Rindsragout mit Rotweinsauce, schnelles Boeuf Bourguignon zubereiten, Kochanleitung mit Video!

Mein Rezept Rindsragout zeige ich Dir in diesem Beitrag. Im Normalfall wird Ragout aus Schmorfleisch oder Gulaschfleisch zubereitet.

In diesem Beitrag zeige ich jedoch eine besonders feine und festliche Variante mit Rinderfilet. So wird neben dem hohen Qualitätsaspekt die Zubereitungszeit auf weniger als ein Drittel im Vergleich zu einem “normalen Ragout” verringert. Das ist eine schnelles Boeuf Bourguignon und die Tipps bringen Deine Soßenkrationen definitiv nach vorne.

Im Kochvideo zeige ich Dir alles Schritt für Schritt. Ich freue mich wenn Du das selber kochst und den Beitrag mit Deinen Freunden teilst. Gutes Gelingen!

Traditionelles Gulasch zeige ich Dir an anderer Stelle!

1. Die Zutaten auf einen Blick

Die Rezeptentwicklung stammt aus einer PR-Idee die ich für den Bonbonmeister realisiert habe. Kochen mit Bonbons klingt ja irgendwie verrückt.

Jedoch sind Bonbons gigantische Geschmacksträger die in einer Sauce großartige Dienste leisten und ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis ermöglichen.

Im Video zeige ich die Zubereitung der Soße mit Bonbons. Du kannst anstelle der Bonbons ein Cranberry Kompott oder Preiselbeeren zum abschmecken der Sauce verwenden.

Fleisch: Besorge Dir ein schönes Stück Bio-Rinderfilet. Rinderfiletspitzen kannst Du auch verwenden und schneide das Filet in 3 cm große Würfel.

Soßenbasis: Dann benötigst Du noch einen Kalbsfond, den Du entweder selber zubereitest oder aber im Glas fertig kaufst.

Rotwein: Ich verwende für meine dunklen Saucen gerne spanischen Rioja Rotwein. Dieser Wein ist kraftvoll im Geschmack und hat die entsprechende Dichte um eine großartige Sauce zu bekommen.

Rinderfilet für ein feines Rinderragout verwenden, das schmeckt gigantisch und ist schnell zubereitet.

Zutaten Tipp von Koch Thomas Sixt
Cranberries einkochen zeige ich Dir in diesem Rezepte Beitrag Schritt für Schritt mit vielen Fotos.

2. So bindest Du die Soße

Die Bindung für die Sauce erledigt die Maisstärke. Maisstärke bitte in kalter Flüssigkeit anrühren und dann langsam in die kochende Soße gießen. Langsam machen und die Bindung der Sauce beim aufkochen beobachten, nach Bedarf mehr Stärkewasser zugeben.

Durch diese Kochtechnik entstehen keine Klümpchen und die Sauce bekommt die optimale Konsistenz. Der Trick bei dieser Zubereitung ist, die Sauce kochst Du zuerst.

Kalbsfond und Rotwein in einem Topf einkochen, die Maisstärke erledigt dann wie beschreiben die Bindung. Kalte Butter und gemahlene Schwarze Holunderbonbons führen zur gewünschten Geschmacksexplosion.

Die Sauce ist im Prinzip fertig, bevor das Fleisch in die Pfanne kommt. Das ist eine weitere Unterscheidung zu einem geschmorten Rindsragout, wo Sauce und Fleisch im Topf gemeinsam eine lange Zeit verbringen.

Anrühren von Speisestärke in kaltem Wasser. Das Stärkewasser zum Binden der kochenden Soße verwenden!

3. Schnelles Boeuf Bourguignon vollenden

Das Fleisch kurz vor dem Anrichten in der Pfanne angebraten, dann kommt die Sauce dazu, Du lässt Dein Ragout zum gewünschten Gargrat mit mehr oder weniger Hitze durchziehen.

Rinderfiletwürfel medium garen – so ensteht ein fantastisches, feines Ragout wie vom Sternekoch!

Zubereitungstipp von Koch Thomas Sixt
Das Fleischstück Rinderfilet ist Nummer 17

4. Beilagen zum Rindsragout

Bevor das Fleisch in die Pfanne kommt bitte die Beilagen zubereiten und warm stellen. Empfehle Dir hier einen einfachen Kartoffelstampf und ein feines Buttergemüse. Ebenso fein ist ein Kartoffelpüree, ein Kartoffelgratin, Gnocchi oder Rosmarinkartoffeln.

Die vorgesehene Gemüse-Beilagen gelingen schnell, das Gemüse gare ich über Dampf, es ist daher besonders gesund und kommt farbenfroh und bissfest auf dem Teller.

Einzig den Broccoli blanchiere ich lieber in kochendem Wasser, damit der “Kohl-Geschmack” angenehmer wird.

