Pesto selber machen, Rezept mit Schritt für Schritt Fotos und Tipps

Pesto selber machen im Glas von oben fotografiert.
Selbst gemachtes Pesto im Glas. Rezept Bild © Thomas Sixt

von Thomas Sixt
Servus, ich bin Koch und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit diesem Foodblog möchte ich zum Gelingen beitragen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne am Ende der Artikel. Viel Spaß und Gutes Gelingen!

Pesto selber machen ist ganz einfach. In diesem Beitrag findest Du mein Kochprofi Rezept für Pesto alla Genovese.

Das Pesto darf auch „der Pesto“ heißen und das Wort kommt vom italienischen „pestare“ und bedeutet „zerstampfen“. Die Soße stammt aus der italienischen bzw. römischen Küche. Erstmals wurde sie in der Region Ligurien um 1863 erwähnt und dokumentiert.

In der heutigen Zeit gibt es viele Varianten der Zubereitung, diese schauen wir uns nun nachfolgend an. Ich wünsche Dir gutes Gelingen…

1. Zutaten für Original Pesto Genovese

Vorab die Info, das original Pesto Genovese wurde traditionell im Mörser zubereitet. Heute haben wir Gott sei Dank einige Küchenhelfer, die uns die Arbeit erleichtern.

Du benötigst für ein gutes Basilikum-Pesto die nachfolgenden Zutaten:

Ich tausche die Pinienkerne sehr gerne gegen geröstete Mandeln aus.

Das schmeckt ebenso lecker und ist eine weitere Variante.

Probiere auch Walnüsse oder Cashew-Kerne. Du kannst hier durchaus kreativ sein…

Wenn Du den Basilikum waschen möchtest, dann bitte vor der Pesto-Zubereitung trocken schleudern!

Zubereitungstipp von Koch Thomas Sixt
Basilikum Bund frisch.
Frisches Basilikum braucht es für ein selbst gemachtes Pesto. In der Bärlauchzeit bietet sich die Zubereitung von Bärlauchpesto an.

2. Rezept Pesto selber machen

Nachfolgend findest Du die Anleitung mit Schritt für Schritt Fotos. Ich wünsche Dir gutes Gelingen! Hinterlasse mir gerne eine Kochfrage oder Küchentratsch am Ende der Seite.

Pesto alla Genovese

Anleitung mit Tipps von Koch Thomas Sixt.

Portionen 6
Kalorien 244
Vorbereitungszeit 10 Min.

Pesto alla Genovese selber machen, das zeige ich in diesem Beitrag mit Schritt für Schritt Anleitung und Rezept. Viele Tipps zur Zubereitung und Ideen wozu das Pesto passt sind auch dabei. Die Kochschule zum Basilikumpesto zeigt die gelingsichere Zubereitung und alle Chefkoch Tipps auf einen Blick. Viel Spass und gutes Gelingen!

Jetzt bewerten!

4.89 Von 706 Bewertungen

Pesto selber machen im Glas von oben fotografiert.
Selbst gemachtes Pesto im Glas. Rezept Bild © Thomas Sixt

Zubereitungszeit

5 Min.

Arbeitszeit

5 Min.

Zutaten

60 g Parmesan (fein gerieben)
1-2 EL Pinienkerne (geröstet, abgekühlt)
1/2 Stück Knoblauchzehen (oder weniger)
2 Bund Basilikum
1/2 TL Salz
4 Prisen Pfeffer
125 ml Olivenöl

Anleitungen

Basilikum Pesto Zutaten. Pesto Schritt für Schritt zubereiten.
Pesto zutaten auf einem Küchenbrett: geriebener Parmesan oder Pecorino, basilikum, Pinienkerne, Olivenöl, Knoblauch

Zutaten vorbereiten

Alle Zutaten bereit stellen.

Parmesankäse oder Pecorino mit der Käsereibe fein reiben.

Die Pinienkerne unbedingt rösten, nur so kommt der typische Pesto-Geschmack zustande!

Pesto Zutaten im Mixbecher von oben fotografiert.
Vorbereitete Pesto Zutaten im Mixbecher.

