8 Fondue Soßen Rezepte auch für Raclette und Grillen

Fondue Soßen und Raclette Soßen 8 Ideen
Fondue Soßen Bild mit Kräuter, Knoblauch und Zitrone.

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein 8 Fondue Soßen Rezept stelle ich Dir in diesem Beitrag vor.

Leckere Ideen und Rezepte für Fondue Soßen sind zu Weihnachten und rund um Silvester gefragt.

Das Rezept für Fondue mit Einkaufsliste findest Du an anderer Stelle.

Ein Fondue ist eine gute Idee, wenn viele Gäste kommen, lasse Dir die Vorbereitung einfach erleichtern.

Du findest hier eine tolle Zusammenfassung und Ideen, wie du flink aus Mayonnaise verschiedene Fonduesaucen zubereiten kannst.

Die Soßen passen ebenso gut zu einem Raclette und bieten eine geschmackliche Vielfalt.

JA! Das ist eine tolle Sache weil Du flott leckere kalte Saucen auf den Tisch zauberst. 

Die kalten Soßen sind tolle Dips zum Grillen, bitte merken! 

Lass dich inspirieren und genieße die tollen Soßen zum Fondue und Raclette 🙂 

1. Rezept Fondue Saucen

Bereite zuerst die Mayonnaise zu und verrühre diese dann mit Sauerrahm und Créme Fraîche.

Die Menge ist für etwa 6-8 Personen beim Fondue oder Raclette berechnet.

Portioniere die kalte Basis Sauce als in 8 Portionen und bereite die 7 zusätzlichen Soßen für Dein Fondue zu.

8 Fondue Soßen auf Basis von Mayonnaise

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 10
Kalorien 447
Vorbereitungszeit 60 Min.

Einfache Anleitung für 8 kalte Saucen.

Jetzt bewerten!

4.80 Von 1631 Bewertungen

Fondue Soßen und Raclette Soßen 8 Ideen
Fondue Soßen Bild mit Kräuter, Knoblauch und Zitrone.

Arbeitszeit

30 Min.

Zubereitungszeit

30 Min.

Zutaten

Basis Sauce mit Mayonnaise

2 Stück Eigelb
1-2 TL Senf (Ich verwende Dijon Senf)
4 Prisen Salz
4 Prisen Pfeffer
240 ml Sonnenblumenöl
2 TL Zitronensaft
300 g Sauerrahm (Unter die Mayonannaise rühren)
300 g Créme Fraîche (Unter die Mayonannaise rühren)

Senf Soße oder Senf Dip:

1 TL Dijon-Senf
1 TL Honig
1 TL Dill (Optional)

Paprika Tomaten Soße oder Dip

1 Stück Paprikaschote rot (in feine Würfel geschnitten Hinweis: gegrillte Antipasti Paprikaschoten verwenden)
1 Stengel frischen Rosmarin
1 EL Tomatenmark
2 Prisen Paprika edelsüß

Kräuter Soße oder Kräuter Dip

2-4 EL gemischte Kräuter (italienische TK-Kräutermischung oder frische Kräuter)

Grüne Sauce oder grüner Dipp

2-4 EL gemischte Kräuter (Sauerampfer, Spinatblätter, Kresse, Kerbel, Estragon, Petersilie)

Remouladensauce

2-4 Stück Gewürzgurken (fein gehackt)
1 TL Kapern (fein gehackt)
1 Stück Sardellen (fein gehackt)
1 EL Petersilie (fein gehackt)
1 EL Kerbel (fein gehackt)
1 TL Estragon (fein gehackt)
1/2 TL Dijon-Senf

Tatarensauce

2 Stück hartgekochtes Ei (Eigelb und Eiweiß separat extra fein hacken)
2 EL Schnittlauchröllchen (fein geschnitten)

Chantillysauce

2 EL geschlagene Sahne (Sahne Boy verwenden )
5 Prisen Cayennepfeffer
1 TL Zitronensaft

Anleitungen

Zutaten für Mayonnaise
Zutaten für selbst gemachte Mayonnaise auf einem Küchenbrett fotografiert.

Mayonnaise Zutaten

Die Zutaten für die Mayonnaise bei Zimmertemperatur bereit stellen.

Eine saubere, fettfreie Schüssel zum Zubereiten der Mayonnaise vorbereiten.

Mayonnaise Zutaten Schüssel
Zutaten für die Mayonnaise, vorbereitet in einer Schüssel.

Mayonnaise vorbereiten

Das frische Ei trennen, das Eigelb in eine Schüssel geben.

Mit Salz, Pfeffer, Senf und Zitronensaft würzen.

Mayonnaise verrührt
Selbst gemachte Mayonnaise in einer Schüssel.

Mayonnaise zubereiten

Die vorbereiteten Zutaten mit den Schneebesen-Aufsätzen vom Handrührgerät verrühren.

Das Öl während dem Rühren in einem dünnen Strahl einlaufen lassen.

Wenn die Mayonnaise fest wird, langsam mehr Sonnenblumenöl zugeben und einarbeiten.

Eigelb und Öl vereinigen sich zu einer festen Creme, es handelt sich um eine Emulsion.

