Sushi Reis kochen, Top Rezept für Deine Küche

Sushireis
Sushireis Rezeptbild © Foodfotograf Thomas Sixt

von Thomas Sixt
Servus, ich bin Koch und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit diesem Foodblog möchte ich zum Gelingen beitragen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne am Ende der Artikel. Viel Spaß und Gutes Gelingen!

An dieser Stelle möchte ich Dir mein Basis Sushi Reis Rezept zeigen. Der Reis für Sushi bedarf im Gegensatz zum einfachen Kochreis einer besonderen Zubereitung.

Als Hauptbestandteil im Sushi benötigst Du diesen Reis auf jeden Fall vorbereitet. Sushi selber machen ist dann gar nicht so schwer – gewußt wie. Ich bin verrückt nach diesen japanischen, köstlichen Häppchen und probier mich da gern aus.

Ohne Reis also kein Sushi, darum lernen wir hier erstmal die richtige Reiszubereitung. Deine Küche wartet und ich bin auch soweit. Lass uns mit dem Kochen beginnen.

1. Rezept Sushi Reis

Hier folgt die Schritt für Schritt Anleitung. Bei Fragen melde Dich gern über die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

Sushi Reis

Anleitung von Koch Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 286
Vorbereitungszeit 30 Min.

Sushi Reis Rezept einfach. Schritt für Schritt Anleitung für eine gelungene Beilage oder Sushi Basis mit Video.

Jetzt bewerten!

5.00 Von 64 Bewertungen

Sushireis
Sushireis Rezeptbild © Foodfotograf Thomas Sixt

Zubereitungszeit

10 Min.

Arbeitszeit

20 Min.

Zutaten

Sushi Reis

370 g Sushi Reis (Japanischer Rundkornreis)
540 ml Wasser (Zum Kochen vom Reis)
2 EL Reisessig (Ich verwende Reisessig aus dem Asiamarkt)
1,5 EL brauner Zucker
1 TL Salz (Ich verwende rosa Steinsalz)

Anleitungen

Reiskocher
Reiskocher bereit stellen. Der Portionierer für Reis und Wasser ist hilfreich für die Zubereitung.

Reiskocher

–> Für die Zubereitung von Reis empfehle ich die Verwendung von einem elektrischem Reiskocher.

Das macht das Reiskochergebnis perfekt.

Ich verwende aus dem Zubehör auch den Meßbecher und Reislöffel.

Letzterer schont die Beschichtung der Kochschale im Reiskocher und hilft beim Sushireis.

Sushi Reis roh
Sushi-Reis ungekocht

Japanischer Rundkornreis

Sushi Reis ist ein spezieller japanischer Rundkornreis.

Diesen entsprechend der obigen Vorgabe abwiegen und bereit stellen.

Wasser abgemessen
Wasser im Messbecher für die richtige Menge.

Wasser

Für das Waschen vom Reis benötigen wir eine größere Menge Wasser.

Zum Kochen vom gewaschenen Reis brauchen wir die oben genannte Menge.

Zutaten Sushireis
Alle Zutaten für die Bereitung von Sushi Reis: Reis, Wasser, Reisessig, Zucker, Salz

Zutaten Übersicht

Die Zutaten in der Übersicht: Japanischer Reis, Wasser, Reisessig, Zucker und Salz.

Sushireis Reiskocher
Abgewogenen Sushireis in den Reiskocher geben

Reis in Schüssel

Wir starten mit dem Reis und geben diesen in eine Schale.

Die separate Koch-Schale vom Reiskocher eignet sich gut.

Sushireis waschen
Sushi Reis in großer Schale waschen. Das Wasser erscheint zunächst trüb.

Reis waschen

Zum Reis geben wir reichlich Wasser (gut 1 Liter).

Wir bewegen den Reis mit der Hand oder dem Reislöffel.

So löst sich die Stärke vom Reis und macht das Wasser milchig.

Wir gießen das Wasser vorsichtig ab.

Wir wiederholen diesen Vorgang bis das Wasser klar bleibt.

Sushireis fertig gewaschen
Sushi-Reis waschen solange bis das Wasser klar erscheint

Reis gewaschen

Den Reis mit klaren Wasser gießen wir in ein Sieb ab.

Gewaschener Sushi Reis
Gut gespülter Sushi Reis ohne Wasser im Reiskocher

Reis abgesiebt

Den gewaschenen Reis aus dem Sieb in den Topf zurück geben.

Wasser zum Sushi Reis
Zum gereinigten Sushi-Reis kommt nochmals Wasser zum Kochen

Wasser zum Reiskocher

Den Reis jetzt mit der Wassermenge wie oben angegeben zum Kochen ergänzen.

Sushireis kochen
Sushireis im Reiskocher mit Deckel köcheln

Reis kochen

Den Reiskocher einschalten. Der Kocher arbeitet automatisch und es ist nicht nötig umzurühren oder Dampf abzugeben lassen.

Das Gerät schaltet von selbst auf “Wärmen” wenn der Reis fertig gekocht ist.

Sushireis Gewürze
Brauner Zucker und Salz als feste Sushigewürze

Zucker und Salz

Während der Reis kocht, bereiten wir den Sushi Essig vor.

Dafür Zucker und Salz abmessen und in eine kleinere Schale geben.

Salz, Zucker, Reisessig
Alle Sushigewürze zusammenbringen: Reisessig, Zucker, Salz

Reisessig für Sud

Für das Sushi Zu, dem Würzsud,  geben wir Reisessig zum Zucker und Salz.

Sushi Würzsud
Gewürzsud für Sushi bereiten. Zucker und Salz in Reisessig auflösen.

