Fischbrötchen Rezept “Bremer”

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein Fischbrötchen Rezept Bremer mit Fischfrikadelle findest du in diesem Beitrag.

Der “Bremer” ist ein typischer, deutscher, traditioneller Fischburger.

Viele von uns kennen das Brötchen als Snack auf die Hand.

Du kannst frische Semmeln belegen oder ein Burger-Bun verwenden.

Ich habe mich für ein Brioche Burger Bun entschieden, es ist meine klare Empfehlung für dich.

Plane gut eine Stunde Zeit ein, das Gericht eignet sich auch als Partyfood und macht sicher glücklich.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

1. Rezept Fischbrötchen

Hier folgt gleich die Anleitung mit vielen Fotos.

Kochfragen kannst Du mir über die Kommentarfunktion schicken.

Ich freue mich auf Austausch und Küchentratsch!

Fischbrötchen mit Fischfrikadelle

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 6
Kalorien 372
Vorbereitungszeit 60 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.

Einfache Anleitung für Bremer zubereiten: Fischburger mit Fischfrikadelle Schritt für Schritt zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.96 Von 833 Bewertungen

Fischbrötchen mit Fischfrikadelle
Fischbrötchen mit Fischfrikadelle Rezept Bild © Thomas Sixt

Zutaten

Fischfrikadellen

2 Stück Brötchen
100 ml Sahne
1 Stück Knoblauchzehe
500 g Kabeljaufilet
5 Prisen Ursalz
5 Prisen Pfeffer schwarz
5 Prisen Cayenne Pfeffer
1 Bund frische Petersilie
1 Bund Dill
etwas etwas Zitronenabrieb (optional)
1 Stück Ei
50-80 g Semmelbrösel

Fischbrötchen

6 Portionen Remoulade Remoulade, kalte Sauce, frz. sauce remoulade als Zutat. (Remouladen Sauce)
6 Stück Burger-Buns (oder Semmeln)
6 Portionen Blattsalat-Herzen
6 Portionen etwas Kresse (oder Sprossen)

Anleitung

Fischfrikadelle Zutaten
Fischfrikadelle Zutaten auf einen Blick!

Zutaten vorbereiten

Die aufgelisteten Zutaten einkaufen und in der Küche bereit stellen.

–> Für Remouladen Sauce kannst mein Rezept aufsuchen oder gekaufte Soße verwenden.

–> Die Semmelwürfel in Sahne einweichen.

–> Fisch auftauen, abtropfen lassen und in einer Schüssel bereit stellen.

–> Fisch mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

–> Kräuter waschen, zupfen und bereitstellen.

–> Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

–> Das Ei und die Semmelbrösel bereit stellen.

 

Fischfrikadelle Zutaten in Schüssel
Fischfrikadelle Zutaten in Schüssel

Fisch vorbereiten

Eingeweichte Brötchen ausdrücken.

Fisch, Kräuter und Knoblauch in einer Schüssel bereit stellen.

Den Fleischwolf mit der kleinsten Scheibe vorbereiten.

Eine große Schüssel unter den Fleischwolf stellen.

Fischfilets und Kräuter Fleischwolf
Fischfilets und Kräuter auf dem Fleischwolf.

Fisch wolfen

Fisch und Kräuter durch den Fleischwolf verarbeiten.

Fisch und eingeweichtes Brot Fleischwolf
Fisch und eingeweichtes Brot auf dem Fleischwolf.

Zutaten wolfen

Einen Teil vom ausgedrückten Brot, Knoblauch und Kräuter durch den Fleischwolf verarbeiten.

Fleischwolf Fischfrikadellen zubereiten
Fleischwolf Fischfrikadellen Masse zubereiten.

Brot wolfen

Zuletzt das restliche Brot durch den Fleischwolf verarbeiten.

Fischfrikadellen Masse in der Schüssel
Verarbeitete Fischfrikadellen Masse in der Schüssel.

Fischmasse vermischen

Die verarbeiteten Zutaten in der Schüssel vermengen.

