Pizza Diavola

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein ➽ Pizza Diavola Rezept findest du in diesem Artikel.

Der Klassiker aus Italien ist die typische Pizza mit Salami.

Die typische Auflage ist ist eine scharfe Wurst, salame aus Neapel oder kalabrische spianata.

Für eine gelingsichere Pizza habe ich Dir nachfolgend viele neue Ideen und Tipps zusammengefasst.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

1. Rezept Pizza Diavola

Hier folgt gleich die Schritt für Schritt Pizza Anleitung 🙂 mit vielen Fotos.

Bereite etwa 24 bis 48 Stunden vor dem Pizzafest den Pizzateig zu.

Es soll heute flott gehen? Dann bereite den schnellen Pizzateig zu.

Deine Kochfrage kannst Du mir übrigens über die Kommentarfunktion am Ende der Seite schicken.

Die wird sicher von mir beantwortet.

Jetzt gehts los:

Pizza Diavola

Gebacken, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt

Portionen 2
Kalorien 1262
Vorbereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.

Einfache Anleitung für Pizza Salami einfach selber zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.93 Von 378 Bewertungen

Pizza Diavola
Pizza Diavola Rezept Bild

Zutaten

500 g Hefeteig (Pizzateig)
250 g Tomaten (Datterini oder San Marzano Tomaten Dose)
Ursalz
Pfeffer schwarz, gemahlen
brauner Rohrzucker
2 Stück Mozzarella (Fior di latte oder Büffelmozzarella)
200 g Kalabrische Spianata
80 g Parmesan
1 Bund Basilikum
etwas Chili (oder Chiliflocken)
etwas Olivenöl

Anleitung

Pizzateig auf dem Brett mit Mehl
Pizzateig auf dem Brett mit Mehl

Pizzateig

Für ein besonderes Ergebnis bereitest Du den Pizzateig 24-48 Stunden vor der Pizza Zubereitung zu.

Der Hefeteig bleibt zum Gehen im Kühlschrank.

Folge dieser Anleitung:

–> Pizzateig

Damit Du den Teig gut verarbeiten kannst, bitte den Teig 30 Minuten vor der Zubereitung bei Zimmertemperatur bereit stellen.

Pizzastein vorheizen
Pizzastein auf dem Gitter mittig eingeschoben im Backofen bei 280°C vorheizen

Backofen vorheizen

Den Backofen bei Stufe Unter- Oberhitze – 280°C vorheizen.

Mit Pizzastein:

Den Pizzastein mittig auf dem Gitter einschieben und mindestens eine Stunde vorheizen.

Mit Backblech:

Die Backbleche vor dem Vorheizen aus dem Ofen nehmen.

Die Backbleche bitte mit Olivenöl bestreichen und bereitstellen.

Tomaten für Pizza Tomaten Sauce passieren
Tomaten für Pizza Tomaten Sauce passieren

Tomaten vorbereiten

Für die Tomaten ein feines Haarsieb mit einer Schüssel darunter bereitstellen.

Die Tomaten aus der Dose auf das Sieb geben und abtropfen lassen.

Vorbereitete Tomaten mit Salz, Pfeffer und wenig Zucker würzen.

Mozzarella für Pizza
Mozzarella für Pizza

Käse vorbereiten

Fior di latte oder alternativ Mozzarella di Bufala Campana D.O.P. auf Küchenkrepp trocken legen.

Ich habe die Pizza auch mit Stracciatella zubereitet.

Kalabrische Spianata – scharfe Salami
Kalabrische Spianata – scharfe Salami

Wurst vorbereiten

Die kalabrische Spianata bereit stellen. Du benötigst dünne Scheiben.

Basilikum für Pizza
Basilikum für Pizza

Basilikum vorbereiten

Die frischen Basilikum-Blätter vom Bund einzeln abzupfen und zum Anrichten bereitstellen.

Pizzateig ausgeformt
Pizzateig ausgeformt auf dem Schneidebrett.

Pizza formen

Den Pizzateig auf einem Backbrett bereit legen.

Den Pizzateig mit den Händen mit etwas Mehl oder nachgemahlenem Hartweizengrieß ausformen.

