Karottengrün Pesto Rezept, das Kraut der Möhre lecker und genial verarbeitet

Karottengrün Pesto
Karottengrün Pesto Rezept Bild © Thomas Sixt

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

In diesem Beitrag möchte ich Dir mein aussergewöhnliches Karottengrün Pesto Rezept vorstellen. Ganzheitliches Kochen ohne Reste, so geht Ökologie heute.

Der Ursprung meiner Pesto-Idee kam aus der Überlegung das schöne Grün der Möhre nicht zu entsorgen, sondern etwas Tolles daraus zu zaubern. Schließlich mag jeder Hase dieses Kraut und es ist für den Menschen genauso schmackhaft und bekömmlich.

So habe ich das Grün zu einem Pesto verarbeitet, dass man zu kalten als auch warmen Speisen reichen kann.

Ich muss schon sagen, es hat mich sehr überrascht: Der feine und einzigartige Geschmack ist mehr als überzeugend, geradezu zum Verlieben!

Also, volle Möhrenkraft voraus. Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

1. Karottengrün Pesto Zutaten und Tipps

Willkommen in der Kreativen Küche 🙂 Das ist wirklich super, es gibt keine traditionellen Zubereitungen. Du darfst bei den Zutaten also Fantasie walten lassen und gerne experimentieren.

1.1 Zutaten Übersicht Karottengrün Pesto

Als nussige Beigabe kannst Du durchaus variieren: Walnüsse, Mandeln, Cashew Nüsse, Sonnenblumenkerne.

Knoblauch ja / nein, Parmesan ja / nein.

Als Öle funktionieren: Olivenöl, Walnussöl, Distelöl oder Rapsöl.

nüsse auf einem Holzteller
Walnußkerne, Chiasamen, Sonnenblumenkerne, Rosinen, Paranüsse und Kürbiskerne bieten sich als Ergänzung an.

1.2 Zubereitungstipps Karottengrün Pesto

Die Zubereitung mit dem Stabmixer gelingt spielend einfach, beachte bitte trotzdem die Tipps in fetter Schrift, damit es sicher gelingt!

Ist der Käse gerieben, gebe ich sämtliche Zutaten inkl. Öl und Gewürze in einen Mixbecher und zerkleinere mit dem Stabmixer alles gut.

Hier noch ein Jahreszeiten-Koch-Tipp: Im Frühjahr kannst Du auch Bärlauchpesto zubereiten.

Parmesan fein gerieben
Parmesan oder Pecorino harmonieren ausgezeichnet.

2. Rezept Karottengrün Pesto

Karottengrün Pesto

Spannendes Pesto aus Karottengrün, Rezept von Chefkoch Thomas Sixt. Möhrengrünpesto Schritt für Schritt selber zubereiten.

Portionen 6
Kalorien 244
Vorbereitungszeit 10 Min.

Pesto aus Möhrengrün selber machen, das zeige ich in diesem Beitrag mit Schritt für Schritt Anleitung und Rezept. Profi Tipps zur Zubereitung und Ideen wozu das Pesto passt sind auch dabei. Viel Spass und gutes Gelingen!

Jetzt bewerten!

4.85 Von 967 Bewertungen

Karottengrün Pesto
Karottengrün Pesto Rezept Bild © Thomas Sixt

Zubereitungszeit

5 Min.

Arbeitszeit

5 Min.

Zutaten

1 Bund Möhrengrün (Grün von einem Bund Karotten)
60 g Parmesan (fein gerieben)
3 EL Walnusskerne
1/2 Stück Knoblauchzehen (oder weniger)
1/2 TL Salz
4 Prisen Pfeffer
125 ml Olivenöl

Anleitungen

Karotten oder Möhren frisch mit dem Grün
Frische Karotten oder Möhren mit dem Grün.

Karottengrün vorbereiten

Möhrenkraut vom Möhrenbund entfernen unter kalten Wasser spülen und trocken tupfen. Das Kraut von den Stengeln zupfen.

Parmesan fein gerieben
Parmesan oder Pecorino harmonieren ausgezeichnet.

Käse reiben

Alle Zutaten bereit stellen. Parmesankäse oder Pecorino mit der Käsereibe fein reiben.

Karottengrün Pesto Zutaten
Karottengrün Pesto Zutaten auf dem Küchenbrett

Nüsse vorbereiten

Die Walnüsse grob mit einem Messer hacken.

Karottengrün Pesto Zutaten
Für das Karottengrün Pesto verwende ich gerne Walnüsse, mit Käse und Olivenöl verfeinert hat diese Soße potential zum Lieblingsdipp. © Thomas Sixt Food Fotograf Kamera EOS RP

Zutaten Mixer

Karottengrün, geriebenen Käse, gehackte Walnüsse, Salz, Pfeffer in den Mixbecher legen.

fein Würfel von Knoblauchzehen
Frischen Knoblauch geschält und die Zehen fein gewürfelt

Knoblauch schneiden

Etwas klein geschnittenen Knoblauch hinzufügen.