Fischfrikadellen Masse mit Ei
Fischfrikadellen Masse mit Ei

Ei ergänzen

Ein Ei zur Fisch Hackmasse geben.

Fischfrikadellen Masse mit Semmelbrösel
Fischfrikadellen Masse mit Semmelbrösel.

Semmelbrösel ergänzen

Je nach Festigkeit der Frikadellen Hackmasse Semmelbrösel zugeben.

Fertig gestellte Fischfrikadellen Masse in der Schüssel
Fertig gestellte Fischfrikadellen Masse in der Schüssel

Masse vollenden

Die Fisch Frikadellen Masse mit den Händen verkneten.

Die Bremer Fischfrikadellen mit einem kleinen Schöpfkelle gleichmäßig portionieren.

Fischfrikadellen formen
Fischfrikadellen zum Braten formen.

Fischfrikadellen formen

Die Fischfrikadellen einzeln mit kalt befeuchteten Händen formen.

Eine Höhe von einem Zentimeter hat sich bewährt.

Fischfrikadelle braten
Fischfrikadelle in der Pfanne anbraten.

Fischfrikadellen braten

Eine Pfanne erhitzen und etwa einen Zentimeter Öl einfüllen.

Die geformten, rohen Fischfrikadellen in die Pfanne einlegen und 3-4 Minuten braten.

Fischfrikadellen wenden
Fischfrikadellen beim Braten in der Pfanne wenden.

Fischfrikadellen wenden

Die einseitig knusprig gebratenen Fischfrikadellen wenden und weiter braten.

Brötchen vorbereiten
Brötchen oder Burger Bun vorbereiten.

Brötchen vorbereiten

Brötchen bzw. Semmeln frisch aufbacken oder erwärmen.

Ich habe Brioche Buns verwendet, diese möchte ich dir empfehlen.

Brioche Buns bestehen aus Hefeteig und sind im Geschmack etwas süßlicher.

Brötchen mit Remoulade belegen
Brötchen mit Remoulade belegen

Remoulade auftragen

Den Boden der Semmel mit Remouladensauce Bestreichen.

Fischbrötchen mit Salat belegen
Das Fischbrötchen mit Salat belegen.

Salat ergänzen

Kopfsalat-Herzen an der Wurzel aufschneiden.

Die Blätter waschen, trocken legen und einige Blätter auf die Remoulade legen.

Fischbrötchen Salatblätter mit Remoulade belegen.
Fischbrötchen Salatblätter mit Remoulade belegen.

Soße ergänzen

Erneut Remoulade auf die Salatblätter auftragen.

Kresse auf Fischbrötchen
Die Kresse auf das Fischbrötchen streuen.

Kresse ergänzen

Die Remoulade mit Kresse oder Radieschensprossen bestreuen.

Fischfrikadelle auflegen
Die gebratene Fischfrikadelle auf das belegte Brötchen legen.

Fischfrikadelle auflegen

Die Fischfrikadelle mittig auf den Salat legen.

Fischfrikadelle mit Remoulade belegen
Die Fischfrikadelle mit Remoulade belegen.

Sauce ergänzen

Remoulade auf die Fischfrikadelle auftragen optional mit etwas Cayennepfeffer würzen.

Das Oberteil vom Brötchen ebenso dünn mit Remoulade bestreichen.

Fischbrötchen mit Deckel belegen
Fischbrötchen mit Deckel belegen und fertig stellen.

Burger vollenden

Das Fischbrötchen vollenden und den Deckel auf das gefüllte Brötchen legen.

Fischbrötchen mit Fischfrikadelle
Fischbrötchen mit Fischfrikadelle Rezept Bild © Thomas Sixt

Servieren

Das Fischbrötchen rasch servieren und genießen.

Ich wünsche dir einen guten Appetit!

Video

Gericht

2. Nährwerte und Kalorien

3. Remouladensauce für Fischbrötchen

Für diese kalte Soße habe ich einen eigenen Beitrag gemacht und erkläre dort alle Besonderheiten.

Für das Fischburger Brötchen empfehle ich dir eine selbst gemachte sauce remoulade.