Mit Backblech:

Den Pizzateig auf ein geöltes Backblech legen.

Pizza auf dem Backblech final ausformen.

Mit Pizzastein:

Den Pizza-Schieber mit etwas Hartweizengrieß bestreuen.

Den vorgeformten Pizzateig auf den Pizza-Schieber auflegen.

Pizzateig mit den Tomaten belegen.

Pizzateig ausgeformt auf dem Backblech mit Tomatensoße
Pizzateig ausgeformt auf dem Backblech mit Tomatensoße

Pizza belegen

Den ausgeformten Pizzateig mit den vorbereiteten Tomaten belegen.

Pizza auf Backblech backen
Pizza auf Backblech in den Ofen geben und backen

Pizza vorbacken

Die Pizza für gut 8 Minuten backen, dann aus dem Backofen nehmen.

Pizza auf Backblech vorgebacken mit Käse ergänzt
Angebackene Pizza auf dem Backblech, vorgebacken und mit Käse ergänzt

Käse ergänzen

Die Pizza mit Scheiben oder mit gerupften Stücken fior di latte oder Mozzarella belegen.

Ich habe die Pizza mit Stracciatella belegt.

Pizza Diavola vorgebacken und belegt mit Salami Calabrese
Die Pizza Diavola vorgebacken und dann belegt mit Salami Calabrese zum zweiten Backen.

Wurst auflegen

Die Wurstscheiben gefaltet oder zusammengedreht auf der Pizza ergänzen.

Die Pizza nochmal in den Ofen schieben und 4-8 Minuten zu Ende backen.

Pizza Diavola
Pizza Diavola Rezept Bild

Servieren

Die schön knusprig gebackene Pizza Diavola aus dem Ofen nehmen.

Die Pizza auf große Teller anrichten.

Mit dem Basilikum sparsam dekorieren.

Mit Chili und Parmesan nach Geschmack bestreuen.

Die Diavola Pizza und mit Olivenöl beträufelt servieren.

Guten Appetit!

Video

Gericht

2. Kalorien und Nährwerte

Die Diavola Pizza Kalorien und Nährwerte sind in der nachfolgenden Tabelle aufgelistet.

Die Menge vom Teig pro Pizza, ebenso die Menge vom Belag lässt die Nährwerte schwanken.

Eine Pizza mit etwa 30 cm Durchmesser hat im Schnitt 900-1.300 Kalorien.

3. Zutaten für Original Pizza Diavola

Für die Herstellung vom berühmten Pizzafladen benötigst Du die nachfolgenden Zutaten:

Pizzateig

➽ geschälte Tomaten optimal sind San Marzano Tomaten

scharfe Wurst optimal ist die kalabrische Spianata

fior de latte

Chili nach belieben

Grana padano, Parmigiano reggiano, Pecorino

Olivenöl extra vergine

Basilikumblätter zum Garnieren

Pizza Diavola, das Wort Diavola bedeutet in diesem Zusammenhang “höllisch” oder “teuflisch”.

Der Teufel steckt also in den Würsten 🙂

solltest Du keine scharfe Salami bekommen, kannst Du Mailänder Salami verwenden und den Geschmack mit Rauchpaprika und Chili ausgleichen.

Die Zutaten Übersicht als Bilder:

Pizzateig auf dem Brett mit Mehl
Pizzateig auf dem Brett mit Mehl
Tomaten für Pizza Tomatensoße
Tomaten für Pizza Tomatensoße
Kalabrische Spianata – scharfe Salami
Kalabrische Spianata – scharfe Salami
Mozzarella für Pizza
Mozzarella für Pizza
Chiliflocken
Chili Flocken aus getrockneten Chilis
Parmesan fein reiben
Fein geriebener Parmesan auf dem Schneidebrett.
Olivenöl
Olivenöl im Gießglas
Basilikum für Pizza
Basilikum für Pizza

4. Pizzateig für Pizza Diavola

Wenn Du Dich nach Pizzateig-Rezepten umsiehst, findest Du oft Rezepte mit nur einem Pizzamehl.

Meine Mutter und Großmutter haben den Hefeteig für Pizza stets mit Weizenmehl zubereitet. 

In der Regel wurde Weizenmehl Type 405 oder Wiener Griessler verwendet.

Der Teig wurde in gut zwei Stunden zubereitet und später ausgeformt und belegt bei 220 °C zur Pizza gebacken.

Der reine Weizen-Pizza-Teig aus einem Mehl bäckt bei 220 °C besser und er geht schön auf. 

Die Pizza hat immer gut geschmeckt, dennoch war es nie eine echte neapolitanische Pizza.

Für ein echtes Neapel Pizza Erlebnis benötigst Du einen anderen Pizzateig, ausserdem beim Ausbacken eine hohe Temperatur im Bereich zwischen 280 °C bis 400 °C.

Der Originalpizzateig besteht aus Weizenmehl tipo 00 (W 260) oder Type 550 und nach gemahlenem Hartweizengrieß.

Ich habe den Teig mit den beiden Mehlsorten in den Varianten 50 %/50 % je Mehlsorte und 75 % Weizenmehl und 25 % Hartweizengrieß ausprobiert.

Mir schmeckt der Teig in der 50 %/50 % Variante am besten.

Beide Teige kannst Du bei 220 °C bis 400 °C ausbacken. Ein neuer Haushaltsherd erreicht in der Regel Temperaturen bis zu 280 °C.

Ein Pizzaofen ist eine gute Idee, wenn Du oft Pizza zubereiten möchtest.

Bei der Backofen-Stufe verwendest Du bitte Ober-Unterhitze, die Pizza wird bestens, wenn Du diese mittig eingeschoben bäckst. 

Pizzateig von Thomas Sixt

➽ Schnellen Pizza Teig zubereiten

Pizzateig Mehlsorten
Pizzateig Mehlsorten
Pizzateig mit Hefe kneten
Pizzateig mit Hefe kneten
Pizzateig nach 24 Stunden aufgegangen
Pizzateig nach 24 Stunden aufgegangen

5. Salami Pizza Diavola

Die hier vorgestellte Pizza Diavola findest Du als echte neapolitanische Pizza zubereitet.

Im Original wird diese Pizza mit scharfer Wurst zubereitet.

Es handelt sich um kalabrische Spinata.

Ich kaufe diese Wurst bei meinem italienischen Lebensmittelhändler.

Solltest Du die Salami nicht bekommen, kannst Du eine Mailänder Salami verwenden.

Mit Chili und geräuchertem Paprikagewürz kannst Du ein ähnliches, wenn auch nicht gleiches Geschmackserlebnis herstellen.

Damit Du Deine Zutaten einfach findest, folgen hier die Fotos:

Salami Milano – Mailänder Salami – Salame
Salami Milano – Mailänder Salami – Salame
Kalabrische Spianata – scharfe Salami
Kalabrische Spianata – scharfe Salami

6. Pizza zweimal backen für Top Diavola

Ich backe meine Pizzen mit hochwertigen Zutaten stets zweimal.

Der Geschmack vom Belag ist einfach besser und die Pizza wird zum Kunstwerk.

Im ersten Schritt backe ich die Pizza nur mit dem Tomatenbelag.

Die Tomaten lasse ich stets auf einem Sieb, mit einer Schüssel darunter, gut abtropfen.

Ich würze die Tomaten nur sanft mit etwas Salz, Pfeffer und ganz wenig Zucker.

Im heimischen Backofen schaffe ich eine Temperatur von 280°C Ober- Unterhitze.

Ein Pizzaofen erreicht eine Temperatur von bis zu 400°C.

Entsprechend ist die Backzeit zu Hause im Backofen etwas länger.

Die fehlende hohe Temperatur fange ich durch das Nachbelegen der Pizza auf.

Hier die Schritte zur perfekten Pizza:

➽ Den Pizzateig ausformen und mit Tomaten belegen

➽ Die Pizza gut 8-12 Minuten backen

➽ Die Pizza mit den restlichen Belag fein machen und erneut zu Ende backen.

➽ Die Pizza anrichten und servieren.

