Gnocchi selber machen, Grundrezept mit Variante Salbeibutter

Gnocchi mit Salbeibutter Rezept Bild
Gnocchi mit Butter und Salbei auf dem Teller angerichtet.

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Gnocchi selber machen und mein Gnocchiteig Grundrezept möchte ich Dir hier gern vorstellen. Dazu zeige ich Dir die einfache Ergänzung mit Salbeibutter. So kommt in einem Artikel eine essfertige Idee auf den Teller 🙂

Ich bin ein großer Fan dieser kleinen italienischen Nocken. Sie sind gesund, da sie überwiegend aus Kartoffeln gemacht sind und vor allem lecker!

Die Nockerl sind ein tolles Hors d’oeuvre für Dein Menü. Als Hauptgericht harmonieren sie mit den verschiedensten Soßen. 

Die beste Info zum Schluss: Gnocchi sind sehr einfach nach meinem Basisrezept herzustellen. Das schaffst Du im Handumdrehen!

So, jetzt wünsche ich Dir viel Spaß in der Küche und Gutes Gelingen!

1. Einkaufsliste für Gnocchi selber machen

Meine Basiszutaten sind:

  1. 600 g mehlig kochende Kartoffeln (Sorte: Afra, Agria, Bintje, Lilly, Finka…)
  2. 150-180 g Mehl optional Speisestärke
  3. Ein Ei (optional)
  4. Einige Prisen Salz
  5. Frisch geriebene Muskatnuss

Wenn Du mal wenig Zeit hast, kannst Du in den Regalen der Supermärkte auch ganz passable vorproduzierte Ware finden. Das geht auf jeden Fall für eine schnelle Variante.

Gnocchi auf Brett
Gekaufte Gnocchi sind besser als ihr Ruf. Wenig Zeit? Greif ins Regal und genieße trotzdem!

2. Rezept Gnocchi selber machen

Gnocchi Grundrezept

Kartoffelgnocchi flink selber machen. Die erfolgreiche Zubereitung plus Rezept für Salbeibutter in einzelnen Schritten einfach und mit Fotos erklärt von Chefkoch Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 538
Vorbereitungszeit 50 Min.

Basis Rezept für selbst gemachte Gnocchi. Einfach und schnell nachzukochen. Mit einem Rezeptvorschlag für Gnocchi mit Salbeibutter Schritt für Schritt mit Fotos gezeigt von Thomas Sixt.

Jetzt bewerten!

4.72 Von 1928 Bewertungen

Gnocchi mit Salbeibutter Rezept Bild
Gnocchi mit Butter und Salbei auf dem Teller angerichtet.

Zubereitungszeit

30 Min.

Arbeitszeit

20 Min.

Zutaten

Gnocchi Basisrezept

500 g mehlige Kartoffeln (z.B. Ackersegen oder Bintje)
150 g Mehl (Das gibt es auch glutenfrei.)
1 Stück Ei
3 Prisen Salz
3 Prisen Muskatnuss

Salbeibutter

10 Stück Salbeiblätter (frischer Salbei)
2 EL Öl (zum Frittieren vom Salbei)
80 g geklärte Butter
1-2 Prisen Salz (Ich verwende Ursalz oder Himalayasalz)
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss

Servieren

50 g geriebener Parmesan

Anleitungen

Gnocchi Basisrezept

Gekochte Kartoffel und Reibe

Kartoffeln vorbereiten

Für die Herstellung des Gnocchiteiges mehlige Kartoffeln als Pellkartoffeln ca. 20 Minuten kochen. Die gekochten Kartoffeln abschütten, ausdampfen lassen und über Nacht ruhen lassen.

Die Knollen am nächsten Tag von der Pelle befreien.

Einen geeigneten hohen Kochtopf mit ca. 2 l Wasser auf dem Herd aufsetzen und 1 EL Salz hinzufügen. Zum Kochen bringen.

Kartoffel reiben

Kartoffeln reiben

Die kalten Kartoffeln nun mit einer Turmreibe reiben oder durch eine Kartoffelpresse geben.

Geriebene Kartoffel

Kartoffelmasse weiterverarbeiten

Die Kartoffelmasse mit dem Teigschaber aufheben und in eine Rührschüssel geben.