Karottengrün Pesto im Mixer
Frisch zubereitetes Karottengrün Pesto im Mixer von oben fotografiert. © Thomas Sixt Food Fotograf

Zutaten zu Pesto verarbeiten

Das Olivenöl in den Mixbecher geben. Alle Zutaten im Mixbecher mit dem Stabmixer zerkleinern. Das Pesto final abschmecken.

Karottengrün Pesto
Karottengrün Pesto Rezept Bild © Thomas Sixt

Anrichten und servieren

Das Pesto zu Rohkost, Brot oder warmer Speise anrichten. Guten Appetit!

Damit Deine Möhren auch lecker auf den Tisch kommen schau Dir mein Rezept für Möhrengemüse an!

3. Kalorien (kcal) und Nährwerte Karottengrün Pesto

4. Wozu passt Karottengrün Pesto?

Karotte beim dippen in Karottengrün Pesto
Das Karottengrün Pesto mit Walnüssen kannst Du wunderbar mit Karottenstiften dippen und essen.

Pesto aus Karottenkraut passt ausgezeichnet zu…

Spaghetti mit Karottengrün Pesto
Rezept Bild von Spaghetti mit Karottengrün Pesto.

5. Weitere Ideen für Deine Küche

Pesto- und Dip-Rezepte:

Pesto selber machen, Basilkum Pesto Rezept

Rezept Bärlauchpesto

Grillsoßen für Deinen nächsten Grillabend, 5 kalte Soßen

Noch mehr Pastarezepte:

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.85 Von 967 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hallo , wieviel Grün ist ein Bund Karottengrün ? Habe einen Garten und kaufe keine Karotten . Kann man von jeder Sorte Karotten / Pastinaken ein Pesto machen ? Danke Sandra

    Antworten

    • Hallo Sandra,

      8-10 Karotten sind in etwa ein Bund. Ich habe einen handelsüblichen Karotten-Bund verwendet.
      Das Pesto wird besser, wenn Du nur die feinen Triebe verwendest.

      Pastinaken habe ich noch nicht probiert… Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo, das Rezept hört sich sehr gut an. Kann ich das Pesto irgendwie länger haltbar machen? Am liebsten in Schraubgläser.

    Viele Grüße

    Jasmin

    Antworten

    • Hallo Jasmin,

      Danke für Deine Rückfrage. Hier eine Empfehlung für Dich:

      – Bitte ohne Käse zubereiten, falls das eine Idee ist, ohne Käse länger haltbar!
      – Das Pesto nach Anleitung zubereiten und nach eigenem Geschmack verfeinern.
      – Die Gläser mit Essigessenz auswaschen inklusive der Deckel.
      – Backofen mit tiefen Blech mittig vorheizen 140°C
      – Kochendes Wasser auf das Backblech geben.
      – Die Gläser leeren, sauberen Gläser befüllen.
      – Ich befülle immer etwa immer bis 7 mm unter den Rand.
      – Die Gläser gut verschließen und auf das Backblech stellen.
      – Gut 1,5-2 Stunden „einkochen“
      – Die Gläser bei Zimmertemperatur abkühlen lassen
      – An einem kalten, dunklem Ort aufbewahren.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen! Gruß Thomas

      Antworten

  • Hatte Karottengrün mitgekauft und gegoogelt, Rezept nachgemacht, außer Walnuss, schmeckt so super lecker. Muss aufpassen mit dem Naschen.

    Antworten

    • Hallo Sandra,

      Danke für Dein Feedback. Du kannst anstelle von Walnüssen auch Mandeln, Pinienkerne oder Cashew verwenden.

      Das habe ich alles schon getestet und das schmeckt super fein.
      Zuletzt hatte ich mit den Nüssen/Kernen etwas übertrieben,
      dann war das Pesto zu trocken im Auftritt –> sagte Frau Sixt.

      Das ist das schöne beim Kochen, man lernt nie aus und wir bleiben unser ganzes Leben junge Köche (Commis de Cuisine)
      Naschen, ständig 🙂 ich kann das gut verstehen. Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hört sich lecker an. Wie lange hält sich das Pesto im Kühlschrank?

    Antworten

    • Hallo Biggi,

      bei mir meisten nur kurz, weil wir es zur Pasta, zu Kartoffeln, als Deko und Aufstrich ganz schnell essen 🙂

      Generell würde ich sagen 4-5 Tage sind problemlos. Ein paar Tipps dazu:

      – Immer mit sauberem Löffel entnehmen
      – Oberfläche vom Pesto im Glas glatt streichen und mit wenig Öl nachfüllen
      – Schnell wieder in den Kühlschrank zurück stellen

      Je weniger Luft dran kommt, desto besser hält es. Allzeit gutes Gelingen wünscht Dir Thomas Sixt

      Antworten

  • Einfach GENIAL danke für diese Idee! Gestern ausprobiert und wir schlemmen immer noch. Liebe Grüße

    Antworten

    • Hallo Iris, Deine Rückmeldung freut mich sehr 🙂 Liebe Grüße Thomas

      Antworten