Nachfolgend noch einige Bilder aus der Pizza Manufaktur 🙂

Pizzateig ausgeformt auf dem Backblech mit Tomatensoße
Pizzateig ausgeformt auf dem Backblech mit Tomatensoße
Pizza auf Backblech backen
Pizza auf Backblech in den Ofen geben und backen
Pizza Diavola vorgebacken und belegt mit Salami Calabrese
Pizza Diavola vorgebacken und belegt mit Salami Calabrese

7. Pizzastein oder Backblech für Pizza Diavola

Wenn Du das nächste Mal zu Hause eine leckere Pizza zaubern möchtest, kann ich Dir den Pizzastein als nützliches Hilfsmittel empfehlen.

Du kannst entweder bei Deinem Hersteller oder im Baumarkt nach einem passenden Stein suchen.

Dabei rate ich Dir zu einem dickeren Stein, da dieser die Hitze besser speichert und somit für einen perfekt gebackenen Teig sorgt.

Bevor Du den Pizzastein nutzt, solltest Du ihn unbedingt vorheizen.

Ich persönlich lasse meinen Backofen auf 280 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und lege den Stein auf das Ofengitter mittlerer Einschub.

Nach etwa 60 bis 90 Minuten ist der Stein bereit und Du kannst Deine erste Pizza darauf backen.

Falls Du keine Lust auf den Pizzastein hast, kannst Du auch ganz einfach Deine Backbleche benutzen.

Hierbei sparst Du sogar Strom und die Zubereitung geht schneller. Vor dem Vorheizen des Backofens entnimmst Du einfach die Bleche.

Gieße etwas Öl auf die Backbleche und lege Deinen Teig darauf.

Durch die flache Oberfläche kannst Du Deinen Teig noch besser ausformen und anschließend nach Belieben belegen.

Egal, für welche Variante Du Dich entscheidest, ich bin mir sicher, dass Deine selbst gemachte Pizza köstlich schmecken wird.

Also ab in den Ofen damit und lass es Dir schmecken!

Pizzastein mit Pizzaschieber
Pizzastein mit Pizzaschieber
Pizzastein
Pizzastein
Pizzastein vorheizen
Pizzastein im Backofen bei 280°C vorheizen
Pizzateig geformt Backblech
Pizzateig geformt Backblech
Pizza backen
Pizza backen

8. FAQ Pizza Diavola

Meine gesammelten Fragen zur teuflischen Pizza findest Du nachfolgend:

Warum heißt die Pizza Diavola?

Aufgrund der scharfen Zutaten, Chili und scharfe Wurst, hat diese Pizza ihren Namen “Diavola” verdient.

Welche Wurst kaufe ich für Pizza Diavola?

Du benötigst für Pizza Diavola eine scharfe Wurst: Salame aus Neapel oder kalabrische Spianata.

Welcher Pizzateig ist für original neapolitanische Pizza Diavola richtig.

Bereite Deinen Pizzateig mit 25-50% nachgemahlenen Hartweizengrieß zu.

Welche Tomaten sind für Pizza Diavola geeignet?

Verwende San Marzano Tomaten aus der Dose oder alternativ Datterini Tomaten aus Sizilien. Die Tomaten immer gut abtropfen lassen.

Welche besonderen Käsesorten kannst Du als Koch für Pizza Diavola empfehlen?

In der Regel wird für Pizza Diavola Fior di latte verwendet. Du kannst auch Mozzarella di Bufala Campana D.O.P. und Burrata verwenden.

Besonders fein und außergewöhnlich wird die Pizza mit Camembert di Bufala oder Stracciatella.

Soll ich den Käse mit den Tomaten gleich zusammen backen?

Wenn Du den Käse gleich am Anfang auflegst und bäckst, bräunt der Käse und bildet ein anderes Aroma.

Besonders frisch schmeckt die Pizza, wenn Du den Käse erst nach dem ersten Backen mit der Salami auflegst.

Kann ich Artischocken und Champignons auf der Pizza Diavola ergänzen?

Du kannst den Belag nach eigenem Geschmack ergänzen. Damn ist diese Pizza keine Original neapolitanische Diavola Pizza.

Passt Balsamico zur scharfen Pizza

Der traditionelle Balsamico ist natürlich keine typische Pizza-Zutat. Du kannst dennoch wenige Tropfen Aceto Balsamico tradizionale dazu reichen und probieren. Das schmeckt ausgezeichnet und fein!