Gnocchiteig - die Zutaten - in der Schüssel

Mehl und Ei ergänzen

Die geriebenen Kartoffeln mit Mehl und Ei ergänzen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Gnocchiteig

Gnocchi Teig verkneten

Die Masse mit den bemehlten Händen flink verkneten und eine Teigkugel formen.

Gnocchiteig-Rolle

Teig rollen

Auf einem großen Holzbrett etwas Mehl verstreuen und gut Männerdaumen-dicke Würste aus dem Teig rollen.

Gnocchiteig schneiden

Gnocchi schneiden

Von den Teigwürsten nun ca. 1 cm große Stücke mit einem scharfen Messer abschneiden.

Gnocchi formen mit der Gabel
Selbstgemachte italienische Nocken: Di.e Gabel macht hier das typische Muster

Gnocchi ausformen

Das Gnocchimuster mit einer langforkigen Gabel entweder eindrücken oder die Teigknöpfe über den Gabelrücken rollen.

Gnocchi schwimmend im Salzwasser kochen

Gnocchi kochen

Die Nocken in das kochende Wasser geben und ca. 2-3 Minuten ziehen lassen.

Gnocchi mit der Schaumkelle aus dem Salzwasser heben
Das Gnocchi selber machen zeige ich Dir an anderer Stelle Schritt für Schritt. © Thomas Sixt Food Fotograf

Gnocchi bereitstellen

Die Nockerl mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser schöpfen.

Salbeibutter für Gnocchi

Ganze frische Salbeiblätter frittiert
Salbei knusprig in der Pfanne, du kannst auch Petersilie oder Basilikum auf diese Art zubereiten.

Salbei braten

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Frische Salbeiblätter in die heiße Pfanne geben und die Blätter frittieren.

Die frittierten Blätter aus der Pfanne holen und auf ein Küchentuch zum Abtropfen geben und mit Salz würzen.

braune Butter auf Löffel

Braune Butter vorbereiten

Butter erhitzen und bräunen, danach durch ein Edelstahl-Haarsieb in eine Schüssel passieren.

Braune Butter oder Nußbutter

Butter überkühlen

Die braune Butter zur Endzubereitung leicht abkühlen lassen.

Anrichten und Servieren

Parmesan fein gerieben
Parmesan oder Pecorino harmonieren ausgezeichnet.

Käse reiben

Parmasan fein reiben.

Gnocchi m it Salbeibutter angerichtet auf dem Teller
Gnocchi mit Salbeibutter ist ein Klassiker der italienischen Küche.

Gnocchi vollenden

Frisch gekochte Gnocchi in die Pfanne zur Nussbutter geben und schwenken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Mit einem Esslöffel die Nocken aus der Gnocchipfanne heben und auf den Teller legen. Die frittierten ganzen Salbeiblätter geschickt dazu garnieren. Geriebenen Parmesan dezent drüber streuen.

Guten Appetit!

3. Kalorien und Nährwerte selbst gemachte Gnocchi

Kalorien berechnet mit brauner Butter, Salbei und Käse, Du magst die Nockerl ja nicht solo essen, oder?

4. Tipps für Gnocchi-Teig selber zubereiten

Gekochte mehlige Kartoffeln sind unser Hauptbestandteil. Koche Deine Kartoffeln bitte mit Schale, da bleibt mehr Stärke erhalten und der Teig gelingt besser.

Dabei empfehle ich Dir, die Kartoffeln durchaus einen Tag früher zu kochen. Die abgekühlten Kartoffeln benötigen auch weniger Mehl.

Wenn Du nur eine kürzere Vorlaufzeit hast, solltest Du beachten, dass Deine gekochten Erdäpfel auf jeden Fall schon abgekühlt sind, bevor Du sie weiter verarbeitest.

Nun haben wir unsere Kartoffeln von der Pelle befreit und wollen sie teigfein machen. Es gibt einige Wege die Knollen in den Teig zu bringen:

Ich neige zur Verwendung der Reibe. Das hat nichts italienisches, meine Großmutter hat die Kartoffeln für Fingernudeln stets mit der Reibe gerieben.

Dieser Methode habe ich übernommen und bin ihr treu geblieben. Schließlich bekommen die gekochten Kartoffeln beim vorsichtigen Reiben mit der Hand nochmal ein bisserl Liebe mit. 

