Glasnudelsalat mit Mango und Entenbrust, exotisch und erfrischend kochen, Kochrezept mit Video

Das Rezept für Glasnudelsalat mit Mango und Entenbrust stelle ich Dir in diesem Beitrag vor.

Dieses Gericht ist einfach zum Zubereiten und in ungefähr 30 Minuten fertig. Aus Erfahrung kann ich erzählen, das wir uns oft nicht an die Zubereitung von asiatischem Essen herantrauen. “So wie bei meinem Lieblings-Asiaten von nebenan bekomme ich das sowieso nicht hin”, denkt sich mancher. 

Mit diesem Gericht möchte ich Dir ein bisschen die Scheu nehmen. Im Video zeige ich Dir alles Schritt für Schritt. Gutes Gelingen!

1. Die Zutaten für unseren Glasnudelsalat

Wenn man so durch asiatische Rezepturen stöbert, fällt einem meistens auf, dass unzählige Zutaten benötigt werden.

Diese Paste, jenes Gewürz – die Liste der neu zu besorgenden Dinge ist lange. Und oftmals kann man die Zutaten dann nur in Spezialgeschäften kaufen.

Bei unserem Entengericht, haben wir viele der Zutaten schon zu Hause oder sie sind in jedem gut ausgestatteten Supermarkt zu bekommen.

Für asiatische Gerichte besorge Dir bitte eine natürlich gebraute Sojasoße, diese heiße Tamari

Zutaten Tipp von Koch Thomas Sixt

Bevor wir mit dem Kochen anfangen, richten wir uns am besten alles griffbereit her. Ich habe als allererstes den Sesam angeröstet und den Topf bis zum Anrichten mit den Tellern bedeckt.

Dies hat den großen Vorteil, dass sowohl der Sesam als auch die Teller schön warm sind.

Salat mit Entenbrust und Feldsalat zeige ich Dir an anderer Stelle! © Thomas Sixt Food Fotograf

2. Knusprige Entenbrust zum Glasnudelsalat zubereiten

Die Entenbrust für unseren Glasnudel-Mangosalat nehme ich mir als erstes vor. Ich bereite diese heute im Ganzen zu. Es gibt noch ein ähnliches Gericht wo ich die Entenbrust vor dem Braten in Scheiben schneide.

Entenbrust schnell zubereiten heißt dort die Devise. Die Entenbrust zuerst, das mache ich deshalb, damit sie genug Zeit hat um schön lange zu garen. Wir essen sie ja am liebsten schön knusprig und rosa gebraten – das braucht eben etwas Geduld und ein bisserl Trick.

Es handelt sich im übrigen um eine Barbarie Entenbrust, die ist nicht typisch für die chinesische asiatische Küche, dafür bei uns leicht erhältlich.

Ente mit Ananas könnt Dir auch gefallen. © Thomas Sixt Food Fotograf

Wichtig ist, dass wir die Entenhaut leicht längs und dann quer, nicht zu tief einschneiden. Durch das Einschneiden kann die Haut beim Braten Fett abgeben und wird schön knusprig.

Entenbrust einschneiden, so kannst Du die Brust perfekt knusprig braten! © Thomas Sixt Foodfotograf

Erst wenn wir uns soweit um die Entenbrust gekümmert haben, würzen wir in der Regel mit Salz und beginnen, mit der Hautseite nach unten, in der kräftig vorgeheizten Pfanne mit dem Anbraten.

Jetzt verrate ich euch den Trick für ein knuspriges Ergebnis am Schluss:

Die Knusperformel für gebratene Entenbrust lautet: kurz – lang – kurz

Haut knusprig braten Tipp von Koch Thomas Sixt

Was ist nun mit kurz-lang-kurz gemeint? Wir braten die Entenbrust zuerst auf der Hautseite relativ kurz bei hoher Temperatur an (4-5 Minuten).

Die Entenbrust nimmt dabei schon kräftig Farbe an. Dann wenden wir die Entenbrust und lassen lange garen (10-12 Minuten), bei reduzierter Temperatur.

Entenbrust knusprig gebraten… das schmeckt lecker! © Thomas Sixt Food Fotograf

Erst kurz vor dem Anrichten wenden wir die Ente noch einmal, um sie erneut kurz (2-3 Minuten) auf der Hautseite zu braten.

Dadurch wird unsere Entenbrust wunderbar knusprig. Vor dem letzten Anbraten kann mit Salz nochmal nachgewürzt werden. Salz ist wichtig fürs “knusprig werden”.

Im Video zeige ich die Variante mit wenig Salz zubereitet. Das Übergießen mit dem Bratenfett erhöht die Geschmacksbildung und wird zusätzlich gemacht. Mein Beitrag Entenbrust braten zeigt die Zubereitung Schritt für Schritt mit Fotos.

Die Säure im Dressing ergänzt perfekt die Süße der Mango

Salatdressing Tipp von Koch Thomas Sixt

3. Ein feines Dressing für den Glasnudelsalat zubereiten

Das Dressing für unseren Mangosalat ist etwas ganz Besonderes – und wirklich einfach noch dazu. 

Die Mango an sich ist schon eine süße Frucht – deshalb verzichte ich bewusst auf noch mehr Süße im Dressing und spare dadurch Zucker.