Einige Punkte möchte ich hier platzieren, weil es so für dich praktischer ist.

Schnelle Sauce Remoulade:

Die schnellste Soße ist eine gekaufte Sauce und Du kannst diese recht flott verfeinern.

Vermische ein Drittel oder zwei Drittel fertige Remoulade mit Milchprodukten:

–> Joghurt: Erzeugt eine sehr frische und angenehme Remoulade die sehr gut in die warme Jahreszeit passt.

–> Créme Fraîche: Erzeugt eine kraftvolle und gehaltvolle Sauce mit weniger Mayonnaise-Geschmack die ich gerne im Herbst verwende.

–> Sauerrahm: Erzeugt eine fein säuerliche Geschmacksnote die wir von Sour-Dip gut kennen, diese verwende ich gerne im Sommer.

Frische und fein gehackte Kräuter und Essiggurken kannst Du nach Geschmack ergänzen.

Selbst gemachte Remouladensauce:

Die selbst gemachte Sauce gibt es bei mir in zwei Varianten:

–> Remoulade auf Basis von Milchprodukten: Eine feine kalte Sauce, die ich in Sterne-Restaurants kennen gelernt habe.

–> Remoulade ergänzt mit Mayonnaise: Eine Erweiterung obiger Soße die ich sehr gerne für Burger und gebackenen Fisch verwende.

Natürlich kannst Du auf Basis von selbst gemachter Mayonnaise eine 100% klassische sauce remoulade zubereiten.

Dann ergänzt du die Mayonnaise mit gehackter Petersilie, Kapern, Essiggurken und Sardellenfilets.

Zutaten Remoulade
Zutaten Remoulade
Zutaten Remoulade
Remoulade Rezept Bild
Remoulade Rezept Bild © Thomas Sixt
Remoulade Rezept Bild © Thomas Sixt

4. Varianten vom Fischbrötchen

Das Fischbrötchen bzw. der Fischburger lässt sich ganz leicht in Varianten zubereiten:

Brötchen:

Du kannst eine Kaisersemmel, andere weiße Brötchen oder Burger Buns verwenden.

Eine Sesam Semmel schmeckt ebenso lecker und ein Croissant wäre einen Versuch wert.

Kalte Soßen:

Frisch zubereitete oder aufbereitete Remoulade wie hier beschrieben.

Tomatenketchup oder frische Mayonnaise sind ebenso gute Begleiter.

Salate:

Du kannst grünen Salat, Blattsalat-Herzen oder Eisberg Salat zum Füllen verwenden.

Radicchio Salat oder Frisée Salat, Lollo Rosso oder Lollo Bianco bringen zusätzlichen Geschmack und eine interessante Optik in das Brötchen.

Gemüse:

Beim Gemüse bieten sich ganz dünne Tomatenscheiben oder Gurkenscheiben als Ergänzung an.

Ich mag es beim Fischbrötchen lieber ohne, Frau Sixt mag Tomate gerne dazu.

Fischfrikadelle:

Die Fischfrikadelle bereite ich hier mit Kabeljau-Filets zu.

Alternativ kannst du Weißfische wir Brachsen, Karauschen, ebenso Zander und Lachs zu Fischpflanzerl verarbeiten.

Du benötigst immer Fischfilets ohne Haut, diese kannst Du nicht durch den Fleischwolf verarbeiten.

Zusätzlich könntest Du die Fischfrikadellen noch mit Semmelbrösel panieren.

Für eine sehr knusprige Hülle bzw. einen knusprigen Mantel panierst Du die rohen Bremer zweimal mit Ei und Semmelbrösel.

Solltest Du wenig Zeit haben, kannst Du die Fischfrikadelle durch frisch gebratenen Fisch ersetzten.

Dazu findest du eine Anleitung zum Fischburger mit Lachs.

Zutaten Fischburger
Die Zutaten für den leckeren, selbst zubereiteten Fischburger im Überblick.
Fisch Burger belegen
Fischburger belegt mit Soße, Salat, Zwiebeln, Lachs und Zucchinscheiben.

