Pizza Prosciutto – Schinkenpizza

Pizza Prosciutto
Pizza Prosciutto Rezept Bild © Thomas Sixt

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Heute zeige ich Dir mein Pizza Prosciutto Rezept. Den beliebten Mafiakuchen kannst du in verschiedenen Varianten zubereiten.

Kochschinkenpizza oder Pizza mit luftgetrockneten Schinken (crudo) und Rucola, diese Entscheidung musst Du einfach selber treffen!

Für jeden Fall zeige ich Dir in diesem Artikel die optimale Zubereitung Schritt für Schritt mit vielen Fotos, die Appetit machen.

Nun schnell die Musik an, ich höre beim Teigkneten gerne Pavarotti, der Teig wird definitiv besser!

1. Rezept Pizza Prosciutto

Hier findest Du die Rezeptur mit Foto-Zubereitungsschritte… Fragen beantworte ich gerne über die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

Pizza Prosciutto

Pizza Schinken Schritt für Schritt selber zubereiten. Anleitung von Kochprofi Thomas Sixt. Gelingsicheres Chefkoch Rezept.

Portionen 4
Kalorien 2063
Vorbereitungszeit 60 Min.

Einfache Anleitung für Pizza Prosciutto zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.97 Von 592 Bewertungen

Pizza Prosciutto
Pizza Prosciutto Rezept Bild © Thomas Sixt

Zubereitungszeit

17 Min.

Arbeitszeit

13 Min.

Zutaten

Pizzateig/Hefeteig:

500 g Mehl (Ich verwende Typ 405 )
30 g Hefe oder 1 Packung Trockenhefe (Ich nehme lieber die frische Hefe)
3 Prisen Zucker (Ich verwende braunen Zucker)
230 – 250 ml lauwarmes Wasser (oder Mineralwasser)
4 EL Olivenöl
1/4 TL Salz (Ich verwende Ursalz)

Tomatensoße

1 Dose Tomaten
1 Stück Zwiebel
1 Stück Knoblauchzehe
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Zucker
etwas Thymian (oder Oregano)

Belag

1 Stück Tomate (Ich habe ein Ochsenherz verwendet)
1 Dose stückige Tomaten
5 Prisen Salz
5 Prisen schwarzer Pfeffer
3 Prisen Zucker
100 g frische Champignons
15 Stück schwarze Oliven
2-3 Packungen Mozzarella (Siehe Käsetabelle)
1 Stück Rosmarinzweig
1 Prise Chiliflocken
1 EL Olivenöl (oder Kräuteröl)
100-150 g Schinken

Anleitungen

Hefeteig Zutaten in einer Rührschüssel
Hefeteig Zutaten in eine Schüssel geben

Hefeteig vorbereiten

Den Backofen bei ca. 30 °C vorheizen.

Du kannst das Licht im Backofen anschalten, in der Regel genügt die Temperaturentwicklung.

Das Mehl durch ein feines Sieb frisch sieben und in eine Rührschüssel geben, die restlichen Zutaten für den Hefeteig dazu geben.

Hefeteig kneten
Hefeteig in der Rührschüssel kneten. Knethacken haben sich bewährt!

Teig kneten

Den Teig mit dem Handrührgerät, Knethacken verarbeiten.

Hefeteig für Pizza zur Kugel geformt
Den verkneteten Teig zu einer Kugel formen

Teig formen

Den Teig anschließend mit den Händen zu einer Kugel formen.

Teig in Schüssel vor dem Gehen.
Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Tuch abdecken.

Teigruhe

Den Teig in die Schüssel zurück legen, mit einem Tuch abdecken und für 30 Miuten in den Backofen stellen.

Tomatensoße zubereiten leicht gemacht.
Ofentomaten, geschmorte und karamellisierte Tomaten im Mixer.

Tomatenbelag vorbereiten

Den Tomatenbelag zubereiten:

Du kannst die stückigen Tomaten direkt mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken oder einen Ansatz aus Zwiebelwürfel und Knoblauchwürfel anschwitzen und die Tomatensoße entsprechend verfeinern.

Champignons in Scheiben schneiden
Champigon Scheiben fein geschnitten.

Champignons vorbereiten

Die Champignons in dünne Scheiben schneiden.

Pilze in Streifen schneiden
Pilze in dünne Streifen schneiden.

Champignons schneiden

Die Pilze anschließend in dünne Streifen schneiden.

Basilikum frisch
Basilikumblätter bereit stellen

Kräuter vorbereiten

Vom Basilikum-Bund die Blätter abnehmen.