Ein feines Dressing macht den Salat lecker!  © Foodfotograf Thomas Sixt

Ich verwende für dieses Dressing Limettensaft, Sojasauce, Öl und gehackten Koriander. Die Säure des Dressings in Kombination mit der Mango harmoniert perfekt miteinander und gibt dem ganzen Gericht einen frischen Touch.

Die Glasnudeln nach Angaben auf der Verpackung zubereiten. Das geht sehr schnell!

Tipp von Koch Thomas Sixt

4. Rezept Glasnudelsalat

Hier findest Du nachfolgend die genauen Zutaten und die Schritt für Schritt Anleitung. Viel Spass beim Kochen!

Rezept drucken
5 von 130 Bewertungen
5 von 130 Bewertungen
Glasnudelsalat mit Mango und Entenbrust
Anleitung mit Tipps von Kochprofi Thomas Sixt
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht, Salat, Vorspeise
Land & Region: Asiatische Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 584kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
  • 1 Stück Barbarieentenbrust
  • 80 g Glasnudeln
  • 1 Stück Karotte
  • 2 Stück Limetten
  • 1 Bund Koriander Kraut frisch
  • 3 EL Maiskeimöl
  • 3 EL Sojasauce
  • 150 g Mango
  • 1 EL Sesam frisch
  • 1 TL Salz oder Sojasauce nach Geschmack
Anleitungen
  • Die Entenbrust vorbereiten, Haut leicht einschneiden und die Brust in einer Pfanne langsam braten.
  • Glasnudeln nach Verpackungsangaben im heißem Wasser ziehen lassen. Karotte schälen und in Streifen schneiden, mit den Glasnudeln biss fest garen.
  • Marinade zubereiten: Limettensaft, gehackten Koriander, Öl und Sojasauce vermischen und bereitstellen.
  • Wichtig: Entenbrust auf der Hautseite langsam knusprig baten und bis zum Anrichten mit Hautseite nach unten weiter braten. Erklärung siehe Kochvideo.
  • Die reife Mango schälen und streifen abschneiden (Sparschäler verwenden), Mangostreifen in der Marinade liegen lassen.
  • Glasnudeln und Karotten abschütten und gut abtropfen lassen – zur Mango und Marinade geben und gut durchmischen.
  • Die Entenbrust leicht salzen und auf dem Brett kurz ruhen lassen. Eventuell mit alufolie abdecken.
  • Den Salat von Mango und Glasnudeln anrichten, aufgeschnittene Entenbrust dazu setzen und mit Sesam bestreut finalisieren.
Video
Notizen
Wer sich mit der Zubereitung der Entenbrust im Ganzen noch unsicher ist, kann sich den Beitrag Entenbrust braten ansehen, dort zeige ich das Schritt für Schritt mit vielen Fotos.

5. Nährwerte und Kalorien zu diesem Gericht

Nutrition Facts
Glasnudelsalat mit Mango und Entenbrust
Amount Per Serving
Calories 584 Calories from Fat 306
% Daily Value*
Fat 34g52%
Saturated Fat 6g38%
Polyunsaturated Fat 12g
Monounsaturated Fat 13g
Cholesterol 181mg60%
Sodium 2064mg90%
Potassium 764mg22%
Carbohydrates 35g12%
Fiber 6g25%
Sugar 14g16%
Protein 38g76%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

6. Weitere Ideen für Ente und Gans

7. Weitere Ideen für Nudelsalat

6 Gedanken zu „Glasnudelsalat mit Mango und Entenbrust, exotisch und erfrischend kochen, Kochrezept mit Video“


  1. Top Anleitung und lustiges, informatives Kochvideo. Das hat der Thomas für uns fein gemacht. Mir ist der Salat perfekt gelungen. Danke für die Kochtipps und die Profi Kniffe. Freue mich nun schon auf das nächste Gericht. LG Paul


  2. Hallo!
    Habe es gestern Schritt für Schritt nachgekocht. Mein Mann und ich waren total begeistert!
    Wir freuen uns auf mehr exotische, abwechslungsreiche Rezepte von dir!

    Weiter so!
    Freundliche Grüße aus dem Norden
    Frauke und Rainer


  3. Guten Tag Thomas, heute möchte ich Dir eine Nachricht hinterlassen und mich für die Anleitung bedanken. Das Kochvideo ist super und die Bilder geben Sicherheit beim Selberkochen. Meine Kochfrage: Im Supermarkt habe ich jetzt in der Tiefkühlabteilung gebratene Enten entdeckt, was haltest Du von so einer vorbereiteten Zutat? Merci fürs Anworten und liebe Grüße von Marianne

    1. Hallo Marianne, die vorbereitete und bereits gebratene Ente aus dem Tiefkühler ist nicht wirklich eine Alternative. Ich habe hier verschiedene Varianten ausprobiert, bin aber ehrlich gesagt mit keiner so richtig glücklich. Die rohe Brust braten verspricht besseren Geschmack, ausserdem kannst Du das Fleisch zart rosa gebraten servieren. Danke für Deine positive Nachricht! Liebe Grüße und gutes Gelingen schickt dir Thomas Sixt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte. Gutes Gelingen wünscht