5. Passende Anlässe für Fischbrötchen

Häufig werde ich gefragt, zu welchen Anlässen ein Gericht sehr gut passt.

Für mich ist das Fisch-Frikadellen-Brötchen ein tolles Abendessen.

Außerdem ist der Burger ein tolles Gericht für einen Fischtag wie Freitag.

Das Fischbrötchen bzw. der Fischburger ist das ideale Party-Food.

Du kannst sehr einfach alle Zutaten vorbereiten und zusätzlich Varianten anbieten.

Fischlaibchen, Semmeln bzw. Burger Buns kannst du in großen Mengen in den Backofen stellen.

Für einen Anlass mit vielen Gästen teile ich die fertig zubereiteten Bestandteile immer in zwei Chargen auf.

So kann ich einen Teil der Soße im Kühlschrank für später zurück halten.

Ebenso kann ich Fischlaibchen nach Bedarf in den Ofen nachschieben.

So wird keine Zutat trocken oder verliert an Qualität.

Soße und Salat lässt sich gut vorbereiten.

Nichte Gretel hat gerade die vegane Ernährung für sich entdeckt?

Kein Problem 🙂 für deine flexible Küche:

In solchen Fällen brate ich einige Tofu-Scheiben in der Pfanne an.

Diese serviere ich dann in das Brötchen gefüllt mit Barbecue Sauce.

Fischbrötchen Party ist eine gute Idee!
Du kannst die Zutaten vorbereiten und sogar Deine Kollegen im Büro überraschen.

Party-Tipp von Koch Thomas Sixt

6. FAQ zum Fischbrötchen

Die häufigsten Fragen zu dieser Brötchen-Anleitung habe ich nachfolgend zusammen gefasst:

Welche Fischsorten sind für den Bremer die besten?

Die Fischfrikadelle, zubereitet mit Seefisch, ist im Geschmack angenehmer als zubereitet mit Süßwasserfisch.

Bevorzugte Fischsorten sind Kabeljau und Seelachs. Lachs lässt sich in geringen Mengen gut ergänzen.

Welche Remoulade würdest Du als Koch zum Fischbrötchen empfehlen?

Als Koch empfehle ich Dir eine selbst gemachte Remoulade auf Basis von Milchprodukten kombiniert mit wenig Mayonnaise,

Kann ich anstelle von Fischfrikadelle auch Matjes verwenden?

Das wäre dann ein kaltes Fischbrötchen, dieses kannst Du zusätzlich mit dünnen Zwiebelscheiben belegen.

Wie lange kann ich die Fischfrikadellen roh aufbewahren?

Die frisch zubereiteten Fisch-Frikadellen bitte unmittelbar braten und durchgaren. Anschließend kannst du die Fischlaibchen bis zu zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Kann ich Fisch Frikadellen einfrieren?

Gebratene und durchgegarte Fischfrikadellen kannst du nach dem Abkühlen einfrieren. Zur Weiterverwendung über Nacht im Kühlschrank langsam auftauen lassen und dann im Backofen bei 140°C Stufe Heißluft oder Ober- und Unterhitze 15-20 Minuten erhitzen.

7. Weitere Burger Rezepte Ideen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.96 Von 833 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Lieber Thomas,

    ich komme aus Bremen und hab den “Bremer” bisher immer von Nordsee gekauft.

    Zuhause ich es jetzt einmal nachgemacht – dank deiner tollen Anleitung.

    Das war ein Unterschied wie Tag und Nacht.

    Jetzt will ich die Fischbuletten zukünftig nur noch selber machen. Du hast mich bekehrt.

    Vielen Dank dir also und herzliche Grüße, Andy

    Antworten

    • Lieber Andy,

      es freut mich ungemein, dass dir meine Anleitung geholfen hat und du den Unterschied schmecken konntest!

      Selbstgemacht hat einfach oft diesen besonderen Charme.

      Es ist toll, dass du dich jetzt dafür begeistern kannst.

