Speckmuffins Rezept

speckmuffins rezept bild
Speckmuffins Rezept Bild © Thomas Sixt

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Nun zeige ich Dir hier mein Speckmuffins Rezept.

Das deftige Kleingebäck ist ein großartiger Brotersatz und gibt Gerichten eine individuelle Note.

Zum sommerlichen Snack mit Schinken, Salami und Antipasti passen sie ausgezeichnet. Mehr noch: 

Klassische Beilagen wie Knödel oder Kartoffelpüree lassen sich durch Muffins ersetzen. 

Auch auf Deiner Party sind sie ein perfektes Fingerfood:

Halbiert sind die kleinen Happen mit Schinken, Meerrettich oder mit einer leichten Knoblauch Mayonnaise rasch gefüllt und den Gästen mit Serviette gereicht.

Für die Zubereitung empfehle ich Dir die Verwendung von Muffinblech und Muffin Papierförmchen. Diese Variant ist gelingsicher. 

Ich wünsche Dir viel Spass beim Backen!

1. Rezept Speckmuffins

Speckmuffins

Gebacken, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 12
Kalorien 248
Vorbereitungszeit 35 Min.

Einfache Backanleitung für Muffins mit Speck zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.91 Von 708 Bewertungen

speckmuffins rezept bild
Speckmuffins Rezept Bild © Thomas Sixt

Arbeitszeit

10 Min.

Zubereitungszeit

25 Min.

Zutaten

1 Stück Zwiebel (Ich würfle die Zwiebel sehr fein.)
100 g Speckwürfel (Ich verwende gerne Speck mit wenig Fett und hohem Fleischanteil.)
2 EL Rapsöl
300 g Mehl (Ich verwende glutenfreies Mehl)
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
3 Stück Eier
70 g Butter (Ich verwende die Butter zimmerwarm.)
250 g saure Sahne
2 TL Kümmel oder Sesam zum Bestreuen

Anleitungen

Speck und Zwiebeln Pfanne
Speck- und Zwiebelwürfel in der Pfanne beim Anschwitzen.

Zwiebeln und Speck

Die Zwiebelwürfel und die Speckwürfel in Öl glasig braten und abkühlen lassen.

Muffin Papierförmchen
Die Muffin Papierförmchen legst Du in die dazu gehörige Muffin Form.

Muffinbleche vorbereiten

Backofen bei 190°C Heißluft vorheizen. Muffinblech mit Papierformen belegen.

eier aufgeschlagen
aufgeschlagene und verrührte Eier.

Teig vorbereiten

Die Eier in eine Schüssel schlagen und mit Salz 2 Minuten aufschlagen.

Die zimmerweiche Butter hinzufügen und nochmals 1-2 Minuten aufschlagen.

mehl sieben
Mehl auf Sieb. Gesiebtes Mehl lässt die Zubereitung besser gelingen!

Mehl zugeben

Mehl mit Backpulver in die Schüssel sieben.

Saure Sahne und die vorbereiteten Speck-Zwiebelwürfel zugeben und 4 Minuten verrühren.

Muffins Teig in formen
Muffins in der Form mit Sesam, Kümmel und Tomaten dekoriert.

Muffins einfüllen

Die Teigmasse in die Muffinformen einfüllen und mit Kümmel oder Sesam bestreuen. Optional kannst Du Tomatenhälften ergänzen.

speckmuffins rezept bild
Speckmuffins Rezept Bild © Thomas Sixt

Backen und servieren

Die Muffins ca. 25 Minuten backen, aus den Formen nehmen und servieren.

Reiche zu den Muffins frischen Meerrettich oder Salat oder Schinken und eingelegte Gürkchen.

2. Kalorien und Nährwerte

3. Herzhafte Muffins als Alternative zu Brot

Die vorgestellten Muffins kannst Du als Brotalternative schnell und einfach zubereiten.

Das ist bei Unverträglichkeiten eine gute Idee.

Bei glutenfreier Ernährung kannst Du Dein Gebäck mit glutenfreiem Mehl backen.

Speck-Zwiebel Muffins
Muffins mit Speck und Zwiebeln mit Beilagen wie Meerrettich, Schinken und Salat

4. Weitere thematisch passende Rezepte

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.91 Von 708 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Danke, herzhafte Muffinrezepte sind immer toll. Ich bin ständig auf der Suche nach solchen Fingerfood-Rezepten. Die Muffins mit Speck von dir habe ich nachgebacken und die waren wirklich gut. Eins mit Sternchen! LG, Clarissa

    Antworten

    • Hallo Clarissa,

      vielen Dank für Deine Nachricht und das positive Feedback!

      Freue mich gerade sehr über Dein Sternchen!

      Liebe Grüße und Danke Thomas

      Antworten

  • Hallo,
    ich glaube, ich habe eine Präferenz, komme aber trotzdem nicht drumrum das zu fragen, da es nicht aus dem Rezept hervorgeht:
    Wann kommt die Ei-/Buttermischung zum Teig? Wird das nach den 4 Minuten aufschlagen zum Teig aus Mehl und saurer Sahne zugegeben, zeitgleich zur sauren Sahne, oder erst Eier-Mischung mit dem Mehl und dann saure Sahne und Zwiebel-Speck. Nach dem Aufschlagen mit der Butter wird die Eiermischung nicht mehr erwähnt.
    Ich persönlich hätte jetzt wahrscheinlich erst mal Eiermischung und Mehl zusammengerührt – so ganz Kuchenbäckermäßig – bevor ich die saure Sahne zugebe, da die das Backpulver reagieren lasst. Aber andererseits heißt es immer bei Muffins/Cupcakes erst alles feste und flüssige (Butter ist da evtl. die Ausnahme, da durch Öl ersetzbar) getrennt verrühren, dann kurz vereinen und backen.

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Mit besten Grüßen
    Susanne

    Antworten

    • Hallo Susanne,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung. Habe mir die Anleitung nochmal durchgelesen und beim ersten Nachlesen nicht ganz die beschriebene Hürde verstanden. Den Anleitungsteil habe ich jetzt nochmal überarbeitet und es erscheint mir eindeutiger. Danke also für den Hinweis. Die Sache mit den trockenen Zutaten zuerst verrühren kenne ich, der Teig wird in der gezeigten Variante gleichmäßiger und das Backverhalten ist besser. Schreib mir gerne wieder, ich freue mich über Austausch und Küchentratsch. Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas, habe die Muffins heute zum Rinderbraten gebacken und das war eine gute Idee. Das fluffige Gebäck lässt das Auftunken der Soße zu und das war ein Genuß. Vielen Dank für die gute Idee!

    Antworten

    • Hallo Cora, das war wirklich eine sehr gute Idee. Lass es Dir schmecken, weiterhin gutes Gelingen! LG Thomas Sixt

      Antworten