Mozzarella
Mozzarella di Bufala Campana und Parmesan sind die erste Wahl bei Pizza!

Mozzarella vorbereiten

Den Büffel-Mozzarella aus der Verpackung nehmen, anschließend trocken legen und grob reiben oder fein zupfen.

Hefeteig für Pizza ist ausgezeichnet aufgegangen.
Hefewichtel bei der Arbeit, Du kannst die Tätigkeit der fleissigen Zwerge riechen. Das ist echtes Backstuben-Feeling!

Hefeteig aufgegangen

Nach 30 Minuten hat sich das Teig-Volumen im warmen Backofen locker verdoppelt.

Teig mit den Händen formen
Teig formen und dann ausrollen.

Pizzafladen formen

Den Pizzateig aus dem Ofen nehmen und mit den Händen durchkneten.

Nach Bedarf zusätzlich Mehl verwenden. Teig zu einer Kugel formen und dann mit den Händen zu einem Fladen formen.

Pizzateig ausrollen
Pizzateig ausrollen

Pizzateig ausrollen

Jetzt musst Du Dich entscheiden!

Teig entweder auf dem Backblech mit Backpapier oder mit beschichteten Pizzablechen zubereiten.

Den Teig mit einer Dicke von 2-3 mm auf Backpapier ausrollen und auf die Bleche legen.

Pizzateig frisch in das Pizzablech eingelegt rund.
Wenn es schnell gehen soll, den Teig bitte zweimal gehen lassen. Das erste Mal in der Schüssel, das zweite Mal nach dem Ausrollen. Die Hefeteigwichtel belohnen Dich mit einem fluffigen und knusprigen Pizzaerlebnis 🙂

Pizzateig gehen lassen

Backblech oder Pizzableche mit dem Teig erneut in den Backofen geben und mindestens 15 Minuten bei 30° C gehen lassen.

Mit tomatensoße bestreichen
Hefeteig mit Tomatensoße bestreichen.

Tomatensoße auftragen

Die Pizza-Bleche aus dem Backofen nehmen und den Backofen auf 220°C Ober/Unterhitze oder Kombi- Heißluft vorheizen.

Pizzateig ohne Rand mit den vorbereiteten Tomaten dünn bestreichen.

pizza belegen
roher Pizzateig mit Tomatensoße und Champignons belegt.

Champignons aufstreuen

Die Champignonstreifen aufstreuen.

Pizza Schinken roh belegt
Den Teig mit dem vorbereiteten Gemüse und Schinken belegen. Bitte das Vorheizen vom Ofen nicht vergessen! © Thomas Sixt Food Fotograf

Pizza belegen

Mit Schinken, schwarzen Oliven, Basilikumblätter belegen.

Pizza mit Käse
DIe Pizza mit Käse belegen.

Käse ergänzen

Zum Schluss mit dem geriebenen Käse bedecken.

Pizza Schinken
Pizza Schinken nach dem Backen.

Pizza backen

Jetzt im Backofen backen, die Garzeit liegt bei 10-15 Minuten, danach rasch servieren! Bon appetito

Video

2. Kalorien und Nährwerte

3. Welcher Schinken passt zur Schinkenpizza?

Damit Dir die Auswahl leichter fällt, habe ich Dir hier eine Übersicht vorbereitet…

KäseSchinken Beachten
Mozzarella oder anderer Käse (siehe Käsetabelle)Italienischer Kochschinken in dünne Scheiben geschnitten.Schinken und Käse mitbacken
Parmesan fein gehobeltluftgetrockneter Schinken, in hauchdünne Scheiben geschnitten.Schinken mit Rucola und Parmesanspäne nach dem Backen auflegen.

3.1 Variante mit Kochschinken

Bei der Kochschinkenpizza gehst du wie in der Rezeptur weiter unten beschrieben vor. Der Schinken bäckt mit den restlichen Zutaten bedeckt durch Käse.

Pizza Prosciutto
Schinkenpizza in Nahaufnahme. © Thomas Sixt Food Fotograf

3.2 Variante mit luftgetrockneten Prosciutto crudo

Für die Variante mit luftgetrocknetem Schinken habe ich hier die einfache Anleitung:

Pizza im Steinbackofen
Bei der Variante mit luftgetrocknetem Schinken Schinken nicht mitbacken sondern nach dem Backen auflegen. © Thomas Sixt Food Fotograf

4. Pizzakäse für Pizza Prosciutto auswählen

Du kannst jeden Käse, der Dir schmeckt verwenden. Hier findest Du eine gute Auswahl:

Käse BezeichnungGeschmackFeeling
Mozzarellaleicht, feinwunderbar
Mozzarella di Bufala Campanaleicht, feinvorzüglich
Parmesankräftigperfekt
Pecorinokräftigperfekt
Gouda/Emmentalerheftig🙁
Mozzarella
Mozzarella di Bufala Campana und Parmesan sind die erste Wahl für Feinschmecker-Pizza!