Zutaten Mixbecher

Basilikum, geriebenen Käse, Pinienkerne, Salz, Pfeffer in den Mixbecher legen.

Knoblauch zum Pesto geben, so wird das Pesto lecker!
Knoblauch in Scheiben geschnitten zum Pesto geben.

Knoblauch ergänzen

Ich gebe immer etwas Knoblauch zum selbst gemachten Basilikumpesto.

Olivenöl zu den Basilikumpesto-Zutaten gießen.
Olivenöl in den Mixbecher zu den Pesto Zutaten gießen.

Olivenöl ergänzen

Das Olivenöl in den Mixbecher geben.

Mit dem Stabmixer geht die Basilikumpesto zubereitung schnell. alle Zutaten im Mixbecher zerkleinern. © Thomas Sixt Foodfotograf
Pesto Zutaten beim zerkleinern. Welche Küchenmaschine Du verwendest bleibt Dir überlassen…

Basilikumpesto zubereiten

Die vorbereiteten Zutaten im Mixbecher mit dem Stabmixer zerkleinern.

Das Basilikumpesto Final abschmecken.

Pesto selber machen im Glas von oben fotografiert.
Selbst gemachtes Pesto im Glas. Rezept Bild © Thomas Sixt

Pesto umfüllen

Pesto nach Bedarf in ein Schraubglas füllen oder in Schüsseln zum servieren umfüllen.

Pestoglas mit alufolie umwickelt, Pesto haltbar machen.
So macht man Pesto haltbar: Pestoglas verschließen und das Glas mit alufolie umwickeln.

Haltbarkeit optimieren

Frisch zubereitetes Pesto bleibt länger grün und ansehnlich, wenn Du Alufolie um das Glas wickelst.

Pesto auf einem Teller mit Brot Servierbeispiel.
Selbst gemachtes Pesto mit Brot auf einem Teller. Pesto passt zur Brotzeit und zur Jause, als Soße zu Vorspeisen, Salate, Suppen, Braten, Fisch, und Pasta.

Servieren und genießen

Genieße selbst gemachtes Pesto mit Brot auf einem Teller…

Pesto passt zur Brotzeit und zur Jause, als Soße zur Vorspeise, Salate, Suppen, Braten, Fisch, und Pasta.

Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

Video

Hier noch ein Jahreszeiten-Koch-Tipp: Im Frühjahr kannst Du anstelle von Basilikumpesto auch Bärlauchpesto zubereiten. Sehr spannend finde ich das Karottengrünpesto 🙂

3. Kalorien (kcal) und Nährwerte Pesto

4. Variante Basilikumpesto einfach mit dem Stabmixer zubereiten

Ich greife bei der Zubereitung gerne auf meinen Stabmixer zurück. Die Zubereitung gelingt spielend einfach.

Wichtig: Reibe den Käse vorher mit einer Käsereibe fein. Zu große Käsestücke lassen sich im Öl nicht gut klein mixen.

Ist der Käse gerieben, kannst Du alle Zutaten in einen Mixbecher geben und mit dem Stabmixer schnell fein mixen.

Mit dem Stabmixer geht die Basilikumpesto zubereitung schnell. alle Zutaten im Mixbecher zerkleinern. © Thomas Sixt Foodfotograf
Der Stabmixer ist ein beliebtes Arbeitsgerät zur Zubereitung der kalten Kräutersauce. Bitte verwende den Messer Aufsatz.

5. Variante Pesto im Multi-Zerkleinerer (Küchen-Cutter) zubereiten

Beginne hier mit dem Käse: Käsestücke klein schneiden und in den Multi-Zerkleinerer legen. Vorsicht, das gelingt nicht mit allen Küchengeräten. Den Käse fein reiben ist die bessere Option!

Danach die restlichen Zutaten zugeben ebenso zerkleinern und die Soße zubereiten. Dein selbst gemachtes Pesto ist in 5 Minuten fertig!