Eine leichte Butter- und Olivenölbeigabe in beiden Beilagen erzeugt ein harmonisches Miteinander und ist in Richtung der Sauce ein geschmackvoller und runder Glücksbringer.

Kartoffelgratin in einer Porzellan Auflaufform.

Thomas zeigt Dir lecker kochen. --> Thomas Sixt Youtube Kanal abonnieren

5. Kochvideo 

Damit wirklich alles einfach klappt und Du alles optimal auf den Teller bekommst habe ich ein Kochvideo vorbereitet. Schau mir beim Kochen über die Schultern!

6. Rezept Rindsragout

Rezept drucken
5 von 57 Bewertungen
5 von 57 Bewertungen
Rindsragout mit Rotweinsauce dazu glasiertes Buttergemüse und Kartoffelstampf

Eine Kochanleitung, ausgedacht, gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Thomas Sixt.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Gericht: boeuf bourguignon, Gulasch, Hauptgericht
Land & Region: Französische Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 1036kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
  • 500 g Rinderfilet
  • 1 Glas Kalbsfond
  • 250 ml Rioja (spanischer Rotwein)
  • 1 TL Maisstärke
  • 40 g Butter kalt für die Sauce
  • 5 Stück Schwarzer Holunder Bonbons Ich verwende alternativ gerne Preiselbeeren oder Cranberry Kompott
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 400 g Püreekartoffeln Ich verwende eine mehlig kochende Kartoffelsorte
  • 120 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Thymian
  • 2 Stück Zucchini
  • 2 Stück Karotten
  • 2 Stück Brokkoli
  • 80 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 EL Mandelstifte
Anleitungen
  • Das Rinderfilet in 3×3 große Würfel schneiden und zum späteren anbraten bereit stellen. Den Rotwein mit dem Kalbsfond aufkochen und etwa auf die Hälfte der Menge einkochen (reduzieren). Die Maisstärke in etwas kaltem Wasser auflösen und langsam in die kochende Saucen-Reduktion geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Bonbons Holunder im Mörser zerkleinern und zur vorbereiteten Sauce geben, alternativ mit Preiselbeeren oder Cranberry Kompott abschmecken. Die Soße mit kalter Butter montieren und bereit stellen.
  • Die Kartoffeln schälen, gleichmäßig klein schneiden und in Salzwasser weich kochen. Die gegarten Kartoffeln abschütten und fein stampfen, mit Thymian, Salz, Pfeffer, Muskat, Olivenöl (anstelle von Sahne) und etwas Butter abschmecken und verfeinern.
  • Die Zucchini in längliche Rauten schneiden und bissfest über Dampf garen, Karotten schälen und ebenso im Dampftopf über kochendem Wasser bissfest garen. Broccoli in schöne Röschen zerteilen, den Strunk kreuzförmig einschneiden und bissfest blanchieren.
  • Die Rinderfilet-Würfel in einer stark erhitzen Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl allseitig anbraten. Das Fleisch sollte eine leicht gebräunte Farbe bekommen. Die vorbereitete Sauce dazu gießen und neben dem Herd zum gewünschten Gargrad (Fleisch Medium) garziehen lassen.
  • Das vorbereitete, gedämpfte und blanchierte Gemüse in einem Topf mit aufgeschäumter Butter schwenken und erhitzen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  • Das Rindsragout mit Beilagen anrichten: Verwende warme Teller, zuerst den Kartoffelstampf platzieren, das Gemüse und die Mandelstifte, zuletzt das Ragout mit Sauce. Rasch servieren, guten Appetit!
Video
Notizen
Die Rinderfilet-Würfel sind im Gargrad medium, wenn an der Oberfläche vom Fleisch roter Fleischsaft austritt.

7. Kalorien (kcal) und Nährwerte

Nutrition Facts
Rindsragout mit Rotweinsauce dazu glasiertes Buttergemüse und Kartoffelstampf

Amount Per Serving
Calories 1036 Calories from Fat 747
% Daily Value*
Fat 83g128%
Saturated Fat 29g181%
Polyunsaturated Fat 8g
Monounsaturated Fat 30g
Cholesterol 147mg49%
Sodium 779mg34%
Potassium 889mg25%
Carbohydrates 32g11%
Fiber 5g21%
Sugar 5g6%
Protein 30g60%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

8. Weitere Kochtipps

2 Gedanken zu „Rindsragout mit Rotweinsauce, schnelles Boeuf Bourguignon zubereiten, Kochanleitung mit Video!“


  1. Mein Mann ist gar kein so großer Fan von Ragout. Das hat sich jetzt geändert 😉 Danke, Herr Sixt!
    Wir werden bald schon das nächste Rezept ausprobieren…

    Mfg
    Emma Richter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte. Gutes Gelingen wünscht