Auflösen für Sushi-Zu

Zucker und Salz sollen sich vollständig im Reisessig auflösen.

Reis gegart
Fertig gegarter Sushireis im Reiskocher

Reis gegart

Ist das Wasser im Reiskocher ganz vom Reis aufgenommen, ist der Reis fertig gegart.

Würzsud an Sushireis
Fertig gekochten Sushi Reis mit Würzsud angießen

Sushi-Zu an Reis

Den zubereiteten Sushi-Essigsud gleichmäßig an den Reis verteilt geben. Dabei hilft der große Löffel.

Gewürzter Sushireis
Gekochter Sushi Reis mit Würzsud gut durchmischt

Reis finalisieren

Mit einem breiten Löffel oder Reislöffel den Essigsud unterheben.

Gut aber vorsichtig mischen. Der Reis soll locker bleiben.

Sushireis auskühlen
Fertigen Sushi Reis abgedeckt gut auskühlen lassen

Reis abkühlen

Die Schüssel mit einem sauberen, feuchten Küchentuch bedecken.

Der Reis soll auf Zimmertemperatur herunter kühlen.

Sushireis nah
Sushi Reis Nahaufnahme

Sushi Reis servieren

Abgekühlt ist der Reis fertig für die weitere Verwendung im Sushi.

Wahlweise kann der Reis auch getrennt serviert werden.

Hier im Beispiel dekorativ bestreut mit Sesamkörnern.

Video

Wenn kein Reiskocher zur Verfügung steht, ist auch eine Zubereitung im Kochtopf möglich. Ich empfehle dafür den gewaschenen Reis mit der angegebenen Wassermenge auf dem Herd hoch zu erhitzen. Sobald das Reiswasser stark kocht, kann bei geschlossenem Kochtopfdeckel die Temperatur drastisch reduziert werden. Ich neige bei einem Elektroherd oder Cerankochfeld sogar dazu, den Herd ganz auszuzschalten. Nach 18-20 Minuten ist der Reis perfekt.

 

2. Kalorien und Nährwerte

3. Tipps für einen perfekten Sushireis

Besorge Dir für Deine Zubereitung auf jeden Fall einen originalen japanischen Reis, der für die Sushibereitung ausgewiesen ist. Der Supermarkt bietet da schon gute Standardsorten. Die größte Auswahl an dafür geeigneten Rundkornreis findest Du im Asiamarkt oder Online.

Mit den Japan-Experten von Chefino.de habe ich eine besondere Zutatenbox entwickelt. Du findest passende japanische Zutaten in der der Reis Kochbox, unter anderem den hochwertigen Sushi Reis Koshihikari.

Tipp für den Reisessig: Es gibt ihn schon in vielen Geschäften. Tolle aromatische Sorten von rötlich bis weiß findest du ausserdem im japanischen Markt oder generell Asiamarkt.

Sushi-Zu heißt die fertige Würzmarinade für den Reis, wie wir sie hier herstellen. Der Sushi Reis ist nie ohne Sushi Zu.

Unseren Reis waschen wir vor dem Kochen, bis das Wasser klar ist. Das ist wichtig, damit der Reis Stärke verliert, sonst würde er zu stark kleben und die Sushi gelingen nicht.

Reiskocher sind perfekt für die Zubereitung von Reis. Solltest Du keinen Reiskocher zur Hand haben, gelingt die Zubereitung im Topf fast genau so gut. Es ist nur etwas mehr Aufmerksamkeit nötig, damit der Reis nicht am Topfboden ansetzt. Ich empfehle Dir den Reiskocher.

Der Reis für Sushi sollte kühl bis Zimmertemperatur haben. Bei beispielsweise Fisch Sushi wollen wir ja auf keinen Fall den Fisch auf heißem Reis garen.

Du kannst Sushi Reis auch separat servieren. Ich esse diesen Reis auch gern in einer Extra Portion im Schälchen.

ReisKochbox Zutaten
Reis Kochbox zum probieren und gustieren von japanischen und internationalen Reis-Spezialitäten.

4. Weitere Rezeptideen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

  • Moin Thomas,

    Deine Anleitung hat mich voll überzeugt. Der Kauf vom Reiskocher war überfällig und der wurde gleich eingeweiht. Alles super, vielen herzlichen Dank. LG Michael

  • Ich war eigentlich auf der Suche nach schöner Hausmannskost, bevor ich hier über den neuen Beitrag zum Sushi-Reis gestolpert bin… da bin ich dann doch tatsächlich zu neugierig geworden 🙂 Und habs mal selber ausprobiert! Meine Töchter haben probiert (die haben viel mehr Sushi-Erfahrung als ich sie noch jemals sammeln werde) und waren „positiv überrascht“ 😀 Es ist also nicht allzu schlecht geworden. Danke also für das gute Rezept und die schönen, frischen Impulse für meine +50-Küche!

  • Puuuh, ich hatte kurz Schiss, dass das Rezept nur für Reiskocher-Besitzer ist. 😀 Aber zum Glück wurde ich nicht enttäuscht und konnte auch mit meinem alten, zuverlässigen Kochtopf mitmachen!

    Finde Sushi-Reis zu kochen echt eine Herausforderung, deshalb war diese Anleitung top – hat keine Fragen offen gelassen und der Reis ist wirklich gut geworden. Sushi @ home ist zwar viel Aufwand, aber es lohnt sich! <3

    • Hallo Rebekka,

      danke für Dein Lob und die positive Rückmeldung. Ich freue mich wenn die Zubereitung gelingt! Melde Dich gerne wieder mit Kochfragen und Küchentratsch.

      Liebe Grüße Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.