      Danke für dein Feedback und viel Spaß beim weiteren Kochen! Herzliche Grüße,

      Thomas Sixt

      Antworten

  • Hi Thomas,

    Dein Rezept für Fischbrötchen Bremer ist einfach fantastisch.

    Ich fühlte mich sofort an meine Kindheit erinnert, als wir immer 🐟 Fischbrötchen am Hafen gegessen haben.

    Die liebevoll gestalteten Fotos und die ausführliche Anleitung machen das Rezept zu einem absoluten Hingucker.

    Wie hattest Du den Fischkopf darunter hinbekommen?

    Das Bild ist wirklich fantastisch 🙂

    Ich werde definitiv öfter bei Dir vorbei schauen!

    Lg Karl

    Antworten

    • Hallo Karl,

      mir ging es echt genauso, wie ich wieder auf den Beitrag geschaut habe.

      Habe total gerne Fischbrötchen in Bremerhaven gegessen.

      Zu Deiner Rückfrage:

      Der Fischkopf ist eine Fischvase, die Fischsemmel liegt im Fisch-Mund…

      Liebe Grüße und Danke Thomas

      Antworten

  • Das Bild ist echt der Hammer, Top gelungen! LG Hermi

    Antworten

    • Hallo Hermi!

      kombiniere das Fischbrötchen mit den Fondue Saucen.

      Das ist auch eine gute Idee für eine Gäste-Party.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen 🙂

      Thomas

      Antworten

  • Guten Abend Thomas!

    Hat uns köstlich geschmeckt.

    Selbst gemacht ist der Fischburger nochmal eine andere Nummer.

    Besonders deine Remoulade hat uns begeistert. Sie schmeckt würzig und trotzdem leicht.

    Die Mayonnaise hat uns nicht gefehlt. Absolut empfehlenswert !!!

    Antworten

    • Hallo Eugen!

      gute Nachricht, es hat geschmeckt, das freut mich!

      Du findest auch noch einen Fischburger mit Lachs an anderer Stelle.

      Wünsche weiterhin gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Moin Thomas!

    Fantastisch, ich liebe das Fischbrötchen und Dein Bild da oben ist der Hammer.

    Tolle Anleitung, hat gleich auf Anhieb geklappt.

    Merci und schöne Grüße Moodi

    Antworten

    • Hallo Moodi,

      Danke für Dein schönes Feedback!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Top Rezept, gestern ausprobiert herrlich, mit schmeckt das Bremer Brötchen großartig! Danke Dir!

    Antworten

    • Danke Dir Helmut! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Das Titelbild ist genial!

    Antworten

    • Danke 🙂

      … nach dem Fischbrötchen geschnappt 🙂

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Wow! Einfach wow! Passt hervorragend, ich war etwas skeptisch, was das Brioche Brötchen anging und wollte mich erst für ein Körnerbrötchen entscheiden, aber Gott sei Dank habe ich da auf deine Expertise vertraut! Es war superlecker und hat alles hervorragend harmoniert. Gerne weiter solche schönen Rezepte!

    Antworten

    • Hallo Herry,

      LECKER 🙂

      vielen herzlichen Dank für deine positiven Zeilen.

      Wünsche weiterhin gutes Gelingen.

      P.S. Probier auch die Fischstäbchen, sind gerade frisch im Foodblog serviert.

      Antworten

  • Das sieht wieder Megalecker aus! Super!

    Antworten

    • Danke Lisi

      Antworten

  • Hi Thomas, Dein Bild habe ich gerade auf Twitter gesehen und das ist wirklich fantastisch. Da bin ich hängen geblieben, es ist echt ein Kunstwerk. Die Anleitung ist toll geworden und ich werde das gleich morgen ausprobieren. Die Kitchen Aid steht schon länger im Keller und der Fleischwolf muss mal wieder dringend in Betrieb gehen. Lieben Dank Gruß Heike

    Antworten

    • Danke liebe Heike, freut mich wenn dir das Bild und die Anleitung gefällt.

      Wünsche dir gutes Gelingen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

Blog über Kochen und Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben:

Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.