5. Pizzateig italienisch zubereiten

Den Fertigteig lassen wir heute im Regal liegen und dem Lieferdienst zeigen wir die kalte Schulter! Hier folgt meine geballte Info-Ladung an Pizzateig Tipps, schließlich warte ich auf eine Einladung von Dir!

Mehl für Pizzateig…Ideal ist Typ 405!

Beste Teigführung… Hefeteig 24 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.

Pizzateig einfrieren? Lieber frisch machen!

Teig Geheimtip… verwende Mineralwasser!

Auf einen Blick Pizzateig Tipps von Koch Thomas Sixt

5.1 Zutaten für den Hefeteig

  1. Mehl Typ 405 (Bio-Ware ist das Beste!)
  2. frische Hefe
  3. lauwarmes Wasser oder Mineralwasser
  4. Olivenöl
  5. Salz
  6. brauner Zucker
Hefeteig kneten
Hefeteig beim Kneten in der Rührschüssel. Verwende bitte Knethacken! © Thomas Sixt Food Fotograf

5.2 Pizzateig schnell zubereiten

In der Übersicht die einfachen Steps:

Falls Du Deinen Herd nicht unter 50°C einstellen kannst, so nutz bitte nur das Licht. Lichtschalter einschalten erzeugt im Regelfall ausreichend Wärme, damit der Teig gut gehen kann.

Hefeteig für Pizza ist ausgezeichnet aufgegangen.
Die Hefewichtel sind am Werkeln…Die Tätigkeit der fleissigen Zwerge kannst Du sogar riechen. Das ist echtes Backstuben-Feeling! © Thomas Sixt Food Fotograf

Nach 30 Minuten Gehzeit empfehle ich Dir den Teig mit etwas Mehl durchzukneten und auszurollen.

Dann bringe ich den Teig mit einer Dicke von ca. 3 mm auf das Backblech mit Backpapier oder auf die Pizzableche.

Ich lass meinen Teig nun erneut für ca. 15 Minuten gehen.

Pizzateig frisch in das Pizzablech eingelegt rund.
Wenn es Dir deine Zeitplanung erlaubt, dann lass den Teig bitte zweimal gehen. Zuerst in der Schüssel, danach nach dem Ausrollen. Die Hefeteigwichtel haben so mehr Zeit und Dein Pizzaboden wird einfach köstlich! © Thomas Sixt Food Fotograf

5.3 Hefeteig mit der 24 Stunden Methode zubereiten

Den Hefeteig mit zimmerwarmen, sprudeligen Mineralwasser zubereiten. Danach abdecken und bis zu 24 Stunden im Kühlschrank „gehen“ lassen.

Hefeteig nach 24 Stunden Methode: Bekömmlicher und angenehmer Teig mit super Italien Feeling!

Tipps für Original Pizzateig aus Italien

Grundsätzlich kannst Du Pizzateig bis zu 48 Stunden gehen lassen. Danach bitte ausbacken!

Teigkugel
Ich packe die Teigkugel locker in Folie oder verwende als Lagerstätte einen Topf mit Deckel. Der Hefeteig kann dann in den Kühlschrank. © Thomas Sixt Food Fotograf

6. Schinkenpizza im heimischen Backofen backen

Welche Temperatur ist ideal? Muss ich den Ofen vorheizen? Hier eine Zusammenfassung der Pizza-Backofen-Geheimnisse:

  1. Verwende Backbleche mit Backpapier oder beschichtete Pizzableche
  2. Pizzasteine brauchen eine lange Vorheizzeit. Daher bitte nur verwenden, wenn es Deine Zeit erlaubt!
  3. Den Backofen bei mindestens 220°C  gut vorheizen, ein echter Pizzaofen erreicht je nach Bauart mehr als 300 °C.
  4. Die beste Stufe zum Pizza backen ist aus meiner Erfahrung Heißluft in Kombination mit Ober/Unterhitze.

Wieviel Grad braucht eine Pizza? Der Temperaturbereich zwischen 200 und 210°C ist optimal!