Karottengrün Pesto im Mixer
Der Küchencutter erledigt die Aufgabe ebenso ohne Probleme.  © Thomas Sixt Food Fotograf

6. Traditionell Pesto im Mörser zubereiten

Du benötigst dafür einen großen Küchenmörser. Beginne mit dem Knoblauch, gib dann den klein geschnittenen Basilikum und die restlichen Zutaten dazu und zerreibe, zerstampfe die Zutaten gleichmäßig. Das funktioniert nur mit geriebenem Käse!

Für diese Variante braucht es etwas Kraft, Ausdauer und Geduld 🙂

Mörser mit Gewürzen
Mörser mit Gewürzen, für die Zubereitung der kalten Kräutersoße ist das Arbeitsgerät in der modernen nur noch dritte Wahl.

7. Pesto im Thermomix zubereiten

Der Thermomix eignet sich zur Zubereitung ausgezeichnet. Aus meiner Erfahrung allerdings nur bei großen Mengen. Erfahrungsgemäß brauchst du zum Umfüllen aus dem Mixtopf etwas länger.

Hier die Anleitung für den Wunderkessel…

Noch ein Hinweis:
Im Thermomix Kochbuch wird eine Lagerfähigkeit von bis zu einem Monat angegeben, diese halte ich für zu lange. Eine Woche ist aber sicher kein Problem.

Die Basilikumsoße bitte nur mit sauberen Löffel heraus nehmen und vor dem verschließen mit Öl bedecken.

Mit dem Stabmixer geht die Basilikumpesto zubereitung schnell. alle Zutaten im Mixbecher zerkleinern. © Thomas Sixt Foodfotograf
Pesto Zutaten beim zerkleinern. Welche Küchenmaschine Du verwendest bleibt Dir überlassen…

8. Pesto Genovese haltbar machen…

Das Geheimnis der Haltbarmachung: Das abgefüllte Pesto im Glas mit Alufolie umwickeln…so kannst Du schädliche Lichteinflüsse minimieren.

Das Pesto bleibt lange verwendbar und in seiner Farbe appetitlich hellgrün!

Das Pesto bitte nur mit einem sauberen Löffel entnehmen. Ich decke das Pesto zusätzlich im Glas mit einer Frischhaltefolie ab.

Ein Stück Frischhaltefolie, passend zugeschnitten direkt auf das Öl legen.

Zur Entnahme die Folie einfach zur Seite geben und danach erneuern.

Diese Soße schmeckt soo lecker, dass es keine zwei Tage im Kühlschrank steht!

Pestoglas mit alufolie umwickelt, Pesto haltbar machen.
So macht man Pesto haltbar: Pestoglas verschließen und das Glas mit Alufolie umwickeln. Profis legen Klarsichtfolie auf das Pesto. So ist die Basilikumsoße luftdicht verschlossen.

9. Wozu passt Pesto alla Genovese?

Der Klassiker zum Soße ist sicher die Pasta. Am feinsten wird diese Zubereitung mit Linguine, einer etwas breiteren oder flachen Spaghetti-Art oder mit Trofie. 

Trofie sind kurze, an den Enden spitz zulaufende, gedrehte Nudel aus Hartweizengrieß.

Mein Rezept für Spaghetti Pesto Genovese zeigt Dir die Zubereitung Schritt für Schritt.

Pesto passt ausgezeichnet zu…

Nudeln mit Pesto, Bohnen Kartoffeln und Tomaten
Nudeln mit Pesto Genovese, Spaghetti mit Basilikumsoße Kartoffeln, Bohnen und Tomaten. Hier zeige ich den Klassiker der italienischen Küche.

10. Weitere Ideen und Tipps für Soßen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

  • Hallo Thomas!

    sitze gerade auf der Terasse vor meinem „stolzen“ Basilikum-Topf. Für das Pesto-Rezept brauche ich 2 Bund Basilikum. Meine Frage: Wieviel Gramm rechne ich für 1 Bund?

    Schon mal Danke für die Antwort. Übrigens… es ist ein schönes Rezept und die Bilder gefallen mir.

