Bärlauchöl Rezept für sanftes und kräftiges Kräuteröl

Zum Rezept springen Kommentare

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Finde hier mein einfaches Bärlauchöl Rezept.

Das ist ein kräftiges Kräuteröl, zubereitet mit dem Stabmixer.

Alternativ kannst Du ein sanftes Wildkräuter-Öl im Mörser zubereiten.

Das Öl verwende ich nach der Zubereitung für maximal 1-2 Wochen, da die Aromen vom Bärlauch flüchtig sind.

Rezept Bärlauchöl

Folge der einfachen Schritt für Schritt Anleitung für ein schnelles Kräuteröl. Kochfragen und Küchentratsch kannst Du mir über die Kommentarfunktion am Ende dieser Seite schicken! Viel Spaß beim Zubereiten und gutes Gelingen

Bärlauchöl

Zubereitet, fotografiert und aufgeschrieben von Chefkoch Thomas Sixt.

Portionen 10
Kalorien 135
Vorbereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.

Einfache Anleitung für Bärlauch-Kräuteröl in zwei Varianten zubereiten.

Jetzt bewerten!

5.00 Von 59 Bewertungen

Bärlauchöl
Bärlauchöl Rezept Bild © Thomas Sixt

Zutaten

20 g Bärlauch (frische Bärlauchblätter)
150 g Olivenöl

Anleitung

Bärlauchblätter waschen
Bärlauchblätter waschen

Bärlauch waschen

Bärlauchblätter in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen.

Die Bärlauchblätter mindestens 10 Minuten bei ca. 70°C wässern.

Bärlauch trocken geschleudert
Bärlauch trocken geschleudert

Bärlauch trocknen

Die Bärlauchblätter kalt abwaschen und anschließend in der Salatschleuder trocken schleudern.

Die Bärlauchblätter zusätzlich mit einem Geschirrtuch oder Küchenkrepp trocken legen.

Bärlauchblätter geschnitten
Bärlauchblätter geschnitten auf dem Schneidebrett

Bärlauch schneiden

Die Bärlauchblätter grob schneiden.

Bärlauchblätter mit Öl im Mixbecher
Bärlauchblätter mit Öl im Mixbecher

Bärlauch Mixbecher

Die geschnittenen Bärlauchblätter in einen Mixbecher geben.

Bärlauchblätter mit Öl mixen
Bärlauchblätter mit Öl mixen

Öl ergänzen

Das Olivenöl zum Bärlauch in den Mixbecher geben und den Stabmixer einstellen.

Bärlauchöl mixen
Bärlauchöl mixen

Öl mixen

Die Bärlauchblätter mit dem Olivenöl schnell mit dem Stabmixer klein mixen.

Bärlauchöl im Glas abgefüllt
Bärlauchöl im Glas abgefüllt

Bärlauchöl abfüllen

Ein sauberes Schraubglas oder Weckglas mit Essigessenz ausspülen.

Das Glas heiß abwaschen und mit Küchenkrepp hygienisch trocknen.

Das Öl in das Glas abfüllen und mit Deckel verschließen.

Bärlauchöl
Bärlauchöl Rezept Bild © Thomas Sixt

Servieren

Das Bärlauch-Öl nach Bedarf mit einem sauberen Löffel entnehmen.

Das Frühlings-Wildkräuter-Öl passt ausgezeichnet zur Bärlauchsuppe, zu Bärlauchnudeln, zu gegrilltem Fleisch und Fisch.

Bärlauchöle in Deko-Flaschen
Bärlauchöle in Deko-Flaschen

Deko Tipp

Ich fülle die Kräuter-Öle in praktische Kunststoff-Flaschen.

Aus den Deko-Flaschen lässt sich das Öl tröpfchenweise auf Speisen auftragen.

Gericht

Land & Region

Sanftes Bärlauchöl zubereiten

Für die sanfte Variante vom Kräuteröl bereitest Du das Öl nach folgender Anleitung zu.

Bärlauchblätter im Mörser mit Öl zerstampfen:

Bärlauchblätter im Mörser
Bärlauchblätter im Mörser
Bärlauch im Mörser zerstossen
Bärlauch im Mörser zerstossen

Detailaufnahmen und Backpapier für bessere Haltbarkeit:

Bärlauch im Mörser zerstossen
Bärlauchblätter im Mörser zerstossen
Backpapier ausgeschnitten
Backpapier ausgeschnitten für Glas

Sanftes Kräuteröl abfüllen:

Sanftes Bärlauchöl im Glas
Öl mit Bärlauchblätter im Glas
Sanftes Bärlauchöl im Glas mit Backpapier
Öl im Glas mit Backpapier abgedeckt

Das Kräuteröl nach 1-2 Tagen durch ein feines Haarsieb passieren:

Sanftes Bärlauchöl im Sieb passieren
Sanftes Bärlauchöl im Sieb passieren
Sanftes Bärlauchöl
Sanftes Bärlauchöl in einer Schale. Öl und Bärlauch-Bestandteile trennen sich.

Weitere Bärlauch Rezeptideen

Für Bärlauch findest Du hier weitere feine Rezeptideen:

Kommentare, Kochfragen und Antworten

5.00 Von 59 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Das sanfte Öl ist toll für den Salat und das kräftige Bärlauchöl reichen wir gerade zu gegrilltem.

    Wir sind begeistert!

    Antworten

    • Hallo Anna,

      Danke für das herzliche Feedback! Wünsche gutes Gelingen am Grill und mit der Pfanne!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Fantastisch, beide Kräuteröle sind gerade sehr beliebt bei uns:

    Morgens auf dem Schinkenbrot und zum Spiegelei, mittags zum Risotto, zum Fisch oder Fleisch aus der Pfanne.

    Am Abend zum Abendbrot als Dip. Übrigens schmeckt dein Pizzateig köstlich als Fladenbrot, das haben wir gerade gemacht!

    Antworten

    • Hallo Julia,

      Das ist ja ein tolles Feedback, tatsächlich ist mein Öl bereits aufgebraucht, weil ich es auch fast überall verwendet habe.

      Zur Pizza ist das Bärlauch-Öl der Top-Saison-Tipp…

      Thunfisch Pizza verträgt wegen der Zwiebel kräftiges Bärlauchöl…

      Die Kombination mit Pizza Capricciosa finde ich herrlich, die Artischocken harmonieren ausgezeichnet dazu.

      Die Pizza Diavola gewinnt ebenso durch das Öl, das Bärlauchöl gleicht ein wenig die Schärfe aus und schafft ein zusätzliches feines Aroma.

      Wünsche weiterhin gutes Gelingen! Die Saison ist ja so gut wie gelaufen…

      Im nächsten Jahr werde ich etwas mehr Öl machen 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    Das Öl ist so lecker geworden, herzlichen Dank für diese Idee.

    Bärlauchsuppe hatten wir in diesem Jahr schon viermal gemacht, das Öl war jetzt zum Abschluss der Saison noch eine gute Ergänzung.

    Merci und viele *****

    Antworten

    • Hallo Katrin,

      Danke für Deine schöne und positive Nachricht!

      Ich mag das Bärlauch-Öl sehr gerne zur Suppe mit Bärlauch und kombiniere es in der Saison auch zu Fisch, Fleisch, Kartoffelpüree, Gemüse und Salate!

      Merci für die Sterne!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Einfach spitze! Wir haben das schnelle Öl mit dem Stabmixer gemacht.

    Es schmeckt richtig gut!

    Antworten

    • Hallo Lydia, Danke für deine schöne Rückmeldung, ich mag die kräftige Variante vom Öl sehr gerne.

      Außerdem geht es mit dem Stabmixer schnell…

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Zur Pasta gemacht, schmeckt besser als Knoblauch-Nudeln.

    Super Tipp!

    Antworten

    • Danke Dir, liebe Wolga! Schicke Grüße zurück 🙂

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Dein wundervorlles Bärlauchöl und die ansprechenden Bilder habe ich mir vorgemerkt… sogar mit einem Kalender Eintrag für das nächste Jahr.

    Liebe Grüße Tessa

    Antworten

    • Das ist ein schönes Feedback, herzlichen Dank! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Moin Thomas, Das Öl ist herrlich aromatisch geworden, Danke für den Tipp!

    Gruß Felix

    Antworten

    • Hi Felix!

      Habe ich gerne gemacht 🙂

      Wünsche weiterhin gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.