Warum ist Ober/Unterhitze mit Heißluft gut? Weil in einem echten Pizzaofen neben hoher Hitze ebenso ein Luftstrom entsteht.

Pizza Backtipps für zu Hause von Koch Thomas Sixt

Kümmern wir uns nun um die Zubereitung…

Pizza Schinken roh belegt
Den Teig mit dem vorbereiteten Gemüse und Schinken belegen. Bitte das Vorheizen vom Ofen nicht vergessen! © Thomas Sixt Food Fotograf
Pizza auf dem Backblech
Jetzt schnell an den Tisch, das Essen ist fertig!

7. Weitere Ideen vom Backblech

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.97 Von 592 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Lecker, dieses Rezept wird mittelfristig eine Gastrokrise verursachen 🙂 Schmeckt jedenfalls besser als jeder Lieferdienst bei mir in der Umgebung. Danke für die vielen Bilder und Erklärungsschritte. Gruß Elma

    Antworten

    • Hallo Elma, ich hoffe doch nicht das wir eine Krise bekommen.
      Freue mich jedenfalls wenn die Pizza bei Dir im Ofen gut gelingt.
      Danke für Dein Feedback und Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Dein Pizzarezept ist wirklich supergenial. Habe die Pizza zu Hause nun mehrmals nach Deinem Rezept gebacken und die schmeckt mir/uns ausgezeichnet.

    Die vielen Tipps zu Belag und Käse sind mir beim Einkaufen eine große Hilfe. Danke!

    Antworten

    • Hallo Steve,

      Danke Dir für das köstliche Feedback! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Deine Pizza sieht ja special aus 😀 aber wir lassen uns ja gerne auf Abenteuer ein! Gesagt, getan! Unsere Pizza sah am Ende ähnlich individuell wie deine aus – war aber saulecker!

    Antworten

    • Hallo Marcus,

      Dankeschön für Deine angenehme Rückmeldung. Das freut mich. Wann darf ich zum Pizzaessen vorbei schauen?

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Super Rezeptur, hat perfekt geklappt. Danke Gruß Meike

    Antworten

    • Liebe Meike,

      Danke für Dein positives Feedback. Freue mich! Weiterhin gutes Gelingen Gruß Thomas

      Antworten

  • Sehr geehrter Herr Sixt. Habe heute Ihr Rezept Pizza Prosciutto gebacken. Ich muss sagen, das ist ein tolles Rezept. So eine gute habe ich noch nie hinbekommen. Am Heiligabend mache ich Ihr Rezept von den Kalbshaxe. Das wird genauso Spitze sein. Sie haben einen Follower mehr am Mittelrhein { Raum Koblenz} MfG Horst Pfeiffer

    Antworten

    • Hallo Horst Pfeiffer,

      ich hoffe das Du ist in Ordnung 🙂
      Vielen Dank für Deine sehr positive Rückmeldung.
      Das freut mich sehr, wenn die Gerichte gelingen und ein kulinarisches Erlebnis bescheren.

      –> Bitte weiter so und gutes Gelingen mit der Kalbshaxe.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Chef Thomas, phantastische Food Bilder und Top Anleitung. My pizza perfect great

    Antworten

    • Hallo Mell, Danke Dir! LG Thomas

      Antworten

  • Super Pizzarezept, Danke dafür lieber Thomas

    Antworten

    • Hallo Berta, gerne geschehen, wünsche Dir gutes Gelingen! Melde Dich geren wieder mit Küchentratsch und Kochfragen! Liebe Grüße Thomas Sixt

      Antworten

  • Hallo Herr Sixt,

    na da hätte ich für den Teig noch ein paar Tips…. 😉

    Antworten

    • Hallo Ralf, Danke für Deinen Kommentar und die gesendete Email. Ich kenne das Rezept mit weniger Hefe und habe die Varianten im Rahmen der obigen Rezepterstellung auch ausprobiert. Meine Anmerkung dazu: Aus meinem Test hatte ich in einem „normalen“ Haushaltsbackofen mit der „weniger Hefe Variante“ kein wirklich gutes Ergebnis. Das Volumen vom Teig war mir nicht ausreichend und insgesamt hat die Variante mit mehr Hefe bei meinem Testessen bessere Noten bekommen. Insgesamt geht es darum, hier ein absolut gelingsicheres Rezept zu zeigen, welches ich persönlich und meine Tester gut finden.Vielen Dank für Dein Engagement, ich schreibe Dir heute auch noch per Mail. Gruß aus der Küche Thomas Sixt

      Antworten