9. Weitere Pizza Rezepte

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.93 Von 378 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hi Thomas,

    habe Dein scharfes Pizza-Rezept zubereitet und das hat alles ganz neu und gut funktioniert.

    Der Pizzaboden war wunderbar fein und mit dem Pizzableag hatte ich richtig Freude.

    Danke Chia

    Antworten

    • Hi Chia, das freut mich! Liebe Danke für Deine schöne Nachricht und Grüße Thomas

      Antworten

  • Servus und guten Abend Thomas mit Community!

    Was für eine Pizza!

    Ich liebe scharfes 🌶️ Essen, und deine Pizza Diavola trifft genau meinen Geschmack.

    Die Bilder haben das Ganze noch appetitlicher gemacht, wenn das überhaupt möglich ist.

    Ich kann es kaum erwarten, das Rezept wieder zu machen.

    Dank Dir schön und Grüße Hans

    Antworten

    • Danke Dir für das scharfe und positive Feedback. Das freut mich sehr.

      Probier bitte auch noch die anderen Pizza-Varianten!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Servus Thomas,

    Am Donnerstag mit dem Teig begonnen und am Wochenende die Pizza gebacken!

    Das ist eine völlig neue Welt, was Konsistenz, Geschmack und die Optik der Pizza angeht.

    Bin von Deiner Zusammenstellung total begeistert und werde diese Woche nochmals Teig ansetzen um weitere Varianten zu probieren.

    Für Fertigpizza-Tage habe ich trotzdem eine Frage:

    Bäckst Du die Tiefkühlpizza auch zweimal, also mit später belegen?

    Danke Gruß Meli

    Antworten

    • Hi Meli,

      Das ist doch ein schönes Feedback und ich danke Dir dafür!

      Zu Deiner Frage mit der Fertigpizza:

      Die backe ich auch zweimal.

      Einmal so wie die aus dem Karton kommt, dann belege ich und backe zu Ende.

      Liebe Grüße Thomas

      P.S. Bitte probier die Pizza Vier Käse

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    bisher habe ich Salami-Pizza immer mit Mailänder Salami belegt.

    Nach Deiner Anleitung haben wir nun die Spianata-Salami ausprobiert und dazu Büffel-Mozzarella genommen.

    Das war sowas von lecker und wir werden das definitiv wieder so machen.

    Danke für die Anregung(en) Liebe Grüße Anja und Horst

    Antworten

    • Hallo Zusammen!

      Danke für Eure sehr nette Nachricht.

      Mir schmeckt die Spianata nur wenn ich die Pizza zweimal backe und die Salami später auflege.

      Ich hoffe für Euch hat das auch gepasst.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Zusammen,

    ich muss euch sagen, meine Pizza Diavola hat heute so wunderbar geschmeckt!

    Ich habe sie mit Paprika Salami nach Anleitung von Thomas vom Feinsten zubereitet und alle seine Ideen genutzt.

    Der Pizzabelag war einfach super und hat meinen Geschmacksnerven gefallen.

    Ich bin wirklich begeistert von der Kombination und kann diese Anleitung zu 100% weiterempfehlen.

    Wenn ihr also mal Lust außergewöhnliche leckere Pizza habt, dann probiert diese Variante unbedingt aus.

    Ich bin sicher diese Pizza wird Euch gefallen und schmecken!

    In diesem Sinne, lasst es euch schmecken und habt einen wunderbaren Tag! 😊 🍕

    Danke 😊 Danke 😊 an den Thomas

    Antworten

    • Hallo EKatharina!

      Danke für Dein schönes, feines und leckeres Feedback.

      Es freut mich sehr, wenn Dir die Pizza gelingt und schmeckt!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas!

    Vielen Dank für das schöne Rezept und die Zusammenfassung zur Salamipizza.

    Deine Fotos und Tipps sind super und haben mir sehr geholfen.

    Liebe Grüße Loris

    Antworten

    • Hi Loris,

      Merci für Deine Nachricht und die schönen Zeilen.

      Danke für Dein Lob und die positive Bestätigung.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

Blog über Kochen & Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben: Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.