallo Lisbeth,

      schöne Nachricht, Danke für Dein Lob!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Lieber Thomas Sixt,

    als leidenschaftliche Hobbyköchin habe ich schon viele Rezepte ausprobiert, deine Fischsuppe war ein wahrhaftiges Highlight in meiner Küche!

    Die Kombination der Aromen, besonders der Safran, hat der Suppe eine außergewöhnliche und exquisite Note verliehen.

    Das Aufschäumen am Ende war nicht nur ein optischer Genuss, sondern hat auch geschmacklich den Unterschied gemacht. Darauf wäre ich nie gekommen den Stabmixer für die Fischsuppe zu verwenden 🙂

    Selten habe ich eine so raffinierte und dennoch einfach nachzukochende Suppe auf den Tisch gebracht.

    Ein großes Lob an Dich – dieses Rezept hat jetzt definitiv einen festen Platz in meinem kulinarischen Repertoire.

    Mit kulinarischen Grüßen, Ilse

    P.S: Dein Foodblog ist Top!

    Antworten

    • Hallo Dr. Ilse 🙂

      ein großes und herzliches Dankeschön für das ausführliche Feedback zur Fischsuppe.

      Ich freue mich sehr, wenn die Tipps und Kniffe zum Gelingen der Suppe beitragen und ein spannendes Geschmackserlebnis auf deinen Tisch kommt.

      Besuche auch meine Fischrezepte Sammlung und lass dich weiter inspirieren!

      Du kannst mir auch deine Kochfragen schicken, sollte etwas neues auftauchen oder etwas unklar sein.

      Schicke Dir die besten Grüße!

      Thomas

      Antworten

  • Diese Fischsuppe hält was der Chefkoch verspricht 🙂

    Die Suppe hat uns ausgezeichnet geschmeckt und diese wird wieder gekocht!

    Merci an Dich!

    Antworten

    • Danke für Dein Lob, freut mich natürlich!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas, habe gestern Abend Dein Rezept in der Mailbox gefunden, danke dafür.

    Nach dem Lesen bin ich wirklich schlauer, ich verstehe jetzt wie viel Geschmack in die Fischsuppe kommt.

    Sicher ist die Suppe etwas mehr Aufwand, dennoch erscheint mir das logisch und verständlich.

    Meine Kochfrage: Wie kann ich mit nur einem Ansatz möglichst viel Geschmack in die Suppe zaubern?

    Danke und Liebe Grüße Adelina

    Antworten

    • Hallo Adelina,

      Danke für Deinen Nachricht und das schöne Feedback.

      Ein kräftiger Fischfond, Tomatenmark richtig geröstet, Paprika und viel Gemüse macht die gute Basis der Fischsuppe aus.

      Ich mag das Gemüse der Suppeneinlage einfach exakt auf den Punkt gegart, weich ist mir nicht lecker genug, daher gibt es bei mir fast immer zwei Ansätze.

      Du kannst zusätzlich mit ganz wenig (Tropfen!) Sojasoße abschmecken, das wäre noch ein Geheimtipp für alle die hier unten schreiben.

      Die Sojasoße betont den Geschmack nochmals, Umami verbindet sich hier mit Tomate, Gemüse, Fischfond und Fischeinlage.

      Das wird sicher köstlich! Wünsche gutes Gelingen 🙂

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    bin ja schon längerer Zeit ein Fan Deiner Rezepte.

    Die Fischsuppe habe ich gerade entdeckt und ich muss sagen, das ist mal endlich eine anständige Anleitung mit vielen Details und Tipps.

    Meine Frau und ich schätzen Deine Arbeit sehr.

    Vielen Dank für die vielen Ideen die ich gleich am Wochenende ausprobieren werde.

    Liebe Grüße Marek Zeller

    Antworten

    • Hallo Marek,

      Dankeschön für Dein nettes Feedback und die Bestätigung meiner Arbeit.

      Das freut mich natürlich doppelt. Die Suppe hatte ich im letzten Jahr am 24. Dezember gekocht und Frau Sixt war begeistert.

      Wünsche gutes Gelingen und schicke Grüße!

      Thomas

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.