    Gruß Angelika

    • Hallo Angelika,

      Ehrlich gesagt habe ich die Menge Basilikum noch nie abgewogen.
      Ein Bund ist mit Stengel ca. 60-80g. Du kannst Dich bei der Menge auch herantasten.
      Alle Zutaten ohne Öl in den Mixer geben und mit Öl gerade bedecken.
      Die Konsistenz lässt sich auch über die Nüsse einsteuern.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen

      Thomas

  • Auf die Idee, Pesto selber zu machen, bin ich echt einfach zu spät gekommen! Es schmeckt so frisch und einfach tausend Mal besser als aus dem Supermarkt!

  • Herzlichen Dank für das Rezept. Ich glaube, ich nehme einfach nur immer zu viel Basilikum. 2 Bund sind wie viel? Da die beim Kauf immer unterschiedlich groß sind bin ich ratlos, welche Menge richtig ist. Auch ist das Pesto immer etwas bitter. Vielleicht ist mein Olivenöl auch zu bitter? Auf Brot schmeckt das Öl aber genial. :-)Versuche es jetzt mal mit einem Schuss Sonnenblumenöl zu meinem Pesto.

    • Hallo Andrea,

      Danke für Deine Nachricht, hier einige Gedanken für Dein Pesto:

      –> Öl vorher probieren, hochwertiges Öl schmeckt nicht bitter.
      –> Aufpassen bei den Nüssen. Nur frische Nüsse verwenden und auch vorher probieren.
      –> Mischöle auf Griechenland sind eine gute Idee, die sind häufig sehr harmonisch im Geschmack abgestimmt.
      –> Sollte Dir das Olivenöl zu bitter erscheinen ruhig etwas Sonnenblumenöl verwenden.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

    • Hallo Sibylle,

      vielen Dank für Deine Kochfrage, sicher für alle die mitlesen eine interessante Fragestellung.

      Haltbarkeit im Glas optimieren:
      Die Gläser mit Essig bzw. Essigessenz heiß auswaschen.
      Das Pesto in die kalten Gläser einfüllen.
      Pesto mit Öl abdecken.
      Gläser gut verschließen.

      Im Kühlschrank hält die Zubereitung bei mir ohne Probleme 4-6 Wochen.

      Basilikum haltbar machen

      Ich neige ehrlich gesagt zur frischen Zubereitung habe jedoch keinen Garten mit viel Basilikum.
      Größere Mengen würde ich klein geschnitten einfrieren, dann aus gefrorenem Basilikum Pesto zubereiten.

      Melde Dich gerne mit Rückfragen! Gutes Gelingen und liebe Grüße Thomas

  • Hallo Herr Sixt, das ist eine sehr gelungene Anleitung. Mein Kräuterbeet ist gerade voll und ich habe schon 5 Gläser nach ihrer Idee gemacht. Kinder und Nachbarn schwärmen vom feinen Pesto nach Thomas…. Danke!

    • Hallo Annemarie,

      das freut mich und es klingt nach einem großen Garten. Schade, könnte gerade Schnittlauch brauchen und würde mir den lieber bei Dir abholen. Als Nachbar hat man es echt gut bei Dir. Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen Thomas Sixt

  • Supertolles Rezept, sehr übersichtlich gegliedert, macht Spaß die Varianten der Herstellung zu entdecken. Danke für diese Anleitung Gruß Hermine

  • Hallo,
    ich habe einmal versucht, Rucola Pesto im Mixer ( mit 1000 Watt) herzustellen. Allerdings hat das überhaupt nicht funktioniert. Die Blätter wurden nicht fein genug zerkleinert und am Ende hat es sogar total bitter geschmeckt. Auch mit dem Stabmixer haben sich die Blätter einfach nur um die Messer gelegt sodass ich es so auch nicht zerkleinern konnte. Ich habe dann noch Sonnenblumenkerne angeröstet & dazu gegeben aber das hat auch nicht geholfen, den bitteren Geschmack weg zu bekommen. Hast du einen Tipp woran es gelegen haben könnte und wieso es kein „richtiges“ Pesto geworden ist? Brauch ich womöglich mehr Watt beim Mixer? Danke !

  • Hallo Thomas, jetzt gerade in der Grillzeit habe ich diese einfache Rezeptur entdeckt. Danke für die vielen Tipps und anschaulichen Fotos. Das Basilikumpesto ist super gelungen und alle Happy! Gruß von Heinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.