Pad Thai Rezept mit Garnelen

Pad Thai Rezept Bild
Pad Thai Rezept Bild mit Garnelen, Erdnüssen, Thai Basilikum und Gemüse angerichtete Reisnudeln.

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein Pad Thai Rezept stelle ich Dir in diesem Beitrag vor. Das traditionelle Gericht mit Reisbandnudeln kennen wir aus der Thai-Küche, es wird in den verschiedensten Varianten zubereitet.

Ich habe mich für eine sehr einfache und sichere Ausführung entschieden. Alle Zutaten werden einzeln vorbereitet. Das ist die Garantie für eine perfekte Konsistenz der Zutaten und ein harmonisch orchestriertes Gericht.

Schritt für Schritt kannst Du Dir nachfolgend die Zubereitung ansehen. Auf Wunsch begleitet Dich ein Kochvideo in der Küche. Übrigens habe ich dieses Gericht in meiner Zeit in Bangkok bestimmt in mehr als 40 Varianten kennen gelernt. Das Rezept ist ein Summary dieser geschmackvollen Erfahrungen. Wünsche Dir viel Spaß und gutes Gelingen!

1. Pad Thai Rezept

Dieses Gericht koche ich sehr gerne. Die Reisnudeln sind glutenfrei und die Zutaten lassen sich nach Saison tauschen bzw. ergänzen. Du zauberst mit der nachfolgenden Anleitung definitiv ein wunderbares, exotisches Gericht auf Deinen Teller.

Pad Thai

Anleitung von Koch Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 975
Vorbereitungszeit 40 Min.

Pad Thai einfach und lecker zubereiten. Top Rezept für pfannengerührtes thailändisches Nudelgericht. Glutenfrei und Superlecker!

Jetzt bewerten!

4.96 Von 344 Bewertungen

Pad Thai Rezept Bild
Pad Thai Rezept Bild mit Garnelen, Erdnüssen, Thai Basilikum und Gemüse angerichtete Reisnudeln.

Arbeitszeit

30 Min.

Zubereitungszeit

10 Min.

Zutaten

200 g Bohnen (grüne Bohnen)
1 EL Ursalz
4 Stück kleine Zucchini
1 TL Erdnussöl
1 Packung Reisnudeln (Reisbandnudeln)
1 Stück Chili frisch
2 Scheiben Ingwer
2 EL brauner Rohrzucker
3 Stück Knoblauchzehen
250 ml kaltes Wasser
6 EL Fischsauce
1 EL Sojasauce
1 EL Reisessig
1 Bund Frühlingszwiebeln
5 EL Erdnüsse
300 g Garnelen
1 Stück Zitrone
1 Bund frischer Thai Basilikum (oder Koriander)
1 EL Sesam Furikake (Aus der Kochbox siehe Tipp)

Anleitungen

Pad Thai Zutaten
Pad Thai Zutaten vorbereitet in der Küche.

Zutaten vorbereiten

Die Pad Thai Zutaten nach obiger Liste in der Küche bereit stellen.

Frische grüne Bohnen putzen
Frische grüne Bohnen putzen, die Enden abschneiden.

Bohnen vorbereiten

Einen großen Topf mit Wasser am Herd aufstellen. Wir verwenden das kochende Wasser zum blanchieren der Bohnen und zur Zubereitung der Reisbandnudeln.

Das Wasser aufkochen und mit Salz würzen.

Die Enden der grünen Bohnen abschneiden.

Grüne Bohnen in Stücke
Grüne Bohnen geputzt in Stücke geschnitten.

Bohnen schneiden

Die Bohnen in 1 cm große Stücke schneiden.

gekochte bohnen
Gekochte grüne Bohnen

Bohnen kochen

Die Bohnen in kochendem Salzwasser bissfest blanchieren.

Die Bohnen mit einer Schaumkelle entnehmen und abgetropft für die weitere Zubereitung bereit stellen.

Zucchini in Würfel schneiden
Die Zucchini-Streifen in Würfel schneiden

Zucchini vorbereiten

Die Enden der Zucchini abschneiden und der Länge nach vierteln.

Das Kernhaus durch einen horizontalen Schnitt ausschneiden.

Die Zucchini-Stücke der Länge nach in Streifen schneiden.

Die Zucchini-Streifen in kleine Würfel schneiden.