Gekochte Kartoffel und Reibe
Kartoffelreibe und gekochte Kartoffeln. Von der Hand gerieben geht leicht und schnell.

Sind die Kartoffeln gerieben, kannst Du damit gleich den Teig zubereiten.

Kartoffelteig zubereiten
Kartoffelteig mit gekochten Kartoffeln, Mehl, Salz, Muskat und Ei zubereiten. © Thomas Sixt Foodfotgraf

5. Häufige Fragen zu Gnocchi selber machen

Kann man Gnocchi ohne Mehl zubereiten?

Verwende Maisstärke anstelle von Mehl, bei glutenfreier Ernährung bietet sich glutenfreies Mehl an.

Woran erkenne ich, dass Gnocchi fertig gekocht sind?

DIe Kartoffelgnocchi in kochendes Salzwasser legen, danach leicht simmernd ziehen lassen. Die Gnocchi sind fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

Wie kann ich Gnocchi vegan zubereiten?

Verwende kein Ei und erhöhe den Anteil Mehl bzw. Speisestärke. Forme ein Probenockerl und lege dieses in das kochende Wasser. Zerfällt das Nockerl nicht, kannst Du den gesamten Teig formen, andernfalls den Stärkeanteil durch Zugabe von Speisestärke erhöhen.

Wie kann ich Gnocchi ohne Kartoffelpresse zubereiten?

Reibe die abgekühlten Kartoffeln mit der feinen Küchenreibe und bereite anschließend einen Gnocchiteig zu.

Kann ich Gnocchi einfrieren?

Geformte Gnocchi kannst Du auf einem Backblech einfrieren. Verwende beim Ausformen mehr Mehl, damit die Teiglinge beim Schockfrieren nicht am Backblech ankleben. Die gefrorenen Gnocchi kannst Du in einen Beutel füllen und dann nach Bedarf direkt in kochendem Wasser garen.

6. Weitere Gnocchi Rezepte

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.72 Von 1928 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • WOW super 🙂 Hat alles perfekt geklappt!

    Antworten

    • Hallo Emma, das höre ich gerne!

      Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen!

      🙂 Thomas

      Antworten

  • Hallo,

    Ganz doofe Frage. Ich habe eine Süßkartoffel genommen, Gewicht genau so. Nur musste ich immer wieder mehr nach geben, da es einfach nur geklebt hat. Habe mit kneten, ausrollen und schneiden usw 400 gramm Mehl verbraucht. Leider habe ich kein brauchbares Rezept dafür gefunden. Sie sind okay, außen knusprig innen weich, aber nicht fluffig, eher so reibekuchen weich. Muss man trotz dem noch normale Kartoffeln nehmen, sprich halb und halb? Fragen über Fragen

    Antworten

    • Hallo Sonja,

      verwende zum Binden lieber Speisestärke, dann gelingt es besser.

      Die Stärke nach und nach zugeben und den Teig etwas ruhen lassen.
      Dann ein Probe-Gnocchi machen und testen.

      Wünsche Dir gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas,

    dein Gnocchirezept funktioniert ganz prächtig. Habe mich an die Anleitung gehalten und genau wie gezeigt umgesetzt. Das hat perfekt geklappt. Danke für die vielen Kochtipps. Liebe Grüße Lisbeth

    Antworten

    • Hallo Lisbeth,

      Danke für Deine Rückmeldung, die freut mich. Gute Gnocchi schmecken besser!

      Probier doch als nächstes Gnocchi Gorgonzola

      oder

      Gnocchi mit Pilzen

      Liebe Grüße und Danke Thomas

      Antworten

  • Moin Thomas, nachdem ich vorgestern dein Gnocchi-Rezept ausprobiert habe und es mir richtig gut gelungen ist, werden nun die Gnocchis auf dem Supermarktregal stehengelassen. Vielen Dank für die Anregung und die ausführliche Anleitung.
    Ich habe eine Frage: kann ich die Kartoffeln gegen Kürbis ersetzen? Und wenn ja, zu welchem Verhältnis?
    Für deine Antwort danke ich dir im voraus.

    Antworten

    • Hallo Tina,

      Danke für Dein positives Feedback und Lob. Das freut mich.
      Schauen wir uns gleich Deine Kochfrage an…

      Das Grundrezept für Kürbis-Gnocchi:

      1 KG Kürbis, nur das Fruchtfleisch in Würfel geschnitten
      etwa 45 Minuten in einem Bräter bei 200°C im Backofen weich garen.
      Noch heiß durch die Presse drücken. Mit ca. 200 g Mehl und 4 Eier verarbeiten.
      Ein Probe-Nockerl machen und die Konsistenz prüfen. Bis zu 100 g mehr Mehl ergänzen.

      Du kannst auch 500g Kartoffeln und 500g Kürbis verwenden, —> 4 Eier bis zu 300 g Mehl.
      Wir haben meistens Maisstärke verwendet und kein Weizenmehl. Je nach Stärkegehalt vom Kürbis (schwankend nach Sorte)
      verwendest Du mehr oder weniger Stärke/Mehl für die Bindung vom Teig.

      Wünsche Dir gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Puuuh, als ich mir das Rezept durchgelesen habe, war es mir dann doch lieber, die Gnoccis fertig zu kaufen. 😀 Spaß beiseite, meine Freundin hatte wirklich Lust es auszuprobieren und der geschmackliche Unterschied zur Fertigware ist echt krass!

    Antworten

    • Hallo Ben,

      das lese ich wirklich gerne und es freut mich, wenn mein Rezept zum selber kochen motiviert.

      Vielleicht magst Du Deine Freundin mal im Gegenzug mit einem Fischgericht überraschen?

      –> Forelle im Backofen ist wirklich einfach und schnell zubereitet.
      –> Lachs im Ofen wäre eine weitere, einfache Variante.
      —> Soll es vegetarisch sein? Zaubere doch ein feines Ofengemüse.

      Wünsche Dir gutes Gelingen! Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,
    vielen Dank für dein einfaches Rezept, jetzt muss ich nur die Fehlenden zutaten besorgen, dann wird es direkt einmal ausprobiert.
    Grüße Andreas

    Antworten

    • Hallo Andreas, auf gehts, dann leg mal los, ich bin gespannt. Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • … immerhin hat es der Koch dieser Website geschaft mich zum Kartoffeln kochen zu motivieren. Die Kühlschrank-Gnocchi aus dem Supermarkt habe ich einfach mal links liegen gelassen und mich dann ans Werk gemacht.

    Einzig bis ich die Muskatnuss im Gewürzregal finden konnte, das war schon ein wenig nervig. Naja, selber Schuld, in meinem Alter sollte man halt die Brille zum Einkaufen mitnehmen.

    Ergebnis: Die Kartoffelgnocchi sind köstlich geworden, das mit der braunen Butter muss ich noch üben, die Kräuter dazu sind der Hammer. Mein Problem: Die fertigen Gnocchi schmecken mir jetzt nicht mehr und ich muss wohl öfter Kartoffeln reiben und die Nocken selber machen.

    Danke fürs Rezept, die Verführung ist gelungen, lasse Sterne hier und freue mich auf weitere anregende Ideen die wir in dieser Corona Zeit wirklich brauchen können!

    Beste Grüße Rolf

    Antworten

    • Hallo Rolf, das ist ein sehr vergnüglicher Kommentar, vielen Dank dafür. Ich wünsche Dir ein gutes Essen und einen kleinen Abwasch, das mit der Butter bekommst Du auch noch hin. Tip: Zuerst 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dann dabei stehen bleiben und bei hoher Hitze bräunen. Dann durch ein Haarsieb (Metal) passieren und weiter verwenden. Lass es Dir schmecken! Liebe Grüße Thomas Sixt

      Antworten

  • Hallo Thomas Sixt, hatte Dein Gnocchi Rezept heute nachgekocht, dachte mir als Kochanfänger, sicher eine Herausforderung…

    Hat alles perfekt geklappt und die Kombi mit dem Salbei und der braunen Butter, die ich nicht kannte, schmeckt großartig.

    Vielen Dank für das Profirezept und die gelungene Anleitung! Grüße von Alfred

    Antworten

    • Hallo Alfred, Danke für Deinen Kommentar und die positive Kochrückmeldung 🙂 Bitte weiter so und gutes Gelingen!

      Antworten