 

kalte basis Sauce verrühren
Sauerrahm und Creme Fraiche zu einer kalten Basis Soße verrühren.

Basis Sauce fertigstellen

Die vorbereitete Mayonnaise mit Sauerrahm und Creme Fraiche verrühren.

Nach eigenem Geschmack mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Du kannst noch zusätzlich Creme Fraiche oder Sauerrahm hinzu geben.

Die Basis Sauce nun in 8 Portionen aufteilen.

Der erste kalte Dip ist nun fertig gestellt, das ist die Basis Sauce serviert als Sauerrahm-Creme Fraiche Dip.

Kalte Senf Soße schmeckt zu Fisch und Fleisch.
Kalte Senfsoße mit Dijon Senf, Honig, Zitronensaft und Dill. Wenn Dir der Dijon Senf zu scharf ist, dann verwende einen mittelscharfen Senf.

Senfsauce zubereiten

Senf und Honig in die zweite Portion Basis Sauce einrühren und eine harmonische kalte Senf Soße zubereiten.

Du kannst die Senfsauce optional mit mehr Senf und mit Dill-Spitzen ergänzen.

Paprikawürfel braten
Paprikawürfel braten, Rosmarin-Nadeln zaubern ein traumhaftes Aroma!

Paprika Dip zubereiten

Die Paprikaschote waschen, halbieren, entkernen, optional die Haut abschälen.

Die Kochschule Paprika schälen zeigt zwei Varianten.

Paprikastücke in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit wenig Öl anbraten.

Die Paprikawürfel sollten eine bissfeste Konsistenz bewahren!

Optional kannst Du einige abgezupfte Rosmarin-Nadeln hinzugeben und die Paprikawürfel fein aromatisieren.

Die Paprikawürfel abkühlen lassen, dann mit Tomatenmark und Paprikagewürz  in die dritte Portion der Basis Sauce einrühren und den Paprika-Dip vollenden.

Kalte Kräuter Sauce zubereiten
Kalte Kräuter Sauce als Kräuter Dipp zubereiten.

Kräutersauce zubereiten

Die vierte Portion Basis Sauce mit fein geschnittenen Kräutern verrühren und die Kräutersauce vollenden.

Petersilie fein schneiden
Petersilie fein schneiden oder hacken.

Remouladensauce

Die fünfte Portion der Basis Sauce mit fein gehackten Gewürzgurken, Kapern, Sardellen, Petersilie, Kerbel und Estragon verrühren und mit Senf abschmecken.

Gekochte Eier schneiden
Gekochte und halbierte Eier.

Tatarensauce zubereiten

Die gekochten Eier pellen, Eiweiß und Eigelb trennen und extra fein schneiden.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Die vorbereiteten Zutaten mit der sechsten Portion der Basis Sauce verrühren und eine fein abgestimmte, einfache “Sauce tartare” zubereiten.

Die Schreibweisen Sauce tartare, Tartarsauce und Tatarensauce beschreiben die gleiche Zubereitung.

Zitronensaft auspressen
Zitronensaft mit der Saftpresse auspressen.

Chantillysauce zubereiten

Die siebte Portion der Basis Sauce mit Cayennepfeffer und Zitronensaft kräftig abschmecken.

Kurz vor dem Servieren die geschlagene Sahne unterziehen und dann anrichten.

Video

Im Video zeige ich Dir die Zubereitung der Mayonnaise.

Die Ableitungen der Soßen kannst Du über die Schritt für Schritt Abbildungen und Beschreibungstexte ableiten.

2. Kalorien und Nährwerte auf einen Blick

3. Fondue Soßen auf Basis von Mayonnaise, ebenso lecker fürs Raclette

Die Mayonnaise ist eine kalte Sauce und dient als Basis Soße für viele Zubereitungen.

Die Zubereitung der Mayonnaise zeige ich bereits in einem anderen Artikel.

Am besten bereitest Du Mayonnaise mit dem Rührgerät zu.

Du kannst auf dieser Seite bleiben, weil die folgende Rezeptur alle Arbeitsschritte enthält.

Das erspart Dir herum-klicken und Du findest eine komplette Anleitung auf einer 🙂 längeren Seite.

Als nächstes schauen wir uns die klassischen Ableitungen der „sauce mayonnaise“ an.

Ableitungen sind Soßen, die als Basis Mayonnaise enthalten und dann mit weiteren Zutaten verfeinert werden.

In der klassischen Küche ist die Mayonnaise eine kalte Öl-Grundsauce.

Bei gelungener Zubereitung verbinden sich Eigelb, Gewürze und Öl zu einer cremigen, festen Emulsion.

Das folgende Diagramm gibt Dir einen ersten Überblick zu unseren Küchen-Abenteuer:

Mayonnaise selbst gemacht oder gekauft verrühre ich immer mit Crème fraîche, Sauerrahm und Zitronensaft. Diese kalte Basis Sauce schmeichelt dem Gaumen und Hüften 🙂

Kalter Soßen Tipp von Koch Thomas Sixt
Mayonnaise selber machen mit klassischen Ableitungen Grafik und Diagramm.
Klassische kalte Soßen Zubereitung auf Basis von Mayonnaise. Die Grafik erklärt die Abwandlungen der verschiedenen Saucen.

4. Tipps für kalte Senf Sauce oder Senf Dipp

Die Basis Sauce mit Senf und Honig abschmecken.

–> Dijon Senf ist für diese Soße ideal!

–> Frischen Dill oder getrockneten Dill kannst Du Optional ergänzen.

Senf auf Löffel
Senf auf dem Löffel, Mittelscharfer Senf oder Dijon Senf.
Kalte Senf Soße schmeckt zu Fisch und Fleisch.
Kalte Senfsoße mit Dijon Senf, Honig, Zitronensaft und Dill.

5. Tipps für die Paprika Tomaten Soße zum Fondue

Die Basis Sauce mit Tomatenmark und kleinen Würfel oder Streifen von kurz gebratener roter Paprikaschote verfeinern.

–> Ich gebe zum Anbraten der Paprikawürfel gerne Rosmarin-Nadeln dazu. Das Aroma ist vorzüglich!

–> Diese kalte Sauce verträgt sich optional mit etwas Cognac.

Paprikaschote schälen Step Bild
Parikaschoten rot in der Pfanne – Step bild Paprikaschoten schälen.
Paprikawürfel braten
Paprikawürfel braten, Rosmarin-Nadeln zaubern ein traumhaftes Aroma!

6. Tipps für die Kräuter Sauce oder Kräuter Dipp

Die Basis Sauce mit gehackten Kräutern wie Petersilie, Kerbel, Estragon, Schnittlauch, Dill, Kräutermischungen aus dem Tiefkühlfach verfeinern.

–> Frische Kräuter schmecken besser und harmonischer

–> Mit vorbereiten Kräutermischungen geht die Zubereitung schneller

–> Optional kannst Du getrocknete und frische Kräuter kombinieren

Kräuterbund Bouquet Garni Kräutersträusschen
Vorbereiteter Kräuterbund, Profis nennen das Kräutersträusschen Bouquet Garni.
Kalte Kräuter Sauce zubereiten
Kalte Kräuter Sauce als Kräuter Dipp zubereiten.

7. Tipps für die Remouladensauce

Die Basis Sauce mit Mayonnaise zur „Sauce rémoulade“ verfeinern:  

–> Verwende kleine Cornichons anstelle von großen Gewürzgurken

–> Eingelegte Kapern sind besser als Salzkapern

–> Sardellenfilets fein schneiden und cremig zerdrücken

–> Petersilie, Kerbel, Estragon frisch oder getrocknet kombinieren

–> Dijon Senf für kräftiges abschmecken verwenden.

Geschnittene Kräuter
Schnittlauch, Dill und Kresse frisch geschnitten mit halbierter Zitrone.
Kräuterfrischkäse angerichtet
Mit Kresse dekorieren

8. Tipps für die Tartarensauce

Die Basis Sauce mit Mayonnaise zu einer feinen, einfachen „sauce tartare“ verfeinern:

–> Eigelb und Eiweiß vom gekochten Ei für ein schönes Ergebnis immer extra klein schneiden

–> Schnittlauch möglichst frisch geschnitten unterziehen

–> Verwende zum Schnittlauch schneiden ein scharfes Messer, damit vermeidest du kurzfristige Gärprozesse

Gekochte, geschälte und halbierte Eier auf einem Küchenbrett
Gekochte, geschälte und halbierte Eier auf einem Küchenbrett
Gekochte Eier schneiden
Gekochte und halbierte Eier.

9. Tipps für die Chantilly Sauce

Die Basis Sauce mit Mayonnaise zur „sauce chantilly“ verfeinern:

–> Mit Zitronensaft die Säure erhöhen

–> Kräftig mit Cayennepfeffer abschmecken

–> Geschlagene Sahne kurz vor dem Servieren unterziehen

Mayonnaise Zutaten Schüssel
Zutaten für die Mayonnaise, vorbereitet in einer Schüssel.
Zitronensaft auspressen
Zitronensaft mit der Saftpresse auspressen.

10. Weitere Ideen für Deine Küche

Silvesterfondue

5 kalte Grillsaucen flink zubereiten

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.80 Von 1631 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Lieber Thomas Sixt,
    ich hab noch nie Mayonnaise selbst gemacht – heute versuche ich es nach Ihrem Rezept. Ich bin nicht so gut im Kochen, aber sehr genau beim Lesen von Texten. Beim 8-Fondue-Saucen-Rezept fehlt bei der Aufzählung der Zutaten der halbe TL Senf! Von dem ist dann erst bei der Senf-Sauce bzw.dem Dip die Rede und in der Anleitung unter Punkt 1. – Im Video sieht es allerdings so aus, als würde ein ganzer TL Senf mit den Eigelben verrührt.

    Antworten

    • Hallo Frau Ranzinger, Danke für den netten Kommentar und den Hinweis zum Senf. Das habe ich gerade ergänzt. Wünsche gutes Gelingen und freue mich über weitere Kochfragen und Hinweise wo nötig 🙂 LG Thomas

      Antworten