Spaghetti Amatriciana Rezept für Variante mit und ohne Tier

Spaghetti all’Amatriciana Rezept Bild
Spaghetti all’Amatriciana angerichtet auf Teller.

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Heute zeige ich Dir mein Spaghetti Amatriciana Rezept. Der Klassiker der einfachen, italienischen Küche stammt aus dem Bergdörfchen Amatrice. Dieser Ort befindet sich in der Provinz Rieti zwischen dem Latium und den Abruzzen.

Das Gericht ist auch unter dem Namen Bucatini all’Amatriciana bekannt. Bucatini sind etwas dickere Spaghetti mit Hohlraum. Ich bringe das Pastagericht mit Spaghetti auf den Tisch und zeige Dir heute eine vegetarische Variante + den Klassiker mit Pancetta.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen!  

1. Deine Einkaufsliste für Spaghetti Amatriciana

Damit es schnell geht hier eine kurze Übersicht zu den Zutaten:

Die genauen Zutaten-Angaben findest Du unten bei der Rezeptur weiter unten.

Soße mit wenig Sojasoße abschmecken

Soße Geschmackskick-Tipp von Koch Thomas Sixt
Spaghetti all’Amatriciana italienische Pasta Spagehtti angerichtet
Diese Spaghetti all’Amatriciana kochen wir heute zusammen. Ich zaubere gerne knusprige, frittierte Petersilie auf diese Pasta – das ist ein Geschmackskick… so kommt italienisches Feeling auf den Tisch… © Thomas SIxt Foodfotograf

2. Rezept Spaghetti Amatriciana

Unter dem Absatz findest Du die genaue Anleitung zum einfachen nachkochen. 

Spaghetti Amatriciana

Anleitung von Koch Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 524
Vorbereitungszeit 30 Min.

Spaghetti all’Amatriciana Rezept aus Italien. Im Beitrag zeige ich dir mein Kochrezept für dieses Pasta-Gericht mit einem besonderen Geschmackskick. Ich mag die einfache italienische Küche. Für die scharfe Tomatensoße und Spaghetti zeige ich Dir eine Menge Tipps. Schritt für Schritt Anleitung mit vielen Bildern als Kitchenstory aufbereitet. Wünsche Dir viel Spass und gutes Gelingen!

Jetzt bewerten!

4.98 Von 691 Bewertungen

Spaghetti all’Amatriciana Rezept Bild
Spaghetti all’Amatriciana angerichtet auf Teller.

Zubereitungszeit

15 Min.

Arbeitszeit

15 Min.

Zutaten

Zutaten für die Tomatensoße

1 EL Olivenöl
2 Stück Karotten
2 Stück Knoblauchzehen
2 Stück Schalotten (Du kannst auch Zwiebeln verwenden)
50-80 ml trockener Weißwein (Optional!)
1000 ml stückige Tomaten (reife, geschmackvolle Tomaten!)
1 TL brauner Rohrzucker
1 TL Salz
4 Prisen Pfeffer
3 Prisen Chili
1 TL Balsamico
1 TL Sojasoße (Optional)
500 g Spaghetti (die gibt es auch glutenfrei!)

Dekoration

50 g Parmesan (fein gerieben oder mit dem Sparschäler gehobelt)
1 Bund Petersilie (zum Frittieren und als Beigabe in der Soße)
4 EL Olivenöl (zum frittieren der Petersilie )
6-8 Scheiben Speckscheiben – Frühstücksspeck (Bacon oder Pancetta)

Anleitungen

Knusprige Kräuter vorbereitet für Spaghetti Carbonara
Knusprig frittierte Kräuter ergänzen meine Carbonara als Geschmackskick zur cremigen Speck-Eiersoße. Verwende Petersilie, Salbei und Thymian. Rosmarin ist eine spur zu kräftig für die sanfte Pasta mit Ei.

Kräuter vorbereiten

Einen Topf mit Wasser zum Pasta kochen aufstellen und aufkochen.

Für die Dekoration einen Teil der Petersilienblätter mit wenig Stängel zupfen und in einer Pfanne mit Olivenöl ca. 2-3 Minuten knusprig frittieren.

Die knusprige Petersilie auf einen Teller mit Küchekrepp legen und mit Salz würzen.

Geriebener Parmesan
Frisch geriebener Parmesan ist der ideale Begleiter.

Käse vorbereiten

Den Parmesan fein reiben und in einer Schüssel bereit stellen.

Gemüse anschwitzen für Spaghetti all'Amatriciana
Karottenwürfel, Schalotten in Scheiben und Knoblauch in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen und leicht Farbe nehmen lassen. Wenn Du Speck dazu geben möchtest, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt!

Soßenansatz zubereiten

Karotten in kleine Würfel schneiden, Schalotten in feine Ringe, Knoblauch fein würfelig schneiden und gesamtes Gemüse in der Pfanne anschwitzen.

Das Gemüse sollte leicht Farbe nehmen.

Der Knoblauch soll eine leichte hellbraune Röstung erhalten, das ist für den typischen italienischen Geschmack wichtig!

Tomatensoße für Spaghetti all'Amatriciana nahaufnahme
Optional kannst Du das angeschwitzte Gemüse mit etwas trockenem Weißwein ablöschen und dann die stückigen Tomaten dazu geben. Die restliche Petersilie fein schneiden und zugeben. Die Tomatensoße mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chili kräftig würzen und abschmecken.

Amatriciana Soße zubereiten

Mit dem Weißwein ablöschen, kurz kräftig aufkochen.

Die stückigen Tomaten dazu geben.

Die Soße aufkochen, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chili kräftig abschmecken.

Feinschmecker ergänzen die Soße mit etwas Balsamico und Sojasoße.

Die restliche, fein geschnittene Petersilie zur Soße geben und die Soße sanft köchelnd ziehen lassen.

Spaghetti beim Kochen in einem Topf
Die Spaghetti in kochendem Salzwasser kochen. Das Wasser kräftig mit Salz abschmecken. Das Spaghetti-Wasser soll wie Meerwasser schmecken!

Spaghetti kochen

Das Salzwasser kräftig mit Salz abschmecken.

Das Pasta-Wasser darf wie Meerwasser schmecken.

Ich gebe etwas Olivenöl zum Wasser, so habe ich das von einem italienischen Chefkoch gelernt!

Die Spaghetti oder Bucatini in das kochende Wasser legen und nach Verpackungsangaben al dente kochen und dann abschütten.

Speckscheiben in der Pfanne
Speckscheiben gehören dazu. Bacon lasse ich links liegen und nehme ein richtiges geräuchertes…

Optional Pancetta

Pancetta oder Bacon in der Pfanne anbraten.

Mit Rosmarin verfeinern und zum Anrichten bereit stellen.

Spaghetti all’Amatriciana italienische Pasta Spagehtti angerichtet
Diese Spaghetti all’Amatriciana kochen wir heute zusammen. Ich zaubere gerne knusprige, frittierte Petersilie auf diese Pasta – das ist ein Geschmackskick…

Anrichten und servieren

Die Spaghetti entweder weiß/rot anrichten oder die Nudeln direkt mit der Soße vermischen und mit einer Fleischgabel aufgerollt auf den Teller bringen.

Mit dem fein geriebenen Parmesan, Speck und der frittierten Petersilie dekorieren und rasch servieren.

Weinempfehlung:

Als passender Wein ist ein Montepulciano d’Abruzzo Cerasuolo DOC zu empfehlen, das ist ein Rosé aus der Montepulciano-Traube. Ebenso kannst Du einen kräftigen Weißwein oder einen Rotwein zu diesem Gericht servieren.

3. Kalorien (kcal.) und Nährwerte Spaghetti Amatriciana

4. Original Spaghetti Amatriciana mit Pancetta oder Guanciale

Pancetta ist die italienische Variante vom Schweinebauch-Speck. Regional wird dieser Spezialspeck mit Rosmarin und Salbei gewürzt und luftgetrocknet oder leicht geräuchert.

„Guanciale“ ist eine weitere Speckvariante, das ist ein luftgetrockneter Speck von der Schweinebacke.

In der Original-Zubereitung kommt der Speck häufig gleich am Anfang bei der Zubereitung der Soße in die Pfanne.

Ich persönlich gebe den Speck gerne am Schluss knusprig bzw. resch gebraten auf die Pasta. Der Speck lässt sich mit wenig Salbei und Rosmarin wunderbar verfeinern.

Bacon mit Rosmarin anbraten ist die Alternative zu Pancetta

Amatriciana Speck Tipp von Koch Thomas Sixt
Speckscheiben in der Pfanne
Speck ist stärker geräuchert, originaler ist Bacon mit einem leichten Aroma. © Thomas Sixt Food Fotograf

5. Weitere Rezepte für Spaghetti

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.98 Von 691 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Lieber Thomas, bitte bitte mach genau so weiter, du bist für mich der Beste

    Oxana

    Antworten

    • Liebe Oxana,

      Dankeschön für Dein schönes Feedback. Ich bleibe dran 🙂 Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Lieber Thomas,

    die Rezepte sind wunderbar. Ohne Frage. Aber:
    Gib den Spaghetti – die du Amatriciana nennst, einen eigenen Namen.
    Das Rezept ist keine Grundlage für Varianten sondern ein Rezept, das
    die Bewohner von Amatrice begründet nicht abgewandelt sehen wollen.
    Zumindest nicht dann, wenn der Name verwendet wird.
    Guanciale – und NICHT Bauch oder Schinken
    Pecorino – und NICHT Parmesan
    Weisswein und NICHT Balsamico oder Sojasauce
    KEIN Knoblauch
    KEINE Zwiebeln
    Peperoncino, Tomaten
    Basta!
    Wie gesagt, deine Rezepte sind wunderbar – aber das sind DEINE Rezepte – nenn sie auch so. Sie haben es verdient 🙂 Und die Amatriciana hat es verdient nicht verschandelt zu werden 🙂
    Nicht böse sein.

    Antworten

    • Hallo Carmen,

      Danke fürs kommentieren, dennoch … cool down. Erste Zeile im Text nach der Überschrift mein Spaghetti Amatriciana Rezept

      Für alle die mitlesen:

      Guanciale ist luftgetrockneter, ungeräucherter Speck aus dem Latium, ein aus der Schweinebacke (italienisch guancia) oder dem Schweinenacken hergestellter Speck.

      –> Selbst in Großstädten in Deutschland nicht ganz leicht zu bekommen.
      –> Bacon ähnlich, wenn auch viel geiler im Geschmack und nicht gleich 🙂
      –> Generell werden die Schweine in Italien fettreicher gezüchtet.

      Pecorino ist ein Käse aus Italien, dieser wurde ursprünglich aus reiner Schafmilch hergestellt.
      Heute gibt es leider auch preisgünstigere Sorten mit Kuh- oder Ziegenmilch.
      Pecorino ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Schafmilchkäse.

      –> Meistens salziger als Parmesan
      –> Ich mag den Käse gerne, Frau Sixt mag den garnicht 🙁
      –> In Italien werden beide Käsesorten verwendet

      Sojasoße und Balsamico

      –> Küche darf sich durchaus weiterentwickeln 🙂

      Knoblauch und Zwiebeln werden auch in Silberlöffel im Original Rezept angegeben.

      –> Silberlöffel = Bibel der italienischen Küche.
      –> Die Tomatensoße schmeckt auch ohne Zwiebeln und Knoblauch, wenn es schnell gehen soll ein guter Tipp
      –> Für mich verdichten diese Zutaten den Geschmack .. LECKER!

      Soffritto, Gemüse als Basis

      –> Die Verwendung an den verschiedensten stellen verraten die wenigsten Köche
      –> Kräftigt den Geschmack, dennoch nicht zu stark am Gaumen.

      Zum unschönen Wort verschandelt… komm zum Essen vorbei…

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Super Rezept, heute hatte ich dieses Gericht nach Deiner Anleitung zum Mittagessen gekocht. War ausgezeichnet. Fotos, Tipps und Anleitung verdient eine Auszeichnung. Dankeschön

    Antworten

    • Hallo Ulla,

      Deine Nachricht freut mich sehr 🙂 lieben Dank! Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Guten Tag Thomas,

    vielen Dank für das wunderbare Rezept. Ich kenne die Art der Zubereitung aus Italien und habe dieses Gericht schon sehr oft gekocht.

    Deine Idee mit den knusprigen Kräutern ist großartig. Das zaubert einen Wow-Knusper-Effekt auf den Teller und Gaumen 🙂

    Werde mich jetzt wohl öfter von Dir zu kulinarischen Erlebnissen verführen lassen.

    Danke Diana

    Antworten

    • Hallo Diana,

      Dankeschön für das erfrischende Feedback. Das freut mich!

      Wünsche weiterhin gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten