Teriyaki Sauce Rezept Original aus Japan

Zum Rezept springen Kommentare

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Finde in diesem Beitrag mein Teriyaki Sauce Rezept.

Das ist eine einfache japanische Sauce aus vier Zutaten.

Die süß-salzige Soße kannst Du zum Abschmecken und für Gemüse, Fleisch- und Fischgerichte verwenden.

Ich koche die Sauce selbst nach einem Original japanischen Rezept, als Zucker verwende ich braunen Rohrzucker für tieferen Geschmack.

Rezept Teriyaki Sauce

Folge der Schritt für Schritt Anleitung. Kochfragen und Küchentratsch kannst Du mir über die Kommentarfunktion am Ende der Seite schicken! Viel Spaß beim Zubereiten und gutes Gelingen

Teriyaki Sauce

Zubereitet, fotografiert und aufgeschrieben von Chefkoch Thomas Sixt.

Portionen 10
Kalorien 57
Vorbereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.

Einfache Anleitung für original japanische Teriyaki Sauce mit 4 Zutaten zubereiten.

Jetzt bewerten!

5.00 Von 86 Bewertungen

Teriyaki Sauce
Teriyaki Sauce Rezept Bild © Thomas Sixt

Zutaten

100 ml Sojasauce (glutenfrei)
100 ml Sake (japanischer Reiswein)
100 ml Mirin (süßer japanischer Reiswein)
3 EL brauner Rohrohrzucker

Anleitung

Teriyaki Sauce Zutaten
Teriyaki Sauce Zutaten

Zutaten

Die Zutaten und einen Topf für die Zubereitung der Sauce bereitstellen.

Teriyaki Sauce braunen Zucker zugeben
Teriyaki Sauce braunen Zucker zugeben

Sauce kochen

Je 100 ml Sojasauce, Sake und Mirin in einen Topf geben und aufkochen.

Den braunen Zucker zugeben.

Teriyaki Sauce Zutaten reduziert im Topf
Teriyaki Sauce Zutaten reduziert im Topf

Sauce reduzieren

Die Sauce stark kochen lassen und um 1/4 einkochen bzw. reduzieren.

Glas für Teriyaki Sauce desinfiziert
Glas für Teriyaki Sauce desinfiziert

Glas vorbereiten

Ein sauberes Schraubglas mit Deckel oder ein Weckglas mit Gummi zum Abfüllen der selbst gekochten Teriyaki Sauce vorbereiten:

Das Glas mit Essigessenz heißem Wasser auswaschen.

Teriyaki Sauce selbst gekocht im Glas eingefüllt
Teriyaki Sauce selbst gekocht im Glas eingefüllt

Sauce abfüllen

Die Teriyaki Sauce stark kochen lassen und unmittelbar in die gereinigten Gläser einfüllen.

Das Glas unmittelbar verschließen und in den Kühlschrank stellen.

Die Teriyaki Sauce ist nun eingekocht und bis zu 8 Wochen haltbar.

Teriyaki Sauce
Teriyaki Sauce Rezept Bild © Thomas Sixt

Servieren

Die Soße nach Wunsch servieren und als Beigabe zu Gemüse, Fisch und Fleisch reichen.

Mir persönlich schmeckt die Sauce neben der Sojasauce zu Sashimi und Sushi.

Ein besonderes Gericht ist Lachs Teriyaki, welches ich dir an anderer Stelle vorstelle.

Gericht

Weitere Saucen Rezeptideen

Hier im Foodblog findest Du weitere ausgezeichnete Saucen Rezepte:

Kommentare, Kochfragen und Antworten

5.00 Von 86 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • So einfach uns so fein geht kochen! Die Sauce schmeckt kalt und warm köstlich zu fast allem 🙂

    Antworten

    • Hallo Ines, Danke für Deine nette Bestätigung.

      We All Love The Teriyaki Sauce 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Ich habe die einfache Sauce gestern ausprobiert und bin begeistert.

    Alle Zutaten bei R*w* erhältlich gewesen. Schmeckt wunderbar und ist so vielseitig einsetzbar.

    Super! LG Adele

    Antworten

    • Hallo Adele!

      das war mit ein Anliegen, alle Zutaten schnell finden.

      Wünsche weiterhin gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Deine Teriyaki-Sauce ist einfach großartig!

    Sie passt perfekt zu gegrilltem Hähnchen und Gemüse.

    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Antworten

    • Hallo Sabi, zum Hähnchen und Gemüse perfekt, da kann ich nur zustimmen. Wünsche dir weiterhin gutes Gelingen 🙂 Gruß Thomas

      Antworten

  • Sehr fein geworden, die ist lecker!

    Antworten

    • Dankeschön!

      Antworten

  • Hey Thomas,

    Ausprobiert und für Putengeschnetzeltes verwendet, sehr gut geworden und mit Thai Basilikum der Hammer… sehr gut 🙂

    Antworten

    • Hallo!

      Danke das klingt nach einem schönen Gericht und ich freue mich!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Tom, Grüße aus Wien, die hausgemachte Teriyakisauce nach Deinem Rezept ist fantastisch!

    Danke für den Hinweis 🙂

    Ich habe sie als Marinade für Rindfleisch verwendet.

    Echt sehr gut! Bis die Tage Gruß JR

    Antworten

    • Hallo Jürgen,

      Danke für Deine Nachricht und die schöne Rückmeldung, das freut mich besonders!

      Rindfleisch mit Teriyaki Sauce ist toll, freue mich auf weiteren Austausch.

      Liebe Grüße nach Wien, Thomas

      Antworten

  • Das Rezept für die Teriyaki-Sauce ist fantastisch!

    Mit nur vier Zutaten – war super einfach zuzubereiten. Perfekt zu meinem gebratenen Tofu.

    Danke! Gruß Petra

    Antworten

    • Mit Tofu, bestimmt lecker 🙂 Danke Dir für dein nettes Feedback und die Erfolgsmeldung!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • War in wenigen Minuten fertig, die perfekte Sauce für Hähnchenspieße.

    Die Spieße angebraten und mit der Sauce glasiert. Köstlich auch mit Reis und Sesam.

    Danke dir Thomas! Wünsche dir eine gute Zeit und einen schönen Mai 🙂

    Antworten

    • Danke für Deine nette Bestätigung… gebe dir 100% Empfehlung und auch Sterne 🙂

      Antworten

  • Hi Thomas,

    habe diese Sauce bisher immer gekauft und dann dein einfaches Rezept entdeckt.

    Die Zubereitung lohnt sich wirklich und die Sauce schmeckt ausßergewöhnlich gut.

    Erstmals beim Grillen serviert hat die selbst gemachte Variante gelich viele Fans gehabt.

    Beste Grüße und eine gute Zeit!

    Antworten

    • Hallo Alice,

      Danke für dein nettes Feedback und die tolle Bestätigung.

      Tatsächlich bin ich auch gerade Teriyaki-Dauer-Fan.

      Hier findest du meine Grill Rezepte 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.