Zucchini-Würfel anbraten
Zucchini-Würfel in der Pfanne anbraten

Zucchini zubereiten

Die Zucchini Würfel in einer Pfanne mit Wenig Öl allseitig anbraten.

Zucchini-Würfel auf einem extra Teller oder in einer Schüssel bereit stellen.

Knoblauch geschält auf dem Brett.
Knoblauchzehen geschält auf dem Küchenbrett.

Knoblauch vorbereiten

Die Knoblauchzehen schälen.

Chilischote ohne Kerne
Halbierte Chilischote ohne Kerne

Chili vorbereiten

Die Chili-Schote mit dem Messer halbieren und die Kerne entfernen.

Ich mache das meistens im Waschbecken unter fließendem, kalten Wasser.

Chili in Würfel schneiden
Frischen Chili in Würfel schneiden

Chili schneiden

Die Chilischote in kleine Würfel schneiden.

Knoblauch mit Zucker im Topf
Knoblauchzehen mit Zucker im Topf

Pad Thai Soße kochen

Knoblauch mit 1 EL Zucker in einen Topf geben.

Ich verwende dafür gerne eine Sauteuse.

Knoblauch und Ingwer beim karamellisieren im Topf
Frischer geschälter Knoblauch und Ingwer-Scheiben beim karamellisieren im Topf

Karamellisieren

Zucker und Knoblauch mit Ingwer-Scheiben ergänzen.

Topf erhitzen und den Zucker sanft karamellisieren lassen.

Pad Thai Marinade
Vorbereitete Pad Thai Marinade in einem Topf.

Pad Thai Soße vollenden

Mit etwa 200-250 ml Wasser ablöschen und kurz aufkochen.

Chili-Würfel und restliche Chili-Schote im Ganzen zur Geschmacksbildung dazu geben.

Die Marinade mit Sojasauce, Fischsauce, Reisessig und dem restlichen Zucker kräftig abschmecken.

Ich lasse die Marinade noch mindestens 15 Minuten neben dem Herd stehend reifen.

Erdnüsse im mörser
Erdnüsse im Mörser beim zerstossen.

Erdnüsse vorbereiten

Erdnüsse fein im Mörser zerstossen.

Thai Basilikum Blätter abzupfen.

Reisbandnudeln in kochendes Wasser legen
Reisnudeln beim Einlegen in kochendes Wasser

Reisbandnudeln kochen

Das Bohnenwasser zum Kochen der Reisbandnudeln verwenden. Das spart Energie und Wasser.

Die Reisbandnudeln in das kochende Wasser legen und nach Angaben auf der Verpackung kochen.

Reisbandnudeln kochen
Kochen der Reisbandnudeln im Topf.

Reisnudeln abschütten

Die weich gegarten Reisnudeln in ein Sieb abschütten und gut trocken schütteln.

Garnelen braten
Garnelen braten

Garnelen anbraten

Die Garnelen in einer Pfanne bei hoher Hitze anbraten.

Garnelen mit etwas Zitronensaft würzen.

Frühlingszwiebeln schneiden
Frühlingszwiebeln die auch Röhrenlauch oder Winterzwiebel heißen beim Schneiden in Ringe.

Jungzwiebeln schneiden

Die Frühlingszwiebeln putzen, dafür die äußere Haut und den Wurzelansatz abschneiden.

Das Hellgrüne und Weiße der Zwiebel in feinste Ringe schneiden und zum Anrichten bereit stellen.

Reisnudeln mit Gemüse
Gekochte Reisnudeln mit Gemüse

Nudeln mischen

Die Nudeln mit den vorbereiteten Bohnen und Zucchini in den Topf geben.

Ich verwende dafür gerne einen Wok oder einen breiten Schmortopf.

Pad Thai zubereiten
Pad Thai Marinade mit Chili und Knoblauch zu den Reisnudeln mit Gemüse geben.

Nudeln würzen

Die Marinade dazu geben.

Pad Thai marinieren
Pad Thai Soße zu den Reisnudeln und Gemüse geben.

Nudeln vollenden

Die Nudeln schwenkend erhitzen dabei die Marinade gut verteilen.

Pad Thai Rezept Bild
Pad Thai Rezept Bild mit Garnelen, Erdnüssen, Thai Basilikum und Gemüse angerichtete Reisnudeln.

Anrichten und servieren

Die Garnelen zu den heißen Nudeln geben.

Mit Thai Basilikum, Frühlingszwiebeln, Sesam Furikake und Erdnüssen dekoriert vollenden und rasch servieren.

Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

Video

Sesam Furikake kannst Du einfach in der Kochbox bestellen.

2. Kalorien und Nährwerte

3. Infos zu Phat Thai

Ursprünglich stammt die Idee zu diesem Nudelgericht aus der chinesischen Küche. Genauer definiert aus Südchina, der Hokkien-Sprachregion.

Das Gericht wurde durch eine Krise populär. Ministerpräsident Luang Phibul Songkhram erklärte Phat Thai im zweiten Weltkrieg zum Nationalgericht. Der Hintergrund war eine massive Budget und Identitäskrise in Thailand, verursacht durch das aufstrebende Japan. Der Reiskonsum musste reduziert werden.

Dafür waren die Reisnudeln ideal, werden sie doch aus Reismehl hergestellt, welches aus ganzen Reiskörnern (hochwertig) und gebrochenen Reiskörnern (zweite Wahl) besteht.

Zusätzlich sollte das Nudelgericht die neue gemeinsame Identität für das junge Thailand stiften und fördern. Bekannt ist aus dieser Zeit die Kampagne „Nudeln sollen Euer Mittagessen sein“ Englisch „Noodle is Your Lunch“.

Reisbandnudeln in kochendes Wasser legen
Reisnudeln beim Einlegen in kochendes Wasser

4. Pad Thai Varianten

Phat Thai – ผัดไทย, in der Schreibweise auch Pad Thai, bezeichnet ein „thailändisches pfannengerührtes Gericht“. Es gilt als das Nudelgericht der thailändischen Küche.

Hauptzutat sind Reisbandnudeln (Kuai Tiao – ก๋วยเตี๋ยว), regional unterschiedlich kommen verquirlte Eier, Fischsauce (Nam Pla, น้ำปลา), Tamarindenpaste, gehackte Knoblauchzehen, Chilipulver und Mungbohnensprossen dazu.

Je nach Rezeptur wird Tofu ergänzt, wahlweise auch gebratenes Fleisch oder Meeresfrüchte, unter anderem beispielsweise kleine frische oder getrocknete Krabben.

Geschmackvoll garniert wird das Gericht mit zerstoßenen, auch gerösteten Erdnüssen, fein geschnittenen Frühlingszwiebeln, meistens Koriander-Blätter oder Thai Basilikum und Limette.

Serviert wird das Gericht traditionell auf Bananenblättern, manchmal auch mit einem Stück Bananenblüte.

Althergebracht zubereitet kann man zusätzlich mit verschiedenen Gewürzen wie Chilipulver, sauer eingelegten Chillistücken, Fischsauce und Zucker ergänzen oder diese in kleinen Schälchen extra zum Gericht servieren.

Fischsoße
Fischsoße finden wir heute als Zutat im Supermarkt.

5. Weitere Ideen für Deine Küche

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.96 Von 344 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Mega lecker und so einfach, super 👍

    Antworten

    • Schön, das freut mich! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Mich hat etwas die lange Zutatenliste abgeschreckt… aber jede einzelne Zutat hat sich gelohnt 😉 Top! 5/5

    Antworten

    • Danke Rafael

      Antworten

  • Total lecker, so einfach kann asiatisch gehen

    Antworten

    • Stimmt! Danke!

      Antworten

  • Mir hat das ausgezeichnet geschmeckt. Danke aus Köln!

    Antworten

    • Dankeschön!

      Antworten

  • Hi Thomas, Habe deine Reisnudeln nun mehrfach nachgekocht. Schmeckt mir mit Thai Basilikum besonders gut, Koriander ist auch fein und zur Not schmecken die Nudeln sogar mit Petersilie. Ich mag Deine Rezepte, die sind immer so schön einladend, übersichtlich und garantiert lecker ! Da war jetzt ein Kommentar überfällig! Liebe Grüße Olivia alias Ysop 🙂

    Antworten

    • Danke! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    ich mag Deine Rezepte, weil Du die Details und Varianten so ausführlich zeigst. Das macht sonst keiner und ich verstehe die Gerichte und die Arbeitsschritte besser.

    Ich sitze immer staunend vor dem Bildschirm und betrachte Deine Werke. Da holst Du mich jedes mal aus dem Alltag.

    Hoffe noch auf viele weitere schöne Ideen von Dir, die Reisnudeln haben mir sehr gut geschmeckt.

    Danke Katja

    Antworten

    • Danke Katja, für das schöne und persönliche Lob und Feedback. Das freut mich sehr!

      Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Voll lecker und einfach, mir aben die Reisnudeln alla Thomas Sixt ausgezeichnet geschmeckt!

    Antworten

    • Danke Wong!

      Antworten

  • Deine Nudeln schmecken sehr gut. Mache ich gerne wieder. Danke für Die Anleitung und Kochtipps.

    Liebe Grüße P

    Antworten

    • Hallo Petersen,

      das ist eine schöne Nachricht. Danke Dir! Liebe Grüße Thomas

      P.S. Glasnudelsalat mit Entenbrust wäre eine tolle nächste Option. Alternativ die Sommerrollen in Varianten.

      Antworten

  • Danke für das Rezept, ich wollte schon seit dem mein Bruder in Thailand war mal Pad Thai probieren, hab aber nie ein gutes Rezept gefunden (bzw. eins mit Zutaten die man hier auch kaufen kann)

    Antworten

    • Hallo Luca,

      das eine und einzige Pad Thai Rezept gibt es ja nicht. Regional gibt es große Unterschiede in den Zutaten und in der Zubereitung.

      Ich habe meine Variante mit der Idee wenige Zutaten und leicht erhältlich umgesetzt.
      Das Thai Nudelgericht ist leicht und angenehm, ideal für einen heißen Sommertag.

      Wünsche Dir gutes Gelingen Gruß Thomas

      Antworten

  • Sehr feines Rezept, gestern nachgekocht, vorzüglich! Danke für diese wunderbare Anleitung. Bin jetzt ein Fan Deiner Website!

    Antworten

    • Hallo Bernie,

      Danke für Dein Lob und die schöne Zeile. Fans freuen mich immer. Melde Dich gerne mit Kochfragen und weiteren Kommentaren.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • total frisch, super aufeinander abgestimmt trotz so vieler exotischer Zutaten und ein absolutes Muss für jede Sommerküche. Die Garnelen mit dem Basilikum und dieser gesamte Mix kommt total gut zusammen!
    Koche sonst eigentlich gerne deutsche Küche, aber das hat mich optisch schon so angesprochen und zu 10000 Prozent überzeugt.

    Antworten

    • Hallo Dariana,

      vielen herzlichen dank für Deine schöne und angenehme Rückmeldung.

      Das freut mich sehr. Ich esse dieses Gericht gerne einmal im Monat, wenn ich Koriander oder Thai Basilikum bekomme.
      Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Frühlingszwiebeln, Thai-Basilikum, Zitrone… dieses Rezept bringt richtig viel Frische in die Küche! Wir waren auf der Suche nach einem leichten Rezept, mit dem wir den Sommer einläuten können. Bei dem Wetter so leckeres Pad Thai ist einfach ein Traum. Wir waren total begeistert und konnten das Essen am nächsten Tag auch noch zum Mittag ins Büro nehmen – es eignet sich also hervorragend zum Meal-Prepp. 🙂
    Sonnige Grüße!

    Antworten

    • Liebe Beide,

      Danke für die sympathische Rückmeldung, das freut mich und das Feedback aus Eurer Küche lese ich sehr gerne.
      Daran hatte ich bei der Rezepterstellung gar nicht gedacht. Das Gericht ist tatsächlich perfekt zum vorbereiten und lässt sich wunderbar aufwärmen.
      Mein Koch-Tipp dazu: Die Bestandteile einzeln mitnehmen, dann bleibt die Konsistenz schöner beim erhitzen.
      Ausserdem könnt Ihr mit der Soße nach Tagesverfassung abschmecken.

      Wünsche weiterhin gutes Pfannenrühren!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Das Bild sah sooooo lecker und appetitlich aus!! 🙂 Das Rezept mussten wir jetzt unbedingt mal ausprobieren… dabei wussten wir gar nicht, was Pad Thai eigentlich ist, außer, dass es wohl aus der asiatischen Küche stammt. Ein ganz besonderes Highlight: Das Kochvideo! Wir konnen quasi simultan mitkochen, das war so schön einfach und hat uns die ein oder andere dumme Frage gespart. 😀

    Antworten

    • Hallo Insa,

      Dankeschön für Dein herrliches Feedback.
      Das freut mich sehr und ich genieße Deine Zeilen.

      Bitte schnell ausprobieren und gerne Feedback schicken!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten