Melde dich beim Rezepte-Letter an.

Melde dich beim Rezepte-Letter an
Melde dich beim Rezepte-Letter an
Melde dich beim Rezepte-Letter an

Wurstsalat Rezept

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein einfaches Wurstsalat Rezept findest Du als Schritt für Schritt Anleitung in diesem Beitrag.

Die Wurst kommt heute mit Essiggurken, Zwiebeln und Essig-Öl Marinade auf den Tisch.

Zu Hause im Gasthaus wurde der Salat immer ein bis zwei Tage eingelegt.

Die frisch marinierte Variante schmeckt genauso fein und gelingt einfach.

Abendessen, Snack oder Brotzeit, der Salat passt immer.

Wünsche Dir gutes Gelingen!

1. Rezept Wurstsalat

Verschaff Dir hier einen ersten Überblick zur Zubereitung.

Nach der Rezeptur findest Du Einkaufs-Tipps und noch mehr Infos.

Kochfragen und Küchentratsch kannst Du mir über die Kommentarfunktion schicken.

Wurstsalat

Zubereitet, verfeinert, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 4
Kalorien 502
Vorbereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.

Einfache Anleitung für Salat mit Wurst und Essig-Öl Marinade zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.87 Von 1409 Bewertungen

Wurstsalat Rezept Bild
Wurstsalat Rezept Bild © Thomas Sixt

Zutaten

Dressing

200 ml Weißweinessig (Optional verwende ich auch Rotweinessig)
6 Prisen Ursalz
8 Prisen Pfeffer schwarz, gemahlen (Optional verwende ich weißen Pfeffer.)
2 EL braunen Rohrzucker
2 TL Dijon-Senf (Optional verwende ich mittelscharfen Senf)
8 EL Sonnenblumenöl

Salatzutaten

5 Stück rote Zwiebeln (Optional verwende ich Schalotten)
600 g Leberkäse
300 g Cornichons (Optional verwende ich Essiggurken)
1 Bund Schnittlauch

Anleitung

Wurstsalat Zutaten
Wurstsalat Zutaten vorbereitet in der Küche.

Zutaten vorbereiten

Die Zutaten in der Küche bereitstellen.

Wurstsalat Marinade Zutaten
Wurstsalat Marinade Zutaten

Dressing anrühren

Essig in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Zucker und Senf verrühren. 

Die Marinade kurz stehen lassen und nochmals verrühren, damit sich die Gewürze auflösen.

Zwiebel schneiden
Zwiebel in Streifen schneiden.

Zwiebeln vorbereiten

Die Zwiebeln halbieren und schälen.

Entweder dünne, feine Zwiebelstreifen oder Zwiebelwürfel schneiden und zum Essig geben.

Öl einrühren
Öl in die Essig Marinade einrühren.

Dressing fertigstellen

Das Öl in die Essigmarinade einrühren und ein feines Dressing zubereiten.

Zwiebeln in Marinade einlegen
Die Zwiebelstreifen in die Marinade einlegen.

Zwiebeln marinieren

Die vorbereiteten Zwiebeln in die Salatmarinade legen und marinieren.

Leberkäse Scheiben
Leberkäse Scheiben dünn aufgeschnitten.

Wurst auflegen

Die dünn geschnittenen Leberkäse-Scheiben exakt übereinander legen.

Leberkäse in Streifen schneiden
Die Leberkäse-Scheiben in Streifen schneiden

Wurststreifen schneiden

Die Leberkäse-Scheiben in 2,5 cm breite Streifen schneiden.

Leberkäse in Rauten schneiden
Leberkäse in Rauten schneiden

Wurstrauten schneiden

Die Leberkäse Streifen in 2,5 cm breite Rauten schneiden.

Wurstsalat marinieren
Den Leberkäse in das Dressing geben und marinieren.

Wurst marinieren

Vorbereitete Leberkäse-Rauten zu den Zwiebeln geben und marinieren.

Cornichons schneiden
Essiggurken bzw. Cornichons schneiden.

Essiggurken schneiden

Die Essiggurken bzw. Cornichons in Scheiben oder längliche Stücke schneiden.

Wurstsalat marinieren
Wurstsalat in der Schüssel marinieren.

Essiggurken ergänzen

Die Essiggurken zum Wurstsalat geben und vermischen.

Wurstsalat Rezept Bild
Wurstsalat Rezept Bild © Thomas Sixt

Servieren

Wurstsalat in Schüsseln oder Teller anrichten.

Mit Frisch geschnittenem Schnittlauch dekorieren.

Mit Brezen, Butter und Radieschen servieren.

Guten Appetit!

Video

Tipp zum Wurstsalat einlegen:

Die Dressing Zutaten sind knapp zum direkten Marinieren berechnet.

Für das Einlegen der Wurst über mehrere Tage die Dressing Zutaten mindestens verdoppeln.

Portionen Tipp für Wurstsalat:

Rechne pro Portion als Hauptgericht 150-200 g Wurst.

2. Nährwerte und Kalorien

Die Wurstsalat Kalorien und Nährwerte findest Du nachfolgend zusammen gefasst.

3. Wurstsalat Dressing zubereiten

Das Salat Dressing besteht traditionell aus den folgenden Zutaten:

–> Weißweinessig oder Rotweinessig,

–> Zucker, Salz und Pfeffer,

–> Optional mittelscharfer Senf und

–> Raffiniertes Pflanzenöl wie Sonnenblumenöl oder Maiskeimöl bzw. Rapsöl

Das Ziel ist eine harmonische süß-saure Marinade die mit einem hohen Anteil Zucker zubereitet wird.

Beginne immer mit Essig und Gewürzen, erst wenn die Gewürze aufgelöst sind rührst Du das Öl ein.

Wurstsalat Marinade Zutaten
Wurstsalat Dressing Zutaten auf einen Blick.
Senf auf Löffel
Senf auf dem Löffel, Mittelscharfer Senf oder Dijon Senf.

4. Omas Wurstsalat

Wenn ich an Omas Wurstsalat denke, fällt mir sofort ihr traditioneller bayerischer Wurstsalat ein.

Jedes Mal, wenn ich diesen Salat zubereite oder genieße, fühle ich mich in meine Kindheit in Bayern zurückversetzt.

Die Oma hat immer frischen Schnittlauch, Petersilie oder Liebstöckel aus dem Garten geholt und den Salat dann frisch mit den Kräutern zubereitet.

Knackige Gurken aus dem Glas, fein geschnittene Zwiebeln und natürlich oft die Knackerwurst bildeten die Hauptbestandteile des Salats.

Begleitet von einer schmackhaften Marinade aus Essig, Öl und viel Zucker mit Salz, war ihr Wurstsalat immer ein Highlight.

Interessant ist, dass je nach Region in Deutschland der Wurstsalat unterschiedlich zubereitet wird.

Während in Bayern oft Leberkäse und Knacker oder auch mal eine Lyoner zum Einsatz kommt, sind in anderen Regionen auch andere Würste üblich.

Bei der Wurstauswahl für Wurstsalat schauen wir uns die regionalen Unterschiede genauer an:

–> Bayerischer Wurstsalat: Die kleinen Regensburger bzw. Knacker sowie Leberkäse verwenden wir in Bayern für den Salat.

–> Norddeutscher Wurstsalat: Die Lyoner und die Fleischwurst wird häufig im Norden von Deutschland verwendet.

–> Schwäbischer Wurstsalat: Zur Fleischwurst wird mindesten die Hälfte Blutwurst hinzugefügt.

–> Schweizer Wurstsalat: Ist in Deutschland die Bezeichnung für Wurstsalat mit Käse, in der Regel Emmentaler oder Gouda.

–> In der Schweiz wird Wurstsalat mit Cervelat (Cervelas) zubereitet.

Info: Cervelat ist eine Schweizer Brühwurst, eine Bockwurst, bekannt als: Klöpfer in Basel oder Stumpen in St. Gallen.

–> Straßburger und Elsässer Wurstsalat enthalten neben der regionalen Brühwurst immer einen Anteil Emmentaler oder vergleichbaren Käse.

–> In Österreich heißt der Salat Saure Wurst oder Essigwurst: Hier werden Knackwurst oder Extrawurst verwendet bzw. eingelegt.

Info: Die Extrawurst aus Österreich ist etwas würziger als Lyoner und feiner im Geschmack.

Für einen frisch zubereiteten Salat ist meine Empfehlung ein spezieller Leberkäse aus Österreich, der Neuburger heißt.

Neuburger kannst Du bei Edeka an der Wursttheke frisch und dünn aufschneiden lassen.

Neuburger ist mein Favorit für Wurstsalat.
Bitte ausprobieren und kommentieren!

Wurst Tipp von Koch Thomas Sixt

Würste Übersicht:

Vielleicht fragst Du dich, warum ich Leberkäse für den Salat bevorzuge?

Würste mit Haut musst Du abziehen, diesen Arbeitsschritt ersparst Du Dir bei Würsten ohne Haut bzw. Darm.

Leberkäse - Neuburger
Neuburger – Leberkäse
Bockwurst
Bockwürste
Lyoner
Lyoner
Fleischwurst
Fleischwurst
Krakauer
Krakauer von oben fotografiert.
Blutwurst - Rotwurst
Blutwurst – Rotwurst von oben fotografiert.

5. Schweizer Wurstsalat

Der Schweizer Wurstsalat, oft auch als Straßburger oder Elsässer Wurstsalat bezeichnet, ist eine kulinarische Spezialität, die ihren Ursprung im schweizerisch-elsässischen Grenzgebiet hat.

Dieser erfrischende und dennoch sättigende Salat hat sich über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht.

Hauptzutaten vom Schweizer Wurstsalat sind Fleischwurst oder Schinken, Käse, Gewürzgurken und Zwiebeln.

Interessanterweise wird er in der Mark Brandenburg als “Holländischer Käsesalat” geschätzt und gilt dort als regionale Delikatesse.

Für den Schweizer Wurstsalat ist es einfacher, Scheibenkäse zu kaufen, weil sich der schneller schneiden lässt.

–> Schweizer-, Elsässer- und Straßburger Wurstsalat enthalten einen Anteil Emmentaler Käse.

–> Die Schweizer Variante vom Wurst-Käse-Salat wird mit Greyerzer, Emmentaler oder Appenzeller zubereitet.

–> In obiger Rezeptur kannst Du für einen feinen Schweizer Wurstsalat 150-200 g Käse ergänzen.

Die Schweizer Käse Varianten findest Du unter diesem Absatz.

Ich hoffe, die Auswahl und der Einkauf gelingt Dir damit leichter 🙂

Emmentaler
Emmentaler gereift.
Appenzeller
Appenzeller
greyerzer
Greyerzer

6. Vegetarischer Wurstsalat

Einen echten vegetarischen Wurstsalat gibt es nicht, Du kannst die Wurst mit Tofu austauschen und damit ohne Käse sogar einen Salat vegan ohne Tier zubereiten.

Das wird dann ein 🙂 Tofuwurstsalat.

Ich würde Dir einen Räuchertufo empfehlen, der schmeckt etwas besser.

Räuchertofu geschnitten
Räucher-Tofu geschnitten. Ein prima Wurstersatz!
Räuchertofu in feine Streifen geschnitten
Geräucherter Tofu in Streifen geschnitten.

7. Haltbarkeit vom Wurstsalat

Für eine längere Haltbarkeit der Essigwurst gibt es zwei Varianten:

Für 24 Stunden Haltbarkeit:

–> Den Salat mit Zwiebeln zubereiten und mit reichlich Dressing bedeckt, mit Deckel, im Kühlschrank aufbewahren.

Für zwei bis vier Tage Haltbarkeit:

–> Die Zwiebeln weg lassen und die Wurst mit Dressing bedeckt, mit Deckel, im Kühlschrank aufbewahren.

–> Die Zwiebeln frisch, kurz vor dem Servieren ergänzen.

Achte bitte auf die Zwiebeln: Schneide die Zwiebeln mit einem scharfen Messer.

Die Zwiebeln machst Du durch Zugabe von Essig und Zucker in der Marinade haltbar.

Die marinierten Zwiebeln müssen mit Marinade bedeckt sein, sonst beginnen diese zu gären.

Gehackte Zwiebeln gären schneller!

Ich bevorzuge die Zugabe von frisch geschnittenen Zwiebeln.
Das schmeckt mir besser!

Tipp von Koch Thomas Sixt
feine Zwiebelwürfel
Fein gewürfelte Zwiebel
Rote Zwiebeln geschnitten
Rote Zwiebeln in Streifen geschnitten

8. Beilagen Ideen zum Wurstsalat

Der Wurstsalat schmeckt mit einem frischen Bauernbrot, mit Brezen und Brötchen.

Im Saarland und in der Kurpfalz rund um Heidelberg, Speyer, Ludwigshafen und Schwetzingen wird der Wurstsalat sogar mit Pommes frites gegessen.

Weitere passende Beilagen sind:

9. Häufige Wurstsalat Fragen

Häufige Fragen zum Wurstsalat findest Du nachfolgend beantwortet:

Was ist das klassische Rezept für Wurstsalat?

Ein klassischer Wurstsalat besteht in der Regel aus dünn geschnittener Fleischwurst, Stadtwurst, Knacker, Leberkäse oder Lyoner, Zwiebeln, Essiggurken und einer Marinade aus Essig, Zucker, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Öl.

Oft werden Kräuter wie Petersilie, Liebstöckel und Schnittlauch ergänzt und zum Dekorieren verwendet.

Wie wird ein bayerischer Wurstsalat original zubereitet?

Der bayerische Wurstsalat unterscheidet sich vom klassischen dadurch, dass regionale Würste aus Bayern verwendet werden.

Die Basis ist geschnittene Wurst, Zwiebeln und Essiggurken, die Wurstsalatmarinade wird häufig mit mittelscharfem oder süßem Senf verfeinert.

Was sind die Grundzutaten für einen einfachen Wurstsalat?

Die Grundzutaten sind Fleischwurst oder Lyoner, Zwiebeln, Essiggurken und eine einfache Marinade aus Essig, Zucker, Salz, Pfeffer und Öl.

Welches Rezept gilt als bester Wurstsalat?

Das “beste” Rezept ist subjektiv und kann je nach persönlichen Vorlieben variieren.

Wichtig ist jedoch die Frische der Zutaten und die richtige süß/sauer Balance der Marinade.

Kann ich Wurstsalat auch vegetarisch oder vegan zubereiten?

Ja, es gibt vegetarische und vegane Wurstalternativen aus Seitan, Tofu oder anderen Ersatzprodukten, mit denen man einen Wurstsalat zubereiten kann.

Die Marinade und die weiteren Zutaten bleiben gleich.

Welche Wurstsorten eignen sich am besten für einen Wurstsalat?

Traditionell wird Fleischwurst, Stadtwurst, Knackerwurst oder Lyoner verwendet.

In einigen Regionen kann auch Schinkenwurst oder eine andere Wurstsorte verwendet werden.

Im Absatz Omas Wurstsalat gehe ich auf regionale Besonderheiten und Würste ein.

10. Weitere Würstchen Rezepte für Deine Küche

Weitere Würstchen-Kreationen findest Du in der passenden Kategorie.

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.87 Von 1409 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Lieber Thomas,

    ich bin ein großer Fan von traditionellen Rezepten und war schon lange auf der Suche nach dem perfekten Wurstsalat.

    Als ich dann auf Deine Seite gestoßen bin und Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Wurstsalat entdeckte, war ich sofort begeistert!

    Schon beim Durchlesen der vielen Tipps und Ideen konnte den Salat förmlich schmecken 🙂

    Was ich besonders schätze, ist die Tatsache, dass Du sowohl die klassische Version als auch verschiedene Varianten vorgestellt hast.

    Die Tofu Variainte habe ich auch schon ausprobiert, das ist eine nette Abwechslung.

    Deine Rezepte zeigen eine unglaubliche Expertise beim Kochen und es ist eine Freude Deinen Anweisungen zu folgen.

    Ich habe mich genau an Deine Anleitung gehalten und das Ergebnis war einfach grandios!

    Die Kombination aus knackigen Zwiebeln, Leberkäse (es gab tatsächlich Neugburger) und dem perfekt abgeschmeckten Dressing war ein echter Gaumenschmaus.

    Dein Tipp, den Wurstsalat etwas ziehen zu lassen, um die Aromen voll zur Geltung kommen zu lassen ist genau richtig.

    Die Balance zwischen Süße, Säure beim Wurstsalat-Dressing war perfekt.

    Ich bin froh, Dein Rezept entdeckt zu haben und werde es sicherlich noch oft zubereiten.

    Es ist nicht nur ein einfaches und leckeres Gericht für den Alltag, sondern auch eine wunderbare Idee für Grillpartys oder andere gesellige Runden.

    Erst am Wochenende hatte ich eine große Schüssel zu einem Gartenfest mitgenommen.

    Der Salat ist super angekommen und es hat uns allen ganz doll geschmeckt.

    Herzlichen Dank, dass Du Deine Kocherfahrungen mit uns teilst und uns so tolle Tipps gibst!

    Die besten Grüß schickt Maximilian

    Antworten

    • Lieber Maximilian,

      vielen herzlichen Dank für deine wundervollen Worte!

      Es ist einfach großartig zu hören, dass Dir mein Wurstsalat + Varianten so viel Gaumenfreude macht!

      Es ist genau diese Begeisterung und Leidenschaft für gutes Essen, die meine Arbeit als Foodblogger so erfüllend macht. Dein Lob für die Expertise und die Details in meinen Rezepten bedeutet mir sehr viel.

      Es freut mich außerdem, dass der Wurstsalat bei deinem Gartenfest so gut angekommen ist und ihr gemeinsam eine genussvolle und gute Zeit hattet.

      Vielen Dank, dass du meine Rezepte ausprobierst und mich daran teilhaben lässt. Ich bin immer hier, um kulinarische Ideen und Inspirationen zu teilen.

      Ganz liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim Kochen wünscht Thomas

      Antworten

  • Dein Wurstsalat ist fein, Danke!

    Antworten

    • Merci Maria!

      Vielleicht magst Du leckere Bratkartoffeln dazu probieren 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Der Wurstsalat mit Leberkäse ist richtig fein.

    Die Steps in der Küche sind sehr hilfreich.

    Mein Wurstsalat-Dressing hat erstmals richtig ausgewogen geschmeckt.

    Danke für die Ideen und leichte Umsetzbarkeit.

    Gruß Anna Lenzinger

    Antworten

    • Hallo Anna,

      Freue mich von Dir zu lesen! Ich mag den Wurschstsalat besonders gerne im Sommer.

      Als kaltes Abendessen ist der einfach zubereitet und schmeckt.

      Liebe Grüße Thomas!

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    Dein Wurschsalat ist sehr fein süß sauer ausgewogen, schmeckt mir ausgezeichnet.

    Die Wurst Tipps sind hilfreich und beim Einkaufen eine gut Unterstützung.

    Danke Dir Thomas, für die ausgezeichnete Darbietung!

    LG Sunny

    Antworten

    • Danke 🙏

      Antworten

  • Moin Thomas!

    Ein köstlicher Wurstsalat ist das geworden!

    Bisher habe ich noch nie Liebstöckel ausprobiert…

    Schmeckt ausgezeichnet! Liebe Grüße Kurt

    Antworten

    • Hallo Kurt,

      danke für dein Feedback.

      Das lese ich gerne. Meine Oma hatte immer Liebstöckel im Garten und daher kommt die Liebe zum würzigen Kraut.

      Im Sommer wurden die Blätter auch zum Kopfsalat kombiniert.

      Das schmeckt auch köstlich.

      Ich mag das Liebstöckel auch im Kartoffelsalat.

      Bitte ausprobieren.

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Servus Thomas,

    deine Foodbilder schauen sehr fein aus und der Salat ist lecker geworden.

    Beim Zucker war ich mir mit der Menge nicht sicher, daher hatte ich ein neues Rezept gesucht.

    Das Wurschtsalatdressing war sehr gut.

    Herzlichen Dank für die Unterstützung in der Küche. Gruß Hans

    Antworten

    • Danke Dir, Hans!

      Antworten

  • Schöne Fotos vom lecker Salat 🙂

    Antworten

    • Danke .-)

      Antworten

  • Servus Thomas,

    Habe zu Deinem Wurstsalat Bratkartoffeln gemacht, obwohl ich Pellkartoffeln meistens lieber mag.

    Dein Wurst-Salat-Rezept und Dein Bratkartoffel-Rezept ist klasse.

    Hat lecker geschmeckt, war leicht zum Zubereiten, einfach und auf den Punkt.

    Danke Dir, Merci und liebe Grüße Heinz

    Antworten

    • Hallo Heinz!

      Danke Dir für das schöne und positive Feedback mit Lob…

      Für alle die mitlesen:

      Bratkartoffeln Rezept

      Viele Grüße und weiterhin gutes Gelingen!

      Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas!

    Super Wurschtsalat, schmeckt köstlich und gelingt einfachst.

    Der Leberkäse Idee bin ich auch gefolgt, die dünn geschnittenen Scheiben lassen sich sehr gut marinieren.

    Beim Wurstsalat Dressing habe ich etwas weniger Zucker genommen, ich mag es mehr sauer 🙂

    Tolle Anleitung, Danke! Olav

    Antworten

    • Hallo Olav,

      Danke Dir für das schöne Feedback und Deine Bestätigung.

      Das freut mich.

      Die Zuckermenge im Dressing passe ich auch nach Tagesverfassung an.

      Eine Idee habe ich dazu noch:

      Im Sommer mache ich das Wurstsalat Dressing etwas saurer.
      Im Winter und in der kalten Jahreszeit mag ich es mehr süß.

      Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen!

      Thomas

      Antworten

  • Servus Thomas,

    mit Leberkäse habe ich den Wurstsalat noch nie gemacht, bin Deiner Anregung gefolgt und hab es ausprobiert.

    Das klappt viel schneller als mit Würstchen und schmeckt lecker.

    Lieben Dank für den Tipp! Elvira

    Antworten

    • Hallo Elvira,

      Danke Dir für Deine Bestätigung.

      Der Original bayerische Wurstsalat mit Regensburger Wurst in in Vorbereitung.

      Davor kannst Du Dir ein Knackersemmerl machen 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Servus Thomas,

    Das ist eine gelungene Zusammenfassung!

    Dein Dressing Rezept schmeckt großartig und die vielen Bilder erleichtern die Auswahl der Zutaten.

    Uns hat die Variante mit Leberkäse ausgezeichnet geschmeckt. Ausserdem ist es tatsächlich praktisch.

    Exakt dünne Scheiben schneiden lassen und dann die Rauten.

    Lecker! Danke! Bis zum nächsten Mal!

    Liebe Grüße Sepp

    Antworten

    • Hallo Sepp,

      Danke für Deine nette und positive Rückmeldung.

      Freut mich, wenn es Euch schmeckt.

      Dabei fällt mir ein… Die Scheiben in Steifen schneiden ist auch eine gute Idee.

      Haben wir in Stuttgart gemacht für schwäbischen Wurstsalat. Den gab es auch mit Paprikastreifen und extra mit Emmentaler.

      🙂

      Schon wieder eine neue Variante…

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Tolle Übersicht, tolle Varianten, habe kein besseres Rezept für Wurstsalat gefunden. Schmeckt großartig! Dankeschön 🙂

    Antworten

    • Hallo Baldu,

      Danke für Dein Kompliment.

      Ich wollte unbedingt noch den Regensburger Wurstsalat ergänzen,
      habe aber hier im Norden die kleinen, feinen Regensburger Würstchen nicht bekommen.

      An der Wursttheke haben die mich mit großen Augen angesehen…

      “Regensburger” – davon haben wir noch nie gehört.

      Vielleicht kann ich den Josef bemühen und der schickt mir welche.

      Die Auswahl ist trotzdem gelungen…

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Moin Thomas,

    Merci für die tolle Anleitung, ich habe schon länger nach einem perfekten Rezeptur gesucht und diese hier bei Dir gefunden.

    Der Leberkäse ist eine super Idee und ich werde den jetzt öfters genau so machen.

    Ganz liebe Grüße Ralf B.

    Antworten

    • Hallo Ralf,

      rund um den Jahreswechsel habe ich häufig Lust auf den Salat.
      Woran das wohl liegt? Jedenfalls ist die Leberkäse Variante schnell gemacht und schmeckt.

      Ganz liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Lieber Thomas,

    Deine Kochgeschichten lese ich gerne, da ist immer was dabei für mich und ich lerne dazu.

    Das mit dem Leberkäse im Wurstsalat finde ich eine gute Alternative zur typischen Stadtwurst oder Lyoner.

    Mir hat das ganz fein geschmeckt.

    Danke und Gruß Werner

    Antworten

    • Hallo Werner,

      herzlichen Dank für Dein schönes Feedback.

      Das habe ich gerne gelesen.

      Die Essigwurst lässt sich ja mit den verschiedensten Kochwürsten zubereiten.
      Ich experimentiere weiter und probiere gerne aus.

      Wünsche Dir eine schöne Zeit!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Echt fein und lecker, an Leberkäse hätte ich nicht gedacht.

    Das ist aber praktisch 🙂 Super Idee Danke ***

    Antworten

    • Danke, Probier echt mal den Neuburger, der ist gleichbleibend superfein in der Qualität!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Superlecker, die Idee mit dem Leberkäse ist sehr gut. 👍👏😋

    Antworten

    • Hallo Josef,

      Danke für Deine Bestätigung und das Lob 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Dein Wurst Salat ist wirklich lecker und fein. Danke von uns Beimers!

    Antworten

    • Danke zurück – für die nette Rückmeldung! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Genial einfach und lecker, Dein Salat schmeckt großartig!

    Antworten

    • Dankeschön!

      Antworten

  • Der Dijon Senf schmeckt viel besser als der mittelschwere Senf. Danke für den Input 👍😋🤩

    Antworten

    • 🙂

      Antworten

  • Bitte zweimal mit Bratkartoffeln liefern, danke 🤩

    Antworten

    • Mache ich, bis gleich 🙂

      Antworten

  • Der beste Tipp sind für mich die Cornichons. Habe die noch nie verwendet und heute im Supermarkt gekauft. Auf Thomas Sixt ist Verlass. Die kleinen Gürkchen sind knackig und schmecken köstlich. Dressing Rezept und Zucker Verhältnis ist für mich perfekt! Hat uns sehr gut geschmeckt. Merci!

    Antworten

    • Danke fürs positive Feedback 🙂

      Antworten

  • Schöne Fotostrecke, echt gelungen, Komplimente 🌟🌟🌟🌟🌟

    Antworten

    • Dankeschön!

      Antworten

  • Mit dem Tofu hat der Thomas gerade noch die Kurve gekriegt für ein Familien taugliches Abendbrot im Jahr 2022. Dankeschön

    Antworten

    • Hallo Moni,

      das stimmt, ein guter Fleischersatz ist immer hilfreich in der Küche.

      Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas, welches Bier würdest du dazu empfehlen? Liebe Grüße Alois

    Antworten

    • Hallo Alois,

      tendiere zu einem belgischen Bier…

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Der Bayerische Koch und seine Rauten, ich hab’s heute ausprobiert, ich glaube die sauber geschnittenen Rauten machen den Salat besser 🤭 Spaß beiseite, hat mir gut geschmeckt!

    Antworten

    • 🙂

      Die Rauten machen eindeutig den Geschmack

      🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Das hat aber gut geschmeckt hihihi 🤭😋

    Antworten

    • Hallo Frau Knackal, heute ist Wien sehr aktiv 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten

  • Guten Abend Thomas, die Tofu Variante finde ich spannend, kann ich für meine Freundin machen, die ist grad auf veganisch unterwegs. Großer Vorteil… die ist Glücklich und mir bleibt mehr Wurscht 😉

    Antworten

    • Hallo Anja, Danke für deine vergnügliche Rückmeldung!

      Liebe Grüße und Euch Beiden einen guten Appetit 🙂

      Antworten

  • Voll übersichtlich und schöne Erklärung. Die Fotos mit den Würstchen und Käse hat mich heute Abend noch zum Käse-Wurst-Salat geführt. Köstlich!

    Antworten

    • Danke Christof 🙂

      Antworten

  • Essigwurst esse ich schon seit meiner Kindheit sehr gerne. Schöne Anleitung Herr Sixt. Ich verwende übrigens gerne Apfelessig. Der hält gesund !

    Antworten

    • Guten Abend,

      Danke fürs Kommentieren, den Apfelessig werde ich noch ergänzen, ein sehr gute Hinweis 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Ich mag Deine Rezepte echt gerne.

    Antworten

    • Danke, Marco, das freut mich 🙂

      Antworten

  • Hallo Thomas, grad das neue Video gesehen und gleich auf das Rezept geklickt. Der Salat kommt mir bekannt vor und ich habe den schonmal 2010 bei Dir in Wien gegessen. Jetzt wohnst ja weit weit weg und ich muss den selber kochen. Gute Zeit, wir denken an dich Gruß Bella

    Antworten

    • Danke Bella, freut mich! Liebe Grüße nach Wien

      Antworten

  • Der Salat sieht köstlich aus, mit Brezen, Schnittlauch und Zwiebeln 🧅. Ich mag die Idee mit den feinen Zwiebelstreifen. Die wirken so elegant und sind im Mund ganz angenehm. Klare Empfehlung! Danke 🙏

    Antworten

    • Danke Gisela!

      Antworten

  • Hi Thomas, also was du da immer zeigst ist echt der Hammer. Die Bilder sind genial schön und sehen fantastisch leckerschmecker aus. Deine Tipps sind genial. Grüße von clem

    Antworten

    • Vielen Dank für die Blumen 🙂

      Antworten

  • Super Thomas, den mache ich gleich morgen Mittag. Hast mir richtig Lust gemacht! Top Anleitung Gruß Luisa

    Antworten

    • Hallo Luisa,

      Wann darf ich vorbei kommen?

      🙂 Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Pommes zum Wurschtsalat finde ich irgendwie geil 🍟🍟🍟🍟

    Antworten

    • Das stimmt, hab erst eimal Pommes dazu gegessen, schmeckt jedenfalls lecker!

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.