Melde dich beim Rezepte-Letter an.

Melde dich beim Rezepte-Letter an
Melde dich beim Rezepte-Letter an
Melde dich beim Rezepte-Letter an

Käsespätzle Rezept Variante schnell und traditionell

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Heute zeige ich dir mein Käsespätzle Rezept.

Zaubere eine leckere Allgäuer Spezialität auf den Teller und genieße großartige Käsepätzle mit würzigem Käse.

Das hier vorgestellte Rezept geht sehr schnell und basiert auf der Idee entweder Spätzle vom Vortag oder fertige Spätzle zu verwenden.

Du brauchst zur Zubereitung der schnellen Variante etwa 15 Minuten, danach übernimmt Dein Backofen.

Die Käsespätzle sind eine beliebte Fasten-Speise.

Ich verwende gerne einen kräftigen Bergkäse oder einen gereiften Emmentaler für die überbackenen Spätzle.

Für die traditionelle Variante habe ich Dir ein Original Spätzle Rezept hinzugefügt sowie Tipps zur Zubereitung.

Wünsche Dir gutes Gelingen und einen guten Appetit!

1. Rezept Käsespätzle

Nachfolgend meine Anleitung mit genauen Zutaten Angaben.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen beim selber kochen.

Bei Fragen bitte über die Kommentarfunktion am Ende der Seite direkt melden. Ich freue mich!

Käsespätzle

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 1177
Vorbereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.

Einfache Anleitung für überbackene Spätzle mit Käse.

Jetzt bewerten!

4.86 Von 3282 Bewertungen

Käsespätzle Rezept Bild
Käsespätzle Rezeptbild © Foodbild Thomas Sixt

Zutaten

Spätzle selber machen

250 g Mehl (Das Mehl bitte frisch sieben…)
4 Prisen Salz
4 Prisen Pfeffer
4 Prisen Muskatnuss
3 Stück Eier
80-100 ml lauwarmes Wasser

Sonstige Zutaten

100 g Röstzwiebeln
120 g Bergkäse (Ich mische gerne Bergkäse und Emmentaler)
50 g Butter
4 Prisen Salz
4 Prisen Pfeffer
4 Prisen Muskat

Optionale Zutaten für Pfannen-Röstzwiebeln

2 Stück Zwiebeln
1-2 EL Sonnenblumenöl
4 Prisen brauner Rohrzucker

Dekoration und Beigaben

1/2 Bund Petersilie

Anleitung

Röstzwiebeln
Röstzwiebeln Rezept Bild © Chefkoch Thomas Sixt

Röstzwiebeln

Optional fische Röstzwiebeln selber machen und zum Einfüllen der Käsespätzle und zur Dekoration bereitstellen.

Spätzleteig zubereiten
Spätzleteig zubereiten

Spätzleteig vorbereiten

Die Zutaten für den Spätzleteig in der aufgeführten Reihenfolge in eine Schüssel geben.

Zutaten verrühren und mit einem Kochlöffel schlagen.

Der Spätzleteig soll Blasen werfen.

Spätzle Rezept Bild
Spätzle Rezept Bild © Thomas Sixt

Spätzle vorbereiten

In einem großen Topf Wasser aufkochen und mit Salz kräftig würzen.

Den vorbereiteten Teig durch eine Spätzle-Reibe treiben.

Die schwimmenden Spätzle aus dem Topf nehmen und rasch in kaltem Wasser abkühlen.

Gleich mit etwas Butter, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen.

feine Zwiebelwürfel
Fein gewürfelte Zwiebel

Zwiebeln bereitstellen

Die Zwiebeln schälen, die Wurzel abschneiden.

Zwiebeln halbieren und in Streifen oder Würfel schneiden.

Die Zwiebelstreifen mit dem Öl hellbraun schwitzen, zuletzt etwas Zucker dazu geben und die Zwiebeln leicht karamellisieren.

Zwiebeln zum Einsetzen der Käsespätzle bereit stellen.

frisch geriebener Emmentaler
Emmentaler Käse frisch grob gerieben auf einem Holzbrett.

Käse vorbereiten

Käse grob reiben und zum Einsetzen der Spätzle bereitstellen.

Du kannst verschiedene Käsesorten verwenden oder Reste vom Hartkäse verarbeiten.

Käsespätzle in der Ofenform © Foodfotograf Thomas Sixt
Käsespätzle kannst Du schnell mit gekauften Zutaten zubereiten oder Spätzle und Zwiebeln selber zubereiten. Beide Varianten zeige ich dir in diesem Beitrag.

Käsespätzle zubereiten

Eine Backofen Form mit Butter bestreichen.

Die gekauften oder selbst gemachten Spätzle einstreuen.

Optional die Pfannen-Röstzwiebeln einstreuen die Röstzwiebeln und geriebenen Käse einstreuen.

In diesem Schema die Backofen-Form Füllen.

Das Befüllen mit Röstzwiebeln und Käse abschließen.

Die Käsespätzle im Backofen bei 170°C Heißluft 30 Minuten garen.

Käsespätzle nahaufnahme, angerichtet mit Salat.
Käsespätzle angerichtet in einem Teller mit Blattsalaten.

Anrichten

Die Käsespätzle auf Teller anrichten.

Die ideale Beilage ist ein Blattsalat mit einem einfachen Essig Öl Dressing.

Guten Appetit!

Hinweis zu glutenfreier Ernährung:
Du kannst die Spätzle mit glutenfreiem Mehl zubereiten.

Gericht

2. Kalorien und Nährwerte

3. Einkaufsliste für Käsespätzle

Für die einfachen Käsespätzle brauchst du die nachfolgenden Zutaten…

Käsespätzle in der Ofenform © Foodfotograf Thomas Sixt
Käsespätzle kannst Du schnell mit gekauften Zutaten zubereiten oder Spätzle und Zwiebeln selber zubereiten. Beide Varianten zeige ich dir in diesem Beitrag. © Foodfotograf Thomas Sixt

Probiere beim Käse mal Parmesan, Bavaria Blu oder Gorgonzola. Letztere kombiniert mit Walnüssen.

Wow Käse Tipp von Koch Thomas Sixt

4. Varianten Tipps für Käsespätzle

Da ich als Koch auch kurz im Allgäu gearbeitet habe, möchte ich dir für die Käsespätzle noch einigen Tipps mitgeben.

4.1 Selbst gemachten Röstzwiebeln

Röstzwiebeln kommen ja nicht unbedingt aus der Friteuse sondern aus der Pfanne 🙂 … Du kannst das Rezept mit frischen, in der Pfanne gerösteten Zwiebeln ergänzen.

Dafür Zwiebeln in Streifen schneiden und in einer Pfanne bei hoher Hitze mit etwas Öl hellbraun schwitzen. Gib zum Schluss etwas Zucker zu den Zwiebeln und bräune, karamellisiere die Zwiebeln leicht.

Selbst gemachte Röstzwiebeln.
Selbst gemachte, frisch zubereitete, frittierte Röstzwiebeln schmecken großartig. Wenn es schnell gehen kann verwendest Du gekaufte Röstzwiebeln. © Foodfotograf Thomas Sixt

4.2 Spätzle selber machen

Ein Original Spätzle-Teig-Rezept möchte ich hier ergänzen. Eventuell möchtest Du die Spätzle selber machen…

Spätzleteig Rezept für 2 Personen

Zutaten Spätzleteig:

Spätzle zubereiten:

  1. Die Zutaten für den Spätzleteig in der angegebenen Reihenfolge in einer Schüssel verrühren.
  2. Spätzleteig mit einem Kochlöffel zu einem zähen Teig schlagen, bis der Teig Blasen wirft.
  3. Den Teig durch eine Spätzlereibe direkt ich kochendes Salzwasser treiben.
  4. Wer es kann schabt die Spätzle vom Brett.
  5. Wenn die Spätzle oben schwimmend unmittelbar mit der Schaumkelle entnehmen und in kaltem Wasser abschrecken.
  6. Die abgetropften Spätzle mit Pflanzenöl vermischen, damit diese nicht zusammen kleben.
Käsespätzle angerichtet mit Salat.
Käsespätzle angerichtet… diese Käsespätzle schmecken einfach fein. © Foodfotograf Thomas Sixt

5. Weitere Ideen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.86 Von 3282 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hallo Thomas!

    sehr feines Rezept, heute nachgekocht und wir haben richtig gut gegessen.

    Danke für die detaillierte Schritt für Schritt Anleitung.

    Liebe Grüße Erich

    Antworten

    • Hallo Erich,

      danke für Dein Feedback. Das lese ich natürlich gerne und freue mich!

      Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen 🙂 Gruß Thomas

      Antworten

  • Käsespätzle von einem Profikoch mit Österreichischen Wurzeln, na das muss doch super sein 😀

    “Wer es kann, schabt die Spätzle vom Brett”. Was bedeutet das denn? ist das eine besondere Kunst? Dazu würde sich doch mal ein Tutorial anbieten 😉

    Antworten

    • Hallo Zalion,

      Danke für Diene Nachricht und die Idee. Tatsächlich komme ich aus Bayern 🙂

      Das Spätzleschaben ist eine echte Kunst. Kleines Holzbrett befeuchten, Teig auftragen und dann die Spätzle direkt ins kochende Salzwasser schaben.
      Der Spätzlehobel und die Spätzlepresse erledigen das einfacher.

      Idee ist vorgemerkt, freue mich auf weiteren Kontakt mit Dir.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    gestern nachgekocht! Die Spätzle habe ich im Supermarkt gekauft und dann nach Deiner Anleitung mit Zwiebeln und Käse kombiniert. Das ist ein einfaches und schnelles Gericht und sehr praktisch. Die Muskatnuss war für mich ein neues Gewürz ich habe zusätzlich viel Petersilie kleine geschnitten und untergemischt. Meine Kochfrage: Habe das Gefühl, mehr Butter macht das Gericht noch besser, was sagt der Chefkoch dazu?

    Danke!

    Antworten

    • Hi Chloe,

      Danke für Deine Nachricht. Die fertigen Spätzle sind tatsächlich praktisch. Zur Butter habe ich noch eine Empfehlung für Dich:

      Mach Dir auf Vorrat eine feine Nußbutter:

      – Zwei Päckchen Butter in einem Topf schmelzen und aufkochen
      – Die Butter 15 Minuten kochen lassen, dabei auf die Hitze achten, nicht zu hoch.
      – Die Temperatur dann erhöhen und die Butter leicht bräunen.
      – Dann das reine Butterschmalz durch ein feines Sieb (Haarsieb, Edelstahl) passieren.

      Die braune Butter nehme ich für viele Gerichte, schmeckt fein und ist bekömmlicher.
      Mehr Butter ist immer mehr Geschmack, siehe Kartoffelpüree 🙂

      Vielleicht magst Du Dich zu meinem Kochideen Newsletter anmelden, ich verschicke einmal im Monat feine News!

      Antworten

  • Lieber Herr Sixt,
    Heute schreibt Ihnen ein Nordlicht (gaanz aus dem Norden). Ich habe mich noch nie an die Herstellung von Spätzle gewagt, aber Sie machen mir Mut. Nun, das letzte Mal waren die Spätzle gekauft und ich habe Ihr Rezept mit diesen getrockneten Spätzle aus der Tüte nachgekocht. Das funktionierte sehr schön und es war lecker!
    Was können Sie einem kompletten Spätzleanfänger wie mir zum Selbermachen raten: Sollte ich mir irgendein Hilfsgerät kaufen, damit auch nichts schief geht ODER eher nicht?
    Herzliche Grüße aus SH, Knut

    Antworten

    • Hallo Knut,

      Danke für Deinen Kommentar und die Rückfrage.

      –> Besorg Dir einen Spätzle Reibe, damit geht die Zubereitung toll einfach.
      –> Alternativ mit Brett und Palette längliche Spätzle schaben.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen!

      Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas!

    habe mich gestern in die Küche getraut und am Abend die Käsespatzen für uns zubereitet. Ehrlich gesagt habe ich das Rezept von meiner Kollegin bekommen und die hat es schon mehrfach nachgekocht. Spätzle selber machen ist für mich nach dem Büro keine Option, daher habe ich fertige Spätzle gekauft und mit Hilfe Deiner Ideen in die Auflaufform gebracht. Das hat uns super geschmeckt! Die frisch in der Pfanne gerösteten Zwiebeln (hat mein Mann gemacht) geben dem Gericht mit den knusprigen Zwiebeln den genau richtigen Geschmack.

    Kompliment zu Deinem Foodblog und den wunderschönen Bildern, deine Kochprofi Tipps sind echt hilfreich 🙂

    Danke Sia

    Antworten

    • Hi Sia, Danke für Dein ausführliches und positives Feedback. So soll es sein und dann schmeckt es doppelt lecker. Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas, superlecker Rezept, gestern gekocht und viel Lob bekommen. Danke! Gruß Maik

    Antworten

    • Das freut mich sehr lieber Maik, Dein Kommentar und die Erfolgsmeldung. Lass es Dir weiterhin schmecken! Schicke Dir Grüße aus der Küche Thomas Sixt

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.